Amtlich / Einwohnergemeinden

Reklamegesuch

Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
• Alfred Müller AG, Neuhofstrasse 10, 6340 Baar: Drei Reklametafeln am Neubau Wohn- und Geschäftshaus auf GS-Nrn. 165 und 166, Marktgasse 8, im Perimeter des Bebauungsplans «Rathausplatz». Einsprachefrist bis und mit 2. Dezember 2020.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

Baar, 13. November 2020 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

883620

Sanierung Vorderbergstrasse Walchwil

Die Gemeinde Walchwil saniert seit Anfang September die Vorderbergstrasse im Abschnitt Gibelegg. Als Abschluss der Bauarbeiten steht der Einbau der Tragschicht und des Deckbelages im ganzen Baustellenperimeter an. Für diese Arbeiten wird die Vorderbergstrasse im Bereich Gibelegg aus qualitäts- und verkehrstechnischen Gründen komplett gesperrt.
Die temporäre Vollsperrung findet wie folgt statt: Mittwoch, 25. November 2020, von 08.00 Uhr bis Samstag, 28. November 2020 um 8.00 Uhr. Während der Sperrung wird der Verkehr über die Hinterbergstrasse umgeleitet. Die Zufahrt über den Zugerberg ist ebenfalls möglich.
Wichtig: Die Zufahrt zu den Liegenschaften Gibelmatt, Mittelgibel und Hobüel ist während der Vollsperrung nicht möglich. Der Durchgang für Fussgänger bleibt gewährleistet.
Die Belagsarbeiten sind temperatur- und witterungsabhängig. Bei ungünstigen Witterungsverhältnissen oder unvorhergesehenen Behinderungen am Bau wird der Einbau verschoben (im Wiederholungsfall auf den Frühling 2021).
Wir danken der Bevölkerung für das Verständnis.

Walchwil, 13. November 2020 Gemeinde Walchwil
Abteilung Bau/Planung

883245

Spitex Kanton Zug

Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung, Mahlzeitendienst, Nachtdienst sowie Fachbereiche Palliative Care, Psychiatrische Pflege, Demenz und Wundpflege.
Neuhofstrasse 21, 6340 Baar, Telefon 041 729 29 29, E-Mail: info@spitexzug.ch

Spitex Kanton Zug

872218

Stellenausschreibung

Unsere Schule Menzingen ist eine persönliche, überschaubare Schule in einer faszinierenden Landschaft. Zu unseren Stärken gehören eine langjährige Erfahrung und eine gelebte Kultur integrativer Schulung.
Wir sind nahe an der Stadt (10 Minuten von Zug entfernt) und doch mitten in der Natur.

Wir suchen ab 1. August 2021 eine Kindergartenlehrperson, Pensum 100%

Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz, eine sorgfältige Einführung im Team und ein gutes Arbeitsklima. Wir wünschen uns eine motivierte und offene Person, welche sich gewohnt ist, in heterogenen Klassen zu unterrichten. Teamteaching und die Zusammenarbeit mit Fachpersonen muss für Sie eine Selbstverständlichkeit sein. Zudem haben Sie einen Blick für die Schule als Ganzes und eine gute Prise Humor.
Wir erwarten von unseren Lehrpersonen, dass sie sich neben dem Unterrichten auch für die Schulentwicklung an unserer Schule einsetzen. Es besteht die Möglichkeit, ab Schul- jahr 21/22, als Unterrichtsteam-Koordinator/in aktiv in der gemeindlichen Steuergruppe «Schulentwicklung» mitzuarbeiten.
Mehr über die Schule Menzingen erfahren Sie auf unserer Webseite:

www.schule-menzingen.ch

Wir laden Sie freundlich ein, Ihre Bewerbungsunterlagen baldmöglichst an den Rektor Richard G. Hänzi, Rathaus, Postfach, 6313 Menzingen oder in elektronischer Form an richard.haenzi@menzingen.ch zu senden.
Für Fragen zur Schule und zur offenen Stelle steht Ihnen die Schulleiterin des Kindergartens, Romana Carrara, Telefon 041 757 00 30, romana.carrara@schule.menzingen.ch, gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns, Sie kennenzulernen und an unserer Schule begrüssen zu dürfen.

