Amtlich / Einwohnergemeinden

Ehrungen

Die Gemeinde Steinhausen führt am Donnerstag, 6. Juni 2019, um 19.30 Uhr (neu vor der Gemeindeversammlung) die Sportlerinnen- und Sportlerehrungen und Ehrungen für besondere Verdienste durch.
Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler der Zeitperiode 1. Mai 2018 bis 30. April 2019 aus Steinhausen und besondere Verdienste von Steinhauser Einwohnerinnen und Einwohnern im aussersportlichen Bereich werden geehrt.
Als Sportlerin oder Sportler wird geehrt, wer an Schweizermeisterschaften als Einzelsportler oder mit der Mannschaft einen Medaillenrang belegt (auch Schulsport), Schwinger- oder Schützenkönig bzw. -königin am Eidgenössischen wird oder eine vergleichbare Auszeichnung erringt oder aktiv als Mitglied des Schweizer Teams bzw. des Schweizer Kaders an Europameisterschaften, Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen teilnimmt.
Im Bereich besondere Ehrungen werden Einzelpersonen oder Personengruppen ausgezeichnet, die während eines längeren Zeitraums eine besondere gesellschaftliche Leistung für eine Organisation, einen Verein oder die Allgemeinheit erbringen oder erbracht haben.
Schriftliche Vorschläge für die Ehrungen inkl. Foto können direkt per E-Mail an info@steinhausen.ch bis spätestens 3. Mai 2019 eingereicht werden. Bitte melden Sie bei den Sportlerinnen und Sportlern die korrekte Titelbezeichnung.

Steinhausen, 22. März 2019 Gemeinde Steinhausen
Präsidiales

859294

Feuerwehrübungen

Samstag, 23. März, ab 07.30 Uhr, FFZ Zug: kant. Einführungskurs Verkehrsdienst
Dienstag, 26. März, ab 19.30 Uhr, im Depot: MWD Fahrtraining Gruppe 2
Hünenberg, 22. März 2019 Feuerwehrkommando

858956

Gemeindliche Urnenabstimmung vom 19. Mai 2019

1. Ankündigung

Am Sonntag, 19. Mai 2019 findet eine gemeindliche Urnenabstimmung statt. Es wird über die folgende Vorlage abgestimmt:
- Gemeindeordnung der Gemeinde Risch

2. Zustellung des Stimmmaterials

Die Abstimmungsunterlagen werden den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern in der Kalenderwoche 17 (22. bis 28. April 2019), bis spätestens am Samstag, 27. April 2019 zusammen mit den eidgenössischen Vorlagen zugestellt. Das Stimmmaterial besteht aus:
- Zustellkuvert (das zugleich als Rücksendekuvert dient)
- Stimmrechtsausweis
- Abstimmungserläuterungen
- Gemeindeordnung
- Stimmzettel
- Stimmzettelkuvert
Wer das Stimmmaterial oder Teile davon nicht erhalten hat, kann dies bis spätestens Freitagabend, 17. Mai 2019, 17.00 Uhr, der Gemeindekanzlei melden. Die Gemeindekanzlei ersetzt das fehlende Material. Ersatzweise abgegebene Stimmrechtsausweise sind durch die Gemeindekanzlei als Doppel zu bezeichnen und im Stimmregister vorzumerken. Sie berechtigen zur brieflichen Stimmabgabe oder zur Stimmabgabe an der Urne. In gleicher Weise kann das Urnenbüro der Haupturne einer stimmberechtigten Person das Material noch am Sonntag abgeben, wenn diese glaubhaft macht, dass sie sich aus entschuldbaren Gründen nicht rechtzeitig an die Gemeindekanzlei wenden konnte.

