Kantonale Mitteilungen / Baudirektion

Agglomerationsprogramm Zug 4. Generation

Einladung zur Mitwirkung

Der Kanton Zug erarbeitet derzeit zusammen mit den Einwohnergemeinden das Agglomerationsprogramm Zug 4. Generation. Eine Teilnahme am Agglomerationsprogramm des Bundes ermöglicht die Mitfinanzierung von Verkehrsinfrastrukturen in der Agglomeration Zug durch den Bund, falls sie dessen Anforderungen entsprechen.
Die Mitwirkung zum Agglomerationsprogramm Zug 4. Generation dauert vom Freitag, 31. Juli bis am Montag, 28. September 2020 und wird von der Baudirektion durchgeführt.
Den Bericht zum Agglomerationsprogramm Zug 4. Generation finden Sie auf der Homepage des Amts für Raum und Verkehr unter www.zg.ch/agglomerationsprogramm. Die Unterlagen können zudem während den Bürozeiten beim Amt für Raum und Verkehr, Aabachstrasse 5, 3. Stock, 6300 Zug eingesehen werden.
Eingaben können bis spätestens Montag, 28. September 2020 per E-Mail mit dem Betreff «AP Zug 4G» an info.arv@zg.ch oder per Post an das Amt für Raum und Verkehr, Stichwort: «AP Zug 4G», Postfach, 6301 Zug eingereicht werden. Bitte beachten Sie, dass sowohl bei der elektronischen Stellungnahme als auch auf dem Postweg Name und Adresse des Absenders benötigt werden.
Die Eingaben fliessen in die Überprüfung des Agglomerationsprogramms Zug 4. Generation ein. Es wird anschliessend dem Regierungsrat zum Beschluss unterbreitet und voraussichtlich anfangs 2021 dem Bund eingereicht.
Kantonsplaner René Hutter steht zur Beantwortung von Fragen gerne zur Verfügung (Telefon 041 728 54 80).

Zug, 27. Juli 2020 Amt für Raum und Verkehr
René Hutter, Kantonsplaner

879701

Ausschreibung

1. Auftraggeber

1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

Bedarfsstelle/Vergabestelle: Hochbauamt des Kantons Zug
Beschaffungsstelle/Organisator: Hochbauamt des Kantons Zug, zu Hdn. von Roger Mumenthaler, Aabachstrasse 5, 6301 Zug, Schweiz, Telefon 41 728 54 17, E-Mail: roger.mumenthaler@zg.ch

1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken

Hochbauamt des Kantons Zug, zu Hdn. von Roger Mumenthaler, Aabachstrasse 5, 6301 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 54 17, E-Mail: roger.mumenthaler@zg.ch

1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen

20. August 2020
Bemerkungen: Bei der Begehung am 18. August 2020 um 0900 Uhr, können auch Fragen gestellt werden.

1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes

Datum: 21. September 2020, Uhrzeit: 14.00

1.5 Datum der Offertöffnung

23. September 2020, Uhrzeit: 13.00, Ort: Hochbauamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6301

1.6 Art des Auftraggebers

Kanton

1.7 Verfahrensart

Offenes Verfahren

1.8 Auftragsart

Bauauftrag

1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag

Nein

2. Beschaffungsobjekt

2.1 Art des Bauauftrages

Ausführung

2.2 Projekttitel der Beschaffung

HB3060.0310 Brandschutz Ertüchtigung FMS

2.3 Aktenzeichen/Projektnummer

HB3060.0310

2.4 Aufteilung in Lose?

Nein

2.5 Gemeinschaftsvokabular

CPV: 45000000 - Bauarbeiten
Baukostenplannummer (BKP): 273 - Schreinerarbeiten

2.6 Detaillierter Projektbeschrieb

Brandschutz Ertüchtigung 2. OG-UG

2.7 Ort der Ausführung

Fachmittelschule Kanton Zug, Hofstrasse 20, 6300 Zug

2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 1. Februar 2021, Ende: 25. November 2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein

2.9 Optionen

Nein

2.10 Zuschlagskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

2.11 Werden Varianten zugelassen?

Nein

2.12 Werden Teilangebote zugelassen?

Nein

2.13 Ausführungstermin

Beginn 5. Juli 2021 und Ende 19. August 2022
Bemerkungen: Die erste Etappe: 5. Juli 2021-13. August 2020
Die zweite Etappe 11. Juli 2022-19. August 2022

