Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 19. Oktober 2018
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Amtlich / Kantonale Mitteilungen

Aufruf

Art. 19 ZPO i.V.m. Art. 29 Abs. 4 ZPO bzw. Art. 43 Abs. 2 ZPO, Art. 249 lit. d Ziff. 10 ZPO (Art. 865 ZGB) bzw. Art. 250 lit. d Ziff. 1 ZPO (Art. 971 ff. OR)
Titel: Inhaber-Papier-Schuldbrief
Lastend auf: Liegenschaft GB Unterägeri GS 1293 (Eigentümer der Liegenschaft: Stefanie-Elisabeth und Gordon-John Mehrtens, Unterägeri), im 2. Rang, Vorgang Fr. 1425000.-, 9% Maximalzins
Nr. des Titels: ID.1997/001244
Saldo/Wert: Fr. 220000.-
Ausgestellt am: 23. Juni 1997
Auskündungsfrist: 6 Monate nach Erscheinen der ersten Publikation
Datum: 30. April 2019
Bemerkung: ES 2018 539

Zug, 12. Oktober 2018 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

851333

Aufruf

Art. 19 ZPO i.V.m. Art. 43 Abs. 1 ZPO, Art. 249 lit. d Ziff. 10 ZPO (Art. 865 ZGB) bzw. Art. 250 lit. d Ziff. 1 ZPO (Art. 971 ff. OR)
Titel: Sämtliche 50 Inhaberaktien bzw. Aktienzertifikate zu je Fr. 1000.- der Oikos SA in Liquidation mit Sitz in Zug
Auskündungsfrist: 6 Monate nach Erscheinen der ersten Publikation
Datum: 30. April 2019
Bemerkung: ES 2018 538

Zug, 12. Oktober 2018 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

851339

Ausschreibung

Zur Auftragsvergabe ausgeschriebene Leistungen der spezialisierten Langzeitpflege:

- Akut- und Übergangspflege
- Slow-Stream-Übergangspflege
- Tag-Nachtstation
- Palliative Care, stationär
- Temporäre Entlastungsbetten
Derzeit bestehen zwischen den Zuger Einwohnergemeinden und folgenden Leistungserbringern auf vier Jahre befristete und per Ende 2019 auslaufende Leistungsvereinbarungen:

Stiftung Pflegezentrum Baar:

- Akut- und Übergangspflege (AÜP), stationär
- Slow-Stream-Übergangspflege (SÜP), stationär

Pflegezentrum Ennetsee AG:

- Tag-Nachtstation

Viva Luzern AG - Eichhof:

- Palliative Care, stationär

Chlösterli, Unterägeri/Stiftung Pflegezentrum Baar:

- Temporäre Entlastungsbetten
Da die angeführten Leistungsaufträge per Ende 2019 auslaufen, schreiben die Zuger Einwohnergemeinden diese wieder zur Auftragsvergabe aus.

1. Auftraggeber

1.1 Name und Adresse des Auftraggebers

Konferenz Langzeitpflege der Einwohnergemeinden des Kantons Zug
Beschaffungsstelle/Organisator/Auskünfte: Kommission Langzeitpflege, Dr. Othmar Hausheer, Fachstelle Langzeitpflege der Zuger Gemeinden, Alpenstrasse 14, 6300 Zug, Telefon 041 710 84 59.
Das Angebot ist bis am Montag, 14. Januar 2019, 12.00 Uhr, per Post an die Fachstelle Langzeitpflege der Zuger Gemeinden einzureichen (E-Mail: hausheer@keller-beratung.ch).

