Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 17. Januar 2020
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Einwohnergemeinden / Stadt Zug

1. Sitzung des Grossen Gemeinderats am 21. Januar 2020

Traktanden

1. Genehmigung der Traktandenliste und des Protokolls Nr. 11 vom 10. Dezember 2019
2. Vereidigung
3. Eingänge parlamentarische Vorstösse und Eingaben
4. Überweisung
Motion der SVP-Fraktion vom 27. Dezember 2019: «Für eine transparente, grosszügige, sport- und jugend-freundliche Politik der Stadt Zug!»
5. Schulanlagen: Kenntnisnahme Schulraumplanungsbericht «Analyse und Handlungsbedarf»
Bericht des Stadtrats Nr. 2562 vom 19. November 2019
6. Interpellation der glp-Fraktion vom 7. Mai 2019 betreffend Schulhausplanung
Antwort des Stadtrats Nr. 2563 vom 19. November 2019
7. Interpellation der SVP-Fraktion vom 20. Mai 2019 zur «Eröffnung der neuen Stadtverwaltung im LG22 - Sommer 2019»
Antwort des Stadtrats Nr. 2566 vom 17. Dezember 2019
8. Motion der FDP-Fraktion vom 24. Juli 2012: «Folgekosten des Verwaltungsumzugs im Griff behalten»
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2565 vom 17. Dezember 2019
9. Mitteilungen

Zug, 8. Januar 2020 Bruno Zimmermann,
Präsident Grosser Gemeinderat
Martin Würmli, Stadtschreiber

872583

Baugesuche

Im Stadthaus an der Gubelstrasse 22, am Empfangsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr nachstehende Baugesuche auf:
• Burkard Burkard AG, Ägeristrasse 25, 6300 Zug. Nutzungsänderung Motel zu Wohnheim, Umbauten, Sonnenkollektoren auf dem Flachdach, Assek-Nr. 2799a, GS-Nr. 3559, Chollerstrasse 1a. Einsprachefrist bis und mit 22. Januar 2020.
• Gauer BMB / a.b.a. Arch. AG, Dorfstrasse 5, 6300 Zug. Nutzungsänderung Keller zu Wohnen, 1 Zimmerstudio, im Untergeschoss, Umbauten, Vordach auf der Ostseite, Einfamilienhaus Assek-Nr. 1354a, GS-Nr. 1998, Mattenstrasse 1. Einsprachefrist bis und mit 22. Januar 2020.
• MBP Mercator Business Partner AG, Baarerstrasse 63, 6300 Zug. Nutzungsänderung Wohnen zu Erotik-Gewerbe im 6.+7. Obergeschoss, Wohn- und Geschäftshaus Assek-Nr. 3258a, GS-Nr. 489, Baarerstrasse 63. Einsprachefrist bis und mit 22. Januar 2020.
• Oswald Urs, Meisenbergstrasse 3, 6300 Zug; vertr. durch: Realart Architects GmbH, Verenaweg 17, 6343 Buonas. Abbruch Mehrfamilienhaus Assek-Nr. 1440a, Fadenstrasse 4, Neubau Einfamilienhaus mit Photovoltaik-Anlage, Doppelgarage, ein neuer Autoabstellplatz, GS-Nr. 2128, Fadenstrasse. Einsprachefrist bis und mit 22. Januar 2020.
• Oswald-McCarthy Barbara, Aberenrain 23, 6340 Baar. Neue PV-Anlage auf dem Flachdach, Umbauten, Sanierung der Küchen und Nasszellen, Mehrfamilienhaus mit Büro Assek-Nr. 2487a, GS-Nr. 165, Chamerstrasse 79. Einsprachefrist bis und mit 22. Januar 2020.
• Penzenstadler Architektur, Haldenstrasse 5, 6340 Baar. Neues Dachflächenfenster West- und Photovoltaikanlage auf der West- und Ostseite, Wärmedämmung, Umbauten Mehrfamilienhaus Assek-Nr. 1170a, GS-Nr. 683, Ringstrasse 17 / 17a. Einsprachefrist bis und mit 22. Januar 2020.
• Stadt Zug, Finanzdepartement, Immobilien, Gubelstrasse 22, 6301 Zug. Erweiterung des bestehenden Velounterstandes entlang der Mattenstrasse, GS-Nr. 483. Einsprachefrist bis und mit 22. Januar 2020.
• Tellco AG, Bahnhofstrasse 3, 6340 Baar. Änderung der Öffnungszeiten für das bestehende Restaurant mit Aussenbestuhlung, Kaffee Frech, im Erdgeschoss Wohn- und Geschäftshaus Assek-Nr. 4095a, GS-Nr. 573, Gubelstrasse 7. Einsprachefrist bis und mit 22. Januar 2020.
• Verein barmherzige Brüder Maria Hilf, Steinhofstrasse 10, 6002 Luzern, vertr. durch: Küng Treuhand AG, Hans Küng, Habsburgstrasse 12, 6002 Luzern: Arealbebauung Mülimatt Wohnüberbauung mit 5 Mehrfamilienhäuser mit Sonnenkollektoren, Gemeinschaftsräumen, Autoeinstellhalle, 7 Autoabstellplätze, 8 Velostandorte, 3 Unterflurcontainer, GS-Nrn. 1639, 4960, Mülimatt 8-20. Abgeänderte Pläne. PV-Anlage. Einsprachefrist bis und mit 22. Januar 2020.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, Stadthaus, Gubelstrasse 22, Postfach, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Zug, 3. Januar 2020 Baudepartement Stadt Zug

