Amtlich / Kantonale Mitteilungen

Aufforderung zur Fahrzeugprüfung

Fahrzeugdaten: ZG 91333, Renault Mégane Coupé 1.6 (PW) Stammnummer: 613.262.404
Halter: PRESTIGE 2009 SA
Bisherige Adresse: St. Jakobstrasse 8, 6330 Cham
Gemäss Art. 11 Abs. 1 des Bundesgesetzes über den Strassenverkehr vom 19. Dezember 1958 (SVG) darf der Fahrzeugausweis nur erteilt werden, wenn das Fahrzeug den Vorschriften entspricht, verkehrssicher ist und wenn die vorgeschriebene Haftpflichtversicherung besteht. Die Fahrzeuge unterliegen der periodischen Prüfpflicht, gemäss Art. 33 der Verordnung über die technischen Anforderungen an Strassenfahrzeuge (VTS).
Aufgrund des Sachverhalts wird das Fahrzeug für den 12. Oktober 2020, 08.47 Uhr, Prüfbahn 3 zur periodischen Fahrzeugprüfung aufgefordert. Bleibt das Fahrzeug unentschuldigt der Fahrzeugprüfung fern, werden die Kontrollschilder und der Fahrzeugausweis kostenpflichtig entzogen.

Steinhausen, 25. September 2020 Strassenverkehrsamt des Kantons Zug
Bereich Zulassung

881686

Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte

Mit Verfügung des Präsidenten der Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte vom 15. September 2020 wurde RA MLaw Nathalie Germann, Zug, in das Anwaltsregister des Kantons Zug eingetragen.
Mit Verfügung des Präsidenten der Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte vom 22. September 2020 wurde der Eintrag von RA Dr.iur. Manuela M. Heiss, Neuheim, in der öffentlichen Liste des Kantons Zug infolge beruflicher Veränderung per sofort gelöscht.

Zug, 23. September 2020 Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte
I.A. des Präsidenten
Der Sekretär

881851

Ausschreibung

1. Auftraggeber

1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

Bedarfsstelle/Vergabestelle: Kanton Zug, handelnd durch die Finanzdirektion des Kantons Zug, Baarerstrasse 53, 6300 Zug
Beschaffungsstelle/Organisator: Amt für Informatik und Organisation (AIO) des Kantons Zug, zu Hdn. von Ausschreibung ICT-Dienstleistungen, Aabachstrasse 1, 6301 Zug, Schweiz, E-Mail: einkauf.aio@zg.ch

1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken

Adresse gemäss Kapitel 1.1

1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes

Datum: 5. November 2020, Uhrzeit: 10.00

1.5 Datum der Offertöffnung

5. November 2020, Uhrzeit: 14.00, Ort: Zug

1.6 Art des Auftraggebers

Kanton

1.7 Verfahrensart

Offenes Verfahren

1.8 Auftragsart

Dienstleistungsauftrag

1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag

Ja

2. Beschaffungsobjekt

2.1 Dienstleistungskategorie CPC:

[27] Sonstige Dienstleistungen

2.2 Projekttitel der Beschaffung

Ausschreibung ICT-Dienstleistungen

2.4 Aufteilung in Lose?

Ja (ohne Spezifizierung)
Angebote sind möglich für: alle Lose

2.5 Gemeinschaftsvokabular

CPV: 72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2.6 Detaillierter Aufgabenbeschrieb

Strategische Partner für die Leitung von Projekten, Durchführung anspruchsvoller Vorhaben sowie Unterstützung im Betrieb und Engineering. Lose 1 bis 9. Für Los 09 werden Personalverleihbetriebe gesucht.

