Amtlich / Kantonale Mitteilungen

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen NXL GmbH, Baarermattstrasse 8D, 6340 Baar, Klägerin, gegen Nikdad Nasseh, Quirinstrasse 1, DE-40545 Düsseldorf, Beklagter, betreffend Forderung (EV 2018 114), hat der Einzelrichter des Kantonsgerichtes des Kantons Zug am 12. September 2018 entschieden:
1. Der Beklagte wird verpflichtet, der Klägerin Fr. 27955.73 nebst Zins zu 5% seit 29. Mai 2018 zu bezahlen.
2. Die Gerichtskosten werden wie folgt festgesetzt:
Fr. 1750.- Entscheidgebühr
Die Gerichtskosten werden dem Beklagten auferlegt und mit dem von der Klägerin geleisteten Kostenvorschuss von Fr. 3500.- verrechnet. Der Restbetrag von Fr. 1750.- wird der Klägerin von der Gerichtskasse zurückerstattet. Der Beklagte hat der Klägerin den Kostenvorschuss im Umfang von Fr. 1750.- zu ersetzen.
3.1 Die Parteien können binnen 10 Tagen seit der Eröffnung dieses Entscheids beim Kantonsgericht Zug eine schriftliche Begründung verlangen. Wird keine Begründung verlangt, so gilt dies als Verzicht auf die Anfechtung des Entscheids mit Berufung (Art. 239 Abs. 2 ZPO).
3.2 Wird eine schriftliche Begründung verlangt, wird die Entscheidgebühr auf Fr. 3500.- festgesetzt. Die Gerichtskosten werden dem Beklagten auferlegt und mit dem von der Klägerin geleisteten Kostenvorschuss von Fr. 3500.- verrechnet. Der Beklagte hat der Klägerin den Kostenvorschuss im Umfang von Fr. 3500.- zu ersetzen.
4. Mitteilung an:
- Parteien, an den Beklagten mittels Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug
- Gerichtskasse (nach unbenutztem Ablauf der Frist gemäss Ziff. 3.1)

Zug, 14. September 2018 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

850055

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen Handelsregisteramt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Gesuchsteller, gegen go4rent AG, Erlenweg 10, 6312 Steinhausen, Gesuchsgegnerin, betreffend Massnahmen gemäss Art. 731b OR (ES 2018 478), liess der Gesuchsteller am 24. August 2018 folgende Anträge einreichen:
1. Es seien in Anwendung von Art. 941a OR die für die Behebung des nachfolgend beschriebenen Organisationsmangels erforderlichen Massnahmen zu treffen. Auf diese Massnahme kann nur verzichtet werden, sofern die Gesellschaft während der Dauer dieses Verfahrens den gesetzmässigen Zustand wieder herstellt und gegenüber dem Gericht den Nachweis der entsprechenden Eintragung im Handelsregister erbringt.
2. Eventualantrag: Sollte die Gesellschaft zur Durchführung der angeordneten Massnahmen und zu deren Eintragung in das Handelsregister nicht Hand bieten, so sei die Gesellschaft aufzulösen und es sei, gestützt auf Art. 731b OR, gegebenenfalls ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs anzuordnen.
3. Alles unter Kostenfolgen zulasten der Gesellschaft.
Die Gesuchsgegnerin erhält die Gelegenheit, dazu innert 10 Tagen seit Publikation eine schriftliche Stellungnahme (im Doppel) einzureichen. Diese Frist steht während der Gerichtsferien nicht still (Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO). Unterbleibt eine Stellungnahme innert Frist, gelten Begehren und Tatsachendarstellung des Gesuchstellers als unbestritten. Diese Publikation erfolgt zudem unter der Androhung, dass die Gesuchsgegnerin aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet würde, wenn keine Stellungnahme bzw. Wiederherstellung des rechtsmässigen Zustandes innert Frist erfolgt.

