Amtlich / Einwohnergemeinden

Alterszentren mit Leistungsvereinbarung der Stadt Zug

- Alterszentren Zug, mit den Zentren Frauensteinmatt, Herti und Neustadt, Bewohneranmeldung, Hertizentrum 7, 6303 Zug
Telefon 041 729 64 64, E-Mail: bewohneranmeldung@alterszentrenzug.ch
- Seniorenzentrum Mülimatt, Mülimatt 3, 6317 Oberwil bei Zug
Telefon 041 560 15 15, E-Mail: info@muelimatt.ch
- Chlösterli, Chlösterli 1, 6314 Unterägeri
Telefon 041 754 66 00, E-Mail: info@chloesterli.ch

Alterszentren mit Leistungsvereinbarung der Stadt Zug

872219

Baugesuch

Bei der Abteilung Bau und Sicherheit der Einwohnergemeinde Oberägeri, im Rathaus, liegt folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
• Erich Weber & Partner AG, Kirchbühl 4, 6330 Cham: Erstellung Disponibelraum (nachträgliches Gesuch), Schwerzelrain 2, Assek.-Nr. 988a, GS-Nr. 842. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021.
Einsprachen gegen Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Oberägeri, Alosenstrasse 2, 6315 Oberägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Oberägeri, 8. Oktober 2021 Abteilung Bau und Sicherheit

894681

Baugesuch

Beim Empfang der Einwohnergemeinde Unterägeri liegt zu den Bürozeiten folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
• Robert Kop, Maisbühlstrasse 52, 6314 Unterägeri; vertreten durch Kaiser AG, Dorf- strasse 18, 6044 Udligenswil: Aussen-Aufstellung Luft-Wasser-Wärmepumpe, GS-Nr. 2202, Assek.-Nr. 1670a, Maisbühlstrasse 52. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021. Die Profile sind erstellt.

Die Baugesuchsunterlagen können auch digital bei der Abteilung Bau angefordert werden (bau@unteraegeri.ch).

Einsprachen gegen Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Unterägeri, 6314 Unterägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Unterägeri, 8. Oktober 2021 Gemeindeverwaltung Unterägeri
Bau

894751

Baugesuch

In der Abteilung Bau und Planung der Einwohnergemeinde Hünenberg liegt zu den Bürozeiten folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
• Daniel Meyer Gartengestaltung, Blattenstrasse 12, 6043 Adligenswil: Erhöhung Blockwurfmauer, Langholzstrasse 42a, Assek.-Nr. 1282a, GS-Nr. 1864. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen gegen Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Hünenberg, 6331 Hünenberg einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Hünenberg, 8. Oktober 2021 Einwohnergemeinde Hünenberg
Bau und Planung

894575

Baugesuch

Im Eingangsbereich der Gemeindeverwaltung Risch liegt zu den Bürozeiten folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
• Christoph Wey, Landschaftsarchitekten GmbH, Neustadtstrasse 7, 6003 Luzern: Neubau Gartenpool und Gartenbepflanzung beim Einfamilienhaus Assek.-Nr. 1265a, GS-Nr. 2094, Holzhäusernstrasse 61, Buonas. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat Risch, 6343 Risch einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Rotkreuz, 8. Oktober 2021 Gemeindeverwaltung Risch
Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

894573

Baugesuche

Im Stadthaus an der Gubelstrasse 22, am Empfangsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr nachstehende Baugesuche auf:
• Stadt Zug, Baudepartement, Gubelstrasse 22, 6301 Zug: Ein Unterflurcontainer nordwestlich Mehrfamilienhaus Assek.-Nr. 3357a, GS-Nr. 193, Chamerstrasse 47. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021.
• Stadt Zug, Baudepartement, Gubelstrasse 22, 6301 Zug: Ein Unterflurcontainer, Treppe für Fussgänger, nordöstlich Bushaltestelle Obersack, GS-Nr. 4710, Lüssirainstrasse/Obersack. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, Stadthaus, Gubelstrasse 22, Postfach, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Zug, 15. Oktober 2021 Baudepartement Stadt Zug