872199

Baugesuche

Im Stadthaus an der Gubelstrasse 22, am Empfangsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr nachstehende Baugesuche auf:
• Socar Energy Switzerland GmbH, Nüschelerstrasse 24, 8001 Zürich; vertreten durch: Schiess + Partner AG, Lättichstrasse 6, 6340 Baar: Nutzungsänderung Ausstellungsraum zu Shop und Umbauten im Erdgeschoss, Wohn- und Geschäftshaus Assek.-Nr. 643b, drei neue Autoabstellplätze, GS-Nr. 2978, Chamerstrasse 18. Einsprachefrist bis und mit 29. Januar 2020.
• Stäubli-Egli Markus, Widenstrasse 14a, 6317 Oberwil: Neubau Gartenhaus mit integriertem Sitzplatz südwestlich Einfamilienhaus Assek.-Nr. 3734a, GS-Nr. 4713, Widenstrasse 14a. Einsprachefrist bis und mit 29. Januar 2020.
• Erbengemeinschaft W. Bützer, Sonnenstrasse 5, 6300 Zug: Neue Aussentreppe Nordwestseite, Dachflächenfenster Ost- und Westseite, PV-Anlage auf der Westseite, Umbauten, Einfamilienhaus Assek.-Nr. 924a, GS-Nr. 611, Sonnenstrasse 5. Einsprachefrist bis und mit 29. Januar 2020.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, Stadthaus, Gubelstrasse 22, Postfach, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Zug, 10. Januar 2020 Baudepartement Stadt Zug

872577

Konzessionswesen

Zugersee, Gesuch um Erneuerung und Anpassung der Konzession für zwei zusammengebaute Bootshäuser mit einem Steg inkl. Wellenbrecher unter Inanspruchnahme öffentlicher Gewässer beim GS Nr. 1098, Untere Altstadt, Stadt Zug

Die Abteilung Immobilien der Stadt Zug stellte ein Gesuch um Erneuerung der Konzession für zwei zusammengebaute Bootshäuser mit einem Steg inkl. Wellenbrecher beim GS Nr. 1098, Untere Altstadt, Stadt Zug, sowie um Aufnahme zweier Prallpfähle in die Konzession. Die Bauten und Anlagen liegen mehrheitlich ausserhalb der Bauzonen (Koordinaten 2681520/1224430).
Der Konzessionsentwurf liegt vom 10. bis zum 29. Januar 2020 beim Baudepartement der Stadt Zug, Stadthaus, Gubelstrasse 22, Zug, beim Empfang im Erdgeschoss sowie beim kantonalen Amt für Raum und Verkehr, Verwaltungsgebäude 1, Aabachstrasse 5, in Zug, öffentlich auf.
Während der Auflagefrist können Personen, deren Rechte oder Pflichten von der Konzession berührt sind und andere Personen, Organisationen oder Behörden, denen ein Rechtsmittel gegen den Entscheid zusteht, beim Amt für Raum und Verkehr des Kantons Zug, Verwaltungsgebäude 1, Aabachstrasse 5, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Einsprache erheben. Die Einsprache muss eine Begründung und einen Antrag enthalten.

Zug, 6. Januar 2020 Amt für Raum und Verkehr
des Kantons Zug

872249

Mobilfunkantenne

Mobilfunkanlage ZGHA, Allmendstrasse 24, Zug

Aufgrund Umverteilung der bewilligten Sendeleistung auf bestimmte Frequenzbänder, was kein erneutes Baubewilligungsverfahren erforderte, wurde verlangt, dass nach erneuter Inbetriebnahme der Anlage eine Abnahmemessung durchgeführt werde. Diese Messungen sind in der Zwischenzeit erfolgt. Eine Zusammenfassung des Messberichts liegt zur Information auf.

