Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 23. Februar 2018
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Amtsblatt des Kantons Zug / Amtlich

Umstellung Informatik - Verwaltung geschlossen

Die Gemeindeverwaltung Neuheim bleibt am Freitag, 23. Februar 2018, den ganzen Tag geschlossen. Bei einem Todesfall wenden Sie sich bitte direkt an Rogenmoser Bestattungen, Telefon 041 750 30 01.

Neuheim, 16. Februar 2018 Gemeinde Neuheim

    838913

    Universitäre Medizinalpersonen

    Marianna Schaffner, in Basel, wird die Berufsausübungsbewilligung als Apothekerin im Kanton Zug erteilt.
    Hala Hassna, in Rheinfelden (Baden) Deutschland, wird die Berufsausübungsbewilligung als Apothekerin im Kanton Zug erteilt.
    Grit Richter, in Locarno, wird die Berufsausübungsbewilligung als Apothekerin im Kanton Zug erteilt.

    Zug, 16. Februar 2018 Gesundheitsdirektion
    Martin Pfister, Regierungsrat

      839185

      Verkehrsanordnung auf der Herrenwaldstrasse

      Gestützt auf Art. 3 Abs. 2 SVG und § 5 Abs. 2 in Verbindung mit § 19 Abs. 3 der kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation sowie nach der Genehmigung durch die Sicherheitsdirektion des Kantons Zug wird folgende Verkehrsanordnung erlassen:
      Auf der «Herrenwaldstrasse», Verbindungsweg zwischen der Kantonsstrasse 25 (Sinserstrasse) und der Kantonsstrasse D (Maschwanderstrasse)
      - Vorschriftssignal «Verbot für Motorwagen und Motorräder» Signal (2.13 SSV) mit dem Zusatz «Ausgenommen Zubringerdienst sowie Kommunalfahrzeuge»
      Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen seit der Publikation im Amtsblatt beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach 760, 6301 Zug, schriftlich und begründet Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden, die einen Antrag und eine Begründung enthalten muss. Der angefochtene Beschluss ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich beizufügen. Der Beschluss tritt nach unbenutztem Ablauf der Beschwerdefrist bzw. nach der rechtskräftigen Erledigung allfälliger Beschwerden mit dem Aufstellen der Signale in Kraft (Art. 107 Abs. 1 SSV).

      Hünenberg, 14. Februar 2018 Sicherheit und Umwelt Hünenberg

        839314

        Verkehrsanordung

        An der Sitzung vom 8. Januar 2018 hat der Gemeinderat folgende Verkehrsanordnung beschlossen, welche von der Sicherheitsdirektion des Kantons Zug am 1. Februar 2018 genehmigt wurden:
        Bei der Zentrumsüberbauung «Dreiklang», Anlieferung «Bühne» und Zufahrt «Holzschnitzel-Anlieferung»;
        - Vorschriftssignal «Parkieren verboten» (Signal 2.50 SSV) mit dem Zusatz «Ganzer Platz» und «ausgenommen Anlieferung
        Bei der Zentrumsüberbauung «Dreiklang» auf dem Vorplatz «Gemeindesaal»;
        - Vorschriftssignal «Höchstgewicht 16 t» (Signal 2.16 SSV)
        - Vorschriftssignal «Parkieren verboten» (Signal 2.50 SSV) mit dem Zusatz «Ganzer Platz»
        Gegen diese Verkehrsanordnung kann innert 30 Tagen beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug schriftlich und begründet Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerde muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizulegen oder genau zu bezeichnen. Nach unbenutztem Ablauf der Beschwerdefrist tritt der Erlass mit dem Versetzen der Signale in Kraft. Verstösse werden nach Art. 27, Abs. 1 SVG geahndet.

        Steinhausen, 16. Februar 2018 Gemeinde Steinhausen
        Sicherheit und Bevölkerungsschutz

          839287

          Verschiedenes

          Schuldnerin: Vando AG, Baarerstrasse 79, 6302 Zug
          Bemerkungen: Mit Entscheid vom 6. Februar 2018 des Obergerichts des Kantons Zug, II. Beschwerdeabteilung, wurde der Beschwerde gegen die Konkurseröffnung vom 19. Januar 2018 die aufschiebende Wirkung zuerkannt.