3. Persönliche Stimmabgabe an der Urne

Die Stimmberechtigten können ihre Stimme persönlich abgeben. Die Vorurne ist während den ordentlichen Büroöffnungszeiten am Schalter der Einwohnerkontrolle geöffnet (Montag bis Freitag, von 8.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr). Die Haupturne ist am Sonntag, 19. Mai 2019, von 10.30 bis 11.30 Uhr im Foyer des Rathauses geöffnet.
Für die Stimmabgabe an der Urne sind die Stimmzettel zu Hause handschriftlich auszufüllen. Nebst den handschriftlich ausgefüllten Stimmzetteln ist der Stimmrechtsausweis in das Stimmlokal mitzubringen. Der Stimmrechtsausweis ist dem Urnenbüro abzugeben. Anschliessend sind die Stimmzettel mit der Rückseite nach oben dem Urnenbüro zum Stempeln vorzulegen. Nach dem Stempeln sind die Stimmzettel in die Urne zu werfen.

4. Briefliche Stimmabgabe

Jede stimmberechtigte Person kann ihre Stimme brieflich abgeben. Die briefliche Stimmabgabe ist sofort nach Erhalt des Stimmmaterials zulässig. Für die briefliche Stimmabgabe sind die Stimmzettel von der stimmberechtigten Person handschriftlich auszufüllen. Die handschriftlich ausgefüllten Stimmzettel sind in das Stimmzettelkuvert zu legen. Das Stimmzettelkuvert ist zu verschliessen (zukleben; nur so gültig) und darf keine Angaben über die stimmberechtigte Person enthalten. Anschliessend ist das verschlossene Stimmzettelkuvert mit dem unterschriebenen Stimmrechtsausweis in das amtliche Rücksendekuvert zu legen. Bitte darauf achten, dass die Anschrift der Gemeinde korrekt im Zustellkuvert sichtbar ist. Das Rücksendekuvert (Zustellkuvert) ist zu verschliessen. Das verschlossene Zustellkuvert kann entweder per Post an die Gemeindekanzlei gesandt werden oder durch die stimmberechtigte oder eine andere Person bei der Gemeindekanzlei abgegeben oder während den ordentlichen Abstimmungszeiten in ein Stimmlokal überbracht werden. Die Gemeinde trägt die Portokosten im Inland. Die Postaufgabe hat rechtzeitig zu erfolgen, so dass das Rücksendekuvert noch vor dem Abstimmungssonntag bei der Gemeindekanzlei eintrifft.

5. Stimmabgabe behinderter Menschen

Urteilsfähige Stimmberechtigte, die wegen einer Behinderung dauernd unfähig sind, die für die Stimmabgabe nötigen Handlungen selbst vorzunehmen, können ihr Stimmrecht mit Hilfe des Gemeindeschreibers oder einer Stellvertretung ausüben. Ein entsprechendes Begehren ist bis spätestens zum drittletzten Tag vor dem Abstimmungssonntag einzureichen.

Rotkreuz, 15. März 2019 Gemeinderat Risch

858566

Häckselaktion

An folgenden Tagen wird im April 2019 in unserer Gemeinde eine kostenlose (bis 1/4 Std. ) Häckselaktion durchgeführt:
- Freitag, 5. April 2019, 09.00-12.00 und 13.30-16.30 Uhr
- Samstag, 6. April 2019, 09.00-12.00 und 13.30-16.30 Uhr
Private Interessenten in der Gemeinde Unterägeri, die das Häckselgut im eigenen Garten wiederverwerten, können sich bis am Donnerstag, 4. April 2019 beim Werkhof Unterägeri, Telefonnummer 041 750 32 30 melden (09.00-09.30 und 13.15-13.45 Uhr).
Wichtig: Beim Häckselgut muss es sich um grobes, verholztes Material handeln (auch Äste). Der Gartenabraum muss bei guter Zufahrtsmöglichkeit bereitgestellt werden. Eine Hilfsperson muss zur Verfügung stehen.

