Amtsblatt des Kantons Zug / Amtlich

Einladung zum Unternehmeranlass

Das diesjährige Frühstück für Unternehmerinnen und Unternehmer sowie das Gewerbe und die Landwirtschaft findet am Mittwoch, 3. Oktober 2018, mit Beginn um 7.30 Uhr im Gemeindesaal in Steinhausen statt.
Es erwartet uns ein interessanter Vortrag zum Thema Ortsplanungsrevision der Gemeinde Steinhausen. Andreas Hürlimann, Gemeinderat Bau und Umwelt, wird Ihnen die Vorgehensweise und den Kern der Revision - die Verdichtung in den Wohn- und Arbeitszonen, die attraktive Gestaltung des öffentlichen Raums sowie die Überprüfung der Verkehrswege - erläutern.
Wir freuen uns auf Ihren zahlreichen Besuch.

Anmeldung bis am Mittwoch, 26. September 2018 auf anlass.steinhausen.ch

Wenn Sie keine Einladung zum Unternehmeranlass erhalten haben, melden Sie sich bitte bei uns, damit wir Ihre Firma auf unsere Einladungsliste aufnehmen können (E-Mail: FuV@steinhausen.ch). Wenn ein Neuunternehmen nicht im Handelsregister eingetragen wird, bekommen wir von der Neugründung keine Kenntnis.

Steinhausen, 11. August 2018 Gemeinde Steinhausen
Finanzen und Volkswirtschaft

850058

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: iQ-T AG in Liquidation, Baarerstrasse 10, 6300 Zug
Datum der Konkurseröffnung: 9. März 2018
Datum der Einstellung: 4. September 2018
Kostenvorschuss: Fr. 4000.-
Frist: 10 Tag(e)
Ablauf der Frist: 24. September 2018
Anmeldestelle: Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 14. September 2018 Konkursamt Zug

850012

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Dani Total Unternehmung AG in Liquidation, Bösch 104, 6331 Hünenberg
Datum der Konkurseröffnung: 1. Februar 2017
Datum der Einstellung: 6. September 2018
Kostenvorschuss: Fr. 6000.-
Frist: 10 Tag(e)
Ablauf der Frist: 24. September 2018
Anmeldestelle: Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 14. September 2018 Konkursamt Zug

850013

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Eco Bau GmbH in Liquidation, Brunnmatt 14, 6330 Cham
Datum der Konkurseröffnung: 5. September 2017
Datum der Einstellung: 4. September 2018
Kostenvorschuss: Fr. 4000.-
Frist: 10 Tag(e)
Ablauf der Frist: 24. September 2018
Anmeldestelle: Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 14. September 2018 Konkursamt Zug

850014

Einstellung des Konkursverfahrens

Schuldner: Opus Partners GmbH in Liquidation, Baarerstrasse 10, 6304 Zug
Datum der Konkurseröffnung: 30. Januar 2018
Datum der Einstellung: 5. September 2018
Kostenvorschuss: Fr. 5000.-
Frist: 10 Tag(e)
Ablauf der Frist: 24. September 2018
Anmeldestelle: Konkursamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, 6300 Zug
Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.

Zug, 14. September 2018 Konkursamt Zug

850015

Ende der Badesaison 2018

Das Strandbad Chamer Fussweg, die Seebäder Seeliken, Siehbach, Tellenörtli und Trubikon sowie der Badeplatz Brüggli sind im Rahmen der geltenden Badeordnung noch bis und mit Sonntag, 16. September 2018, offen. Die Badegäste werden gebeten, die Kabinen und Garderobenkästchen bis 16. September 2018 zu räumen und zurückgelassene Gegenstände abzuholen.

