Einwohnergemeinden / Steinhausen

Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

An vielen Stellen in der Gemeinde ragen Äste von Bäumen, Sträuchern und Hecken in Strassen, Trottoirs und Fusswege hinein und behindern so das Befahren resp. Begehen derselben. Auch die notwendigen Sichtverhältnisse sind dadurch teilweise eingeschränkt. Wir bitten die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer, die Bepflanzung auf ihrem Grundstück entlang von öffentlichen Strassen und Wegen zurückzuschneiden und machen auf folgende gesetzlichen Bestimmungen aufmerksam:
Nach § 41 Strassenreglement Gemeinde Steinhausen, in Verbindung mit §§ 26 und 27 Gesetz über Strassen und Wege (GSW), §§ 8,14 und 17 Verordnung zum Gesetz über Strassen und Wege (V GSW), sind Bäume und Sträucher, die an Kantons- und Gemeindestrassen stehen, auf eine Höhe von 4,50 m senkrecht vom Strassenrand aufzulichten. An öffentlichen Fusswegen und im Bereich von Trottoirs genügt das Auflichten auf eine Höhe von 3,00 m. Im Bereich von Einmündungen privater Strassen, Zufahrten und Wegen in öffentliche Strassen sind Bäume, Sträucher und Grünhecken - nebst Beachtung der obgenannten Vorschriften - so zurückzuschneiden, dass die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt wird und gute Sichtverhältnisse gewährleistet sind.
Wir bitten die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer um Kenntnisnahme und danken für Ihre Mithilfe. Wir weisen darauf hin, dass im Unterlassungsfalle die Arbeiten auf Kosten der Verantwortlichen durch die Gemeinde vorgenommen werden können.

Steinhausen, 10. Mai 2019 Einwohnergemeinde Steinhausen
Abteilung Bau und Umwelt

861545