Menzingen, 13. November 2020 Einwohnergemeinde Menzingen
Abteilung Bildung

883626

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Menzingen sucht per sofort oder nach Vereinbarung eine/n motivierte/n und freundliche/n

Reinigungsmitarbeiter/Reinigungsmitarbeiterin auf Abruf

Ihr Aufgabengebiet besteht vorwiegend aus Reinigungsarbeiten. Sie springen bei personellen Engpässen, beispielsweise bei krankheitsbedingten Ausfällen, ein und arbeiten in einem kleinen Team unter der Leitung des Chefhauswarts.
Sie sind zuverlässig, flexibel, teamfähig und verfügen über gute Umgangsformen sowie eine selbstständige Arbeitsweise. Unregelmässige Arbeitszeiten sind für Sie kein Problem.
Sind Sie interessiert? Dann möchten wir Sie so schnell wie möglich kennenlernen. Wir freuen uns auf Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen mit Foto bis 30. November 2020 an die Einwohnergemeinde Menzingen, Gemeindekanzlei, Postfach, 6313 Menzingen. Ergänzende Auskünfte erteilt Ihnen gerne der Leiter Bau, Cornel Zürcher, Tel. 041 757 22 02. Weitere Infos finden Sie auf der Gemeindehomepage www.menzingen.ch.

Menzingen, 13. November 2020 Einwohnergemeinde Menzingen

883629

Stellenausschreibung

Die Stadt Zug ist eine bedeutende Grundeigentümerin und setzt ihre Liegenschaften gezielt für eine attraktive Stadtentwicklung ein. In Ihrer neuen, spannenden Position sind Sie unter anderem verantwortlich für ein abwechslungsreiches Immobilienportfolio.

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung eine motivierte, engagierte und begeisterungsfähige Persönlichkeit als

Gebäudebewirtschafterin/Gebäudebewirtschafter, 80-100% - JobID 24503

Ihre Hauptaufgaben: Verantwortung für das technische, infrastrukturelle und kaufmännische Facility Management Ihres Immobilienportfolios; Erstellung und Verantwortung der Objektbudgets inkl. Ausführen des Vertragsmanagements; Planung und Ausführung von baulichen Massnahmen vorwiegend im Bereich Schulen, Sport und Freizeit; Projektleitungsaufgaben im Bereich des baulichen Unterhalts; Aufarbeitung von politischen Anfragen und Geschäften zuhanden des Stadtrats.
Das bringen Sie mit: Grundausbildung im Bau- oder Technikbereich sowie Weiterbildung in Immobilienbewirtschaftung (SVIT) mit mehrjähriger Erfahrung im vergleichbaren Umfeld; Führungserfahrung von Vorteil; fundierte Projektmanagementkenntnisse sowie gute IT-Anwenderkenntnisse; Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck; vernetzte und analytische Denkweise; sicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen; Zuverlässigkeit und Dienstleistungsorientierung.
Wir bieten Ihnen: Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit; moderne Infrastruktur; fortschrittliche Anstellungsbedingungen und attraktive Sozialleistungen.
Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre komplette Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis 30. November 2020 vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 24503) oder an den Personaldienst der Stadt Zug, Sonya Schürmann, Leiterin Personaldienst (personaldienst@stadtzug.ch). Weitere Informationen zu Ihrer zukünftigen Stelle erhalten Sie von Christian Weber, Leiter Immobilien, Telefon 058 728 92 51.

Zug, 20. November 2020 Personaldienst der Stadt Zug

883895

Stellenausschreibung

Interessieren Sie sich für Zuger Geschichte und Kultur? Erbringen Sie gerne Dienstleistungen für unterschiedliche Anspruchsgruppen einer Bibliothek? Möchten Sie Ihr fundiertes Fachwissen als Informationsspezialistin/Informationsspezialist bei der Sammlung und Archivierung von Zuger Publikationen einbringen?