Zug, 7. September 2018 Abteilung Sport der Stadt Zug

842150

Ergänzungswahl vom 28. Oktober 2018

Gewählterklärung eines Mitglieds des Kirchenrats der Katholischen Kirchgemeinde Risch, Rest der Amtsperiode 2018-2021

Für die Ergänzungswahl für ein Mitglied des Kirchenrats der Katholischen Kirchgemeinde Risch vom 28. Oktober 2018 sind innert der gesetzlichen Frist folgende Wahlvorschläge eingegangen:

Mitglied des Kirchenrats

Moos Daniel, Fachmann Arbeitssicherheit, Sonnmatt 4, 6343 Rotkreuz
Es sind somit nicht mehr Kandidierende vorgeschlagen worden, als Sitze zu vergeben sind. Der Kirchenrat hat deshalb an der Sitzung vom 5. September 2018 gemäss § 40 des Wahl- und Abstimmungsgesetzes WAG folgende Person in stiller Wahl für gewählt erklärt und ihm die Wahl mitgeteilt.

Moos Daniel, Sonnmatt 4, 6343 Rotkreuz, als Mitglied des Kirchenrats Risch

Der auf den 28. Oktober 2018 angesetzte Wahlgang findet daher nicht statt.

Rechtsmittelbelehrung

Gestützt auf § 67 des Gesetzes über die Wahlen und Abstimmungen (Wahl- und Abstimmungsgesetz, WAG; BGS 131.1) vom 28. September 2006 kann wegen Verletzung des Stimmrechts und wegen Unregelmässigkeiten bei der Vorbereitung und Durchführung von Wahlen beim Regierungsrat Beschwerde geführt werden. Tritt der Beschwerdegrund vor dem Abstimmungstag bzw. Wahltag ein, ist die Beschwerde innert zehn Tagen seit der Entdeckung einzureichen. Ist diese Frist am Abstimmungstag bzw. Wahltag noch nicht abgelaufen, wird sie bis zum 20. Tag nach dem Abstimmungstag bzw. Wahltag verlängert. In allen übrigen Fällen beträgt die Beschwerdefrist 20 Tage seit dem Abstimmungstag bzw. Wahltag (§ 67 Abs. 2 WAG). Bei Wahlbeschwerden ist ausserdem glaubhaft zu machen, dass die behaupteten Unregelmässigkeiten nach Art und Umfang geeignet waren, das Wahlergebnis wesentlich zu beeinflussen (§ 68 Abs. 2 WAG).

Rotkreuz, 10. September 2018 Kirchenrat Risch

849927

Exkursion Korporation Oberägeri

Der Korporationsrat freut sich alle Einwohnerinnen und Einwohner von Oberägeri, am Sonntag, 23. September, zur diesjährigen Exkursion einladen zu dürfen.
Programm: 12.15 Uhr: Besammlung und Begrüssung: Parkplatz Maienmatt, 6315 Oberägeri
Exkursionsroute: «Busfahrt nach Unterägeri - Wanderung - Resti - Sod - Naas - Schifffahrt nach Oberägeri inkl. Korporations-Zabig» Ankunft: ca. 18.00 Uhr
Wegstrecke: 5.5 km
Aufstieg: 275 Höhenmeter
Abstieg: 319 Höhenmeter
Für diese Wanderung benötigen Sie geeignetes Schuhwerk und eine durchschnittliche Kondition. Der Besammlungsort ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Es stehen aber auch Parkplätze für Privatfahrzeuge in Oberägeri zur Verfügung. Bei schlechter Witterung erhalten Sie Auskunft über die Durchführung unter www.korporation-oberaegeri.ch oder Telefon 041 750 13 31.
Wir heissen Sie schon heute herzlich willkommen und freuen uns auf eine zahlreiche Beteiligung.