894937

Baugesuche

Im Stadthaus an der Gubelstrasse 22, am Empfangsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr nachstehende Baugesuche auf:
• Trinkler Markus, Oberer Hegner 20, 8730 Uznach, Trinkler Andreas und Zolliker Barbara, Lorzenhof 27, 6330 Cham; vertreten durch: Burkart Architekten AG, Altgasse 46, 6340 Baar: Abbruch Walmdach, Neubau Attikageschoss mit Photovoltaikanlage, umfassende Umbauten, neue Pergola Süd- und gedeckter Velounterstand Nordseite, Mehrfamilienhaus Assek.-Nr. 2999a, Umgebungsgestaltung GS-Nr. 178, Chamerstrasse 63. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021.
• WWZ Energie AG, Chollerstrasse 24, 6301 Zug: Neubau Energiezentrale Unterfeld mit Photovoltaikanlage, Speicher, Kamin und eingehausten Lüftungsanlagen auf dem Flachdach, vier Autoabstellplätze, GS-Nr. 15, GS-Nr. 1590 Gemeinde Baar, Nordstrasse. Das Gesuch wird gleichzeitig mit der Gemeinde Baar publiziert. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, Stadthaus, Gubelstrasse 22, Postfach, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Zug, 8. Oktober 2021 Baudepartement Stadt Zug

894709

Baugesuche

Beim Empfang der Einwohnergemeinde Unterägeri liegen zu den Bürozeiten folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• Als Vertretung Zünti Trinkler Architekten AG, Mühlegasse 18, 6340 Baar: Erneuerung Balkone und Fenster, Sanierung Wohnungen und Unterhalt Gebäudehülle, GS-Nr. 869, Assek.-Nr. 810a, Mülireinweg 4 und 6. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021. Die Profile sind erstellt.
• Pius Müller, Waldhofstrasse 29, 6314 Unterägeri: Aufbau einer Photovoltaikanlage aufs Dach, GS-Nr. 1915, Assek.-Nr. 1495a, Waldhofstrasse 29. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021.

Die Baugesuchsunterlagen können auch digital bei der Abteilung Bau angefordert werden (bau@unteraegeri.ch).

Einsprachen gegen Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Unterägeri, 6314 Unterägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Unterägeri, 15. Oktober 2021 Gemeindeverwaltung Unterägeri
Bau

894813

Baugesuche

In der Abteilung Bau der Einwohnergemeinde Menzingen liegen zu den Bürozeiten folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• Stefan Röllin, Schwandegghof 1, 6313 Menzingen: Neubau Remise neben Gebäude Assek.-Nr. 167b, Schwandegghof, 6313 Menzingen, Assek.-Nr. -, GS-Nr. 1147. Ausserhalb der Bauzone, Koordinaten 1224655/2688510. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021. Die Profile sind erstellt.
• Sunrise UPC GmbH, Mobile Infrastructure, Thurgauerstrasse 101B, 8152 Glattpark (Opfikon), Salt Mobile SA, André Leuenberger, Hardturmstrasse 161, 8005 Zürich, Swisscom (Schweiz) AG, Markus Schwery, Am Mattenhof 12/14, 6010 Kriens: Neubau Mobilfunk- Antennenmasten auf Einzelfundament für Sunrise Communications AG (LU167-1), Salt Mobile SA (ZG_1025A) und Swisscom (Schweiz) AG (FISE) auf GS 928, 6313 Finstersee, (Zweitausschreibung infolge fehlender Profilierung), Assek.-Nr. -, GS-Nr. 928. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen gegen Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Menzingen, 6313 Menzingen einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Menzingen, 15. Oktober 2021 Einwohnergemeinde Menzingen

894874

Baugesuche

Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
• Patrik Kauffmann und Aurora Ramirez, Bahnhofstrasse 7, 6340 Baar, Projektverfasser Herger Luchsinger Architekten, Birkenstrasse 47, 6343 Rotkreuz: Abbruch Gebäude Assek.-Nr. 556a sowie Neubau Einfamilienhaus auf GS-Nr. 211, Gartenstrasse 11. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021. Die Profile sind erstellt.
• Big Burger Kurier Baar GmbH, Lättichstrasse 3, 6340 Baar: Umbau Entlüftungsrohr sowie Änderung der Fensterfarbe im EG beim Gebäude Assek.-Nr. 1141a auf GS-Nr. 2003, Lättichstrasse 3, als nachträgliches Baugesuch. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021.
• Schlachtanlage Walterswil, Ruessenstrasse 5b, 6340 Baar: Kühlaggregat beim Gebäude Assek.-Nr. 2004a auf GS-Nr. 2986, Ruessenstrasse 5b. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

