Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 22. Februar 2019
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Einwohnergemeinden / Stadt Zug

Alterszentren mit Leistungsvereinbarung der Stadt Zug

- Alterszentren Zug, mit den Zentren Frauensteinmatt, Herti und Neustadt, Bewohneranmeldung, Hertizentrum 7, 6303 Zug
Telefon 041 729 64 64, E-Mail: bewohneranmeldung@alterszentrenzug.ch
- Seniorenzentrum Mülimatt, Mülimatt 3, 6317 Oberwil bei Zug
Telefon 041 560 15 15, E-Mail: info@muelimatt.ch
- Chlösterli, Chlösterli 1, 6314 Unterägeri
Telefon 041 754 66 00, E-Mail: info@chloesterli.ch

Alterszentren mit Leistungsvereinbarung der Stadt Zug

723000

Baugesuch

Beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, liegt jeweils Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr, nachstehendes Baugesuch auf:
• Wincasa AG, Reitergasse 9, 8021 Zürich; vertreten durch: Axess Architekten AG, Industriestrasse 8, 6300 Zug: Neues Vordach Süd- und zwei Raucherunterstände Nordseite, Umbauten Bürogebäude Bau 14 Assek.-Nr. 3420a, GS-Nrn. 4524, 289, Landis+Gyr-Strasse 1. Einsprachefrist bis und mit 6. März 2019.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, Postfach 1258, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Zug, 15. Februar 2019 Baudepartement Stadt Zug

857568

Baugesuche

Beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr, nachstehende Baugesuche auf:
• Institut Montana Zugerberg AG, Schönfels 5, 6300 Zugerberg; vertreten durch: Rossini Peter Architekt, Erlenstrasse 16, 6300 Zug: Provisorischer Schulpavillon für acht Jahre nordöstlich Institutgebäude Assek-Nr. 641a, GS-Nr. 1849, Schönfels. Einsprachefrist bis und mit 27. Februar 2019.
• Stadlin Michael und Margarete, Weinbergstrasse 42a, 6300 Zug: Abbruch Doppelgarage Assek.-Nr. 3280b, Fadenstrasse; Neubau Mehrfamilienhaus, z.T. mit Balkonverglasung und Photovoltaikanlage auf dem Flachdach, Autoeinstellhalle, 2 Autoabstellplätze, Velostandort, GS-Nr. 3385, Fadenstrasse 47. Einsprachefrist bis und mit 27. Februar 2019.
• Stadt Zug, Finanzdepartement Immobilien, Zeughausgasse 9, 6301 Zug: Einbau von drei Ochsenaugen Westseite, Umbauten mit Brandschutzmassnahmen, Entlüftungslucke, Fischereimuseum Assek.-Nr. 13a, GS-Nr. 1098, Unter Altstadt 14. Einsprachefrist bis und mit 27. Februar 2019.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, Postfach 1258, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Zug, 8. Februar 2019 Baudepartement Stadt Zug

857301

Bezug der Ersatzabgabe für den Feuerwehrdienst

Mit Stichtag vom 31. Dezember wird die Ersatzabgabe für den Feuerwehrdienst erhoben (Feuerschutzgesetz § 40-44). Abgabepflichtig sind alle Personen zwischen dem 20. und vollendeten 48. Lebensjahr, die keinen Feuerwehrdienst leisten und nicht von der Feuerwehrdienstpflicht oder Abgabepflicht befreit sind.
Für den Bezug der Abgabe wird den abgabepflichtigen Personen direkt Rechnung gestellt. Ein Grossteil der Personen, die von der Feuerwehrdienstpflicht oder Abgabepflicht befreit sind, erhalten keine Rechnung. Wer eine Rechnung für die Ersatzabgabe erhält, aber der Meinung ist, er sei davon befreit, kann dies der Einwohnerkontrolle schriftlich mitteilen. Das entsprechende Einspracheformular sowie der Auszug aus dem Gesetz über den Feuerschutz kann auf der Homepage der Stadt Zug (www.stadtzug.ch/ek «Feuerwehrdienst- Ersatzabgabe Einspracheformular») heruntergeladen oder bei der Einwohnerkontrolle der Stadt Zug bezogen werden.

