Amtlich / Kantonale Mitteilungen

Aufforderung zur Fahrzeugprüfung

Fahrzeugdaten: ZG 112870, Micro Compact Car (PW), Stammnummer: 656.147.799
Halter: Giuseppe Di Garbo
Bisherige Adresse: Eschenring 8, 6300 Zug
Gemäss Art. 11 Abs. 1 des Bundesgesetzes über den Strassenverkehr vom 19. Dezember 1958 (SVG) darf der Fahrzeugausweis nur erteilt werden, wenn das Fahrzeug den Vorschriften entspricht, verkehrssicher ist und wenn die vorgeschriebene Haftpflichtversicherung besteht.
Die Fahrzeuge unterliegen der periodischen Prüfpflicht, gemäss Art. 33 der Verordnung über die technischen Anforderungen an Strassenfahrzeuge (VTS).
Aufgrund des Sachverhalts wird das Fahrzeug für den 7. Februar 2022, 07.29 Uhr, Prüf- bahn 4 zur periodischen Fahrzeugprüfung aufgefordert. Bleibt das Fahrzeug unentschuldigt der Fahrzeugprüfung fern, werden die Kontrollschilder und der Fahrzeugausweis kostenpflichtig entzogen.

Steinhausen, 21. Januar 2022 Strassenverkehrsamt des Kantons Zug
Bereich Zulassung

898352

Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte

Mit Verfügung des Präsidenten der Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte vom 11. Januar 2022 wurde Avocat Jean-Philippe Lahorgue, Steinhausen, in die öffentliche Liste des Kantons Zug eingetragen.
Mit Verfügung des Präsidenten der Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte vom 14. Januar 2022 wurde RA MLaw Milica Stefanovic, Baar, in das Anwaltsregister des Kantons Zug eingetragen.
Mit Verfügung des Präsidenten der Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte vom 17. Januar 2022 wurde der Eintrag von RA MLaw Evelien Zemp, Zug, im Anwaltsregister des Kantons Zug infolge beruflicher Veränderung per sofort gelöscht.

Zug, 19. Januar 2022 Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte
I.A. des Präsidenten
Der Sekretär

898579

Ausschreibung

1. Auftraggeber

1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gewässerschutzverband der Region Zugersee-Küssnachtersee-Ägerisee (GVRZ), Kläranlage Schönau
Beschaffungsstelle/Organisator: Gewässerschutzverband der Region Zugersee-Küssnachtersee-Ägerisee (GVRZ), zu Hdn. von Thomas Klaus, Lorzenstrasse 3, 6330 Cham, Schweiz, Telefon 041 784 11 55, E-Mail: info@gvrz.ch, URL www.gvrz.ch

1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken

Gewässerschutzverband der Region Zugersee-Küssnachtersee-Ägerisee (GVRZ), zu Hdn. von Thomas Klaus, Lorzenstrasse 3, 6330 Cham, Schweiz, Telefon 041 784 11 55, E-Mail: info@gvrz.ch

1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen

9. Februar 2022
Bemerkungen: obligatorische Begehung, 9.15 auf der ARA Schönau

1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes

Datum: 25. Februar 2022, Uhrzeit: 16.00

1.5 Datum der Offertöffnung

25. Februar 2022, Uhrzeit: 16.15, Ort: Cham, Bemerkungen: nicht öffentlich

1.6 Art des Auftraggebers

Andere Träger kommunaler Aufgaben

1.7 Verfahrensart

Offenes Verfahren

1.8 Auftragsart

Lieferauftrag

1.9 Staatsvertragsbereich

Nein

2. Beschaffungsobjekt

2.1 Art des Lieferauftrages

Kauf

2.2 Projekttitel der Beschaffung

Beschaffung Notstromaggregat Container 1100kVA

2.3 Aktenzeichen/Projektnummer

P0220

2.4 Aufteilung in Lose?

Nein

2.5 Gemeinschaftsvokabular

CPV: 31127000 - Notstromaggregat

2.6 Gegenstand und Umfang des Auftrags

Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer kompletten Notstromanlage 1100kVA, Container