Oberägeri, 14. September 2018 Korporationsrat Oberägeri

849870

Fachstelle Alter und Gesundheit der Stadt Zug

Beratung und Information zum Wohnen im Alter und den Dienstleistungen
Persönliche Beratungen auf Voranmeldung
Zeughausgasse 9, Postfach 1258, 6300 Zug
Telefon 041 728 23 87, E-Mail: alterundgesundheit@stadtzug.ch

Fachstelle Alter und Gesundheit der Stadt Zug

658764

Feuerwehrübungen

Freitag, 14. September, ab 19.30 Uhr, im Depot: Of-Übung
Montag, 17. September, ab 19.30 Uhr, zusammen mit RoRi: AS Of-Elektro Übung
Mittwoch, 19. September, ab 19.30 Uhr, zusammen mit RoRi: AS Of-Elektro Übung

Hünenberg, 14. September 2018 Feuerwehrkommando

849894

Gebäudeprogramm 2018

Attraktive Beiträge an Gebäudesanierungen und GEAK Plus

Im Rahmen des Gebäudeprogramms 2018 fördert der Kanton Zug:
- Erstellung eines GEAK Plus (Gebäudeenergieausweis der Kantone mit Beratungsbericht): pauschal Fr. 1500.-.
- Massnahmen zur Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich: Fr. 60.- pro Quadratmeter
- Umfassende Gesamtsanierungen mit Minergie-Zertifikat: Beitragshöhe je nach Gebäudekategorie und erreichtem Standard
Weitere Informationen und Gesuchsportal: www.dasgebaeudeprogramm.ch.

Zug, 31. August 2018 Energiefachstelle des Kantons Zug

849164

Gemeindliche Urnenabstimmung vom 23. September 2018

Wie in den Amtsblättern vom 27. Juli und 3. August 2018 angekündigt, findet am Sonntag, 23. September 2018, eine gemeindliche Urnenabstimmung über den Baukredit für die Sanierung und Erweiterung des Schulhauses Rony statt.
Die Abstimmungsvorlage wurde an alle Haushaltungen zugestellt. Den Stimmzettel haben die Stimmberechtigten zusammen mit den Unterlagen zu den eidgenössischen und kantonalen Vorlagen im amtlichen Kuvert erhalten. Wer aus Versehen die Abstimmungsvorlage oder den Stimmzettel nicht erhalten hat, kann sie in der Einwohnerkontrolle beziehen.
Die Abstimmungsvorlage kann auch auf der gemeindlichen Website (www.huenenberg.ch) unter der Rubrik «Aktuell» (Abstimmung Baukredit Schulhaus Rony) eingesehen bzw. heruntergeladen werden. Das Ergebnis der Abstimmung wird am Sonntagnachmittag, 23. September 2018, ebenfalls auf der gemeindlichen Website unter der Rubrik «Aktuell» (Abstimmungsresultate 23. September 2018) aufgeschaltet.
Die Abstimmungszeiten und -modalitäten sind im kantonalen Teil dieser Amtsblattausgabe (siehe vorne) aufgeführt.

Hünenberg, 14. September 2018 Einwohnergemeinde Hünenberg
Gemeinderat

847471

Gerichtliches Verbot

Gemeinde Baar

Unberechtigten ist das Abstellen von Fahrzeugen aller Art in der Tiefgarage Inwilerstrasse auf der Liegenschaft GB Baar GS 458 (im Grundbuch als «Quartier Dorf» bzw. «Sternmattstrasse 10» bzw. «Inwilerstrasse 4 + 6» bezeichnet) untersagt. Zuwiderhandlung wird auf Antrag mit Busse bis Fr. 2000.- bestraft.
Wer das Verbot nicht anerkennen will, hat binnen 30 Tagen seit dessen Publikation und Anbringung auf der Liegenschaft beim Kantonsgericht Zug, Aabachstrasse 3, 6300 Zug, Einsprache zu erheben. Die Einsprache bedarf keiner Begründung. Sie macht das Verbot gegenüber der einsprechenden Person unwirksam (Art. 260 ZPO).

