Amtsblatt des Kantons Zug / Amtlich

Stellenausschreibung

Die Gemeinden Unter- und Oberägeri mit rund 14500 Einwohnerinnen und Einwohnern führen gemeinsam die Jugendarbeit Ägerital. Die Jugendarbeit verfügt über vielfältige Infrastrukturen, bietet ein breites Angebot an Aktivitäten und Möglichkeiten für die Jugendlichen ab der 1. Oberstufe. Für unser Team suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine Person für die

Leitung der Jugendarbeit Ägerital 80%

Ihre Aufgaben: Teamorganisation/-leitung und Ressourcenplanung; Führen von Mitarbeitergesprächen sowie die Verantwortung für allfällige Praxisausbildung von Praktikanten und Mitarbeitenden in Ausbildung; Jahresplanung und Erarbeitung von Entscheidungsgrundlagen für die Jugendarbeit Ägerital inkl. deren Umsetzung mit entsprechender Budgetverantwortung; Betrieb und Begleitung des Jugendtreffangebotes; Unterstützung der Jugendlichen bei eigenen Projektideen, Veranstaltungen und Anlässen; Vernetzung und Zusammenarbeit mit Behörden, Oberstufenschulen, Fachstellen und Institutionen auf kommunaler und kantonaler Ebene.
Ihr Profil: Abgeschlossene Ausbildung als Soziokulturelle Animatorin/Soziokultureller Animator, Sozialpädagogin/Sozialpädagoge oder vergleichbare Ausbildung; erste Erfahrung in Teamführung; selbstständige und vorausdenkende Arbeitsweise; offene, kommunikative und belastbare Persönlichkeit; flexibel einsetzbar.
Wir bieten: Ein motiviertes und professionelles Team; eine in den Gemeinden gut verankerte Jugendarbeit; vielseitige und kreative Tätigkeiten in einem gestaltbaren Arbeitsfeld; moderne Arbeitsbedingungen mit Jahresarbeitszeit; zeitgemässe Besoldung.
Sind Sie interessiert? Wir freuen uns, Sie persönlich kennenzulernen. Richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen bis 23. Juli 2018 an die Gemeindeverwaltung Unterägeri, Simone Lang-Heinrich, Postfach 79, 6314 Unterägeri. Für telefonische Auskünfte steht Walter Vattolo, Abteilungsleiter Soziales und Gesundheit, Telefon 041 754 55 39, gerne zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter www.jae.ch und www.unteraegeri.ch/www.oberaegeri.ch

Unterägeri, 6. Juli 2018 Einwohnergemeinde Unterägeri

846806

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Unterägeri mit rund 8900 Einwohnerinnen und Einwohnern ist ein attraktiver Wohnort für Familien. Wir sind eine Kinderkrippe mit 4 Gruppen à je 12 Betreuungsplätzen. Für unsere altersgemischten Gruppen von Kindern ab 3 Monaten bis und mit Kindergartenalter suchen wir ab Oktober 2018 oder nach Vereinbarung eine

Fachperson Betreuung Kind 100%

Ihre Aufgaben: Sie unterstützen die Gruppenleiterin bei der Koordination und der Planung des Tagesablaufs und der Tagesaktivitäten; Sie tragen Mitverantwortung bei der Anleitung der Lernenden; Sie pflegen den professionellen Kontakt zu den Eltern und führen Elterngespräche; Sie fördern eine gute Atmosphäre, in welcher sich Kinder, Eltern und Mitarbeitende wohl fühlen.
Ihr Profil: Sie verfügen über ein EFZ als Fachfrau/Fachmann Betreuung Kind, ein Diplom als KleinkinderzieherIn oder haben eine gleichwertige Ausbildung; Sie sind engagiert, einfühlsam, offen und flexibel; Sie haben Eigeninitiative, sind kreativ und unterstützen einen guten Austausch im Team.
Wir bieten Ihnen: Motiviertes und junges Team; vielseitige, verantwortungsvolle und selbstständige Tätigkeit; zeitgemässe Besoldung; moderne Arbeitsbedingungen.
Fühlen Sie sich angesprochen und wollen Sie sich dieser Herausforderung stellen? Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen bis 30. Juli 2018 an die Gemeindeverwaltung Unterägeri, Simone Lang-Heinrich, Postfach 79, 6314 Unterägeri. Bei Fragen wenden Sie sich an Walter Vattolo, Abteilungsleiter Soziales und Gesundheit, Telefon 041 754 55 39, E-Mail: walter.vattolo@unteraegeri.ch oder Ebru Yildiz, Krippenleiterin, Telefon 041 750 55 06, E-Mail: ebru.yildiz@unteraegeri.ch.
Weitere Informationen finden Sie unter www.wichtelhuus.ch