2.7 Ort der Lieferung

6330 Cham

2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 15. April 2022, Ende: 31. Dezember 2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein

2.9 Optionen

Nein

2.10 Zuschlagskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

2.11 Werden Varianten zugelassen?

Nein

2.12 Werden Teilangebote zugelassen?

Nein

2.13 Liefertermin

6 Monate nach Vertragsunterzeichnung

3. Bedingungen

3.7 Eignungskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

3.8 Geforderte Nachweise

Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen

Kosten: Keine

3.10 Sprachen

Sprachen für Angebote: Deutsch
Sprache des Verfahrens: Deutsch

3.11 Gültigkeit des Angebotes

bis: 31. Dezember 2022

3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen

unter www.simap.ch,
oder zu beziehen von folgender Adresse:
Gewässerschutzverband der Region Zugersee-Küssnachtersee-Ägerisee (GVRZ), zu Hdn. von Thomas Klaus, Lorzenstrasse 3, 6330 Cham, Schweiz, Telefon 041 784 11 55, E-Mail: info@gvrz.ch, URL www.gvrz.ch
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

3.13 Durchführung eines Dialogs

Nein

4. Andere Informationen

4.3 Begehungen

obligatorische Begehung am 9. Februar 2022

4.8 Rechtsmittelbelehrung

Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

Cham, 21. Januar 2022 Gewässerschutzverband der Region
Zugersee-Küssnachtersee-Ägerisee (GVRZ)
Kläranlage Schönau

898562

Ausschreibung

1. Auftraggeber

1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudirektion des Kantons Zug
Beschaffungsstelle/Organisator: Tiefbauamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 53 30, E-Mail: info.tba@zg.ch

1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken

www.ebau.ch
Bei Fragen wenden Sie sich an:
Tiefbauamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 53 30, E-Mail: info.tba@zg.ch

1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen

31. Januar 2022

1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes

Datum: 16. Februar 2022, Uhrzeit: 16.00

1.5 Datum der Offertöffnung

16. Februar 2022, Uhrzeit: 16.00

1.6 Art des Auftraggebers

Kanton

1.7 Verfahrensart

Offenes Verfahren

1.8 Auftragsart

Bauauftrag

1.9 Staatsvertragsbereich

Nein

2. Beschaffungsobjekt

2.1 Art des Bauauftrages

Ausführung

2.2 Projekttitel der Beschaffung

KS R, Schwerzel-Büel, Oberägeri

2.3 Aktenzeichen/Projektnummer

TB3020.2812.21904

2.4 Aufteilung in Lose?

Nein

2.5 Gemeinschaftsvokabular

CPV: 45000000 - Bauarbeiten

2.6 Gegenstand und Umfang des Auftrags

Belagsarbeiten mit folgenden Hauptmassen:
Abbruch Beläge (konventionell) 200 m3
Kiessand 150 m3
Randabschlüsse 40 m1
Fräsarbeiten Belag 13500 m3
Bituminöse Beläge 1900 t
Anpassung Schachtoberbauten:
Einlaufschächte 57 Stk.
Kontrollschächte 30 Stk.

2.7 Ort der Ausführung

Gemeinde Oberägeri

2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

24 Monate nach Vertragsunterzeichnung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein

2.9 Optionen

Nein

2.10 Zuschlagskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

2.11 Werden Varianten zugelassen?

Ja

2.12 Werden Teilangebote zugelassen?

Nein

2.13 Ausführungstermin

Beginn 9. Mai 2022 und Ende 5. August 2022
Bemerkungen: Vorbehältlich der Genehmigung der zuständigen Behörde!

3. Bedingungen

3.7 Eignungskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

3.8 Geforderte Nachweise

Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen

Kosten: Keine

3.10 Sprachen

Sprachen für Angebote: Deutsch
Sprache des Verfahrens: Deutsch

3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen

zu beziehen von folgender Adresse:
www.ebau.ch
Bei Fragen wenden Sie sich an:
Tiefbauamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 53 30, E-Mail: info.tba@zg.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 21. Januar 2022 bis 16. Februar 2022
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Für die Identifikation des Anbietenden und zur allfälligen Nachlieferung von Informationen oder Änderungen muss sich jeder Anbietende registrieren.