Wir suchen per 1. Januar 2021 oder nach Vereinbarung eine initiative und engagierte Persönlichkeit als

Mitarbeiterin/Mitarbeiter Zuger Sammlung und Dokumentation, 60% - JobID 24524

Ihre Hauptaufgaben: Aufbau und Betreuung des elektronischen Langzeitspeichers (Repository) für digitale Zuger Medien und die elektronisch geführte Zuger Dokumentation; Sicherstellen der Abläufe, Programme und Schnittstellen für die elektronische Langzeitarchivierung; Durchführen von Digitalisierungsprojekten und erarbeiten eines digitalen Sammlungskonzepts und Mitwirkung in der entsprechenden interkantonalen Arbeitsgruppe; Betreuung und Weiterentwicklung der webbasierten Vermittlungsangebote sowie Gestaltung von Führungen und Veranstaltungen.
Das bringen Sie mit: Abgeschlossenes Studium als I+D-Spezialist/in (Informationswissenschaft FH bzw. gleichwertige Ausbildung); fundierte IT-Anwenderkenntnisse sowie Erfahrung mit e-Medien und Webtechnologien; Interesse am (Zuger) Kulturschaffen; selbstständige und strukturierte Arbeitsweise; konzeptionelles Denken und Handeln; gute Kommunikationsfähigkeiten und hohe Dienstleistungsorientierung.
Wir bieten Ihnen: Eine vielseitige und selbstständige Tätigkeit; umfassende Einführung in Ihr neues Arbeitsgebiet; ein gut organisierter Bibliotheksbetrieb mit klarer Aufgabenteilung und einem eingespielten Team; fortschrittliche Arbeitsbedingungen und attraktive Sozialleistungen.
Interessiert? Wir freuen uns auf Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen bis 24. November 2020 an Olivia Rölli, Stv. Leiterin Personaldienst der Stadt Zug (personaldienst@stadtzug.ch) vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 24524). Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Margrith Zobrist, Teamleiterin Zuger Sammlung, Telefon 058 728 95 18, gerne zur Verfügung.

Zug, 20. November 2020 Personaldienst der Stadt Zug

883946

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Unterägeri mit über 8900 Einwohnerinnen und Einwohnern ist ein attraktiver Wohnort für Familien. Wir sind eine Kinderkrippe mit vier Gruppen à je 12 Betreuungsplätzen. Für unsere altersgemischten Gruppen von Kindern ab drei Monaten bis und mit Kindergartenalter suchen wir nach Vereinbarung eine*n

Fachfrau Betreuung Kind/Fachmann Betreuung Kind 80-100%

Ihr Aufgabenbereich: Sie unterstützen die Gruppenleiterin bei der Koordination und der Planung des Tagesablaufs sowie der Tagesaktivitäten und tragen die Mitverantwortung bei der Anleitung der Lernenden. Ebenso pflegen Sie den professionellen Kontakt zu den Eltern, führen Elterngespräche und fördern eine gute Atmosphäre, in welcher sich Kinder, Eltern und Mitarbeitende wohl fühlen.
Folgende Fähigkeiten zeichnen Sie aus: Sie verfügen über ein Diplom als Kleinkinderzieher*in, Fachfrau/Fachmann Betreuung EFZ oder eine gleichwertige Ausbildung. Sie sind engagiert, einfühlsam, offen und flexibel, verfügen über Eigeninitiative, sind kreativ und unterstützen einen guten Austausch im Team.
Was Sie erwartet: Ein motiviertes und junges Team verbunden mit einer vielseitigen, verantwortungsvollen und selbstständigen Tätigkeit. Zeitgemässe Besoldung und moderne Arbeitsbedingungen.
Fühlen Sie sich angesprochen und wollen Sie sich dieser Herausforderung stellen? Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen bis 26. November 2020 an Simone Lang-Heinrich, Gemeindeverwaltung Unterägeri, Postfach 79, 6314 Unterägeri. Bei Fragen wenden Sie sich an Walter Vattolo, Abteilungsleiter Soziales, Telefon 041 754 55 39, walter.vattolo@unteraegeri.ch oder Ebru Yildiz, Krippenleiterin, Telefon 041 750 55 06, ebru.yildiz@unteraegeri.ch. Weitere Informationen finden Sie unter www.wichtelhuus.ch und www.unteraegeri.ch

Unterägeri, 13. November 2020 Gemeindeverwaltung Unterägeri

883519

Stellenausschreibung

Per August 2021 ist an den Schulen der Gemeinde Baar eine spannende Lehrstelle frei als

Fachmann/Fachfrau Betriebsunterhalt (Schwerpunkt Hausdienst)