Zug, 15. Februar 2019 Einwohnerkontrolle der Stadt Zug

857126

857490

Fachstelle Alter und Gesundheit der Stadt Zug

Beratung und Information zum Wohnen im Alter und den Dienstleistungen
Persönliche Beratungen auf Voranmeldung
Zeughausgasse 9, Postfach 1258, 6300 Zug
Telefon 041 728 23 87, E-Mail: alterundgesundheit@stadtzug.ch

Fachstelle Alter und Gesundheit der Stadt Zug

658764

Signalisation: Rägetenweg; Umwandlung allgemeines Fahrverbot

Folgende Verkehrsanordnungen wurden vom Stadtrat gestützt auf Art. 3 Abs. 2 SVG und § 5 der kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation am 22. Januar 2019 erlassen (Beschluss Nr. 32.19) und von der Sicherheitsdirektion des Kantons Zug am 6. Februar 2019 genehmigt:
1. Auf dem Rägetenweg, Klosterstrasse bis Waldheimstrasse, Stadtgemeinde Zug; Vorschriftssignale «Verbot für Motorwagen und Motorräder» (Signal 2.13 SSV), von der Waldheimstrasse herkommend mit dem Zusatz «Zufahrt Parkplatz Salvator Verlag gestattet» unter gleichzeitiger Aufhebung der bestehenden Signalisation «Allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen» (Signal 2.01 SSV) gemäss Stadtratsbeschluss vom 4. November 1955.
2. Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
3. Der Entscheid tritt nach unbenutztem Ablauf der Beschwerdefrist bzw. nach der rechtskräftigen Erledigung allfälliger Beschwerden mit dem Aufstellen der Signale in Kraft (Art. 107 Abs. 1 SSV).
4. Widerhandlungen gegen die Verkehrsanordnung werden nach Art. 27 und 90 SVG geahndet.

Zug, 15. Februar 2019 Stadtrat von Zug

857635

Sitzung Grosser Gemeinderat: 26. Februar 2019, 17.00 Uhr

Traktanden

1. Genehmigung der Traktandenliste und des Protokolls Nr. 2 vom 29. Januar 2019
2. Eingänge parlamentarische Vorstösse und Eingaben
3. Postulat Fraktion Alternative-CSP vom 30. Januar 2019 betreffend Frauenmahnwache
Überweisung
4. Offene Jugendarbeit: Verein Zuger Jugendtreffpunkte; Wiederkehrender Beitrag für die Jahre 2020 bis 2023
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2504 vom 23. Oktober 2018
Bericht und Antrag der GPK Nr. 2504.1 vom 21. Januar 2019
5. Motion Michèle Kottelat und Silvan Abicht, beide glp, vom 11. September 2015 betreffend Versuch «Tempo 30» auf der Achse Casino-Gubelstrasse
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2381.2 vom 29. Januar 2019
6. Motion Dr. Martin Eisenring, CVP, und Philip C. Brunner, SVP, vom 4. Dezember 2017: Göbli aufwerten und optimal nutzen - neue Chancen im Stadtzentrum von Zug entwickeln
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2519 vom 29. Januar 2019
7. Postulat Fraktion Alternative-CSP vom 26. Februar 2018: Erstellung eines bedürfnisorientierten Angebotsverzeichnisses für ältere Leute und deren Angehörige
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2518 vom 22. Januar 2019
8. Mitteilungen

Zug, 13. Februar 2019 Bruno Zimmermann
Präsident Grosser Gemeinderat
Martin Würmli, Stadtschreiber