3.13 Durchführung eines Dialogs

Nein

4. Andere Informationen

4.8 Rechtsmittelbelehrung

Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

Zug, 21. Januar 2022 Baudirektion des Kantons Zug

898561

898320

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: NOS CREARE AG, CHE-278.847.259, Baarerstrasse 14, 6300 Zug
Datum der Konkurseröffnung: 19. Januar 2021
Datum der Einstellung: 12. Januar 2022
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 31. Januar 2022
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 21. Januar 2022 Konkursamt Zug

898522

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Cantina HEG SARL, CHE-447.090.691, Sonnmatt 19, 6343 Rotkreuz
Datum des Auflösungsentscheids: 3. August 2021
Datum der Einstellung: 14. Januar 2022
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 31. Januar 2022
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 21. Januar 2022 Konkursamt Zug

898523

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Esthetic Trade GmbH, CHE-409.172.922, Edlibachstrasse 6, 6345 Neuheim
Datum des Auflösungsentscheids: 11. Oktober 2021
Datum der Einstellung: 12. Januar 2022
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 31. Januar 2022
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 21. Januar 2022 Konkursamt Zug

898519

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Portion Online GmbH, CHE-185.728.286, Rothusstrasse 17, 6331 Hünenberg
Datum der Konkurseröffnung: 16. März 2021
Datum der Einstellung: 11. Januar 2022
Kostenvorschuss: Fr. 4000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 31. Januar 2022
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 21. Januar 2022 Konkursamt Zug

898520

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: ARBOPARTNER GmbH, CHE-109.695.696, Blegistrasse 15, 6340 Baar
Datum des Auflösungsentscheids: 2. August 2021
Datum der Einstellung: 13. Januar 2022
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 31. Januar 2022
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 21. Januar 2022 Konkursamt Zug

898521

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen PROZATEC GmbH, ohne Domizil, 6300 Zug, Gesellschaft (ES 2021 824), überwies das Handelsregisteramt des Kantons Zug am 3. Dezember 2021 mit Bezug auf die Gesellschaft die Angelegenheit an das Kantonsgericht des Kantons Zug zum Entscheid über die erforderlichen Massnahmen zur Beseitigung eines Organisationsmangels gemäss Art. 939 OR.
Das Gericht kann nach Art. 731b Abs. 1bis OR insbesondere:
1. der Gesellschaft unter Androhung ihrer Auflösung eine Frist ansetzen, binnen deren der rechtmässige Zustand wiederherzustellen ist;
2. das fehlende Organ oder einen Sachwalter ernennen;
3. die Gesellschaft auflösen und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs anordnen.
Die Gesellschaft erhält die Gelegenheit, dazu innert 10 Tagen seit Publikation eine schriftliche Stellungnahme (im Doppel) einzureichen. Diese Frist steht während der Gerichtsferien nicht still (Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO). Unterbleibt eine Stellungnahme innert Frist, gelten Begehren und Tatsachendarstellung des Handelsregisteramtes des Kantons Zug als unbestritten. Diese Publikation erfolgt zudem unter der Androhung, dass die Gesellschaft aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet würde, wenn keine Stellungnahme bzw. Wiederherstellung des rechtmässigen Zustandes innert Frist erfolgt.

