Amtlich / Einwohnergemeinden

Alterszentren mit Leistungsvereinbarung der Stadt Zug

- Alterszentren Zug, mit den Zentren Frauensteinmatt, Herti und Neustadt, Bewohneranmeldung, Hertizentrum 7, 6303 Zug
Telefon 041 729 64 64, E-Mail: bewohneranmeldung@alterszentrenzug.ch
- Seniorenzentrum Mülimatt, Mülimatt 3, 6317 Oberwil bei Zug
Telefon 041 560 15 15, E-Mail: info@muelimatt.ch
- Chlösterli, Chlösterli 1, 6314 Unterägeri
Telefon 041 754 66 00, E-Mail: info@chloesterli.ch

Alterszentren mit Leistungsvereinbarung der Stadt Zug

872219

Anzeige einer Familiengrabauflösung

Friedhof Walchwil

Das Familiengrab E. Günter sel. (1886-1980) wird anfangs Dezember 2020 aufgelöst. Auskünfte erteilt die Abteilung Infrastruktur/Sicherheit.

Walchwil, 20. November 2020 Einwohnergemeinde Walchwil
Infrastruktur/Sicherheit

883806

Baugesuch

Im Foyer des Rathauses, Bahnhofstrasse 3, liegen folgende Baugesuchsunterlagen zur Einsichtnahme auf:
• Patrick und Britta Gaetani, Eschenring 14, 6300 Zug; vertreten durch Ruedi Sorg, Bahnhofstrasse 42, 6162 Entlebuch: Rückbau und Neubau Einfamilienhaus, Assek.-Nr. 08.00410A, GS-Nr. 713, Ruchlistrasse 14. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
Einsprachen mit Antrag und Begründung sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes des Kantons Zug schriftlich beim Gemeinderat Steinhausen einzureichen.

Steinhausen, 13. November 2020 Gemeinde Steinhausen
Bau und Umwelt

883623

Baugesuch

Auf der Gemeindekanzlei Neuheim, Dorfplatz 5, liegt folgendes Gesuch zur Einsicht auf:
• Frei Philipp, Baarburgstrasse 40, 6345 Neuheim: Umnutzung Scheune in Stilles Gewerbe, Einbau Sektionaltor, Baarburgstrasse 40, Neuheim, Assek.-Nr. 55c, GS-Nr. 270 (Bauvorhaben ausserhalb der Bauzonen, Koordinaten: 2685304.230/1227882.770). Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat Neuheim, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Neuheim, 13. November 2020 Abteilung Bau und Planung

883447

Baugesuch

In der Abteilung Bau und Planung der Einwohnergemeinde Hünenberg liegt zu den Bürozeiten folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
• Schneiter Romana und Mosimann Michael, St. Wolfgangstrasse 27, 6331 Hünenberg: Einbau einer offenen Wind- und Wetterschutzverglasung beim gedeckten Sitzplatz im Untergeschoss, St. Wolfgangstrasse 27, Assek.-Nr. 607a, GS-Nr. 1026. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
Einsprachen gegen Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Hünenberg, 6331 Hünenberg einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Hünenberg, 13. November 2020 Einwohnergemeinde Hünenberg
Bau und Planung

883554

Baugesuche

Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
• Architekten B+S, Kirchenstrasse 13, 6302 Zug, als Projektverfasser: Neubau Einfamilienhaus auf GS-Nr. 4310, Sonnrain, gemäss Bebauungsplan Bannäbni Süd. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
• Lustenberger Architektur AG, Rathausstrasse 9, 6340 Baar: Umbau und Sanierungsarbeiten sowie Anbau Sitzplatz am Gebäude Assek.-Nr. 18a auf GS-Nr. 90, Dorfstrasse 9a, im Perimeter des Bebauungsplanes Dorfstrasse/Dorfmatt. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
• Stephan Koller, Oberdorfstrasse 22, 6340 Baar: Ersatz Hecke mit neuer Einfriedung beim Gebäude Assek.-Nr. 2178a auf GS-Nr. 3220, Oberdorfstrasse 22. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