2.7 Ort der Dienstleistungserbringung

Zug

2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

48 Monate nach Vertragsunterzeichnung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Beschreibung der Verlängerungen: Jährliche Verlängerung

2.9 Optionen

Nein

2.10 Zuschlagskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

2.11 Werden Varianten zugelassen?

Nein

2.12 Werden Teilangebote zugelassen?

Nein

3. Bedingungen

3.7 Eignungskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

3.8 Geforderte Nachweise

Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen

Kosten: Keine

3.10 Sprachen für Angebote

Deutsch

3.11 Gültigkeit des Angebotes

6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote

3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen

unter www.simap.ch
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen

4.7 Rechtsmittelbelehrung

Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

Appels d’offres (résumé)
1. Pouvoir adjudicateur

1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur

Service demandeur/Entité adjudicatrice: Kanton Zug, handelnd durch die Finanzdirektion des Kantons Zug, Baarerstrasse 53, 6300 Zug
Service organisateur/Entité organisatrice: Amt für Informatik und Organisation (AIO) des Kantons Zug, à l’attention de Ausschreibung ICT-Dienstleistungen, Aabachstrasse 1, 6301 Zug, Suisse, E-Mail: einkauf.aio@zg.ch

1.2 Obtention du dossier d’appel d’offres

sous www.simap.ch

2. Objet du marché

2.1 Titre du projet du marché

Service TIC

2.2 Description détaillée des tâches

Prestations des services (Gestion des projets, la réalisation de tâches complexes ainsi que support technique et d’ingénierie). Lot 1 à 9. Pour Lot 9 des location de personnel sont demandés.

2.3 Vocabulaire commun des marchés publics

CPV: 72000000 - Services de technologies de l’information, conseil, développement de logiciels, internet et appui

2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres

Date: 5 novembre 2020, Heure: 10.00

Zug, 25. September 2020 Finanzdirektion des Kantons Zug

881832

Ausschreibung

1. Auftraggeber

1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudirektion des Kantons Zug
Beschaffungsstelle/Organisator: Tiefbauamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 53 30, Fax 041 728 53 39, E-Mail: info.tba@zg.ch

1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken

www.ebau.ch
Bei Fragen wenden Sie sich an:
Tiefbauamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 53 30, Fax 041 728 53 39, E-Mail: info.tba@zg.ch

1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen

5. Oktober 2020

1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes

Datum: 23. Oktober 2020, Uhrzeit: 16.00

1.5 Datum der Offertöffnung

23. Oktober 2020, Uhrzeit: 16.00

1.6 Art des Auftraggebers

Kanton

1.7 Verfahrensart

Offenes Verfahren

1.8 Auftragsart

Dienstleistungsauftrag

1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag

Nein

2. Beschaffungsobjekt

2.2 Projekttitel der Beschaffung

Umfahrung Cham-Hünenberg (UCH)

2.3 Aktenzeichen/Projektnummer

TB3020.0139.002

2.4 Aufteilung in Lose?

Nein

2.5 Gemeinschaftsvokabular

CPV: 71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2.6 Detaillierter Aufgabenbeschrieb

Umweltbaubegleitung (UBB) und Bodenkundliche Baubegleitung (BBB)

2.7 Ort der Dienstleistungserbringung

Gemeinden Cham und Hünenberg

2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 4. Januar 2021, Ende: 17. Dezember 2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein

2.9 Optionen

Nein

2.10 Zuschlagskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

2.11 Werden Varianten zugelassen?

Nein

2.12 Werden Teilangebote zugelassen?

Nein

2.13 Ausführungstermin

Beginn 4. Januar 2021 und Ende 17. Dezember 2027
Bemerkungen: Vorbehältlich der in den Unterlagen genannten Kriterien.

3. Bedingungen

3.7 Eignungskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

3.8 Geforderte Nachweise

Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen

Kosten: Keine

3.10 Sprachen für Angebote

Deutsch

3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen

zu beziehen von folgender Adresse:
www.ebau.ch
Bei Fragen wenden Sie sich an:
Tiefbauamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 53 30, Fax 041 728 53 39, E-Mail: info.tba@zg.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 25. September 2020 bis 23. Oktober 2020
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Für die Identifikation des Anbietenden und zur allfälligen Nachlieferung von Informationen oder Änderungen muss sich jeder Anbietende registrieren.

