Amtlich / Kantonale Mitteilungen

Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte

Mit Verfügung des Präsidenten der Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte vom 20. September 2022 wurde RA MLaw Alessandro Gerlach, Baar, per sofort in das Anwaltsregister des Kantons Zug eingetragen und zur öffentlichen Beurkundung im Sinne von § 2 des Gesetzes über die öffentliche Beurkundung und die Beglaubigung in Zivilsachen ermächtigt.
Mit Verfügung des Präsidenten der Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte vom 27. September 2022 wird der Eintrag von RA MLaw Roman Böhni, Baar, im Anwaltsregister des Kantons Zug infolge beruflicher Veränderung per 30. September 2022 gelöscht.

Zug, 30. September 2022 Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte
I.A. des Präsidenten
Der Sekretär

907154

Betreibungsamt Zug - Pfändungsanzeige/-urkunde

Schuldner: KRT Engineering + Handel AG, CHE-108.552.545, ohne Domizil - sans domicile - senza indirizzo, 6300 Zug
Gläubiger: Staat Luzern und Gemeinde Sempach
Vertreter: Steueramt Sempach, Stadtstrasse 8, 6204 Sempach, Schweiz
Angaben zur Pfändungsanzeige und -urkunde:
Schuldbetreibung/en Nr. 257279 vom 10. August 2022
Forderungen:
Fr. 6479.85 nebst Zins zu 3,5% seit 1. Mai 2021
Staats- und Gemeindesteuern/Nachsteuern 2008
Steuerrechnung vom 3. März 2021
Fr. 379.05
aufgelaufener Zins bis 3. März 2021
Fr. 145.20
Arrestkosten
Fr. 300.-
Rechtsöffnungskosten
Zusätzliche Kosten:
Betreibungs- und Pfändungsvollzugskosten zuzüglich Publikationskosten
Kontaktstelle:
Betreibungsamt Zug, Gubelstrasse 22, P.O.B. 1258, 6301 Zug, 6300 Zug
Bemerkungen:
Gemäss Art. 66 Abs. 4, 276 Abs. 2 und 90 SchKG wird hiermit der Schuldnerin in der zur Prosekution des Arrestes Nr. 333 vom 25. Mai 2022 geführten Betreibung Nr. 257279 vom 9. Juni 2022 folgende Pfändung durch öffentliche Bekanntmachung angekündigt:
Pfändungsvollzug: 7. Oktober 2022, um 10.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Betreibungsamtes Zug, Gubelstrasse 22, 6300 Zug. Die Schuldnerin wird ausdrücklich auf Art. 91 SchKG aufmerksam gemacht:
«Die Schuldnerin ist bei Straffolge verpflichtet, der Pfändung beizuwohnen oder sich vertreten zu lassen» (Art. 323 Ziff. 1 StGB). Leistet die Schuldnerin dieser Aufforderung keine Folge, wird die Pfändung der bereits im Arrestverfahren Nr. 333 arrestierten Vermögenswerte im Sinne von Art. 89 ff SchKG in dessen Abwesenheit vollzogen.
Pfändungsgegenstand:
Ein Guthaben bei der UBS Switzerland AG, Zürich, Konto Nr. 0248-442109.02 N, lautend auf die Schuldnerin.
Die Schuldnerin hat sich bei Straffolge (Art. 169 StGB) jeder vom Betreibungsamt Zug nicht bewilligten Verfügung über das gepfändete Guthaben zu enthalten (Art. 96 SchKG). Ohne begründete Einsprache der Schuldnerin beim Betreibungsamt Zug innert 20 Tagen seit dieser Publikation und unter Vorbehalt allfälliger Drittansprüche wird das verarrestierte und gepfändete Guthaben nach Rechtskraft der Urkunde und nach Ablauf der Teilnahmefrist ohne Zutun des Gläubigers verteilt.