Baar, 15. Oktober 2021 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

894870

Baugesuche

Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
• Einwohnergemeinde Baar, Abteilung Planung/Bau Hochbau, Rathausstrasse 6, 6341 Baar, Projektverfasser Huber Waser Mühlebach Architekten, Neustadtstrasse 7, 6003 Luzern: Abbruch Gebäude Assek.-Nrn. 822a, 1184a und 990d sowie Neubau Schulgebäude, Turnhalle mit Mehrzweckraum und Einstellhalle (Teilprojekt Erweiterung Schulanlage Sternmatt 1) auf GS-Nrn. 1649 und 1730, Sternmattstrasse 10. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021. Die Profile sind erstellt.
• Einwohnergemeinde Baar, Abteilung Planung/Bau Hochbau, Rathausstrasse 6, 6341 Baar, Projektverfasser Huber Waser Mühlebach Architekten, Neustadtstrasse 7, 6003 Luzern: Neubau Kindergartengebäude Sternmatt 1 (Teilprojekt Erweiterung Schulanlage Sternmatt 1) auf GS-Nr. 458, Sternmattstrasse 10. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021. Die Profile sind erstellt.
• Werner Blaser, Büessikon 2, 6340 Baar: Einbau zusätzlicher Wohnungen im Gebäude Assek.-Nr. 265d auf GS-Nr. 3995, Büessikon 2, Koordinaten 2684703/1229797, Bauvorhaben ausserhalb der Bauzonen. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021.
• Risi Immobilien AG, Gulmmatt 1, 6340 Baar, Projektverfasser martin Lenz ag, Lang- gasse 47b, 6340 Baar: Neubau Gewerbegebäude auf GS-Nr. 4176, Gulmmatt. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021. Die Profile sind erstellt.
• Gysi-Betimag AG, Zugerstrasse 32, 6340 Baar, Projektvertreter martin Lenz ag, Lang- gasse 47b, 6340 Baar: Temporärer Ausbau Zufahrtsstrasse auf GS-Nr. 533. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021.
• Montessori Kindergarten of Zug, Obermühle 8, 6340 Baar: Kindergartenprovisorium auf GS-Nr. 378, Obermühle 8. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021. Die Profile sind erstellt.
• WWZ Energie AG, Chollerstrasse 24, 6300 Zug: Neubau Energiezentrale Unterfeld mit Photovoltaikanlage, Speicher, Kamin und eingehausten Lüftungsanlagen auf dem Flachdach, vier Autoabstellplätze, GS-Nr. 15 Stadt Zug, GS-Nr. 1590 Gemeinde Baar, Nordstrasse. Das Gesuch wird gleichzeitig mit der Stadt Zug publiziert. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

Baar, 8. Oktober 2021 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

894576

Baugesuche

In der Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, 6330 Cham, Planauflage, liegen folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• Clear Channel Schweiz AG, Rothusstrasse 2b, 6331 Hünenberg: Digitalscreen, Hinterbergstrasse 9/11, 6330 Cham, GS-Nr. 2059. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021. Die Profile sind erstellt.
• Reto und Brigitte Aschwanden, Bibersee 3, 6330 Cham: Befestigung Pferde-Laufweg und Weidezugang, Bibersee 3, GS-Nr. 2323 (ausserhalb Bauzone). Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021.
• Andrea und Beat Arnold, Rehhalde 12, 6332 Hagendorn: Vertreten durch Mons Solar AG, Gewerbestrasse 3, 9444 Diepoldsau: Luft-/Wasser-Wärmepumpe, Rehhalde 12, 6332 Hagendorn, Assek.-Nr. 1691a, GS-Nr. 2818. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021. Die Profile sind erstellt.
• Amt für Raum und Verkehr Kt. Zug, Aabachstrasse 5, 6301 Zug, Projektverfasser: Theiler Landschaft GmbH, Burgstrasse 41, 6331 Hünenberg: Weiher Milzli, Rehholz, GS-Nr. 862 (ausserhalb Bauzone). Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021.
• con2con AG, Dorfstrasse 38, 6340 Baar: Abbruch Einfamilienhaus und Neubau Mehrfamilienhaus mit Einstellhalle und Photovoltaikanlage, Weinbergstrasse 14, 6330 Cham, GS- Nr. 1429. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 4 und 35 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) dem Gemeinderat im Doppel einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Cham, 15. Oktober 2021 Planung und Hochbau

