Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 18. Januar 2019
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Amtlich / Einwohnergemeinden

Gräberaufhebungen Friedhof Kirchmatt und Allenwinden

Gräber- und Urnennischenaufhebung Friedhof Kirchmatt, Baar

Erdbestattungen: Grabfeld A6
1 Reihe der Bestattungsjahre 1998/1999

Ab März 2019 wird im Grabfeld A6 eine Reihe der Erdgräber der Bestattungsjahre 1998/ 1999 aufgehoben.
Wir bitten die Angehörigen, auf diesen Gräbern keinen Sommerflor mehr anzupflanzen.
Das Abholen von Grabmalen, oder Teilen davon, bitte telefonisch beim Leiter der Friedhöfe, Alois Koch, Natel-Nr. 079 417 88 80, voranmelden.
Grabmale und Pflanzen die bis Ende Februar 2019 nicht abgeholt werden, verfallen ohne Kostenfolge der Einwohnergemeinde Baar und werden entsorgt.

Gemeinschaftsgrab: Platten im Gemeinschaftsgrab
Schriftplatten des Bestattungsjahres 1998

Anfang Februar 2019 werden die Steinplatten mit den Inschriften des Bestattungsjahres 1997/98 beim Gemeinschaftsgrab aufgehoben.
Diese Platten sind Eigentum der Einwohnergemeinde Baar und können nicht abgegeben werden.

Urnenbestattungen: Nischenwand Sektor E und F
des Bestattungsjahres 1998

Anfang Februar 2019 werden im Sektor E und F die Urnennischen des Bestattungsjahres 1998 aufgehoben.
Die Platten der Urnennischen sind Eigentum der Angehörigen und können direkt beim Friedhof abgeholt werden. Platten, die bis Ende Februar 2019 nicht abgeholt werden, verfallen ohne Kostenfolge der Einwohnergemeinde Baar.
Das Abholen von Nischen-Platten oder Urnen bitte telefonisch beim Leiter der Friedhöfe, Alois Koch, Natel-Nr. 079 417 88 80, voranmelden.

Gräberaufhebung Friedhof Allenwinden

Urnenbestattungen: Nischenwand Sektor A
des Bestattungsjahres 1998

Ab Februar 2019 werden diese Gräber aufgehoben.
Die Platten der Urnennischen sind Eigentum der Angehörigen und können direkt beim Friedhof abgeholt werden. Platten die bis Ende Februar 2019 nicht abgeholt werden, verfallen ohne Kostenfolge der Einwohnergemeinde Baar.
Das Abholen von Nischen-Platten oder Urnen bitte telefonisch beim Leiter der Friedhöfe, Alois Koch, Natel-Nr. 079 417 88 80, voranmelden.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Friedhofverwaltung Baar, Jacqueline Tong Bircher, Telefon 041 769 05 20, oder direkt an das Friedhofpersonal.

Baar, 11. Januar 2019 Einwohnergemeinde Baar
Liegenschaften/Sport

855566

Information zum Kindergarteneintritt

Montag, 11. März 2019, um 19.30 Uhr, in der Ägerihalle

Gerne laden wir Sie, geschätzte Erziehungsberechtigte, zu diesem Orientierungsabend ein. Der Rektor, die Kindergartenlehrpersonen sowie weitere Fachpersonen geben Ihnen an diesem Abend Einblick in den Kindergartenalltag und beantworten gerne Ihre Fragen.
Kinder, welche zwischen dem 1. März 2013 und dem 28. Februar 2014 geboren sind, müssen für den obligatorischen 2. Kindergarten angemeldet werden.
Kinder, welche zwischen dem 1. März 2014 und dem 28. Februar 2015 geboren sind, können freiwillig für den 1. Kindergarten angemeldet werden.
Kindergartenkinder, welche bereits im jetzigen Schuljahr den 1. Kindergarten besuchen, werden automatisch in das 2. Kindergartenjahr übertreten. Eine Anmeldung durch die Erziehungsberechtigten ist nicht erforderlich.
Anmeldeformulare werden allen Eltern mit kindergartenberechtigten Kindern im Januar 2019 per Post zugestellt. Anmeldungen für den Kindergarten können auch am Informationsabend direkt vorgenommen werden. Anmeldeschluss ist der 16. März 2019.

