Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 9. April 2021
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Amtlich / Kantonale Mitteilungen

Anpassung kantonaler Richtplan

Einladung zur öffentlichen Mitwirkung

Im Zuger Richtplan werden verschiedene Kapitel zu den Themen Gebietsplanung «Äussere Lorzenallmend», Verkehrsintensive Einrichtungen, neuer Mittelschulstandort und Mobilitätskonzept angepasst.
Die Baudirektion legt die Anpassung auf und führt das öffentliche Mitwirkungsverfahren durch.

Auflagefrist und Auflageort

Die Dokumente zur Richtplananpassung liegen von Freitag, 2. April bis Dienstag, 1. Juni 2021 öffentlich auf. Sie können während den Bürozeiten beim Amt für Raum und Verkehr an der Aabachstrasse 5, 6300 Zug im 3. Stock sowie bei den Gemeinden des Kantons Zug eingesehen werden. Die notwendigen Unterlagen und ein Formular für die Mitwirkung finden Sie auch auf der Homepage unter www.zg.ch/richtplan (Rubrik «Richtplananpassungen»).

Öffentliche Mitwirkung

Die Bevölkerung wird eingeladen, bei der Richtplananpassung mitzuwirken und Vorschläge einzubringen. Es können bis spätestens Dienstag, 1. Juni 2021 Eingaben per Formular, Post oder per E-Mail eingereicht werden. Die Postadresse lautet: Amt für Raum und Verkehr, Stichwort: Richtplananpassung 21/1, Postfach, 6301 Zug; die E-Mail-Adresse: info.arv@zg.ch. Bitte beachten Sie, dass für eine elektronische Stellungnahme ebenfalls Name und Adresse benötigt werden.
Die Eingaben fliessen in die Überprüfung der Richtplananpassung ein. Die Baudirektion fasst die Eingaben zusammen und nimmt gesamthaft Stellung. Sie unterbreitet ihren Bericht der zuständigen Behörde zum Beschluss.
Kantonsplaner René Hutter steht zur Beantwortung von Fragen gerne zur Verfügung (Telefon 041 728 54 80).

Zug, 29. März 2021 Amt für Raum und Verkehr
René Hutter

888217

Aufhebung der Nachlassstundung infolge Sanierung

Schuldner: WIENERTECHNOLOGY GmbH, CHE-273.009.245, Bahnhofstrasse 11, 6301 Zug
Entscheid: Die der Gesuchstellerin bis 11. April 2021 gewährte provisorische Nachlassstundung wird infolge Sanierung gemäss Art. 296a SchKG aufgehoben.
Gegen diesen Entscheid kann binnen 10 Tagen seit der Zustellung schriftlich, begründet und mit bestimmten Anträgen unter Beilage des angefochtenen Entscheides Beschwerde beim Obergericht des Kantons Zug eingereicht werden. Gerügt werden kann die unrichtige Rechtsanwendung und/oder die offensichtlich unrichtige Feststellung des Sachverhaltes (Art. 320 ZPO). Die Beschwerdeschrift kann in Papierform (je ein Exemplar für das Gericht und jede Gegenpartei) oder elektronisch, versehen mit einer anerkannten elektronischen Signatur, eingereicht werden (Art. 130 Abs. 1 und 2 ZPO). Im summarischen Verfahren gelten gemäss Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO die Bestimmungen über den Stillstand der Fristen («Gerichtsferien») nicht.
Datum der Aufhebung: 25. März 2021
Verfügende Stelle:
Kantonsgericht Zug, Aabachstrasse 3, 6300 Zug

Zug, 1. April 2021 Kantonsgericht Zug

888181

Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte

Mit Verfügung des Präsidenten der Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte vom 24. März 2021 wurde RA MLaw Carmela Degen, Baar, per 12. April 2021 in das Anwaltsregister des Kantons Zug eingetragen.