Zug, 14. September 2018 Kantonsgericht Zug
Einzelrichter

849875

Gesundheitswesen

Zwischenverfügung; provisorische Genehmigung des Tarifvertrags KVG rückwirkend ab 1. Januar 2018 zwischen der Triaplus AG (Klinik Zugersee) und der CSS Kranken-Versicherung AG betreffend Leistungsabgeltung für stationäre psychiatrische Behandlungen

Der Regierungsrat hat an seiner Sitzung vom 28. August 2018 gestützt auf § 17 Verwaltungsrechtspflegegesetz (VRG, BGS 161.1) in Verbindung mit Art. 46 Abs. 4 des Bundesgesetzes über die Krankenversicherung (KVG, SR 832.10) und § 3 Abs. 1 Bst. a Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über die Krankenversicherung (EG KVG, BGS 842.1),

beschlossen:

1. Im Sinne einer vorsorglichen Massnahme wird für die Dauer des Genehmigungsverfahrens der zwischen der Triaplus AG (Klink Zugersee) und der CSS Kranken-Versicherung AG am 27./30. Juli 2018 vereinbarte Tarifvertrag KVG betreffend Leistungsabgeltung für stationäre psychiatrische Behandlungen gemäss KVG mit einem Basispreis von Fr. 655.- rückwirkend ab 1. Januar 2018 provisorisch genehmigt.
2. Wenn der definitive Tarif später von dem provisorisch genehmigten Tarif abweichen sollte, bleibt die rückwirkende Geltendmachung der Tarifdifferenz durch die Berechtigten vorbehalten.
3. Die Vertragsbestimmungen des Tarifvertrags vom 27./30. Juli 2018 zwischen der Triaplus AG (Klinik Zugersee) und der CSS Kranken-Versicherung AG gelten einstweilen bis zum Abschluss des Verfahrens.
4. [...]
5. Einer allfälligen Beschwerde gegen diesen Entscheid wird die aufschiebende Wirkung entzogen.

Zug, 14. September 2018 Gesundheitsdirektion
Martin Pfister, Regierungsrat

849862

Gesundheitswesen

Genehmigung des Tarifvertrags zwischen der Konferenz der Curaviva Verbände der Zentralschweizer Kantone und der CSS Kranken-Versicherung AG betreffend Abgeltung von medizinischen Nebenleistungen im Rahmen der Langzeitpflege im Pflegeheim ab 1. April 2018

Der Regierungsrat hat an seiner Sitzung vom 28. August 2018 gestützt auf Art. 46 Abs. 4 des Bundesgesetzes über die Krankenversicherung vom 18. März 1994 (KVG, SR 832.10), Art. 7 ff. Krankenpflege-Leistungsverordnung (KLV, SR 832.112.31) und § 3 Abs. 1 Bst. a des Einführungsgesetzes zum Bundesgesetz über die Krankenversicherung (EG KVG, BGS 842.1) sowie nach Anhörung der Preisüberwachung gemäss Art. 14 Abs. 1 des Preisüberwachungsgesetzes vom 20. Dezember 1985 (PüG, SR 942.20),

beschlossen:

1. Der zwischen der Konferenz der Curaviva Verbände der Zentralschweizer Kantone - für die kantonalen Verbände Luzern, Nidwalden, Obwalden, Schwyz, Uri und Zug - und der CSS Kranken-Versicherung AG am 24. April 2018 abgeschlossene Tarifvertrag KVG- Nebenleistungen betreffend Abgeltung von medizinischen Nebenleistungen (Arzt, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Ernährungs- und Diabetesberatung, Analysen, Medikamente) im Rahmen der Langzeitpflege im Pflegeheim wird rückwirkend ab 1. April 2018 genehmigt.
2. [...]