Unterägeri, 4. Januar 2019 Schule Unterägeri

855219

Informationsabend

Eintritt in den Kindergarten und in die Primarschule Schulen Cham Betrifft nur das Einzugsgebiet Eichmatt (Alpenstrasse, Birkenstrasse, Eichmattstrasse, Enikerweg, Feldstrasse, Hünenbergstrasse 21, 29, 31, 41, 43, 45, 47, 49, Luzernerstrasse 44-70, Neuhofstrasse, Pilatusstrasse, Rosenweg, Schellenmattstrasse, Seemattstrasse, St. Jakobstrasse, Täubmatt). Kinder aus dem Einzugsgebiet des von Cham und Hünenberg gemeinsam gebauten Schulhauses Eichmatt, absolvieren dort ihre Kindergarten- und Primarschulzeit. Das Schulhaus Eichmatt ist in die Organisation der Schulen Hünenberg eingebunden.
Informationsabend über die Schulen Hünenberg (Eintritt in den Kindergarten und in die Primarschule) Ihr Kind kann im Sommer 2019 eventuell in den Kindergarten oder die Primarschulen in Hünenberg eintreten? Gerne laden wir Sie, geschätzte Eltern und weitere Interessierte, zum Informationsabend über die Schulen Hünenberg ein und orientieren Sie an diesem Abend sowohl über den Zweijahres-Kindergarten als auch über die Primarschule. Montag, 28. Januar 2019, 19.30 bis ca. 21.30 Uhr, Aula Schulhaus Eichmatt (Eichmattstrasse 11, 6333 Hünenberg See). (Die Anzahl Parkplätze auf dem Schulareal ist leider sehr beschränkt. Wir empfehlen Ihnen allenfalls die Parkplätze beim Schulhaus Kemmatten oder dem Zythus-Parkplatz zu benützen). Schulbehörde, Schulleitung und Lehrpersonen informieren Sie über alles Wissenswerte. Lernen Sie unsere Schulen und unser integratives Schulmodell kennen, die Musikschule aber auch unsere zusätzlichen Angebote wie die Tagesschule, die familienergänzende Betreuung, die Therapiestellen etc. Neben einem allgemeinen Informationsteil bieten Ihnen diverse Themenateliers vertiefte Informationen an. Sie haben dabei Gelegenheit, gezielte Fragen an die zuständigen Personen zu richten.
Anmeldung für den Kindergarten Hünenberg ermöglicht allen Kindern einen 2-jährigen Kindergartenbesuch. Im Schuljahr 2019/20 (Beginn 19. August 2019) werden Kinder des Jahrganges 2014 und älter sowie Kinder, die bis zum 28. Februar 2015 geboren sind, in den Kindergarten aufgenommen. Allen Eltern mit Kindergarten berechtigen Kindern wurde ein Anmeldeformular per Post zugestellt. Sollten Sie, liebe Eltern, ein zum Kindergartenbesuch berechtigtes Kind, jedoch noch kein persönlich adressiertes Anmeldeformular erhalten haben, können Sie dieses telefonisch im Schulsekretariat Hünenberg anfordern oder abholen (Telefon 041 785 45 45, Schulhaus Ehret B, Ehretweg 3, Hünenberg). Anmeldeschluss: 1. März 2019.

Cham, 11. Januar 2019 Rektorat der Schulen Cham

853566

Informationsabend zum Schuleintritt

Dienstag, 12. März 2019, um 19.30 Uhr in der Ägerihalle

Gerne laden wir Sie, geschätzte Erziehungsberechtigte, zur Informationsveranstaltung zum Übertritt vom Kindergarten in die Primarschule ein. Lehrpersonen der Unterstufe und weitere Fachpersonen geben Einblick in den Schulalltag und beantworten Ihre Fragen zum Übertritt vom Kindergarten in die 1. Primarklasse.
Kindergartenkinder werden von den Kindergartenlehrpersonen automatisch für die Primarschule angemeldet. Eine Anmeldung durch die Erziehungsberechtigten ist nicht erforderlich.

Unterägeri, 11. Januar 2019 Schule Unterägeri

855229

Informationsveranstaltung Kantonsschule Ennetsee

Am 10. Februar 2019 findet in Cham die Urnenabstimmung betreffend Kantonsschule Ennetsee statt. Dabei geht es um eine Teiländerung der Nutzungsplanung und um einen Standortbeitrag.
Am Donnerstag, 17. Januar 2019, 19.00-21.00 Uhr, findet im Lorzensaal Cham, eine Informationsveranstaltung über die bevorstehende Urnenabstimmung statt. Helfenstein Georges (Gemeindepräsident), Ineichen Rolf (Vorsteher Planung und Hochbau), Schleiss Stephan (Regierungsrat der Direktion für Bildung und Kultur) und Staub Erich (Abteilungsleiter Planung und Hochbau) werden Ihnen die Hauptinhalte der Abstimmungsvorlage aufzeigen und die offenen Fragen der Bevölkerung sowie Medien beantworten.
Im Anschluss an die Präsentation findet ein Apéro statt. Wir freuen uns auf Sie.
Für Fragen ist Mirjam Landwehr (mirjam.landwehr@cham.ch/041 723 87 59) oder Erich Staub (erich.staub@cham.ch/041 723 87 51) gerne für Sie da.