Unterägeri, 6. Juli 2018 Einwohnergemeinde Unterägeri

846821

Stellenausschreibung

Hast du Freude am Kontakt mit Menschen und interessieren dich administrative Aufgaben? Bist du teamfähig und verantwortungsbewusst? Dann suchen wir vielleicht genau dich! Eine kaufmännische Lehre bei einer Gemeinde des Kantons Zug öffnet dir breite berufliche Perspektiven!
Per August 2019 sucht die Gemeinde Risch mit Verwaltungszentrum in Rotkreuz zwei junge, motivierte Persönlichkeiten, die eine vielseitige und abwechslungsreiche Ausbildung als

Lernende Kauffrau/Lernender Kaufmann

absolvieren möchten. Die Ausbildung ist je nach Fähigkeiten im Profil E (Erweiterte Grundausbildung) oder Profil M (Erweiterte Grundausbildung mit Berufsmaturität) möglich.
In einer abwechslungsreichen, dreijährigen Ausbildung werden die künftigen Kaufleute gründlich in die vielfältigen und interessanten Aufgaben einer öffentlichen Verwaltung eingeführt und ausgebildet.
Voraussetzung für diese Lehre sind drei Jahre Sekundarschule Niveau A oder Sekundarschule Niveau B mit sehr guten Schulleistungen oder eine gleichwertige Ausbildung, Zuverlässigkeit, Eigeninitiative, Motivation und grosse Lernbereitschaft.
Haben wir dein Interesse geweckt? Dann sende deine Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Foto, Auswertung des Schultests «Stellwerk 8», Resultatblatt aus Multicheck an die Gemeinde Risch, Personaldienst, Zentrum Dorfmatt, 6343 Rotkreuz. Unsere verantwortliche Person für die Lernenden, Tiziano Conte, Telefon 041 798 18 22, erteilt dir gerne weitere Auskünfte. Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Rotkreuz, 6. Juli 2018 Einwohnergemeinde Risch

846967

Stellenausschreibung

Mitten drin und am Puls des Geschehens: Mit Ihrer Fachkompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Führungspersönlichkeit gestalten Sie die Weiterentwicklung der attraktiven Gemeinde Baar massgebend mit!

Die Gemeinde Baar entwickelt sich dynamisch und ist ständig in Bewegung. Baar ist eine Stadt mit rund 24000 Einwohnern, verteilt auf die verschiedenen Ortsteile, wird aber nach wie vor als lebenswertes und aktives Dorf wahrgenommen. Der Bevölkerung wird eine attraktive Arbeits-, Wohn- und Lebenssituation geboten. Heute arbeiten über 20000 Personen in Baar. Damit verbunden entwickelt sich auch die kunden- und dienstleistungsorientierte Organisation mit total 550 Mitarbeitenden (inklusive Lehrpersonen) stetig weiter. Wir sind beauftragt, Sie als fachlich sowie menschlich überzeugenden

Gemeindeschreiber/Vorsitz der Geschäftsleitung (w./m.)

zu suchen. Sie sind innerhalb der Gemeindeorganisation primär für die operative Geschäftsführung verantwortlich und arbeiten dabei eng mit den Ihnen unterstellten 7 Abteilungsleitern und dem Leiter Personal zusammen. Sie organisieren, koordinieren und beraten den Gemeinderat sowie den Gemeindepräsidenten in sämtlichen Geschäften und unterstützen sie in Planungs- und Strategie-Fragen. Darüber hinaus entwickeln Sie verschiedene Themen wie z.B. Organisationsfragen, Kommunikation, Digitalisierung und andere anstehende Gemeindeprojekte weiter.
Zur Übernahme dieser Funktion bringen Sie einige Jahre Praxis- und Führungserfahrung aus einer ähnlichen Position oder dem Verwaltungs-, bzw. verwaltungsnahen Umfeld mit. Sie verfügen über eine entsprechende Aus- und Weiterbildung (bspw. Gemeindeschreiber/in, Betriebsökonom/in FH mit Fachrichtung Verwaltung o.Ä., MAS in New Public Management, MBA). Juristische Fachkenntnisse sind erwünscht aber nicht zwingend, stilsicheres Deutsch sowie eine hohe IT-Affinität setzen wir voraus.
Als überzeugende Persönlichkeit mit ausgeprägten Führungskompetenzen, hoher Dienstleistungsorientierung und Loyalität entwickeln Sie die Verwaltung auf dem bestehenden sehr guten Stand zukunftsgerichtet weiter. Sie gewinnen durch Ihre Offenheit und Ihre Teamfähigkeit gepaart mit Kommunikations- und Organisationstalent sowie politischem Gespür im Umgang mit den Behörden und der Öffentlichkeit. Zudem bringen Sie Ihre Projektmanagement-Kompetenz und vernetzte Denk- und Handlungsfähigkeit optimal ein.
Falls Sie diese anspruchsvolle Tätigkeit in einem zukunftsorientierten politischen Umfeld anspricht, freuen wir uns auf Ihre vollständige Bewerbung mit Foto per E-Mail (PDF- Format).