Zug, 30. März 2021 Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte
I.A. des Präsidenten
Der Sekretär

888234

Ausgewählte Publikationen

Staatskanzlei - Telefon 041 728 33 11

- Budget/Staatsrechnung www.zg.ch/finanzverwaltung
- Staatskalender www.zg.ch/staatskalender
- Geschäftsbericht Regierungsrat www.zg.ch/regierungsrat
- Gerichts- und Verwaltungspraxis, GVP www.zg.ch/gvp
- Tugium, Jahrbuch des Kantons www.zg.ch/staatsarchiv
- Zug in Zahlen (ab Juli für das Vorjahr) www.zg.ch/portraet


Direktion des Innern

- Geoportal Kanton Zug www.geo.zg.ch
- Kinderbetreuungsverzeichnis www.kinderbetreuung-zug.ch
- Monographienreihe, Kunstgeschichte und Archäologie
Telefon 041 728 28 58 www.zg.ch/ada
- Sozialinfo (Sozialverzeichnis)
Telefon 041 728 38 38 www.zg.ch/sozialamt


Direktion für Bildung und Kultur

- Zuger Schulinfo
Telefon 041 728 31 83 www.zg.ch/bildung
- Bildung Zug
Telefon 041 728 31 83 www.zg.ch/bildung
- Informationen zur schulpsychologischen Beratung
Telefon 041 723 68 40 www.zg.ch/spd
- Berufswahl aktuell
Telefon 041 728 32 18 www.zg.ch/biz
- Stellenprospekt (Dienstleistungsangebot der Berufsberatung)
Telefon 041 728 32 18 www.zg.ch/biz
- Zug in Bewegung
Telefon 041 728 35 54 www.zg.ch/sport


Volkswirtschaftsdirektion

- Flyer über die 3 schulischen Brückenangebote
Telefon 041 728 24 84 www.brueckenangebote-zug.ch
- Newsletter der Kontaktstelle Wirtschaft
Telefon 041 728 55 18 www.zg.ch/economy
- Infobroschüren Standort Zug
Telefon 041 728 55 03 www.zg.ch/economy
- Monatliche Arbeitslosenstatistik
Telefon 041 728 55 22 www.zg.ch/kwa
- e-bulletin des Amts für Berufsbildung
Telefon 041 728 51 50 www.zg.ch/berufsbildung


Baudirektion

- Newsletter Umwelt Zug
Telefon 041 728 53 70 www.zg.ch/afu
- Formulare/Merkblätter der Energieberatung des Kantons Zug
Telefon 041 728 23 89 www.zg.ch/energiefachstelle
- Aktuelle Baustellen www.zg.ch/baustellen
www.zg.ch/tangente


Sicherheitsdirektion

- Formulare/Merkblätter des Strassenverkehrsamts
Telefon 041 728 47 11 www.zg.ch/strassenverkehrsamt


Gesundheitsdirektion

- Ihre Rechte als Patientin, Ihre Rechte als Patient
Telefon 041 728 35 04 www.zg.ch/gesundheit
- Kantonaler Alkohol Aktionsplan 2012-2018
Telefon 041 728 39 39 www.zg.ch/gesund
- Rezepte von alkoholfreien Cocktails
Telefon 041 728 39 39 www.zg.ch/gesund
- Seele in Not - Adressen für Unterstützung
Telefon 041 728 39 39 www.psychische-gesundheit-zug.ch
- Statistische Informationen und Newsletter der Fachstelle für Statistik
Telefon 041 728 54 98 www.zg.ch/statistik


Finanzdirektion

- Publikationen der Steuerverwaltung für natürliche und juristische Personen
Telefon 041 728 26 11 www.zg.ch/tax
- Zuger Steuer Praxis, zu abonnieren bei der Speck Medien AG
Telefon 041 729 78 78 www.speck-medien.ch
- Kantonale Stellenausschreibungen www.zg.ch/stellen