Cham, 4. Januar 2019 Einwohnergemeinde Cham Planung und Hochbau

855497

Mitwirkung zur Bebauungsplanänderung Allmend Hagendorn

Die Fensterfabrik G. Baumgartner AG beabsichtigt eine Betriebserneuerung und -erweiterung in Cham-Hagendorn. Um diese zu realisieren bedarf es einer Änderung des rechtskräftigen Bebauungsplans «Allmend Hagendorn» sowie einer Anpassung des Zonenplans.
Die Einwohnergemeinde Cham führt im Zusammenhang mit diesen Teilrevisionen eine öffentliche Mitwirkung vom 21. Januar 2019 bis 15. Februar 2019 durch. Dazu wird der Planungsstand vom 21. Januar um 13.30 Uhr bis 8. Februar um 12.00 Uhr im Mandelhof während den regulären Öffnungszeiten ausgestellt. Schriftliche Stellungnahmen zum Projekt nimmt die Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, Postfach 265, 6330 Cham, gerne bis 15. Februar 2019 entgegen.
Für die interessierte Bevölkerung wird die Abteilung Planung und Hochbau zusammen mit der Grundeigentümerschaft das Projekt an einer Informationsveranstaltung vorstellen. Diese findet am Dienstag, 29. Januar 2019 um 19.00 Uhr im Lorzensaal Cham statt. Die Ausstellung zum Projekt kann an diesem Abend bereits ab 18.00 Uhr im Foyer des Lorzensaals besichtigt werden.

Ansprechpersonen:

Mirjam Landwehr, Projektleiterin Raumplanung, Telefon 041 723 87 59, E-Mail: mirjam.landwehr@cham.ch; Erich Staub, Abteilungsleiter Planung und Hochbau, Telefon 041 723 87 51, E-Mail: erich.staub@cham.ch

Cham, 11. Januar 2019 Einwohnergemeinde Cham
Abteilung Planung und Hochbau

855930

Mobilfunkantenne

Mitteilung

Mobilfunkanlage ZG_1721A, Salt/ZGKV, Swisscom, Aabachstrasse 5, Zug

Mit der Erteilung der Baubewilligung für die Mobilfunkanlage, ZG_1721A/ZGKV, Aabachstrasse 5, verlangte der Stadtrat von Zug von den Mobilfunkanbietern nach Inbetriebnahme der Anlage die Durchführung einer Abnahmemessung. Diese Messung ist in der Zwischenzeit erfolgt. Eine Zusammenfassung des Messberichts liegt zur Information auf.

Zug, 4. Januar 2019 Baudepartement Stadt Zug

855500

Orientierungsabend «Eintritt in den Kindergarten»

Datum: 15. Januar 2019
Zeit: 20.00 Uhr (die Informationsstände im Foyer werden von 19.15 Uhr bis 20.00 Uhr zugänglich sein).
Ort: Aula Schulhaus Feldheim 3
Am Orientierungsabend erhalten Sie von verschiedener Seite Einblick in die Welt des Kindergartens. Sie können Fragen stellen und erhalten an mehreren Informationsständen wichtige Hinweise aus kompetenter Hand. Ferner hat der Kindergarten Feldheim 3 seine Türen geöffnet, damit Sie einen ersten Blick in ein Kindergartenlokal werfen können.
Hinweis: Kindergartenpflichtig sind Kinder mit Geburtsdatum 1. März 2013 bis 28. Februar 2014.
Aufnahmeberechtigt sind Kinder mit Geburtsdatum vom 1. März 2014 bis 28. Februar 2015. Im März 2015 geborene Kinder können provisorisch angemeldet werden.

Steinhausen, 11. Januar 2019 Gemeinde Steinhausen
Bildung und Schule

855490

Orientierungsabend: Eintritt in den Kindergarten

Mit dem Eintritt in den Kindergarten wird Ihr Kind eingeschult. Um Sie als Eltern der zukünftigen Kindergartenkinder für das neue Schuljahr 2019/2020 über unseren Kindergarten- und Schulbetrieb zu informieren, laden wir Sie herzlich zu unserem gemeindlichen Orientierungsabend ein:

Montag, 21. Januar 2019, 19.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr, Lorzensaal Cham

