Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 7. Dezember 2018
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Kantonale Mitteilungen / Baudirektion

Ausschreibung

1. Auftraggeber

1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudirektion des Kantons Zug
Beschaffungsstelle/Organisator: Tiefbauamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 53 30, Fax 041 728 53 39, E-Mail: info.tba@zg.ch

1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken

www.ebau.ch
Bei Fragen wenden Sie sich an:
Tiefbauamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 53 30, Fax 041 728 53 39, E-Mail: info.tba@zg.ch

1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen

13. Dezember 2018

1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes

Datum: 31. Januar 2019, Uhrzeit: 16.00

1.5 Datum der Offertöffnung

31. Januar 2019, Uhrzeit: 16.00

1.6 Art des Auftraggebers

Kanton

1.7 Verfahrensart

Offenes Verfahren

1.8 Auftragsart

Bauauftrag

1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag

Nein

2. Beschaffungsobjekt

2.1 Art des Bauauftrages

Ausführung

2.2 Projekttitel der Beschaffung

Tangente Zug/Baar - Signalisation und Wegweisung

2.4 Aufteilung in Lose?

Nein

2.5 Gemeinschaftsvokabular

CPV: 45000000 - Bauarbeiten

2.6 Detaillierter Projektbeschrieb

Liefern und Erstellen der statischen Signalisation sowie der statischen und dynamischen Wegweisung (ohne Stahlbau für Signalbrücken).

2.7 Ort der Ausführung

Gemeinden Zug und Baar

2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 28. Juni 2019, Ende: 31. Dezember 2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein

2.9 Optionen

Nein

2.10 Zuschlagskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

2.11 Werden Varianten zugelassen?

Nein

2.12 Werden Teilangebote zugelassen?

Nein

2.13 Ausführungstermin

Beginn 28. Juni 2019 und Ende 31. Dezember 2021

3. Bedingungen

3.7 Eignungskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

3.8 Geforderte Nachweise

Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen

Kosten: Keine

3.10 Sprachen für Angebote

Deutsch

3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen

zu beziehen von folgender Adresse:
www.ebau.ch
Bei Fragen wenden Sie sich an:
Tiefbauamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 53 30, Fax 041 728 53 39, E-Mail: info.tba@zg.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 30. November 2018 bis 31. Januar 2019
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Für die Identifikation des Anbietenden und zur allfälligen Nachlieferung von Informationen oder Änderungen muss sich jeder Anbietende registrieren.

4. Andere Informationen

4.7 Rechtsmittelbelehrung

Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

Zug, 30. November 2018 Baudirektion des Kantons Zug

854188

Gebäudeprogramm 2018

Attraktive Beiträge an Gebäudesanierungen und GEAK Plus

Im Rahmen des Gebäudeprogramms 2018 fördert der Kanton Zug:
- Erstellung eines GEAK Plus (Gebäudeenergieausweis der Kantone mit Beratungsbericht): pauschal Fr. 1500.-.
- Massnahmen zur Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich: Fr. 60.- pro Quadratmeter
- Umfassende Gesamtsanierungen mit Minergie-Zertifikat: Beitragshöhe je nach Gebäudekategorie und erreichtem Standard
Weitere Informationen und Gesuchsportal: www.dasgebaeudeprogramm.ch.

Zug, 31. August 2018 Energiefachstelle des Kantons Zug

849164

Gestaltungsplananpassung Deponie Alznach

Gesuch der Ilu AG um eine geringe Anpassung der Topografie, der Vegetation/Biotope, und der Wegführung der Deponie Alznach, Gemeinde Risch

Die topografische Anpassung betrifft insbesondere die Ostböschung der Etappe 4.3, die leicht nach Osten versetzt wird und so zu einem ausgeglicheneren Böschungsverlauf beiträgt. Die bewilligten Deponievolumen bleiben unverändert. Die neue Endgestaltung nimmt Rücksicht auf die in der Zwischenzeit spontan entstandenen Feuchtbiotope. Bei den Anpassungen der Vegetation resp. der Bepflanzung in der Ostböschung wurden deponietechnische, ökologische und wirtschaftliche Anforderungen berücksichtigt. Für eine bessere Zugänglichkeit und effizientere Bewirtschaftung soll auch die Wegführung entsprechend angepasst werden.
Das Baugesuch liegt vom 23. November bis zum 12. Dezember 2018 auf der Gemeindeverwaltung Risch sowie beim kantonalen Amt für Umweltschutz, Verwaltungsgebäude 1, Aabachstrasse 5, in Zug, öffentlich auf.
Während der Auflagefrist können Personen, deren Rechte oder Pflichten vom Baugesuch berührt sind und anderer Personen, Organisationen oder Behörden, denen ein Rechtsmittel gegen den Entscheid zusteht, beim Amt für Umweltschutz des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, schriftlich Einsprache erheben. Die Einsprache muss eine Begründung und einen Antrag enthalten.

Zug, 23. November 2018 Amt für Umweltschutz
Roland Krummenacher, Amtsleiter

853779

Publikation des rechtskräftigen Baulinienplans

Gemeinde Baar
Baulinienplan Nordstrasse, Teilstrecke: Neuhof-Feldstrasse

Gemäss den einschlägigen Vorschriften sind rechtskräftige Beschlüsse von der zuständigen Behörde zur Orientierung der Öffentlichkeit im Amtsblatt zu publizieren.
Der Baulinienplan Nordstrasse, Teilstrecke: Neuhof-Feldstrasse, Gemeinde Baar, ist von der Baudirektion des Kantons Zug am 28. September 2018 beschlossen worden. Dagegen wurden keine Rechtsmittel erhoben. Der Baulinienplan tritt hiermit in Kraft.

Zug, 27. November 2018 Tiefbauamt des Kantons Zug
Urs Lehmann, Kantonsingenieur

854170

Öffentliche Planauflage

Kantonsstrasse G, Gemeinde Cham

Lärmsanierung Abschnitt künftiger Knoten Duggeli bis Grenze Kantonsstrassenparzelle/ASTRA-Parzelle

Gemäss den einschlägigen Vorschriften wird das Projekt «Lärmsanierung Abschnitt künftiger Knoten Duggeli bis Grenze Kantonsstrassenparzelle/ASTRA-Parzelle»
vom 23. November bis 12. Dezember 2018
bei der Einwohnergemeinde Cham, Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, 6330 Cham sowie beim Tiefbauamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, Zug öffentlich aufgelegt. Die Unterlagen sind auch auf der Homepage des Kantons Zug unter www.zg.ch/tba unter «öffentliche Auflagen» abrufbar.
Innert der Auflagefrist können die vom Projekt betroffenen Personen und Behörden Einsprache erheben. Die Einsprachen müssen schriftlich erfolgen und haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten. Sie sind der Baudirektion des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, einzureichen.

Zug, 23. November 2018 Baudirektion des Kantons Zug
Urs Hürlimann, Regierungsrat

853713