857667

Spitex Kanton Zug

Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung, Mahlzeitendienst sowie Beratung und Anleitung zu diesen Bereichen. Neu: Nachtdienst für pflegerische Leistungen.
Neuhofstrasse 21, 6340 Baar, Telefon 041 729 29 29, E-Mail: info@spitexzug.ch

Spitex Kanton Zug

722998

Stellenausschreibung

Als Eigentümervertreterin des Portfolios der Stadt Zug ist die Abteilung Immobilien unter anderem für das technische, kaufmännische und infrastrukturelle Gebäudemanagement aller Liegenschaften der Stadt Zug verantwortlich.
Per 1. Juni 2019 oder nach Vereinbarung suchen wir eine engagierte und motivierte Persönlichkeit als

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Immobilien, 60-70%, JobID 18107

Ihre Hauptaufgaben: Führen der operativen Liegenschaftenbuchhaltung; verantwortlich für das Mahnwesen und Mietzinsinkasso; Controlling der Zahlungseingänge; Kennzahlenerhebungen; Erstellen der Nebenkostenabrechnungen sowie Zwischen- und Jahresabschlüsse; Erstellen von Mietverträgen und viele weitere Aufgaben aus dem Immobilienbereich.
Unsere Anforderungen: Abgeschlossene kaufmännische Grundausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung in einem vergleichbaren Umfeld; Weiterbildung in Immobilienbewirtschaftung/Buchhaltung; praktische Erfahrung mit den Softwaren ImmoTop und NSP von Vorteil; betriebswirtschaftliches Denken sowie sehr gute IT-Anwenderkenntnisse; zuverlässiges, exaktes und selbstständiges Handeln; freundliche, ausgeglichene und eigenständige Persönlichkeit.
Wir bieten Ihnen: Eine verantwortungsvolle Tätigkeit; moderne Infrastruktur und fortschrittliche Anstellungsbedingungen mit guten Sozialleistungen.
Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre komplette Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis 24. Februar 2019, vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 18107) oder an den Personaldienst der Stadt Zug, Sonya Schürmann, Personalleiterin (personaldienst@stadtzug.ch). Weitere Informationen zu Ihrer zukünftigen Stelle erhalten Sie von Christian Weber, Leiter Immobilien, Telefon 041 728 20 30.

Zug, 15. Februar 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

857431

Stellenausschreibung

Interessieren Sie sich für die Mitarbeit in einer modernen Bibliothek? Mögen Sie den Kundenkontakt im Rahmen von Dienstleistungsangeboten und Veranstaltungen? Möchten Sie wertvolle Praxiserfahrungen für Ihre weiterführende Ausbildung im Bibliotheksbereich sammeln?
Wir bieten per September 2019 eine vielseitige

Praktikumsstelle (80%) in der Bibliothek Zug, JobID 18114

Als Vorbereitung für ein Studium in Informationswissenschaft umfasst das Praktikum die Einführung und Mitarbeit in allen wichtigen Bereichen einer Stadt- und Kantonsbibliothek.
Ihre Hauptaufgaben: Kundenberatung und Kundenservice; Medienbearbeitung; Mitarbeit bei der Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, Schulungen und Führungen; Mitarbeit im Bereich Kommunikation und Marketing; Mitarbeit in laufenden Projekten.
Das bringen Sie mit: Matura oder Berufslehre mit Berufsmaturität; Interesse an Weiterentwicklungen des Bibliotheksangebots sowie die Bereitschaft, Neues kennenzulernen; Interesse an Menschen, Medien, Wissensvermittlung und digitalen Technologien; Kreativität, Dienstleistungsorientierung und gute Kommunikationsfähigkeiten; eine verantwortungsbewusste, teamfähige, flexible und freundliche Persönlichkeit.
Wir bieten Ihnen: Eine umfassende Einführung und innovative Einblicke in Ihr neues Berufsfeld; eine zukunftsorientierte Bibliothek mit klarer Aufgabenteilung und einem motivierten Team; fortschrittliche Arbeitsbedingungen und attraktive Sozialleistungen; 12 Monate Praktikumszeit mit einem Arbeitspensum von 80%.
Wir freuen uns auf Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen bis 6. März 2019 an Olivia Rölli, Stv. Leiterin Personaldienst (personaldienst@stadtzug.ch) vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 18114). Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Jasmin Leuze, Fachbereichsleiterin Kundendienste, gerne zur Verfügung, Telefon 041 728 23 29.