Zug, 30. September 2022 Betreibungsamt Zug

907114

Betreibungsamt Zug - Pfändungsanzeige/-urkunde

Schuldner: KRT Engineering + Handel AG, CHE-108.552.545, ohne Domizil - sans domicile - senza indirizzo, 6300 Zug
Gläubiger: Schweiz. Eidgenossenschaft und Kanton Luzern
vertreten durch Dienststelle Steuern des Kantons Luzern, Bundessteuer, Buobenmatt 1, 6002 Luzern
Vertreter: Steueramt Sempach, Stadtstrasse 8, Schweiz
Angaben zur Pfändungsanzeige und -urkunde:
Schuldbetreibung/en Nr. 257281 vom 25. August 2022
Forderungen:
Fr. 5268.- nebst Zins zu 3% seit 1. Mai 2022
Direkte Bundessteuer/Nachsteuern 2008
Steuerrechnung vom 3. März 2021
Fr. 145.20
Arrestkosten
Fr. 300.-
Rechtsöffnungskosten
Zusätzliche Kosten:
Betreibungs- und Pfändungsvollzugskosten zuzüglich Publikationskosten
Kontaktstelle:
Betreibungsamt Zug, Gubelstrasse 22, P.O.B. 1258, 6301 Zug, 6300 Zug
Bemerkungen:
Gemäss Art. 66 Abs. 4, 276 Abs. 2 und 90 SchKG wird hiermit der Schuldnerin, in der zur Prosekution des Arrestes Nr. 334 vom 25. Mai 2022 geführten Betreibung Nr. 257281 vom 9. Juni 2022 folgende Pfändung durch öffentliche Bekanntmachung angekündigt:
Pfändungsvollzug: 7. Oktober 2022, um 10.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Betreibungsamtes Zug, Gubelstrasse 22, 6300 Zug. Die Schuldnerin wird ausdrücklich auf Art. 91 SchKG aufmerksam gemacht:
«Die Schuldnerin ist bei Straffolge verpflichtet, der Pfändung beizuwohnen oder sich vertreten zu lassen» (Art. 323 Ziff. 1 StGB). Leistet die Schuldnerin dieser Aufforderung keine Folge, wird die Pfändung der bereits im Arrestverfahren Nr. 334 arrestierten Vermögenswerte im Sinne von Art. 89 ff SchKG in dessen Abwesenheit vollzogen.
Pfändungsgegenstand:
Ein Guthaben bei der UBS Switzerland AG, Zürich, Konto Nr. 0248-442109.02 N lautend auf die Schuldnerin.
Die Schuldnerin hat sich bei Straffolge (Art. 169 StGB) jeder vom Betreibungsamt Zug nicht bewilligten Verfügung über das gepfändete Guthaben zu enthalten (Art. 96 SchKG). Ohne begründete Einsprache der Schuldnerin beim Betreibungsamt Zug innert 20 Tagen seit dieser Publikation und unter Vorbehalt allfälliger Drittansprüche wird das verarrestierte und gepfändete Guthaben nach Rechtskraft der Urkunde und nach Ablauf der Teilnahmefrist ohne Zutun des Gläubigers verteilt.

Zug, 30. September 2022 Betreibungsamt Zug

907115

Betriebsbewilligung

Die mental care Psychologische Psychotherapie Zug GmbH wird die Bewilligung für den Betrieb mental care Psychologische Psychotherapie Zug, Grabenstrasse 25, 6340 Baar, als Organisation der psychologischen Psychotherapie erteilt. Die Betriebsleitung obliegt Fabienne Ropohl-Sutter, die fachliche Leitung tragen Aline Schmid und Barbara Amrein, psychologische Psychotherapeutinnen.

Zug, 30. September 2022 Gesundheitsdirektion
Martin Pfister, Regierungsrat

907181

Bewilligungspflichtige Berufe im Gesundheitswesen

Sandra Michlig, in Einsiedeln, wird die Berufsausübungsbewilligung als Pflegefachfrau im Kanton Zug erteilt.
Claudia Rindlisbacher-Weber, in Emmenbrücke, wird die Berufsausübungsbewilligung als Pflegefachfrau im Kanton Zug erteilt.
Janina Barbara Dürmüller, in Reichenburg, wird die Berufsausübungsbewilligung als Pflegefachfrau im Kanton Zug erteilt.
Petre-Ion Joder, in Hünenberg See, wird die Berufsausübungsbewilligung als Pflegefachmann im Kanton Zug erteilt.
Nadja Rita Zimmermann, in Zürich, wird die Berufsausübungsbewilligung als psychologische Psychotherapeutin im Kanton Zug erteilt.