Baar, 13. November 2020 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

883457

Baugesuche

Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
• Thomas und Sara Bohnenblust Sucic, Burgmatt 25a, 6340 Baar: Dachfenster- sowie Fenstervergrösserung im EG beim Gebäude Assek.-Nr. 2087a auf GS-Nr. 3159, Burgmatt 25a, im Perimeter der Arealüberbauung «Burgmatt». Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
• Tatiana Borer, Albisblick 27, 6319 Allenwinden: Anbau Wintergarten, Terrassenvergrösserung sowie Neubau Aussentreppe bei Gebäude Assek.-Nr. 1834a auf GS-Nr. 2805, Albisblick 27, 6319 Allenwinden. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

Baar, 20. November 2020 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

883825

Baugesuche

Im Stadthaus an der Gubelstrasse 22, am Empfangsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr nachstehende Baugesuche auf:
• CSL Partner Architekten AG, Marktgasse 15, 6340 Baar: Abbruch 2-Familien- und Wohnhaus mit Büro, Assek.-Nr. 2277a, 2013a, Im Rötel 2 und 4. Neubau Ein- und Mehrfamilienhaus mit Autoeinstellhalle, PV-Anlagen, Swimming-Pool, Containerstandort, 2 Autoabstellplätze, GS-Nrn. 3749, 2967, Im Rötel. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
• CSL Partner Architekten AG, Marktgasse 15, 6340 Baar: Neue Umgebungsgestaltung mit geschlossener Pergola auf der Ostseite Mehrfamilienhaus Assek.-Nr. 920a, GS-Nr. 187, Chamer Fussweg 9. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
• Korporation Zug, Poststrasse 16, 6300 Zug: Remisenanbau an bestehende Scheune Nordseite Assek.-Nr. 570c, Mistplattenvergrösserung, GS-Nr. 1863, Walishof, Zugerberg. Ausserhalb der Bauzonen. Landwirtschaftszone. Koordinaten: 2683579/1223469. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
• Novair Klima AG, Untermüli 6, 6300 Zug: Neues Aussenklimagerät auf dem Flachdach, Geschäftshaus Assek.-Nr. 449a, GS-Nr. 565, Baarerstrasse 38. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
• Stadt Zug, Finanzdepartement, Immobilien, Gubelstrasse 24, 6301 Zug: Neue Fluchttreppe Nordost und Fluchttüre Südost, brandschutztechnische Massnahmen, Aulatrakt Trakt 4, Assek.-Nr. 2406a, GS-Nr. 624, Loretostrasse 10. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, Stadthaus, Gubelstrasse 22, Postfach, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Zug, 13. November 2020 Baudepartement Stadt Zug

883635

Baugesuche

In der Abteilung Bau der Einwohnergemeinde Menzingen liegen zu den Bürozeiten folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• STWEG-Gemeinschaft, Neudorfstrasse 37, 6313 Menzingen; vertreten durch Hammer Retex AG, Sinserstrasse 67, 6330 Cham: Errichtung Doppel-Unterflurcontainer, Neudorfstrasse 37, 6313 Menzingen, Assek.-Nr. 590a, GS-Nr. 1536. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
• Hofmann Gabriela und Peter, Kreuzrain 3, 6313 Edlibach: Installation Klimagerät auf Gebäude-Dach Assek.-Nr. 870a, Kreuzrain 3, 6313 Edlibach, Assek.-Nr. 870a, GS-Nr. 1245. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
• Botsoff Lawrence, Vorderbergstrasse 3, 6318 Walchwil: Installation Luft-/Wasser-Wärmepumpe (Aussenaufstellung) beim Gebäude Assek.-Nr. 775a, Mühlestrasse 10, 6313 Edlibach (abgeänderte Baueingabe), Assek.-Nr. 775a, GS-Nr. 319. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen gegen Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Menzingen, 6313 Menzingen einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Menzingen, 20. November 2020 Einwohnergemeinde Menzingen