894567

Baugesuche

Im Foyer des Rathauses, Bahnhofstrasse 3, liegen folgende Baugesuchsunterlagen zur Einsichtnahme auf:
• Dominik Kohler, Parkstrasse 1, 6312 Steinhausen: Nachträgliches Baugesuch: Erstellen Gartenhaus und Umgebungsgestaltung, GS-Nr. 627, Tannstrasse. Bauvorhaben teilweise ausserhalb der Bauzone, Koordinaten Ostwert 2679997, Nordwert 1227964. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021.
• Ernst Hausheer, Lätten 2, 6312 Steinhausen; vertreten durch Rigi Holzplan GmbH, Schuttweg 3, 6410 Goldau: Neubau zwei Zweifamilienhäuser, GS-Nr. 101, Knonauerstrasse 28 und 30. Einsprachefrist bis und mit 27. Oktober 2021.
Einsprachen mit Antrag und Begründung sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes des Kantons Zug schriftlich beim Gemeinderat Steinhausen einzureichen.

Steinhausen, 8. Oktober 2021 Gemeinde Steinhausen
Bau und Umwelt

894680

Baugesuche

Auf der Gemeindekanzlei Neuheim, Dorfplatz 5, liegen folgende Gesuche zur Einsicht auf:
• Reto Zürcher, Hinterbüel 2, 6345 Neuheim; Projektverfasser: Zürcher Holzbau AG, Sagenmattstr. 22, 6313 Finstersee: Neubau Miststock, Werkstatt/Garage, Hinterbüel 2, 6345 Neuheim, Assek.-Nr. 87e, GS-Nr. 148. Die Profile sind erstellt. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021.
• Zünti Trinkler Architekten AG, Mühlegasse 18, 6340 Baar: Anbau Veloraum, Birkenstrasse 1, 6345 Neuheim, Assek.-Nr. 374a, GS-Nr. 600. Die Profile sind erstellt. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021.
• Zünti Trinkler Architekten AG, Mühlegasse 18, 6340 Baar: Aufstockung und Anbau Veloraum, Obere Rainstrasse 13, 6345 Neuheim, Assek.-Nr. 208a, GS-Nr. 453. Die Profile sind erstellt. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021.
• Otmar Steiner, Meiacher 2, 6345 Neuheim: Umbau Anbindestall zu Laufstall, Meiacher 2, 6345 Neuheim, Assek.-Nr. 63b, GS-Nr. 253. Die Profile sind erstellt. Einsprachefrist bis und mit 3. November 2021.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat Neuheim, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Neuheim, 15. Oktober 2021 Abteilung Bau und Planung

894947

Bäume und Sträucher Herbst

Beschlussfassung des Gemeinderats betreffend Schneiden von Bäumen, Sträuchern und Grünhecken, entlang der öffentlichen Strassen, gemäss Anhang A, des gemeindlichen Strassenreglements vom 9. Dezember 2002 (Beschluss publiziert in den Amtsblättern vom 8. Juli 2005 und 15. Juli 2005)

Der Gemeinderat der Einwohnergemeinde Oberägeri, gestützt auf Art. 21 des Strassenreglements vom 9. Dezember 2002, hat an seiner Sitzung vom 4. Juli 2005 beschlossen:
1. Gemäss Art. 21 des Strassenreglements müssen Pflanzungen an Gemeindestrassen ausserhalb des Siedlungsgebietes 60 cm, innerhalb des Siedlungsgebietes 50 cm vom Strassen- oder Trottoirrand entfernt sein.
2. Im Bereich von Einmündungen privater Strassen, Zufahrten und Wege in öffentliche Strassen, sind Bäume, Sträucher und Grünhecken - nebst Beachtung der vorgenannten Vorschriften - so zurückzuschneiden, dass die Verkehrssicherheit in keinem Fall beeinträchtigt wird und gute Sichtverhältnisse gemäss den VSS Normen 40050 und 40273a gewährleistet sind.
3. Die Grundeigentümer der an den öffentlichen Strassen gemäss Anhang A des Strassenreglements gelegenen Grundstücken werden hiermit ersucht, ihre Pflanzungen zurückzuschneiden und inskünftig so unter der Schere zu halten, dass die unter Ziffern 1 und 2 genannten Abstände jederzeit eingehalten werden.
4. Sollten Pflanzungen inkl. Blätter und Astwerk diesen Mindestabstand unterschreiten, ist die Gemeinde zur Ersatzvornahme berechtigt und kann diese Pflanzungen ohne jede weitere Mitteilung auf das erlaubte Mass zurückschneiden.
5. Die Kosten für diese Ersatzvornahme gehen zu Lasten des jeweiligen Grundeigentümers.
Wir danken der Bevölkerung im Voraus für die Umsetzung des genannten Beschlusses.