Zug, 21. Januar 2022 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

898551

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen Kanbos Invest AG, Graben 5, 6302 Zug, Gesellschaft (ES 2021 834), überwies das Handelsregisteramt des Kantons Zug am 7. Dezember 2022 mit Bezug auf die Gesellschaft die Angelegenheit an das Kantonsgericht des Kantons Zug zum Entscheid über die erforderlichen Massnahmen zur Beseitigung eines Organisationsmangels gemäss Art. 939 OR.
Das Gericht kann nach Art. 731b Abs. 1bis OR insbesondere:
1. der Gesellschaft unter Androhung ihrer Auflösung eine Frist ansetzen, binnen deren der rechtmässige Zustand wiederherzustellen ist;
2. das fehlende Organ oder einen Sachwalter ernennen;
3. die Gesellschaft auflösen und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs anordnen.
Die Gesellschaft erhält die Gelegenheit, dazu innert 10 Tagen seit Publikation eine schriftliche Stellungnahme (im Doppel) einzureichen. Diese Frist steht während der Gerichtsferien nicht still (Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO). Unterbleibt eine Stellungnahme innert Frist, gelten Begehren und Tatsachendarstellung des Handelsregisteramtes des Kantons Zug als unbestritten. Diese Publikation erfolgt zudem unter der Androhung, dass die Gesellschaft aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet würde, wenn keine Stellungnahme bzw. Wiederherstellung des rechtmässigen Zustandes innert Frist erfolgt.

Zug, 21. Januar 2022 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

898553

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen PAX, Schweizerische Lebensversicherungs-Gesellschaft AG, Aeschenplatz 13, 4002 Basel, Gesuchstellerin, gegen 5 I B Innovation Brain LLC, Seestrasse 1, 6300 Zug, Gesuchsgegnerin, betreffend Massnahmen gemäss Art. 731b OR (ES 2021 859), reichte die Gesuchstellerin (Eingang Kantonsgericht 22. Dezember 2021) ein Gesuch mit folgendem Antrag (sinngemäss) ein:
Es seien die erforderlichen Massnahmen gemäss Art. 731b OR zu ergreifen.
Die Gesuchsgegnerin erhält Gelegenheit, dazu innert 10 Tagen seit Publikation eine schriftliche Stellungnahme (im Doppel) einzureichen. Unterbleibt eine Stellungnahme innert Frist, gelten Begehren und Tatsachendarstellung der Gesuchstellerin als unbestritten. Diese Publikation erfolgt unter Androhung, dass die Gesuchsgegnerin aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs (Art. 731b Abs. 1bis Ziff. 1 und 3 OR) angeordnet würde, wenn keine Stellungnahme bzw. Wiederherstellung des rechtsmässigen Zustandes innert Frist erfolgt.

Zug, 21. Januar 2022 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

898549

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen De Maertelaere, Lafferty & Cie SA, Poststrasse 6, 6300 Zug, Gesellschaft (ES 2021 808), überwies das Handelsregisteramt des Kantons Zug am 30. November 2021 mit Bezug auf die Gesellschaft die Angelegenheit an das Kantonsgericht des Kantons Zug zum Entscheid über die erforderlichen Massnahmen zur Beseitigung eines Organisationsmangels gemäss Art. 939 OR.
Das Gericht kann nach Art. 731b Abs. 1bis OR insbesondere:
1. der Gesellschaft unter Androhung ihrer Auflösung eine Frist ansetzen, binnen deren der rechtmässige Zustand wiederherzustellen ist;
2. das fehlende Organ oder einen Sachwalter ernennen;
3. die Gesellschaft auflösen und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs anordnen.
Die Gesellschaft erhält die Gelegenheit, dazu innert 10 Tagen seit Publikation eine schriftliche Stellungnahme (im Doppel) einzureichen. Diese Frist steht während der Gerichtsferien nicht still (Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO). Unterbleibt eine Stellungnahme innert Frist, gelten Begehren und Tatsachendarstellung des Handelsregisteramtes des Kantons Zug als unbestritten. Diese Publikation erfolgt zudem unter der Androhung, dass die Gesellschaft aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet würde, wenn keine Stellungnahme bzw. Wiederherstellung des rechtmässigen Zustandes innert Frist erfolgt.