883735

Baugesuche

Beim Empfang der Einwohnergemeinde Unterägeri liegen zu den Bürozeiten folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• A. Iten Immobilien GmbH, Zugerstrasse 50, 6314 Unterägeri; vertreten durch Schumacher Architektur AG, Höfnerstrasse 60, 6314 Unterägeri: Abbruch bestehende Gebäude (Assek.-Nrn. 1037 a + b und 1038 a + b) und Neubau 5 Reiheneinfamilienhäuser mit Garage und Aufbau Sonnenkollektoren, GS-Nrn. 204, 225, 226 und 1150, Neuschellstrasse. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
• Korporation Unterägeri, Zugerbergstrasse 32, 6314 Unterägeri; vertreten durch Strüby Konzept AG, Steinbislin 2, 6423 Seewen: Neubau Gewerbegebäude mit Heizzentrale (Fernwärme-Holzheizwerk) und Wohnungen - Projektänderung «Kaminhöhen», GS-Nr. 2061, Rain, Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.

Die Baugesuchsunterlagen können auch digital bei der Abteilung Bau angefordert werden (marlene.friedrich@unteraegeri.ch).

Einsprachen gegen Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Unterägeri, 6314 Unterägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Unterägeri, 20. November 2020 Gemeindeverwaltung Unterägeri
Abteilung Bau

883737

Baugesuche

In der Abteilung Bau der Einwohnergemeinde Menzingen liegen zu den Bürozeiten folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• Andy Wickart Haustechnik AG, Oberdorf 5, 6313 Finstersee: Luft-Wasser-Wärmepumpe-Austausch (Innenaufstellung) beim Gebäude Assek.-Nr. 617a, Eustrasse 34, 6313 Menzingen, Assek.-Nr. 617a, GS-Nr. 1575. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
• Hegglin Eugen, Neudorfstrasse 7, 6313 Menzingen, vertreten durch Roland Kälin Architekten GmbH, Neudorfstrasse 4, 6313 Menzingen: Neuaufteilung von 4½-Zimmer-Wohnung zu zwei 2-Zimmer-Wohnungen, Neudorfstrasse 7, 6313 Menzingen, Assek.-Nr. 637a, GS-Nr. 44. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020. Ohne Profilierung.
• Blattmann Pius, Gottschalkenberg 3, 6315 Alosen; vertreten durch Iten & Henggeler Holzbau AG, Gewerbezone 8, 6315 Morgarten: Ersatzbau Bauernhaus Assek.-Nr. 298b und Neubau Garage, Gottschalkenberg 3, 6315 Alosen, Assek.-Nr. 298b, GS.Nr. 862. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt. Dieses Projekt wird voraussichtlich mit einem Bundes- und Kantonsbeitrag unterstützt. Für gesamtschweizerisch tätige Schutzorganisationen besteht ein Beschwerderecht nach Art. 97 des Bundesgesetzes vom 29. April 1998 über die Landwirtschaft (SR 910.1).
Einsprachen gegen Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Menzingen, 6313 Menzingen einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Menzingen, 13. November 2020 Einwohnergemeinde Menzingen

883446

Baugesuche

Im Eingangsbereich der Gemeindeverwaltung Risch liegen zu den Bürozeiten folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• Konsortium Waldhof, Waldetenstrasse 21, 6343 Rotkreuz; vertreten durch Hausherr Architektur AG, Lindenmatt 12, 6343 Rotkreuz: Abbruch Scheune und Nebengebäude; Neubau 5 Wohngebäude mit geringem Gewerbeanteil; Teil des einfachen Bebauungsplans «Waldhof-Lindenmatt, Rotkreuz», GS-Nrn. 2328 und 2328, Waldhof 7, Lindenmatt 17, 19, 21 und 23, Rotkreuz. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
• AMC International AG, Buonaserstrasse 30, 6343 Rotkreuz: Rückbau Brunnenanlage, Sanierung bestehender Parkplätze und Erstellung von vier neuen Parkplätzen mit Ladestation für Elektrofahrzeuge beim Büro und Lagergebäude Assek.-Nr. 425a, GS-Nr. 160, Buonaserstrasse 30, Rotkreuz. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat Risch, 6343 Risch einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Rotkreuz, 20. November 2020 Gemeinde Risch
Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

