Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 23. August 2019
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Kantonale Mitteilungen / Baudirektion

Anpassung kantonaler Richtplan

Einladung zur öffentlichen Mitwirkung

Im Zuger Richtplan werden die Kapitel Wald, Gewässer und Abbau Steine und Erden angepasst.
Die Baudirektion legt die Anpassung auf und führt das öffentliche Mitwirkungsverfahren durch.

Auflagefrist und Auflageort

Die Dokumente zur Richtplananpassung liegen vom Samstag, 10. August bis am Dienstag, 8. Oktober 2019 öffentlich auf. Sie können während den Bürozeiten beim Amt für Raum und Verkehr an der Aabachstrasse 5, 6300 Zug im 3. Stock sowie bei den Gemeinden des Kantons Zug eingesehen werden. Den raumplanerischen Bericht und ein Formular für die Mitwirkung finden Sie auch auf der Homepage unter www.zg.ch/richtplan (Rubrik «Richtplananpassungen»).

Öffentliche Mitwirkung

Die Bevölkerung wird eingeladen, bei der Richtplananpassung mitzuwirken und Vorschläge einzubringen. Es können bis spätestens Donnerstag, 8. Oktober 2019 Eingaben per Formular, Post oder per E-Mail eingereicht werden. Die Postadresse lautet: Amt für Raum und Verkehr, Stichwort: Richtplananpassung 19/1, Postfach, 6301 Zug; die E-Mail Adresse: info.arv@zg.ch. Bitte beachten Sie, dass für eine elektronische Stellungnahme ebenfalls Name und Adresse benötigt werden.
Die Eingaben fliessen in die Überprüfung der Richtplananpassung ein. Die Baudirektion fasst die Eingaben zusammen und nimmt gesamthaft Stellung. Sie unterbreitet ihren Bericht der zuständigen Behörde zum Beschluss.
Kantonsplaner René Hutter steht zur Beantwortung von Fragen gerne zur Verfügung (Telefon 041 728 54 80).

Zug, 5. August 2019 Amt für Raum und Verkehr
René Hutter

865356

Ausschreibung

1. Auftraggeber

1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudirektion Kanton Zug Hochbauamt
Beschaffungsstelle/Organisator: Kanton Zug Hochbauamt, Aabachstrasse 5, Postfach, 6301 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 54 00, E-Mail: nicole.germann@zg.ch, URL www.zg.ch

1.2 Teilnahmeanträge sind an folgende Adresse zu schicken

Kanton Zug Hochbauamt, Aabachstrasse 5, Postfach, 6301 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 54 00, E-Mail: nicole.germann@zg.ch

1.4 Schlusstermin für die Einreichung der Teilnahmeanträge

Datum: 19. September 2019, Uhrzeit: 16.00

1.5 Datum der Offertöffnung

20. September 2019

1.6 Art des Auftraggebers

Kanton

1.7 Verfahrensart

Selektives Verfahren

1.8 Auftragsart

Dienstleistungsauftrag

1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag

Ja

2. Beschaffungsobjekt

2.1 Dienstleistungskategorie CPC:

[12] Architektur; technische Beratung und Planung und integrierte technische Leistungen; Stadt- und Landschaftsplanung; zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung

2.2 Projekttitel der Beschaffung

Instandsetzung und Umbau Theilerhaus für das Verwaltungsgericht des Kantons Zug - Generalplanerwahl im selektiven Verfahren, 1. Phase Präqualifikation

2.3 Aktenzeichen/Projektnummer

HBA3060.0162

2.4 Aufteilung in Lose?

Nein

2.5 Gemeinschaftsvokabular

CPV: 71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2.6 Detaillierter Aufgabenbeschrieb

Mit einem Generalplanerwahlverfahren soll ein geeignetes Generalplanerteam für die geplanten Umbau- und Instandsetzungsmassnahmen des Theilerhauses in Zug evaluiert werden. Für eine projektbezogene Aufgabestellung werden überzeugende Lösungsansätze gesucht. Dabei spielen der Umgang mit der bestehenden Bausubstanz, die architektonische sowie funktionelle Qualität eine wichtige Rolle in der Beurteilung.

2.7 Ort der Dienstleistungserbringung

Hofstrasse 13, 6300 Zug

2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

6 Monate nach Vertragsunterzeichnung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein

2.9 Optionen

Nein

2.10 Zuschlagskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

2.11 Werden Varianten zugelassen?

Nein

2.12 Werden Teilangebote zugelassen?

Nein

2.13 Ausführungstermin

Beginn 1. Januar 2020 und Ende 28. Juni 2024

3. Bedingungen

3.7 Eignungskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

3.8 Geforderte Nachweise

Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

3.9 Bedingungen für den Erhalt der Teilnahmeunterlagen

Kosten: Keine

3.11 Vorgesehener Termin für die Bestimmung der ausgewählten Teilnehmer

4. Oktober 2019

3.12 Vorgesehene Frist für die Einreichung des Angebotes

16. Januar 2020

3.13 Sprachen für Teilnahmeanträge

Deutsch

3.14 Gültigkeit des Angebotes

6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote

3.15 Bezugsquelle für Teilnahmeunterlagen zur Präqualifikation

unter www.simap.ch
Teilnahmeunterlagen für die Präqualifikation sind verfügbar ab: 16. August 2019 bis 19. September 2019
Sprache der Teilnahmeunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen

4.7 Rechtsmittelbelehrung

Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

Appels d’offres (résumé)
1. Pouvoir adjudicateur

1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur

Service demandeur/Entité adjudicatrice: Baudirektion Kanton Zug Hochbauamt
Service organisateur/Entité organisatrice: Kanton Zug Hochbauamt, Aabachstrasse 5, Postfach, 6301 Zug, Suisse, Téléphone 041 728 54 00, E-Mail: nicole.germann@zg.ch, URL www.zg.ch

1.2 Obtention des documents de participation pour la phase de sélection

sous www.simap.ch

2. Objet du marché

2.1 Titre du projet du marché

Instandsetzung und Umbau Theilerhaus für das Verwaltungsgericht des Kantons Zug - Generalplanerwahl im selektiven Verfahren, 1. Phase Präqualifikation

2.2 Description détaillée des tâches

Par un processus de choix de planificateur général, une équipe de planificateurs généraux appropriée doit être évaluée pour les mesures de réaménagement et de reconstruction de bâtiments du Theilerhaus à Zoug. Pour la tâche liée au projet, des solutions convaincantes sont recherchées.
Le maniement de la substance de construction existante, la qualité architecturale et fonctionnelle jouent un rôle important dans l’évaluation.

2.3 Vocabulaire commun des marchés publics

CPV: 71000000 - Services d’architecture, services de construction, services d’ingénierie et services d’inspection

2.4 Délai de clôture pour le dépôt de la demande de participation au marché

Date: 19 septembre 2019, Heure: 16.00

Zug, 16. August 2019 Baudirektion Kanton Zug
Hochbauamt

865983

Plangenehmigungsverfahren für Starkstromanlagen

Vorlage Nr. S-0173651.1, Transformatorenstation Chrüzegg
(Neubau Trafostation auf Grundstück Nr. 4280/Koordinaten: 685963/229857)
Vorlage Nr. L-0205309.2, 16 kV-Kabelleitung zwischen den Transformatorenstationen
Utigerried und Chrüzegg - Kabelumlegung in die neue TS Chrüzegg

Beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat sind die oben erwähnten Plangenehmigungsgesuche eingegangen.
Gesuchstellerin: Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ), Ueberlandstrasse 2, 8953 Dietikon
Die Gesuchsunterlagen werden wie folgt öffentlich aufgelegt:
Auflagezeit: Freitag, 16. August bis Montag, 16. September 2019 während der Bürozeiten
Auflageorte:
Gemeindeverwaltung, Rathausstrasse 6, 6341 Baar
Sekretariat des Amtes für Raum und Verkehr, Verwaltungsgebäude 1, an der Aa, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, 3. Stock
Auskünfte: Philipp Schneider, Amt für Raum und Verkehr des Kantons Zug, Telefon 041 728 54 90
Die öffentliche Auflage hat den Enteignungsbann nach den Artikeln 42-44 des Enteignungsgesetzes (EntG; SR 711) zur Folge.
Wer nach den Vorschriften des Verwaltungsverfahrensgesetzes (SR 172.021) oder des EntG Partei ist, kann während der Auflagefrist beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat, Planvorlagen, Luppmenstrasse 1, 8320 Fehraltorf, Einsprache erheben. Wer keine Einsprache erhebt, ist vom weiteren Verfahren ausgeschlossen.
Innerhalb der Auflagefrist sind auch sämtliche enteignungsrechtlichen Einwände sowie Begehren um Entschädigung oder Sachleistung geltend zu machen. Nachträgliche Einsprachen und Begehren nach den Artikeln 39-41 EntG sind ebenfalls beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat einzureichen.
Eidgenössisches Starkstrominspektorat, Planvorlagen, Luppmenstrasse 1, 8320 Fehraltorf

Zug, 16. August 2019 Amt für Raum und Verkehr

865990

ZEBA - Einladung Delegiertenversammlung

Donnerstag, 29. August 2019, um 18.00 Uhr, Restaurant Aesch, Walchwil

Traktanden

1. Begrüssung
2. Protokoll der Sitzung in Unterägeri
3. Finanzplan 2021-2024
4. Voranschlag 2020
5. Nachfolge Geschäftsführung
6. Verschiedenes
Für telefonische Rückfragen 041 783 03 40 oder 079 205 86 42. Die Versammlung ist öffentlich.

Cham, 16. August 2019 ZEBA Cham

865929