Einwohnergemeinden / Stadt Zug

Baugesuche

Beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr, nachstehende Baugesuche zur Einsicht auf:
• Burkard Burkard AG, Ägeristrasse 25, 6300 Zug: Abbruch Autounterstand und Gartenhaus Assek. Nr. 1063b, Grünring 12: Neubau Doppelgarage mit Abstellraum Nordwestlich Reiheneinfamilienhaus Assek. Nr. 1063a, GS Nr. 762, Grünring 12. Einsprachefrist bis und mit 31. Mai 2017.
• Weyell Berner Architekten, Aargauerstrasse 60/20, 8048 Zürich: Umbauten im Unter- und Erdgeschoss, neues Fenster Nordostseite, Reiheneinfamilienhaus Assek. Nr. 2071a, GS Nr. 3029, Brüschrain 6. Einsprachefrist bis und mit 31. Mai 2017.
• Stadt Zug, Baudepartement, Tiefbau, St.-Oswalds-Gasse 20, 6301 Zug: Rad- und Gehwegführung, Kennzeichnung der Autoabstellplätze, GS Nr. 2964, Schiessplatz beim Choller, ausserhalb der Bauzonen, verschiedene Koordinaten, kantonaler Naturschutz. Einsprachefrist bis und mit 31. Mai 2017.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, Postfach 1258, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Zug, 12. Mai 2017 Baudepartement Stadt Zug

    824409

    Baugesuche

    Beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr, nachstehende Baugesuche zur Einsicht auf:
    • Gysi-Betimag Beteiligungs- und Immobilien AG, Zugerstrasse 32, 6341 Baar: Umbauten Nasszellen und Küchen im 1.-4. Obergeschoss, Sonnenkollektoren auf dem Flachdach, Wohn- und Geschäftshaus Assek. Nr. 2045a, GS Nr. 567, Baarerstrasse 43. Einsprachefrist bis und mit 7. Juni 2017.
    • Swisscom (Schweiz) AG, Wireless Access, Weinberglistrasse 4, 6002 Luzern: Neubau Mobilfunkanlage, neue Antennentragkonstruktion, Antennen und Technikschränke auf dem Flachdach Mehrfamilienhaus Assek. Nr. 2246a, GS Nr. 3378, Waldheimstrasse 6. Einsprachefrist bis und mit 7. Juni 2017.
    • Weiss-Gisler Hans, Berghof 2, 6300 Zugerberg: Unterirdischer Heiz- und Holzlagerraum zwischen dem Einfamilienhaus Assek. Nr. 465a und Bauernhaus Assek. Nr. 567a, GS Nrn. 1819, 1820, Berghof 1 + 2, Zugerberg, ausserhalb der Bauzonen, Koordinaten 683.257/233.641. Einsprachefrist bis und mit 7. Juni 2017.
    Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, Postfach 1258, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten

    Zug, 19. Mai 2017 Baudepartement Stadt Zug

      824727

      Entsorgung über Auffahrt, Donnerstag, 25. Mai 2017

      Hauskehricht

      Donnerstag, 25. Mai: keine Touren
      Samstag, 27. Mai: Tour 4
      (anstelle vom Donnerstag/Auffahrt)

      Grünabfälle

      Donnerstag, 25. Mai: keine Touren
      Freitag, 26. Mai: Tour 2
      (anstelle vom Donnerstag/Auffahrt)

      Öffnungszeiten Ökihof beim Güterbahnhof Zug

      Mittwoch, 24. Mai: normale Öffnungszeiten
      Donnerstag, 25. Mai: geschlossen (Auffahrt)
      Freitag: 26. Mai: 9.00 bis 11.30 und 13.00-18.30 Uhr

      Brockehuus Zug

      Mittwoch, 24. Mai: 13.00 bis 16.30 Uhr
      Donnerstag, 25. Mai: geschlossen (Auffahrt)
      Freitag: 26. Mai: Annahme geöffnet: 9.00 bis 11.30 und 13.00 bis 18.30 Uhr

      Zug, 19. Mai 2017 Stadt Zug
      Baudepartement, Tiefbau

        824561

        Stellenausschreibung

        Interessieren Sie sich für nachhaltige Stadtentwicklung und Stadtmarketing? Wollen Sie einen Beitrag leisten, um in diesen Bereichen Handlungsfelder frühzeitig zu erkennen, Strategien zu entwickeln und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen? Wollen Sie während eines Jahres interdisziplinär an der Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft und Verwaltung arbeiten und den Stadtrat im Bestreben einer kohärenten Stadtentwicklungspolitik unterstützen? Bringen Sie Ihre Kompetenzen ein und übernehmen Sie Verantwortung in der Stabsstelle Stadtentwicklung und Stadtmarketing.