Sie haben an diesem Abend die Gelegenheit Ihre Fragen rund um die Schulen Cham von verschiedenen Fachpersonen beantworten zu lassen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch zu dieser informativen und lebendigen Veranstaltung.
Sie als Eltern haben bereits per Post unser Informationsschreiben mit dem Anmeldetalon für den Orientierungsabend sowie das Anmeldeformular für den Kindergarten erhalten. Sollten Sie noch kein Anmeldeformular erhalten haben, können Sie dieses gerne im Schulsekretariat telefonisch anfordern oder abholen (Tel. 041 723 88 43/Schuladministration, Schulhausstrasse 1, 6330 Cham).
Anmerkung: Die Eltern der Kinder des Einzugsgebietes Eichmatt (Alpenstr., Birkenstr., Eichmattstr., Enikerweg, Feldstr., Hünenbergerstr. 21, 29, 31, 41, 43, 45, 47, 49, Luzernerstr. 44-70, Neuhofstr., Pilatusstr., Rosenweg, Schellenmattstr., Seemattstr., St. Jakobsstr., Täubmatt) werden direkt vom Rektorat der Schulen Hünenberg zum Orientierungsabend in Hünenberg eingeladen. (Tel. 041 785 45 45, Schulhaus Ehret B, Ehretweg 3, Hünenberg)

Cham, 11. Januar 2019 Rektorat der Schulen Cham

853565

Papier- und Kartonsammlung

(Karton aus Haushaltungen ohne Industrie und Gewerbe)

Montag, 14. Januar 2019: Gebiet 2
Dienstag, 15. Januar 2019: Gebiet 3
Mittwoch, 16. Januar 2019: Gebiet 1
Gebiets-Zuordnung siehe Abfallkalender oder Strassenverzeichnis unter: www.cham.ch - Umwelt/Energie/Entsorgung.

Hinweise:

- Sammelgut getrennt und gut sichtbar am Strassenrand oder beim Containerabstellplatz bis 07.00 Uhr am Sammeltag bereitstellen.
- Es wird nur gebündeltes Papier mitgenommen. Papierschnitzel aus Aktenvernichtern werden nicht mitgenommen.
Bei Fragen konsultieren Sie das Entsorgungsmerkblatt, den Werkhof (Tel. 041 723 87 90) oder die Abfuhrfirma Franz Twerenbold AG (Tel. 041 761 42 09).

Cham, 4. Januar 2019 Einwohnergemeinde Cham
Werkhof

855216

Reklamegesuch

Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
• AlpenPlakat AG, Bösch 80 A, 6331 Hünenberg: Reklameeinrichtung beim Gebäude Assek.-Nr. 865a auf GS-Nr. 594, Neugasse 6. Einsprachefrist bis und mit 30. Januar 2019. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

Baar, 11. Januar 2019 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

855714

Signalisation: Ibelweg; Ausdehnung der Tempo-30-Zone

Folgende Verkehrsanordnungen wurden vom Stadtrat gestützt auf Art. 3 Abs. 2 SVG und § 5 der kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation am 27. November 2018 erlassen (Beschluss Nr. 672.18) und von der Sicherheitsdirektion des Kantons Zug am 6. Dezember 2018 genehmigt:
1. Auf dem Ibelweg, verschieben des Zoneneingangs um ca. 110 m nordwärts, auf Höhe der Liegenschaft Ibelweg 20:
- Vorschriftssignal «Tempo-30-Zone» (Signal 2.59.1 SSV) und «Ende Tempo-30-Zone» (Signal 2.59.2 SSV).
- Hinweissignal «Parkieren gestattet» (Signal 4.17 SSV) mit dem Zusatztext «max. 120 Min., Montag bis Freitag, 07.00-19.00 Uhr, Parkkarte Nr. 8 unbeschränkt».
- Besondere Markierung «Zone 30» und «30» gemäss SN 640 851.
2. Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
3. Der Entscheid tritt nach unbenutztem Ablauf der Beschwerdefrist bzw. nach der rechtskräftigen Erledigung allfälliger Beschwerden mit dem Aufstellen der Signale in Kraft (Art. 107 Abs. 1 SSV).
4. Widerhandlungen gegen die Verkehrsanordnung werden nach Art. 27 und 90 SVG geahndet.

Zug, 11. Januar 2019 Stadtrat von Zug

855784

Stellenausschreibung

«Lernen verstehen»

Dieser Leitsatz begleitet alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie alle Schülerinnen und Schüler der Stadtschulen Zug durch das Schuljahr 2018/2019.
Die Heilpädagogische Schule der Stadt Zug bietet Unterricht, Therapie und Betreuung für rund 50 Kinder und Jugendliche mit einer kognitiven Beeinträchtigung oder Mehrfachbehinderung zwischen 4 und 18 Jahren.
Wir suchen für das Schuljahr 2019/2020

5 Jahrespraktikantinnen/Jahrespraktikanten

(35-40 Stunden pro Schulwoche an 5 Tagen, entspricht einem 70- bis 80%-Pensum)

