Einwohnergemeinden / Steinhausen

Aufhebung von Gräbern

Die Grabesruhe auf dem Friedhof Erli beträgt für alle Gräber 20 Jahre. Von dieser Regelung ausgenommen sind die Urnen-Familiengräber. Die Ruhezeit ist nun für folgende Gräber abgelaufen:

Erdbestattungen

Feld N Grabnummern 235 bis 260

Urnenbestattungen

Feld D Grabnummern 270 bis 295
Wir ersuchen die Angehörigen, welche soweit möglich im November 2019 angeschrieben wurden, die betreffenden Grabstellen in der Zeit vom 27. April 2020 bis 2. Mai 2020 zu räumen. Gräber, die nach diesem Zeitpunkt noch bestehen, werden durch das gemeindliche Friedhofspersonal ohne Verrechnung der entstehenden Kosten abgeräumt. Für diesen Fall wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass für nicht entfernte Grabmale, Pflanzen, Sträucher etc., im Sinne von § 19 des Bestattungs- und Friedhofsreglements der Gemeinde Steinhausen keine Entschädigungsansprüche geltend gemacht werden können.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Telefon 041 748 11 02 zur Verfügung.

Steinhausen, 15. Januar 2020 Gemeinde Steinhausen
Präsidiales

872912

Orientierungsabend zum Schuleintritt

Datum: Dienstag, 21. Januar 2020
Zeit: 20.00 Uhr (die Informationsstände im Foyer werden von 19.15 bis 20.00 Uhr zugänglich sein).
Ort: Gemeindesaal Steinhausen
Sie erhalten Wissenswertes zum Schuleintritt sowie Informationen über die Schule im Allgemeinen. Lehrpersonen und weitere Fachpersonen vermitteln Ihnen an Informationsständen einen Einblick in die Welt der Schule und stehen für Fragen zur Verfügung.
Hinweis: Schulpflichtig sind Kinder mit Geburtsdatum: 1. März 2013 bis 28. Februar 2014. Aufnahmeberechtigt sind Kinder mit Geburtsdatum: 1. März 2014 bis 31. März 2014.

Steinhausen, 17. Januar 2020 Gemeinde Steinhausen
Bildung und Schule

872172

Testamentseröffnung (Art. 558 ZGB)

Furrer, Walter, geb. 26. September 1923, von Obfelden ZH, verheiratet, wohnhaft gewesen in 6312 Steinhausen, Kirchmattstrasse 3, Seniorenzentrum Weiherpark, ist am 31. Dezember 2019 in Steinhausen ZG gestorben.
Furrer, Walter wurde als Sohn des Furrer, Heinrich, und der Furrer, Johanna Rosa, beide von Obfelden ZH, geboren.
Der Erblasser hinterlässt seine Ehefrau, keine Nachkommen und keine weiteren pflichtteilsgeschützten Erben. Als gesetzliche Erben kommen solche des elterlichen Stammes in Betracht und zwar Nachkommen des Furrer, Heinrich, und der Furrer Johanna Rosa.
Den unbekannten gesetzlichen Erben des elterlichen Stammes wird hiermit im Sinne von Art. 558 ZGB angezeigt, dass der Erblasser über seinen ganzen Nachlass letztwillig verfügt hat.
Gesetzliche Erben, welche ihre Erbberechtigung nachweisen können, sind berechtigt, bei der Erbschaftsbehörde Steinhausen, Bahnhofstrasse 3, Postfach 164, 6312 Steinhausen, innert Monatsfrist seit dieser Publikation, Einsicht in das Original der letztwilligen Verfügung zu nehmen und eine Fotokopie davon zu verlangen. Sofern nach Ablauf dieser Frist gegen die letztwillige Verfügung keine Einsprache erhoben wird, gilt die Urkunde im Sinne von Art. 558 Abs. 2 ZGB als zugestellt und die Erbteilung erfolgt nach dem Willen des Erblassers.

Steinhausen, 17. Januar 2020 Gemeinde Steinhausen
Erbschaftsbehörde

872858