Amtsblatt des Kantons Zug / Amtlich

Nutzen 2018

Die Auszahlung des Korporationsnutzens 2018, aus dem Geschäftsjahr 2017, erfolgt ab Mitte November 2018.

Der Korporationsnutzen 2018 beträgt pro Person Fr. 120.-.

Nutzungsberechtigt sind Korporationsbürgerinnen und -bürger mit gesetzlichem Wohnsitz im Kanton Zug. Die Nutzungsberechtigung beginnt mit dem der Geburt oder der Einbürgerung folgenden Jahr und endigt mit dem Tod. Bei Zu- oder Wegzug in oder aus dem Kanton Zug wird der Nutzen ausbezahlt, sofern der gesetzliche Wohnsitz im Jahre 2017 für mindestens sechs volle Monate im Kanton Zug nachgewiesen werden kann.
Sämtlichen Nutzungsberechtigten wurde die Gutschrift für den Nutzen 2018 schriftlich zugestellt. Für die Barauszahlung des Nutzens ist das ganze Nutzenformular zwingend mitzubringen.
Der Nutzen kann auch schriftlich angefordert werden. In diesem Fall ist das entsprechende Feld auf dem Nutzenformular auszufüllen und das komplette Formular an die Korporation Unterägeri zu retournieren.
Korporationsbürgerinnen und -bürger, die irrtümlicherweise keine Gutschrift zugestellt bekommen haben, können sich während den Bürozeiten mit der Korporationskanzlei in Verbindung setzen, damit die Nutzenberechtigung abgeklärt werden kann.
Das Recht zum Bezug des Korporationsnutzens erlischt nach drei Jahren. Unrechtmässig bezogener Korporationsnutzen ist zurückzuerstatten. Denjenigen Bezugsberechtigten, bei denen gegenüber der Korporation rückständige finanzielle Verpflichtungen bestehen, wird der Korporationsnutzen verrechnet.

Unterägeri, 9. November 2018 Korporation Unterägeri

852986

Ordentliches eisenbahnrechtliches Plangenehmigungsverfahren

Planvorlage der SBB AG betreffend Bahnfunk GSM-R auf der Strecke Urdorf-Zug-Horgen

Gemeinde: Zug
Gesuchstellerin: Schweizerische Bundesbahnen SBB AG, Infrastruktur - Telecom, Anlagemanagement, Poststrasse 6, 3072 Ostermundigen
Gegenstand: Das Bauvorhaben betrifft die Stadt Zug wie folgt: Bahnfunkanlage Zug Industriestrasse ZGXX0A2 (Koord. 2682064/1226065): Erhöhung der maximal zulässigen äquivalenten Strahlungsleistung ERP an der bestehenden GSM-R-Anlage von 6 W auf 125 W. Für Detailinformationen wird auf die öffentlich zur Einsichtnahme aufgelegten Planunterlagen verwiesen.
Verfahren: Das Verfahren richtet sich nach dem Eisenbahngesetz (Art. 18 ff. EBG; SR 742.101), der Verordnung über das Plangenehmigungsverfahren für Eisenbahnanlagen (VPVE; SR 742.142.1), dem Bundesgesetz über die Enteignung (EntG; SR 711) und nach dem Bundesgesetz über das Verwaltungsverfahren (VwVG; SR 172.101).
Öffentliche Auflage: Die Planunterlagen können vom Freitag, 16. November 2018 bis Montag, 17. Dezember 2018, während den ordentlichen Öffnungszeiten von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, 6301 Zug, eingesehen werden.
Aussteckung: Weil das Werk keine baulichen Veränderungen erfährt, entfällt eine Aussteckung.
Einsprachen: Einsprache kann erheben, wer nach dem VwVG und dem EntG Partei ist. Einsprachen müssen schriftlich und innert der Auflagefrist (Datum der Postaufgabe) beim Bundesamt für Verkehr, Sektion Bewilligungen I, 3003 Bern eingereicht werden. Wer keine Einsprache erhebt, ist vom weiteren Verfahren ausgeschlossen. Innerhalb der Auflagefrist sind auch sämtliche enteignungsrechtlichen Einwände sowie Begehren um Entschädigung oder Sachleistung geltend zu machen (vgl. Art. 18f Abs. 2 EBG i.V.m. Art. 35-37 EntG). Für nachträgliche Forderungen gilt Art. 41 EntG. Einwände gegen die Aussteckung sind sofort, jedenfalls aber vor Ablauf der Auflagefrist beim BAV vorzubringen.