Ihre Aufgaben umfassen: Mithilfe in der Aufsicht, Betreuung und Förderung unserer Kinder und Jugendlichen auf der Grundlage unseres Schulkonzeptes; Einsatz in einem Schullager und einer Sportwoche.
Sie verfügen über: Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen; Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit einer Beeinträchtigung; Offenheit für die Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team.
Wir bieten: Vorpraktikum/Jahrespraktikum für eine pädagogische oder soziale Ausbildung; eine vielfältige und spannende Tätigkeit; ein engagiertes und kooperatives Team; interne Fortbildungsmöglichkeiten.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen bis 18. Januar 2019 an die Schulleiterin der Heilpädagogischen Schule Zug: Brigitte Portmann, Schulzentrum Maria Opferung, Klosterstrasse 2a, 6300 Zug, Tel. 041 725 41 50, brigitte.portmann@ stadtschulenzug.ch

Zug, 11. Januar 2019 Einwohnergemeinde Zug
Stadtschulen

855968

Stellenausschreibung

Sind Sie gerne am Puls des Geschehens? Verstehen Sie sich als eine Dienstleisterin/einen Dienstleister, welche/r die Fäden in der Hand hält und die zentrale Anlauf- und Koordinationsstelle für die Verwaltung, die Behörden und die Bevölkerung wahrnehmen möchte? Dann sind Sie genau die richtige Person!

Für unser Kanzleiteam suchen wir per 1. April 2019 oder nach Vereinbarung eine engagierte, dienstleistungsorientierte Persönlichkeit als

Kanzleisekretärin/Kanzleisekretär, 80-100 %, JobID 17738

Ihre Hauptaufgaben: Selbstständige Führung der Stadtkanzlei und Assistenz für den Stadtpräsidenten und den Stadtschreiber; erledigen des Posteinganges der Stadtkanzlei inkl. Führen der elektronischen Geschäftskontrolle des Stadtrates und des Grossen Gemeinderates; fachliche Verantwortung für die Vor- und Nachbereitung der Stadtrats- und GGR-Sitzungen inkl. Sicherstellen der Abläufe; redigieren von Texten, Berichten und Publikationen; führen des Sekretariates des Friedensrichters; Praktikumsbildnerin für kaufmännische Lernende in der Stadtkanzlei und noch vieles mehr

Das bringen Sie mit: Abgeschlossene kaufmännische Grundausbildung mit mehreren Jahren Erfahrung im Kanzlei-/Sekretariatsbereich (von Vorteil in der öffentlichen Verwaltung); stilsicheres Deutsch sowie ausgezeichnetes IT-Anwenderkenntnisse; freundliche Umgangsformen gepaart mit Verschwiegenheit und Belastbarkeit; exakte und selbstständige Arbeitsweise.
Wir bieten Ihnen; Spannendes Umfeld sowie ausserordentlich abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeiten; sorgfältige Einführung in den Aufgabenbereich; moderne Infrastruktur und fortschrittliche Anstellungsbedingungen

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre komplette Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis 14. Januar 2019, vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 17738) oder an den Personaldienst der Stadt Zug, Sonya Schürmann, Personalleiterin, Postfach 1258, 6301 Zug (personaldienst@stadtzug.ch).
Weitere Informationen zu Ihrer zukünftigen Stelle erhalten Sie von Martin Würmli, Stadtschreiber, Telefon 041 728 21 04.

Zug, 4. Januar 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

855505

Stellenausschreibung

Sind Sie eine versierte Anwenderin/ein versierter Anwender des Schuld-, Betreibungs- und Konkursrechts? Möchten Sie mehr Führungsverantwortung in einem gut eingespielten Team übernehmen? Wenn Ihre Arbeitsweise zudem geprägt ist von Zuverlässigkeit, Ergebnisorientierung und Effizienz, sollten Sie unbedingt weiterlesen.

Für unser Betreibungsamt - zuständig für Zug/Oberwil und Steinhausen - suchen wir per 1. April 2019 oder nach Vereinbarung eine engagierte Persönlichkeit als

Stellvertretende Leiterin/Stellvertretender Leiter Betreibungsamt, 90-100%, JobID 17746