Unterägeri, 22. März 2019 Einwohnergemeinde Unterägeri
Bau

856872

Informations- und Mitwirkungsveranstaltung LEK

Wir laden alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Menzingen ein, das bisher erarbeitete Konzept der Arbeitsgruppe unter der Projektleitung von Dominik Iten kennenzulernen. Entwickeln Sie mit uns gemeinsam neue und bisherige Ideen weiter - für die Zukunft von Menzingen. Beginn der Veranstaltung 19.30 Uhr im Mehrzweckraum Ochsenmatt, Menzingen. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Ideen. Im Anschluss wird ein Apéro offeriert.

Menzingen, 22. März 2019 Einwohnergemeinde Menzingen

859381

Musikschule Hünenberg - Infomorgen

Musikschule Hünenberg - Informationsmorgen Instrumentenwahl 2019

Samstag, 23. März 2019, 10.00-12.00 Uhr
Schulhaus Ehret C, Hünenberg
Alle Instrumente, die an der Musikschule unterrichtet werden, können besichtigt, gehört und ausprobiert werden. Unsere Lehrpersonen stehen für Fragen und Ratschläge für Eltern und Kinder gerne zur Verfügung. Zudem informieren wir Sie gerne über die Möglichkeit eines unverbindlichen Besuchs von Grundstufen- und/oder Instrumentalunterricht in der Woche vom 25.-29. März 2019. Weitere Auskünfte erhalten Sie beim Musikschulsekretariat unter Telefon 041 785 45 70. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hünenberg, 15. März 2019 Einwohnergemeinde Hünenberg
Musikschule

858011

Pro Senectute - Beratung in der Gemeinde

Pro Senectute Kanton Zug bietet im Auftrag der Einwohnergemeinde Fachberatung für Altersfragen in Cham an.
Haben Sie Fragen rund ums Alter?
Stefanie Waldburger, Fachperson für Altersfragen der Pro Senectute Kanton Zug, berät Sie und/oder Ihre Angehörigen jeweils am letzten Montag im Monat in finanziellen, rechtlichen oder persönlichen Angelegenheiten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Vertiefte Gespräche können im Anschluss an die Erstberatung vereinbart werden. Die kostenlosen Beratungen finden im Quartierbüro, Hünenbergerstrasse 3 in Cham statt.
Daten: 25. März, 29. April und 27. Mai 2019, jeweils von 14.00-16.00 Uhr

Cham, 22. März 2019 Einwohnergemeinde Cham
Soziales und Gesundheit

859198

Räumung Urnenwände und Grabfelder aufgrund Ablauf Grabesruhe

Urnennischen sowie Grabfelder mit Verstorbenen aus den Jahren vor 1999 werden ab Montag, 8. April 2019 geräumt. Die entsprechenden Urnennischen und Grabreihen sind auf dem Friedhof Oberägeri gekennzeichnet.
Wir bitten die Angehörigen, auf diesen Gräbern keinen Sommerflor mehr anzupflanzen und die Grabdenkmäler zu räumen. Die Urnen können nach Voranmeldung bis Freitag, 5. April 2019 beim Werkhof Oberägeri, Telefon 041 750 31 02, abgeholt werden. Nach Ablauf dieser Frist werden die noch verbliebenen Urnen in das Gemeinschaftsgrab überführt. Grabmale und Pflanzen, die bis zum 5. April 2019 nicht abgeholt werden, verfallen ohne Kostenfolge der Einwohnergemeinde Oberägeri.

Oberägeri, 15. März 2019 Abteilung Bau und Sicherheit

859141

Stellenausschreibung

Die Schulen Baar umfassen Kindergarten, Primarschule und kooperative Oberstufe. Rund 2100 Schüler/innen werden von 280 Lehrpersonen in neun Schulen unterrichtet. Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir per 1. August 2019 oder nach Vereinbarung eine/ einen