4. Andere Informationen

4.7 Rechtsmittelbelehrung

Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

Zug, 25. September 2020 Baudirektion des Kantons Zug

881837

Betreibungsamt Baar - Konkursandrohung

Schuldner: Demifloor GmbH in Liquidation, CHE-132.308.282, ohne Domizil - sans domicile, senza indirizzo, 6340 Baar
Gläubiger: Stiftung Auffangeinrichtung BVG, CHE-187.252.001, Elias-Canetti-Strasse 2, 8050 Zürich
Zahlungsbefehl-Nummer: 20192396 vom 14. Februar 2020
Forderungen:
Fr. 32474.40 nebst Zins zu 5% seit 13. Mai 2019
Anschluss Nr. 180432, Ausstand auf Kontokorrentkonto, Beitragsrechnung vom 1. April 2019, Schuldanerkennung vom 16. April 2019, fällig seit 13. Mai 2019
Fr. 100.- Betreibungskosten
Fr. 362.14
5% Verzugszins vor Betreibung
Zusätzliche Kosten:
Betreibungskosten zuzüglich Publikationskosten
Forderungsgrund:
Anschluss Nr. 180432, Ausstand auf Kontokorrentkonto, Beitragsrechnung vom 1. April 2019, Schuldanerkennung vom 16. April 2109, fällig seit 13. Mai 2019
Rechtliche Hinweise:
Kontaktstelle:
Betreibungsamt Baar, Rigistrasse 5, 6340 Baar

Baar, 25. September 2020 Betreibungsamt Baar

881794

Betreibungsamt Zug - Zahlungsbefehl

Schuldner: TURMA SUISSE SA, CHE-311.929.611, c/o: Wadsack Zug AG, Bahnhofstrasse 7, 6300 Zug
Gläubiger: dieInkasso AG, CHE-107.889.350, Baarerstrasse 99, 6300 Zug
Art der Schuldbetreibung: Ordentliches Verfahren
Zahlungsbefehl-Nummer: 237196 vom 3. September 2020
Forderungen:
Fr. 5417.90 nebst Zins zu 5.00% seit 4. Oktober 2019
Fr. 595.- Verzugsschaden gemäss Art. 103/106 OR
Zusätzliche Kosten:
Betreibungskosten zuzüglich Publikationskosten
Forderungsgrund:
Rechnungen Nr. 31998, 31997, 32667, 2000127, 2000552, 2001176, 2001619, 2001478, 2002241 vom 7. Januar 2019 bis 3. April 2020
- aus Zession: Wadsack Zug AG, 6300 Zug
Rechtliche Hinweise:
Der Schuldner wird aufgefordert, den Gläubiger für die angegebenen Forderungen binnen 20 Tagen zu befriedigen. Will der Schuldner die Forderung oder einen Teil derselben oder das Recht, sie auf dem Betreibungswege geltend zu machen, bestreiten, so hat er dies innert 10 Tagen seit der Veröffentlichung des Zahlungsbefehls der Kontaktstelle mündlich oder schriftlich zu erklären (Rechtsvorschlag zu erheben). Wird die Forderung nur zum Teil bestritten, so ist der bestrittene Betrag ziffernmässig genau anzugeben, ansonst die ganze Forderung als bestritten gilt. Sollte der Schuldner dem Zahlungsbefehl nicht nachkommen, so kann der Gläubiger die Fortsetzung der Betreibung verlangen.
Publikation nach SchKG 69.
Kontaktstelle:
Betreibungsamt Zug, Gubelstrasse 22, P.O.B. 1258, 6301 Zug
6300 Zug

Zug, 25. September 2020 Betreibungsamt Zug

881793

Eidgenössische Volksabstimmung vom 27. September 2020

A. Urnengang

Am Sonntag, 27. September 2020 (inkl. den gesetzlichen Vortagen), findet eine eidgenössische Volksabstimmung statt:

Eidgenössische Vorlagen:

- Volksinitiative vom 31. August 2018 «Für eine massvolle Zuwanderung (Begrenzungsinitiative)» (BBI 2019 8651);
- Änderung vom 27. September 2019 des Bundesgesetzes über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel (Jagdgesetz, JSG) (BBI 2019 6607);
- Änderung vom 27. September 2019 des Bundesgesetzes über die direkte Bundessteuer (DBG) (Steuerliche Berücksichtigung der Kinderdrittbetreuungskosten) (BBI 2019 6597);
- Änderung vom 27. September 2019 des Bundesgesetzes über den Erwerbsersatz für Dienstleistende und bei Mutterschaft (Erwerbsersatzgesetz, EOG) (BBI 2019 6855);
- Bundesbeschluss vom 20. Dezember 2019 über die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge (881 2019 8725).

B. Zustellung des Stimmmaterials

Jede stimmberechtigte Person erhält im Verlauf der viertletzten Woche vor dem Abstimmungssonntag das Stimmmaterial. Dieses besteht aus:
- dem Zustellkuvert (das zugleich als Rücksendekuvert dient);
- dem Stimmrechtsausweis;
- den eidgenössischen Abstimmungsvorlagen;
- dem Stimmzettellbogen;
- dem Stimmzettelkuvert.
Wer das Stimmmaterial oder Teile davon nicht rechtzeitig erhalten hat oder sonst vermisst, teilt dies bis zum Büroschluss am Freitagabend vor dem Wahl- oder Abstimmungssonntag der Gemeindekanzlei mit. Die Gemeindekanzlei ersetzt hierauf das fehlende Material. Ersatzweise abgegebene Stimmrechtsausweise sind durch die Gemeindekanzlei als Doppel zu bezeichnen und im Stimmregister vorzumerken. Sie berechtigen zur brieflichen Stimmabgabe oder zur Stimmabgabe an der Urne (Vorurne; Haupt- oder Nebenurne).
In gleicher Weise kann das Urnenbüro der Haupturne einer stimmberechtigten Person das Material noch am Sonntag abgeben, wenn diese glaubhaft macht, dass sie sich aus entschuldbaren Gründen nicht rechtzeitig an die Gemeindekanzlei wenden konnte.

C. Stimmabgabe

1. Persönliche Stimmabgabe an der Urne

Die Stimmberechtigten geben ihre Stimme persönlich in einem Abstimmungslokal ihrer Wohngemeinde ab. In Gemeinden mit Nebenurnen steht es ihnen frei, an der Haupturne oder an einer Nebenurne zu stimmen. Die Stimmabgabe erfolgt während den ordentlichen Abstimmungszeiten. Stimmlokale und Abstimmungszeiten sind auf dem Stimmrechtsausweis angegeben.
Für die Stimmabgabe an der Urne sind die Stimmzettel vorgängig handschriftlich auszufüllen. Nebst den handschriftlich ausgefüllten Stimmzetteln ist der Stimmrechtsausweis in das Stimmlokal mitzubringen. Der Stimmrechtsausweis ist dem Urnenbüro abzugeben. Anschliessend sind die Stimmzettel mit der Rückseite nach oben dem Urnenbüro zum Stempeln vorzulegen. Nach dem Stempeln sind die Stimmzettel in die Urne zu werfen.