883879

Baugesuche

Im Stadthaus an der Gubelstrasse 22, am Empfangsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr nachstehende Baugesuche auf:
• Niquille-Hungerbühler Pascal und Barbara, Artherstrasse 182, 6317 Oberwil: Dachflächenfenster und Oblicht auf der Nordostseite, Dachsanierung mit PV-Anlage, Wärmepumpe mit Seewassernutzung, Einfamilienhaus Assek.-Nr. 1420a, GS-Nr. 2087, Artherstrasse 182. Der Entwurf der fischereirechtlichen Bewilligung liegt bei. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020.
• Röösli Architekten AG, Gotthardstrasse 31, 6300 Zug: Dachflächenfenstereinbau und Pergola im Dachgeschoss Südostseite, Umbauten, Wohn- und Geschäftshaus Assek.- Nr. 3731a, GS-Nr. 1274, Ägeristrasse 26. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020.
• Simmen Style AG, Zentrum Staldenbach, 8808 Pfäffikon: Bauermittlung. Umgebung im Gewässerraum für Neubauten, GS-Nr. 166, Chamerstrasse 85. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020.
• Stadt Zug, Baudepartement, Tiefbau, Gubelstrasse 22, 6301 Zug: Vier Unterflurcontainer nordwestlich Mehrfamilienhaus Assek.-Nr. 2506a, GS-Nr. 3483, Steinhauserstrasse 27-33, Riedmatt. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020.
• Tech Cluster Zug AG, Industriestrasse 66, 6302 Zug; vertreten durch: Amstein + Walthert AG, Andreasstrasse 5, 8050 Zürich: Teilrückbau auf der Südseite Bau 25B Hochregallager Assek.-Nr. 931z, Wiederaufbau mit Energiezentrale, Monoblock mit Sturmlüftung, Gaskamine, Rampenanbau und Fluchttreppen Nordwestseite am nördlichen Ende Hochregallager, GS-Nrn. 1766, 4891, Industriestrasse. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020.
• Verein Kloster Maria Opferung, Klosterstrasse 2, 6300 Zug: Umbauten, zum Teil gedeckter Auslauf auf der Südseite, Scheune Assek.-Nr. 391c, GS-Nr. 1707, Klosterstrasse 6. Ausserhalb der Bauzonen. Landwirtschaftszone. Koordinaten: 2682123/1224147. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020.
• V-Zug Infra AG, Industriestrasse 66, 6302 Zug: Abbruch Produktionshalle Nord, Assek.- Nr. 931y, Industriestrasse. Neubau Technologie Cluster, Zephyr Zentral Ost, Produktions- und Lagergebäude mit PV-Anlagen, GS-Nr. 1766, Industriestrasse. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020.
• WWZ Netze AG, Chollerstrasse 24, 6301 Zug: Fernwärme Cluster Lüssi inkl. Loreto, Etappe 12 und Etappe 11 und 13 teilweise, Bergli, GS-Nrn. 3868, 3843. Ausserhalb Bauzonen. Koordinaten: 2682052/1225202 und 2682018/1225216. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020.
• Stadlin Michael und Margarete, Weinbergstrasse 42a, 6300 Zug: Neubau Mehrfamilienhaus, z.T. mit Balkonverglasung und Photovoltaikanlage auf Flachdach, Autoeinstellhalle, 2 Autoabstellplätze, Velostandort, GS-Nr. 3385, Fadenstrasse 47. Abgeänderte Pläne. Vordach Nordseite. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, Stadthaus, Gubelstrasse 22, Postfach, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Zug, 20. November 2020 Baudepartement Stadt Zug