Kontakt: Corinne Häggi, René Barmettler, JÖRG LIENERT AG ZUG, Neugasse 14, 6300 Zug, Telefon 041 766 20 50, E-Mail: zug@joerg-lienert.ch, www.joerg-lienert.ch

Baar, 6. Juli 2018 Einwohnergemeinde Baar

846728

Stellenausschreibung

Die Steuerverwaltung des Kantons Zug sucht für die Abteilung Natürliche Personen per 1. Oktober 2018 oder nach Vereinbarung eine/n

kaufmännischen Sachbearbeiter/kaufmännische Sachbearbeiterin Quellensteuer (100%)

Ihre Aufgaben: Prüfen und Veranlagen der Quellensteuern; Bearbeiten der Meldungen des Amtes für Migration; Abklärungen bei Arbeitgebenden, Amtsstellen sowie Steuervertretungen; erteilen von steuerfachlichen Auskünften; beurteilen von steuerlich komplexen Sachverhalten.
Ihr Profil: Abgeschlossene kaufmännische oder gleichwertige Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung; Erfahrungen im Steuer- oder Treuhandbereich von Vorteil; sicheres und freundliches Auftreten gegenüber der Kundschaft; Freude am Arbeiten mit Zahlen; gewandt im mündlichen und schriftlichen Ausdruck, Englisch- und/oder Französischkenntnisse von Vorteil.
Ihre Perspektiven: Eine vielseitige, interessante und weitgehend selbstständige Tätigkeit in einer angenehmen, lebhaften Arbeitsatmosphäre, ein moderner Arbeitsplatz im Zentrum von Zug sowie zeitgemässe Sozialleistungen und Entlöhnung.
Bewerbung/Auskunft: Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen und bitten Sie, diese an die Kantonale Steuerverwaltung, Patricia Pegoraro, Personalverantwortliche, Bahnhofstrasse 26, Postfach 160, 6301 Zug, zu senden.
Für weitere Informationen steht Ihnen Ihr zukünftiger Vorgesetzter, Fabian Domini, Leiter der Gruppe Quellensteuer, Telefon 041 728 36 44 gerne zur Verfügung.

Zug, 28. Juni 2018 Finanzdirektion, Steuerverwaltung

846744

Stellenausschreibung

Zur Verstärkung des Rechtsdienstes des Direktionssekretariates sucht die Direktion des Innern per 1. Oktober 2018 oder nach Vereinbarung eine/n

juristische Mitarbeiterin/juristischen Mitarbeiter (80%)

mit Schwerpunkt in den Bereichen Wahlen und Abstimmungen/politische Rechte

Die Direktion des Innern zeichnet sich durch eine grosse Vielfalt aus. Ihr obliegen u.a. die Aufsicht bei Wahlen und Abstimmungen sowie die Gemeindeaufsicht. Zudem gehören ihr das Amt für Denkmalpflege und Archäologie, das Grundbuch- und Vermessungsamt, das Amt für Kindes- und Erwachsenenschutz, das Sozialamt, das Amt für Wald und Wild sowie das Direktionssekretariat an.
Ihre Aufgaben: Selbstständige Bearbeitung komplexer juristischer Fragestellungen; Beratung und Auskunftserteilung im Bereich Wahlen und Abstimmungen/politische Rechte; Ausarbeitung von Gesetzes- und Verordnungsvorlagen; Bearbeitung parlamentarischer Vorstösse; Ausarbeitung von Vernehmlassungen und Mitberichten; Ausarbeitung bzw. Instruktion von Entscheiden (Beschwerdefälle); Ausübung der Wahl- und Abstimmungsaufsicht.
Unsere Anforderungen: Juristische Hochschulausbildung mit gutem Abschluss, Anwaltspatent erwünscht; von Vorteil gute Kenntnisse des Wahl-und Abstimmungsrechts/der politischen Rechte; mehrjährige Berufserfahrung in Verwaltung, Gericht und/oder Advokatur; sehr guter schriftlicher Ausdruck; ausgeprägte analytische Fähigkeiten und schnelle Auffassungsgabe; Flair für politische Fragestellungen; selbstständige Arbeitsweise, Belastbarkeit und Flexibilität; Teamfähigkeit und hohe SoziaIkompetenz.
Unser Angebot: Eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit; ein eingespieltes Team; ein moderner Arbeitsplatz an zentraler Lage; eine angemessene Besoldung mit flexiblen Arbeitszeiten (Jahresarbeitszeit), gute Weiterbildungsmöglichkeiten.
Bewerbung/Auskunft: Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 24. Juli 2018 an die Direktion des Innern des Kantons Zug, zuhanden von Claudia Schmid- Bucher, Leiterin Rechtsdienst, Postfach 146, 6301 Zug.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Claudia Schmid-Bucher gerne zur Verfügung (Telefon 041 728 39 87).