Zug, 14. September 2018 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

850054

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen Handelsregisteramt Zug, Aabachstrasse 5, 6301 Zug, Gesuchsteller, gegen PARAMENID Consulting AG, Sonnenweg 26, 6340 Baar, Gesuchsgegnerin, betreffend Massnahmen gemäss Art. 731b OR (ES 2018 432), hat der Einzelrichter des Kantonsgerichtes des Kantons Zug am 12. September 2018 entschieden:
1. Die PARAMENID Consulting AG, Sonnenweg 26, 6340 Baar, wird aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet.
Datum der Auflösung: 12. September 2018, 10.00 Uhr.
2. Die Gerichtskosten betragen
Fr. 800.- Entscheidgebühr
und werden der Gesuchsgegnerin auferlegt.
3. Gegen diesen Entscheid kann innert 10 Tagen seit der Zustellung schriftlich, begründet und mit bestimmten Anträgen unter Beilage des angefochtenen Entscheides Berufung beim Obergericht des Kantons Zug eingereicht werden. Gerügt werden kann die unrichtige Rechtsanwendung und/oder die unrichtige Feststellung des Sachverhaltes (Art. 310 ZPO). Die Berufungsschrift kann in Papierform (je ein Exemplar für das Gericht und jede Gegenpartei) oder elektronisch, versehen mit einer anerkannten elektronischen Signatur, eingereicht werden (Art. 130 Abs. 1 und 2 ZPO).
In summarischen Verfahren gelten gemäss Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO die Bestimmungen über den Stillstand der Fristen («Gerichtsferien») nicht.
4. Mitteilung an:
- Parteien, an die Gesuchsgegnerin mittels Publikation des Dispositivs im Amtsblatt des Kantons Zug
- Konkursamt Zug zum Vollzug (nach Eintritt der Rechtskraft)
- Betreibungsamt Baar (vorab zur Kenntnisnahme und nach Eintritt der Rechtskraft)
- Grundbuch- und Vermessungsamt des Kantons Zug (nach Eintritt der Rechtskraft)
- Gerichtskasse (im Dispositiv)

Zug, 14. September 2018 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

850115

Konkurspublikation/Schuldenruf

Schuldner: Georges-Patrice EGGER, ausgeschlagene Erbschaft
Heimatort: Pfäfers SG
Staatsbürger: Schweiz
Geburtsdatum: 7. März 1948
Todesdatum: 3. Juli 2018
Wohnhaft gewesen: Rigistrasse 1, 6330 Cham
Art des Konkursverfahrens: summarisch
Datum der Konkurseröffnung: 16. August 2018
Frist: 30 Tag(e)
Ablauf der Frist: 15. Oktober 2018
Anmeldestelle: Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 14. September 2018 Konkursamt Zug

850010

Konkurspublikation/Schuldenruf

Schuldner: Radiant Systems GmbH in Liquidation, Rathausstrasse 14, 6340 Baar
Art des Konkursverfahrens: summarisch
Datum des Auflösungsentscheids: 18. Juli 2018
Frist: 30 Tag(e)
Ablauf der Frist: 15. Oktober 2018
Anmeldestelle: Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 14. September 2018 Konkursamt Zug

850011

Kraftloserklärung

Art. 19 ZPO i.V.m. Art. 29 Abs. 4 ZPO bzw. Art. 43 Abs. 2 ZPO, Art. 249 lit. d Ziff. 10 ZPO (Art. 865 ZGB) bzw. Art. 250 lit. d Ziff. 1 ZPO (Art. 971 ff. OR)
Nach erfolglosem Aufruf sind folgende Titel kraftlos erklärt worden (ES 2018 82):
1. Inhaber-Papier-Schuldbrief ID.1000/020168 über Fr. 135000.-, im 1. Rang, 7% Maximalzins, errichtet am 12. Februar 1976;
2. Inhaber-Papier-Schuldbrief ID.1000/020170 über Fr. 10000.-, im 2. Rang, Vorgang Fr. 135000.-, 7% Maximalzins, errichtet am 12. Februar 1976;
3. Inhaber-Papier-Schuldbrief ID.1000/020172 über Fr. 10000.-, im 3. Rang, Vorgang Fr. 145000.-, 7% Maximalzins, errichtet am 12. Februar 1976;
4. Inhaber-Papier-Schuldbrief ID.1000/020182 über Fr. 10000.-, im 4. Rang, Vorgang Fr. 155 000.-, 7% Maximalzins, errichtet am 12. Februar 1976;
5. Inhaber-Papier-Schuldbrief ID.1000/020184 über Fr. 10000.-, im 5. Rang, Vorgang Fr. 165000.-, 7% Maximalzins, errichtet am 12. Februar 1976;
6. Inhaber-Papier-Schuldbrief ID.1000/020187 über Fr. 10000.-, im 6. Rang, Vorgang Fr. 175000.-, 7% Maximalzins, errichtet am 12. Februar 1976,
alle Titel lastend auf der Liegenschaft GB Unterägeri GS 13112 (Eigentümer der Liegenschaft: Heinz und Marie Luise Lötscher, Unterägeri).