Ihre Hauptaufgaben: Selbstständiger Vollzug von Pfändungen im Innen- und Aussendienst; abfassen von Pfändungsurkunden und Ausfertigen von Verlustscheinen; führen der Lohnpfändungskontrolle; Vollzug von Arresten und Retentionen; Mitarbeit bei Faustpfand- und Grundpfandverwertungen sowie Spezialfällen; Erteilung von Fach- und Sachauskünften an andere Amtsstellen, Schuldner, Gläubiger sowie Dritte; Vertretung der Leiterin Betreibungsamt bei deren Abwesenheit (operative und personelle Führung); selbstständiges Erledigen der administrativen Aufgaben im Zusammenhang mit obiger Tätigkeit.
Das bringen Sie mit: Abgeschlossene kaufmännische Grundausbildung mit mehreren Jahren Berufserfahrung (vorzugsweise auf einem Betreibungsamt; eidg. Fachausweis der Konferenz der Betreibungs- und Konkursbeamten mit Vertiefungsrichtung Betreibung; ausgezeichnete Deutschkenntnisse (Fremdsprachen von Vorteil); gute IT-Anwenderkenntnisse (MS-Office sowie BEA.NET); positives Menschenbild (Führungserfahrung von Vorteil); freundliche Umgangsformen gepaart mit Verschwiegenheit und Belastbarkeit; hohes Mass an Kommunikations- und Durchsetzungsvermögen.
Wir bieten Ihnen: Selbstständige, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen Team; sorgfältige Einführung in den Aufgabenbereich; moderne Infrastruktur und fortschrittliche Anstellungsbedingungen.

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre komplette Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis 21. Januar 2019, vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 17746) oder an den Personaldienst der Stadt Zug, Sonya Schürmann, Personalleiterin, Postfach 1258, 6301 Zug (personaldienst@stadtzug.ch). Weitere Informationen zu Ihrer zukünftigen Stelle erhalten Sie von Cornelia Löhri, Leiterin Betreibungsamt, Telefon 041 728 21 32.

Zug, 4. Januar 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

855524

Stellenausschreibung

Verstehen Sie sich als Allrounder, der als guter Geist im Hintergrund agieren will? Sind Sie interessiert, eigenverantwortlich unser internes Service-Center an unserem neuen Standort an der Gubelstrasse 22 in Zug zu leiten? Wenn Sie zudem dienstleistungsorientiert sowie flexibel sind und exaktes Arbeiten Ihnen wichtig ist, sind Sie unsere neue Mitarbeiterin/unser neuer Mitarbeiter!

Für unser Empfangsteam suchen wir per 1. Mai 2019 oder nach Vereinbarung eine engagierte, kundenorientierte Persönlichkeit als

Mitarbeiterin/Mitarbeiter Reprocenter und Postdienst, 80%, JobID 17742

Ihre Hauptaufgaben: Verantwortlich für die Organisation und Gewährleistung des gesamten Postdienstes der Stadtverwaltung Zug (inkl. interner Verteilung, Bereitstellung etc.); verantwortlich für sämtliche Abläufe und Aufgaben im Repro-Center inkl. Kopieraufträge und Versände; Büromaterialbeschaffung sowie -ausgabe; Kurierdienste innerhalb der Stadtverwaltung; anleiten von RAV-Mitarbeitenden; Unterstützung des Empfangs- und Kanzleiteams; Mithilfe bei Abstimmungen und Wahlen.
Das bringen Sie mit: Abgeschlossene kaufmännische oder technische Grundausbildung mit mehreren Jahren Erfahrung in einem ähnlichen Umfeld; gute Deutschkenntnisse und ausgezeichnete IT-Anwenderkenntnisse; Englischkenntnisse von Vorteil; Fahrzeugausweis Kategorie B; positives Menschenbild (Führungserfahrung von Vorteil); freundliche Umgangsformen gepaart mit Verschwiegenheit und Belastbarkeit; Organisationsflair sowie eine eigenständige und zuverlässige Arbeitsweise.
Wir bieten Ihnen: Spannendes Umfeld sowie abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeiten; sorgfältige Einführung in den Aufgabenbereich; moderne Infrastruktur und fortschrittliche Anstellungsbedingungen

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre komplette Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis 14. Januar 2019, vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 17742) oder an den Personaldienst der Stadt Zug, Sonya Schürmann, Personalleiterin, Postfach 1258, 6301 Zug (personaldienst@stadtzug.ch).
Weitere Informationen zu Ihrer zukünftigen Stelle erhalten Sie von Martin Würmli, Stadtschreiber, Telefon 041 728 21 04.