Zug, 13. Juli 2018 Direktion des Innern
Direktionssekretariat

847029

Stellenausschreibung

Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zug sucht für die Abteilung Lebensmittelkontrolle des Amtes für Verbraucherschutz (AVS) per sofort oder nach Vereinbarung eine/n

Chemikalien- und Badewasserinspektorin/Chemikalien- und Badewasserinspektor (90%)

Das Amt für Verbraucherschutz besteht aus den drei Abteilungen Veterinärdienst, Lebensmittelkontrolle und Labor. Die Abteilung Lebensmittelkontrolle ist für den Vollzug der Lebensmittel- und Chemikaliengesetzgebung zuständig, die Abteilung Labor für die analytischen Untersuchungen von Lebensmitteln, Gebrauchsgegenständen und Nicht-Lebensmitteln.
Ihre Aufgaben: Sie sind die direkte Ansprechperson bezüglich dem Vollzug der Chemikaliengesetzgebung und vernetzen sich mit den Chemikalieninspektoren in anderen Kantonen und dem Bundesamt für Gesundheit. Sie planen Inspektionen, bearbeiten und beurteilen sämtliche Fragen betreffend der eidgenössischen Chemikaliengesetzgebung weitgehend selbstständig. Weiter kontrollieren Sie die öffentlichen Dusch- und Badeanlagen.
Zudem sind Sie auch im Labor tätig und führen Untersuchungen von Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen gemäss Kampagnenplanung durch.
Unsere Anforderungen: Sie sind Laborant/in EFZ und verfügen über ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder eine gleichwertige Ausbildung in chemischer Richtung, gepaart mit juristischem und technischem Flair. Sie haben Freude, in einer dienstleistungs- und kundenorientierten Umgebung zu arbeiten und verfügen über gute kommunikative Eigenschaften. Ein teamorientierter, offener Arbeitsstil und eine grosse inhaltliche Vielseitigkeit erwarten Sie. Kenntnisse der Chemikaliengesetzgebung sind von Vorteil, aber nicht Bedingung.
Unser Angebot: Wir bieten eine abwechslungsreiche, selbstständige und anspruchsvolle Tätigkeit mit hoher Verantwortung in einem motivierten Team sowie zeitgemässe Anstellungsbedingungen. Der Arbeitsort ist in Steinhausen.
Bewerbung/Auskunft: Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung bis 15. August 2018. Senden Sie diese bitte mit dem Vermerk «Vertraulich» an Dr. Mattias Fricker, Kantonschemiker, Zugerstrasse 50a, 6312 Steinhausen.
Für Auskünfte steht Ihnen Dr. Mattias Fricker unter Telefon 041 723 74 72, E-Mail: mattias.fricker@zg.ch, gerne zur Verfügung.
Weitere Informationen finden Sie unter www.zg.ch/avs.

Zug, 5. Juli 2018 Gesundheitsdirektion
Amt für Verbraucherschutz

847052

Stellenausschreibung

Das Direktionssekretariat der Sicherheitsdirektion des Kantons Zug sucht auf den 1. Oktober 2018 oder nach Vereinbarung eine/n

Juristin/Juristen (70-90%)

Das Direktionssekretariat erfüllt Stabs-, Planungs-, Koordinations- und Beratungsfunktionen für den Sicherheitsdirektor und die Ämter der Sicherheitsdirektion. Teil seiner Aufgaben sind die Funktion als Rechtsdienst des Regierungsrates und der Sicherheitsdirektion sowie die Erarbeitung von Berichten und Anträgen an den Regierungsrat und den Kantonsrat. Es ist zudem Opferhilfestelle des Kantons Zug.
Ihre Aufgaben: Innerhalb des Direktionssekretariats übernehmen Sie die Instruktion von Verwaltungsbeschwerdeverfahren zu Handen des Regierungsrates, leiten Gesetzgebungsprojekte, wirken bei der Beantwortung parlamentarischer Vorstösse mit und sind für die Erarbeitung von Vernehmlassungen zu Kantons- oder Bundesvorlagen zuständig. Überdies vertreten Sie den Regierungsrat in Staatshaftungsverfahren. Die Beratung des Direktionsvorstehers bei politischen Geschäften runden das abwechslungsreiche Aufgabenportfolio ab.
Unsere Anforderungen: Juristischer Hochschulabschluss, vorzugsweise mit Rechtsanwaltspatent; überdurchschnittliche fachliche Qualifikationen; mehrjährige Berufserfahrung, vorteilsweise in Verwaltung und Advokatur; Sinn für politische Zusammenhänge; selbstständiges, strukturiertes und lösungsorientiertes Arbeiten; Team- und Kommunikationsfähigkeit.
Unser Angebot: Herausfordernde, vielfältige und Verantwortung tragende Tätigkeit; kollegiales Arbeitsumfeld; angemessene Besoldung sowie gute Sozialleistungen; Weiterbildungsmöglichkeiten; moderner und gut ausgerüsteter Arbeitsplatz in der Stadt Zug (fünf Minuten zu Fuss vom Bahnhof).
Bewerbung/Auskunft: Haben wir Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis Dienstag, 24. Juli 2018 per E-Mail an info.sd@zg.ch oder an folgende Adresse: Sicherheitsdirektion des Kantons Zug, Direktionssekretariat, Postfach, 6301 Zug.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Meret Baumann, Stv. Generalsekretärin der Sicherheitsdirektion, gerne zur Verfügung (Tel. 041 728 50 20 oder E-Mail: meret.baumann@zg.ch).
Weiterführende Informationen zum Kanton Zug und zur Sicherheitsdirektion finden Sie im Internet unter www.zug.ch.