Datenschutzbeauftragte

- Tätigkeitsberichte
Telefon 041 728 31 87 www.datenschutz-zug.ch


Ombudsstelle Kanton Zug

- Informationsbroschüre
Telefon 041 711 71 45 www.ombudsstelle-zug.ch

Staatskanzlei des Kantons Zug

872200

Ausrichtung des Zuger Innovationspreises 2021

im Zusammenhang mit der Schaffung bzw. Sicherung von Arbeitsplätzen

Der Kanton Zug richtet im Jahr 2021 den traditionellen Zuger Innovationspreis an ein Unternehmen aus, das mit einer volkswirtschaftlich, sozial oder ökologisch sinnvollen und innovativen Dienstleistung oder einem Produkt neue Arbeitsplätze geschaffen oder bestehende Arbeitsplätze erhalten hat. Die Preissumme beträgt Fr. 10000.-. Der Preis wird vom Regierungsrat auf Antrag einer Jury vergeben und im Rahmen des «Zuger Innovationstags» am 22. September 2021 überreicht. Der Anlass wird physisch oder virtuell stattfinden.
Als Preisträger kommen kleinere, mittlere oder grosse Unternehmen aus allen Wirtschaftssektoren mit einer Betriebsstätte (Hauptsitz oder Niederlassung) im Kanton Zug in Frage. Wichtige Kriterien für die Beurteilung durch die Jury sind die Idee und die Originalität der Innovation, der messbare Erfolg, das Durchsetzungsvermögen im Markt sowie die Wertschöpfung für den Zuger Wirtschaftsraum.
Interessentinnen und Interessenten sind aufgerufen, sich bis spätestens 4. Juni 2021 zu bewerben. Das Bewerbungsformular und weitere Informationen sind auf der Webseite www.zg.ch/innovationspreis abrufbar. Die Eingabe erfolgt elektronisch an folgende Adresse: nicole.kaspar@zg.ch. Auskünfte erteilt Andreas Conne, Sekretär der Jury, Telefon 041 728 55 02, andreas.conne@zg.ch.
Die Bewerbung hat zu beinhalten:
- Kurzer Beschrieb des innovativen Produkts/Dienstleistung (inkl. Innovationsgehalt und Marktpotenzial);
- Zahl der neu geschaffenen oder erhaltenen Arbeitsplätze;
- Ungefährer Investitionsbedarf zur Realisierung.
Hinweis: Unternehmen, die sich für den Zuger Innovationspreis bewerben, haben die Möglichkeit, ihr Produkt einem breiten Publikum am «Innovation Desk: Zug (ID: Zug) - der Ausstellung innovativer Unternehmen», kostenlos zu präsentieren. Im Jahr 2021 findet die «ID: Zug» physisch oder virtuell statt. Die Auswahl erfolgt durch das Technologie Forum Zug. Die Platzzahl ist beschränkt. Bevorzugt werden Unternehmen aus dem zweiten Sektor mit einem physischen Produkt.

Zug, 5. März 2021 Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zug
Silvia Thalmann-Gut, Regierungsrätin

887280

Betriebsbewilligung

Der Institute for Medicine and Management GmbH wird die Bewilligung für den ärztlichen Betrieb DOCTIME, Fridbach1, 6300 Zug, erteilt. Die operative und fachliche Leitung obliegt Dr. med. Daniel Dürr, prakt. Arzt.

Zug, 1. April 2021 Gesundheitsdirektion
Martin Pfister, Regierungsrat

888154

Datenschutz

Die Datenschutzbeauftragte des Kantons Zug steht Bürgerinnen und Bürgern, Behörden und Medien für Auskünfte und Beratung im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Personendaten zur Verfügung. Die Datenschutzbeauftragte beaufsichtigt die Datenbearbeitungen der kantonalen Verwaltung, der Einwohner-, Bürger- und Kirchgemeinden, der Korporationen sowie der privaten Institutionen, die im Auftrag des Kantons oder der Gemeinden öffentliche Aufgaben erfüllen. Unsere Aufgabe ist es, sicherzustellen, dass diese Stellen Ihre Daten rechtmässig bearbeiten und so Ihre Persönlichkeitsrechte gewährleisten und Ihre Privatsphäre respektieren.
- Haben Sie konkrete Fragen oder Anliegen? Gerne erteile ich Ihnen unentgeltlich Auskunft: Datenschutzbeauftragte des Kantons Zug, Dr.iur. Yvonne Jöhri, Postfach, 6301 Zug; Telefon 041 728 31 87; E-Mail: yvonne.joehri@zg.ch.
- Webseite: www.datenschutz-zug.ch. Hier finden Sie viele nützliche Informationen zu Datenschutz und Datensicherheit.

