Amtlich / Kantonale Mitteilungen

Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte

Mit Verfügung des Präsidenten der Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte vom 12. Januar 2021 wurde RA MLaw Mario Kälin, Zug, in das Anwaltsregister des Kantons Zug eingetragen.

Zug, 20. Januar 2021 Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte
I.A. des Präsidenten
Der Sekretär

885888

Ausnahme vom Kahlschlagverbot, Hinterwiden, Unterägeri

Das Amt für Wald und Wild hat zum Zweck eines Pflanzversuchs der Eidg. Forschungsanstalt WSL auf GS Nr. 1440, im Gebiet Hinterwiden, Gemeinde Unterägeri, eine Ausnahmebewilligung nach Art. 22 Abs. 2 des Bundesgesetzes über den Wald vom 4. Oktober 1991 (Waldgesetz, WaG; SR 921.0) für einen Kahlschlag erteilt.

Das Amt für Wald und Wild verfügt:

1. Die Ausnahmebewilligung zur Räumung einer Fläche von ca. 93 Aren auf GS Nr. 1440, im Hinterwidenwald, Gemeinde Unterägeri, gemäss beiliegendem Plan «WSL Testpflanzung» für das Forschungsprojekt «Testpflanzungen zukunftsfähiger Baumarten» der Eidgenössischen Forschungsanstalt WSL wird erteilt.
2. Diese Ausnahmebewilligung ist an folgende Auflagen gebunden:
2.1 Die geräumte Fläche muss bis spätestens Ende 2023 bepflanzt sein.
2.2 Es dürfen nur einheimische oder an diesem Standort gemäss Buch «Waldgesellschaften des Kantons Zug» empfohlene Baumarten gepflanzt werden.
2.3 Der umliegende Bestand ist zu schonen.
3. Für diesen Entscheid werden keine Verfahrenskosten auferlegt.
4. Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen nach der Mitteilung beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, An der Aa 6, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich beizufügen.
Der Entscheid vom 8. Januar 2021 kann innert der Beschwerdefrist beim Amt für Wald und Wild, Ägeristrasse 56, 6300 Zug, während den ordentlichen Öffnungszeiten (montags bis freitags 08.00-11.45 Uhr, 14.00-17.00 Uhr) eingesehen werden.

Zug, 15. Januar 2021 Amt für Wald und Wild

885557

Ausserordentliche Schalterschliessung

Aufgrund der ausserordentlichen Lage rund um das Coronavirus sind die Schalter des Amtes für Grundbuch und Geoinformation bis auf Weiteres geschlossen. Dringende Termine werden nur per E-Mail oder Telefon vergeben.
Bitte beachten Sie auch die weiteren Informationen auf der Homepage www.zg.ch/agg.
info.agg@zg.ch oder 041 728 56 00

Zug, 18. Januar 2021 Amt für Grundbuch und Geoinformation

885729

Betreibungsamt Baar - Zahlungsbefehl

Schuldner: Thaler Real Estate Consulting AG, CHE-469.331.360, Ruessenstrasse 6, 6340 Baar
Gläubiger: AXA Stiftung Berufliche Vorsorge, Winterthur, CHE-109.691.681, c/o: AXA Leben AG, General Guisan-Strasse 40, 8400 Winterthur
Angaben zum Zahlungsbefehl:
Art der Schuldbetreibung:
Ordentliches Verfahren
Zahlungsbefehl-Nummer:
20205074 vom 28. Oktober 2020
Forderungen:
Fr. 24012.85 nebst Zins zu 5% seit 1. Oktober 2020
Fr. 600.- Bearbeitungsgebühren
Zusätzliche Kosten:
Betreibungskosten zuzüglich Publikationskosten
Forderungsgrund:
BVG-L12/452242, Schlussabrechnung vom 28. August 2020
Rechtliche Hinweise:
Der Schuldner wird aufgefordert, den Gläubiger für die angegebenen Forderungen binnen 20 Tagen zu befriedigen. Will der Schuldner die Forderung oder einen Teil derselben oder das Recht, sie auf dem Betreibungswege geltend zu machen, bestreiten, so hat er dies innert 10 Tagen seit der Veröffentlichung des Zahlungsbefehls der Kontaktstelle mündlich oder schriftlich zu erklären (Rechtsvorschlag zu erheben). Wird die Forderung nur zum Teil bestritten, so ist der bestrittene Betrag ziffernmässig genau anzugeben, ansonst die ganze Forderung als bestritten gilt. Sollte der Schuldner dem Zahlungsbefehl nicht nachkommen, so kann der Gläubiger die Fortsetzung der Betreibung verlangen.
Publikation nach SchKG 69.
Kontaktstelle:
Betreibungsamt Baar, Rigistrasse 5, 6340 Baar