Schulsozialarbeiterin/Schulsozialarbeiter, Arbeitspensum 70%, Jahresarbeitszeit

Ihr Aufgabengebiet: Individuelle Beratung von Schülerinnen und Schülern der Primarstufe und deren Umfeld; Vermittlung und Triage; Arbeit mit Gruppen und Schulklassen; Zusammenarbeit mit Institutionen innerhalb und ausserhalb der Schule; Impulsgebung im Themenbereich Prävention/Früherkennung; Beratung der Lehrerschaft in sozialen und sozialpädagogischen Fragen; regelmässige Reportings zu Schulleitung, Lehrerschaft und Sozialdienst.
Ihr Profil: Initiative, lebensfrohe Persönlichkeit; abgeschlossene Hochschulausbildung Soziale Arbeit; Erfahrung im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und deren Umfeld; Verhandlungsgeschick; Integrations-, Team- und Konfliktfähigkeit.
Unser Angebot: Eine vielseitige, anspruchsvolle Aufgabe mit viel Eigenverantwortung; fachliche Unterstützung und Begleitung; fortschrittliche Arbeits- und Anstellungsbedingungen.
Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung!
Bitte senden Sie diese bis 29. März 2019 an die Einwohnergemeinde Baar, Personaldienst, Postfach, 6341 Baar. Für Fragen stehen Ihnen Hubert Schuler, Sozialdienst, Telefon 041 769 07 21, und Markus Brazerol, Prorektor, Telefon 041 769 03 35, gerne zur Verfügung.

Baar, 15. März 2019 Einwohnergemeinde Baar
Präsidiales/Kultur

858876

Stellenausschreibung

Ab 1. Mai 2019 ist unsere Sommerrutschbahn bei schönem Wetter wieder in Betrieb. Deshalb suchen wir

Rutschbahn-Aufsichtspersonen

Ihre Aufgabe: Sie überwachen stundenweise die Rutschbahn und deren unmittelbare Umgebung und stellen den reibungslosen Betrieb der Anlage sicher. Sie sind dem diensthabenden Badmeister (Badmeisterin) unterstellt und arbeiten selbstständig.
Ihr Profil: Bereitschaft für kurzfristige Arbeitseinsätze; Freude an der Arbeit in einem sehr lebhaften Bad; natürliche Autorität und gute Belastbarkeit; Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen; sehr gute, deutsche Umgangssprache; Mindestalter 18 Jahre.
Ihr Einsatz: Nach Absprache, stundenweise bei schönem Wetter; Montag bis Sonntag; Einsatztage/-zeiten können abgesprochen werden.
Interessiert? Dann melden Sie sich im Hallen- und Freibad Lättich, Telefon 041 767 27 00 (verlangen Sie den diensthabenden Badmeister). Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Baar, 15. März 2019 Einwohnergemeinde Baar
Präsidiales/Kultur

859002

Stellenausschreibung

Für das Hallen- und Freibad Lättich suchen wir per 1. Mai 2019 oder nach Vereinbarung motivierte/n

Teilzeitmitarbeiterinnen Reinigungsdienst/Teilzeitmitarbeiter Reinigungsdienst

Stundenlohn, Einsatz durchschnittlich 8 Stunden/Woche

Ihre Aufgabe: Sie reinigen nach gründlicher Einführung gemäss Einsatzplan ca. zwei- bis dreimal in der Woche am Abend sowie an ca. zwei Wochenenden im Monat die Garderobenanlagen, Toiletten und Duschen des Hallen- und Freibades Lättich.
Die Arbeitszeiten sind:
Montag bis Freitag, 21.00 bis ca. 01.15 Uhr
Wochenende, 18.00 bis ca. 22.00 Uhr
Unsere Erwartungen: Sie arbeiten gerne in einem kleinen Team, haben eine selbstständige, saubere und exakte Arbeitsweise und können auch körperlich anspruchsvolle Arbeiten ausführen. Gute Kommunikationsfähigkeiten in Schweizerdeutsch und Hochdeutsch sind Voraussetzung.
Interessiert? Dann vereinbaren Sie zuerst mit unserem Chefbadmeister, Urban Schicker, oder seiner Stellvertretung einen Besprechungstermin, Telefon 041 767 27 00.
Bei Interesse am Einsatz senden Sie anschliessend Ihre schriftliche Bewerbung an die Einwohnergemeinde Baar, Personaldienst, Postfach, 6341 Baar.