883883

Baugesuche

Bei der Abteilung Bau und Sicherheit der Einwohnergemeinde Oberägeri, im Rathaus, liegen folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• STWEG Riedmattli 3, c/o Savkovic Dusko, Riedmattli 3, 6315 Oberägeri: Neuerstellung Photovoltaikanlage auf Dach des best. Gebäudes, Riedmattli 3, Assek.-Nr. 1569a, GS- Nr. 2174. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
• Schwartz Joseph, Schwerzelrain 7, 6315 Oberägeri: Einbau von runden anstatt rechteckigen Dachfenstern (nachträgliches Gesuch), Schwerzelrain 7, Assek.-Nr. 1179a, GS-Nr. 816. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
• Schwartz Joseph, Schwerzelrain 7, 6315 Oberägeri: Erneuerung Dacheindeckung (nachträgliches Gesuch), Schwerzelrain 7, Assek.-Nr. 1179a, GS-Nr. 816. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
• Schwartz Joseph, Schwerzelrain 7, 6315 Oberägeri: Verbreiterung Vordach (nachträgliches Gesuch), Schwerzelrain 7, Assek.-Nr. 1179a, GS-Nr. 816. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
• Schwartz Joseph, Schwerzelrain 7, 6315 Oberägeri: Ersatz von zwei Aluminiumfüllungen durch zwei Glasfüllungen in Pfosten-Riegel-Nordfassade (nachträgliches Gesuch), Schwerzelrain 7, Assek.-Nr. 1179a, GS-Nr. 816. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
Einsprachen gegen Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Oberägeri, Alosenstrasse 2, 6315 Oberägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Oberägeri, 13. November 2020 Abteilung Bau und Sicherheit

883488

Baugesuche

Im Eingangsbereich der Gemeindeverwaltung Risch liegen zu den Bürozeiten folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• Nerpas Dieter, Floraweg 11, 6343 Buonas; Projektverfasser: marty architektur ag, Ratskellergasse 2, 6430 Schwyz: Neubau von 3 Parkplätzen beim 3-Familienhaus Assek.-Nr. 941a, GS-Nr. 608, Floraweg 6, Buonas. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
• Dedukic Nesim und Mirsada, Buonaserstrasse 28b, 6343 Rotkreuz: Balkonverglasung (Wintergarten) im 3. OG des 23-Familienhauses Assek.-Nr. 878a, GS-Nr. 1733, Buonaserstrasse 28b, Rotkreuz. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat Risch, 6343 Risch einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Rotkreuz, 13. November 2020 Gemeinde Risch
Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

883523

Baugesuche

Beim Empfang der Einwohnergemeinde Unterägeri liegen zu den Bürozeiten folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• Eva Maria und Christoph Müller, Zimmelstrasse 48, 6314 Unterägeri; Projektverfasser Alois M. Fischer Architekten AG, Röhrliberg 46, 6330 Cham: Abbruch best. Gebäude (Assek.-Nr. 882a) und Neubau Mehrfamilienhaus mit Garage und Keller, GS-Nr. 942, Zimmelstrasse 48. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
• Guido Bassing, Furrenstrasse 28f, 6314 Unterägeri: Fassadenrenovation mit Anbau Balkon, GS-Nr. 2089, Assek.-Nr. 1548a, Furrenstrasse 28f. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
• John Burton, Baarermattstrasse 8f, 6340 Baar: Ersatz best. Fenster, Aussen-Aufstellung Luft-Wasser-Wärmepumpe, Anbau Kellerraum im UG, GS-Nr. 1344, Assek.-Nr. 1362a, Seehofmatt 5. Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.

Die Baugesuchsunterlagen können auch digital bei der Abteilung Bau angefordert werden (marlene.friedrich@unteraegeri.ch).