2. Zur Auftragsvergabe ausgeschriebene Dienstleistungen

2.1 Dienstleistungsaufträge der spezialisierten Langzeitpflege

- Akut- und Übergangspflege (AÜP), stationär*
- Slow-Stream-Übergangspflege (SÜP), stationär*
- Tag-Nachtstation
- Palliative Care, stationär
- Temporäre Entlastungsbetten
*Akut- und Übergangspflege, stationär und Slow-Stream-Übergangspflege, stationär müssen vom gleichen Leistungserbringer erbracht und daher im Verbund offeriert werden. Es besteht die Absicht, diese beiden Leistungen an den bisherigen Leistungserbringer zu vergeben (Stiftung Pflegezentrum Baar).
Angebotseingabe und allfällige Präsentation bei der Kommission Langzeitpflege erfolgen ohne Entschädigung.

2.2 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen

Die detaillierten Entwürfe der Leistungsvereinbarungen sowie die Ausschreibungsunterlagen sind gegen Nachweis der nachfolgend aufgeführten Anforderungskriterien per E-Mail bei der Fachstelle Langzeitpflege der Zuger Gemeinden zu beziehen.

2.3 Anforderungskriterien für den Bezug der Ausschreibungsunterlagen

- Nachweis der Anerkennung als Leistungserbringer zulasten der Obligatorischen Krankenpflegeversicherung
- Erfahrung in der Erbringung der ausgeschriebenen Dienstleistung
- Nachweis, dass die zur Erbringung der Dienstleistung notwendige Infrastruktur bis zur Betriebsaufnahme per 1. Januar 2020 vorhanden ist bzw. bereitgestellt werden kann
- Nachweis, dass das zur Erbringung der Dienstleistung notwendige Fachpersonal per 1. Januar 2020 vorhanden ist bzw. bereitgestellt werden kann

3. Beurteilungskriterien/Abschluss der Vereinbarung

Die Kriterien für die Beurteilung der Angebote und für die Auswahl der Leistungserbringer können den detaillierten Ausschreibungsunterlagen entnommen werden. Massgebend für die Festlegung der Tarife resp. der Abgeltungspauschalen sind die Vollkosten gemäss Zuger Taxtool. Die Vollkosten müssen einem interkantonalen Vergleich standhalten können.
Die Vergabe von KVG-Leistungen unterliegt nicht den Submissionsvorschriften. Die Verhandlungen werden durch die Kommission Langzeitpflege geführt. Die Leistungsvereinbarung wird durch die Konferenz Langzeitpflege genehmigt.

Zug, 12. Oktober 2018 Konferenz Langzeitpflege
der Einwohnergemeinden des Kantons Zug

851502

Ausweisbüro (Passbüro) geschlossen

Wegen einer internen Weiterbildung bleibt das Ausweisbüro am Freitagvormittag, 19. Oktober 2018 geschlossen.
Am Nachmittag ab 13.30 Uhr, steht Ihnen das Team des Ausweisbüros wieder zur Verfügung.

Wie komme ich am schnellsten zu einem Schweizer Pass oder einer Identitätskarte?

Ich beantrage den Ausweis online auf der Internetseite www.zg.ch/pass .
Per Mail erhalte ich einen Link, um einen Termin für die persönliche Vorsprache am Schalter vom Ausweisbüro Zug zu vereinbaren. Hier werden Fotos und Fingerabdrücke aufgenommen und die Gebühren eingezogen. Nach der persönlichen Vorsprache am Schalter erhalte ich den neuen Ausweis innert 10 Arbeitstagen zugestellt.

Zug, 12. Oktober 2018 Staatskanzlei des Kantons Zug
Ausweisbüro

851332

Betriebsbewilligungen

Der Bioanalytica AG wird die Bewilligung für den Betrieb des medizinischen Labors Bioanalytica, Zuger Kantonsspital, Landhausstrasse 11, 6340 Baar, erteilt. Die operative Leitung obliegt David Baumann, die fachliche Verantwortung trägt Dr. med. Michael Trummler, Facharzt für Allgemeine Innere Medizin.
Den Stadtschulen Zug wird die Bewilligung für den Betrieb Therapiestelle HPS, Schulzentrum Maria Opferung, Klosterstrasse 2a, 6300 Zug, als Organisation der Ergotherapie erteilt. Die operative Leitung obliegt Brigitte Portmann, die fachliche Verantwortung trägt Annja Rütschi, Ergotherapeutin.