          Zug, 16. Februar 2018 Konkursamt Zug

            839260

            Videoüberwachung - Betriebsbewilligung

            Gestützt auf § 5 Abs. 1 Bst. b, § 6 und § 7 des Gesetzes über die Videoüberwachung im öffentlichen und im öffentlich zugänglichen Raum vom 6. September 2014 (Videoüberwachungsgesetz; VideoG; BGS 159.1) sowie auf § 1 Abs. 2 der Verordnung zum Gesetz über die Videoüberwachung im öffentlichen und im öffentlich zugänglichen Raum (Videoüberwachungsverordnung; VideoV; BGS 159.11) beschliesst der Gemeinderat an der Sitzung vom 8. Januar 2018:
            1. Für die Videoüberwachung des Parkhauses (Tiefgarage) Zentrumsüberbauung, Bahnhofstrasse 5/7, Kirchmattstrasse 2, Steinhausen, wird die Betriebsbewilligung erteilt.
            2. Die Videoüberwachung wird zu folgenden Zwecken eingesetzt:
            - Schutz von Personen und Einrichtungen insbesondere auch der Kassenautomaten;
            - Verhindern von Straftaten;
            - Aufklärung von Straftaten
            3. Die Überwachung wird durch Bewegungssensoren ausgelöst. Es findet keine Echtzeitüberwachung statt.
            4. Zuständig für die Videoüberwachungsanlage und deren Auswertung von Aufzeichnungen sind der Hauswart der Zentrumsüberbauung sowie sein Stellvertreter.
            5. Es sind folgende Auflagen einzuhalten:
            - Die Hinweistafeln sind mit der Angabe der Auskunftsstelle (zuständiges Organ) zu ergänzen.
            - Auswertungen dürfen ausschliesslich von den in der Bewilligung bezeichneten Stelle vorgenommen werden.
            - Die Anlage ist jährlich zu warten. Über die Wartungsarbeiten ist ein Protokoll zu führen.
            6. Die Betriebsbewilligung ist befristet bis 5. Februar 2023.
            7. Gegen diesen Entscheid kann innert 20 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerde muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen.
            Die vollständigen Bewilligungsunterlagen sind gegen Voranmeldung auf der Gemeindeverwaltung, Abteilung Sicherheit und Bevölkerungsschutz, Bahnhofstrasse 3, 6312 Steinhausen, einsehbar.

            Steinhausen, 16. Februar 2018 Gemeinde Steinhausen
            Sicherheit und Bevölkerungsschutz

              839288

              Vorläufige Konkursanzeige

              Schuldnerin: Ammado AG, Baarerstrasse 95, 6301 Zug
              Datum der Konkurseröffnung: 12. Februar 2018
              Hinweis: Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später.

              Zug, 16. Februar 2018 Konkursamt Zug

                839249

                Vorläufige Konkursanzeige

                Schuldnerin: 2P Agency.CH GmbH, ohne Domizil, 6340 Baar
                Datum des Auflösungsentscheids: 23. Januar 2018
                Hinweis: Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später.

                Zug, 16. Februar 2018 Konkursamt Zug

                  839251

                  Vorläufige Konkursanzeige

                  Schuldnerin: AED-Tech. Sàrl, ohne Domizil, 6300 Zug
                  Datum des Auflösungsentscheids: 24. Januar 2018
                  Hinweis: Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später.

                  Zug, 16. Februar 2018 Konkursamt Zug

                    839246

                    Vorläufige Konkursanzeige

                    Schuldnerin: MR Schalung GmbH, ohne Domizil, 6302 Zug
                    Datum des Auflösungsentscheids: 23. Januar 2018
                    Hinweis: Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später.

                    Zug, 16. Februar 2018 Konkursamt Zug

                      839247

                      Vorläufige Konkursanzeige

                      Schuldnerin: Mosaic International Hotels Management GmbH, ohne Domizil, 6300 Zug
                      Datum des Auflösungsentscheids: 23. Januar 2018
                      Hinweis: Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später.

