Einwohnergemeinden / Neuheim

Baugesuch

Auf der Gemeindekanzlei Neuheim, Dorfplatz 5, liegt folgendes Gesuch zur Einsicht auf:
• Roland Sidler, Zugerstrasse 62a, 6314 Unterägeri: Sitzplatzverglasung, Obere Rain- strasse 60, GS-Nr. 779, Assek.-Nr: 534a. Die Profile sind erstellt. Einsprachefrist bis und mit 25. September 2019.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat Neuheim, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Neuheim, 6. September 2019 Abteilung Bau und Planung

866943

Parkplatz Lindenhalle gesperrt

Wir weisen Sie darauf hin, dass der Parkplatz vor der Lindenhalle ab Montag, 16. September bis Dienstag, 24. September 2019, wegen der Neuheimer Chilbi 2019 nicht zur Verfügung steht.

Neuheim, 13. September 2019 Abteilung Sicherheit
Infrastruktur und Verkehr

866058

Verkehrseinschränkungen

Temporäre Verkehrsanordnung

Die Abteilung Sicherheit, Infrastruktur und Verkehr verfügt, gemäss § 6 Abs. 1 der Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation vom 22. Februar 1977, im Zusammenhang mit dem
Chilbibetrieb auf der Neuhofstrasse, für die Zeit vom Samstag, 21.-Sonntag, 22. September 2019 folgenden temporären Verkehrsanordnungen:

1. Einbahn Neuhofstrasse Fahrtrichtung Einlenker Hinterburgstrasse bis Einlenker Dorfstrasse
2. Parkieren auf Gehweg entlang der Neuhofstrasse
3. Fahrverbot ab Einlenker Werkhof, Fahrtrichtung Mehrzweckgebäude

Gegen diesen Entscheid kann innert 20 Tagen nach der Mitteilung beim Gemeinderat Neuheim, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim, schriftliche Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdefrist muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entschied ist beizufügen oder genau zu bezeichnen und soweit möglich beizufügen.
Die temporären Verkehrsanordnungen treten nach Erfolg der Publikation und Signalisation in Kraft. Einer allfälligen Verwaltungsbeschwerde wird gem. § 45 Abs. 1 des kantonalen Verwaltungsrechtspflegegesetzes die aufschiebende Wirkung entzogen. Wiederhandlungen gegen die Verkehrsanordnungen werden nach § 27 Abs. 1 und § 90 Abs. 1 SVG geahndet.

Neuheim, 13. September 2019 Abteilung Sicherheit
Infrastruktur und Verkehr

867293