Handwerkliche Begabung, Freude am Arbeiten in und um eine grössere Schulanlage und die Bereitschaft, jeden Tag neue Aufgaben anzupacken, gehören zu den Voraussetzungen dieses Berufes. Die vielfältigen Aufgaben umfassen die fachgemässe Reinigung der Schulanlage, das Überwachen und Warten von haustechnischen Anlagen, das Kontrollieren von Heizung und Elektroinstallationen und die Pflege der Anlagen ausserhalb der Gebäude.
Fachleute Betriebsunterhalt erbringen eine professionelle Dienstleistung, damit unsere Betriebe optimal funktionieren. Zuverlässigkeit und manuelles Geschick sind wichtige Voraussetzungen.
Die Ausbildung zum Fachmann/zur Fachfrau Betriebsunterhalt mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis dauert 3 Jahre. Mit einer gründlich praktischen und theoretischen Ausbildung werden die künftigen Berufsleute in die vielfältigen, interessanten Aufgaben eingeführt.
Voraussetzung für diese anspruchsvolle Lehre sind eine abgeschlossene Schulbildung (Real- oder Sekundarschule), robuste Gesundheit, Lern- und Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit sowie Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen.
Interessiert? Senden Sie bitte Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien und Foto) bis 19. Dezember 2020 an die Einwohnergemeinde Baar, Personaldienst, Postfach, 6341 Baar oder bewerbung@baar.ch. Unser Hauswart, Andi Andermatt, erteilt Ihnen gerne nähere Auskünfte (Telefon 079 831 80 16).

Baar, 13. November 2020 Einwohnergemeinde Baar
Liegenschaften/Sport

883625

Stellenausschreibung

Per August 2021 ist im Werkdienst der Gemeinde Baar eine spannende Lehrstelle frei als

Fachmann/Fachfrau Betriebsunterhalt (Schwerpunkt Werkdienst)

Handwerkliche Begabung, Freude am Arbeiten im Freien und in der Natur, gute Zusammenarbeit im Team und die Bereitschaft, jeden Tag neue Aufgaben anzupacken, gehören zu den Voraussetzungen dieses Berufes. Die vielfältigen Aufgaben umfassen das Arbeiten mit Maschinen und Geräten zur Landschaftspflege, zum Strassenunterhalt, zur Entsorgung, zu Reinigungszwecken und zum Gebäudeunterhalt.
Fachleute Betriebsunterhalt erbringen eine professionelle Dienstleistung, damit unsere Betriebe optimal funktionieren. Zuverlässigkeit und manuelles Geschick sind wichtige Voraussetzungen.
Die Ausbildung zum Fachmann/zur Fachfrau Betriebsunterhalt mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis dauert 3 Jahre. Mit einer gründlich praktischen und theoretischen Ausbildung werden die künftigen Berufsleute in die vielfältigen, interessanten Aufgaben eingeführt.
Voraussetzung für diese anspruchsvolle Lehre sind eine abgeschlossene Schulbildung (Real- oder Sekundarschule), robuste Gesundheit, Lern- und Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit sowie Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen.
Interessiert? Senden Sie bitte Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien und Foto) bis 19. Dezember 2020 an die Einwohnergemeinde Baar, Personaldienst, Postfach, 6341 Baar oder bewerbung@baar.ch. Unser Leiter Werkdienst, Edi Zumbach, erteilt Ihnen gerne nähere Auskünfte (Telefon 041 767 33 66).

Baar, 13. November 2020 Einwohnergemeinde Baar
Sicherheit/Werkdienst

883627

Tagesfamilien - Meldepflicht

Wir weisen auf folgende gesetzliche Bestimmung hin:
«Wer sich allgemein anbietet, Kinder unter zwölf Jahren gegen Entgelt regelmässig tagsüber in seinem Haushalt zu betreuen, muss dies der Behörde melden.» (Art. 12 Abs. 1 der Verordnung über die Aufnahme von Pflegekindern, Pflegekinderverordnung, PAVO). Tagesbetreuungsverhältnisse, die über die kantonale Koordinations- und Vermittlungsstelle KiBiZ in Zug laufen, sind bereits gemeldet.
Für Meldungen, Fragen oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Stadt Zug, Fachstelle Bewilligung und Aufsicht Familienergänzende Kinderbetreuung, Gubelstrasse 22, Postfach, 6301 Zug, Telefon 058 728 98 55, E-Mail: melanie.waelter@stadtzug.ch