Zug, 6. Juli 2018 Sicherheitsdirektion
Direktionssekretariat

847066

Stellenausschreibung

Das LBBZ Schluechthof in Cham ist das Kompetenzzentrum für die Landwirtschaft im Kanton Zug. Der vielseitige Landwirtschaftsbetrieb mit 68 ha LN am Schluechthof und in der Chamau mit Obstbau, 75 Milchkühen, 80 Mutterschweinen, Ackerbau, Direktvermarktung und weiteren Betriebszweigen, bildet ein zentrales Standbein der Schule. Die enge Zusammenarbeit stellt eine starke Vernetzung der Schule mit der Praxis sicher.
Wir suchen per 1. Oktober 2018 oder nach Vereinbarung eine/n

Bereichsleiterin/Bereichsleiter Obst- und Pflanzenbau (100%)

mit Stellvertretung im Bereich Tierhaltung

Ihre Aufgaben: Sie sind die für den Obstbau (1 ha Kernobst, 1 ha Steinobst) und für den gesamten Pflanzenbau auf dem Gutsbetrieb mit rund 68 ha verantwortlich. Zusammen mit dem Leiter Tierhaltung sind Sie für die Ausbildung der Lernenden und Praktikanten zuständig. Sie gestalten die Weiterentwicklung des Gutsbetriebes aktiv in Zusammenarbeit mit unseren Lehr- und Beratungspersonen. Als Mitglied des Führungsteams denken Sie gesamtheitlich, um den Betrieb weiterzubringen.
Unsere Anforderungen: Ausbildung als Meisterlandwirt, Agrotechniker HF oder gleichwertige Ausbildung; hohes Interesse am Obst- und Pflanzenbau, Kenntnisse in der Tierhaltung; Führungskompetenz; Teamfähigkeit, Flexibilität; fachliche Weiterbildungen.
Unser Angebot: Eine interessante, vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Verantwortung auf einem topmodernen Betrieb am Puls der Zeit. Dazu bieten wir viele Gestaltungsmöglichkeiten bei der Weiterentwicklung des Betriebes. Gute Anstellungsbedingungen nach landwirtschaftlichem Normalarbeitsvertrag im Rahmen der kantonalen Personalgesetzgebung.
Bewerbung/Auskunft: Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 3. August 2018 an LBBZ Schluechthof Cham, Martin Pfister, Bergackerstrasse 42, 6330 Cham oder per E-Mail an martin.pfister@schluechthof.ch.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Rektor Martin Pfister, gerne zur Verfügung, Telefon 041 227 75 51, E-Mail: martin.pfister@schluechthof.ch.

Zug, 9. Juli 2018 Volkswirtschaftsdirektion
Landwirtschaftliches Bildungs-
und Beratungszentrum

847141

Stellenausschreibung

Die Staatskanzlei ist die Stabsstelle des Kantonsrats und des Regierungsrats. Sie koordiniert und unterstützt die Verwaltung in Rechts- und Verfahrensfragen. Sie betreibt die Fachstelle Öffentlichkeitsprinzip und ist zuständig für die operative Durchführung von Abstimmungen und Wahlen. Sie führt das Ausweisbüro und hat die operative Verantwortung für die Telefonie-Vermittlung. Zudem zeichnet sie verantwortlich für den Postdienst und die Büromaterialzentrale der kantonalen Verwaltung. In all diesen Bereichen ist die Staatskanzlei für das Rechnungswesen zuständig.
Infolge Pensionierung des Stelleninhabers suchen wir per 1. April 2019 oder nach Vereinbarung eine/n

Amtsleiterin/Amtsleiter Kanzlei (100%)