Zug, 14. September 2018 Gesundheitsdirektion
Martin Pfister, Regierungsrat

849869

GIBZ Gewerblich - industrielles Bildungszentrum Zug

www.kursprogramm.info
Automobildiagnostiker

Der zweijährige Lehrgang startet alle geraden Jahre im August. Alle Details, Daten, Preise und das Anmeldeformular finden Sie unter:

www.kursprogramm.info/ad

Coiffeusen/Coiffeure: Berufsbildner/in
(Grundausbildung, 40 Lekt. + Didaktik Modul, 80 Lekt.)
Der Kurs wird jährlich, mit Kursstart im September, angeboten. Alle Details, Daten, Preise und das Anmeldeformular finden Sie unter:

www.kursprogramm.info/co

Coiffeusen/Coiffeure: Berufsprüfung (BP) und Höhere Fachprüfung (HFP)

Der Vorbereitungskurs zur Berufsprüfung dauert zwei Semester und startet jährlich im April.
Der Vorbereitungskurs zur Höheren Fachprüfung dauert drei Semester und startet jährlich im August.
Alle Details, Daten, Preise und die Anmeldeformulare finden Sie unter:

www.kursprogramm.info/co

Fachfrau/Fachmann Gesundheit mit erweiterter Verantwortung - Zertifikatslehrgang GIBZ

Modul 1: Pflegediagnosen und Pflegeprozess (48 Lektionen)
Modul 2: Geriatrische Situationen von Klient/innen (48 Lektionen)
Modul 3: Gerontopsychiatrische Situationen bei Klient/innen (48 Lektionen)
Modul 4: Palliative Pflegesituationen bei Klient/innen (48 Lektionen)
Modul 5: Fachfrau Gesundheit EFZ mit erweiterten Kompetenzen (48 Lektionen)
Jedes Modul wird jährlich ein- bis zweimal angeboten. Alle Details, Daten, Preise und die Anmeldeformulare finden Sie unter

www.kursprogramm.info/wb

Berufsbildungsfachleute

SBBK Modul A: Beraten von Individuen und Institutionen bei Fragen der Berufsbildung (10 Kurstage)
SBBK Modul B: Vermitteln von Informationen
SBBK Modul C: Durchführen von Bildungsmassnahmen
SBBK Modul D: Steuern der Qualitätsentwicklung in der Berufsbildung
Jedes SBBK Modul wird jährlich einmal durchgeführt. Alle Details, Daten, Preise und die Anmeldeformulare finden Sie unter:

www.kursprogramm.info/sbbk

Eidg. dipl. Zahntechnikermeister/in

Der modular aufgebaute Vorbereitungskurs zur Höheren Fachprüfung dauert rund 20 Monate und startet alle ungeraden Jahre im August. Alle Details, Daten, Preise und die Anmeldeformulare finden Sie unter:

www.kursprogramm.info/hfz

Ergänzende Bildung (EB) zur Fachfrau/zum Fachmann Gesundheit

im Validierungsverfahren
Die Informationsveranstaltungen finden jährlich im Januar und im Mai statt. Alle Details, Daten, Preise und das Anmeldeformular finden Sie unter:

www.kursprogramm.info/eb

Assistentin/Assistent Gesundheit und Soziales (EBA)

Alle Details zu dieser verkürzten modularen Ausbildung finden Sie unter:

www.kursprogramm.info/ags

Verkürzte modulare Ausbildung Küchenangestellte/r EBA für Erwachsene

Der modulare Lehrgang ermöglicht es auf verkürztem Weg (1 Jahr statt 2 Jahre) das eidgenössische Berufsattest (EBA) als Küchenangestellte/r zu erlangen. Alle Details finden Sie auf der Webseite:

www.kursprogramm.info/kua

Lehrbegleitende Berufsmaturität (BM 1)

Anmeldeschluss ist jeweils Ende März beim Amt für Berufsbildung, Zug

Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BM 2), Vollzeit- oder Teilzeitlehrgang
Richtungen Technik, Architektur, Life Sciences oder Gesundheit und Soziales.