Wichtiger Hinweis:

Nicht zuständig sind wir für die Datenbearbeitung durch Private (z.B. Banken, Versicherungen, private Arbeitgebern, Telekom-Unternehmen etc.) und durch die Bundesverwaltung. In diesen Fällen können Sie sich an den Eidg. Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten wenden: www.edoeb.admin.ch; Telefon 058 462 43 95 (täglich 10.00-12.00 Uhr).

Dr.iur. Yvonne Jöhri, Datenschutzbeauftragte

872216

Deponieverbot im Wald

Im Wald sind das Entsorgen von Abfällen inkl. Grünabfällen und Ablagerungen jeglicher Art verboten. Dies betrifft auch das Entsorgen von Obstbaumschnitt, Grün- und Gartenabfall, Kompost, Rasenschnitt, Wurzelstöcken, verregnetem Heu oder Schnittholz. Es handelt sich dabei um nachteilige Nutzungen nach Art. 16 des Bundesgesetzes über den Wald vom 4. Oktober 1991 (Waldgesetz, WaG; SR 921.0).
Verstösse werden durch das Amt für Wald und Wild geahndet.

Zug, 26. März 2021 Amt für Wald und Wild

887482

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Bigabig GmbH in Liquidation, CHE-219.729.328, Baarerstrasse 75, 6300 Zug
Datum des Auflösungsentscheids: 17. August 2020
Datum der Einstellung: 23. März 2021
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 11. April 2021
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 1. April 2021 Konkursamt Zug

888188

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: B & A Group AG, CHE-173.065.036, Ibelweg 18A, 6300 Zug
Datum der Konkurseröffnung: 17. November 2020
Datum der Einstellung: 24. März 2021
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Ablauf der Frist: 1. April 2021
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 1. April 2021 Konkursamt Zug

888189

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Petit Zèbre Suisse AG, CHE-284.856.781, Dammstrasse 19, 6300 Zug
Datum der Konkurseröffnung: 9. Juli 2019
Datum der Einstellung: 25. März 2021
Kostenvorschuss: Fr. 2000.-
Rechtliche Hinweise:
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 12. April 2021
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 1. April 2021 Konkursamt Zug

888190

Entzug des Fahrzeugausweises und der Kontrollschilder

Fahrzeugdaten/Halter/Bisherige Adresse:

ZG 103955 Mercedes-AMG (PW)/Immo4All AG in Liquidation/Haldenstrasse 5, 6340 Baar
ZG 95521 Mercedes-Benz ML (PW) bzw. Land-Rover (PW)/Elsener Sicherheitsdienst GmbH/Neudorfstrasse 7, 6313 Menzingen
ZG 61520 Mercedes-Benz (PW)/MA Management & Advisory GmbH/Alte Steinhauserstrasse 1, 6330 Cham
Gemäss Art. 16 Abs. 4 Bst. b des Bundesgesetzes über den Strassenverkehr vom 19. Dezember 1958 (SVG) sowie Art. 106 Abs. 2 Bst. c der Verkehrszulassungsverordnung (VZV) sind der Fahrzeugausweis und die Kontrollschilder zu entziehen, wenn die Voraussetzungen für die Erteilung bzw. Weiterverwendung nicht mehr bestehen. Aufgrund des Sachverhalts wird gestützt auf Art. 11 Abs. 2, Art. 16 Abs. 4 Bst. b SVG und Art. 106 Abs. 2 Bst. c VZV verfügt:
1. Der Fahrzeugausweis und die Kontrollschilder gemäss obiger Auflistung werden entzogen.
2. Der Fahrzeugausweis und die Kontrollschilder sind innert 5 Tagen dem Strassenverkehrsamt abzugeben.
3. Die Kosten dieser Verfügung betragen Fr. 100.-.
4. Bei Nichtbefolgung wird die Polizei mit dem Einzug des Fahrzeugausweises und der Kontrollschilder beauftragt resp. die Kontrollschilder im Polizeifahndungsregister Ripol ausgeschrieben. Die Gebühr dafür beträgt Fr. 150.- resp. Fr. 50.-.
5. Wer Ausweise oder Kontrollschilder verwendet, die nicht für sein Fahrzeug bestimmt sind, wer entzogene Ausweise oder Kontrollschilder trotz behördlicher Aufforderung nicht abgibt, wird gemäss Art. 97 Abs. 1 Bst. b SVG mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.
6. Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen nach der Mitteilung beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizulegen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Einer allfälligen Beschwerde kommt keine aufschiebende Wirkung zu, sofern sie ihr nicht vom Verwaltungsgericht ausdrücklich verliehen wird.