Zug, 21. Januar 2022 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

898550

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen Akko Baugroup GmbH, Baarerstrasse 79, 6300 Zug, Gesellschaft (ES 2022 30), überwies das Handelsregisteramt des Kantons Zug am 12. Januar 2022 mit Bezug auf die Gesellschaft die Angelegenheit an das Kantonsgericht des Kantons Zug zum Entscheid über die erforderlichen Massnahmen zur Beseitigung eines Organisationsmangels gemäss Art. 939 OR.
Das Gericht kann nach Art. 731b Abs. 1bis OR insbesondere:
1. der Gesellschaft unter Androhung ihrer Auflösung eine Frist ansetzen, binnen deren der rechtmässige Zustand wiederherzustellen ist;
2. das fehlende Organ oder einen Sachwalter ernennen;
3. die Gesellschaft auflösen und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs anordnen.
Die Gesellschaft erhält die Gelegenheit, dazu innert 10 Tagen seit Publikation eine schriftliche Stellungnahme (im Doppel) einzureichen. Diese Frist steht während der Gerichtsferien nicht still (Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO). Unterbleibt eine Stellungnahme innert Frist, gelten Begehren und Tatsachendarstellung des Handelsregisteramtes des Kantons Zug als unbestritten. Diese Publikation erfolgt zudem unter der Androhung, dass die Gesellschaft aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet würde, wenn keine Stellungnahme bzw. Wiederherstellung des rechtmässigen Zustandes innert Frist erfolgt.

Zug, 21. Januar 2022 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

898478

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen RIDEX AG, ohne Domizil, 6300 Zug, Gesellschaft (ES 2022 19), überwies das Handelsregisteramt des Kantons Zug am 7. Januar 2022 mit Bezug auf die Gesellschaft die Angelegenheit an das Kantonsgericht des Kantons Zug zum Entscheid über die erforderlichen Massnahmen zur Beseitigung eines Organisationsmangels gemäss Art. 939 OR.
Das Gericht kann nach Art. 731b Abs. 1bis OR insbesondere:
1. der Gesellschaft unter Androhung ihrer Auflösung eine Frist ansetzen, binnen deren der rechtmässige Zustand wiederherzustellen ist;
2. das fehlende Organ oder einen Sachwalter ernennen;
3. die Gesellschaft auflösen und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs anordnen.
Die Gesellschaft erhält die Gelegenheit, dazu innert 10 Tagen seit Publikation eine schriftliche Stellungnahme (im Doppel) einzureichen. Diese Frist steht während der Gerichtsferien nicht still (Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO). Unterbleibt eine Stellungnahme innert Frist, gelten Begehren und Tatsachendarstellung des Handelsregisteramtes des Kantons Zug als unbestritten. Diese Publikation erfolgt zudem unter der Androhung, dass die Gesellschaft aufgelöst und ihre Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs angeordnet würde, wenn keine Stellungnahme bzw. Wiederherstellung des rechtmässigen Zustandes innert Frist erfolgt.

Zug, 21. Januar 2022 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

898351

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen Kanton Zug, vertreten durch Finanzdirektion des Kantons Zug, Baarerstrasse 53, Postfach 1547, 6301 Zug, Gesuchstellerin, gegen Konrad Imhof, Grundstrasse 16, 6343 Rotkreuz, Gesuchsgegner, betreffend Rechtsöffnung in der Betreibung Nr. 20211460 des Betreibungsamtes Root-Gisikon-Honau (ER 2021 740), hat die Einzelrichterin des Kantonsgerichtes des Kantons Zug am 13. Dezember 2021 entschieden:
1. In der Betreibung Nr. 20211460 des Betreibungsamtes Root-Gisikon-Honau wird definitive Rechtsöffnung erteilt für Fr. 2000.- nebst Zins zu 5% seit 24. März 2021.
2. Die Gerichtskosten von Fr. 200.- werden dem Gesuchsgegner auferlegt.
3. Dem Gesuchsteller wird keine Parteientschädigung zugesprochen.
4. Jede Partei kann binnen 10 Tagen seit der Eröffnung dieses Entscheides beim Kantonsgericht des Kantons Zug eine schriftliche Begründung verlangen. Wird keine Begründung verlangt, so gilt dies als Verzicht auf die Anfechtung des Entscheides mit Beschwerde (Art. 239 Abs. 2 ZPO). Im Rechtsöffnungsverfahren gelten gemäss Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO die Bestimmungen über den Stillstand der Fristen («Gerichtsferien») nicht. Hingegen sind die Betreibungsferien zu beachten.
5. Mitteilung an:
- Parteien
- Gerichtskasse (nach unbenutztem Ablauf der Frist gemäss Ziff. 4)