3. Bedingungen

3.7 Eignungskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

3.8 Geforderte Nachweise

Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen

Kosten: Keine

3.10 Sprachen für Angebote

Deutsch

3.11 Gültigkeit des Angebotes

bis: 1. Februar 2021

3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen

unter www.simap.ch
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen

4.7 Rechtsmittelbelehrung

Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

Zug, 7. August 2020 Hochbauamt des Kantons Zug

880049

Gebäudeprogramm 2020

Attraktive Beiträge an Gebäudesanierungen, GEAK Plus und Beratung Heizungsersatz

Im Rahmen des Gebäudeprogramms 2020 fördert der Kanton Zug:
- GEAK Plus (Gebäudeenergieausweis der Kantone mit Beratungsbericht): pauschal Fr. 1500.-.
- Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich: Fr. 60.- pro Quadratmeter
- Umfassende Gesamtsanierungen mit Minergie-Zertifikat: Beitragshöhe je nach Gebäudekategorie und erreichtem Standard
- Impulsberatung Heizungsersatz: pauschal Fr. 350.-
Weitere Informationen und Gesuchsportal: www.dasgebaeudeprogramm.ch.

Energiefachstelle des Kantons Zug

872215

Zuschlag

1. Auftraggeber

1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

Bedarfsstelle/Vergabestelle: Zugerland Verkehrsbetriebe AG & Kanton Zug
Beschaffungsstelle/Organisator: Zugerland Verkehrsbetriebe AG, zu Hdn. von Georg Joho, An der Aa 6, 6300 Zug, Schweiz, E-Mail: georg.joho@zvb.ch

1.2 Art des Auftraggebers

Andere Träger kantonaler Aufgaben

1.3 Verfahrensart

Offenes Verfahren

1.4 Auftragsart

Dienstleistungsauftrag

1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag

Ja

2. Beschaffungsobjekt

2.1 Projekttitel der Beschaffung

Gesamtprojektleiter Bauherr (GPL-BH)

2.2 Dienstleistungskategorie

Dienstleistungskategorie CPC: [12] Architektur; technische Beratung und Planung und integrierte technische Leistungen; Stadt- und Landschaftsplanung; zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung

2.3 Gemeinschaftsvokabular

CPV: 71541000 - Projektmanagement im Bauwesen
Baukostenplannummer (BKP): 558 - Projektleitung, Projektbegleitung

3. Zuschlagsentscheid

3.1 Zuschlagskriterien

Preis des Angebots Gewichtung 40%
Ausbildungstand Erfahrung der Schüssleperson Gewichtung 10%
Referenzen der Schlüsselperson Gewichtung 20%
Ausbildungsstand/Erfahrung der stv. Schlüsselperson Gewichtung 10%
Referenzen der stv. Schlüssleperson Gewichtung 10%
Qualität der Präsentation vor Ort Gewichtung 10%

3.2 Berücksichtigte Anbieter

Liste der Anbieter
Name: Fux + Partner GmbH, Glorihöchi 15, 6403 Küssnacht SZ, Schweiz
Preis: Fr. 525076.25 mit MwSt. 7,7%

4. Andere Informationen

4.1 Ausschreibung

Publikation vom: 9. April 2020
Meldungsnummer 1129189

4.2 Datum des Zuschlags

Datum: 7. Juli 2020

4.3 Anzahl eingegangene Angebote

Anzahl Angebote: 9

Zug, 7. August 2020 Zugerland Verkehrsbetriebe AG
und Kanton Zug

880050

Öffentliche Auflage Konzessionserneuerung Grundwassernutzung

Der Filterbrunnen Zimbel auf GS 151 in der Gemeinde Steinhausen versorgt die Gemeinde Steinhausen mit Trink- und Brauchwasser. Das Wasser- und Elektrizitätswerk Steinhausen (WESt) ersucht um Erneuerung der abgelaufenen Konzession für den Grundwasserbezug aus dem Vorkommen von Steinhausen bis Blickensdorf.
Der Hydrogeologische Bericht als Grundlage zur Neukonzessionierung und der Entwurf der Konzession zur Grundwassernutzung werden während 20 Tagen, d.h. vom 31. Juli bis zum 19. August 2020, bei der Gemeinde Steinhausen im Foyer der Einwohnerkontrolle, Bahnhofstrasse 3, öffentlich aufgelegt.
Wer in seiner Rechtsstellung betroffen ist, kann während der Auflagefrist gegen die Erneuerung der Konzession zur Grundwassernutzung beim Amt für Umwelt, Aabachstrasse 5, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Einsprache erheben. Einsprachen sind mit einem Antrag zu versehen und zu begründen.

Zug, 31. Juli 2020 Amt für Umwelt
Roland Krummenacher, Amtsleiter

879756