Zug, 4. Januar 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

855504

Stellenausschreibung

Schulleitungsperson für die Oberstufe (100%)

Die kooperative Oberstufe Unterägeri ist eine familiäre, überschaubare Schuleinheit mit knapp 200 Schülerinnen und Schülern und 27 Lehrpersonen. Sie befindet sich in der modernen Schulanlage Schönenbüel.
Auf Schuljahresbeginn 2019/20 (1. August 2019) suchen wir eine Schulleitungsperson. Der Leitungsauftrag mit den aufgeführten Aufgaben umfasst ein Pensum von 100%.
Ihr Aufgaben: Führung des Oberstufenteams im personellen, pädagogischen, administrativen, finanziellen und organisatorischen Bereich; innovative Schul- und Unterrichtsentwicklung und Qualitätssicherung; Stunden- und Pensenplanung; Einsitz in der Steuergruppe Schulentwicklung; Abschluss des Projektes Sek I plus mit der Implementierung des Lernstudios; aktive Kommunikation nach innen und aussen; Mitarbeit im Schulleitungsteam; Bewirtschaftung des Führungshandbuchs der Gesamtschule.
Ihr Profil: Abgeschlossene Schulleitungsausbildung mit Zertifikatsanerkennung EDK oder Bereitschaft, diese zu absolvieren; pädagogische Ausbildung und Unterrichtserfahrung auf der Oberstufe; Erfahrungen mit dem Zuger Schulsystem erwünscht; aufgeschlossene, teamfähige und belastbare Persönlichkeit mit Führungserfahrung; vertiefte Kompetenzen im ICT-Bereich; positive Grundhaltung gegenüber der integrativen Schulungsform.
Wir bieten: Gute Arbeitsatmosphäre in einem motivierten, engagierten und innovativen Team; grosszügige Schulanlage mit topmoderner Infrastruktur; geklärte Leitungsstrukturen mit definierten Aufgaben- und Verantwortungsbereichen.
Kontakt: Haben wir Sie angesprochen? Dann richten Sie ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens Freitag, 18. Januar 2019 elektronisch an den Rektor erich.schoenbaechler@schulen-unteraegeri.ch.
Für weitere Auskünfte steht er Ihnen gerne unter Telefon 041 754 51 51 zur Verfügung. Informationen über unsere Schule sind unter www.schulen-unteraegeri.ch ersichtlich.

Unterägeri, 11. Januar 2019 Schule Unterägeri

855841

Stellenausschreibung

... ein kunterbuntes Plus!
... essen, singen, experimentieren, spielen, bewegen, lachen.

Der Verein Familie plus führt das Angebot für familienergänzende Kinderbetreuung im Auftrag der Gemeinde Hünenberg seit 20 Jahren. In der Kinderkrippe TEIKI und den Angeboten NASCHU (Mittagstisch und Nachmittagsbetreuung, Ferienangebot) betreuen und begleiten wir 290 Kinder ab drei Monaten bis Ende Primarschule aus 220 Familien. Insgesamt beschäftigt der Verein 34 Mitarbeitende an 6 Standorten.
Wir suchen per 1. Februar 2019 oder nach Vereinbarung

Betreuungsperson Kinderkrippe TEIKI

Pensum Jahresarbeitszeit zirka 30% (20% davon Festanstellung)

Stellvertretung Betreuung NASCHU

Flexibles Pensum
Ihre Aufgaben: In der TEIKI begleiten Sie Kinder im Alter von drei Monaten bis zum Kindergarteneintritt und sind Teil eines Teams. In der NASCHU betreuen Sie bei kurzfristigen Abwesenheiten der Betreuerinnen während den Schulwochen Kinder im Kindergarten- und Primarschulalter - Sie arbeiten im Team.
Ihr Profil: Sie haben Freude im Umgang mit Kindern und von Vorteil Erfahrung in diesem Tätigkeitsbereich. Sie haben Interesse an pädagogischen Fragen und verständigen sich mühelos (auch schriftlich) in Schweizerdeutsch/Deutsch. Sie verfügen über eine abgeschlossene Grundausbildung. Sie sind flexibel, kreativ, offen und selbstständiges Arbeiten gewohnt.
Es erwartet Sie: Ein interessantes und verantwortungsvolles Arbeitsgebiet mit Raum für Ideen und Kreativität. Engagierte Kolleginnen, welche sich auf ein neues Teammitglied freuen. Zeitgemässe Anstellungsbedingungen, fachliche Unterstützung und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Wir freuen uns auf Sie! Fragen beantwortet gerne:
TEIKI: Gisela Engel-Streit, Standortleiterin, Telefon 041 785 47 82 (täglich ausser Mittwoch)
NASCHU: Fabienna Elmiger, Standortleiterin, Telefon 041 785 47 83 (täglich 8.30-11.00 Uhr, ausser Mittwoch)
Gerne erwarten wir Ihre vollständige Bewerbung mit Foto in elektronischer Form an: Familie plus, Zentrumstrasse 12, 6331 Hünenberg, info@fam-plus-huenenberg.ch

Hünenberg, 4. Januar 2019 Familie plus Hünenberg

855526

Stellenausschreibung

Möchten Sie sich im Rahmen eines Praktikums in unseren schulergänzenden Einrichtungen engagieren? Bereitet es Ihnen Freude, Kindergarten- und Schulkinder in deren Freizeit zu betreuen? Erlernen Sie das Begleiten von Kindergruppen in der schulergänzenden Betreuung als Spiel-, Gestaltungs- und Erholungsort. Das Angebot steht Kindergarten- und Primarschulkindern von Montag bis Freitag während der Schulwochen offen. Auch während der Schulferien betreuen wir die Kinder an einem Standort.