Einsprachen gegen Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Unterägeri, 6314 Unterägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Unterägeri, 13. November 2020 Einwohnergemeinde Unterägeri
Abteilung Bau

883543

Baugesuche

Bei der Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, 6330 Cham, liegen zu den Bürozeiten folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• Energie 24 GmbH, Kalchtarenstrasse 13, 8912 Obfelden: Photovoltaikanlage auf Gartenhaus, Friesencham 14, 6330 Cham, Assek.-Nr. 120b, GS-Nr. 687, Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020.
• HIAG Immobilien Schweiz AG, Löwenstrasse 51, 8001 Zürich: Zwei Mehrfamilienhäuser im Baufeld B (gemäss Bebauungsplan Cham Nord 01), Lorzenparkstrasse, GS-Nr. 3165. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
• Pro Natura Zug, Lüssiweg 8, 6300 Zug; Erstellung Laubfroschweiher, Hattwil, GS-Nr. 1084, Koordinaten (ausserhalb Bauzone) 2675396/1230617. Einsprachefrist bis und mit 9. Dezember 2020. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) dem Gemeinderat im Doppel einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Cham, 20. November 2020 Einwohnergemeinde Cham
Planung und Hochbau

883881

Beschluss des Grossen Gemeinderats von Zug Nr. 1717

betreffend Teilrevision des Reglements über die Entschädigungen der Behörden und Kommissionsmitglieder der Stadt Zug sowie Neufestsetzung der Entschädigungen an die Fraktionen des Grossen Gemeinderates

Der Grosse Gemeinderat von Zug beschliesst in Kenntnis von Bericht und Antrag des Büros GGR Nr. 2602.1 vom 14. Oktober 2020:
1. Die Änderung von § 1 Abs. 1, 2 und 5 des Reglements über die Entschädigungen der Behörden und Kommissionsmitglieder der Stadt Zug vom 5. September 2000 (SRZ 151.7) wird zum Beschluss erhoben.
2. Die Entschädigungen an die Fraktionen des Grossen Gemeinderates werden wie folgt festgesetzt:
a) Grundentschädigung von Fr. 6000.- pro Fraktion und Jahr;
b) Zuschuss von Fr. 500.- pro Fraktionsmitglied und Jahr.
3. Den Mitgliedern des Grossen Gemeinderates, die keiner Fraktion angehören, wird eine Entschädigung von Fr. 500.- pro Jahr ausgerichtet.
4. Der Beschluss des Grossen Gemeinderates von Zug Nr. 1039 betreffend Entschädigungen an die Fraktionen des Grossen Gemeinderates der Einwohnergemeinde Zug vom 3. Oktober 1995 (SRZ 152.3) wird aufgehoben.
5. Dieser Beschluss tritt am 1. Januar 2021 in Kraft. Er wird im Amtsblatt des Kantons Zug bekannt gegeben und in die Amtliche Sammlung der Ratsbeschlüsse aufgenommen.
6. Der Stadtrat wird mit dem Vollzug beauftragt.
7. Gegen diesen Beschluss kann
a) gemäss § 17 Abs. 1 des Gemeindegesetzes in Verbindung mit §§ 39 ff. des Verwaltungsrechtspflegegesetzes beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdefrist beträgt 20 Tage und der Fristenlauf beginnt am Tag nach der Veröffentlichung im Amtsblatt. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
b) gemäss § 17bis des Gemeindegesetzes in Verbindung mit §§ 67 ff. des Wahl- und Abstimmungsgesetzes wegen Verletzung des Stimmrechts beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Stimmrechtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdefrist beträgt zehn Tage und der Fristenlauf beginnt am Tag nach der Veröffentlichung im Amtsblatt. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

Zug, 17. November 2020 Bruno Zimmermann, Präsident
Martin Würmli, Stadtschreiber

883918

Beschluss des Grossen Gemeinderats von Zug Nr. 1718

betreffend Verwendung Ertragsüberschuss: Massnahmen zur Milderung der wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus; Nachtragskredit

