Amtlich / Einwohnergemeinden

Baugesuche

Auf der Gemeindekanzlei Neuheim, Dorfplatz 5, liegen folgende Gesuche zur Einsicht auf:
• Einwohnergemeinde Neuheim, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim: Neubau WC-Anlage Spielplatz Chilematt (Ergänzung zu Baugesuch Erneuerung Spielplatz Schulhaus Chilematt), Maiackerstrasse 12, 6345 Neuheim, GS-Nr. 8 und 9. Die Profile sind erstellt. Einsprachefrist bis und mit 10. Juni 2020.
• Yalcin Ersin, Obere Rainstrasse 12, 6345 Neuheim: Fassadensanierung, Erstellen Wintergarten (unbeheizt) und Umgebungsgestaltung, Obere Rainstrasse 12, 6345 Neuheim, GS-Nr. 577, Assek.-Nr: 340a. Die Profile sind erstellt. Einsprachefrist bis und mit 10. Juni 2020.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat Neuheim, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Neuheim, 22. Mai 2020 Abteilung Bau und Planung

877364

Belagsarbeiten Zugerbergstrasse Allenwinden

In der Zeit vom 8. bis 10. Juni 2020 werden an der Zugerbergstrasse entlang des Friedhofs bis zur Feldbergstrasse Belagsarbeiten ausgeführt.
Für den Belagseinbau ist eine Sperrung für den motorisierten Verkehr von Mittwoch, 10. Juni 2020 ab 08.00 Uhr bis Donnerstag, 11. Juni 2020 um 06.00 Uhr notwendig. Die Zufahrt auf den Zugerberg ist über Zug möglich.
Die Arbeiten sind witterungsabhängig. Über das Verschiebedatum wird vor Ort mit Plakaten informiert.

Baar, 29. Mai 2020 Einwohnergemeinde Baar
Planung/Bau

877580

Einfacher Bebauungsplan Räbmatt, Plan Nr. 7700: Rechtskraft

Der Stadtrat von Zug hat mit Beschluss Nr. 198.20 vom 28. April 2020 den einfachen Bebauungsplan Räbmatt, Plan Nr. 7700, festgesetzt. Gestützt auf § 38 Abs. 4 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) des Kantons Zug vom 26. November 1998, wird hiermit über die Rechtskraft des Beschlusses orientiert.

Zug, 29. Mai 2020 Baudepartement Stadt Zug

877458

Eröffnung des Schwimmbades Rotkreuz

Das Schwimmbad Rotkreuz wird am Montag, 8. Juni 2020 eröffnet. Das Bad ist an schönen Tagen jeweils von 09.00-20.00 Uhr (Sonntag 09.00-19.00 Uhr) geöffnet. Als Bademeister ist Patrick Tarakdijan zuständig. Für den Billettverkauf und Kioskbetrieb ist Norbert Téglàs verantwortlich. Neuerdings ist im Schwimmbad Rotkreuz nebst der Barzahlung auch die Bezahlung mit EC-Karten möglich.
Kinder, welche einen Ausweis vom Wassersicherheitscheck WSC besitzen, werden gebeten diesen Ausweis und das Armband ins Schwimmbad mitzunehmen. Mit dieser Kennzeichnung wird die Badeaufsicht übersichtlicher.

Rotkreuz, 29. Mai 2020 Einwohnergemeinde Risch
Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

877475

Eröffnung des Seebades Zweiern

Das Seebad Zweiern wird am Montag, 8. Juni 2020 eröffnet. Das Bad ist jeweils von 09.00- 21.00 Uhr geöffnet.
Die Zufahrt zum Seebad Zweiern ist mit einem Fahrverbot belegt und kann zu Fuss oder mit dem Velo zurückgelegt werden. Widerhandlungen werden gebüsst.

Rotkreuz, 29. Mai 2020 Einwohnergemeinde Risch
Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

877474

Kantonale Genehmigung der Zonenplanänderung «Hertizentrum»