Baar, 22. Januar 2021 Betreibungsamt Baar

885824

BIZ und Stipendienstelle per Telefon und E-Mail erreichbar

Aufgrund der am 13. Januar 2021 beschlossenen Massnahmen des Bundes gelten für das BIZ Zug folgende Regelungen:
- Die Infothek bleibt bis Ende Februar geschlossen.
- Beratungen sind weiterhin online, per Telefon oder vor Ort möglich (Terminvereinbarung: 041 728 32 18).
- Für Informationsanfragen schreiben Sie uns bitte eine E-Mail (info.biz@zg.ch) oder rufen Sie uns an (041 728 32 18).
- Die Stipendienstelle ist per Telefon und E-Mail erreichbar (041 728 31 91, info.stip@zg.ch)
- Wir halten bei Beratungsterminen vor Ort weiterhin die Hygienevorschriften des Bundes und des Kantons ein.

Ausgeliehene Medien und Unterlagen für die Stipendienstelle können beim Briefkasten neben dem BIZ eingeworfen werden.

www.zg.ch/biz

Zug, 22. Januar 2021 BIZ Amt für Berufsberatung

885869

885658

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: PeopleInvest (Schweiz) AG in Liquidation, CHE-112.666.264, Bahnhofstrasse 9, 6340 Baar
Datum der Konkurseröffnung: 10. Dezember 2019
Datum der Einstellung: 14. Januar 2021
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 1. Februar 2021
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 22. Januar 2021 Konkursamt Zug

885844

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Lulzim Haziraj, Staatsbürgerschaft: Kosovo, Geburtsdatum: 14. September 1974, Zugerstrasse 34, 6330 Cham
Datum der Konkurseröffnung: 11. August 2020
Datum der Einstellung: 18. Januar 2021
Kostenvorschuss: Fr. 4000.-
Rechtliche Hinweise:
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 1. Februar 2021
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 22. Januar 2021 Konkursamt Zug

885841

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Swiss Global Moneycare AG, 105063379, Bahnhofstrasse 4, 6340 Baar
Datum des Auflösungsentscheids: 3. Dezember 2019
Datum der Einstellung: 18. Januar 2021
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 1. Februar 2021
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 22. Januar 2021 Konkursamt Zug

885842

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: MERCURIUS CAPITAL LIMITED, Birmingham, Zweigniederlassung Risch in Liquidation, CHE-405.312.101, Lettenstrasse 9, 6343 Rotkreuz
Datum des Auflösungsentscheids: 12. Oktober 2020
Datum der Einstellung: 12. Januar 2021
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 1. Februar 2021

Zug, 22. Januar 2021 Konkursamt Zug

885843

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: United Global Community AG, CHE-481.807.385, Bahnhofstrasse 9, 6340 Baar
Datum der Konkurseröffnung: 14. Januar 2020
Datum der Einstellung: 12. Januar 2021
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 1. Februar 2021
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 22. Januar 2021 Konkursamt Zug

885839

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: RENA Bau AG in Liquidation, CHE-114.949.655, Oberallmendstrasse 24, 6300 Zug
Datum des Auflösungsentscheids: 9. April 2020
Datum der Einstellung: 12. Januar 2021
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 1. Februar 2021