Oberägeri, 15. Oktober 2021 Abteilung Bau und Sicherheit

894611

Chilbimarkt Menzingen

Am Sonntag, 17. Oktober 2021 findet der Menzinger Chilbimarkt in einer etwas abgeänderten Form statt. Es sind die folgenden, signalisierten Verkehrseinschränkungen zu beachten:

Parkverbot ab Donnerstag, 14. Oktober 2021, 6.00 Uhr

Alte Landstrasse, Rathausplatz
Alte Landstrasse, öffentlicher Grund vor Pizza Perfect und Restaurant Rössli

Allgemeines Fahrverbot (in beiden Richtungen) ab Sonntag, 17. Oktober 2021, 8.00 Uhr bis Montag, 18. Oktober 2021, ca. 7.00 Uhr

Alte Landstrasse, Verzweigung Alte Land-/Bumbachstrasse (Adlerhaus) bis Verzweigung Alte Land-/Gubelstrasse
Die vorhandenen Parkplätze werden signalisiert.
Menzingen, 8. Oktober 2021 Einwohnergemeinde Menzingen

894326

Ergänzungswahlen

für ein Mitglied des Gemeinderats und für das Präsidium des Gemeinderats der Einwohnergemeinde Unterägeri infolge Freiwerdens eines Sitzes während der Amtsperiode 2019-2022
1. Wahlausschreibung durch den Gemeinderat

Gestützt auf die §§ 29 in Verbindung mit § 59 Abs. 1 und 62 Abs. 1 des Gesetzes über die Wahlen und Abstimmungen (Wahl- und Abstimmungsgesetz, WAG) vom 28. September 2006 (BGS 131.1) schreibt der Gemeinderat Unterägeri die Ergänzungswahlen für ein Mitglied des Gemeinderats und für das Präsidium des Gemeinderats der Einwohnergemeinde Unterägeri infolge Freiwerdens eines Sitzes während der Amtsperiode 2019 - 2022 aus.
Die Ergänzungswahlen finden im Majorzverfahren statt (§ 78 Abs. 1 Bst. c und Abs. 2 der Verfassung des Kantons Zug [Kantonsverfassung, KV] vom 31. Januar 1894 [BGS 111.1]).
Wahlkreis bildet die Einwohnergemeinde Unterägeri.

2. Wahlsonntag

Ergänzungswahlen für Sitze, die während der Amtsperiode frei geworden sind, werden vom Gemeinderat festgesetzt und im Amtsblatt ausgeschrieben. Sie sind, wenn nicht besondere Verhältnisse eine Verschiebung nahelegen, innert vier Monaten seit Freiwerden des Sitzes durchzuführen (§ 62 Abs. 1 WAG).
Die Ergänzungswahlen finden am Sonntag, 9. Januar 2022, an der Urne statt (Beschluss des Gemeinderats vom 22. September 2021).

3. Stimmberechtigung

Stimmberechtigt sind die gemäss § 27 der Kantonsverfassung stimmfähigen und in der Gemeinde wohnhaften Schweizer Bürger und Bürgerinnen (§ 63 Abs. 1 des Gesetzes über die Organisation und die Verwaltung der Gemeinden [Gemeindegesetz, GG] vom 4. September 1980 [BGS 171.1]).

4. Wahlanmeldeverfahren

Das Wahlanmeldeverfahren richtet sich nach den §§ 31 ff. in Verbindung mit § 59 Abs. 1 WAG.

4.1. Wahlanmeldeschluss

Bis Dienstag, 2. November 2021, 12.00 Uhr, sind bei der Gemeindekanzlei folgende Wahlvorschläge einzureichen (§ 31 Abs. 1 WAG):
- für ein Mitglied des Gemeinderats;
- für das Präsidium des Gemeinderats.
Wahlvorschläge, die nach der vorgenannten Frist eingereicht werden, werden nicht berücksichtigt.