        Wir suchen per 1. September 2017 oder nach Vereinbarung eine/n

        Praktikantin Stadtmarketing/Praktikanten Stadtmarketing, 80% (JobID 14043)

        Ihre Hauptaufgaben: Erarbeiten von Konzepten für das Standortmarketing; Verfassen von Werbetexten, redaktionellen Beiträgen für eigene Publikationen sowie für Zeitschriften und für die Tagespresse; Redaktion und die Pflege von Webseiten; Mithilfe bei der Planung und Realisierung Veranstaltungen.
        Das bringen Sie mit: Abgeschlossenes Bachelor-Studium in Publizistik-/Kommunikationswissenschaften; Sie sind eine organisationsstarke, belastbare Persönlichkeit, die an Analysen und Berichten der Stadtentwicklung interessiert ist; Sie experimentieren gerne mit neuen Kommunikationsformen und visuellen Botschaften; ausgezeichnete IT-Kenntnisse; stilsicheres Deutsch; selbstständige, teamorientierte Arbeitsweise.
        Wir bieten Ihnen: Ein Jahrespraktikum; ausserordentlich abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeiten in einem kleinen Team; eine sorgfältige Einführung in den Aufgabenbereich; fortschrittliche Anstellungsbedingungen.
        Wir freuen uns auf Ihre komplette Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis 24. Mai 2017, vorzugsweise über das Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 14043) oder an Olivia Rölli, Stv. Leiterin Personaldienst der Stadt Zug, Postfach 1258, 6301 Zug (E-Mail: personaldienst@stadtzug.ch). Weitere Informationen zu Ihrer zukünftigen Stelle erhalten Sie bei Regula Kaiser, Beauftragte für Stadtentwicklung und Stadtmarketing, Telefon 041 728 22 84.

        Zug, 12. Mai 2017 Personaldienst der Stadt Zug
        www.stadtzug.ch

          824040

          Städtische Urnenabstimmung vom 21. Mai 2017

          Abstimmungslokale und Öffnungszeiten

          Wie in der Amtsblattausgabe vom 31. März 2017 angekündigt, findet am 21. Mai 2017 eine städtische Urnenabstimmung zu folgenden Vorlagen statt:
          Beschluss des Grossen Gemeinderates von Zug, Nr. 1651 vom 21. März 2017 betreffend Schulanlage Riedmatt: Erweiterungsbau; Baukredit
          Sämtlichen Haushaltungen der Stadt Zug wurden rechtzeitig die gedruckten Abstimmungsunterlagen zugestellt. Wer aus Versehen das Stimmmaterial nicht oder nur unvollständig erhalten hat, kann dieses bei der Stadtkanzlei beziehen.
          Die Urnenbüros sind wie folgt geöffnet:
          Stadthaus am Kolinplatz: Donnerstag, 18. und Freitag, 19. Mai 2017, 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr. Haupturne (Burgbachsaal): Sonntag, 21. Mai 2017, 9.00 bis 12.00 Uhr.

          Zug, 12. Mai 2017 Stadtrat von Zug

            821467

            Testamentseröffnung

            Nachlass der am 20. Juni 2016 in Unterägeri ZG mit gesetzlichem Wohnsitz in Zug ZG verstorbenen Müller-Christen Josefa Anna, geboren am 10. Mai 1931, von Walchwil ZG, verwitwet, wohnhaft gewesen Gotthardstrasse 29, 6300 Zug ZG.
            Als gesetzliche Erben kommen die Nachkommen aus dem elterlichen Stamm in Betracht, welche vom Erbschaftsamt der Stadt Zug mehrheitlich ermittelt werden konnten. Mitunter wäre dies die Schwester der Erblasserin, nämlich, Hermann-Christen Josefina Theresia, geboren am 16. Dezember 1929, von Stans NW, welche vermutlich am 22. Juni 2010 in Neuseeland, Kaponga, Taranaki, bereits vorverstorbenen ist, oder aber ihre allfälligen Nachkommen. Die verstorbene Müller-Christen Josefa Anna hat jedoch in einer durch das Erbschaftsamt der Stadt Zug den Erben eröffneten, formell offensichtlich gültigen Verfügung von Todes wegen über ihren Nachlass verfügt und drei eingesetzte Erben zum Erbgang berufen. Diesen eingesetzten Erben wird daher zu ihren Gunsten eine Erbbescheinigung ausgestellt, sofern dagegen von Seiten weiterer gesetzlichen Erben nicht innert Monatsfrist ab Publikation dieser Bekanntmachung unter Nachweis einer Erbberechtigung Einsprache im Sinne von Art. 559 ZGB erhoben wird. Die gesetzlichen Erben haben das Recht - gegen Nachweis ihrer Erbberechtigung - beim Erbschaftsamt der Stadt Zug in die Verfügung von Todes wegen Einsicht zu nehmen und eine Kopie zu verlangen.

            Zug, 28. April 2017 Erbschaftsamt der Stadt Zug

              823548