2. Briefliche Stimmabgabe

Jede stimmberechtigte Person kann ihre Stimme brieflich abgeben. Die briefliche Stimmabgabe ist sofort nach Erhalt des Stimmmaterials zulässig.
Für die briefliche Stimmabgabe sind die Stimmzettel von der stimmberechtigten Person handschriftlich auszufüllen. Die handschriftlich ausgefüllten Stimmzettel sind in das Stimmzettelkuvert zu legen. Das Stimmzettelkuvert ist zu verschliessen (zukleben; nur so gültig) und darf keine Angaben über die stimmberechtigte Person enthalten. Anschliessend ist das verschlossene Stimmzettelkuvert mit dem unterschriebenen Stimmrechtsausweis in das amtliche Rücksendekuvert (Zustellkuvert) zu legen. Bitte darauf achten, dass die Anschrift der Gemeinde korrekt im Rücksendekuvert sichtbar ist. Das Rücksendekuvert ist zu verschliessen. Das verschlossene Rücksendekuvert kann entweder per Post an die Gemeindekanzlei gesandt werden oder durch die stimmberechtigte oder eine andere Person bei der Gemeindekanzlei abgegeben oder während den ordentlichen Abstimmungszeiten in ein Stimmlokal überbracht werden. Die Gemeinde trägt die Portokosten im Inland. Die Postaufgabe hat rechtzeitig zu erfolgen, so dass das Rücksendekuvert noch vor dem Abstimmungssonntag bei der Gemeindekanzlei eintrifft.

3. Stimmabgabe behinderter Menschen

Urteilsfähige Stimmberechtigte, die wegen einer Behinderung dauernd unfähig sind, die für die Stimmabgabe nötigen Handlungen selbst vorzunehmen, können ihr Stimmrecht mit Hilfe der Gemeindeschreiberin bzw. des Gemeindeschreibers oder einer Stellvertretung ausüben. Ein entsprechendes Begehren ist bis spätestens zum drittletzten Tag vor dem Abstimmungssonntag einzureichen.

D. Stimmregister

Die Stimmregister liegen bei den Gemeindekanzleien für die Stimmberechtigten zur Einsicht auf.

Zug, 18. und 25. September 2020 Staatskanzlei des Kantons Zug

881385

Eidgenössische Volksabstimmung vom 27. September 2020

Urnenbüros, Abstimmungszeiten
Zug

Vorurne Stadthaus, Gubelstrasse 22, Erdgeschoss: Donnerstag und Freitag, 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Haupturne Burgbachsaal: Sonntag, 9.00 bis 12.00 Uhr

Oberägeri

Vorurne Rathaus: Donnerstag und Freitag, 10.30 bis 11.30 Uhr
Haupturne Rathaus: Sonntag, 11.00 bis 12.00 Uhr

Unterägeri

Vorurne Gemeindehaus: Donnerstag und Freitag, 9.00 bis 11.45 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr
Haupturne Gemeindehaus: Sonntag, 11.00 bis 12.00 Uhr

Menzingen

Vorurne Rathaus: Donnerstag, 16.00 bis 17.00 Uhr; Freitag 15.00 bis 16.00 Uhr
Haupturne Rathaus: Sonntag, 9.45 bis 11.30 Uhr

Baar

Vorurne Gemeindebüro, Rathausstrasse 6: Donnerstag und Freitag, 8.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Haupturne Mehrzweckraum Sternmatt I: Sonntag, 9.00 bis 11.30 Uhr
Nebenurnen Inwil, Rainhalde: Sonntag, 10.00 bis 11.00 Uhr; Allenwinden, neues Schulhaus: Sonntag, 9.30 bis 11.00 Uhr

Cham

Vorurne Einwohnerdienste Mandelhof: Donnerstag und Freitag, 16.00 bis 17.00 Uhr
Haupturne Mandelhof: Sonntag, 10.00 bis 12.00 Uhr

Hünenberg

Vorurne Einwohnerkontrolle, Gemeindehaus: Donnerstag und Freitag, 8.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Haupturne Einwohnerkontrolle, Gemeindehaus: Sonntag, 10.00 bis 11.30 Uhr

Steinhausen

Vorurne Einwohnerkontrolle, Bahnhofstrasse 3: Donnerstag, 8.00 bis 11.30 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr, Freitag, 8.00 bis 11.30 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr
Haupturne Rathaus, Bahnhofstrasse 3: Sonntag, 10.00 bis 11.30 Uhr