Steinhausen, 1. April 2021 Strassenverkehrsamt des Kantons Zug
Bereich Zentrale Dienste

888159

Friedensrichteramt Stadt Zug

Vorladung Schlichtungsverhandlung (Dossier Nr. 439/21)

Klagende Partei: infoscore AG, Ifangstrasse 8, 8952 Schlieren
Beklagte Partei: Efstathios Kasapidis, Haldenstrasse 9, 6300 Zug, geb. 25. Februar 1967
Die Parteien werden aufgefordert, persönlich an der Vermittlungsverhandlung von Donnerstag, 22. April 2021, 9.45 Uhr im Friedensrichteramt, Gubelstrasse 22, 6300 Zug, zu erscheinen.
Die Parteien werden auf die Bestimmungen von Art. 202 bis 212 ZPO, insbesondere auf die Säumnisfolgen in Art. 206 ZPO, aufmerksam gemacht.
Der Friedensrichter behält sich in Anwendung von Art.128 Abs.1 ZPO vor, im Falle des unentschuldigten Nichterscheinens einer Partei eine Ordnungsbusse von bis zu Fr. 200.- auszusprechen. Das Schlichtungsgesuch liegt für die beklagte Partei zur Abholung bereit.
Ein Personalausweis mit Foto und bei Gesellschaften ein aktueller HR-Auszug sowie rechtsgültige Vollmachten sind zur Verhandlung mitzubringen.
Mitteilung an:
- infoscore AG, Ifangstrasse 8, 8952 Schlieren
- Efstathios Kasapidis, Haldenstrasse 9, 6300 Zug (mittels Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug)

Zug, 26. März 2021 Einwohnergemeinde Zug
Friedensrichteramt

888016

Gerichtliches Verbot

Gemeinde Cham

Unberechtigten ist das Parkieren von Fahrzeugen aller Art auf der Liegenschaft GB Cham GS 60022 (im Grundbuch als «Heiligkreuz» bzw. «Heiligkreuzstrasse 5» bezeichnet) untersagt. Berechtigt sind nur die Besucher der Liegenschaften Heiligkreuzweg 1-7 und Heiligkreuzstrasse 5 auf den für den Besuch vorgesehenen Besucherparkplätzen. Zuwiderhandlung wird auf Antrag mit Busse bis Fr. 2000.- bestraft.
Wer das Verbot nicht anerkennen will, hat binnen 30 Tagen seit dessen Publikation und Anbringung auf der Liegenschaft beim Kantonsgericht Zug, Aabachstrasse 3, 6300 Zug, Einsprache zu erheben. Die Einsprache bedarf keiner Begründung. Sie macht das Verbot gegenüber der einsprechenden Person unwirksam (Art. 260 ZPO).

Zug, 1. April 2021 Kantonsgericht Zug
Einzelrichter

888135

Jagdwesen - Wildzählungen

Scheinwerfertaxation. Gemeinsam mit Jägerinnen und Jägern führt das Amt für Wald und Wild ab März bis Anfang Mai 2021 die alljährlichen Wildzählungen auf dem gesamten Kantonsgebiet durch. Das Monitoring des Wildbestandes wird am Abend und in der Nacht von Fahrzeugen aus mit von Hand geführten Halogenscheinwerfern vorgenommen.
Wir bitten die betroffenen Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer und alle Bewohnerinnen und Bewohner der Zählgebiete, allfällige Störungen zu entschuldigen. Die genauen Austragungsdaten werden anhand der Witterungsbedingungen und der Vegetationsentwicklung kurzfristig festgelegt. Zählungen finden jeweils am Abend zwischen Abenddämmerung und Mitternacht statt.