Bern, 16. November 2018 Bundesamt für Verkehr
3003 Bern

853404

Ordentliches eisenbahnrechtliches Plangenehmigungsverfahren

Planvorlage der SBB AG betreffend Bahnfunk GSM-R auf der Strecke Zug-Arth Goldau

Gemeinde: Zug
Gesuchstellerin: Schweizerische Bundesbahnen SBB AG, Infrastruktur - Telecom, Anlagemanagement, Poststrasse 6, 3072 Ostermundigen
Gegenstand: Das Bauvorhaben betrifft die Stadt Zug wie folgt: Bahnfunkanlage Zug Eielen Süd WCHO1A3 (Koord. 2680243/1219593): Erhöhung der maximal zulässigen äquivalenten Strahlungsleistung ERP an der bestehenden GSM-R-Anlage von 6 W auf 100 W. Für Detailinformationen wird auf die öffentlich zur Einsichtnahme aufgelegten Planunterlagen verwiesen.
Verfahren: Das Verfahren richtet sich nach dem Eisenbahngesetz (Art. 18 ff. EBG; SR 742.101), der Verordnung über das Plangenehmigungsverfahren für Eisenbahnanlagen (VPVE; SR 742.142.1), dem Bundesgesetz über die Enteignung (EntG; SR 711) und nach dem Bundesgesetz über das Verwaltungsverfahren (VwVG; SR 172.101).
Öffentliche Auflage: Die Planunterlagen können vom Freitag, 16. November 2018 bis zum Montag, 17. Dezember 2018, während den ordentlichen Öffnungszeiten von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, 6301 Zug, eingesehen werden.
Aussteckung: Weil das Werk keine baulichen Veränderungen erfährt, entfällt eine Aussteckung.
Einsprachen: Einsprache kann erheben, wer nach dem VwVG und dem EntG Partei ist. Einsprachen müssen schriftlich und innert der Auflagefrist (Datum der Postaufgabe) beim Bundesamt für Verkehr, Sektion Bewilligungen I, 3003 Bern eingereicht werden. Wer keine Einsprache erhebt, ist vom weiteren Verfahren ausgeschlossen. Innerhalb der Auflagefrist sind auch sämtliche enteignungsrechtlichen Einwände sowie Begehren um Entschädigung oder Sachleistung geltend zu machen (vgl. Art. 18f Abs. 2 EBG i.V.m. Art. 35-37 EntG). Für nachträgliche Forderungen gilt Art. 41 EntG. Einwände gegen die Aussteckung sind sofort, jedenfalls aber vor Ablauf der Auflagefrist beim BAV vorzubringen.

Bern, 16. November 2018 Bundesamt für Verkehr
3003 Bern

853405

Parkraumbewirtschaftung

Dammstrasse 21, temporäre Aufhebung von zwei öffentlichen Parkplätzen zur Benützung als Bauplatzinstallationsfläche

Das Departement Soziales, Umwelt und Sicherheit hat am 14. November 2018, gestützt auf § 6 Absatz 1 der Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation vom 22. Februar 1977 (BGS 751.21) und auf § 21 der Delegationsverordnung der Stadt Zug vom 12. April 2016, verfügt:
1. Während den von Mitte November 2018 bis etwa Ende März 2019 dauernden Umbauarbeiten im Bürogebäude Opus 106, Dammstrasse 21, werden vor der Liegenschaft zwei öffentliche Parkplätze aufgehoben und als Bauplatzinstallationsfläche zur Verfügung gestellt.
2. Gegen diesen Beschluss kann innert 20 Tagen seit der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen. Allfälligen Beschwerden wird die aufschiebende Wirkung entzogen.