Risch

Vorurne Schalter Einwohnerkontrolle, Zentrum Dorfmatt: Ab Erhalt der Stimmunterlagen von 8.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Haupturne Rathaus, Zentrum Dorfmatt, Rotkreuz: Sonntag, 10.30 bis 11.30 Uhr

Walchwil

Vorurne Gemeindeverwaltung, Dorfstrasse 23: Donnerstag und Freitag, 8.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr
Haupturne Gemeindeverwaltung, Dorfstrasse 23: Sonntag, 11.00 bis 12.00 Uhr

Neuheim

Vorurne Gemeindehaus: Donnerstag, 16.00 bis 17.00 Uhr; Freitag, 10.30 bis 11.30 Uhr
Haupturne Gemeindehaus: Sonntag, 10.00 bis 12.00 Uhr

Zug, 18. und 25. September 2020 Staatskanzlei des Kantons Zug

881386

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Digital Media Entertainment GmbH, CHE-101.791.066, Gubelstrasse 12, 6300 Zug
Datum des Auflösungsentscheids: 15. Januar 2020
Datum der Einstellung: 14. September 2020
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 5. Oktober 2020
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 25. September 2020 Konkursamt Zug

881807

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: TECIMA AG, CHE-115.782.837, ohne Domizil, 6300 Zug
Datum der Konkurseröffnung: 12. September 2019
Datum der Einstellung: 14. September 2020
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 5. Oktober 2020
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 25. September 2020 Konkursamt Zug

881802

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: GTS Green Technology Staffing Holding AG, CHE-145.079.820, Gartenstrasse 2, 6304 Zug
Datum der Konkurseröffnung: 1. Oktober 2019
Datum der Einstellung: 14. September 2020
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 5. Oktober 2020
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 25. September 2020 Konkursamt Zug

881803

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: MOKKA Services GmbH, CHE-155.007.466, ohne Domizil, 6300 Zug
Datum der Konkurseröffnung: 5. Februar 2020
Datum der Einstellung: 21. September 2020
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 5. Oktober 2020
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 25. September 2020 Konkursamt Zug

881805

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: DasFinancial AG, CHE-145.602.360, Haldenstrasse 1, 6340 Baar
Datum der Konkurseröffnung: 15. Oktober 2019
Datum der Einstellung: 14. September 2020
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 5. Oktober 2020
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 25. September 2020 Konkursamt Zug

881806

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: CNS Consulting GmbH, CHE-115.100.088, Haldenstrasse 1, 6340 Baar
Datum der Konkurseröffnung: 20. Januar 2020
Datum der Einstellung: 14. September 2020
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 5. Oktober 2020
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 25. September 2020 Konkursamt Zug

881808

Erdgas - WWZ überprüft Leitungen und Installationen

Erdgas ist leichter als Luft und verflüchtigt sich im Falle eines Austritts. Auch ist es nahezu geruchlos. Deshalb wird dem Erdgas standardmässig ein Stoff beigemischt, der an den Geruch fauler Eier erinnert. Diese Odorierung ist eine wichtige Massnahme, um bereits kleinste Gasaustritte frühzeitig zu erkennen.

Stossodorierung

Zweimal pro Jahr überprüft WWZ sämtliche Erdgasleitungen und Hausinstallationen zusätzlich mittels Stossodorierung. Dazu wird dem Gas eine höhere Dosis des Geruchsstoffes beigemischt.
Diesen Herbst führt WWZ die Stossodorierung ab Mittwoch, 23. September durch in den Gemeinden Zug, Baar, Cham, Steinhausen, Hünenberg, Risch/Rotkreuz, Sins sowie im Knonauer Amt (Hedingen, Ottenbach, Obfelden, Affoltern am Albis, Mettmenstetten und Knonau). Es dauert zwei bis drei Tage, bis sich der Geruchsstoff im Erdgasnetz verteilt hat. Am 6. Oktober endet die Stossodorierung.