Zug, 12. Oktober 2018 Gesundheitsdirektion
Martin Pfister, Regierungsrat

851427

Bewilligungspflichtige Berufe im Gesundheitswesen

Maureen Carina Bisang, in Emmenbrücke, wird die Berufsausübungsbewilligung als Hebamme im Kanton Zug erteilt.
Olivia Grace Schürpf, in Luzern, wird die Berufsausübungsbewilligung als medizinische Masseurin im Kanton Zug erteilt.
Sabrina Kuster, in Cham, wird die Berufsausübungsbewilligung als Rettungssanitäterin im Kanton Zug erteilt.
Sabrina Kuster, in Cham, wird die Berufsausübungsbewilligung als Pflegefachfrau im Kanton Zug erteilt.
Andrea Karin Artho, in Zürich, wird die Berufsausübungsbewilligung als Hebamme im Kanton Zug erteilt.

Zug, 12. Oktober 2018 Gesundheitsdirektion
Martin Pfister, Regierungsrat

851429

851602

Einladung zur Akteneinsicht/rechtliches Gehör

betreffend Entzug der Kontrollschilder und des Fahrzeugausweises ZG 29927
Fahrzeugdaten: ZG 29927, VW Caddy (Lieferwagen)
Halter: EDITA Transport- & Medical Product Company GmbH
Bisherige Adresse: Langackerstrasse 5, 6330 Cham
Das Strassenverkehrsamt des Kantons Zug sieht vor, den Entzug der Kontrollschilder ZG 29927 und des Fahrzeugausweises kostenpflichtig zu verfügen. EDITA Transport- & Medical Product Company GmbH erhält Gelegenheit, sich vor Erlass der Verfügung zu äussern bzw. Einsicht in die Akten zu nehmen (telefonisch oder persönlich im Strassenverkehrsamt, Hinterbergstrasse 41, 6312 Steinhausen). Ist dies gewünscht, so besteht die Möglichkeit, sich innert den nächsten 10 Tagen über die Nummer 041 728 47 11 mit dem Strassenverkehrsamt in Verbindung zu setzen. Wer zur Akteneinsicht/zum rechtlichen Gehör erscheint, hat sich auszuweisen (Führerausweis, Identitätskarte usw.). Akteneinsicht in Vertretung ist nur mit schriftlicher Vollmacht möglich.
Wird die Gelegenheit der Akteneinsicht/des rechtlichen Gehörs nicht wahrgenommen, so wird auf Grund der Akten entschieden.

Steinhausen, 12. Oktober 2018 Strassenverkehrsamt des Kantons Zug
Bereich Zulassung

851418

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: DSTV Multimedia Swiss AG in Liquidation, CHE-116.300.566, ohne Domizil - sans domicile - senza indirizzo, 6300 Zug
Datum des Auflösungsentscheids: 4. Juli 2018
Datum der Einstellung: 8. Oktober 2018
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Frist: 10 Tag(e)
Ablauf der Frist: 22. Oktober 2018
Anmeldestelle: Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 12. Oktober 2018 Konkursamt Zug

851522

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: S&S Schalungsbau GmbH in Liquidation, CHE-113.947.398, ohne Domizil - sans domicile - senza indirizzo, 6340 Baar
Datum der Konkurseröffnung: 24. April 2018
Datum der Einstellung: 2. Oktober 2018
Kostenvorschuss: Fr. 12000.-
Frist: 10 Tag(e)
Ablauf der Frist: 22. Oktober 2018
Anmeldestelle: Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 12. Oktober 2018 Konkursamt Zug