Zug, 30. September 2022 Gesundheitsdirektion
Martin Pfister, Regierungsrat

907179

907020

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: D&S Work GmbH, CHE-461.396.315, Bachtalen 26, 6332 Hagendorn
Datum des Auflösungsentscheids: 30. Mai 2022
Datum der Einstellung: 21. September 2022
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Ergänzende rechtliche Hinweise:
Über die bereits nach Art. 731b Abs. 1bis Ziff. 3 OR aufgelöste D&S Work GmbH wird der Konkurs eröffnet und die am 30. Mai 2022 eröffnete Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs wird als Konkursverfahren weitergeführt.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 10. Oktober 2022
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 30. September 2022 Konkursamt Zug

907100

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Peter Brunner, ausgeschlagene Erbschaft, Heimatort: Rothenburg, Staatsbürgerschaft: Schweiz, Geburtsdatum: 9. Januar 1949, Todesdatum: 10. Januar 2022, wohnhaft gewesen: Bahnmatt 2, 6340 Baar
Datum der Konkurseröffnung: 8. Februar 2022
Datum der Einstellung: 22. September 2022
Kostenvorschuss: Fr. 3500.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 10. Oktober 2022
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 30. September 2022 Konkursamt Zug

907106

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: SwissX GmbH, CHE-114.519.131, Bahnhofstrasse 67, 6312 Steinhausen
Datum der Konkurseröffnung: 5. Juli 2022
Datum der Einstellung: 22. September 2022
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 10. Oktober 2022
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 30. September 2022 Konkursamt Zug

907107

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Laina AG, CHE-102.479.654, Metallstrasse 9A, 6302 Zug
Datum des Auflösungsentscheids: 15. Juni 2022
Datum der Einstellung: 21. September 2022
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Ergänzende rechtliche Hinweise:
Über die bereits nach Art. 731b Abs. 1bis Ziff. 3 OR aufgelöste Laina AG wird der Konkurs eröffnet und die am 15. Juni 2022 eröffnete Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs wird als Konkursverfahren weitergeführt.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 10. Oktober 2022
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 30. September 2022 Konkursamt Zug

907101

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Aurum Finanz AG, CHE-101.226.441, Metallstrasse 9A, 6302 Zug
Datum des Auflösungsentscheids: 22. Juni 2022
Datum der Einstellung: 21. September 2022
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Ergänzende rechtliche Hinweise:
Über die bereits nach Art. 731b Abs. 1bis Ziff. 3 OR aufgelöste Aurum Finanz AG wird der Konkurs eröffnet und die am 22. Juni 2022 eröffnete Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs wird als Konkursverfahren weitergeführt.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 10. Oktober 2022
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 30. September 2022 Konkursamt Zug

907102

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: GT Net GmbH, CHE-114.350.814, Gotthardstrasse 3, 6300 Zug
Datum des Auflösungsentscheids: 30. Juni 2022
Datum der Einstellung: 21. September 2022
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Ergänzende rechtliche Hinweise:
Über die bereits nach Art. 731b Abs. 1bis Ziff. 3 OR aufgelöste GT Net GmbH wird der Konkurs eröffnet und die am 30. Juni 2022 eröffnete Liquidation nach den Vorschriften über den Konkurs wird als Konkursverfahren weitergeführt.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 10. Oktober 2022
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 30. September 2022 Konkursamt Zug

907103

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Cannamotion AG, CHE-159.506.633, Wishalde, 6340 Baar
Datum der Konkurseröffnung: 24. März 2022
Datum der Einstellung: 22. September 2022
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 10. Oktober 2022
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 30. September 2022 Konkursamt Zug

907104

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Skanderia AG, CHE-217.227.990, Grafenauweg 10, 6300 Zug
Datum des Auflösungsentscheids: 17. November 2021
Datum der Einstellung: 22. September 2022
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Rechtliche Hinweise:
Das Konkursverfahren wird mangels Aktiven als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der genannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten, falls der geleistete Vorschuss nicht ausreichen sollte.
Publikation nach Art. 230 und 230a SchKG.
Frist: 10 Tage
Ablauf der Frist: 10. Oktober 2022
Kontaktstelle:
Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