Zug, 20. November 2020 Departement Soziales, Umwelt
und Sicherheit

883565

Temporäre Verkehrsanordnung

Die Abteilung Sicherheit, Infrastruktur und Verkehr verfügt, gemäss § 6 Abs. 1 der Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation vom 22. Februar 1977, BGS 751.21, folgende temporäre Verkehrsanordnung:

Obere Rainstrasse
- Verkehrsberuhigung durch Fahrbahnverengung des Einmündungsbereichs Obere Rainstrasse/Dorfstrasse mittels Anbringen von drei Pollern aus Kunststoff sowie einer Randlinienmarkierung inklusive Sperrfläche. Die Massnahmen werden bis zur Sanierung der Oberen Rainstrasse bestehen bleiben.

Gegen diesen Entscheid kann innert 20 Tagen nach der Mitteilung (bzw. seit der Publikation im Amtsblatt) beim Gemeinderat Neuheim, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim, schriftlich Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel, auf die sich der Beschwerdeführer beruft, sind zu bezeichnen und soweit möglich beizufügen.
Die temporäre Verkehrsanordnung tritt nach Erfolg der Publikation und Signalisation in Kraft. Einer allfälligen Verwaltungsbeschwerde wird gem. § 45 Abs. 1 des kantonalen Verwaltungsrechtspflegegesetzes die aufschiebende Wirkung entzogen. Wiederhandlungen gegen die Verkehrsanordnung werden nach Art. 27 Abs. 1 und Art. 90 Abs. 1 SVG geahndet.

Neuheim, 20. November 2020 Einwohnergemeinde Neuheim
Abteilung Sicherheit,
Infrastruktur und Verkehr

883943

Traditionelles Chlausjagen - Gemeinde Walchwil

Wie jedes Jahr würde auch am 5. Dezember 2020 wieder das traditionelle Chlausjagen stattfinden. Der Bund erliess am 28. Oktober 2020 neue und verschärfte Massnahmen. Daher wird empfohlen, das diesjährige Chlausjagen nicht durchzuführen bzw. nicht daran teilzunehmen.

Walchwil, 20. November 2020 Kulturkommission Walchwil

883486

Verkehrseinschränkung

Wiederkehrende Verkehrsanordnung vom 1. Dezember bis 28. Februar

Schliessung der Geissbodenstrasse «Schönegg - Zugerberg»

Wie jedes Jahr wird ab 1. Dezember bis 28. Februar die Geissbodenstrasse ab Bergstation Zugerberg bis zur Station Schönegg in beide Richtungen für den Durchgangsverkehr gesperrt. Dies im Zusammenhang mit dem Betrieb der Schlittelstrasse am Zugerberg.
Die eingeschränkte Zu- und Wegfahrt für Inhaber einer Sonderbewilligung der Abteilung Sicherheit und Verkehr der Stadt Zug bleibt gewährleistet. Aufgrund von sicherheitstechnischen Vorgaben ist nur das talwärts Fahren erlaubt. Die Berechtigten sind im Besitze einer gültigen Bewilligung. Es ist mit entsprechenden polizeilichen Kontrollen zu rechnen.

Zug, 20. November 2020 Sicherheit und Verkehr Stadt Zug

883743

Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

An vielen Stellen in der Gemeinde ragen Äste von Bäumen, Sträucher und Hecken in Strassen, Trottoirs und Fusswege hinein und behindern so das Befahren resp. Begehen derselben. Auch die notwendigen Sichtverhältnisse sind dadurch teilweise eingeschränkt. Wir bitten die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer, die Bepflanzung auf ihrem Grundstück entlang von öffentlichen Strassen und Wegen zurückzuschneiden und machen auf folgende gesetzlichen Bestimmungen aufmerksam:
Nach § 41 Strassenreglement Gemeinde Steinhausen, in Verbindung mit §§ 26 und 27 Gesetz über Strassen und Wege (GSW), §§ 8,14 und 17 Verordnung zum Gesetz über Strassen und Wege (V GSW), sind Bäume und Sträucher, die an Kantons- und Gemeindestrassen stehen, auf eine Höhe von 4,50 m senkrecht vom Strassenrand aufzulichten. An öffentlichen Fusswegen und im Bereich von Trottoirs genügt das Auflichten auf eine Höhe von 3,00 m. Im Bereich von Einmündungen privater Strassen, Zufahrten und Wegen in öffentliche Strassen sind Bäume, Sträucher und Grünhecken - nebst Beachtung der obgenannten Vorschriften - so zurückzuschneiden, dass die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt wird und gute Sichtverhältnisse gewährleistet sind.
Wir bitten die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer um Kenntnisnahme und danken für Ihre Mithilfe. Wir weisen darauf hin, dass im Unterlassungsfalle die Arbeiten auf Kosten der Verantwortlichen durch die Gemeinde vorgenommen werden können.

