Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 20. April 2018
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Kantonale Mitteilungen / Baudirektion

Öffentliche Auflage

Gesuch um Konzessionserneuerung für die Wärmeenergienutzung aus dem Zugersee

Die Wohngebäude an der Artherstrasse 34, 36, 38 (GS 1477, 1492, 1491) in der Stadtgemeinde Zug werden mit Wärmeenergie aus dem Zugersee beheizt. Der Wasser- und Energiebezug aus oberirdischen öffentlichen Gewässern bedarf einer kantonalen Konzession.
Das Gesuch um Konzessionserneuerung für die erwähnte Wärmeenergienutzung aus dem Zugersee sowie der Entwurf der neuen Konzession werden während 20 Tagen, d.h. vom 6. bis zum 25. April 2018, beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswaldsgasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, öffentlich aufgelegt.
Wer in seiner Rechtsstellung betroffen ist, kann während der Auflagefrist gegen die Erneuerung der Konzession beim Amt für Umweltschutz, Aabachstrasse 5, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Einsprache erheben. Einsprachen sind mit einem Antrag zu versehen und zu begründen.

Zug, 3. April 2018 Amt für Umweltschutz
Rainer Kistler, Amtsleiter

842040

Öffentliche Auflage

Kantonale Nutzungszone für Abbau und Rekultivierung «Neutal», Gemeinde Neuheim, zur Realisierung einer Höherschüttung mit Bodenverbesserung

Regierungsratsbeschluss vom 27. März 2018 mit Eröffnung der Rekultivierungsbewilligung der Baudirektion und der forstrechtlichen Bewilligung der Direktion des Innern
1. Die kantonale Nutzungszone für Abbau und Rekultivierung «Neutal» wird im Bereich der Grundstücke (GS) 185, 191, 192, 193, 205, 217, 218, 717, 718 im Gebiet Neutal/Sennweid/Chnödli/Stöck, Gemeinde Neuheim, gemäss Plan vom 21. März 2018 (Plannummer ARK-101.1) ausgeschieden und deren Umweltverträglichkeit wird festgestellt.
2. Mit diesem Beschluss werden gleichzeitig die Bewilligung für die Rekultivierung im Gebiet «Neutal» der Baudirektion mit ihren Nebenbestimmungen vom 27. März 2018 sowie die forstrechtliche Verfügung der Direktion des Innern vom 21. März 2018 eröffnet.
3. (Auftrag an die Baudirektion zur Publikation des Entscheides)
4. (Auferlegung von Verfahrenskosten)
5. Gegen diesen Beschluss kann innert 30 Tagen ab erster Publikation im Amtsblatt beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
6. (Adressaten des Beschlusses)
Hinweis: Die Auflage des Regierungsratsbeschlusses (inklusive Verfügungen der Baudirektion und der Direktion des Innern sowie Umweltverträglichkeitsbericht und seiner Beurteilung durch das Amt für Umweltschutz) erfolgt zu den üblichen Bürozeiten auf dem Sekretariat des Amts für Raumplanung, Verwaltungsgebäude 1 an der Aa, Aabachstrasse 5, Zug (3. OG) sowie auf der Gemeindeverwaltung Neuheim, Dorfplatz 5, Neuheim.

Zug, 4. April 2018 Baudirektion des Kantons Zug
Urs Hürlimann, Regierungsrat

842058

Öffentliche Auflage eines Gesuchs um Konzessionserneuerung

für die Trinkwassernutzung aus dem Ägerisee

Der Wasserbezug aus oberirdischen öffentlichen Gewässern bedarf einer kantonalen Konzession. Die öffentlichen Wasserversorgungen in den Gemeinden Oberägeri und Unterägeri beziehen mit dem Seewasserwerk Ägerital aus dem Ägerisee Wasser und bereiten dieses zu Trinkwasser auf.
Das Gesuch um Konzessionserneuerung für die Trinkwassernutzung aus dem Ägerisee sowie der Entwurf der neuen Konzession werden während 20 Tagen, d.h. vom 6. bis 25. April 2018, bei der Abteilung Bau und Sicherheit der Einwohnergemeinde Oberägeri, Alosenstrasse 2, öffentlich aufgelegt.
Wer in seiner Rechtsstellung betroffen ist, kann während der Auflagefrist gegen die Erneuerung der Konzession beim Amt für Umweltschutz, Aabachstrasse 5, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Einsprache erheben. Einsprachen sind mit einem Antrag zu versehen und zu begründen.

Zug, 6. April 2018 Amt für Umweltschutz
Rainer Kistler, Amtsleiter

841796

Öffentliche Planauflage

Kantonsstrasse K, Neugasse/Blickensdorferstrasse, Gemeinde Baar
Lärmsanierung Abschnitt Weststrasse-Bachtalen

Gemäss den einschlägigen Vorschriften wird das Projekt «Lärmsanierung Abschnitt Weststrasse-Bachtalen» vom 6. bis 25. April 2018 bei der Gemeindeverwaltung Baar sowie beim Tiefbauamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, Zug öffentlich aufgelegt. Die Unterlagen sind auch auf der Homepage des Kantons Zug unter www.zug.ch/tba unter «öffentliche Auflagen» abrufbar.
Innert der Auflagefrist können die vom Projekt betroffenen Personen und Behörden Einsprache erheben. Die Einsprachen müssen schriftlich erfolgen und haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten. Sie sind der Baudirektion des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, einzureichen.

Zug, 29. März 2018 Baudirektion des Kantons Zug
Urs Hürlimann, Regierungsrat

841801