Zug, 30. September 2022 Konkursamt Zug

907105

907021

Festsetzung Patientenbeteiligung für das Jahr 2023

Die Konferenz Langzeitpflege der Einwohnergemeinden des Kantons Zug setzt gemäss Spitalgesetz § 7a Abs. 2 die Höhe der Patientenbeteiligung für ambulante und stationäre Pflegeleistungen für das Kantonsgebiet einheitlich fest. Für das Jahr 2023 wurden folgende Werte festgesetzt:
1. In der stationären Langzeitpflege (inkl. Aufenthalt in der Tag-Nachstation) beteiligen sich die Bewohnerinnen und Bewohner an den Pflegekosten in den Pflegestufen
- 1 bis 4 mit maximal 10% des Krankenversicherungsbeitrages (Fr. 11.50)
- 5 bis 12 mit 20% des Krankenversicherungsbeitrages (Fr. 23.-).
Die Leistungen Dritter (Hilflosenentschädigung) stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern zur Finanzierung der Patientenbeteiligung und der Aufenthaltskosten zur Verfügung.
2. In der ambulanten Langzeitpflege beteiligen sich die Versicherten jeweils mit 20% des Krankenversicherungsbeitrages für die entsprechende Pflegeleistung an den Pflegekosten, jedoch täglich maximal mit 20% des höchsten Krankenversicherungsbeitrages (Fr. 15.35 = Patientenbeteiligung).
3. In Tagesstrukturen berechnet sich die jeweilige Eigenleistung eines Tagesgastes inklusive der Patientenbeteiligung.
4. Kinder und Jugendliche bezahlen keine Patientenbeteiligung.

Zug, 30. September 2022 Konferenz Langzeitpflege
der Einwohnergemeinden
des Kantons Zug
Paul Iten, Präsident

906171

Holzschläge im Privatwald

Wer im Wald Bäume fällen will, braucht eine Bewilligung des Forstdienstes. (Art. 21 des Bundesgesetzes über den Wald vom 4. Oktober 1991 [WaG, SR 921.0]).
Die Holzschlagbewilligung erfolgt über die Holzanzeichnung durch den zuständigen Revierförster und ist kostenlos. Dem Revierförster sind geplante Holzschläge möglichst frühzeitig zu melden.

Förster Daniel Müller

Telefon Büro 041 728 39 67, Natel 078 753 70 64 - Gemeinden Hünenberg und Risch

Förster Hanspeter Nussbaumer

Telefon Büro 041 755 02 16, Natel 079 304 97 94 - Gemeinden Menzingen, Neuheim und Oberägeri

Förster Walter Stauffacher

Telefon Büro 041 728 35 27, Natel 079 407 03 49 - Gemeinden Baar, Cham, Steinhausen, Unterägeri, Walchwil und Zug
Gemäss Art. 43 des Bundesgesetzes über den Wald vom 4. Oktober 1991 [WaG, SR 921.0] wird mit einer Busse bestraft, wer vorsätzlich und ohne Berechtigung im Wald Bäume fällt.

Zug, 30. September 2022 Amt für Wald und Wild

907009

Kantonale Gesetzgebung

In die kantonale Gesetzessammlung wurde aufgenommen:
Nr. 2022/049. Richtlinie betreffend Unterstützungsleistungen für Personen aus dem Asylbereich ohne Aufenthaltsbewilligung (Unterstützungsrichtlinie) vom 21. September 2022 - 861.422.
Der Erlass kann unter bgs.zg.ch heruntergeladen werden oder bei der Staatskanzlei eingesehen und bezogen werden.
Gegen kantonale Erlasse kann innert 30 Tagen beim Schweizerischen Bundesgericht, Av. du Tribunal fédéral 29, 1000 Lausanne 14, Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerdefrist beginnt am Tage nach der Publikation im Amtsblatt zu laufen. Der angefochtene Erlass kann unter bgs.zg.ch heruntergeladen werden oder bei der Staatskanzlei eingesehen und bezogen werden und ist der Beschwerde zusammen mit allfälligen weiteren Beweismitteln beizulegen.

Zug, 28. September 2022 Staatskanzlei des Kantons Zug

907153

Kantonale und gemeindliche Gesamterneuerungswahlen 2022

vom 2. Oktober 2022
A. Urnengang

Am Sonntag, 2. Oktober 2022 (inkl. den gesetzlichen Vortagen), finden die kantonalen und gemeindlichen Gesamterneuerungswahlen statt.