Zug, 10. Januar 2020 Baudepartement Stadt Zug

872578

Stellenausschreibung

Sind Sie eine zielorientierte und engagierte Persönlichkeit sowie auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Haben Sie Freude am direkten Kundenkontakt? Verfügen Sie über eine kaufmännische Grundausbildung, Fremdsprachenkenntnisse und einen gültigen Führerausweis? Dann bringen Sie Ihre Kompetenzen ein und übernehmen Sie Verantwortung im Betreibungsamt Zug.

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung eine motivierte und belastbare Persönlichkeit als

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Betreibungsamt im Innen- und Aussendienst 100 %
JobID 21212

Ihre Hauptaufgaben: Verarbeitung von Betreibungs- und Fortsetzungsbegehren; Zustellung von betreibungsamtlichen Dokumenten intern und extern; Bedienung des Kundenschalters, der Kasse sowie der Telefonzentrale; Erledigung von fachspezifischer Korrespondenz

Das bringen Sie mit: abgeschlossene kaufmännische Grundbildung oder gleichwertige Ausbildung; Erfahrung im Bereich Verwaltungspolizei bzw. Berufserfahrung im Polizeiwesen von Vorteil; einwandfreie IT-Kenntnisse sowie stilsicheres Deutsch in Wort und Schrift; Fremdsprachenkenntnisse (E/F); Führerausweis der Kategorie B; Strukturierte und exakte Arbeitsweise; eine gefestigte und teamorientierte Persönlichkeit; Gewandtheit im Umgang mit unterschiedlichen Menschen gekoppelt mit einer guten Kommunikationsfähigkeit sowie adäquatem Durchsetzungsvermögen.
Wir bieten Ihnen: Eine dynamische und kundenorientierte Tätigkeit; gute Einführung in die neue Aufgabe; fortschrittliche Arbeitsbedingungen und attraktive Sozialleistungen.
Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Sie. Bitte senden Sie Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen bis 13. Januar 2020 an Olivia Rölli, Stv. Leiterin Personaldienst der Stadt Zug, personaldienst@stadtzug.ch oder über das Ostendis-Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 21212). Für telefonische Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Cornelia Löhri, Leiterin Betreibungsamt, Telefon 058 728 93 51, gerne zur Verfügung.

Zug, 3. Januar 2020 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

872173

Stellenausschreibung

Übernehmen Sie gerne Verantwortung? Sind Ihnen gesunde und kindergerechte Mahlzeiten ein Anliegen? Bereitet es Ihnen Freude, Mittagessen für Kinder aufzubereiten? Die Stadt Zug führt im Schulzentrum Maria Opferung einen Mittagstisch für Kindergarten- und Primarschulkinder sowie für die Schülerinnen und Schüler der Heilpädagogischen Schule Zug.

Wir suchen per 1. April 2020 oder nach Vereinbarung eine motivierte und belastbare Persönlichkeit als

Verpflegungsverantwortliche, 60% (Jahresarbeitszeit) - JobID 21331

Ihre Hauptaufgaben: Regenerieren und anrichten der Mittagsverpflegung für 70 bis 100 Kinder und Jugendliche; Herstellung von alternativen Mahlzeiten für Allergiker; Bestellwesen und Logistik der Mahlzeitenlieferungen; Verantwortung für Sauberkeit, Hygiene und lebensmittelrechtliche Sicherheit; aufdecken und abräumen sowie Abwasch- und Reinigungsarbeiten; Zubereitung von Speisen für besondere Anlässe; Anleitung einer Praktikantin oder eines Praktikanten.
Das bringen Sie mit: Erfahrung als Köchin/Koch, idealerweise mit Abschluss EFZ; gute Deutschkenntnisse; gute IT-Anwenderkenntnisse; Interesse am Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit sowie ohne Behinderung; körperliche Belastbarkeit; sorgfältige und effiziente Arbeitsweise; verantwortungsbewusste, empathische als auch humorvolle Persönlichkeit, die auch in hektischen Zeiten die Ruhe bewahrt.
Wir bieten Ihnen: Eine verantwortungsvolle und selbstständige Tätigkeit; ein engagiertes und kooperatives Team; Arbeitszeiten: Während des Schulbetriebs von Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 15.00 Uhr; fortschrittliche Arbeitsbedingungen sowie gute Sozialleistungen.
Wir freuen uns auf Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen bis 23. Januar 2020 an Olivia Rölli, Stv. Leiterin Personaldienst (personaldienst@stadtzug.ch), vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 21331). Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Brigitte Portmann, Schulleiterin Schulzentrum Maria Opferung, Telefon 058 728 88 50, gerne zur Verfügung.

Zug, 10. Januar 2020 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

872581

Öffnungszeiten der Bibliothek Zug

Am Montag, 13. Januar 2020 bleibt die Bibliothek Zug ausnahmsweise geschlossen, da die Elektroinstallationen erneuert werden. Die Studienbibliothek Zug ist wie gewohnt geöffnet.

Zug, 3. Januar 2020 Bibliothek Zug

871182