4.2. Auflage der Wahlvorschläge

Die Wahlvorschläge liegen bis Mittwoch, 3. November 2021, 17.00 Uhr, bei der Gemeindekanzlei (§ 35 Abs. 1 WAG) auf.
Bis zu diesem Zeitpunkt können Mängel der Wahlvorschläge geltend gemacht werden (§ 35 Abs. 1 WAG).

4.3. Inhalt der Wahlvorschläge

- Bei Majorzwahlen darf ein Wahlvorschlag nicht mehr Namen enthalten, als Mandate zu vergeben sind. Weitere Wahlvorschläge für gleiche Personen sind ungültig (kumulieren nicht gestattet; § 32a Abs. 1 WAG).
- Der Wahlvorschlag enthält eine allfällige Partei oder Gruppierung, die den Wahlvorschlag einreicht und auf dem Beiblatt gemäss § 39 Abs. 1a WAG aufzuführen ist (§ 32a Abs. 2 WAG).
- Jede vorgeschlagene Person muss unterschriftlich bestätigen, dass sie den Wahlvorschlag annimmt. Fehlt die Bestätigung, fällt der Wahlvorschlag dahin (§ 32a Abs. 3 WAG).
- Die Bestätigung, den Wahlvorschlag anzunehmen, kann nicht widerrufen werden (§ 43 der Verordnung zum Wahl- und Abstimmungsgesetz [Wahl- und Abstimmungsverordnung, WAV] vom 29. April 2008 [BGS 131.2]).

4.4. Wahl des Präsidiums

Mit den Wahlvorschlägen kann gleichzeitig angegeben werden, wer als Präsidentin oder Präsident der betreffenden Behörde vorgeschlagen wird (§ 63 Abs. 1 WAG). Zur Präsidentin oder zum Präsidenten einer Behörde kann nur gewählt werden, wer auch als Mitglied gewählt wird oder dieser Behörde bereits angehört (§ 63 Abs. 2 WAG).

4.5. Unterzeichnung der Wahlvorschläge

Jeder Wahlvorschlag muss von mindestens zehn Stimmberechtigten des betreffenden Wahlkreises unterzeichnet sein. Die Unterschrift kann nicht zurückgezogen werden. Hat eine Person mehr als einen Wahlvorschlag pro Wahlart unterzeichnet, werden ihre Unterschriften von allen Wahlvorschlägen für diese Wahlart gestrichen (§ 33 Abs. 1 und 3 WAG).
Die erstunterzeichnende Person gilt als Vertreterin des betreffenden Wahlvorschlages, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes festgelegt wurde (§ 33 Abs. 2 WAG).

4.6. Eintrag im Stimmregister

Die Unterzeichnenden der Wahlvorschläge müssen am Tag, an dem die Wahlvorschläge eingereicht werden, im Stimmregister eingetragen sein (vgl. § 41 Abs. 2 WAV).

4.7. Mehrfach Vorgeschlagene

Pro Person darf nur ein einziger Wahlvorschlag eingereicht werden. Weitere Wahlvorschläge für gleiche Personen sind ungültig (§ 32a Abs. 1 WAG).

4.8. Allfällige Ergänzung von Wahlvorschlägen

Ergänzungen von Wahlvorschlägen nach allfälliger amtlicher Streichung von Vorgeschlagenen können bis Mittwoch, 10. November 2021, 17.00 Uhr, bei der Gemeindekanzlei (§ 36 Abs. 1 WAG) eingereicht werden:

5. Publikation der bereinigten Wahlvorschläge

Nach Abschluss des Bereinigungsverfahrens (Mittwoch, 10. November 2021, 17.00 Uhr) werden die bereinigten Wahlvorschläge im Amtsblatt publiziert (§ 37a Abs. 1 WAG).

6. Stille Wahl

Die stille Wahl ist möglich, wenn nicht mehr Kandidierende angemeldet werden, als Sitze zu vergeben sind (§ 40 Abs. 1 WAG). In diesen Fällen findet kein Wahlgang statt. Stattdessen erklärt bei kommunalen Wahlen der Gemeinderat die so Vorgeschlagenen für gewählt, teilt ihnen die Wahl mit und veröffentlicht sie im Amtsblatt (§ 40 Abs. 2 WAG). Sind nach der stillen Wahl nicht alle Sitze besetzt, findet eine Ergänzungswahl statt (§ 40 Abs. 3 WAG).