Zug, 21. Januar 2022 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichterin

898361

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen Kanton Appenzell Ausserrhoden, 9100 Herisau, vertreten durch Kantonale Steuerverwaltung Appenzell Ausserrhoden, Gutenberg Zentrum, Kasernenstrasse 2, 9100 Herisau, Gesuchsteller, gegen smartswiss group GmbH, ohne Domizil, vormals: c/o uhuhus KmG, Chamerstrasse 172, 6300 Zug, Gesuchsgegnerin, betreffend Rechtsöffnung in der Betreibung Nr. 249681 des Betreibungsamtes Zug (ER 2021 831), hat der Einzelrichter des Kantonsgerichtes des Kantons Zug am 13. Januar 2022 entschieden:
1. In der Betreibung Nr. 249681 des Betreibungsamtes Zug wird definitive Rechtsöffnung erteilt für Fr. 22287.35 (ohne Kosten/gesetzliche Gebühren von Fr. 132.30 [vgl. Staehelin, Basler Kommentar, 3. A. 2021, Art. 80 SchKG N 134a]) nebst Zins zu 5% auf Fr. 21543.70 seit 6. Oktober 2021.
2. Die Gerichtskosten von Fr. 350.- werden der Gesuchsgegnerin auferlegt und mit dem vom Gesuchsteller geleisteten Kostenvorschuss von Fr. 350.- verrechnet. Die Gesuchsgegnerin hat dem Gesuchsteller den Kostenvorschuss im Umfang von Fr. 350.- zu ersetzen.
3. Dem nicht anwaltlich vertretenen Gesuchsteller wird mangels erheblicher prozessualer Umtriebe und begründeten Falls keine Parteientschädigung zugesprochen (Art. 95 Abs. 3 lit. c ZPO; vgl. auch Urteil des Obergerichts des Kantons Zug vom 17. Dezember 2013, in: GVP 2013 S. 202 f.).
4. Jede Partei kann binnen 10 Tagen seit der Eröffnung dieses Entscheides beim Kantonsgericht des Kantons Zug eine schriftliche Begründung verlangen. Wird keine Begründung verlangt, so gilt dies als Verzicht auf die Anfechtung des Entscheides mit Beschwerde (Art. 239 Abs. 2 ZPO). Im Rechtsöffnungsverfahren gelten gemäss Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO die Bestimmungen über den Stillstand der Fristen («Gerichtsferien») nicht. Hingegen sind die Betreibungsferien zu beachten.
5. Mitteilung an:
- Parteien, an die Gesuchsgegnerin mittels Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug
- Gerichtskasse (nach unbenutztem Ablauf der Frist gemäss Ziff. 4)

Zug, 21. Januar 2022 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

898370

Kollokationsplan und Inventar

Schuldner: Adara GmbH, CHE-230.782.302, Bahnhofstrasse 10, 6300 Zug
Auflagefrist Kollokationsplan: 20 Tage
Ablauf der Frist: 10. Februar 2022
Anfechtungsfrist Inventar: 10 Tage
Ablauf der Frist: 31. Januar 2022
Auflagestelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 21. Januar 2022 Konkursamt Zug

898525

Kollokationsplan und Inventar

Schuldner: Food Forward Group GmbH, CHE-315.646.394, Baarerstrasse 10, 6302 Zug
Auflagefrist Kollokationsplan: 20 Tage
Ablauf der Frist: 10. Februar 2022
Anfechtungsfrist Inventar: 10 Tage
Ablauf der Frist: 31. Januar 2022
Auflagestelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 21. Januar 2022 Konkursamt Zug

898524