Steinhausen, 20. November 2020 Einwohnergemeinde Steinhausen
Abteilung Bau und Umwelt

883807

Zuschlag

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Risch Immobilien AG, Lindenmatt 6
Beschaffungsstelle/Organisator: Büro für Bauökonomie AG, zu Hdn. von Roger Gort, Zähringerstrasse 19, 6003 Luzern, Schweiz, Telefon 058 451 77 51, E-Mail: roger.gort@bfbag.ch
1.2 Art des Auftraggebers
Andere Träger kommunaler Aufgaben
1.3 Verfahrensart
Freihändiges Verfahren
1.4 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Ja
2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
Bebauungsplan Buonaserstrasse, Etappe II, Bau eines neuen Pflegezentrums - Planerleistungen
2.2 Dienstleistungskategorie
Dienstleistungskategorie CPC: [12] Architektur; technische Beratung und Planung und integrierte technische Leistungen; Stadt- und Landschaftsplanung; zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung
2.3 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71200000 - Dienstleistungen von Architekturbüros,
71420000 - Landschaftsgestaltung,
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
3. Zuschlagsentscheid
3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Hinweis: Architektur / Bauleitung
Name: Ramser Schmid Architekten GmbH, Ankerstrasse 53, 8004 Zürich, Schweiz
Preis: Fr. 3117296.- ohne MwSt.
Hinweis: Landschaftsarchitektur
Name: KOLB Landschaftsarchitektur GmbH, Hardturmstrasse 175, 8005 Zürich, Schweiz
Preis: Fr. 119750.- ohne MwSt.
Hinweis: Bauingenieur
Name: CES Bauingenieur AG, Seestrasse 94, 6052 Hergiswil, Schweiz
Preis: Fr. 192574.- ohne MwSt.
Hinweis: Elektroingenieur
Name: Elektrokonstrukt AG, Littauerboden 1, 6014 Luzern, Schweiz
Preis: Fr. 209117.- ohne MwSt.
Hinweis: HLKK-Ingenieur inkl. MSRL und Gebäudeautomation
Name: H5 Haustechnik AG, Bösch 65, 6331 Hünenberg, Schweiz
Preis: Fr. 712259.- ohne MwSt.
Hinweis: Sanitäringenieur
Name: Amstein + Walthert Luzern AG, Allmendstrasse 18, 6048 Horw, Schweiz
Preis: Fr. 467325.- ohne MwSt.
Hinweis: Bauphysik, Akustik
Name: Gartenmann Engineering AG, Cysatstrasse 23A, 6004 Luzern, Schweiz
Preis: Fr. 27750.- ohne MwSt.
Hinweis: Lichtplanung
Name: Mettler + Partner Licht AG, Am Wasser 55, 8049 Zürich, Schweiz
Preis: Fr. 56030.- ohne MwSt.
Hinweis: Brandschutzplaner
Name: Abicht Zug AG, Industriestrasse 55, 6300 Zug, Schweiz
Preis: Fr. 85844.- ohne MwSt.
Hinweis: Projektleitung Bauherr
Name: Büro für Bauökonomie AG, Zähringerstrasse 19, 6003 Luzern, Schweiz
Preis: Fr. 195000.- ohne MwSt.
3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides
Begründung: Der Bebauungsplan Buonaserstrasse beruht auf einem städtebaulichen Wettbewerbsverfahren mit Projektvorschlag für die Etappe I und Baukörper sowie Nutzungsvorschlägen für die weiteren Etappen.
Die Etappe II soll nun zusammen mit der Etappe I realisiert werden. Städtebaulich, wirtschaftlich und betrieblich stehen die beiden Etappen in einem engen Konnex. Sie teilen sich einen gemeinsamen Aussenraum, sind über die Einstellhalle baulich miteinander verbunden und das neue Pflegezentrum wird diverse Dienstleistungen für die Alterswohnungen der Etappe I bereitstellen.
Die nun zu beauftragenden Planer erbrachten für die Etappe I Leistungen, die eng in Verbindung stehen mit denjenigen, die nun für die Etappe II notwendig sind. U.a. haben sie für die Etappe II bereits ein Richtprojekt sowie eine Machbarkeitsstudie erstellt.
Die Beauftragung neuer Planer würde zu komplexen planerischen und baulichen Abgrenzungsproblemen aber auch zu urheberrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit den bisher erbrachten und sich auf die Etappe II auswirkenden Planerleistungen führen.
Gemäss § 9 Abs. 1 lit. c und f SubV werden die Leistungen den bisherigen Leistungserbringern der Etappe I im freihändigen Verfahren vergeben.
4. Andere Informationen
4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 17. November 2020
4.4 Sonstige Angaben
Vorbehalten bleiben die notwendigen Bewilligungen und Kreditgenehmigungen der zuständigen politischen Behörden sowie die Beschaffungsreife des Projekts.
4.5 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann innert 10 Tagen seit der Veröffentlichung Beschwerde beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, An der Aa 6, Postfach, 6301 Zug geführt werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen und hat einen Antrag und dessen Begründung zu enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich beizufügen.
Rotkreuz, 20. November 2020 Gemeinde Risch Immobilien AG
47