Wir bieten per April 2019 Praktikumsstellen für ein halbes oder ein ganzes Jahr

sozialpädagogische Praktika - JobID 17775

(Vorpraktikum oder Ausbildungspraktikum für FH-/HF-Absolvent/innen)

Ihre Hauptaufgaben: Im Zentrum steht die Betreuung von Kindergarten- und Schulkindern im Rahmen der pädagogischen Konzeption: Beobachten, begleiten und unterstützen der individuellen Lern- und Entwicklungsprozesse sowie sozialen Prozesse der Kinder; begleiten von heterogenen Kindergruppen bei der Gestaltung ihrer Freizeit; Übernehmen von organisatorischen und administrativen Aufgaben (Protokollführung etc.); tatkräftiges Unterstützen des Teams im Betreuungsalltag; Mitarbeit während der Öffnungswochen in der Regel je von Montag bis Freitag und während zwei Ferienwochen von 08.00 bis 18.00 Uhr in der Ferienbetreuung «Ferien-Zug».
Das bringen Sie mit: Eine abgeschlossene Berufslehre/Matura; Interesse an inhaltlichen Weiterentwicklungen des Angebots sowie Bereitschaft, Neues kennenzulernen; eine verantwortungsbewusste, teamfähige, kreative als auch humorvolle Persönlichkeit, die auch in hektischen Zeiten die Ruhe bewahrt.
Wir bieten Ihnen: Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten Team; ein sozialpädagogisches Arbeitsfeld, in dem Sie auf Kinder eingehen und mit der Zeit immer selbstständiger Gruppen leiten und fördern können; eine individuelle, qualifizierte Anleitung mit Themen aus den Bereichen Bildung, Betreuung und Erziehung.
Interessiert? Bitte senden Sie Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen bis 31. Januar 2019 an Olivia Rölli, Stv. Leiterin Personaldienst der Stadt Zug, vorzugsweise über das Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 17775) oder (personaldienst@stadtzug.ch). Für nähere Angaben zur Stelle steht Ihnen Martin Alessandri, Standortleiter Freizeitbetreuung Zentrum, Mobile 079 861 28 81, gerne zur Verfügung.

Zug, 11. Januar 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

855746

Stellenausschreibung

Die Stadt Zug führt im Schulzentrum Maria Opferung einen Mittagstisch für Kindergarten- und Primarschulkinder sowie für die Schülerinnen und Schüler der Heilpädagogischen Schule.

Im Rahmen eines Arbeitsversuchs, einer Re-Integration in den Arbeitsmarkt oder als Anschlusslösung an eine PRA-Ausbildung suchen wir per Februar 2019 eine/einen

Verpflegungsmitarbeiter/in im Praktikum - JobID 17540

Pensum 50-60% Jahresarbeitszeit, befristet bis 5. Juli 2019

Ihre Hauptaufgaben: Arbeitszeit an 4-5 Schultagen pro Unterrichtswoche zwischen 9.00 und 15.00 Uhr; aufdecken und abräumen, Abwasch- und Reinigungsarbeiten; allgemeine Rüstarbeiten; Verantwortung für Sauberkeit, Hygiene und lebensmittelrechtliche Sicherheit; regenerieren und anrichten der Speisen.
Unsere Anforderungen: Erfahrung in der Hauswirtschaft/Küche von Vorteil; gute mündliche Deutschkenntnisse; Flexibilität und ein gewisses Mass an Selbstständigkeit oder den Wunsch, dies zu entwickeln; kundenorientiertes Arbeiten; Interesse am Umgang mit Kindern und Jugendlichen.
Wir bieten Ihnen: Eine abwechslungsreiche Arbeit; ein förderndes, aber auch forderndes Arbeitsumfeld; selbstständiges Arbeiten; ein engagiertes und kooperatives Team.
Wir freuen uns, Sie kennenzulernen. Bitte senden Sie Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen bis 21. Januar 2019 an Olivia Rölli, Stv. Leiterin Personaldienst der Stadt Zug, E-Mail: personaldienst@stadtzug.ch bzw. über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 17540). Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Brigitte Portmann, Leiterin Heilpädagogische Schule Zug, Telefon 041 725 41 50, gerne zur Verfügung.

Zug, 11. Januar 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

855747