B. Zustellung des Stimmmaterials

Jede stimmberechtigte Person erhält spätestens in der drittletzten Woche vor dem Wahlsonntag das Stimmmaterial. Dieses besteht aus:
- dem Zustellkuvert (das zugleich als Rücksendekuvert dient);
- dem Stimmrechtsausweis;
- den Wahlzettelbogen inkl. Wahlanleitung;
- dem Stimmzettelkuvert; und
- dem visualisierten Faltblatt «Gültig wählen».
Wer das Stimmmaterial oder Teile davon nicht rechtzeitig erhalten hat oder sonst vermisst, teilt dies bis zum Büroschluss am Freitagabend vor dem Wahlsonntag der Gemeindekanzlei mit. Die Gemeindekanzlei ersetzt hierauf das fehlende Material. Ersatzweise abgegebene Stimmrechtsausweise sind durch die Gemeindekanzlei als Doppel zu bezeichnen und im Stimmregister vorzumerken. Sie berechtigen zur brieflichen Stimmabgabe oder zur Stimmabgabe an der Urne (Vorurne; Haupt- oder Nebenurne).
In gleicher Weise kann das Urnenbüro der Haupturne einer stimmberechtigten Person das Material noch am Sonntag abgeben, wenn diese glaubhaft macht, dass sie sich aus entschuldbaren Gründen nicht rechtzeitig an die Gemeindekanzlei wenden konnte.

C. Stimmabgabe

1. Persönliche Stimmabgabe an der Urne

Die Stimmberechtigten geben ihre Stimme persönlich in einem Wahllokal ihrer Wohngemeinde ab. In Gemeinden mit Nebenurnen steht es ihnen frei, an der Haupturne oder an einer Nebenurne zu stimmen. Die Stimmabgabe erfolgt während den ordentlichen Abstimmungszeiten. Wahllokale und Abstimmungszeiten sind auf dem Stimmrechtsausweis angegeben.
Für die Stimmabgabe an der Urne sind die Wahlzettel zu Hause von der stimmberechtigten Person vom Wahlzettelbogen abzutrennen und handschriftlich auszufüllen. Nebst den handschriftlich ausgefüllten Wahlzetteln ist der Stimmrechtsausweis in das Wahllokal mitzubringen. Der Stimmrechtsausweis ist dem Urnenbüro abzugeben. Anschliessend sind die Wahlzettel mit der Rückseite nach oben dem Urnenbüro zum Stempeln vorzulegen. Nach dem Stempeln sind die Wahlzettel in die Urne zu werfen.

2. Briefliche Wahl

Jede stimmberechtigte Person kann ihre Stimme brieflich abgeben. Die briefliche Stimmabgabe ist sofort nach Erhalt des Stimmmaterials zulässig.
Für die briefliche Stimmabgabe sind die Wahlzettel von der stimmberechtigten Person vom Wahlzettelbogen abzutrennen und handschriftlich auszufüllen. Die handschriftlich ausgefüllten Wahlzettel sind in das Stimmzettelkuvert zu legen. Sämtliche Wahlzettel für alle Behörden müssen sich im verschlossenen Stimmzettelkuvert befinden. Wenn sich Wahlzettel im Rücksendekuvert ausserhalb des verschlossenen Stimmzettelkuverts befinden, ist die gesamte briefliche Stimmabgabe ungültig. Das Stimmzettelkuvert ist zu verschliessen (zukleben; nur so gültig) und darf keine Angaben über die stimmberechtigte Person enthalten. Anschliessend ist das verschlossene Stimmzettelkuvert mit dem unterschriebenen Stimmrechtsausweis in das amtliche Rücksendekuvert zu legen. Bitte darauf achten, dass die Anschrift der Gemeinde korrekt im Sichtfenster des Rücksendekuverts sichtbar ist. Das Rücksendekuvert ist zu verschliessen.
Das verschlossene Rücksendekuvert kann entweder per Post an die Gemeindekanzlei gesandt oder durch die stimmberechtigte oder eine andere Person bei der Gemeindekanzlei abgegeben oder während den ordentlichen Abstimmungszeiten in das Stimmlokal überbracht werden. Die Gemeinde trägt die Portokosten im Inland. Die Postaufgabe hat rechtzeitig zu erfolgen, sodass das Rücksendekuvert noch vor dem Wahlsonntag bei der Gemeindekanzlei eintrifft.

3. Stimmabgabe behinderter Menschen

Urteilsfähige Stimmberechtigte, die wegen einer Behinderung dauernd unfähig sind, die für die Stimmabgabe nötigen Handlungen selbst vorzunehmen, können ihr Stimmrecht mit Hilfe der Gemeindeschreiberin bzw. des Gemeindeschreibers oder einer Stellvertretung ausüben. Ein entsprechendes Begehren ist bis spätestens zum drittletzten Tag vor dem Wahlsonntag einzureichen (§ 16 WAG).