Gestützt auf § 42 Abs. 3 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) des Kantons Zug vom 26. November 1998 liegt ab Freitag, 22. Mai 2020, bis Montag, 22. Juni 2020, bei der Stadtverwaltung Zug, Gubelstrasse 22, 6300 Zug, am Empfangsschalter im Erdgeschoss (Schalteröffnungszeiten Montag bis Freitag, von 08.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr) sowie beim Sekretariat des Amts für Raum und Verkehr, Verwaltungsgebäude 1, an der Aa, Aabachstrasse 5, 3. Stock, 6300 Zug (Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, von 08.00 bis 11.45 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr) öffentlich auf: Kantonale Genehmigung der Zonenplanänderung «Hertizentrum», der Änderung der Bauordnung und des Bebauungsplans «Hertizentrum» durch den Regierungsrat
Auszug aus dem Dispositiv des Genehmigungsbeschlusses:
1. Der vom Grossen Gemeinderat der Stadt Zug am 20. November 2018 beschlossene Bebauungsplan «Hertizentrum», Plan Nr. 7507, wird mit der nachfolgenden Auflage gemäss Bst. C der Erwägungen genehmigt:
Die Bestimmung zum Bebauungsplan Ziffer 17 Absatz 1 ist wie folgt zu formulieren: «Das Umgebungskonzept der Krebs und Herde GmbH vom 20. November 2018 ist für die weitere Projektierung und etappenweise Umsetzung wegleitend.»
2. Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen seit der ersten Publikation im Amtsblatt beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen. Nach Ablauf der Beschwerdefrist treten die Zonenplanänderung «Hertizentrum», Plan Nr. 7807, die Änderung der Bauordnung, Plan Nr. 7808, und der Bebauungsplan «Hertizentrum», Plan Nr. 7507, in Kraft, sofern sie nicht angefochten werden.

Zug, 22. Mai 2020 Baudirektion des Kantons Zug

877284

Kehrichtwesen

Hauptsammelstelle

Die Hauptsammelstelle an der Buchholzstrasse bleibt am Montag, 1. Juni 2020, infolge «Pfingsten» geschlossen. Am Samstag, 30. Mai 2020 und Mittwoch, 3. Juni 2020, ist die Sammelstelle normal geöffnet.

Unterägeri, 29. Mai 2020 Einwohnergemeinde Unterägeri
Bau

877574

Keine Entsorgung am Pfingstmontag, 1. Juni 2020

Auf Grund des Feiertages an Pfingstmontag, 1. Juni 2020, entfällt die Kehricht-Tour in den Gebieten Hünenberg Dorf und Bösch und wird am Mittwoch, 3. Juni 2020 nachgeholt.

Hünenberg, 22. Mai 2020 Einwohnergemeinde Hünenberg
Sicherheit und Umwelt

877294

Mobilfunkanlage Polycom_BAAR, Werkhhof, Baar

Öffentliche Auflage des Messberichts der NIS-Abnahmemessung

Am 18. März 2020 wurden in der Umgebung der Polycom Mobilfunkanlage Baar, Werkhof, Abnahmemessungen durchgeführt. Der Messbericht wurde durch das Amt für Umweltschutz überprüft. Die Messresultate bestätigen, dass die Grenzwerte eingehalten werden.
Zur Information werden folgende Unterlagen öffentlich aufgelegt:
1. Zusammenfassung des Messberichts der ENKOM AG vom 6. April 2020
2. Beurteilung des Amts für Umwelt des Kantons Zug vom 8. Mai 2020
Die Auflage erfolgt von Freitag, 29. Mai 2020 bis und mit Mittwoch, 17. Juni 2020 während den ordentlichen Büroöffnungszeiten (Montag bis Freitag, 08.00 Uhr bis 11.45 Uhr und 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr, Montag bis 18.00 Uhr) im Erdgeschoss des Gemeindehauses, Rathausstrasse 6, Baar.

Baar, 29. Mai 2020 Einwohnergemeinde Baar
Planung/Bau

877658

Parkraumbewirtschaftung: Dammstasse 18

Temporäre Aufhebung von vier öffentlichen Parkplätzen zur Benützung als Bauplatzinstallationsfläche

Das Departement Soziales, Umwelt und Sicherheit hat am 20. Mai 2020, gestützt auf § 6 Absatz 1 der Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation vom 22. Februar 1977 (BGS 751.21) und auf § 21 der Delegationsverordnung der Stadt Zug vom 12. April 2016, verfügt:
1. Vom 25. Mai 2020 bis voraussichtlich Ende November 2020 werden die vier Parkplätze Höhe Dammstrasse 18 aufgehoben und als Bauplatzinstallationsfläche für den Umbau des Gebäudes zur Verfügung gestellt.
2. Gegen diesen Beschluss kann innert 20 Tagen seit der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen. Allfälligen Beschwerden wird die aufschiebende Wirkung entzogen.