Baar, 15. März 2019 Einwohnergemeinde Baar
Präsidiales/Kultur

859004

Stellenausschreibung

Steinhausen ist eine attraktive Gemeinde im Kanton Zug mit rund 10000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Infolge Pensionierung des heutigen Stelleninhabers suchen wir per 1. Dezember 2019 oder nach Vereinbarung für unsere Abteilung Bau und Umwelt eine/n

Hauswart/in, Arbeitspensum 100%

Ihre Aufgaben: Zusammen mit dem Leiter Hauswartung Feldheim sind Sie zuständig für den Unterhalt, die Pflege und die Reinigung der Schulanlage Feldheim inkl. der dazu gehörenden Aussenanlagen. Sie sind verantwortlich für die Überwachung und Betreuung der haustechnischen Anlagen, Geräte und Maschinen. Neben der Führung des Reinigungspersonals sind Sie für den Einkauf der Reinigungsmittel und Gerätschaften zuständig. Sie erstellen das Budget für Ihre Anlagen und kontrollieren die Ausführungen durch die externen Handwerker.
Unsere Erwartungen: Sie verfügen über eine abgeschlossene handwerkliche oder technische Grundausbildung mit abgeschlossener Weiterbildung als Hauswart/in mit eidg. Fachausweis. Sie haben Freude am Umgang mit Menschen, schätzen Ordnung und Sauberkeit. Ein verantwortungsbewusstes, selbstständiges, ziel- und auftragsorientiertes Arbeitsverhalten gehört genauso zu Ihren Stärken wie Führungs-, Kommunikations- und Koordinationsfähigkeit. Mit Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Vorgesetzten und der Verwaltung pflegen Sie einen angenehmen und kundenorientierten Umgang. Eine exakte Arbeitsweise und Teamfähigkeit sind für Sie selbstverständlich. Flexible Arbeitszeiten am Abend oder am Wochenende sind für Sie kein Problem. Sie haben eine rasche Auffassungsgabe und sind gewandt im schriftlichen und mündlichen Ausdruck in deutscher Sprache. Die gängigen Informatik-Anwendungen (MS-Office) beherrschen Sie einwandfrei. Dank Ihrer Belastbarkeit bewahren Sie auch in hektischen Situationen den Überblick.
Unser Angebot: Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Aufgabe mit regem Kundenkontakt, ein kollegiales Umfeld, einen modernen Arbeitsplatz, zeitgemässe Anstellungsbedingungen und Weiterbildungsmöglichkeiten. Auf Wunsch kann eine Dienstwohnung gemietet werden.

Sind Sie interessiert? Ihre Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis 5. April 2019 an: Gemeinde Steinhausen, Personalbüro, Bahnhofstrasse 3, Postfach 164, 6312 Steinhausen oder bewerbungen@steinhausen.ch.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Doris Hug, Leiterin Liegenschaften (Tel. 041 748 11 28), gerne zur Verfügung.

Steinhausen, 15. März 2019 Gemeinde Steinhausen
Präsidiales

858753

Stellenausschreibung

...ein kunterbuntes Plus! ...essen, singen, Neues entdecken, spielen, bewegen, lachen.

