Einwohnergemeinden / Stadt Zug

Alterszentren mit Leistungsvereinbarung der Stadt Zug

- Alterszentren Zug, mit den Zentren Frauensteinmatt, Herti und Neustadt, Bewohneranmeldung, Hertizentrum 7, 6303 Zug
Telefon 041 729 64 64, E-Mail: bewohneranmeldung@alterszentrenzug.ch
- Seniorenzentrum Mülimatt, Mülimatt 3, 6317 Oberwil bei Zug
Telefon 041 560 15 15, E-Mail: info@muelimatt.ch
- Chlösterli, Chlösterli 1, 6314 Unterägeri
Telefon 041 754 66 00, E-Mail: info@chloesterli.ch

Alterszentren mit Leistungsvereinbarung der Stadt Zug

    723000

    Baugesuche

    Beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr, nachstehende Baugesuche zur Einsicht auf:
    • Ricardo Alves GmbH, Rigistrasse 6, 6312 Steinhausen: Balkonanbau West 2. Obergeschoss, Fenster West, Kamin, Loft 13, Wohn- und Bürogebäude, Assek. Nr. 807a, GS Nr. 435, Baarerstrasse 113b. Einsprachefrist bis und mit 12. Juli 2017.
    • V-Zug Infra AG, Industriestrasse 66, 6300 Zug/Cerutti Partner Architekten AG, Lindauring 6, 6023 Rothenburg/Implenia Schweiz AG, Industriestrasse 24, 8305 Dietlikon: Abbruch Heizzentrale Bau 13, Assek. Nr. 931t; Neubau Zephyr Hangar Speedy, GS Nrn. 1766, 4891, 382, Oberallmendstrasse. Einsprachefrist bis und mit 12. Juli 2017.
    • Zug Estates AG, Industriestrasse 12, 6300 Zug: Überdachte Veloparkanlagen Seite Industriestrasse und Gotthardstrasse, Einkaufscenter Metalli, Assek. Nr. 3059a, GS Nrn. 577, 4045, 4773, Metallstrasse 2-8. Einsprachefrist bis und mit 12. Juli 2017.
    Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, Postfach 1258, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

    Zug, 23. Juni 2017 Baudepartement Stadt Zug

      826559

      Baugesuche

      Beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr, nachstehende Baugesuche zur Einsicht auf:
      • Einfache Gesellschaft Zürcher, Bahnhofstrasse 16, 6300 Zug: Aussenbestuhlung für Spielsalon, Spielpalast, Wohn- und Geschäftshaus Assek. Nr. 1156a, GS Nr. 873, Poststrasse 11. Einsprachefrist bis und mit 5. Juli 2017.
      • Zünti Trinkler Architekten, Mühlegasse 18, 6340 Baar: Umbau Wohnhaus Assek. Nr. 219a, GS Nr. 1265, Ägeristrasse 34. Einsprachefrist bis und mit 5. Juli 2017.
      • APG/SGA Allgemeine Plakatgesellschaft AG, Giesshübelstrasse 4, 8027 Zürich: 2 F200- Plakatwerbeträger, frei stehend, südlich Wohn- und Geschäftshaus, GS Nr. 479, Baarerstrasse 94. Einsprachefrist bis und mit 5. Juli 2017.
      Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, Postfach 1258, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

      Zug, 16. Juni 2017 Baudepartement Stadt Zug

        826236

        Cornelia Stierli: Neues Mitglied des Grossen Gemeinderats

        Mit Schreiben vom 5. Juni 2017 hat Martine Meng ihren Rücktritt aus dem Grossen Gemeinderat per 30. Juni 2017 erklärt. Auf der Liste 05 Schweizerische Volkspartei (SVP) ist Cornelia Stierli mit 2511 Stimmen nächste Ersatzkandidatin.
        Gestützt auf § 51 in Verbindung mit § 59 des Wahl- und Abstimmungsgesetzes (WAG) vom 28. September 2006 hat der Stadtrat mit Stadtratsbeschluss Nr. 387.17 vom 20. Juni 2017 Cornelia Stierli per 1. Juli 2017 für den Rest der Legislatur 2015-2018 für gewählt erklärt.
        Gegen diesen Entscheid kann innert zehn Tagen nach der Amtsblattpublikation beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Beschwerde gemäss § 67 WAG erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen.