Zug, 14. September 2018 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

850059

Kraftloserklärung

Art. 19 ZPO i.V.m. Art. 29 Abs. 4 ZPO bzw. Art. 43 Abs. 2 ZPO, Art. 249 lit. d Ziff. 10 ZPO (Art. 865 ZGB) bzw. Art. 250 lit. d Ziff. 1 ZPO (Art. 971 ff. OR)
Nach erfolglosem Aufruf ist folgender Titel kraftlos erklärt worden (ES 2018 65):
Inhaber-Papier-Schuldbrief ID.1998/000375 über Fr. 70000.-, im 2. Rang, Vorgang Fr. 334000.-, 9% Maximalzins, errichtet am 5. März 1998, lastend auf der Liegenschaft GB Steinhausen GS 85292 (Eigentümerin der Liegenschaft: Erbengemeinschaft Ernst Josef Spiegel sel.).

Zug, 14. September 2018 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

850060

Kraftloserklärung

Art. 19 ZPO i.V.m. Art. 43 Abs. 1 ZPO, Art. 249 lit. d Ziff. 10 ZPO (Art. 865 ZGB) bzw. Art. 250 lit. d Ziff. 1 ZPO (Art. 971 ff. OR)
Nach erfolglosem Aufruf ist folgender Titel kraftlos erklärt worden (ES 2018 53):
Aktienzertifikat Nr. 003463 über 1 Namenaktie im Nominalwert von Fr. 0.10 der Sika AG mit Sitz in Baar.

Zug, 14. September 2018 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

850034

Kraftloserklärung

Art. 19 ZPO i.V.m. Art. 43 Abs. 1 ZPO, Art. 249 lit. d Ziff. 10 ZPO (Art. 865 ZGB) bzw. Art. 250 lit. d Ziff. 1 ZPO (Art. 971 ff. OR)
Nach erfolglosem Aufruf ist folgender Titel kraftlos erklärt worden (ES 2018 90):
Namenaktienzertifikat Nr. 3 über 104238 Namenaktien (Nr. 15001 bis 119238) mit einem Nennwert von je Fr. 250.- der Asian Investments AG mit Sitz in Zug.

Zug, 14. September 2018 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

850035

850084

Museen Zug

Ausführliche Homepages finden Sie auf www.museenzug.ch

Kunsthaus Zug

Ein Ort für moderne und zeitgenössische Kunst
Dorfstrasse 27, 6301 Zug
Telefon 041 725 33 44, Fax 041 725 33 45, E-Mail: info@kunsthauszug.ch
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag, 12.00-18.00 Uhr; Samstag und Sonntag, 10.00-17.00 Uhr

Museum Burg Zug

Die interaktive Dauerausstellung setzt neue Schwerpunkte in der Darstellung der Zuger Geschichte.
Kirchenstrasse 11, 6300 Zug
Telefon 041 728 29 70, E-Mail: info@burgzug.ch
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag, 14.00-17.00 Uhr; Sonntag, 10.00-17.00 Uhr
Weitere Informationen unter www.burgzug.ch

Museum für Urgeschichte(n)

Eine Zeitreise von den altsteinzeitlichen Sammlerinnen bis zu den Kriegern des Frühmittelalters
Hofstrasse 15, 6300 Zug
Telefon 041 728 28 80, E-Mail: info.urgeschichte@zg.ch
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 14.00-17.00 Uhr