Riecht es nach faulen Eiern?

WWZ bittet die Bevölkerung, Geruchswahrnehmungen, die auf Erdgasaustritte hindeuten könnten, unverzüglich unter 041 748 48 48 zu melden.

Zug, 25. September 2020 WWZ Energie AG

881757

Gerichtliches Verbot

Gemeinde Baar

Unberechtigten ist das Parkieren von Fahrzeugen aller Art auf der Liegenschaft GB Baar GS 1979 (im Grundbuch als «Quartier Neugass» bzw. «Pilatusstrasse 6» bezeichnet) untersagt. Berechtigt sind nur die Mieter auf den ihnen zugewiesenen Parkplätzen. Zuwiderhandlung wird auf Antrag mit Busse bis Fr. 2000.- bestraft.
Wer das Verbot nicht anerkennen will, hat binnen 30 Tagen seit dessen Publikation und Anbringung auf der Liegenschaft beim Kantonsgericht Zug, Aabachstrasse 3, 6300 Zug, Einsprache zu erheben. Die Einsprache bedarf keiner Begründung. Sie macht das Verbot gegenüber der einsprechenden Person unwirksam (Art. 260 ZPO).

Zug, 25. September 2020 Kantonsgericht Zug
Einzelrichter

881873

Holzschläge im Privatwald

Wer im Wald Bäume fällen will, braucht eine Bewilligung des Forstdienstes. (Art. 21 des Bundesgesetzes über den Wald vom 4. Oktober 1991 [WaG, SR 921.0]).
Die Holzschlagbewilligung erfolgt über die Holzanzeichnung durch den zuständigen Revierförster und ist kostenlos. Dem Revierförster sind geplante Holzschläge möglichst frühzeitig zu melden.

Förster Daniel Müller

Telefon Büro 041 728 39 67, Natel 078 753 70 64 - Gemeinden Hünenberg und Risch

Förster Hanspeter Nussbaumer

Telefon Büro 041 755 02 16, Natel 079 304 97 94 - Gemeinden Menzingen, Neuheim und Oberägeri

Förster Walter Stauffacher

Telefon Büro 041 728 35 27, Natel 079 407 03 49 - Gemeinden Baar, Cham, Steinhausen, Unterägeri, Walchwil und Zug
Gemäss Art. 43 des Bundesgesetzes über den Wald vom 4. Oktober 1991 (WaG, SR 921.0) wird mit einer Busse bestraft, wer vorsätzlich und ohne Berechtigung im Wald Bäume fällt.

Zug, 25. September 2020 Amt für Wald und Wild

881306

Kantonale Gesetzgebung

In die kantonale Gesetzessammlung, Band 39, wurden aufgenommen:
Nr. 2020/053. Verordnung über Massnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Epidemie (COVID-19-Verordnung Bekämpfungsmassnahmen). Änderung vom 22. September 2020 - 821.19.
Nr. 2020/054. Verfügung über die Delegation der Entscheidbefugnis der Sicherheitsdirektion bei Bewilligungen für Grossveranstaltungen an die Zuger Polizei (COVID-19-Verfügung Grossveranstaltungen) vom 22. September 2020 - 821.191.
Die Erlasse können unter bgs.zg.ch heruntergeladen werden oder bei der Staatskanzlei eingesehen und bezogen werden.
Gegen kantonale Erlasse kann innert 30 Tagen beim Schweizerischen Bundesgericht, Av. du Tribunal fédéral 29, 1000 Lausanne 14, Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerdefrist beginnt am Tage nach der Publikation im Amtsblatt zu laufen. Der angefochtene Erlass kann unter bgs.zg.ch heruntergeladen werden oder bei der Staatskanzlei eingesehen und bezogen werden und ist der Beschwerde zusammen mit allfälligen weiteren Beweismitteln beizulegen.