851524

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Smart Grids (Schweiz) AG in Liquidation, CHE-114.081.985, Blegistrasse 11B, 6340 Baar
Datum des Auflösungsentscheids: 20. September 2017
Datum der Einstellung: 1. Oktober 2018
Kostenvorschuss: Fr. 4200.-
Frist: 10 Tag(e)
Ablauf der Frist: 22. Oktober 2018
Anmeldestelle: Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 12. Oktober 2018 Konkursamt Zug

851526

Forstwesen

Waldfeststellung in der Gemeinde Unterägeri; GS Nr. 1476, «Sanatorium»

Das Amt für Wald und Wild verfügt:
1. Die Waldgrenzen auf GS Nrn. 1476, Gemeinde Unterägeri, die mit Waldfeststellungsverfügung der Direktion des Innern vom 17. Februar 2006 und gemäss Plan «Waldfeststellung Klinik Adelheid Gemeinde Unterägeri», Plan-Nr. 10, 1:1000, vom Februar 2005 festgestellt wurden, werden in den auf dem Plan «Waldfeststellung Sanatorium Unterägeri», 1:500, vom 1. Dezember 2010 bezeichneten Abschnitten (im Bereich der Abweichungsflächen Alt-Neu) aufgehoben und gemäss eben diesem Plan neu festgestellt.
2. Die festgestellten Waldgrenzen sind nach Rechtskraft dieser Verfügung durch den Grundbuchgeometer in den Grundbuchplänen und der Bodenbedeckungskarte nachzuführen.
3. Die Verfahrenskosten gehen zu Lasten des Kantons.
4. Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen nach Mitteilung beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Die angefochtene Waldabgrenzung ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen.

Zug, 5. Oktober 2018 Amt für Wald und Wild

851245

Forstwesen

Waldfeststellungen in der Gemeinde Zug; GS Nr. 3891, «Lüssirain»

Das Amt für Wald und Wild verfügt:
1. Die Waldgrenze auf GS Nr. 3891, Gemeinde Zug, wird gemäss Plan «Waldfeststellung», 1:500, vom 3. Februar 2003, festgestellt.
2. Die festgestellte Waldgrenze ist nach Rechtskraft dieser Verfügung durch den Grundbuchgeometer in den Grundbuchplänen und der Bodenbedeckungskarte nachzuführen.
3. Die festgestellte Waldgrenze ist nach Rechtskraft der Waldfeststellungsverfügung bei Bedarf durch die Stadt Zug in die Bauzonenpläne einzutragen.
4. Die Verfahrenskosten gehen zu Lasten des Kantons.
5. Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen nach Mitteilung beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Die angefochtene Waldabgrenzung ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen.    

Zug, 5. Oktober 2018 Amt für Wald und Wild

851246

Forstwesen

Waldfeststellung in der Gemeinde Unterägeri; GS Nrn. 831, 833, 834, 841, 2337, «Birmislos»

Das Amt für Wald und Wild verfügt:
1. Die Waldgrenze auf den GS Nrn. 831, 833, 834, 841, 2337 sowie entlang der Parzellengrenze zwischen den GS Nrn. 1446 und 2337, allesamt Gemeinde Unterägeri, wird gemäss Plan «Waldfeststellung Birmislos Gemeinde Unterägeri», Plan Nr. 4, 1:1000, vom September 2005 festgestellt.
2. Die festgestellten Waldgrenzen sind nach Rechtskraft dieser Verfügung durch den Grundbuchgeometer in den Grundbuchplänen und der Bodenbedeckungskarte nachzuführen.
3. Die festgestellten Waldgrenzen sind nach Rechtskraft dieser Verfügung bei Bedarf durch die Gemeinde Unterägeri in die Bauzonenpläne einzutragen.
4. Die Verfahrenskosten gehen zu Lasten des Kantons.
5. Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen nach Mitteilung beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Die angefochtene Waldabgrenzung ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen.