                      Zug, 16. Februar 2018 Konkursamt Zug

                        839248

                        Vorläufige Konkursanzeige

                        Schuldnerin: MW Artkeramik GmbH in Liquidation, ohne Domizil, 6330 Cham
                        Datum der Konkurseröffnung: 6. Februar 2018
                        Hinweis: Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später.

                        Zug, 16. Februar 2018 Konkursamt Zug

                          839243

                          Vorläufige Konkursanzeige

                          Schuldnerin: Axentum Holding AG, Fabrikstrasse 5, 6330 Cham
                          Datum der Konkurseröffnung: 6. Februar 2018
                          Hinweis: Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später.

                          Zug, 16. Februar 2018 Konkursamt Zug

                            839244

                            Vorläufige Konkursanzeige

                            Schuldner/in: LIANG Paul, Staatsbürgerschaft China, geboren am 28. Dezember 1960, Zugerstrasse 11, 6330 Cham
                            Datum der Konkurseröffnung: 6. Februar 2018
                            Hinweis: Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später.
                            Bemerkungen: Inhaber der im Handelsregister eingetragenen Einzelfirma «China Rest. Bambus Liang Paul», Zugerstrasse 11, 6330 Cham

                            Zug, 16. Februar 2018 Konkursamt Zug

                              839245

                              Wettbewerb

                              1. Auftraggeber
                              1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
                              Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Risch Immobilien AG (Griag)
                              Beschaffungsstelle/Organisator: Büro für Bauökonomie AG, zu Hdn. von Ueli Furrer, Zähringerstrasse 19, 6003 Luzern, Schweiz, E-Mail: ueli.furrer@gmx.ch
                              1.2 Teilnahmeanträge sind an folgende Adresse zu schicken
                              Büro für Bauökonomie AG, zu Hdn. von Ueli Furrer, Zähringerstrasse 19, 6003 Luzern, Schweiz, E-Mail: ueli.furrer@gmx.ch
                              1.4 Schlusstermin für die Einreichung der Teilnahmeanträge
                              Datum: 21. März 2018
                              Spezifische Fristen und Formvorschriften: Poststempel, A-Post
                              1.5 Typ des Wettbewerbs
                              Projektwettbewerb
                              1.6 Art des Auftraggebers
                              Andere Träger kommunaler Aufgaben
                              1.7 Verfahrensart
                              Selektives Verfahren
                              1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
                              Ja
                              2. Wettbewerbsobjekt
                              2.1 Art der Wettbewerbsleistung
                              Architekturleistung
                              2.2 Projekttitel des Wettbewerbes
                              Projektwettbewerb Buonaserstrasse
                              2.4 Gemeinschaftsvokabular
                              CPV: 71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
                              2.5 Projektbeschrieb
                              Die Gemeinde Risch Immobilien AG plant in Rotkreuz auf dem zentralen, bahnhofnahen Gebiet südlich der Buonaserstrasse eine Überbauung. Die erste Etappe sieht auf dem westlichen Teil des Areals einen Neubau für das «Leben im Alter» vor. Die Flächen sind mit einer Bebauungsplanpflicht belegt. Vor der Realisierung der ersten Etappe ist deshalb die städtebauliche Konzeption des gesamten Gebiets aufzuarbeiten, dies als Grundlage eines Bebauungsplans.
                              Resultat des Wettbewerbsverfahrens ist ein Projekt für die Überbauung «Leben im Alter» sowie ein städtebauliches Konzept über den ganzen Planungsperimeter als Grundlage für den Bebauungsplan Buonaserstrasse.