Der Grosse Gemeinderat von Zug beschliesst in Kenntnis von Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2617 vom 15. September 2020:
1. Der Verwendung der finanziellen Mittel aus dem Coronafonds gemäss Vorlage Nr. 2617 wird zugestimmt.
2. Der Totalbetrag von Fr. 4433892.87 (abzüglich bereits bewilligte Pro Zug Gutscheine im Wert von Fr. 3055600.-, mithin Fr. 1378292.87) wird der Erfolgsrechnung belastet. Das Budget 2020 wird somit überschritten. Die entstehenden Budgetüberschreitungen werden in der Jahresrechnung 2020 begründet.
3. Die Fondsentnahmen im Zuständigkeitsbereich des Stadtrates im Gesamtbetrag von Fr. 231303.25 werden zur Kenntnis genommen.
4. Dieser Beschluss tritt sofort in Kraft. Er wird im Amtsblatt des Kantons Zug veröffentlicht und in die Amtliche Sammlung der Ratsbeschlüsse aufgenommen.
5. Der Stadtrat wird mit dem Vollzug beauftragt.
6. Gegen diesen Beschluss kann
a) gemäss § 17 Abs. 1 des Gemeindegesetzes in Verbindung mit §§ 39 ff. des Verwaltungsrechtpflegegesetzes beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdefrist beträgt 20 Tage und der Fristenlauf beginnt am Tag nach der Veröffentlichung im Amtsblatt. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
b) gemäss § 17bis des Gemeindegesetzes in Verbindung mit §§ 67 ff. des Wahl- und Abstimmungsgesetzes wegen Verletzung des Stimmrechts beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Stimmrechtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdefrist beträgt zehn Tage und der Fristenlauf beginnt am Tag nach der Veröffentlichung im Amtsblatt. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

Zug, 17. November 2020 Bruno Zimmermann, Präsident
Martin Würmli, Stadtschreiber

883928

Beschluss des Grossen Gemeinderats von Zug Nr. 1719

betreffend Reglement über die Benützung der öffentlichen Anlagen; Erlass von Hundeverboten für öffentliche Badeanlagen, Kompetenzzuweisung an den Stadtrat

Der Grosse Gemeinderat von Zug beschliesst in Kenntnis von Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2624 vom 3. November 2020:
1. Die Änderung von § 5 Abs. 2 sowie von § 22 Abs. 1 des Reglements über die Benützung der öffentlichen Anlagen vom 21. November 2017 (SRZ 441.2) wird zum Beschluss erhoben.
2. Diese Änderung untersteht dem fakultativen Referendum gemäss § 8 der Gemeindeordnung der Stadt Zug vom 1. Februar 2005.
3. Diese Änderung wird im Amtsblatt des Kantons Zug bekannt gegeben und in die Amtliche Sammlung der Ratsbeschlüsse aufgenommen.
4. Dieser Beschluss tritt am 1. März 2021 in Kraft.
5. Der Stadtrat wird mit dem Vollzug beauftragt.
6. Gegen diesen Beschluss kann
a) gemäss § 17 Abs. 1 des Gemeindegesetzes in Verbindung mit §§ 39 ff. des Verwaltungsrechtspflegegesetzes beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdefrist beträgt 20 Tage und der Fristenlauf beginnt am Tag nach der Veröffentlichung im Amtsblatt. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
b) gemäss § 17bis des Gemeindegesetzes in Verbindung mit §§ 67 ff. des Wahl- und Abstimmungsgesetzes wegen Verletzung des Stimmrechts beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Stimmrechtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdefrist beträgt zehn Tage und der Fristenlauf beginnt am Tag nach der Veröffentlichung im Amtsblatt. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
Referendumsfrist: 21. Dezember 2020

Zug, 17. November 2020 Bruno Zimmermann, Präsident
Martin Würmli, Stadtschreiber

883940