Zug, 5. Oktober 2018 Amt für Wald und Wild

851247

Forstwesen

Holzschläge im Privatwald

Nach Art. 21 des Bundesgesetzes über den Wald (Waldgesetz) bedürfen sämtliche Holzschläge in den Privatwaldungen der Bewilligung des Amtes für Wald und Wild.
Privatwaldbesitzer, die in der Nutzungsperiode 2018/19 Holz nutzen wollen, sollen dies möglichst unverzüglich dem Amt für Wald und Wild, Postfach, Ägeristrasse 56, 6301 Zug (Telefon 041 728 35 22, E-Mail: info.afw@zg.ch), oder dem für das Forstrevier zuständigen Förster, mit genauer Angabe der Adresse und des Waldortes, melden.

Für Holzanzeichnungen in Privatwaldungen sind nur die folgenden Förster zuständig:

Förster Daniel Müller, Telefon Büro 041 728 39 67, Natel 078 753 70 64
In den Gemeinden Hünenberg und Risch
Förster Hanspeter Nussbaumer, Telefon Büro 041 755 02 16, Natel 079 304 97 94
In der Gemeinde Menzingen, Neuheim und Oberägeri
Förster Walter Stauffacher, Telefon Büro 041 728 35 27, Natel 079 407 03 49
In den Gemeinden Zug, Baar, Unterägeri, Walchwil, Cham und Steinhausen
Gemäss Art. 43 des Waldgesetzes wird mit Haft oder Busse bis zu Fr. 20000.- bestraft, wer ohne Berechtigung im Wald Bäume fällt. Anzeichnen, Einmessen und Sortieren des Holzes durch den Förster sind gebührenfrei.

Zug, 28. September 2018 Amt für Wald und Wild

849881

Gebäudeprogramm 2018

Attraktive Beiträge an Gebäudesanierungen und GEAK Plus

Im Rahmen des Gebäudeprogramms 2018 fördert der Kanton Zug:
- Erstellung eines GEAK Plus (Gebäudeenergieausweis der Kantone mit Beratungsbericht): pauschal Fr. 1500.-.
- Massnahmen zur Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich: Fr. 60.- pro Quadratmeter
- Umfassende Gesamtsanierungen mit Minergie-Zertifikat: Beitragshöhe je nach Gebäudekategorie und erreichtem Standard
Weitere Informationen und Gesuchsportal: www.dasgebaeudeprogramm.ch.

Zug, 31. August 2018 Energiefachstelle des Kantons Zug

849164

Gerichtliche Bekanntmachung

In Sachen Chaming Travel Suisse AG, Bahnhofstrasse 64, 8001 Zürich, vertreten durch RA lic.iur. Alain Luchsinger, Selnaustrasse 3, 8001 Zürich, Gesuchstellerin, gegen Heeren van Steen AG, Gartenstrasse 4, 6304 Zug, Gesuchsgegnerin, betreffend Konkurseröffnung in der Betreibung Nr. 204666 des Betreibungsamtes Zug (EK 2018 351), wird die Gesuchsgegnerin unter Hinweis auf Art. 166 ff. SchKG aufgefordert, am Dienstag, 6. November 2018, 9.00 Uhr, in Zug, Gerichtsgebäude, Aabachstrasse 3, Büro Nr. 218, 2. Stock, vor dem Konkursrichter des Kantons Zug zur gerichtlichen Verhandlung über das gestellte Konkursbegehren zu erscheinen. Bei vorheriger vollständiger Zahlung der Forderung und der Betreibungskosten im Betrag von Total Fr. 137606.60 fällt die Verhandlung dahin. Die Zahlung ist an die Gläubigerin zu richten und beim Konkursrichter durch Quittung nachzuweisen.