Ihre Aufgaben: «Rechte Hand» des Landschreibers; Gestaltung optimaler Rahmenbedingungen, unter denen alle Mitarbeitenden ihre Aufgaben selbstverantwortlich und selbstorganisierend wahrnehmen können; fachliche, personelle und organisatorische Führung der Kanzlei der Staatskanzlei (Amtsleitung) mit den Abteilungen Administration, Dienste und Ausweisbüro (insgesamt 30 Mitarbeitende, wovon Ihnen sieben direkt unterstellt sind); operative Verantwortung für Wahlen und Abstimmungen; Verantwortung für das Rechnungswesen, insbesondere Budget und Rechnungsabschluss; Verantwortung für die Postorganisation der Kantonalen Verwaltung; Oberverantwortung für das Ausweisbüro des Kantons Zug; Verantwortung für das Vertragswesen der Staatskanzlei; Verantwortung für zukünftige Projekte: e-Post, e-Beglaubigung, e-Identitätskarte, e-Document, e-Voting, Prozess- und Workflowgestaltung; Verantwortung für die Telefonievermittlung von Stadt und Kanton Zug; Mitarbeit im kantonalen Führungsstab; Auskünfte an Medienschaffende im eigenen Aufgabenbereich.
Ihr Profil: Höhere Fachausbildung oder gleichwertige Ausbildung (idealerweise in Bereichen Management und Leadership, Betriebswirtschaft oder Public Management); fundierte Kenntnisse der öffentlichen Verwaltung sowie Verständnis für die politischen und regionalen Zusammenhänge und Abhängigkeiten; Führungs- und Umsetzungskompetenzen mit mehrjähriger Erfahrung; kommunikative, verhandlungsstarke und entscheidungsfreudige Persönlichkeit mit hoher Empathie und Erfahrung im Service Public; sehr hohe Dienstleistungsbereitschaft; Belastbarkeit; Eigeninitiative und Selbstständigkeit; strukturierte, analytische und methodische Vorgehensweise sowie konzeptionelles Denk-vermögen; sicheres Auftreten; Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache; Gewandtheit im schriftlichen Ausdruck), Französisch (gute Kenntnisse in Wort und Schrift), Englisch (gute Kenntnisse in Wort und Schrift).
Unser Angebot: Wir bieten Ihnen herausfordernde Aufgaben mit Gestaltungsmöglichkeiten in einem spannenden Umfeld. Sie arbeiten an einem modern eingerichteten Arbeitsplatz im Zentrum der Stadt Zug mit sehr guter Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Unsere Anstellungsbedingungen sind fortschrittlich.
Bewerbung: Ihre Bewerbung richten Sie bitte in elektronischer Form bis Montag, 13. August 2018, an Landschreiber Tobias Moser: tobias.moser@zg.ch.
Auskünfte:
Auskünfte erhalten Sie von
- Tobias Moser, Landschreiber: Telefon 041 728 31 10, E-Mail: tobias.moser@zg.ch
- Urs Fuchs, aktueller Stelleninhaber: Telefon 041 728 31 31, E-Mail: urs.fuchs@zg.ch

Zug, 10. Juli 2018 Staatskanzlei

847233

Stellenausschreibung

VAM Zug sucht

ehrenamtliche Mentorinnen/Mentoren für neues Angebot «Mentoring 50 plus»

Das Angebot «Mentoring 50 plus» ist aus der kantonalen Kampagne «Alter hat Potenzial» entstanden. Der Verein für Arbeitsmarktmassnahmen (VAM) Zug ist Veranstalter dieses Angebots, das Anfang 2018 startet. Mit dem neuen Angebot «Mentoring 50 plus» sollen ausgewählte Stellensuchende, die beim RAV registriert, anspruchsberechtigt und älter als 50 Jahre alt sind, von einer Mentorin oder einem Mentor beim Bewerbungsprozess begleitet und unterstützt werden.
Als ehrenamtliche Mentorin oder Mentor bringen Sie Ihre Zeit und Ihr berufliches Netzwerk ein. Idealerweise erfüllen Sie folgende Voraussetzungen: Mehrere Jahre Berufserfahrung; aktiv im Berufsleben; gutes berufliches Netzwerk im Kanton Zug und Umgebung; Fähigkeit, Menschen zu motivieren und zu unterstützen; Bereitschaft zum unentgeltlichen Engagement.
Sind Sie interessiert, sich als Mentorin oder Mentor zu engagieren? Ihre Kontaktaufnahme freut uns! Fredy Omlin, VAM Zug, Hertizentrum 6, 6303 Zug, Telefon 041 728 25 88, E-Mail: info@vam.zg.ch.

Verein für Arbeitsmarktmassnahmen Zug (VAM Zug)
Volkswirtschaftsdirektion

836070

Stellenausschreibung

Seit Sommer 2012 befinden sich unsere Primarschulen auf dem Weg zur individualisierenden Gemeinschaftsschule mit altersdurchmischtem Lernen in Doppelklassen. Für diesen Entwicklungsprozess wurden die Schulen mit dem Schweizer Schulpreis 2017 ausgezeichnet.
Während der Rekonvaleszenz einer Lehrperson suchen wir für das Teilpensum an einer altersdurchmischten 3./4. Klasse (Mittelstufe I) ab dem 20. August für jeweils Donnerstag und Freitag mindestens bis zu Herbstferien, eventuell auch länger

eine Primarlehrperson als Stellvertretung (13 Lektionen/Woche)