423991

Ombudsstelle Kanton Zug

Vermittlung in Konfliktsituationen mit Behörden

Fühlen Sie sich von den Behörden des Kantons oder Ihrer Gemeinde missverstanden?
Haben Sie das Gefühl, nicht zu Ihrem Recht zu kommen?
Ist Ihre Beziehung zur öffentlichen Verwaltung belastet?
Verwirren Sie Vorschriften oder Verwaltungsabläufe?
Die Ombudsfrau unterstützt die Suche nach Lösungen bei Schwierigkeiten zwischen der Bevölkerung und kantonalen und gemeindlichen Verwaltungsstellen.
Die Ombudssstelle Kanton Zug ist für Sie da: Unabhängig, neutral, vertraulich, kostenlos.
Ombudsstelle Kanton Zug: Katharina Landolf, Ombudsfrau, Alpenstrasse 14, 6300 Zug
Telefon 041 711 71 45, Fax 041 711 71 49
E-Mail: ombudsstelle@zg.ch, www.ombudsstelle-zug.ch

Ombudsstelle Kanton Zug

629050

RAV-Zug - Öffentliche Arbeitsvermittlung

Das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) Zug führt im Auftrag des Kantons im Hertizentrum 6, 6303 Zug, die öffentliche Arbeitsvermittlung durch.

Unsere Dienstleistung für Arbeitnehmende mit Wohnsitz im Kanton Zug:

- Erstanmeldung für Personen aus allen Zuger Gemeinden
- Unterstützung bei der Stellensuche (inkl. öffentlicher Stellencomputer)
- Stellenvermittlung vor und während der Arbeitslosigkeit

Unsere Öffnungszeiten RAV Zug:

Montag bis Freitag, 8.00-11.45 Uhr und 13.15-17.00 Uhr
Um Wartezeiten zu vermeiden, kann unter Telefonnummer 041 728 25 88 für folgende Zeiten ein Termin für die Anmeldung vereinbart werden:
Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 8.00-11.00 Uhr und 13.15-15.30 Uhr
Dienstag: 13.15-15.30 Uhr

Wichtiger Hinweis:

Befürchten Sie, eine Kündigung zu erhalten, ist Ihnen bereits gekündigt worden, verlieren Sie Ihre Stelle aus anderen Gründen oder haben Sie selber Ihre Stelle gekündigt? In diesen Situationen sind frühzeitig Abklärungen notwendig, wenn Sie eine Verzögerung oder Kürzung der Versicherungsleistung vermeiden wollen.
Die Kündigungszeit muss zur Stellensuche genutzt werden. Sie müssen all Ihre Stellenbewerbungen für den späteren Nachweis lückenlos schriftlich dokumentieren können.
Melden Sie sich unverzüglich beim RAV, Hertizentrum 6, 6303 Zug, im 1. Stock an.
Zur Anmeldung nehmen Sie bitte Kopien folgender Unterlagen mit:
- ID, Pass oder Fahrausweis (nur für Schweizer Staatsbürger)
- Ausländerausweis (ausländische Staatsangehörige)
- Kündigungsschreiben/befristeter Arbeitsvertrag
- Komplettes Bewerbungsdossier (Lebenslauf, alle Arbeitszeugnisse, Diplome, Zertifikate etc.)
Sollten Sie Wiedereinsteigerin sein und sind Sie gewillt, dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen, dann melden Sie sich beim RAV wie oben erwähnt an mit dem Stichwort «Wiedereinsteigerin».
Weitere Tipps erhalten Sie unter der Homepage www.arbeit.swiss, unserer Info-Telefonnummer 041 728 25 33 oder unserer Homepage www.rav-zg.ch.

Verein für Arbeitsmarktmassnahmen (VAM)
Regionales Arbeitsvermittlungszentrum (RAV)
Volkswirtschaftsdirektion

819396

Schluss des Konkursverfahrens

Schuldner: UPL Distribution GmbH in Liquidation, Nordstrasse 5, 6300 Zug
Datum des Schlusses: 6. September 2018

Zug, 14. September 2018 Konkursamt Zug

850016

Schluss des Konkursverfahrens

Schuldner: Sicherheit & Beratung GmbH in Liquidation, Bösch 106, 6331 Hünenberg
Datum des Schlusses: 6. September 2018

Zug, 14. September 2018 Konkursamt Zug

850017

Schwarzarbeit lohnt sich nicht - weder für Arbeitgeber noch für Mitarbeitende!