Zug, 16. November 2018 Stadtrat von Zug

853363

Planauflage Bebauungsplan «Im Blatt»

Gestützt auf § 39 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) des Kantons Zug vom 26. November 1998, liegen ab Freitag, 9. November bis und mit Montag, 10. Dezember 2018, auf der Gemeindekanzlei Neuheim, während den ordentlichen Büroöffnungszeiten (Montag bis Freitag 8.00-11.30 Uhr, Montag 14.00-17.30 Uhr, Dienstag und Donnerstag 14.00- 17.00 Uhr und Freitag 14.00-16.00 Uhr) folgende Pläne und Dokumente zur öffentlichen Einsichtnahme auf:

- Bebauungsplan «Im Blatt» mit Bestimmungen, Plan Nr. 422-08, 1:500 vom 1. Dezember 2017
- Ergänzungsplan 1, Plan Nr. 422-08/1, 1:500 vom 12. September 2018
- Ergänzungsplan 2, Plan Nr. 422-08/2, 1:2000 vom 12. September 2018
- Erläuterungsbericht nach Art. 47 RPV vom 12. September 2018
- Beschluss des Gemeinderates Nr. 389 vom 12. Dezember 2017 (Verabschiedung für die Vorprüfung)
- Vorprüfungsbericht der Baudirektion des Kantons Zug vom 4. April 2018
- Beschluss des Gemeinderates Nr. 225 vom 02.10.2018 (Verabschiedung der Anpassungen)

Während der Auflagefrist können gemäss § 39 Abs. 3 PBG beim Gemeinderat Neuheim, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim schriftlich Einwendungen gegen den Bebauungsplan «Im Blatt» erhoben werden. Die Einwendungen müssen einen Antrag und eine Begründung enthalten.

Neuheim, 9. November 2018 Abteilung Bau und Planung

853039

Pränataldiagnostik - Beratung und Begleitung

Wir führen das Beratungsangebot im Auftrag des Kantons durch.
Sie sind schwanger und unsicher, welche pränataldiagnostischen Abklärungen Sie in Anspruch nehmen sollen oder wollen. Vielleicht haben Sie sich entschieden, keine Untersuchungen machen zu lassen und benötigen zur Durchsetzung Ihres Entscheides Unterstützung. Möglicherweise brauchen Sie nach einem auffälligen Untersuchungsbefund Hilfe bei der Entscheidungsfindung bezüglich eines allfälligen Schwangerschaftsabbruchs. Bei all diesen Themenstellungen unterstützen wir Sie gerne.
Wenn Sie sich nach den vorgeburtlichen Untersuchungen für einen Schwangerschaftsabbruch entscheiden, bieten wir Ihnen begleitende Gespräche an.
Wenn Sie die Schwangerschaft austragen wollen, begleiten wir Sie vor und nach der Geburt des Kindes und vermitteln auch weiterführende Hilfsangebote.
Wir sind die vom Kanton Zug anerkannte Fachstelle für Pränataldiagnostik. Wir stehen unter Schweigepflicht und beraten Sie kompetent und kostenlos.
eff-zett das fachzentrum, Sexual- und Schwangerschaftsberatung, Tirolerweg 8, 6300 Zug, Telefon 041 725 26 40, E-Mail: ssb@eff-zett.ch, www.eff-zett.ch

527031

Publikationen von Baugesuchen im Dezember 2018

Publikationen von Baugesuchen während der Weihnachtszeit führen häufig dazu, dass Betroffene von ihren Einsprachemöglichkeiten nicht - oder nur unter erschwerten Bedingungen - Gebrauch machen können.
Im Dezember 2018 gilt daher folgende Regelung:
Am 14. Dezember 2018 werden nur Baugesuche publiziert, die bereits in der Vorwoche erstmals publiziert waren. Das Amtsblatt Nr. 52/2018 vom 28. Dezember 2018 fällt aus.
Die letzte Möglichkeit zur Ausschreibung von Baugesuchen für das Jahr 2018 sind die Ausgaben des Amtsblatts Nr. 49 und 50 vom 7. beziehungsweise 14. Dezember 2018. Für diese Ausschreibungen sind die Baugesuche bis spätestens Donnerstag, 29. November 2018, 17.00 Uhr, der Einwohnergemeinde Baar, Abteilung Planung/Bau, Rathausstrasse 6, 6341 Baar, einzureichen.
Für Publikationen im Amtsblatt Nr. 1/2019 vom 4. Januar 2019 sind Baugesuche bis spätestens Donnerstag, 20. Dezember 2018, 17.00 Uhr, einzureichen.