Zug, 29. Mai 2020 Stadtrat von Zug

877488

Parkraumbewirtschaftung: Dammstrasse 21

Temporäre Aufhebung von zwei öffentlichen Parkplätzen zur Benützung als Bauplatzinstallationsfläche

Das Departement Soziales, Umwelt und Sicherheit hat am 14. Mai 2020, gestützt auf § 6 Absatz 1 der Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation vom 22. Februar 1977 (BGS 751.21) und auf § 21 der Delegationsverordnung der Stadt Zug vom 12. April 2016, verfügt:
1. Während den vom 18. Mai 2020 bis voraussichtlich 31. Juli 2020 dauernden Umbauarbeiten im Bürogebäude Opus 106, Dammstrasse 21, werden vor der Liegenschaft zwei öffentliche Parkplätze aufgehoben und als Bauplatzinstallationsfläche zur Verfügung gestellt.
2. Gegen diesen Beschluss kann innert 20 Tagen seit der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen. Allfälligen Beschwerden wird die aufschiebende Wirkung entzogen.

Zug, 29. Mai 2020 Stadtrat von Zug

877684

Reklamegesuch

Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
• Delivery Hochgenuss (Schweiz), Sihlbruggstrasse 148, 6340 Baar: Reklameeinrichtungen am Gebäude Assek.-Nr. 2089a auf GS-Nr. 2462, Sihlbruggstrasse 148. Einsprachefrist bis und mit 17. Juni 2020.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

Baar, 29. Mai 2020 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

877562

Signalisation: Bundesplatz

Markierung eines Parkfeldes für Zweiradfahrzeuge

Folgende Verkehrsanordnung wurde vom Stadtrat gestützt auf Art. 3 Abs. 2 SVG und § 5 der kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation am 28. April 2020 beschlossen (Beschluss Nr. 192.20) und durch die Sicherheitsdirektion des Kantons Zug am 15. Mai 2020 genehmigt:
1. Auf dem Bundesplatz im Bereich der Velobügel: Markierung, Parkfeld für Zweiradfahrzeuge (gelb)
2. Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
3. Der Entscheid tritt nach unbenutztem Ablauf der Beschwerdefrist bzw. nach der rechtskräftigen Erledigung allfälliger Beschwerden mit dem Markieren des Parkfeldes in Kraft (Art. 107 Abs. 1 SSV).
4. Widerhandlungen gegen die Verkehrsanordnung werden nach Art. 27 und 90 SVG geahndet.

Zug, 29. Mai 2020 Stadtrat von Zug

877483

Signalisation: Industriestrasse-Terrassenweg

Signalisation «Kein Vortritt» bei der Einmündung des Radweges in den Terrassenweg

Folgende Verkehrsanordnung wurde vom Stadtrat gestützt auf Art. 3 Abs. 2 SVG und § 5 der kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation am 5. Mai 2020 beschlossen (Beschluss Nr. 214.20) und durch die Sicherheitsdirektion des Kantons Zug am 15. Mai 2020 genehmigt:
1. Knoten Industriestrasse/Terrassenweg, bei der Einmündung des Radweges in den Terrassenweg: Vortrittssignal «Kein Vortritt» (Signal 3.02 SSV)
2. Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
3. Der Entscheid tritt nach unbenutztem Ablauf der Beschwerdefrist bzw. nach der rechtskräftigen Erledigung allfälliger Beschwerden mit dem Anbringen der Signalisation in Kraft (Art. 107 Abs. 1 SSV).
4. Widerhandlungen gegen die Verkehrsanordnung werden nach Art. 27 und 90 SVG geahndet.

Zug, 29. April 2020 Stadtrat von Zug

877486

Signalisation: Letzistrasse bis St.-Johannes-Strasse

Letzistrasse, General-Guisan-Strasse bis St.-Johannes-Strasse; Einführung einer Tempo-30-Zone sowie einer Begegnungszone

