Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 9. April 2021
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Einwohnergemeinden / Cham

Baugesuch

In der Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, 6330 Cham, Planauflage, liegt folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
• Samuel Schicker, Hünenbergerstrasse 9, 6330 Cham: Neue Ausfahrt in die Strasse Neumatt, Hünenbergerstrasse 9, 6330 Cham, Assek.-Nr. 529a, GS-Nr. 1151. Einsprachefrist bis und mit 20. April 2021.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) dem Gemeinderat im Doppel einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Cham, 1. April 2021 Planung und Hochbau

888221

Baugesuche

In der Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, 6330 Cham, Planauflage, liegen zu den Bürozeiten folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• Othmar Hausheer, Fildernweg 1, 6330 Cham: Neubau 2 Futtersilos und Ersatz 2 best. Silos, Fildernweg 1, Cham, GS-Nr. 2225. Einsprachefrist bis und mit 14. April 2021. Ausserhalb Bauzone. Die Profile sind erstellt.
• UBS Investment Foundation 1, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich; Vertreterin Gesuchsteller: Apleona Real Estate AG, Schwanenplatz/Gerbergasse 1, 6004 Luzern: Umnutzung Ladenfläche zu KITA mit Spielplatz, Zugerstrasse 49, Cham, GS-Nr. 371. Einsprachefrist bis und mit 14. April 2021.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) dem Gemeinderat im Doppel einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Cham, 26. März 2021 Einwohnergemeinde Cham
Planung und Hochbau

887854

Stellenausschreibung

Fachleute Betriebsunterhalt erbringen professionelle Dienstleistungen, damit unsere Betriebe optimal funktionieren. Die Einwohnergemeinde Cham hat auf August 2021 im Hausdienst

eine Lehrstelle als Fachfrau/Fachmann Betriebsunterhalt EFZ

Schwerpunkt Hausdienst oder die zweijährige Lehre als Unterhaltspraktikerin/Unterhaltspraktiker EBA zu vergeben.

Freude am Arbeiten in und um grössere Schulanlagen, handwerkliche Begabung und die Bereitschaft, jeden Tag neue Aufgaben anzupacken, gehören zu den Voraussetzungen dieses Berufes. Die vielfältigen Aufgaben umfassen die fachgemässe Reinigung, Wartungs- und Kontrollarbeiten, Abfallbewirtschaftung, Arbeitssicherheit und Betriebsorganisation. Auch die Pflege der Anlagen ausserhalb der Gebäude ist Teil der Ausbildung. Praktische Einsätze im Werkdienst und im Hallenbad erweitern die Ausbildung.
Voraussetzungen für diese abwechslungsreiche Ausbildung sind Sekundarschulabschluss Niveau A oder sehr gutes Niveau B für die EFZ-Ausbildung oder Realschulabschluss mit gutem Niveau A für die EBA-Ausbildung, Freude an praktischer Arbeit und handwerkliches Geschick, Interesse an verschiedensten Aufgaben, angemessene Flexibilität, Eigeninitiative und Zuverlässigkeit, Motivation und grosse Lernbereitschaft im Betrieb wie auch in der Berufsfachschule, robuste Gesundheit und gepflegtes Erscheinungsbild sowie Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen.
Wir bieten eine abwechslungsreiche Lehre mit entsprechender Unterstützung und gut ausgebildeten Praxisbildnern. Der Arbeitsplatz ist zentral gelegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.
Packen Sie Ihre Arbeiten mit Elan und Freude an und sind Sie an der Lehrstelle interessiert? Dann senden Sie die vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Foto, Zeugniskopien der Oberstufe, vorhandene Schnupperlehrberichte) an die Einwohnergemeinde Cham, Alexandra Betschart, Mandelhof, 6330 Cham oder als E-Mail an: personal@cham.ch.

Cham, 19. März 2021 Einwohnergemeinde Cham
Berufsbildung

887695

Verkehrssicherheit durch gute Sichtverhältnisse

Auflichten und zurückschneiden von Bäumen, Sträuchern und Grünhecken entlang der Strassen und Trottoirs

Gute Sichtverhältnisse dienen der Verkehrssicherheit sowie der Unfallprävention. Die privaten Grundeigentümer entlang von Kantons-, Gemeinde- und Privatstrassen sowie an Trottoirs, Fuss- und Radwegen sind für den ordentlichen Liegenschaftsunterhalt verantwortlich. Gestützt auf § 8, 14 und 17 der kantonalen Verordnung zum Gesetz über Strassen und Wege vom 18. Februar 1997 sowie dem kommunalen Strassenreglement vom 31. März 2008 haben Pflanzungen die nachstehenden Mindestabstände einzuhalten:
Bäume und Sträucher entlang von Kantons- und Gemeindestrassen, öffentlichen Strassen privater Eigentümer, sind auf eine Höhe von 4,5 m senkrecht ab Fahrbahnrand aufzulichten. Über separat geführten Radwegen, öffentlichen Fusswegen und über Trottoirs beträgt die Auflichtung eine Mindesthöhe von 3,0 m. Die Mindestabstände von Pflanzungen und Einfriedungen betragen:
a) ausserhalb des Siedlungsgebietes: 60 cm vom Strassen- oder Trottoirrand
b) innerhalb des Siedlungsgebietes: 30 cm vom Trottoirrand oder 50 cm vom Strassenrand
Hydranten sind in einem Umkreis von mindestens 1,0 m freizuhalten. Beleuchtungsanlagen, Verkehrssignale und Markierungen dürfen nicht beeinträchtigt werden.
Im Bereich von Zufahrten und Zugängen in vortrittsberechtige Strassen und Wege sind Grünhecken, Bäume, Sträucher und Pflanzungen derart zurück zu schneiden, dass die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt wird. Die minimalen Sichtverhältnisse sind gemäss Anhang II des gemeindlichen Strassenreglements zu gewährleisten.
Wir bitten die betroffenen Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer im Interesse der Verkehrssicherheit und des Brandschutzes für die Einhaltung dieser Vorschriften besorgt zu sein und die notwendigen Unterhaltsarbeiten umgehend vorzunehmen oder zu veranlassen. Wir danken Ihnen für Ihre Mitwirkung zur Verhütung von Unfällen.

Cham, 26. März 2021 Einwohnergemeinde Cham
Abteilung Verkehr und Sicherheit

886567