Zug, 15. Februar 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

857489

Stellenausschreibung

Wollen Sie am Puls des Geschehens agieren und eine zentrale Rolle bei der Leitung, Begleitung und Einführung von Smart City-Projekten in der Stadt Zug übernehmen? Möchten Sie Ihr aktuelles Wissen, Ihre Erfahrung und Ihre Persönlichkeit tagtäglich einbringen? Dann lesen Sie unbedingt weiter.

Wir suchen per 1. Juni 2019 oder nach Vereinbarung eine/n

Projektleiterin/Projektleiter Smart City, 80-100%, JobID 18088 (befristet für 2 Jahre)

Ihre Hauptaufgaben: Analysieren der Auswirkungen von IOT- und Smart City-Trends auf das Städteumfeld, Prozesse und Wertschöpfungsketten gegenüber Einwohnerinnen und Einwohnern sowie Firmen; dirigieren der Abteilungen durch die unterschiedlichen Smart City Projekte.
Beratungen in folgenden Smart City Bereichen: Smart City Technologiestrategien; IOT- und Smart City-Dienstplattformen und Servicemanagement, End-to-End-Dienstbereitstellung; Übertragungstechnologien wie Mobilfunk 4G, 5G, LoRa und WLAN; IOT-Sensorik und -Devices sowie Edge-Analytic; Machine Learning und Künstliche Intelligenz-Methodiken.
Unsere Anforderungen: Erfolgreich abgeschlossenes Bachelor-Studium in einem der MINT-Fächer oder in Wirtschaftswissenschaften mit IT-Schwerpunkt; Erfahrung in Business Analyse, Prozessmanagement und Projektmanagement; erste Praxiserfahrungen aus anspruchsvollen und relevanten Praktika/Master-Arbeiten; hohes Interesse an Digitalisierungs- und Technologietrends wie z.B. Smart Cities, IOT, Big Data, Cloud Management, Mobility, Blockchain, Edge-Computing, Artificial Intelligence, Data Science, Machine Learning; projektbezogene Reisebereitschaft (national); verhandlungssicher in Deutsch und Englisch; kunden- und lösungsorientierte Persönlichkeit.
Wir bieten Ihnen: Eine wertschätzende Kultur eingebettet in eine hoch innovative New-Work-Arbeitsumgebung; eine steile Lernkurve dank flacher Hierarchien und exzellenter Trainings- und Weiterbildungsmöglichkeiten; die Freiheit, sich selber Beratungsfelder zuzuordnen, eigene Themen zu entwickeln und zu treiben.
Are you digital? Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen und Ihre komplette Bewerbung zu erhalten. Bitte senden Sie diese bis 24. Februar 2019, über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 18088) an Sonya Schürmann, Personalleiterin Stadt Zug. Weitere Informationen zu Ihrer zukünftigen Stelle erhalten Sie von Daniel Truttmann, Leiter Informatik, Telefon 058 728 93 01.