u.a. mit einer Unterrichtsberechtigung für das Fach Englisch.
Wir erwarten von Ihnen die für eine integrative und altersdurchmischte Schule notwendige Grundhaltung. Sie verstehen es, die Kinder mit Einfühlungsvermögen und Engagement zu begleiten und ganzheitlich zu fördern. Als innovative, flexible und aufgestellte Lehrperson schätzen Sie die Qualitäten einer geleiteten Schule.
Wir bieten Ihnen ein interessantes und zukunftsorientiertes Arbeitsumfeld sowie eine gute Unterstützung in einer lebendigen und qualitätsbewussten Schule.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre Bewerbung so rasch wie möglich mit den üblichen Unterlagen an das Rektorat der Schulen Hünenberg, Postfach 452, 6331 Hünenberg oder per E-Mail an den Schulleiter Eichmatt. Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Schulleiter Eichmatt, Georges Raemy (Telefon 041 785 46 64, 079 22 700 13 oder E-Mail: georges.raemy@schulen-huenenberg.ch), gerne zur Verfügung. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

Hünenberg, 6. Juli 2018 Rektorat Schulen Hünenberg

846951

Stellenmeldepflicht für Arbeitgebende ab 1. Juli 2018

Informationen für die Unternehmen des Kantons Zug
Die Stellenmeldepflicht für Arbeitgebende tritt am 1. Juli 2018 in Kraft. Diese gilt ausschliesslich für bestimmte Berufsarten/Tätigkeiten mit einer Arbeitslosenquote von acht Prozent oder höher.

Kernstück des Gesetzes ist ein fünftägiger Informationsvorsprung für alle Stellensuchenden, die beim RAV gemeldet sind. Die Liste der Berufsarten hat das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO auf www.arbeit.swiss/stellenmeldepflicht aufgeschaltet.

Schnellcheck/Check-Up

Da die Arbeitgebenden die Stellen nach Funktion und nicht zwingend nach Berufsart ausschreiben, können Fragen auftauchen, ob eine Meldepflicht besteht oder nicht. Der Bund hat deshalb auf www.arbeit.swiss/stellenmeldepflicht einen Schnellcheck/Check-Up aufgeschaltet. Bei Unklarheiten entscheidet im Kanton Zug die Kontaktstelle für Arbeitgeber des RAV, ob eine Stelle gemeldet werden muss. Damit kann eine rasche und verlässliche Umsetzung garantiert werden.

Vorgehen

Die effizienteste Art der Stellenmeldung erfolgt einfach und rasch online über das Portal www.arbeit.swiss/stellenmeldepflicht. Die Meldung kann aber auch per E-Mail, telefonisch oder schriftlich erfolgen. Die Zuteilung zum zuständigen RAV erfolgt automatisch. Das Amt für Wirtschaft und Arbeit fokussiert in den ersten Monaten auf die Einführung des Systems und übernimmt in dieser Zeit hauptsächlich eine beratende und informierende Rolle. Die Firmen sind aufgerufen, noch aktiver als bisher Stellen zu melden, um als Gegenleistung von einer kostenlosen Rekrutierungsmöglichkeit zu profitieren.

Erklärvideo

Der Bund stellt zur besseren Verständlichkeit ein Kurzvideo zur Verfügung unter:
www.arbeit.swiss/secoalv/de/home/menue/unternehmen/stellenmeldepflicht.html
Eine ausführliche Information finden Sie unter:
www.rav-zg.ch/index.php?inhalt=fuer_arbeitgebende

Kontakt

Kontaktstelle für Arbeitgeber RAV Zug, Tel. 041 728 25 70, kag@rav.zg.ch, www.rav-zg.ch

Zug, 15. Juni 2018 Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA)
Regionales Arbeitsvermittlungszentrum (RAV)
Volkswirtschaftsdirektion (VD)

845297

Städtische Gesetzgebung

In die Amtliche Sammlung der Ratsbeschlüsse der Stadt Zug, Band 14, wurde aufgenommen

- StRB Nr. 356.18 betreffend vom 26. Juni 2018
Musikschule: Verordnung über die Musikschule der Stadt Zug; Beschluss

Dieser Beschluss kann bei der Stadtkanzlei Zug, Stadthaus am Kolinplatz, 6300 Zug, bezogen oder eingesehen werden.

Zug, 9. Juli 2018 Stadtkanzlei Zug

847122

Temporäre Verkehrsanordnung

Kantonsstrasse J (Schochenmühlestrasse) in den Gemeinden Baar und Zug

Zuger Polizei

Die Sicherheitsdirektion hat mit Verfügung vom 11. Juli 2018 als Sofortmassnahme bis zur späteren Umsetzung einer definitiven Radverkehrsinfrastruktur folgende temporäre Verkehrsanordnung erlassen:
Auf dem Trottoir der Kantonsstrasse J, Schochenmühlestrasse, RW 27, Bereich «Altgasshof - Kollermühle»
- Vorschriftssignale «Fussweg» (Signal 2.61 SSV) mit den Zusatztafeln «Fahrrad gestattet» bzw. «Ende Fahrrad gestattet»
Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen seit der Publikation im Amtsblatt beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen. Widerhandlungen gegen die signalisierten Verkehrsanordnungen werden nach Art. 27 und 90 SVG zur Anzeige gebracht.