Folgende Verkehrsanordnung wurde vom Stadtrat gestützt auf Art. 3 Abs. 2 des Strassenverkehrsgesetzes vom 19. Dezember 1958 (SVG; SR 741.01) und § 5 der kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation am 28. April 2020 erlassen (Beschluss Nr. 201.20) und von der Sicherheitsdirektion des Kantons Zug am 12. Mai 2020 genehmigt:
1. Auf der nördlichen Letzistrasse, General-Guisan-Strasse bis St.-Johannes-Strasse: Vorschriftensignale «Tempo-30-Zone» (Signal 2.59.1 SSV) und «Ende Tempo-30-Zone» (Signal 2.59.2 SSV), Besondere Markierung «Zone 30» und «30» gemäss SN 640 851. Im Kurvenbereich Letzi-/St.-Johannes-Strasse: Vorschriftensignale «Begegnungszone» (Signal 2.59.5 SSV) und «Ende der Begegnungszone» (Signal 2.59.6 SSV), Besondere Markierung «20» gemäss SN 640 851. Gleichzeitige Aufhebung der bestehenden Signalisation und Markierung gemäss den Stadtratsbeschlüssen vom 28. August 1967 und 22. Juli 1975                                                                                                                                                                                                                    Auf der nördlichen Letzistrasse, Einmündung General-Guisan-Strasse/südlich Letzistrasse: Vorschriftssignal «Fussweg» (Signal 2.61 SSV) mit der ergänzenden Angabe «Fahrrad» (5.31 SSV) und dem Text «gestattet», in beiden Richtungen, Markierung: «Parkverbotsfeld» (6.23 SSV) mit Piktogramm «Gehbehinderte» (5.14 SSV)
2. Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
3. Der Entscheid tritt nach unbenutztem Ablauf der Beschwerdefrist bzw. nach der rechtskräftigen Erledigung allfälliger Beschwerden mit dem Aufstellen der Signale in Kraft (Art. 107 Abs. 1 SSV).
4. Widerhandlungen gegen die Verkehrsanordnung werden nach Art. 27 und 90 SVG geahndet.

Zug, 29. Mai 2020 Stadtrat von Zug

877485

Signalisation: Oberer Landsgemeindeplatz

Temporäres Halteverbot mit gestatteten Anlieferungen

Das Departement Soziales, Umwelt und Sicherheit hat am 12. Mai 2020, gestützt auf § 6 Absatz 1 der Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation vom 22. Februar 1977 (BGS 751.21) und auf § 21 der Delegationsverordnung der Stadt Zug vom 12. April 2016, verfügt:
1. Oberer Landsgemeindeplatz, temporär, während dem Betrieb der erweiterten Aussenbestuhlungsflächen der Restaurants; Vorschriftssignal «Halten verboten» (2.49 SSV) mit Zusatz «ganzer Platz ausgenommen Anlieferungen».
2. Gegen diesen Beschluss kann innert 20 Tagen seit der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen. Allfälligen Beschwerden wird die aufschiebende Wirkung entzogen.

Zug, 29. Mai 2020 Stadtrat von Zug

877487

Sonn- und Feiertagsverkauf 2020

Gestützt auf § 5 Abs. 2 des Ruhetags- und Ladenöffnungsgesetzes vom 28. August 2003 bewilligt die Gemeinde Baar die generelle Öffnung der Verkaufsgeschäfte am Samstag, 15. August 2020 (Mariä Himmelfahrt), von 08.00 bis 17.00 Uhr und am Sonntag, 20. Dezember 2020, von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Am Freitag, 14. August 2020 findet der reguläre Abendverkauf statt.
Für das Offenhalten der Verkaufsgeschäfte an den genannten Daten müssen keine weiteren Bewilligungen eingeholt werden.

Baar, 29. Mai 2020 Einwohnergemeinde Baar
Sicherheit/Werkdienst

877476

Stadtratsbeschluss Nr. 264.20 vom 26. Mai 2020

betreffend Grosser Gemeinderat: Ivano De Gobbi; Gewählterklärung
Der Stadtrat nimmt vom Bericht des Präsidialdepartements Kenntnis und

beschliesst:

1. Ivano De Gobbi wird per 3. Juni 2020 für den Rest der Legislatur 2019-2022 als Mitglied des Grossen Gemeinderats für gewählt erklärt.
2. Gegen diesen Beschluss kann innert zehn Tagen nach der Amtsblattpublikation beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Beschwerde gemäss § 67 des Wahl- und Abstimmungsgesetzes erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen.
3. Dieser Beschluss wird im Amtsblatt des Kantons Zug bekannt gegeben.
4. Die Stadtkanzlei wird mit dem Vollzug beauftragt.