Zug, 8. Februar 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

857343

Stellenausschreibung

Wollen Sie Ihr Können in einem lebhaften, abwechslungsreichen und spannenden IT-Betrieb unter Beweis stellen? Sind Sie zudem flexibel, selbstständiges Arbeiten gewohnt und ein Organisationstalent, so müssen Sie unbedingt weiterlesen!
Infolge Ausbau unserer IT-Dienste suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/n

System- und Client-Engineerin/Engineer, 60-100%, JobID 18089

Als Client/System-Engineer verstärken Sie unser Team und betreuen über 2500 Clients in verschiedenen Netzwerken. Sie unterstützen das ganze Team im Serverbereich und sind mitverantwortlich für den reibungslosen Betrieb der Informatikmittel in der Stadt Zug sowie den angeschlossenen Gemeinden und Schulen. Ihr Arbeitsplatz befindet sich im Verwaltungsgebäude Gubelstrasse 22 in Zug.
Diese Hauptaufgaben erwarten Sie: Anlaufstelle im Second Level Support; administrative Betreuung der Serverplattformen (Windows); Installation und Konfiguration von Softwareprodukten; Analyse von Problemen und Beheben von Fehlern; Mitarbeit in spezifischen IT Projekten.
Das bringen Sie mit: Eine fundierte IT-Ausbildung oder aktuelle Weiterbildung; Erfahrung im IT-Service und -Support (Client und Server); gute Kenntnisse der Windows Server Betriebssysteme; Freude am direkten, teilweise anspruchsvollen Kundenkontakt.
Wir bieten Ihnen: Eine verantwortungsvolle und spannende Tätigkeit; eine sorgfältige Einführung in den Aufgabenbereich; fortschrittliche Arbeitsbedingungen und eine moderne Infrastruktur.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen und Ihre komplette Bewerbung zu erhalten. Bitte senden Sie diese bis 24. Februar 2019, über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 18089), an Sonya Schürmann, Personalleiterin Stadt Zug. Weitere Informationen zu Ihrer zukünftigen Stelle erhalten Sie von Daniel Truttmann, Leiter Informatik, Telefon 058 728 93 01.

Zug, 8. Februar 2019 Personaldienst Stadt Zug
www.stadtzug.ch

857345

Stellenausschreibung

Interessiert Sie eine anspruchsvolle Projektleiterfunktion im Bereich Tiefbau? Wollen Sie eine zentrale Rolle bei der Entwicklung der Stadt Zug spielen? Als Projektleiterin oder Projektleiter Stadtentwässerung können Sie einen massgeblichen Beitrag dazu leisten. Ist Ihr Interesse geweckt? Dann lesen Sie weiter.

Infolge Pensionierung suchen wir per 1. Juli 2019 oder nach Vereinbarung eine engagierte und kompetente Persönlichkeit als

Projektleiterin/Projektleiter Stadtentwässerung, 80-100%, JobID 18064

Ihre Hauptaufgaben: Budgetierung, Planung und Begleitung inkl. Überwachung der Realisierung der im Eigentum der Stadt stehenden Anlagen der Siedlungsentwässerung; Zustandserfassung und Nachführung der Anlagen der Siedlungsentwässerung; Unterhaltsplanung und Bauherrenvertretung, Planung und Begleitung bei öffentlichen Kanalisationsprojekten; Erarbeiten von Entscheidungsgrundlagen und Herbeiführen von stufengerechten Entscheiden; Unterstützung bei der Vertretung der Projekte in politischen Gremien und in der Öffentlichkeit; bauliche Netzbewirtschaftung und vieles mehr.
Ihr Profil: Abgeschlossenes Studium als Bauingenieur (FH/ETH) oder gleichwertige Ausbildung; mehrere Jahre Berufserfahrung; fundierte Kenntnisse in Projektmanagement; strategisch, planerische und organisatorische Fähigkeiten; Begeisterungs- und Überzeugungsfähigkeit gepaart mit gesundem Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick; lösungsorientierte Handlungsweise sowie ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit
Wir bieten Ihnen eine ausserordentlich vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem spannenden Umfeld; eine sorgfältige Einführung in die neue Aufgabe; fortschrittliche Anstellungsbedingungen sowie gute Sozialleistungen.
Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre komplette Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis 24. Februar 2019, vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 18064), oder an den Personaldienst der Stadt Zug, Olivia Rölli, Stv. Leiterin Personaldienst (personaldienst@stadtzug.ch). Weitere Informationen zu Ihrer zukünftigen Stelle erhalten Sie von Jascha Hager, Stadtingenieur, Telefon 041 728 21 52.