Zug, 5. März 2021 Amt für Wald und Wild

887213

Kantonale Beratung in Mietsachen/Formulare

Von der Volkwirtschaftsdirektion beauftragte Fachpersonen bieten Mieterinnen und Mietern sowie Vermieterinnen und Vermietern eine kantonale Beratung in allen Mietfragen an.
Montag, Dienstag und Donnerstag 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr, beantwortet Ihnen eine Juristin oder ein Jurist unentgeltlich mietrechtliche Fragen. Diese persönliche Beratung findet im Erdgeschoss der Arbeitslosenkasse, Industriestrasse 24, Zug, statt. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Bitte nehmen Sie alle Unterlagen, die das Mietverhältnis betreffen, zur Beratung mit. Telefonische Mietauskünfte werden keine erteilt.
Für ihre Mitglieder stehen zur Verfügung:
Hauseigentümerverband Zugerland, Montag bis Freitag, 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr (Telefon 041 710 65 20); Mieterinnen- und Mieterverband des Kantons Zug, telefonische Beratung nur für Mitglieder (Montag 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr, Telefon 041 710 00 88), persönliche Beratung nur auf Terminvereinbarung (Anmeldung: Montag 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Dienstag bis Freitag 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr, Telefon 041 710 00 88).
Hotline des schweizerischen Mieterverbandes Montag von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr, Dienstag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 12.30 Uhr (Telefon 0900 900 800, Fr. 4.40/Min.).
Unsere beiden amtlichen Formulare «Kündigung des Mietvertrages» und «Mietvertragsänderung/Anfangsmietzins» stehen den Nutzern im Internet unter www.zg.ch/mietsachen kostenlos zur Verfügung.

Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zug

872210

Kantonales Referendum

Dem kantonalen Referendum untersteht folgender Erlass, welcher von den Stimmberechtigten auf den Gemeindekanzleien und der Staatskanzlei eingesehen werden kann:
- Kantonsratsbeschluss betreffend Objektkredit für die Planung der Gesamtinstandsetzung mit Neubau der Justizvollzugsanstalt Bostadel, Menzingen; Vorlage Nr. 3129.6 - 16556
Ablauf der Referendumsfrist: 31. Mai 2021

Zug, 25. März 2021 Staatskanzlei des Kantons Zug

888214

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen Kaufring Aktiengesellschaft, ohne Domizil, Gesellschaft, betreffend Massnahmen gemäss Art. 731b OR (Organisationsklagen) (ES 2021 134), liess das Handelsregisteramt des Kantons Zug am 25. März 2021 folgende Anträge einreichen:
1. Es seien in Anwendung von Art. 939 OR die für die Behebung des nachfolgend beschriebenen Organisationsmangels erforderlichen Massnahmen zu treffen. Auf diese Massnahme kann nur verzichtet werden, sofern die Gesellschaft während der Dauer dieses Verfahrens den gesetzmässigen Zustand wieder herstellt und gegenüber dem Gericht den Nachweis der entsprechenden Eintragung im Handelsregister erbringt.
2. Eventualantrag: Sollte die Gesellschaft zur Durchführung der angeordneten Massnahmen und zu deren Eintragung in das Handelsregister nicht Hand bieten, so sei die Gesellschaft aufzulösen und es sei, gestützt auf Art. 731b OR, gegebenenfalls ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs anzuordnen.
3. Alles unter Kostenfolgen zulasten der Gesellschaft.
Die Gesellschaft erhält die Gelegenheit, dazu innert 10 Tagen seit Publikation eine schriftliche Stellungnahme (im Doppel) einzureichen. Diese Frist steht während der Gerichtsferien nicht still (Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO). Unterbleibt eine Stellungnahme innert Frist, gelten Begehren und Tatsachendarstellung des Handelsregisteramtes des Kantons Zug als unbestritten. Diese Publikation erfolgt zudem unter der Androhung, dass die Gesellschaft aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet würde, wenn keine Stellungnahme bzw. Wiederherstellung des rechtmässigen Zustandes innert Frist erfolgt.