Zug, 13. Juli 2018 Sicherheitsdirektion des Kantons Zug
Beat Villiger, Regierungsrat

847274

Temporäre Verkehrsanordnungen Früebergstrasse

Der Gemeinderat erlässt folgende temporäre Verkehrsanordnungen:
- Einführung einer abweichenden Höchstgeschwindigkeit 50 km/h auf der Früebergstrasse ab Verzweigung Aberenrain bis Ende Grundstück GS 4115 (Siedlungsgrenze).
- Die Einführung der abweichenden Höchstgeschwindigkeit 50 km/h ist im Juli 2018 vorgesehen und wird als Versuch während eines Jahres erprobt.
- Alle Markierungen und Signalisationen sind auf dem Signalisations- und Markierungsplan 18.207-02 vom 18. Juni 2018 ersichtlich, der im Gemeindehaus an der Rathausstrasse 6, 6340 Baar, während 20 Tagen ab dem 6. Juli 2018 zur Einsicht aufliegt.
Die temporären Verkehrsanordnungen treten nach erfolgter Publikation und Signalisation in Kraft.
Widerhandlungen gegen die Verkehrsanordnungen werden nach Art. 27 Abs. 1 und Art. 90 SVG geahndet.
Gegen diesen Entscheid kann innert 20 Tagen seit Mitteilung beim Regierungsrat des Kantons Zug Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel, auf die sich der Beschwerdeführer beruft, sind zu bezeichnen und, soweit möglich, beizufügen.

Baar, 6. Juli 2018 Einwohnergemeinde Baar
Gemeinderat

846773

Universitäre Medizinalpersonen

Dr. med. Gabriele Regina Riedener-Schlör, in Luzern, wird die Berufsausübungsbewilligung als Ärztin im Kanton Zug erteilt.
Dr. med. Katharina Barbara Gerber Glanzmann, in Küssnacht am Rigi, wird die Berufsausübungsbewilligung als Ärztin im Kanton Zug erteilt.
Dr. med. univ. Adrian Martin, in Nadab RO, wird die Berufsausübungsbewilligung als Arzt im Kanton Zug erteilt.

Zug, 13. Juli 2018 Gesundheitsdirektion
Martin Pfister, Regierungsrat

847180

Verkehrsanordnung Parkplatz Maienmatt

Der Gemeinderat hat, gestützt auf Art. 3 des Strassenverkehrsgesetzes und § 5 der kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation sowie nach der Genehmigung durch die Sicherheitsdirektion des Kantons Zug, folgende Verkehrsanordnungen erlassen:
Auf zwei Parkfeldern
- Vorschriftssignal «Parkieren verboten» (Signal 2.50 SSV) mit dem Zusatz «ausgenommen Elektroautos max. 4h»
- Markierung Parkfeld, gelb
Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen nach der Mitteilung beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich beizufügen.
Der Entscheid tritt nach unbenutztem Ablauf der Beschwerdefrist bzw. nach der rechtskräftigen Erledigung allfälliger Beschwerden mit dem Aufstellen der Signale in Kraft (Art. 107 Signalisationsverordnung, SSV).
Widerhandlungen gegen die Verkehrsanordnung werden nach Art. 27 und 90 SVG geahndet.

Oberägeri, 6. Juli 2018 Abteilung Bau und Sicherheit

846733

Verkehrsanordnung während dem Zugerbergschwinget

Aufhebung des Wochenendfahrverbots Früebühl bis Bannholz

Auf dem Walchwilerberg (Strecke: Früebühl - Bannholz) wird das Samstags- und Sonntagsfahrverbot am 21. und 22. Juli 2018 für das Zugerbergschwinget aufgehoben.

Programmhinweis:

Samstag, 21. Juli 2018: 42. Oberwiler Jungschwinget
Sonntag, 22. Juli 2018: 53. Zugerbergschwinget

Walchwil, 9. Juli 2018 Einwohnergemeinde Walchwil
Abteilung Infrastruktur/Sicherheit

846775

Verkehrsbehinderung Steinhauser-/Blickensdorferstrasse

Ab Montag, 9. Juli 2018 beginnen die Bauarbeiten für die Erneuerung der Wasserleitung in der Steinhauser-/Blickensdorferstrasse. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte September 2018.
Die Belagssanierung der Steinhauserstrasse beginnt Ende Juli 2018 und dauert ca. 3 Wochen. Für die Belagsarbeiten sind Sperrungen der Steinhauserstrasse notwendig. Über die genauen Termine werden Sie vor Ort mit Plakaten informiert.

Baar, 13. Juli 2018 Einwohnergemeinde Baar
Planung / Bau

847038