883925

«Riviera Café», Dorfzentrum Walchwil

Inmitten von Walchwil - innerhalb der Begegnungszone und in unmittelbarer Nähe der katholischen Kirche befindet sich das «Riviera Café», welches 2015 im Dorfzentrum erbaut wurde.
Wir suchen auf 1. Februar 2021 oder nach Vereinbarung eine/einen

Pächterin als Gastgeberin/Pächter als Gastgeber

Das «Riviera Café» verfügt über eine gut ausgestattete Infrastruktur. In der jetzt aktuellen Lage infolge COVID-19 können im Innenbereich 32 Sitzplätze angeboten werden - unter normalen Umständen sind dies 50 Sitzplätze. Der Aussenbereich lässt bis 40 Sitzplätze zu. Der Betrieb ist für verschiedene Konzepte im Tages- und Abendgeschäft ausgerichtet. Die Küche ermöglicht die Zubereitung einfacher Gerichte. Eine Mitbenutzung der Infrastruktur im Pfarreizentrum kann in Aussicht gestellt werden. Form und Ausmass der Zusammenarbeit hängt vom Betriebskonzept und dem Bedürfnis ab.
In der direkten Umgebung sind genügend Parkplätze sowie eine Tiefgarage vorhanden.
Interessiert Sie unsere Ausschreibung? Sind Sie Gastgeber aus Leidenschaft, einsatzfreudig, innovativ und haben Erfahrung als Pächterin oder Pächter in einem ähnlichen Betrieb? Dann bestellen Sie ab 23. November 2020 die Verpachtungsdokumentation, aus welcher die Detailregelungen und Informationen ersichtlich sind unter folgender Adresse: Einwohnergemeinde Walchwil, Abteilung Infrastruktur/Sicherheit, Dorfstrasse 23, 6318 Walchwil - oder per E-Mail unter stefan.jaeggi@walchwil.ch.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Stefan Jäggi, Telefon 041 759 80 04 zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Eingabetermin bis 15. Dezember 2020.
Walchwil im Internet: www.walchwil.ch

Walchwil, 20. November 2020 Einwohnergemeinde Walchwil
Infrastruktur/Sicherheit

883921

Öffentliche Auflage

Einfacher Bebauungsplan «Blegi 3 - Rotkreuz», ersetzt EBP RI-2020-067, GS-Nrn. 924, 1879, 1885, Blegistrasse 3, Rotkreuz
Gestützt auf § 38 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) des Kantons Zug liegen seit Freitag, 20. November 2020 bis und mit Montag, 21. Dezember 2020, im Eingangsbereich der Gemeindeverwaltung Risch, Zentrum Dorfmatt, zu den üblichen Bürozeiten, die Unterlagen zum einfachen Bebauungsplan «Blegi 3 - Rotkreuz» öffentlich auf.
Während der Auflagefrist können schriftliche Einwendungen an den Gemeinderat Risch, Zentrum Dorfmatt, 6343 Rotkreuz, eingereicht werden. Diese sind im Doppel einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Rotkreuz, 20. November 2020 Gemeindeverwaltung Risch
Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