Zug, 8. Februar 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

857339

Stellenausschreibung

Möchten Sie aktiv dazu beitragen, die Sicherheit unserer Kinder, Schülerinnen und Schüler beim Überqueren von sehr stark befahrenen Strassen zu erhöhen? Ziel des Lotsendienstes ist es, die Kinder beim Überqueren solcher Strassen zu überwachen und sie in ihrer Entwicklung zu selbstständigen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer zu unterstützen.
Per sofort oder nach Vereinbarung suchen wir für unser Lotsenteam eine selbstständige und zuverlässige Persönlichkeit als

Schülerlotsin/Schülerlotse, auf Abruf, JobID 18104

Ihre Hauptaufgaben: Schülerinnen und Schülern das sichere Überqueren einer Strasse zu ermöglichen; Instruktion der Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer; Einsatzzeiten: je nach aktuellen Schulzeiten (30-60 Minuten pro Einsatz).
Unsere Anforderungen: Freude am Umgang mit Kindern; körperlich fit und bereit, bei allen Wetterlagen draussen zu sein; zuverlässige, vertrauenswürdige, freundliche und belastbare Persönlichkeit.
Wir bieten Ihnen: Eine selbstständige, verantwortungsvolle sowie kontaktreiche Tätigkeit; zweckmässige Ausrüstung (Kleider).
Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre komplette Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis 20. Februar 2019, vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 18104) oder an den Personaldienst der Stadt Zug, Olivia Rölli, (personaldienst@stadtzug.ch). Weitere Informationen zu Ihrer zukünftigen Stelle erhalten Sie von Marino Croci-Maspoli, Sachbearbeiter Verkehr, Telefon 041 728 17 99.

Zug, 15. Februar 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

857427

Testamentseröffnung

Im Nachlass der am 7. November 2018 in Zug ZG mit gesetzlichem Wohnsitz daselbst verstorbenen Burckhardt Ilse Helene Charlotte, geboren am 7. Januar 1927 in Hannover/ Deutschland, von Deutschland, ledig. Als gesetzliche Erben kommen - unter Vorbehalt allfällig eigener Nachkommen der Erblasserin - die Nachkommen aus dem elterlichen Stamm in Betracht, nämlich drei Kinder des am 26. Juli 1989 vorverstorbenen Bruders der Erblasserin, nämlich von Burckhardt Hans Anton, geboren am 25. März 1918 bzw. allfällige weitere Nachkommen der am 30. November 1975 vorverstorbenen Mutter, Burckhardt Ilse Helen Martha, geboren am 23. September 1882. Die Erblasserin, Burckhardt Ilse Helene Charlotte, hat in einer durch das Erbschaftsamt der Stadt Zug den Beteiligten eröffneten, formell offensichtlich gültigen Verfügung von Todes wegen mittels Erbeinsetzungen über ihren Nachlass verfügt. Diesen Erben wird daher zu ihren Gunsten eine Erbbescheinigung ausgestellt, sofern dagegen von Seiten allfälligen weiteren gesetzlichen Erben nicht innert Monatsfrist ab Publikation dieser Bekanntmachung unter Nachweis einer Erbberechtigung Einsprache im Sinne von Art. 559 des Schweizerischen Zivilgesetzbuches erhoben wird. Die gesetzlichen Erben haben das Recht - gegen Nachweis ihrer Erbberechtigung - beim Erbschaftsamt der Stadt Zug, Stadthaus am Kolinplatz, 6300 Zug ZG, in die Verfügungen von Todes wegen Einsicht zu nehmen und eine Kopie zu verlangen.

Zug, 15. Februar 2019 Erbschaftsamt der Stadt Zug

857570