Der Verein Familie plus führt das Angebot für familienergänzende Kinderbetreuung im Auftrag der Gemeinde Hünenberg seit 20 Jahren. In der Kinderkrippe TEIKI und den Angeboten NASCHU (Mittagstisch und Nachmittagsbetreuung, Ferienangebot) betreuen und begleiten wir 290 Kinder ab drei Monaten bis Ende Primarschule aus 215 Familien. Insgesamt beschäftigt der Verein 36 Mitarbeitende an 6 Standorten.
Für die NASCHU suchen wir per 19. August 2019 oder nach Vereinbarung eine/einen

Pädagogisch anerkannte/n Mitarbeiterin/anerkannter Mitarbeiter

Fixpensum zwischen 65% (4 Tage) und 80% (5 Tage) während Schulzeit (11.15-18.15 Uhr)
Zusatzpensum: Ferienbetreuung 4 Wochen pro Jahr à zirka 18-27 Std.
Ihre Aufgaben: Sie führen und betreuen während der Schulzeit eine Kindergruppe von maximal 18 Kindern in Zusammenarbeit mit einem Teammitglied; Sie leiten den Gruppenalltag, ermöglichen Kindergarten- und Primarschulkindern ein vielfältiges Erfahrungsfeld und bieten Raum für Ruhe und Erholung. Dies während allen Schulwochen; während den Schulferien sind sie mindestens an 4 Wochen in der Ferienbetreuung tätig; Sie erledigen administrative Aufgaben.
Ihr Profil - Ihre Talente: Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als Fachfrau/Fachmann Betreuung, Kindererzieher/in (HF), Sozialpädagogin/Sozialpädagoge (HF/ FH) oder bringen Erfahrung mit u.a. als Kindergartenlehrperson, Kleinkindererzieherin, Heilpädagogin, Pflegefachperson oder vergleichbare pädagogische Ausbildung; Sie sind selbstständiges Arbeiten ebenso gewohnt wie Teamarbeit; Sie verständigen sich mühelos - auch schriftlich - in deutscher Sprache. Computerkenntnisse unterstützen Sie bei Ihren Aufgaben im organisatorischen und administrativen Bereich.
Es erwartet Sie: Ein interessantes, verantwortungsvolles Arbeitsgebiet mit Raum für Ideen und Kreativität; engagierte Kolleginnen, welche sich auf ein neues Teammitglied freuen; zeitgemässe Anstellungsbedingungen, fachliche Unterstützung und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wir freuen uns auf Sie!

Fragen beantwortet gerne: Urs Briker, Standortleiter NASCHU, Telefon 041 785 47 84 (täglich 8.30-11.00 Uhr, ausser Mittwoch). Gerne erwarten wir Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Foto in elektronischer Form bis 27. März 2019 an: Familie plus, Zentrumstrasse 12, 6331 Hünenberg, info@fam-plus-huenenberg.ch.

Hünenberg, 15. März 2019 Familie plus

859042

Stellenausschreibung

Wollen Sie sich für das Langzeitgedächtnis der Stadt Zug und ihrer Einwohnerinnen und Einwohner engagieren? Das Stadtarchiv Zug bewahrt jene Unterlagen dauerhaft auf, die für die Stadt Zug auch in Zukunft von rechtlichem, gesellschaftlichem, wirtschaftlichem, kulturellem oder historischem Interesse sind.

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung eine engagierte Person als

Archivarin/Archivar, 40% - JobID 18201

Ihre Aufgaben: Erschliessen von digitalem und analogem Archivgut; initiieren, begleiten und realisieren von Vermittlungsangeboten zur Stadtzuger Geschichte und aus dem Tätigkeitsbereich des Stadtarchivs; unterstützen des Teams bei Recherchen und Anfragen sowie bei der Betreuung der Archivbesucherinnen und -besucher.
Das bringen Sie mit: Abgeschlossenes Studium der Geschichte oder der Kulturwissenschaften mit Major Geschichte; Erfahrung im Erschliessen von Archivbeständen; Freude am Vermitteln von historischen Inhalten in unterschiedlichen Formaten; Interesse für die Geschichte der Stadt Zug; gute IT-Anwenderkenntnisse (MS Office, Datenbanken); selbstständige, sorgfältige und teamorientierte Arbeitsweise.
Wir bieten Ihnen: Interessante Tätigkeiten mit hoher Selbstständigkeit in einem kleinen Team; fortschrittliche Arbeitsbedingungen und attraktive Sozialleistungen.
Wir freuen uns, Sie kennenzulernen! Bitte senden Sie Ihre komplette Bewerbung bis 29. März 2019 vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 18201) oder an den Personaldienst Stadt Zug, Olivia Rölli (personaldienst@stadtzug.ch). Für zusätzliche Informationen zur Stelle melden Sie sich bitte bei Thomas Glauser, Stadtarchivar, Telefon 041 728 22 86.