Zug, 1. April 2021 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

888148

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen Wohler GmbH, Sternenmatt 1, 6318 Walchwil, Gesellschaft, betreffend Massnahmen gemäss Art. 731b OR (Organisationsklagen) (ES 2021 136), liess das Handelsregisteramt des Kantons Zug am 25. März 2021 folgende Anträge einreichen:
1. Es seien in Anwendung von Art. 939 OR die für die Behebung des nachfolgend beschriebenen Organisationsmangels erforderlichen Massnahmen zu treffen. Auf diese Massnahme kann nur verzichtet werden, sofern die Gesellschaft während der Dauer dieses Verfahrens den gesetzmässigen Zustand wieder herstellt und gegenüber dem Gericht den Nachweis der entsprechenden Eintragung im Handelsregister erbringt.
2. Eventualantrag: Sollte die Gesellschaft zur Durchführung der angeordneten Massnahmen und zu deren Eintragung in das Handelsregister nicht Hand bieten, so sei die Gesellschaft aufzulösen und es sei, gestützt auf Art. 731b OR, gegebenenfalls ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs anzuordnen.
3. Alles unter Kostenfolgen zulasten der Gesellschaft.
Die Gesellschaft erhält die Gelegenheit, dazu innert 10 Tagen seit Publikation eine schriftliche Stellungnahme (im Doppel) einzureichen. Diese Frist steht während der Gerichtsferien nicht still (Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO). Unterbleibt eine Stellungnahme innert Frist, gelten Begehren und Tatsachendarstellung des Handelsregisteramtes des Kantons Zug als unbestritten. Diese Publikation erfolgt zudem unter der Androhung, dass die Gesellschaft aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet würde, wenn keine Stellungnahme bzw. Wiederherstellung des rechtmässigen Zustandes innert Frist erfolgt.

Zug, 1. April 2021 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

888149

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen Blackhorse Content AG, Alte Steinhauserstrasse 1, 6330 Cham, Gesellschaft, betreffend Massnahmen gemäss Art. 731b OR (Organisationsklagen) (ES 2021 135), liess das Handelsregisteramt des Kantons Zug am 25. März 2021 folgende Anträge einreichen:
1. Es seien in Anwendung von Art. 939 OR die für die Behebung des nachfolgend beschriebenen Organisationsmangels erforderlichen Massnahmen zu treffen. Auf diese Massnahme kann nur verzichtet werden, sofern die Gesellschaft während der Dauer dieses Verfahrens den gesetzmässigen Zustand wieder herstellt und gegenüber dem Gericht den Nachweis der entsprechenden Eintragung im Handelsregister erbringt.
2. Eventualantrag: Sollte die Gesellschaft zur Durchführung der angeordneten Massnahmen und zu deren Eintragung in das Handelsregister nicht Hand bieten, so sei die Gesellschaft aufzulösen und es sei, gestützt auf Art. 731b OR, gegebenenfalls ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs anzuordnen.
3. Alles unter Kostenfolgen zulasten der Gesellschaft.
Die Gesellschaft erhält die Gelegenheit, dazu innert 10 Tagen seit Publikation eine schriftliche Stellungnahme (im Doppel) einzureichen. Diese Frist steht während der Gerichtsferien nicht still (Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO). Unterbleibt eine Stellungnahme innert Frist, gelten Begehren und Tatsachendarstellung des Handelsregisteramtes des Kantons Zug als unbestritten. Diese Publikation erfolgt zudem unter der Androhung, dass die Gesellschaft aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet würde, wenn keine Stellungnahme bzw. Wiederherstellung des rechtmässigen Zustandes innert Frist erfolgt.

Zug, 1. April 2021 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

888147