Zug, 26. Mai 2020 Stadtkanzlei Zug

877599

Stellenausschreibung

Baar ist eine attraktive, innovative Zuger Gemeinde mit rund 25000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Unser Sozialdienst nimmt die Aufgaben der freiwilligen und gesetzlichen Sozialhilfe und -beratung wahr und führt eine Beratungsstelle für Kindesschutz. Für unser Sekretariat in der Abteilung Soziales/Familie suchen wir per 1. Juli 2020 oder nach Vereinbarung eine dienstleistungsorientierte Persönlichkeit für die neue Stelle als:

Leiterin Sekretariat/Leiter Sekretariat, Arbeitspensum 80-100%

Ihr Verantwortungsbereich: Koordination und Führung eines Teams von vier Mitarbeitenden im Bereich Administration/Sachbearbeitung; Sachbearbeitung für den Sozialdienst und die Fachstellen Familienergänzende Kinderbetreuung und Gesundheit/Alter; Buchhaltung für die Sozialhilfe; Organisation und Administration für die Integrationsprogramme; Administration der Heimfinanzierungen und ambulanten Unterstützungsmassnahmen; Superuser der IT-Tools.
Ihr Profil: Kaufmännische oder gleichwertige Ausbildung mit Weiterbildung im Sozialversicherungsbereich; Führungserfahrung mit hoher Sozialkompetenz; Erfahrung in Konzept- und Projektarbeit; Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung; verantwortungsbewusste, belastbare Persönlichkeit mit Verständnis für Menschen in schwierigen Lebenssituationen; Gewandtheit im schriftlichen und mündlichen Ausdruck sowie Zahlenaffin und Verständnis für komplexe Zusammenhänge; kundenfreundliches und sicheres Auftreten.
Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle Führungs- und vielseitige Sachbearbeitungsaufgabe in einem aufgeschlossenen, engagierten Team. Es erwartet Sie eine moderne Infrastruktur sowie fortschrittliche Anstellungsbedingungen und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Weitere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen gerne Simone Daepp, Leiterin des Sozialdienstes, Telefon 041 769 07 20. Ihre vollständige Bewerbung mit Foto senden Sie bitte bis 3. Juni 2020 an die Einwohnergemeinde Baar, Personaldienst, Postfach, 6341 Baar oder an:
katica.brdar@baar.ch.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Baar, 22. Mai 2020 Einwohnergemeinde Baar
Präsidiales/Kultur

877362

Stellenausschreibung

Die sehr schön am Zugersee gelegene Gemeinde Cham mit rund 17000 Einwohnerinnen und Einwohnern entwickelt sich stetig. Die damit verbundenen Aufgaben zur Pflege des öffentlichen Raums und der öffentlichen Infrastrukturen werden aufwändiger und vielfältiger. Für unseren dienstleistungsorientierten Werkhof suchen wir im Rahmen einer Nachfolgeregelung per 1. September 2020 oder nach Vereinbarung eine führungsstarke Persönlichkeit als

Bereichsleiterin Werkhof/Bereichsleiter Werkhof (100%)

Ihre Aufgaben: Fachliche, organisatorische und personelle Führung des Werkhofs der Gemeinde Cham; Verantwortung für Instandhaltung, Erhalt und Betrieb der gemeindlichen Infrastrukturen (Strassen, Wege, Plätze, Grünanlagen, Siedlungsentwässerung und Entsorgung); Arbeitsvorbereitung und Arbeitsplanung von 19 motivierten Mitarbeitenden; selbstständige Planung, Organisation und Durchführung von Projekten insbesondere im Bereich Strassenunterhalt; mehrjährige Unterhaltsplanung sowie Budgeterstellung und -verantwortung.
Unser Angebot: Verantwortungsvolle Leitungsaufgabe und anspruchsvolle Tätigkeit in modernem Werkhof; vielfältiges Arbeitsfeld und Gestaltungsmöglichkeiten; selbstständiger und abwechslungsreicher Arbeitsalltag; erfahrenes und engagiertes Team; fortschrittliche Arbeitsbedingungen.
Ihr Profil: Abgeschlossene Weiterbildung zum Bauführer, Bauleiter o.Ä.; Führungserfahrung; Praxiserfahrung im Bereich Strassenbau und/oder Strassenunterhalt; professioneller Umgang mit Einwohnern und ihren Anliegen; Teamfähigkeit und Flexibilität; gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in Deutsch.
Wir freuen uns auf Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen bis 7. Juni 2020 online. Zu finden ist der Bewerbungslink auf unserer Homepage www.cham.ch unter offene Stellen.
Für Auskünfte steht Ihnen Marc Amgwerd, Abteilungsleiter Verkehr und Sicherheit (041 723 87 71) gerne zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auch auf www.cham.ch.

Cham, 29. Mai 2020 Einwohnergemeinde Cham

877473