Die Vollzeitlehrgänge dauern ein Jahr. Der Unterricht findet von Montag bis Freitag ganztägig statt.
Die Teilzeitlehrgänge dauern zwei Jahre und erfolgen parallel zur zirka 70-Prozent-Berufstätigkeit. Der Unterricht findet am Donnerstagabend ab 17.15 Uhr, Freitag ganztags, Samstagmorgen bis ca. 13.00 Uhr statt.
Alle Lehrgänge starten bei genügend Teilnehmenden nach den Sommerferien. Anmeldeschluss für die BM 2 ist jeweils Ende April.

Aufnahmeprüfung für die BM 1 und BM 2

Die Daten für die Aufnahmeprüfungen 2019 werden im September 2018 auf unserer Homepage unter www.gibz.ch/Pläne/Ferien und Termine des GIBZ und Kanton Zug/Terminplan GIBZ publiziert.
Alle Details sowie die Anmeldeformulare zur Aufnahmeprüfung und zu den Lehrgängen werden auf unserer Website unter www.gibz.ch/Grundbildung/04 BM/ABU/Sport/Berufsmaturitätsschule BM publiziert. Bei Fragen sind wir unter Telefon 041 728 30 34 erreichbar.

Höhere Fachschule Technik und Gestaltung HFTG

Lehrgang Einrichtungsgestalter/in HFTG: Der Lehrgang dauert 23 Monate (860 Lektionen) und startet jährlich im Mai.
Alle Details, Daten, Preise und das Anmeldeformular finden Sie unter:

www.kursprogramm.info/hftg

HF-Studium: Fachrichtung Gestaltung oder Holztechnik

Das zweijährige Vollzeitstudium startet alle ungeraden Jahre im August.
Voraussetzungen: Schreinerin EFZ/Schreiner EFZ oder Zeichnerin EFZ/Zeichner EFZ Fachrichtung Architektur oder Fachrichtung Innenarchitektur oder EFZ in einem baunahen Beruf. Ein Jahr Praxis nach Abschluss der Lehre bis zum Studienstart
Vorkurs: Der Vorkurs startet alle ungeraden Jahre im Januar.
Aufnahmeprüfung: Die Aufnahmeprüfung wird vor Studienbeginn zwei Mal angeboten. Sie findet alle ungeraden Jahre Anfang Mai und Ende Juni statt. (Mit Berufsmaturität werden Sie prüfungsfrei ins Studium aufgenommen).
Alle Details, Daten, Preise und die Anmeldeformulare finden Sie unter:

www.kursprogramm.info/hftg

GIBZ Gewerblich-industrielles Bildungszentrum Zug, Baarerstrasse 100, 6300 Zug, Telefon 041 728 30 30, Fax 041 728 30 39, www.gibz.ch, E-Mail: sekretariat.gibz@zg.ch

www.kursprogramm.info, www.gibz.ch, www.hftg.ch, www.hfz.ch

GIBZ Gewerblich-industrielles
Bildungszentrum Zug

769178

HFW Zug - Höhere Fachschule für Wirtschaft Zug - hfw-zug.ch

Studium «dipl. Betriebswirtschafter/in HF» an der HFW Zug: (dreijähriges, berufsbegleitendes Studium)
Beginn: Dienstag, 23. Oktober 2018
Voraussetzungen/Vorbereitungskurse: www.hfw-zug.ch
Nächster Informationsabend:
Dienstag, 6. November 2018, 18.30 Uhr

Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) Zug

Aabachstrasse 7, 6300 Zug
Telefon 041 728 57 52, Fax 041 728 57 59
www.hfw-zug.ch, E-Mail: info@hfw-zug.ch

Zug, 14. September 2018 Höhere Fachschule für Wirtschaft
(HFW) Zug

849924

Jubilarenkonzert mit Apéro

Foyer Hofmatt, Oberägeri
Freitag, 21. September um 19.30 Uhr

Die Jubilaren haben eine persönliche Einladung erhalten.
Das Konzert ist öffentlich, geniessen auch Sie den Abend zusammen mit uns.
Auf viele Gäste freut sich die Harmoniemusik Oberägeri und die Einwohnergemeinde Oberägeri.

