Einwohnergemeinden / Risch

Baugesuche

Im Gemeindehaus der Gemeinde Risch, Zentrum Dorfmatt, liegen folgende Pläne in der Planauflage (Auflagezimmer, 2. OG) zur Einsicht auf:
• Walker Sven, Oberrüti 1, 6343 Rotkreuz; Projektverfasser: Blarer Carlo, Architekturbüro, Zugerstrasse 72, 6340 Baar; Bauobjekt: Erweiterung Schweinestall mit Auslauf teilüberdacht, Neubau Jauchegrube, Rückbau Betonsilos für Erweiterung Stroh- und Futterlager. Lage: Oberrüti 1, Rotkreuz, GS Nr. 1329, Koordinaten: 676150/271750 (ausserhalb Bauzone). Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017.
• Garage Hans Christen GmbH, Rigiweg 3, 6343 Holzhäusern; Projektverfasser: HS Lichtfabrik AG, Aathalstrasse 84, 8610 Uster: Ersatz und Erweiterung von bestehenden Reklamen an den Gebäuden Ass.-Nrn. 629a und 778a. Lage: Rigiweg 1, 3, 6343 Holzhäusern ZG, GS Nrn. 1451, 1453. Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Rotkreuz, 21. April 2017 Gemeinde Risch
Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

    822698

    Eisenbahnrechtliches Plangenehmigungsverfahren

    Übertragungsleitung 222 Immensee - Rotkreuz, Spannungserhöhung von 66kV auf 132kV

    Betroffene Gemeinde Risch

    Gesuchstellerin: Schweizerische Bundesbahnen SBB, Infrastruktur Energie, Anlagenmanagement Übertragungsleitungen
    Gegenstand: Im Wesentlichen ist die Spannungserhöhung von 66kV auf 132kV bei der UL 222 Immensee - Rotkreuz geplant.
    Für Detailinformationen wird auf die öffentlich zur Einsichtnahme aufgelegten Planunterlagen verwiesen.
    Verfahren: Das Verfahren richtet sich nach dem Eisenbahngesetz (Art. 18 ff. EBG; SR 742.101), der Verordnung über das Plangenehmigungsverfahren für Eisenbahnanlagen (VPVE; SR 742.142.1) und nach dem Bundesgesetz über die Enteignung (EntG; SR 711). Leitbehörde für das Verfahren ist das Bundesamt für Verkehr (BAV).
    Öffentliche Auflage: Die Planunterlagen können vom 24. April 2017 bis zum 23. Mai 2017 während den ordentlichen Öffnungszeiten, bei der Gemeindeverwaltung Risch, Auflagezimmer 2. OG, Zentrum Dorfmatt, 6343 Rotkreuz, eingesehen werden.
    Aussteckung: Die durch das geplante Werk bewirkten Veränderungen werden während der Auflagefrist im Gelände ausgesteckt und die Hochbauten werden profiliert.
    Einsprachen: Einsprache kann erheben, wer nach dem Bundesgesetz über das Verwaltungsverfahren (VwVG; SR 172.191) und dem EntG Partei ist.
    Einsprachen müssen schriftlich und im Doppel innert der Auflagefrist (Datum der Postaufgabe) beim Bundesamt für Verkehr, Sektion Bewilligungen II, 3003 Bern eingereicht werden. Wer keine Einsprache erhebt, ist vom weiteren Verfahren ausgeschlossen.
    Innerhalb der Auflagefrist sind auch sämtliche enteignungsrechtlichen Einwände sowie Begehren um Entschädigung oder Sachleistung geltend zu machen (vgl. Art. 18f Abs. 2 EBG in Verbindung mit Art. 35-37 EntG). Für nachträgliche Forderungen gilt Art. 41 EntG.
    Einwände betreffend die Aussteckung sind sofort, jedenfalls aber vor Ablauf der Auflagefrist beim BAV vorzubringen.

    Rotkreuz, 21. April 2017 Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

      821900

      Feuerwehr Risch Rotkreuz

      HNG-Übung (halbtägig)

      Samstag, 29. April 2017: Antreten gemäss Aufgebot

      2. Zugsübung 2. Zug

      Montag, 1. Mai 2017: Antreten gemäss Aufgebot

      2. Zugsübung 1. Zug

      Dienstag, 2. Mai 2017: Antreten gemäss Aufgebot

      2. Zugsübung 4. Zug

      Mittwoch, 3. Mai 2017: Antreten gemäss Aufgebot

      2. Zugsübung 3. Zug

      Donnerstag, 4. Mai 2017: Antreten gemäss Aufgebot
      Entschuldigungen: Telefonische Abmeldung vor der Übung sowie schriftlich spätestens drei Tage nach der Übung beim zuständigen Übungsverantwortlichen.

      Rotkreuz, 21. April 2017 Feuerwehrkommando Risch

        816173