Wussten Sie, dass für Sie als Arbeitgeber das Risiko beträchtlich ist? In einer Unfallsituation sind Ihre Mitarbeitenden nicht versichert und Sie tragen die vollen Kosten!
Wussten Sie, dass für Sie als Mitarbeitende die Einbussen im Rentenalter gravierend sind und zwar sowohl bei der AHV als auch bei der Pensionskasse?
Die GGZ@Work-Jobbörse hilft Ihnen - zu Non-Profit-Konditionen - Schwarzarbeit zu vermeiden.
Wir erledigen für Sie die Lohnadministration. So sind die Mitarbeitenden bei uns angestellt und korrekt versichert (AHV/IV, Unfallversicherung und BVG). Nutzen Sie dieses Angebot zum Beispiel bei Kleinaufträgen, wiederkehrenden Reinigungseinsätzen oder für Aushilfen.
Diese Dienstleistung wird von der AHV Ausgleichskasse Zug begrüsst und unterstützt.
Fragen Sie unverbindlich an. Das Team der Jobbörse erklärt Ihnen gerne die weiteren Details und sichert Ihnen absolute Diskretion zu.
GGZ@Work-Jobbörse, Industriestrasse 22, 6300 Zug, Telefon 041 727 61 71, jobboerse@ggz.ch
Die GGZ@Work-Jobbörse ist eine Institution der Gemeinnützigen Gesellschaft Zug.

GGZ@Work-Jobbörse Amt für Wirtschaft und Arbeit

404456

Stellenausschreibung

Die Medienstelle der Zuger Strafverfolgungsbehörden ist die Informationsdrehscheibe der Zuger Polizei und Staatsanwaltschaft. Bei Ereignissen trägt sie durch die Information der Bevölkerung zur Lagebewältigung bei. Sie schafft Vertrauen in die Behörden. Als Aushilfe für 4 bis 8 Monate suchen wir per 1. November 2018 oder nach Vereinbarung eine/n

Praktikantin/Praktikanten Kommunikation/Medienstelle (60-100%)

Ihre Hauptaufgaben: Verfassen von Medienmitteilungen zu aktuellen Geschehnissen; Mitarbeit bei der Beantwortung von täglichen Anfragen von Medienschaffenden; Mitarbeit bei der Planung und Umsetzung von Projekten und Präventionsaktionen.
Das Aufgabengebiet kann je nach Eignung individuell angepasst werden.
Unsere Anforderungen: Laufendes Studium oder bereits abgeschlossene Ausbildung «Fachrichtung Kommunikation» (Hochschulabschluss FH/Universität), vorzugweise Erfahrungen im Journalismus; Schweizer Bürgerrecht, einwandfreier Leumund und persönliche Integrität; Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck (Schweizer- und Hochdeutsch); sehr guter Schreibstil und sprachlich versiert; sicheres und gepflegtes Auftreten sowie tadelloser Umgang; rasche Auffassungsgabe und exakte Arbeitsweise, auch unter hohem Zeitdruck: selbstständige, speditive und strukturierte Arbeitsweise, flexible, initiative und belastbare Persönlichkeit; Fremdsprachenkenntnisse (E/F) von Vorteil; gute EDV-Kenntnisse.
Wir bieten Ihnen die Perspektive, in einem herausforderungsreichen und rechtlich anspruchsvollen Umfeld interessante Aufgaben zu übernehmen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Sie erhalten einen Einblick in den Polizeialltag und die Arbeitsweise der Staatsanwaltschaft.
Unser Angebot: Der Stellenantritt erfolgt per 1. November 2018 oder nach Vereinbarung; Ihr Arbeitsplatz liegt an zentraler Lage in der Stadt Zug und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar; die Anstellung und Besoldung erfolgt nach den kantonalen Richtlinien.
Bewerbung/Auskunft: Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns, von Ihnen zu hören. Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis 30. September 2018 in elektronischer Form an E-Mail: judith.aklin@zg.ch oder schriftlich (Zuger Polizei, Judith Aklin, An der Aa 4, 6300 Zug).
Für Fragen steht Ihnen Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche, Tel. 041 728 41 14, gerne zur Verfügung.