7. Wahlfähigkeit

Als Mitglied des Gemeinderats ist jede in der Gemeinde stimmberechtigte Person wählbar (§ 6 Abs. 1 GG). Zur Präsidentin oder zum Präsidenten einer Behörde kann nur gewählt werden, wer auch als Mitglied gewählt wird oder dieser Behörde bereits angehört (§ 63 Abs. 2 WAG).

8. Publikation der Wahlergebnisse

Die Wahlergebnisse werden mit entsprechender Rechtsmittelbelehrung (vgl. nachfolgend Ziff. 14) im nächsten Amtsblatt nach dem Wahlakt, somit am 14. Januar 2022, veröffentlicht.

9. Grundsätze der Stimmabgabe

Die Stimmberechtigten können ihre Stimme entweder persönlich an der Urne oder brieflich abgeben. Es müssen die amtlichen Stimmzettel verwendet werden. Diese dürfen nur handschriftlich ausgefüllt werden.

9.1. Persönliche Stimmabgabe an der Urne

Die Stimmberechtigten geben ihre Stimme persönlich in einem Wahllokal ihrer Wohngemeinde ab. In Gemeinden mit Nebenurnen steht es ihnen frei, an der Haupturne oder an einer Nebenurne zu stimmen. Die Stimmabgabe erfolgt während den ordentlichen Abstimmungszeiten. Wahllokale und Abstimmungszeiten sind auf dem Stimmrechtsausweis angegeben.
Für die Stimmabgabe an der Urne sind die Wahlzettel zu Hause handschriftlich auszufüllen. Nebst den handschriftlich ausgefüllten Wahlzetteln ist der Stimmrechtsausweis in das Wahllokal mitzubringen. Der Stimmrechtsausweis ist dem Urnenbüro abzugeben. Anschliessend sind die Wahlzettel mit der Rückseite nach oben dem Urnenbüro zum Stempeln vorzulegen. Nach dem Stempeln sind die Wahlzettel in die Urne zu werfen.

9.2. Briefliche Wahl

Jede stimmberechtigte Person kann ihre Stimme brieflich abgeben. Die briefliche Stimmabgabe ist sofort nach Erhalt des Wahlmaterials zulässig.
Für die briefliche Wahl sind die Wahlzettel von der stimmberechtigten Person handschriftlich auszufüllen. Die handschriftlich ausgefüllten Wahlzettel sind in das Stimmzettelkuvert zu legen. Das Stimmzettelkuvert ist zu verschliessen (zukleben; nur so gültig) und darf keine Angaben über die stimmberechtigte Person enthalten. Anschliessend ist das verschlossene Stimmzettelkuvert mit dem unterschriebenen Stimmrechtsausweis in das amtliche Rücksendekuvert zu legen. Bitte darauf achten, dass die Anschrift der Gemeinde korrekt im Zustellkuvert sichtbar ist. Das Rücksendekuvert (Zustellkuvert) ist zu verschliessen. Das verschlossene Zustellkuvert kann entweder per Post an die Gemeindekanzlei gesandt werden oder durch die stimmberechtigte oder eine andere Person bei der Gemeindekanzlei abgegeben oder während den ordentlichen Abstimmungszeiten in ein Stimmlokal überbracht werden. Die Gemeinde trägt die Portokosten im Inland. Die Postaufgabe hat rechtzeitig zu erfolgen, so dass das Rücksendekuvert noch vor dem Abstimmungssonntag bei der Gemeindekanzlei eintrifft.

9.3. Stimmabgabe behinderter Menschen

Urteilsfähige Stimmberechtigte, die wegen einer Behinderung dauernd unfähig sind, die für die Stimmabgabe nötigen Handlungen selbst vorzunehmen, können ihr Stimmrecht mit Hilfe der Gemeindeschreiberin bzw. des Gemeindeschreibers oder einer Stellvertretung ausüben. Ein entsprechendes Begehren ist bis spätestens zum drittletzten Tag vor dem Abstimmungssonntag einzureichen.

10. Gültig wählen

Die Wahlunterlagen enthalten unter anderem eine visualisierte Wahlanleitung (Flyer). Darin wird beschrieben, wie gültig zu wählen ist.