                              2.6 Realisierungsort
                              6343 Rotkreuz
                              2.7 Aufteilung in Lose?
                              Nein
                              2.8 Werden Varianten zugelassen?
                              Nein
                              2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
                              Nein
                              2.10 Realisierungstermin
                              Beginn 7. Januar 2019 und Ende 31. März 2022
                              Bemerkungen: Entwurf Bebauungsplan ab Januar 2019
                              Verabschiedung Bebauungsplan Gemeindeversammlung April 2020
                              Beginn Projektierung «Leben im Alter» ab Juni 2020
                              3. Bedingungen
                              3.7 Eignungskriterien
                              Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
                              3.8 Geforderte Nachweise
                              Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
                              3.9 Entscheidkriterien
                              Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
                              3.10 Bedingungen für den Erhalt der Teilnahmeunterlagen
                              Kosten: Keine
                              3.14 Sprachen für Teilnahmeanträge
                              Deutsch
                              3.16 Bezugsquelle für Teilnahmeunterlagen zur Präqualifikation
                              unter www.simap.ch
                              Teilnahmeunterlagen für die Präqualifikation sind verfügbar ab: 16. Februar 2018
                              Sprache der Teilnahmeunterlagen: Deutsch
                              4. Andere Informationen
                              4.2 Ist der Entscheid der Jury verbindlich?
                              Nein
                              4.4 Besteht ein Anspruch auf feste Entschädigung?
                              Nein
                              4.11 Rechtsmittelbelehrung
                              Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
                              Concours (résumé)
                              1. Pouvoir adjudicateur
                              1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur
                              Service demandeur/Entité adjudicatrice: Gemeinde Risch Immobilien AG (Griag)
                              Service organisateur/Entité organisatrice: Büro für Bauökonomie AG, à l’attention de Ueli Furrer, Zähringerstrasse 19, 6003 Luzern, Suisse, E-Mail: ueli.furrer@gmx.ch
                              1.2 Obtention des documents de participation pour la phase de sélection
                              sous www.simap.ch
                              2. Objet du concours
                              2.1 Titre du projet du concours
                              Projektwettbewerb Buonaserstrasse
                              2.2 Description du projet
                              Gemeinde Risch Immobilien AG a l’intention de réaliser un nouveau quartier clos de la gare de Rotkreuz au sud de la Buonaserstrasse. Cahiers des charges sont un concept urbanistique pour la périmètre de planification et un projet pour une maison pour personnes âgées.
                              2.3 Vocabulaire commun des marchés publics
                              CPV: 71000000 - Services d’architecture, services de construction, services d’ingénierie et services d’inspection
                              2.4 Délai pour le dépôt de la demande de participation au marché
                              Date: 21 mars 2018
                              Rotkreuz, 16. Februar 2018 Gemeinde Risch Immobilien AG (Griag)
                              7