Zug, 6. September 2018 Sicherheitsdirektion
Zuger Polizei

849859

Stellenausschreibung

Am Gewerblich-industriellen Bildungszentrum Zug (GIBZ) arbeiten ca. 200 Mitarbeitende. Rund 2000 Lernende besuchen den Unterricht in der Grundbildung und über 2000 Personen belegen Kurse der beruflichen Weiterbildung.
Auf das Schuljahr 2018/19 (Kursbeginn 26. Oktober 2018) suchen wir eine

Kurslehrperson für die Ausbildung von Automobil-Diagnostiker/innen

(Pensum 2-5 Lektionen pro Woche, Unterricht in Theorie und Praxis)

Ihre Aufgaben: Sie unterrichten Erwachsene in der beruflichen Weiterbildung zum/zur Automobildiagnostiker/in. Dabei arbeiten Sie eng mit den weiteren Kurslehrpersonen zusammen.
Unsere Anforderungen: Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufslehre im Automobilbereich und einen Tertiär A-Abschluss (Fachhochschule, Hochschule) oder Tertiär B-Abschluss (eidg. Diplom, eidg. Fachausweis oder Diplom HF). Sie konnten über einige Jahre praktische Erfahrungen sammeln und haben gegebenenfalls eine berufspädagogische Ausbildung abgeschlossen. Sie arbeiten gerne mit Erwachsenen zusammen und verfügen über ein sehr gutes Fachwissen. Sie sind eine ausgewogene Persönlichkeit sowie team- und kommunikationsfähig.
Unser Angebot: Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im Bereich der Erwachsenenbildung. Sie haben bei uns die Möglichkeit, die berufspädagogische Ausbildung allenfalls berufsbegleitend nachzuholen. Die Besoldung richtet sich nach dem Personalgesetz des Kantons Zug.
Bewerbung/Auskunft: Interessiert? Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Foto und Zeugniskopien an das Gewerblich-industrielle Bildungszentrum Zug, Andrea Mattmann, Personalassistentin, Baarerstrasse 100, 6300 Zug.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Lehrgangsleiter Matthias Essig gerne zur Verfügung (Telefon 041 728 33 09, E-Mail: matthias.essig@gibz.ch).

Zug, 6. September 2018 Volkswirtschaftsdirektion
Gewerblich-industrielles Bildungszentrum

849861

Stellenausschreibung

Das Strassenverkehrsamt des Kantons Zug (StVA) ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen, welches im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben zur Sicherheit in der Mobilität und zu umweltschonendem Verkehr auf Strassen und Gewässern beiträgt.
Wir suchen per 1. Januar 2019 oder nach Vereinbarung eine/n

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Zulassung/Disposition (60%)

Ihre Aufgaben: Sie nehmen die Zulassung von Motorfahrzeugen und Fahrzeuglenkenden vor und disponieren Termine für Motorfahrzeug- und Führerprüfungen. Sie arbeiten mit Gesetzen und Verordnungen des Bundes und des Kantons. Sie pflegen einen regen Kundenkontakt am Schalter, am Telefon und auf dem Postweg.
Unsere Anforderungen: Sie haben eine abgeschlossene kaufmännische Berufslehre mit ausgewiesener Dienstleistungserfahrung im Schaltergeschäft. Sie verfügen über fundierte Anwenderkenntnisse der MS-Office-Produkte. Sie haben eine rasche Auffassungsgabe und überzeugen im Auftreten und in der Kommunikation. In hektischen Situationen können Sie zuverlässig und speditiv arbeiten. Sie sind engagiert und haben das Interesse an rechtlichen Zusammenhängen. Sie zeichnen sich durch eine hohe Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft sowie Teamfähigkeit aus und sind flexibel einsetzbar. Es fällt Ihnen leicht in Englisch oder Französisch/Italienisch mündlich zu kommunizieren.
Unser Angebot: Wir bieten eine vielseitige, verantwortungsvolle Tätigkeit mit grosser Selbstständigkeit an einem modern eingerichteten Arbeitsplatz und in einem gut funktionierenden und dynamischen Team an. Gute Weiterbildungsmöglichkeiten und ein den Fähigkeiten und der Leistung entsprechendes Gehalt im Rahmen des kantonalen Personalgesetzes runden unser Angebot ab.
Bewerbung/Auskunft: Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit Foto und auf dem Postweg bis 5. Oktober 2018 an folgende Adresse: Persönlich/Vertraulich, Markus Feer, Leiter des Strassenverkehrsamtes des Kantons Zug, Hinterbergstrasse 41, 6312 Steinhausen
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Markus Feer, Amtsleiter, gerne zur Verfügung, Telefon 041 728 47 30.