11. Formulare für die Einreichung der Wahlvorschläge

Die notwendigen Formulare für die Einreichung der Wahlvorschläge können bei der Gemeindekanzlei bezogen werden.

12. Allfälliger zweiter Wahlgang

Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am Sonntag, 6. März 2022, statt (§ 56 Abs. 2 in Verbindung mit § 59 Abs. 1 WAG). Der Gemeinderat Unterägeri nimmt die Ausschreibung für einen allfälligen zweiten Wahlgang im Amtsblatt vom Freitag, 21. Januar 2022, vor. Die Wahlvorschläge für einen allfälligen zweiten Wahlgang sind bis Montag, 17. Januar 2022, 17.00 Uhr, einzureichen. Es können auch neue Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen werden (§ 56 Abs. 3 in Verbindung mit § 59 Abs. 1 WAG).

13. Strafbestimmung

Nach Artikel 282bis des Schweizerischen Strafgesetzbuches (SR 311.0) macht sich strafbar, wer Wahl- oder Stimmzettel planmässig einsammelt, ausfüllt oder ändert oder wer derartige Wahl- oder Stimmzettel verteilt.

14. Rechtsmittelbelehrung

Gestützt auf § 67 Abs. 1 des Gesetzes über die Wahlen und Abstimmungen (Wahl- und Abstimmungsgesetz, WAG) vom 28. September 2006 (BGS 131.1) kann wegen Verletzung des Stimmrechts und wegen Unregelmässigkeiten bei der Vorbereitung und Durchführung von Wahlen beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, Beschwerde geführt werden. Die Beschwerde ist innert zehn Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens jedoch am zehnten Tag nach der amtlichen Veröffentlichung der Ergebnisse im Amtsblatt einzureichen (§ 67 Abs. 2 WAG). In der Beschwerdeschrift ist der Sachverhalt kurz darzustellen (§ 68 Abs. 1 WAG). Bei Wahlbeschwerden ist ausserdem glaubhaft zu machen, dass die behaupteten Unregelmässigkeiten nach Art und Umfang geeignet waren, das Wahlergebnis wesentlich zu beeinflussen (§ 68 Abs. 2 WAG). Die Beschwerde hat keine aufschiebende Wirkung (§ 67 Abs. 3 WAG).
Unterägeri, 1. Oktober 2021 Gemeinderat Unterägeri

894369

Fachstelle Alter und Gesundheit der Stadt Zug

Beratung und Information zum Wohnen im Alter und den Dienstleistungen
Persönliche Beratungen auf Voranmeldung
Stadthaus, Gubelstrasse 22, Postfach, 6301 Zug
Telefon 058 728 98 50, E-Mail: alterundgesundheit@stadtzug.ch

Fachstelle Alter und Gesundheit der Stadt Zug

872217

Gut betreut und gepflegt

Informationsplattform des Kantons Zug und der Stadt Zug www.pflege-zug.ch präsentiert eine umfassende Übersicht über die bestehenden Dienstleistungsangebote für die ältere Bevölkerung. Persönliche Beratung bei der Fachstelle Alter und Gesundheit, Stadthaus, Gubelstrasse 22, 6301 Zug, Telefon 058 728 98 50, E-Mail: alterundgesundheit@stadtzug.ch

Departement Soziales, Umwelt,
Sicherheit (SUS)

888797

Häckselaktion

An folgenden Tagen wird im Oktober 2021 in unserer Gemeinde eine kostenlose (bis 1/4 Std.) Häckselaktion durchgeführt:
- Freitag, 22. Oktober 2021, 09.00-12.00 und 13.30-16.30 Uhr
- Samstag, 23. Oktober 2021, 09.00-12.00 und 13.30-16.30 Uhr
Private Interessenten in der Gemeinde Unterägeri, die das Häckselgut im eigenen Garten wiederverwerten, können sich bis Donnerstag, 21. Oktober 2021 beim Werkhof Unterägeri, Telefon-Nr. 041 750 32 30 melden (09.30-10.00 und 13.15-13.45 Uhr ).
Wichtig: Beim Häckselgut muss es sich um grobes, verholztes Material handeln (auch Äste). Der Gartenabraum muss bei guter Zufahrtsmöglichkeit bereitgestellt werden. Eine Hilfsperson muss zur Verfügung stehen.

Unterägeri, 8. Oktober 2021 Einwohnergemeinde Unterägeri
Abteilung Bau

894609