                                839304

                                Wettbewerb

                                1. Auftraggeber
                                1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
                                Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Risch Immobilien AG (Griag)
                                Beschaffungsstelle/Organisator: Büro für Bauökonomie AG, zu Hdn. von Ueli Furrer, Zähringerstrasse 19, 6003 Luzern, Schweiz, E-Mail: ueli.furrer@gmx.ch
                                1.2 Teilnahmeanträge sind an folgende Adresse zu schicken
                                Büro für Bauökonomie AG, zu Hdn. von Ueli Furrer, Zähringerstrasse 19, 6003 Luzern, Schweiz, E-Mail: ueli.furrer@gmx.ch
                                1.4 Schlusstermin für die Einreichung der Teilnahmeanträge
                                Datum: 21. März 2018
                                Spezifische Fristen und Formvorschriften: Poststempel, A-Post
                                1.5 Typ des Wettbewerbs
                                Projektwettbewerb
                                1.6 Art des Auftraggebers
                                Andere Träger kommunaler Aufgaben
                                1.7 Verfahrensart
                                Selektives Verfahren
                                1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
                                Ja
                                2. Wettbewerbsobjekt
                                2.1 Art der Wettbewerbsleistung
                                Architekturleistung
                                2.2 Projekttitel des Wettbewerbes
                                Projektwettbewerb Buonaserstrasse
                                2.4 Gemeinschaftsvokabular
                                CPV: 71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
                                2.5 Projektbeschrieb
                                Die Gemeinde Risch Immobilien AG plant in Rotkreuz auf dem zentralen, bahnhofnahen Gebiet südlich der Buonaserstrasse eine Überbauung. Die erste Etappe sieht auf dem westlichen Teil des Areals einen Neubau für das «Leben im Alter» vor. Die Flächen sind mit einer Bebauungsplanpflicht belegt. Vor der Realisierung der ersten Etappe ist deshalb die städtebauliche Konzeption des gesamten Gebiets aufzuarbeiten, dies als Grundlage eines Bebauungsplans.
                                Resultat des Wettbewerbsverfahrens ist ein Projekt für die Überbauung «Leben im Alter» sowie ein städtebauliches Konzept über den ganzen Planungsperimeter als Grundlage für den Bebauungsplan Buonaserstrasse.
                                2.6 Realisierungsort
                                6343 Rotkreuz
                                2.7 Aufteilung in Lose?
                                Nein
                                2.8 Werden Varianten zugelassen?
                                Nein
                                2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
                                Nein
                                2.10 Realisierungstermin
                                Beginn 7. Januar 2019 und Ende 31. März 2022
                                Bemerkungen: Entwurf Bebauungsplan ab Januar 2019
                                Verabschiedung Bebauungsplan Gemeindeversammlung April 2020
                                Beginn Projektierung «Leben im Alter» ab Juni 2020
                                3. Bedingungen
                                3.7 Eignungskriterien
                                Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
                                3.8 Geforderte Nachweise
                                Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
                                3.9 Entscheidkriterien
                                Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
                                3.10 Bedingungen für den Erhalt der Teilnahmeunterlagen
                                Kosten: Keine
                                3.14 Sprachen für Teilnahmeanträge
                                Deutsch
                                3.16 Bezugsquelle für Teilnahmeunterlagen zur Präqualifikation
                                unter www.simap.ch
                                Teilnahmeunterlagen für die Präqualifikation sind verfügbar ab: 16. Februar 2018
                                Sprache der Teilnahmeunterlagen: Deutsch
                                4. Andere Informationen
                                4.2 Ist der Entscheid der Jury verbindlich?
                                Nein
                                4.4 Besteht ein Anspruch auf feste Entschädigung?
                                Nein
                                4.11 Rechtsmittelbelehrung
                                Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
                                Concours (résumé)
                                1. Pouvoir adjudicateur
                                1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur
                                Service demandeur/Entité adjudicatrice: Gemeinde Risch Immobilien AG (Griag)
                                Service organisateur/Entité organisatrice: Büro für Bauökonomie AG, à l’attention de Ueli Furrer, Zähringerstrasse 19, 6003 Luzern, Suisse, E-Mail: ueli.furrer@gmx.ch
                                1.2 Obtention des documents de participation pour la phase de sélection
                                sous www.simap.ch
                                2. Objet du concours
                                2.1 Titre du projet du concours
                                Projektwettbewerb Buonaserstrasse
                                2.2 Description du projet
                                Gemeinde Risch Immobilien AG a l’intention de réaliser un nouveau quartier clos de la gare de Rotkreuz au sud de la Buonaserstrasse. Cahiers des charges sont un concept urbanistique pour la périmètre de planification et un projet pour une maison pour personnes âgées.
                                2.3 Vocabulaire commun des marchés publics
                                CPV: 71000000 - Services d’architecture, services de construction, services d’ingénierie et services d’inspection
                                2.4 Délai pour le dépôt de la demande de participation au marché
                                Date: 21 mars 2018
                                Rotkreuz, 16. Februar 2018 Gemeinde Risch Immobilien AG (Griag)
                                7

                                  839304

                                  Zuschlag

                                  1. Auftraggeber

                                  1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

                                  Bedarfsstelle/Vergabestelle: Hochbauamt Kanton Zug
                                  Beschaffungsstelle/Organisator: Hochbauamt Kanton Zug, zu Hdn. von Roger M. Iten, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 54 18, Fax 041 728 54 09, E-Mail: roger.iten@zg.ch, URL www.zug.ch/hochbauamt

                                  1.2 Art des Auftraggebers

                                  Kanton

                                  1.3 Verfahrensart

                                  Offenes Verfahren

                                  1.4 Auftragsart

                                  Bauauftrag

                                  1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag

                                  Ja

                                  2. Beschaffungsobjekt

                                  2.1 Projekttitel der Beschaffung

                                  KSZ DFSH: BKP 401 Erdbewegung, BKP 413 Montagebau in Beton, BKP 421 Gärtnerarbeiten, BKP 422 Einfriedungen, BKP 423 Ausstattung Geräte, BKP 429 Tiefbau- und Belagsarbeiten