Zug, 14. September 2018 Sicherheitsdirektion
Strassenverkehrsamt

850053

Stellenausschreibung

Die Volkswirtschaftsdirektion ist ein vielseitiges Departement der Zuger Kantonsverwaltung ab 2019 mit zehn Ämtern in den Bereichen Wirtschaft, Berufsbildung und Sozialversicherung. Zudem ist die Direktion für die Aussenbeziehungen zuständig. Sie hat zahlreiche private Drittpartner, mit denen sie eng zusammenarbeitet.
Wir suchen infolge Pensionierung per 1. Juni 2019 oder nach Vereinbarung eine/n

Generalsekretärin/Generalsekretär (100%)

Ihre Aufgaben: Sie sind verantwortlich für die technische Abwicklung und Koordination sämtlicher Querschnittsaufgaben der Direktion: Entscheide der Direktion, Vorlagen an den Regierungsrat, Rechtsdienst, Finanzen, Informatikprojekte der Direktion, Kommunikation und Konferenzwesen; Sie unterstützen den Volkswirtschaftsdirektor in rechtlichen, technischen und organisatorischen Fragen; Sie stellen den Vollzug von zwei Bundesgesetzen und einem kantonalen Gesetz sicher; Sie koordinieren die Aussenbeziehungen der Kantonsverwaltung, soweit nicht Fachkonferenzen betroffen sind; Sie stellen den Kontakt zu den privaten Drittpartnern sicher und koordinieren die Aushandlung und den Abschluss von Leistungsvereinbarungen, Subventionsvereinbarungen und Beitragsverfügungen mit diesen Partnern; Sie vertreten den Kanton Zug in kantonalen und regionalen Organisationen; Sie führen ein Team von acht Fachleuten und legen die Ziele und Strategien des Amts gestützt auf den Leistungsauftrag und das Globalbudget fest; Sie arbeiten bei Strategien und Projekten der Direktion aktiv mit.
Ihr Profil: Für diese verantwortungsvolle und abwechslungsweise Kaderposition ist ein Universitäts- oder Hochschulabschluss Voraussetzung, vorzugsweise als Juristin/Jurist. Wir erwarten eine zusätzliche Managementausbildung, längere Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, Erfahrung in der Leitung von interdisziplinären Teams, Kenntnis der Verhältnisse in der Region Zug, Erfahrungen in Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation, die Kompetenz, sich erfolgreich zu vernetzen, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen sowie eine offene, initiative, leistungsbereite und entscheidungsfreudige Persönlichkeit. Sie sind bereit, sich rasch und umfassend in neue Aufgaben und Arbeitsgebiete einzuarbeiten.
Ihre Perspektiven: Es erwarten Sie ein leistungsfähiges und erfahrenes Team, eine interessante Führungsaufgabe, eine vielseitige und selbstständige Tätigkeit in einer dynamischen und kollegialen Arbeitsatmosphäre, ein Arbeitsplatz im Zentrum der Stadt Zug sowie zeitgemässe Entlöhnung und Sozialleistungen.
Bewerbung/Auskunft: Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 14. Oktober 2018 an die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zug, Matthias Michel, Regierungsrat, Postfach 857, 6301 Zug.
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Volkswirtschaftsdirektor Matthias Michel, Telefon 041 728 55 01, E-Mail: matthias.michel@zg.ch oder Generalsekretär Gianni Bomio, Telefon 041 728 55 02, E-Mail: gianni.bomio@zg.ch gerne zur Verfügung.

Zug, 28. August 2018 Volkswirtschaftsdirektion
Direktionssekretariat

849335