Zug, 22. Januar 2021 Konkursamt Zug

885840

Friedensrichteramt Zug

Eingangsbestätigung Schlichtungsverfahren

Hiermit wird den Parteien der Eingang des Schlichtungsgesuchs (404/21), (Poststempel vom 13. Januar 2021; Eingang beim Friedensrichteramt am 14. Januar 2021) in Sachen Pantrust AG Klägerin 1, Tafim AG, Klägerin 2 und Summa Treuhand AG, Klägerin 3 alle drei vertreten durch RA Dr. iur. Jean-Daniel Schmid epartners Rechtsanwälte AG gegen Peter Hegglin, Beklagter 1, geb. 26. Februar 1971 von Menzingen mit unbekanntem Aufenthaltsort und Jörg Wenger, Beklagter 2 gemäss Art. 62 Abs. 2 ZPO angezeigt. Rechtsbegehren:
1. Die Beklagten seien - unter solidarischer Haftbarkeit - zu verpflichten, der Klägerin 1 Fr. 577509.- nebst Zins zu 5% seit 31, Oktober 2017 zu bezahlen.
2. Die Beklagten seien - unter solidarischer Haftbarkeit - zu verpflichten, der Klägerin 2 Fr. 525161.- nebst Zins zu 5% seit 9. November 2017 zu bezahlen.
3. Die Beklagten seien - unter solidarischer Haftbarkeit - zu verpflichten, der Klägerin 3 Fr. 117035.- nebst Zins zu 5% seit 5. Februar 2016 zu bezahlen.
4. Unter Kosten- und Entschädigungsfolgen (zzgl. MwSt.) zu Lasten der Beklagten.
Das Schlichtungsgesuch inkl. Beilagen kann durch den Beklagten 1 im Friedensrichteramt Zug eingesehen werden.
Mitteilung an:
- Klagende Parteien per Einschreiben
- Beklagter 1 mittels Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug
- Beklagter 2 per Einschreiben

Zug, 22. Januar 2021 Einwohnergemeinde Zug
Friedensrichteramt

885803

Gerichtliches Verbot

Gemeinde Hünenberg

Unberechtigten ist das Betreten und Befahren der Liegenschaften GB Hünenberg GS 780 (im Grundbuch als «Moosmatt» bzw. «Chamerstrasse 42a» bezeichnet) und GB Hünenberg GS 1737 (im Grundbuch als «Moosmatt» bzw. «Chamerstrasse 42» bezeichnet) sowie das Parkieren von Fahrzeugen aller Art darauf untersagt. Berechtigt sind nur die Dienstbarkeitsberechtigten im Rahmen ihrer Dienstbarkeit, die Mieter und deren Besucher auf den ihnen zugewiesenen Parkplätzen sowie Kunden, Zulieferer und Lieferanten während der Dauer des Besuchs bzw. Güterumschlags. Zuwiderhandlung wird auf Antrag mit Busse bis Fr. 2000.- bestraft.
Wer das Verbot nicht anerkennen will, hat binnen 30 Tagen seit dessen Publikation und Anbringung auf den Liegenschaften beim Kantonsgericht Zug, Aabachstrasse 3, 6300 Zug, Einsprache zu erheben. Die Einsprache bedarf keiner Begründung. Sie macht das Verbot gegenüber der einsprechenden Person unwirksam (Art. 260 ZPO).

Zug, 22. Januar 2021 Kantonsgericht Zug
Einzelrichter

885867

885886

Kantonale Gesetzgebung

In die kantonale Gesetzessammlung, Band 40, wurde aufgenommen:
Nr. 2021/005. Verordnung über Härtefallmassnahmen für Unternehmen in Zusammenhang mit der COVID-19-Epidemie (COVID-19-Härtefallverordnung). Änderung vom 13. Januar 2021 - 612.18.
Der Erlass kann unter bgs.zg.ch heruntergeladen werden oder bei der Staatskanzlei eingesehen und bezogen werden.
Gegen kantonale Erlasse kann innert 30 Tagen beim Schweizerischen Bundesgericht, Av. du Tribunal fédéral 29, 1000 Lausanne 14, Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerdefrist beginnt am Tage nach der Publikation im Amtsblatt zu laufen. Der angefochtene Erlass kann unter bgs.zg.ch heruntergeladen werden oder bei der Staatskanzlei eingesehen und bezogen werden und ist der Beschwerde zusammen mit allfälligen weiteren Beweismitteln beizulegen.