Zug, 22. März 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

859275

Verkehrseinschränkungen Fackelumzug Mittefastenfeuer

Am Samstag, 30. März 2019, ca. 20.00-20.30 Uhr, nach der Generalversammlung, führt die Legorengesellschaft Oberägeri den alljährlichen Fackelumzug zum Mittefastenfeuer durch, dies auf folgender Strecke:
Mitteldorfstrasse (Restaurant Rössli) - Hauptstrasse - Hirschenplatz - Morgartenstrasse - Kirchmattweg
Bei diesem Umzug wird durch die Teilnehmer die ganze Breite der Kantonsstrasse benützt. Durch den anwesenden Verkehrsdienst wird während dem Umzug der gesamte Verkehr kurzfristig angehalten.
Aufgrund des Anlasses muss mit kurzen Wartezeiten gerechnet werden.
Wir bitten die Bevölkerung und Verkehrsteilnehmer den Anordnungen des Verkehrsdienstes Folge zu leisten.

Oberägeri, 22. März 2019 Abteilung Bau und Sicherheit

859197

Wanderweg nach Felssturz gesperrt

In der Nacht vom 11. auf den 12. März 2019 ereignete sich nördlich der Sihlmatt auf Gemeindegebiet von Menzingen ein Felssturz. Der dortige Wanderweg wurde auf einer Länge von rund 30 Metern mit rund 400 Kubikmeter Schuttmasse hoch verschüttet und musste gesperrt werden. Das Betreten des abgesperrten Weges ist verboten und lebensgefährlich.

Erneute Abbrüche jederzeit möglich

Aufgrund einer ersten Beurteilung durch Experten ist damit zu rechnen, dass sich jederzeit und ohne Vorwarnung Nachbrüche mit hoher Energie ereignen. Der Wanderweg entlang der Sihl auf dem betroffenen Abschnitt bleibt bis auf Weiteres gesperrt, da eine sichere Benutzung nicht gewährleistet werden kann. Das Betreten des betroffenen Wegabschnitts ist verboten und lebensgefährlich.

Gutachten soll Klarheit schaffen

Ein geologisches Gutachten wird zeigen, mit welchen Massnahmen eine allfällige Wiedereröffnung in Betracht gezogen werden kann. Allenfalls muss ein Ersatzweg, der die Bruchstelle umgeht, gesucht werden.

Menzingen, 22. März 2019 Einwohnergemeinde Menzingen
Zentrale Dienste

859308

Zuger Trophy 2019

Die 15. zuger-trophy.ch startet wiederum mit der ersten Etappe in Steinhausen. Vom Samstag, 23. März 2019 bis Sonntag, 21. April 2019 stehen attraktive, permanent eingerichtete Zeitmessstrecken für Running, Walking und Nordic Walking und neu auch ein OL im Angebot. Die kurze Distanz beträgt 2,8 km/50 m HD, die mittlere 8,4 km/130 m HD und die lange Distanz führt über 12,3 km/150 m HD. Start und Ziel sind beim Parkplatz der Sport- und Tennisanlagen an der Blickensdorferstrasse, die Strecken sind signalisiert. Stempelkarten für die Teilnahme liegen beim Zeitmessgerät bereit.
Die Organisation für die Gemeinde Steinhausen übernimmt der Turnverein Allsport Steinhausen.