Zug, 22. September 2020 Staatskanzlei des Kantons Zug

881850

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen Handelsregisteramt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Gesuchsteller, gegen MERCURIUS CAPITAL LIMITED, Birmingham, Zweigniederlassung Risch, Lettenstrasse 9, 6343 Rotkreuz, Gesuchsgegnerin, betreffend Massnahmen gemäss Art. 731b OR (ES 2020 457), liess der Gesuchsteller am 3. September 2020 folgende Anträge einreichen:
1. Es seien in Anwendung von Art. 941a OR die für die Behebung des nachfolgend beschriebenen Organisationsmangels erforderlichen Massnahmen zu treffen. Auf diese Massnahme kann nur verzichtet werden, sofern die Gesellschaft während der Dauer dieses Verfahrens den gesetzmässigen Zustand wieder herstellt und gegenüber dem Gericht den Nachweis der entsprechenden Eintragung im Handelsregister erbringt.
2. Eventualantrag: Sollte die Gesellschaft zur Durchführung der angeordneten Massnahmen und zu deren Eintragung in das Handelsregister nicht Hand bieten, so sei die Gesellschaft aufzulösen und es sei, gestützt auf Art. 731b OR, gegebenenfalls ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs anzuordnen.
3. Alles unter Kostenfolgen zulasten der Gesellschaft.
Die Gesuchsgegnerin erhält die Gelegenheit, dazu innert 10 Tagen seit Publikation eine schriftliche Stellungnahme (im Doppel) einzureichen. Diese Frist steht während der Gerichtsferien nicht still (Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO). Unterbleibt eine Stellungnahme innert Frist, gelten Begehren und Tatsachendarstellung des Gesuchstellers als unbestritten. Diese Publikation erfolgt zudem unter der Androhung, dass die Gesuchsgegnerin aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet würde, wenn keine Stellungnahme bzw. Wiederherstellung des rechtsmässigen Zustandes innert Frist erfolgt.

Zug, 25. September 2020 Kantonsgericht des Kantons Zug

881674

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen Handelsregisteramt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Gesuchsteller, gegen LuxAs Holdings AG, c/o Nemesis Legal Consulting GmbH, Chamerstrasse 52, 6300 Zug, Gesuchsgegnerin, betreffend Massnahmen gemäss Art. 731b OR (ES 2020 444), liess der Gesuchsteller am 31. August 2020 folgende Anträge einreichen:
1. Es seien in Anwendung von Art. 941a OR die für die Behebung des nachfolgend beschriebenen Organisationsmangels erforderlichen Massnahmen zu treffen. Auf diese Massnahme kann nur verzichtet werden, sofern die Gesellschaft während der Dauer dieses Verfahrens den gesetzmässigen Zustand wieder herstellt und gegenüber dem Gericht den Nachweis der entsprechenden Eintragung im Handelsregister erbringt.
2. Eventualantrag: Sollte die Gesellschaft zur Durchführung der angeordneten Massnahmen und zu deren Eintragung in das Handelsregister nicht Hand bieten, so sei die Gesellschaft aufzulösen und es sei, gestützt auf Art. 731b OR, gegebenenfalls ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs anzuordnen.
3. Alles unter Kostenfolgen zulasten der Gesellschaft.
Die Gesuchsgegnerin erhält die Gelegenheit, dazu innert 10 Tagen seit Publikation eine schriftliche Stellungnahme (im Doppel) einzureichen. Diese Frist steht während der Gerichtsferien nicht still (Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO). Unterbleibt eine Stellungnahme innert Frist, gelten Begehren und Tatsachendarstellung des Gesuchstellers als unbestritten. Diese Publikation erfolgt zudem unter der Androhung, dass die Gesuchsgegnerin aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet würde, wenn keine Stellungnahme bzw. Wiederherstellung des rechtsmässigen Zustandes innert Frist erfolgt.

Zug, 25. September 2020 Kantonsgericht des Kantons Zug

881675