4. Gültig wählen

Die Stimmunterlagen enthalten unter anderem eine visualisierte Wahlanleitung. Darin wird beschrieben, wie gültig zu wählen ist.

D. Stimmrecht; Stimmregister

Stimmberechtigt sind alle Kantonsbürgerinnen und -bürger und im Kanton gesetzlich niedergelassene Schweizer Bürgerinnen und Bürger, welche das 18. Altersjahr zurückgelegt haben und im Stimmregister (§ 4 WAG) eingetragen sind. Personen, die wegen dauerhafter Urteilsunfähigkeit unter umfassender Beistandschaft stehen oder durch eine vorsorgebeauftragte Person vertreten werden, haben kein Stimmrecht (§ 27 Abs. 3 Kantonsverfassung).
Die Stimmregister liegen bei den Gemeindekanzleien für die Stimmberechtigten zur Einsicht auf.

Zug, 23. und 30. September 2022 Staatskanzlei des Kantons Zug

906862

Kantonale und gemeindliche Gesamterneuerungswahlen 2022

vom 2. Oktober 2022
Urnenbüros, Abstimmungszeiten

Zug

Vorurne Stadthaus, Gubelstrasse 22, Erdgeschoss: Mittwoch und Freitag, 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Haupturne Burgbachsaal: Sonntag, 9.00 bis 12.00 Uhr

Oberägeri

Vorurne Rathaus: Donnerstag und Freitag, 10.30 bis 11.30 Uhr
Haupturne Rathaus: Sonntag, 10.00 bis 11.00 Uhr

Unterägeri

Vorurne Gemeindehaus: Donnerstag und Freitag, 9.00 bis 11.45 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr
Haupturne Gemeindehaus: Sonntag, 11.00 bis 12.00 Uhr

Menzingen

Vorurne Rathaus: Donnerstag, 16.00 bis 17.00 Uhr; Freitag 15.00 bis 16.00 Uhr
Haupturne Rathaus: Sonntag, 9.45 bis 11.30 Uhr

Baar

Vorurne Gemeindebüro, Rathausstrasse 6: Donnerstag und Freitag, 8.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Haupturne Mehrzweckraum Sternmatt I: Sonntag, 9.00 bis 11.30 Uhr
Nebenurnen Inwil, Rainhalde: Sonntag, 10.00 bis 11.00 Uhr; Allenwinden, neues Schulhaus: Sonntag, 9.30 bis 11.00 Uhr

Cham

Vorurne Einwohnerdienste Mandelhof: Donnerstag und Freitag, 16.00 bis 17.00 Uhr
Haupturne Mandelhof: Sonntag, 10.00 bis 12.00 Uhr

Hünenberg

Vorurne Einwohnerkontrolle, Gemeindehaus: Donnerstag und Freitag, 8.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Haupturne Einwohnerkontrolle, Gemeindehaus: Sonntag, 10.00 bis 11.30 Uhr

Steinhausen

Vorurne Einwohnerdienste, Bahnhofstrasse 3: Donnerstag, 8.00 bis 11.30 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr, Freitag, 8.00 bis 11.30 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr
Haupturne Rathaus, Bahnhofstrasse 3: Sonntag, 10.00 bis 11.30 Uhr

Risch

Vorurne Schalter Einwohnerkontrolle, Zentrum Dorfmatt: Ab Erhalt der Stimmunterlagen von 8.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Haupturne Rathaus, Zentrum Dorfmatt, Rotkreuz: Sonntag, 09.00 bis 10.00 Uhr

Walchwil

Vorurne Gemeindeverwaltung, Dorfstrasse 23: Donnerstag und Freitag, 8.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr
Haupturne Gemeindeverwaltung, Dorfstrasse 23: Sonntag, 11.00 bis 12.00 Uhr

Neuheim

Vorurne Gemeindehaus: Donnerstag, 16.00 bis 17.00 Uhr; Freitag, 10.30 bis 11.30 Uhr
Haupturne Gemeindehaus: Sonntag, 10.00 bis 12.00 Uhr

Zug, 23. und 30. September 2022 Staatskanzlei des Kantons Zug

906863