Kantonale Mitteilungen / Kant. Stellenangebote

Stellenausschreibung

Ihre neue Herausforderung per 1. März 2021 oder nach Vereinbarung als

Gemeindearchivarin/Gemeindearchivar (70%, auch Jobsharing möglich)

Ihre Aufgaben: Sie sind für die Betreuung der Gemeindearchive und für die Umsetzung des kantonalen Archivgesetzes zuständig. Im Zentrum Ihrer Arbeit steht die Überführung von Unterlagen aus den Verwaltungsregistraturen ins Archiv (Bewertung, Überlieferungsbildung, Verzeichnung). Sie beraten die Gemeinden in Fragen der Schriftgutverwaltung (Records Management) und engagieren sich in einem mehrjährigen, gemeindeübergreifenden Projekt für die digitale Langzeitarchivierung. Sie sind zuständig für die sichere und sachgemässe Aufbewahrung des Archivguts und für die Bereitstellung von Informationen aus dem Archiv.
Ihr Profil: Sie bringen mit: Abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium (Geschichte und/oder Information und Dokumentation), mehrjährige Archiverfahrung (Schwerpunkt Schriftgutverwaltung), analytische Begabung, Fähigkeit zum strukturierten Denken, Sprachkompetenz. Sie sind flexibel, teamfähig, kommunikativ sowie belastbar und verfügen über Durchsetzungsvermögen und ein gutes Zeitmanagement.
Unser Angebot: Fachlich und administrativ sind Sie dem Staatsarchiv unterstellt, wo Ihnen auch ein Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Der Hauptarbeitsort befindet sich jedoch in den von Ihnen betreuten Gemeinden (Neuheim, Risch, Steinhausen und Unterägeri).
Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre elektronische Bewerbung (ein zusammenhängendes pdf inkl. Motivationsschreiben mit Foto und Beilagen) bis 11. November 2020 an Bewerbung.Staatsarchiv@zg.ch.
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Ernst Guggisberg, Staatsarchivar (Tel. 041 728 56 80), und Philippe Bart, Teamleiter Gemeindearchive (Tel. 079 102 70 71), zur Verfügung. Die Bewerbungsgespräche finden in der zweiten Novemberhälfte 2020 im Staatsarchiv des Kantons Zug statt.
Ihr Arbeitsumfeld: Das Staatsarchiv Zug ist das zentrale Archiv der kantonalen Behörden, Verwaltungsstellen und privater Dritter, die im Auftrag des Kantons öffentliche Aufgaben erfüllen. Als Gedächtnis des Kantons und der Gesellschaft stellt es sicher, dass staatliches Handeln transparent und nachvollziehbar ist und der politische und gesellschaftliche Wandel historisch aufgearbeitet werden kann. Damit trägt es zur Rechtssicherheit bei und ermöglicht langfristige Nachvollziehbarkeit staatlichen Handelns. Das Staatsarchiv ist das Kompetenzzentrum für das kantonale und gemeindliche Archivwesen.

Zug, 9. Oktober 2020 Staatskanzlei, Staatsarchiv

882357