Zug, 20. Januar 2021 Staatskanzlei des Kantons Zug

885877

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen Suva, Postfach 4358, 6002 Luzern, vertreten durch Arlewo AG, Baarerstrasse 125, 6300 Zug, Gesuchstellerin, gegen Roger Diggelmann, Gesuchgegner, zurzeit unbekannten Aufenthalts, letzte bekannte Adresse: Dorfplatz 1, Postfach, 6330 Cham, betreffend Mietausweisung (Rechtsschutz nach Art. 257 ZPO) (ES 2020 626), hat der Einzelrichter des Kantonsgerichtes des Kantons Zug am 18. Januar 2021 entschieden:
1. Der Gesuchsgegner wird gerichtlich angewiesen, das Lager (14 m²), 1. UG, an der Zugerstrasse 15/17, 6330 Cham, bis spätestens Montag, 1. Februar 2021, 12.00 Uhr, zu räumen und der Gesuchstellerin zu übergeben.
Für den Fall der Missachtung dieses Entscheids wird dem Gesuchsgegner der polizeiliche Vollzug des Entscheides sowie die Überweisung an den Strafrichter wegen Ungehorsams gegen amtliche Verfügungen gemäss Art. 292 StGB (Strafe: Busse) angedroht.
2. Die Gerichtskosten werden wie folgt festgesetzt:
Fr. 150.- Entscheidgebühr
Die Gerichtskosten werden dem Gesuchsgegner auferlegt und mit dem von der Gesuchstellerin geleisteten Kostenvorschuss von Fr. 150.- verrechnet. Der Gesuchsgegner hat der Gesuchstellerin den Kostenvorschuss im Umfang von Fr. 150.- zu ersetzen.
3. Gegen diesen Entscheid kann binnen 10 Tagen seit der Zustellung schriftlich, begründet und mit bestimmten Anträgen unter Beilage des angefochtenen Entscheides Beschwerde beim Obergericht des Kantons Zug eingereicht werden. Gerügt werden kann die unrichtige Rechtsanwendung und/oder die offensichtlich unrichtige Feststellung des Sachverhaltes (Art. 320 ZPO). Die Beschwerdeschrift kann in Papierform (je ein Exemplar für das Gericht und jede Gegenpartei) oder elektronisch, versehen mit einer anerkannten elektronischen Signatur, eingereicht werden (Art. 130 Abs. 1 und 2 ZPO).
In summarischen Verfahren gelten gemäss Art. 145 Abs. 2 lit. b ZPO die Bestimmungen über den Stillstand der Fristen («Gerichtsferien») nicht.
4. Mitteilung an:
- Parteien (an die Gesuchstellerin unter Rückgabe der eingereichten Belege; an den Gesuchsgegner mittels Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug)
- Gerichtskasse

Zug, 22. Januar 2021 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

885795

Kollokationsplan und Inventar

Schuldner: Luigi Puce, ausgeschlagene Erbschaft, Staatsbürgerschaft: Italien, Geburtsdatum: 21. Juni 1945, Todesdatum: 28. Februar 2020, wohnhaft gewesen: Chlingenstrasse 19b, 6340 Baar
Auflagefrist Kollokationsplan: 20 Tage
Ablauf der Frist: 11. Februar 2021
Anfechtungsfrist Inventar: 10 Tage
Ablauf der Frist: 1. Februar 2021
Auflagestelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 22. Januar 2021 Konkursamt Zug

885837

Kollokationsplan und Inventar

Schuldner: Isidor Josef Zürcher, ausgeschlagene Erbschaft, Heimatort: Menzingen ZG, Staatsbürgerschaft: Schweiz, Geburtsdatum: 23. Juni 1939, Todesdatum: 22. August 2019, wohnhaft gewesen: Rosenweg 14, 6314 Unterägeri
Auflagefrist Kollokationsplan: 20 Tage
Ablauf der Frist: 11. Februar 2021
Anfechtungsfrist Inventar: 10 Tage
Ablauf der Frist: 1. Februar 2021
Auflagestelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 22. Januar 2021 Konkursamt Zug

885838

Kollokationsplan und Inventar

Schuldner: Hans-Peter Nowak, ausgeschlagene Erbschaft, Heimatort: Luzern, Staatsbürgerschaft: Schweiz, Geburtsdatum: 30. August 1943, Todesdatum: 3. September 2019, wohnhaft gewesen: Bietenberg 1, 6418 Rothenthurm
Auflagefrist Kollokationsplan: 20 Tage
Ablauf der Frist: 11. Februar 2021
Anfechtungsfrist Inventar: 10 Tage
Ablauf der Frist: 1. Februar 2021
Auflagestelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 22. Januar 2021 Konkursamt Zug

885834