Baar, 16. November 2018 Einwohnergemeinde Baar
Planung / Bau

853086

Publikationen von Baugesuchen im Dezember 2018

Die Büros der Gemeindeverwaltung sind vom 22. Dezember 2018 bis und mit 2. Januar 2019 geschlossen. Im Dezember 2018 gilt für die Baugesuchsauflage folgende Regelung: Die letzte Möglichkeit zur Ausschreibung von Baugesuchen für das Jahr 2018 sind die Ausgaben des Amtsblatts Nr. 48 und 49 vom 30. November beziehungsweise 7. Dezember 2018 (2. Publikation).
Am 14. und 21. Dezember 2018 werden keine Baugesuche im Amtsblatt publiziert. Am 28. Dezember 2018 erscheint kein Amtsblatt. Nach dem 22. November 2018 eingereichte Baugesuche werden im Amtsblatt Nr. 1 vom 4. Januar 2019 publiziert.
Für die Publikation vom 4. Januar 2019 sind die Baugesuche bis spätestens Montag, 17. Dezember 2018, der Abteilung Bau und Sicherheit, Alosenstrasse 2, 6315 Oberägeri, einzureichen.

Oberägeri, 16. November 2018 Abteilung Bau und Sicherheit

853430

Publikationen von Baugesuchen im Dezember 2018

Publikationen von Baugesuchen während der Weihnachtszeit führen häufig dazu, dass Betroffene von ihren Einsprachemöglichkeiten nicht - oder nur unter erschwerten Bedingungen - Gebrauch machen können.

Im Dezember 2018 gilt daher folgende Regelung:
Am Freitag, 28. Dezember 2018 erscheint kein Amtsblatt.
Am Freitag, 14. und Freitag, 21. Dezember 2018 werden keine Baugesuche im Amtsblatt publiziert.

Die letzte Möglichkeit zur Publikation von Baugesuchen für das Jahr 2018 sind die Ausgaben des Amtsblatts Nr. 48 und 49 vom 30. November beziehungsweise 7. Dezember 2018 (2. Publikation). Für diese Publikationen sind die Baugesuche bis spätestens Donnerstag, 22. November 2018, 17.00 Uhr, der Einwohnergemeinde Unterägeri, Seestrasse 2, 6314 Unterägeri, einzureichen.

Nach dem 22. November 2018 eingereichte Baugesuche werden erst im Amtsblatt Nr. 1/2019 vom 4. Januar 2019 publiziert.

Für die Publikation vom 4. Januar 2019, sind die Baugesuche bis spätestens Montag, 17. Dezember 2018, der Einwohnergemeinde Unterägeri, Seestrasse 2, 6314 Unterägeri, einzureichen.

Unterägeri, 9. November 2018 Einwohnergemeinde Unterägeri
Abt. Bau und Unterhalt

852626

Publikationen von Baugesuchen im Dezember 2018

Publikationen von Baugesuchen während der Weihnachtszeit führen häufig dazu, dass Betroffene von ihren Einsprachemöglichkeiten nicht - oder nur unter erschwerten Bedingungen - Gebrauch machen können.
Im Dezember 2018 gilt daher folgende Regelung:
Am Freitag, 28. Dezember 2018 erscheint kein Amtsblatt.
Am Freitag, 21. Dezember 2018 werden keine Baugesuche im Amtsblatt publiziert.
Die letzte Möglichkeit zur Publikation von Baugesuchen für das Jahr 2018 sind die Ausgaben des Amtsblatts Nr. 49 und 50 vom 7. Dezember (1. Publikation) beziehungsweise 14. Dezember 2018 (2. Publikation). Für diese Publikationen sind die Baugesuche bis spätestens Donnerstag, 29. November 2018, der Abteilung Bau der Einwohnergemeinde Menzingen, einzureichen.
Nach dem 29. November 2018 eingereichte Baugesuche werden erst im Amtsblatt Nr. 1/2019 vom 4. Januar 2019 publiziert.
Für die Publikation vom 4. Januar 2019, sind die Baugesuche bis spätestens Montag, 17. Dezember 2018, der Abteilung Bau der Einwohnergemeinde Menzingen, einzureichen.