883880

Öffentliche Auflage

Einfacher Bebauungsplan «Waldhof-Lindenmatt, Rotkreuz», GS-Nrn. 1527, 1564, 2328, 2329, Lindenmatt, Rotkreuz
Gestützt auf § 38 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) des Kantons Zug liegen seit Freitag, 13. November 2020 bis und mit Montag, 14. Dezember 2020, im Eingangsbereich der Gemeindeverwaltung Risch, Zentrum Dorfmatt, zu den üblichen Bürozeiten, die Unterlagen zum einfachen Bebauungsplan «Waldhof-Lindenmatt» öffentlich auf.
Während der Auflagefrist können schriftliche Einwendungen an den Gemeinderat Risch, Zentrum Dorfmatt, 6343 Rotkreuz, eingereicht werden. Diese sind im Doppel einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Rotkreuz, 13. November 2020 Gemeindeverwaltung Risch
Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

883555

Öffentliche Auflage

Teilrevision des Bebauungsplans Obermühle, Grundstück GS Nr. 378

Über einen Teilbereich des Grundstücks GS Nr. 378 im Gebiet Obermühle wurde im Jahr 2003 der Bebauungsplan Obermühle erlassen sowie dieser im Jahr 2008 teilrevidiert. Der Bebauungsplan umfasst hauptsächlich den nördlichen Teil des Grundstücks und wurde grösstenteils bereits umgesetzt. Aktuell wird nun die Überbauung des südlichen Bereichs geplant und mit dem einfachen Bebauungsplan Obermühle Süd gesichert. Die Planung im südlichen Teilbereich macht minimale Anpassungen und Präzisierungen am rechtskräftigen Bebauungsplan Obermühle nötig. Die untergeordnete Teilrevision des Bebauungsplans kann im einfachen Verfahren durch den Gemeinderat beschlossen werden.
Nach erfolgter Vorprüfung werden die Unterlagen nun im Sinne von § 39 Abs. 2 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes (PBG) öffentlich aufgelegt. Dies geschieht in Koordination mit der Auflage des einfachen Bebauungsplans Obermühle Süd.
Im Rahmen der öffentlichen Mitwirkung werden folgende Unterlagen aufgelegt:

Verbindlicher Bestandteil

1. Teilrevision Bebauungsplan Obermühle vom 10. November 2020, Massstab 1:500

Orientierender Bestandteil

2. Bericht zur Teilrevision Bebauungsplan Obermühle gemäss Art. 47 RPV vom 10. November 2020
3. Gesamtkonzept Freiraum - Bebauungsplan Obermühle vom 4. August 2020
4. Gemeinderatsbeschluss vom 22. September 2020; Verabschiedung Teilrevision Bebauungsplan Obermühle für die kantonale Vorprüfung
5. Vorprüfungsbericht der Baudirektion des Kantons Zug zur Teilrevision des Bebauungsplans Obermühle vom 2. November 2020
Die Auflage erfolgt von Freitag, 20. November 2020 bis und mit Montag, 21. Dezember 2020 während den ordentlichen Büroöffnungszeiten (Montag bis Freitag, 08.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr, Montag bis 18.00 Uhr) im Erdgeschoss, Rathaus- strasse 6, Baar. Die Unterlagen sind ebenfalls auf der Homepage der Einwohnergemeinde Baar einsehbar.
Gemäss § 39 Abs. 3 PBG können während der Auflagefrist beim Gemeinderat schriftlich Einwendungen gegen die Teilrevision des Bebauungsplans Obermühle erhoben werden. Gemäss § 40 PBG beschliesst der Gemeinderat in Kenntnis der Einwendungen und der Vorbehalte der Baudirektion die Teilrevision des Bebauungsplans Obermühle im einfachen Verfahren.

Baar, 20. November 2020 Einwohnergemeinde Baar
Planung/Bau

883892