Zug, 12. Oktober 2018 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

851478

Gerichtliches Verbot

Gemeinde Zug

Unberechtigten ist das Parkieren auf der Liegenschaft GB Zug GS 232 (im Grundbuch als «Quartier Neustadt» bzw. «Gotthardstrasse 29» bezeichnet) untersagt. Zuwiderhandlung wird auf Antrag mit Busse bis Fr. 2000.- bestraft.
Wer das Verbot nicht anerkennen will, hat binnen 30 Tagen seit dessen Publikation und Anbringung auf der Liegenschaft beim Kantonsgericht Zug, Aabachstrasse 3, 6300 Zug, Einsprache zu erheben. Die Einsprache bedarf keiner Begründung. Sie macht das Verbot gegenüber der einsprechenden Person unwirksam (Art. 260 ZPO).

Zug, 12. Oktober 2018 Kantonsgericht Zug
Einzelrichter

851345

Gerichtliches Verbot

Gemeinde Cham

Unberechtigten ist das Stationieren und Parkieren von Fahrzeugen aller Art entlang des Enikerwegs, Liegenschaften GB Cham GS 1568 (im Grundbuch als «Enikon» bzw. «Enikerweg 2, 4, 6, 10, 12, 14 und 16» bezeichnet), GB Cham GS 1222 (im Grundbuch als «Enikon» bzw. «Schellenmattstrasse 2 und 4» bzw. «Hünenbergerstrasse 29» bezeichnet), GB Cham GS 1281 (im Grundbuch als «Enikon» bzw. «Enikerweg 9» bezeichnet) und GB Cham GS 1286 (im Grundbuch als «Enikon» bzw. «Pilatusstrasse 6 und 8» bezeichnet) untersagt. Zuwiderhandlung wird auf Antrag mit Busse bis Fr. 2000.- bestraft.
Wer das Verbot nicht anerkennen will, hat binnen 30 Tagen seit dessen Publikation und Anbringung auf den Liegenschaften beim Kantonsgericht Zug, Aabachstrasse 3, 6300 Zug, Einsprache zu erheben. Die Einsprache bedarf keiner Begründung. Sie macht das Verbot gegenüber der einsprechenden Person unwirksam (Art. 260 ZPO).

Zug, 12. Oktober 2018 Kantonsgericht Zug
Einzelrichter

851413

Grundbuchbereinigung

Bereinigungslos «Buechholz - Zittenbuech», Gemeinde Unterägeri
Schlussaufruf

Die Grundbuchbereinigung für das Bereinigungslos «Buechholz - Zittenbuech», Gemeinde Unterägeri, ist abgeschlossen. Dieses Bereinigungslos umfasst das Gebiet innerhalb der folgenden Abgrenzungen: Buechholz - Bogenmatt - Wissenbach - Rietli - Wissenschwändi - Zittenbuech - Raindli - Schwarzenbach - Hinterchue-, Chue- und Vorderchuewart - Boden - südlich der Zugerbergstrasse bis Neuschellstrasse. Für die genaue Umgrenzung des Bereinigungsloses gilt der Plan «Buechholz - Zittenbuech», welcher beim Grundbuch- und Vermessungsamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, Zug, und bei der Gemeindekanzlei Unterägeri eingesehen werden kann. Dieser Plan ist ebenfalls auf der Homepage des Grundbuch- und Vermessungsamts des Kantons Zug (www.zg.ch/gva) aufgeschaltet.
Die bereinigten Grundstücksverzeichnisse für dieses Bereinigungslos liegen vom 12. Oktober 2018 bis 12. November 2018 beim Grundbuch- und Vermessungsamt des Kantons Zug zur Einsicht auf. Innert dieser Frist sind allfällige Einsprachen gegen Eintragungen oder Nichteintragungen beim Obergericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, einzureichen. Im vorliegenden Bereinigungsverfahren können nur Eingaben berücksichtigt werden, welche sich auf Rechte oder Lasten beziehen, die vor dem 1. Januar 1912 entstanden sind und ein Grundstück innerhalb des Bereinigungsloses «Buechholz - Zittenbuech», Gemeinde Unterägeri, betreffen.

Zug, 12. Oktober 2018 Marco Kälin
Leiter Grundbuchbereinigung

851357