                                  2.2 Gemeinschaftsvokabular

                                  CPV: 45212225 - Bau von Sporthallen
                                  Baukostenplannummer (BKP): 401 - Erdbewegungen,
                                  4132 - Montagebau in Beton und vorfa-briziertem Mauerwerk,
                                  421- Gärtnerarbeiten,
                                  422 - Einfriedungen,
                                  423- Ausstattungen, Geräte,
                                  429 - Übriges

                                  3. Zuschlagsentscheid

                                  3.1 Zuschlagskriterien

                                  Preis

                                  3.2 Berücksichtigte Anbieter

                                  Liste der Anbieter
                                  Name: Büwe Tiefbau AG, Blegi 9, 6343 Rotkreuz, Schweiz
                                  Preis: ohne Angabe

                                  4. Andere Informationen

                                  4.1 Ausschreibung

                                  Publikation vom: 27. Oktober 2017
                                  Meldungsnummer 991507

                                  4.2 Datum des Zuschlags

                                  Datum: 26. Januar 2018

                                  4.3 Anzahl eingegangene Angebote

                                  Anzahl Angebote: 10

                                  Zug, 16. Februar 2018 Hochbauamt Kanton Zug

                                    839305

                                    Zuschlag

                                    1. Auftraggeber

                                    1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

                                    Bedarfsstelle/Vergabestelle: Hochbauamt Kanton Zug
                                    Beschaffungsstelle/Organisator: Hochbauamt Kanton Zug, zu Hdn. von Roger M. Iten, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 54 18, Fax 041 728 54 09, E-Mail: roger.iten@zg.ch, URL www.zug.ch/hochbauamt

                                    1.2 Art des Auftraggebers

                                    Kanton

                                    1.3 Verfahrensart

                                    Offenes Verfahren

                                    1.4 Auftragsart

                                    Bauauftrag

                                    1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag

                                    Ja

                                    2. Beschaffungsobjekt

                                    2.1 Projekttitel der Beschaffung

                                    KSZ DFSH: BKP 401 Erdbewegung, BKP 413 Montagebau in Beton, BKP 421 Gärtnerarbeiten, BKP 422 Einfriedungen, BKP 423 Ausstattung Geräte, BKP 429 Tiefbau- und Belagsarbeiten

                                    2.2 Gemeinschaftsvokabular

                                    CPV: 45212225 - Bau von Sporthallen
                                    Baukostenplannummer (BKP): 401 - Erdbewegungen,
                                    4132 - Montagebau in Beton und vorfa-briziertem Mauerwerk,
                                    421- Gärtnerarbeiten,
                                    422 - Einfriedungen,
                                    423- Ausstattungen, Geräte,
                                    429 - Übriges

                                    3. Zuschlagsentscheid

                                    3.1 Zuschlagskriterien

                                    Preis

                                    3.2 Berücksichtigte Anbieter

                                    Liste der Anbieter
                                    Name: Büwe Tiefbau AG, Blegi 9, 6343 Rotkreuz, Schweiz
                                    Preis: ohne Angabe

                                    4. Andere Informationen

                                    4.1 Ausschreibung

                                    Publikation vom: 27. Oktober 2017
                                    Meldungsnummer 991507

                                    4.2 Datum des Zuschlags

                                    Datum: 26. Januar 2018

                                    4.3 Anzahl eingegangene Angebote

                                    Anzahl Angebote: 10

                                    Zug, 16. Februar 2018 Hochbauamt Kanton Zug

                                      839305

                                      Öffentliche Auflage

                                      des Schutzzonenplans und -reglements für die Quellfassung Margel in der Gemeinde Baar