Steinhausen, 22. März 2019 Gemeinde Steinhausen
Sicherheit und Bevölkerungsschutz

858584

Zuschlag

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Risch, Zentrum Dorfmatt
Beschaffungsstelle/Organisator: Peter Moor GmbH, zu Hdn. von David Meier, Schwingerstrasse 5, 8006 Zürich, Schweiz, E-Mail: meier@petermoor.ch
1.2 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.3 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.4 Auftragsart
Bauauftrag
1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Ja
2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
BKP 379 Laboreinrichtungen, Neu-/Umbauten Schulanlage Waldegg, Rotkreuz
2.2 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45214000 - Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
Baukostenplannummer (BKP): 379 - Übriges
3. Zuschlagsentscheid
3.1 Zuschlagskriterien
Angebotspreis Gewichtung 60%
Terminplan Gewichtung 20%
Organigramm Gewichtung 10%
Qualitätsmanagement Gewichtung 10%
3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: Renggli AG, Birkenstrasse 31, 6343 Rotkreuz, Schweiz
Preis: Fr. 280379.- mit MwSt. 7,7%
4. Andere Informationen
4.1 Ausschreibung
Publikation vom: 9. März 2018
Meldungsnummer 1045467
4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 19. März 2019
4.3 Anzahl eingegangene Angebote
Anzahl Angebote: 4
Rotkreuz, 22. März 2019 Gemeinde Risch
12

859421

Zuschlag

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Risch, Zentrum Dorfmatt
Beschaffungsstelle/Organisator: Peter Moor GmbH, zu Hdn. von David Meier, Schwingerstrasse 5, 8006 Zürich, Schweiz, E-Mail: meier@petermoor.ch
1.2 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.3 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.4 Auftragsart
Bauauftrag
1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Ja
2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
BKP 273.1 Innentüren aus Holz, Neu-/Umbauten Schulanlage Waldegg, Rotkreuz
2.2 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45214000 - Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
Baukostenplannummer (BKP): 2730 - Innentüren aus Holz
3. Zuschlagsentscheid
3.1 Zuschlagskriterien
Angebotspreis Gewichtung 60%
Terminplan Gewichtung 20%
Organigramm Gewichtung 10%
Qualitätsmanagement Gewichtung 10%
3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: Vogel Design AG, Grindel 3, 6017 Ruswil, Schweiz
Preis: Fr. 255590.85 mit MwSt. 7,7%
4. Andere Informationen
4.1 Ausschreibung
Publikation vom: 30. November 2018
Meldungsnummer 1049597
4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 19. März 2019
4.3 Anzahl eingegangene Angebote
Anzahl Angebote: 7
Rotkreuz, 22. März 2019 Gemeinde Risch
12

859422

Zuschlag

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Risch, Zentrum Dorfmatt
Beschaffungsstelle/Organisator: Peter Moor GmbH, zu Hdn. von David Meier, Schwingerstrasse 5, 8006 Zürich, Schweiz, E-Mail: meier@petermoor.ch
1.2 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.3 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.4 Auftragsart
Bauauftrag
1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Ja
2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
BKP 273 Schreinerarbeiten, Neu-/Umbauten Schulanlage Waldegg, Rotkreuz
2.2 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45214000 - Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
Baukostenplannummer (BKP): 273 - Schreinerarbeiten
3. Zuschlagsentscheid
3.1 Zuschlagskriterien
Angebotspreis Gewichtung 60%
Terminplan Gewichtung 20%
Organigramm Gewichtung 10%
Qualitätsmanagement Gewichtung 10%
3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: Bard AG, Dammstrasse 56, 4142 Münchenstein, Schweiz
Preis: Fr. 578479.15 mit MwSt. 7,7%
4. Andere Informationen
4.1 Ausschreibung
Publikation vom: 9. November 2018
Meldungsnummer 1045215
4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 19. März 2019
4.3 Anzahl eingegangene Angebote
Anzahl Angebote: 5
Rotkreuz, 22. März 2019 Gemeinde Risch
12

859423