Menzingen, 16. November 2018 Einwohnergemeinde Menzingen

853190

Publikationen von Baugesuchen im Dezember 2018

Publikationen von Baugesuchen während der Weihnachtszeit führen häufig dazu, dass Betroffene von ihren Einsprachemöglichkeiten nicht - oder nur unter erschwerten Bedingungen - Gebrauch machen können.
Im Dezember 2018 gilt daher folgende Regelung:
Am Freitag, 28. Dezember 2018, erscheint kein Amtsblatt.
Am Freitag, 14. und Freitag, 21. Dezember 2018, werden keine Baugesuche im Amtsblatt publiziert.
Die letzte Möglichkeit zur Publikation von Baugesuchen für das Jahr 2018 sind die Ausgaben des Amtsblatts Nr. 48 und 49 vom 30. November beziehungsweise 7. Dezember 2018 (2. Publikation). Für diese Publikationen sind die Baugesuche bis spätestens Donnerstag, 22. November 2018, 17.00 Uhr, der Einwohnergemeinde Neuheim, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim, einzureichen.
Nach dem 22. November 2018 eingereichte Baugesuche werden erst im Amtsblatt Nr. 1/2019 vom 4. Januar 2019 publiziert.
Für die Publikation vom 4. Januar 2019 sind die Baugesuche bis spätestens Montag, 17. Dezember 2018, der Einwohnergemeinde Neuheim, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim, einzureichen.

Neuheim, 16. November 2018 Gemeinde Neuheim

853367

RAV Zug - Unsere Dienstleistungen für Arbeitgebende

Sie können freie Stellen auf der Hotline 041 728 25 70 oder via Internet: www.arbeit.swiss melden. Mitarbeitende unserer Kontaktstelle Arbeitgeber beraten Sie gerne und besuchen Ihren Betrieb, wenn Sie dies wünschen.

Verein für Arbeitsmarktmassnahmen (VAM)
Regionales Arbeitsvermittlungszentrum (RAV)
Volkswirtschaftsdirektion

844030

RAV-Zug - Öffentliche Arbeitsvermittlung

Das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) Zug führt im Auftrag des Kantons im Hertizentrum 6, 6303 Zug, die öffentliche Arbeitsvermittlung durch.

Unsere Dienstleistung für Arbeitnehmende mit Wohnsitz im Kanton Zug:

- Erstanmeldung für Personen aus allen Zuger Gemeinden
- Unterstützung bei der Stellensuche (inkl. öffentlicher Stellencomputer)
- Stellenvermittlung vor und während der Arbeitslosigkeit

Unsere Öffnungszeiten RAV Zug:

Montag bis Freitag, 8.00-11.45 Uhr und 13.15-17.00 Uhr
Um Wartezeiten zu vermeiden, kann unter Telefonnummer 041 728 25 88 für folgende Zeiten ein Termin für die Anmeldung vereinbart werden:
Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 8.00-11.00 Uhr und 13.15-15.30 Uhr
Dienstag: 13.15-15.30 Uhr

Wichtiger Hinweis:

Befürchten Sie, eine Kündigung zu erhalten, ist Ihnen bereits gekündigt worden, verlieren Sie Ihre Stelle aus anderen Gründen oder haben Sie selber Ihre Stelle gekündigt? In diesen Situationen sind frühzeitig Abklärungen notwendig, wenn Sie eine Verzögerung oder Kürzung der Versicherungsleistung vermeiden wollen.
Die Kündigungszeit muss zur Stellensuche genutzt werden. Sie müssen all Ihre Stellenbewerbungen für den späteren Nachweis lückenlos schriftlich dokumentieren können.
Melden Sie sich unverzüglich beim RAV, Hertizentrum 6, 6303 Zug, im 1. Stock an.
Zur Anmeldung nehmen Sie bitte Kopien folgender Unterlagen mit:
- ID, Pass oder Fahrausweis (nur für Schweizer Staatsbürger)
- Gültiger Ausländerausweis (ausländische Staatsangehörige)
- Kündigungsschreiben/befristeter Arbeitsvertrag
- Komplettes Bewerbungsdossier (Lebenslauf, alle Arbeitszeugnisse, Diplome, Zertifikate, etc.)
- Arztzeugnis (falls vorhanden)
- IV-Antrag (falls vorhanden)
Sollten Sie Wiedereinsteigerin sein und sind Sie gewillt, dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen, dann melden Sie sich beim RAV wie oben erwähnt an mit dem Stichwort «Wiedereinsteigerin».
Weitere Tipps erhalten Sie unter der Homepage www.arbeit.swiss, unserer Info-Telefonnummer 041 728 25 33 oder unserer Homepage www.rav-zg.ch.

Verein für Arbeitsmarktmassnahmen (VAM)
Regionales Arbeitsvermittlungszentrum (RAV)
Volkswirtschaftsdirektion

819396

Reklamegesuch

Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
• KIRKBI Real Estate AG, Oberneuhofstrasse 3, Postfach 1457, 6341 Baar; Projektverfasser Westiform AG, Täschmattstrasse 19, 6015 Luzern: Reklamegesamtkonzept auf GS Nr. 2012, Sihlbruggstrasse 3, 3a und 3b. Einsprachefrist bis 5. Dezember 2018. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

Baar, 16. November 2018 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

853159

Schluss des Konkursverfahrens

Schuldner: Bluette Lucie STUDER, ausgeschlagene Erbschaft, Heimatort: Fraubrunnen BE, Staatsbürger: Schweiz, Geburtsdatum: 28. Februar 1951, Todesdatum: 29. November 2015, wohnhaft gewesen: Frauensteinmatt 1, 6300 Zug
Datum des Schlusses: 7. November 2018
Rechtliche Hinweise

Zug, 16. November 2018 Konkursamt Zug

853333

Schluss des Konkursverfahrens

Schuldner: Polymer Coatings Trading GmbH in Liquidation, CHE-269.793.506, ohne Domizil - sans domicile - senza indirizzo, 6300 Zug
Datum des Schlusses: 9. November 2018
Rechtliche Hinweise

Zug, 16. November 2018 Konkursamt Zug

853335

Schluss des Konkursverfahrens

Schuldner: Magenta Group AG in Liquidation, CHE-474.236.773, ohne Domizil - sans domicile - senza indirizzo, 6300 Zug
Datum des Schlusses: 9. November 2018
Rechtliche Hinweise

Zug, 16. November 2018 Konkursamt Zug

853336

Schluss des Konkursverfahrens

Schuldner: Irma ERB-KESSLER, ausgeschlagene Erbschaft, Heimatort: Elsau ZH und Thundorf TG, Staatsbürger: Schweiz, Geburtsdatum: 16. Juli 1927, Todesdatum: 28. März 2018, wohnhaft gewesen: Seniorenzentrum Weiherpark, Kirchmattstrasse 3, 6312 Steinhausen
Datum des Schlusses: 9. November 2018
Rechtliche Hinweise

Zug, 16. November 2018 Konkursamt Zug

853337

Schluss des Konkursverfahrens

Schuldner: Angelina PONZIO, ausgeschlagene Erbschaft, Heimatort: Bellinzona TI, Staatsbürger: Schweiz, Geburtsdatum: 1. August 1955, Todesdatum: 13. Juni 2016, wohnhaft gewesen: Zugerstrasse 37, 6330 Cham
Datum des Schlusses: 9. November 2018
Rechtliche Hinweise

Zug, 16. November 2018 Konkursamt Zug

853338

Schluss des Konkursverfahrens

Schuldner: KAP Luxury Apartments (Schweiz) GmbH in Liquidation, CHE-468.366.717, ohne Domizil - sans domicile - senza indirizzo, 6330 Cham
Datum des Schlusses: 12. November 2018
Rechtliche Hinweise

Zug, 16. November 2018 Konkursamt Zug

853339