Oberägeri, 14. September 2018 Einwohnergemeinde Oberägeri
Abteilung Präsidiales

850086

Kantonale Gesetzgebung

In die kantonale Gesetzessammlung, Band 37, wurden aufgenommen:
Nr. 2018/028. Verordnung über die Erhebung von Gebühren im Amt für Berufsberatung (Anhang 1: Tarifliste). Änderung vom 30. August 2018 - 413.116-A1.
Nr. 2018/029. Kantonsratsbeschluss betreffend Anpassung des kantonalen Richtplans (Kapitel V 6 Busverkehr/Feinverteiler, u.a. auf Eigentrassee). Änderung vom 6. September 2018 - 711.31, 711.32.
Nr. 2018/030. Kantonsratsbeschluss über die Genehmigung der Kündigung der Vereinbarung über den Ausbau und Betrieb der Interkantonalen Försterschule Maienfeld vom 30. Januar 1992 durch den Kanton Zug vom 5. Juli 2018 - 413.42.
Die Erlasse können unter bgs.zg.ch heruntergeladen werden oder bei der Staatskanzlei eingesehen und bezogen werden.
Gegen kantonale Erlasse kann innert 30 Tagen beim Schweizerischen Bundesgericht, Av. du Tribunal fédéral 29, 1000 Lausanne 14, Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerdefrist beginnt am Tage nach der Publikation im Amtsblatt zu laufen. Der angefochtene Erlass kann unter bgs.zg.ch heruntergeladen werden oder bei der Staatskanzlei eingesehen und bezogen werden und ist der Beschwerde zusammen mit allfälligen weiteren Beweismitteln beizulegen.

Zug, 12. September 2018 Staatskanzlei des Kantons Zug

850083

Kantonsgericht des Kantons Zug

In Sachen NXL GmbH, Baarermattstrasse 8D, 6340 Baar, Klägerin, gegen Nikdad Nasseh, Quirinstrasse 1, DE-40545 Düsseldorf, Beklagter, betreffend Forderung (EV 2018 114), hat der Einzelrichter des Kantonsgerichtes des Kantons Zug am 12. September 2018 entschieden:
1. Der Beklagte wird verpflichtet, der Klägerin Fr. 27955.73 nebst Zins zu 5% seit 29. Mai 2018 zu bezahlen.
2. Die Gerichtskosten werden wie folgt festgesetzt:
Fr. 1750.- Entscheidgebühr
Die Gerichtskosten werden dem Beklagten auferlegt und mit dem von der Klägerin geleisteten Kostenvorschuss von Fr. 3500.- verrechnet. Der Restbetrag von Fr. 1750.- wird der Klägerin von der Gerichtskasse zurückerstattet. Der Beklagte hat der Klägerin den Kostenvorschuss im Umfang von Fr. 1750.- zu ersetzen.
3.1 Die Parteien können binnen 10 Tagen seit der Eröffnung dieses Entscheids beim Kantonsgericht Zug eine schriftliche Begründung verlangen. Wird keine Begründung verlangt, so gilt dies als Verzicht auf die Anfechtung des Entscheids mit Berufung (Art. 239 Abs. 2 ZPO).
3.2 Wird eine schriftliche Begründung verlangt, wird die Entscheidgebühr auf Fr. 3500.- festgesetzt. Die Gerichtskosten werden dem Beklagten auferlegt und mit dem von der Klägerin geleisteten Kostenvorschuss von Fr. 3500.- verrechnet. Der Beklagte hat der Klägerin den Kostenvorschuss im Umfang von Fr. 3500.- zu ersetzen.
4. Mitteilung an:
- Parteien, an den Beklagten mittels Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug
- Gerichtskasse (nach unbenutztem Ablauf der Frist gemäss Ziff. 3.1)

Zug, 14. September 2018 Kantonsgericht des Kantons Zug
Einzelrichter

850055