Kantonale Mitteilungen / Baudirektion

Ausschreibung

1. Auftraggeber

1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

Bedarfsstelle/Vergabestelle: Beschaffungsgemeinschaft: Verkehrsbetriebe Luzern AG (VBL), Zugerland Verkehrsbetriebe AG (ZVB), Auto AG Schwyz (AAGS) und STI Bus AG (STI)
Beschaffungsstelle/Organisator: Zugerland Verkehrsbetriebe AG, zu Hdn. von Walter Ulrich, An der Aa, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 58 09, E-Mail: submission@zvb.ch, URL www.zvb.ch

1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken

Zugerland Verkehrsbetriebe AG
Angebot Fahrzeugbeschaffung Elektrobusse, zu Hdn. von Walter Ulrich, An der Aa, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 58 09, E-Mail: submission@zvb.ch

1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen

29. April 2020

1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes

Datum: 29. Mai 2020, Uhrzeit: 12.00

1.5 Datum der Offertöffnung

29. Mai 2020, Uhrzeit: 12.00, Ort: Zug, Bemerkungen: Nicht öffentlich

1.6 Art des Auftraggebers

Andere Träger kantonaler Aufgaben

1.7 Verfahrensart

Offenes Verfahren

1.8 Auftragsart

Lieferauftrag

1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag

Ja

2. Beschaffungsobjekt

2.1 Art des Lieferauftrages

Eine Kombination

2.2 Projekttitel der Beschaffung

Fahrzeugbeschaffung für Elektrobusse vbl, ZVB, AAGS, STI

2.4 Aufteilung in Lose?

Ja
Angebote sind möglich für: alle Lose

Los-Nr: 1

CPV: 34144910 - Elektrobusse,
34121100 - Busse für den öffentlichen Verkehr,
34121400 - Niederflurbusse
Kurze Beschreibung: Depotlader-Gelenkbus mit Elektroantrieb, 18 m, 4-türig
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn: 1. Oktober 2020, Ende: 30. Dezember 2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Beschreibung der Verlängerungen: Verlängerung des Rahmen-Werkliefervertrages um 2 Jahre
Optionen: Ja
Beschreibung der Optionen: 3-türige Variante
Zuschlagskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

Los-Nr: 2

CPV: 34121100 - Busse für den öffentlichen Verkehr,
34144910 - Elektrobusse,
34121400 - Niederflurbusse
Kurze Beschreibung: Depotlader-Normalbus mit Elektroantrieb, 12 m, 3-türig
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn: 1. Oktober 2020, Ende: 30. Dezember 2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Beschreibung der Verlängerungen: Verlängerung des Rahmen-Werkliefervertrages um 2 Jahre
Optionen: Nein
Zuschlagskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

2.5 Gemeinschaftsvokabular

CPV: 34144910 - Elektrobusse,
34121100 - Busse für den öffentlichen Verkehr,
34121400 - Niederflurbusse

2.6 Detaillierter Produktebeschrieb

Beschaffung von Elektrobussen

2.7 Ort der Lieferung

Luzern, Zug, Ibach, Thun

2.11 Werden Varianten zugelassen?

Nein
Bemerkungen: Eigene Varianten der Anbieterin sind nicht zugelassen.

2.12 Werden Teilangebote zugelassen?

Nein
Bemerkungen: Teilangebote innerhalb der Lose sind nicht zugelassen. Lose können einzeln angeboten werden.

3. Bedingungen

3.1 Generelle Teilnahmebedingungen

Siehe Unterlagen.

3.7 Eignungskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

3.8 Geforderte Nachweise

Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen

Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 8. April 2020
Kosten: Fr. 500.-
Zahlungsbedingungen: Zuger Kantonalbank IBAN: CH03 0078 7000 0701 2580 6 Zugerland Verkehrsbetriebe AG

3.10 Sprachen für Angebote

Deutsch

3.11 Gültigkeit des Angebotes

12 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote

3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen

zu beziehen von folgender Adresse:
Zugerland Verkehrsbetriebe AG, An der Aa 6, 6300 Zug, Schweiz,
E-Mail: submission@zvb.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 30. März 2020
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen

4.5 Sonstige Angaben

Die Transportunternehmungen Verkehrsbetriebe Luzern AG (VBL), Zugerland Verkehrsbetriebe AG (ZVB), Auto AG Schwyz (AAGS) und STI Bus AG (STI) haben sich für die vorliegende Submission «Fahrzeugbeschaffung für Elektrobusse» als Beschaffungsgemeinschaft zusammengefunden, um Synergien zu nutzen und damit die eigenen Projektkosten zu optimieren, sowie den Aufwand der Anbieter für die Erstellung des Angebotes zu minimieren.
Mit der Beschaffung von Elektrobussen wird ein neues Kapitel in der Antriebstechnologie bei der Personenbeförderung aufgeschlagen. Die Mitglieder der Beschaffungsgemeinschaft wollen diesen Schritt in eine umweltfreundlichere Zukunft gemeinsam wagen.
Die Mitglieder der Beschaffungsgemeinschaft haben die ZVB als federführendes Transportunternehmen bzw. als Projektleiterin bestimmt. Die ZVB wurde weiter ermächtigt, die einzelnen Mitglieder gegen aussen zu vertreten sowie die Zuschlagsverfügungen zu erlassen.

4.7 Rechtsmittelbelehrung

Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

Appels d’offres (résumé)
1. Pouvoir adjudicateur

1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur

Service demandeur/Entité adjudicatrice: Beschaffungsgemeinschaft: Verkehrsbetriebe Luzern AG (VBL), Zugerland Verkehrsbetriebe AG (ZVB), Auto AG Schwyz (AAGS) und STI Bus AG (STI)
Service organisateur/Entité organisatrice: Zugerland Verkehrsbetriebe AG, à l’attention de Walter Ulrich, An der Aa, 6300 Zug, Suisse, Téléphone 041 728 58 09, E-Mail: submission@zvb.ch, URL www.zvb.ch

1.2 Obtention du dossier d’appel d’offres

à l’adresse suivante:
Nom: Zugerland Verkehrsbetriebe AG, An der Aa 6, 6300 Zug, Suisse,
E-Mail: submission@zvb.ch

2. Objet du marché

2.1 Titre du projet du marché

Fahrzeugbeschaffung für Elektrobusse vbl, ZVB, AAGS, STI

2.2 Description détaillée des produits

Beschaffung von Elektrobussen

2.3 Vocabulaire commun des marchés publics

CPV: 34144910 - Autobus électriques,
34121100 - Autobus publics,
34121400 - Autobus à plancher surbaissé

2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres

Date: 29 mai 2020, Heure: 12.00

Zug, 27. März 2020 Zugerland Verkehrsbetriebe AG

875698

Kantonale Naturschutzgebiete

Revision der Schutzpläne Teil 2: Öffentliche Auflage der revidierten und der neuen Schutzpläne; Gemeinden Zug und Walchwil

Gestützt auf § 21 des Gesetzes über den Natur- und Landschaftsschutz vom 1. Juli 1993 (GNL; BGS 432.1) legt die Baudirektion die revidierten und die neuen Schutzpläne nach Art. 8 kantonales Bau- und Planungsgesetz (PBG; BGS 721.11) öffentlich auf. Die öffentliche Auflage findet während 30 Tagen vom 27. März 2020 bis 27. April 2020 statt. Die Unterlagen liegen auf den Einwohnergemeinden Zug und Walchwil sowie beim Amt für Raum und Verkehr in Zug öffentlich auf. Diese können während der Büroöffnungszeiten eingesehen werden. Aufgrund der ausserordentlichen Situation sind die Unterlagen auch auf der Homepage des Amts für Raum und Verkehr aufgeschaltet. Es liegen folgende Schutzpläne auf:
- Eigenried, inkl. neu integrierte Gebiete Balisried, Sattel-Lotenbach, Lienisforen und Lienisberg (Zug, Walchwil)
- Birchriedli, Schindellegi, Hierzelberg, Golperen, Girenmoos (Zug)
- Erlenried, Walchwiler Oberallmig, Chnoden, Langmösli, Heumoos, Feldriedli, Schnuristein, Bossenweid, Holäsch, Untertal (Walchwil)
Der ebenfalls aufliegende Bericht nach Art. 47 Raumplanungsverordnung (RPV) erläutert die verschiedenen Anpassungen im Detail.
Personen, welche durch die beabsichtigten Schutzmassnahmen betroffen sind und ein schutzwürdiges Interesse an deren Unterlassung oder Änderung haben, können gemäss § 23 GNL innert der Auflagefrist schriftlich Einsprache beim Regierungsrat erheben. Die Einsprache hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten und ist im Doppel bei der Baudirektion des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, Postfach 857, 6301 Zug, einzureichen.
Den Einsprachen kommt gemäss § 23 GNL keine aufschiebende Wirkung zu.

Zug, 27. März 2020 Baudirektion
Florian Weber, Regierungsrat

875645