                                      Die Quellfassung Margel der Wasserversorgung Korporation Baar-Dorf versorgt die Gemeinde Baar mit Trinkwasser. Nach Art. 20 Bundesgesetz über den Schutz der Gewässer vom 24. Januar 1991 haben die Inhaber von Grundwasser- und Quellfassungen im öffentlichen Interesse Schutzzonen zu errichten. Die Korporation Baar-Dorf hat den Schutzzonenplan und das Schutzzonenreglement für die Quelle Margel erarbeitet. Diese Unterlagen werden während 20 Tagen, d.h. vom 16. Februar bis 7. März 2018, bei der Einwohnergemeinde Baar, Rathausstrasse 6, im Erdgeschoss, öffentlich aufgelegt.
                                      Wer in seiner Rechtsstellung betroffen ist, kann während der Planauflage gegen den Schutzzonenplan und das Schutzzonenreglement beim Amt für Umweltschutz, Aabachstrasse 5, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Einsprache erheben. Einsprachen sind mit einem Antrag zu versehen und zu begründen.

                                      Zug, 16. Februar 2018 Amt für Umweltschutz
                                      Rainer Kistler, Amtsleiter

                                        839173

                                        Öffentliche Planauflage im Baubewilligungsverfahren

                                        Kantonsstrasse 381, Gemeinde Menzingen
                                        Öffentliche Planauflage für das Projekt «Quellschutzmassnahmen neue Lorzentobelbrücke»

                                        Im Reglement für die Grundwasserschutzzone der Quellfassungen Lorzentobel, Gemeinde Menzingen, vom 28. Oktober 2009 wurden Vorschriften zum Schutz der Quellwasserfassungen erlassen.
                                        Im Brückenkörper der neuen Lorzentobelbrücke befinden sich zwei Leitungen, welche die Quellen gefährden können. Dabei handelt es sich um die Schmutzwasserleitung des Gewässerschutzverbands der Region Zugersee-Küssnachtersee-Ägerisee (GVRZ) und die Strassenentwässerung des Kantons Zug. Es soll verhindert werden, dass im Havariefall (Leitungsbruch) das Schmutzwasser die Quellen verunreinigen kann.
                                        Mit dem vorliegenden Projekt werden folgende Massnahmen realisiert: Zwei Fallleitungen am Brückenpfeiler 4, ein Tosbecken, diverse Ableitungen sowie ein Auffangbecken beim Widerlager Seite Ägeri. Alle Massnahmen haben das Ziel, in einem Schadenfall austretendes Schmutzwasser sicher aus den Gewässerschutzzonen zu führen.
                                        Nach den Vorschriften des kantonalen Rechts, insbesondere gemäss § 15 Gesetz über Strassen und Wege (GSW; BGS 751.14) in Verbindung mit § 45 Planungs- und Baugesetz (PBG; BGS 721.11), mit Art. 19 Abs. 2 Gewässerschutzgesetz (GschG; SR 814.20) sowie § 3 des Einführungsgesetzes zum Bundesgesetz über den Wald vom 17. Dezember 1998 (EG Waldgesetz; BGS 931.1) wird das Projekt während 20 Tagen, d.h. vom 9. bis 28. Februar 2018, öffentlich aufgelegt.
                                        Die gesamten Gesuchsunterlagen können beim Kanton Zug (Tiefbauamt, Aabachstrasse 5, Zug) sowie auf der Gemeindekanzlei Menzingen öffentlich eingesehen werden. Die Unterlagen sind auch auf der Homepage des Kantons Zug unter www.zg.ch/tba «Öffentliche Auflagen» abrufbar. Zusätzlich wird das Rodungsgesuch gleichzeitig beim Amt für Wald und Wild, Ägeristrasse 56, Zug, öffentlich aufgelegt.
                                        Personen und Organisationen, welche von den Plänen oder vom Baugesuch berührt sind und ein schutzwürdiges Interesse am Ausgang des Verfahrens haben, können innert der Auflagefrist Einsprache erheben. Einsprachen sind an die Baudirektion des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, Postfach, 6301 Zug, zu richten. Sie müssen schriftlich erfolgen und einen Antrag und eine Begründung enthalten.

                                        Zug, 9. Februar 2018 Baudirektion des Kantons Zug
                                        Urs Hürlimann, Regierungsrat

                                          838696