        Zug, 20. Juni 2017 Stadtrat von Zug

          826527

          Fachstelle Alter und Gesundheit der Stadt Zug

          Beratung und Information zum Wohnen im Alter und den Dienstleistungen
          Persönliche Beratungen auf Voranmeldung
          Zeughausgasse 9, Postfach 1258, 6300 Zug
          Telefon 041 728 23 87, E-Mail: alterundgesundheit@stadtzug.ch

          Fachstelle Alter und Gesundheit der Stadt Zug

            658764

            Kantonales Schützenfest: Verkehrsanordnung und Schiesszeiten

            19. Zuger Kantonal Schützenfest

            Das 19. Zuger Kantonal Schützenfest 2017 findet vom Freitag, 23. Juni, bis Sonntag, 25. Juni 2017, vom Freitag, 30. Juni bis Montag, 3. Juli 2017 sowie vom Freitag, 7. Juli bis Sonntag, 9. Juli 2017 im Kanton Zug statt. Auf der Schiessanlage Choller wird während der gesamten Festzeit geschossen. Die Schiesszeiten sind täglich von 8.00-12.00 Uhr und von 13.30-
            19.00 Uhr. Eine Ausnahme bilden die Sonntage, bei denen nur bis 17.00 Uhr geschossen wird. Die Zufahrtswege und die öffentlichen Parkplätze sind ausgeschildert und wir bitten, den Anordnungen der Verkehrskadetten Folge zu leisten.

            Zug, 16. Juni 2017 Sicherheit und Verkehr Stadt Zug

              826177

              Naturschutz: Kantonale Naturschutzgebiete Choller/Sumpf


              Öffentliche Auflage des revidierten Schutzplans (Entwurf vom 7. Juni 2017),


              Gemeinden Zug und Cham

              Die Kantonalen Naturschutzgebiete Choller/Sumpf sind ein Flachmoor von nationaler Bedeutung und gleichzeitig ein beliebtes Naherholungsgebiet. 1982 wurde der erste Schutzplan Choller/Sumpf erlassen und letztmals 2006 angepasst. Mit dem revidierten Schutzplan Choller/Sumpf (Entwurf vom 7. Juni 2017) liegt nun ein in allen wesentlichen Belangen bereinigter und aktualisierter Schutzplan vor, der für die kommenden Jahre den Erhalt des wertvollen Flachmoors und ein verträgliches Nebeneinander von Naturschutz und Erholungsnutzung sicherstellt. Da es sich um eine Anpassung der kantonalen Nutzungszone handelt, hat das Amt für Raumplanung einen Bericht nach Art. 47 RPV erarbeitet.
              Gestützt auf § 21 des Gesetzes über den Natur- und Landschaftsschutz vom 1. Juli 1993 (GNL; BGS 432.1) liegt der Entwurf des revidierten Schutzplans für die Naturschutzgebiete Choller/Sumpf während 30 Tagen vom 23. Juni 2017 bis zum 23. Juli 2017 beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20 (am Auskunftsschalter), bei der Einwohnergemeinde Cham, Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6 sowie im Amt für Raumplanung, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, öffentlich auf.
              Personen, welche durch die beabsichtigten Schutzmassnahmen betroffen sind und ein schutzwürdiges Interesse an deren Unterlassung oder Änderung haben, können gemäss § 23 GNL innert der Auflagefrist schriftlich Einsprache beim Regierungsrat erheben. Die Einsprache hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten und ist im Doppel bei der Baudirektion des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, Postfach 857, 6301 Zug, einzureichen.
              Den Einsprachen kommt gemäss § 23 GNL keine aufschiebende Wirkung zu.

              Zug, 23. Juni 2017 Baudirektion des Kantons Zug
              Urs Hürlimann, Regierungsrat

                826516

                Spitex Kanton Zug

                Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung, Mahlzeitendienst sowie Beratung und Anleitung zu diesen Bereichen. Neu: Nachtdienst für pflegerische Leistungen.
                Neuhofstrasse 21, 6340 Baar, Telefon 041 729 29 29, E-Mail: info@spitexzug.ch

                Spitex Kanton Zug

                  722998

                  Traktandenliste

                  7. Sitzung des Grossen Gemeinderats von Zug
                  Dienstag, 27. Juni 2017, 16:00 Uhr, Kantonsratssaal

                  Traktanden

                  1. Genehmigung der Traktandenliste und des Protokolls Nr. 6 vom 6. Juni 2017
                  2. Eingänge parlamentarische Vorstösse und Eingaben
                  3. Interpellation Stefan W. Huber und David Meyer, beide glp, vom 3. Februar 2017: Wie sieht die Zukunft der Liegenschaft Rötelberg aus?
                  Antwort des Stadtrats Nr. 2447 vom 9. Mai 2017
                  4. Interpellation Philip C. Brunner und Jürg Messmer, SVP, vom 10. Februar 2017 zur Aufhebung von Parkplätzen am unteren Postplatz und im Perimeter des Postplatzes - 10 Jahre nach überparteilichem Volksreferendum
                  Antwort des Stadtrats Nr. 2448 vom 9. Mai 2017
                  5. Zentralisierung der Stadtverwaltung Zug: Umbauarbeiten Gubelstrasse 22; Objektkredit
                  Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2446 vom 9. Mai 2017
                  Bericht und Antrag der GPK Nr. 2446.1 vom 7. Juni 2017
                  6. Landtauschgeschäft Göbli: Abschluss Abtretungs- und Tauschvertrag mit ergänzendem Ausgleich und Vorvertrag zu einem Dienstbarkeitsvertrag zwischen der Stadt Zug und der WWZ AG
                  Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2451 vom 9. Mai 2017
                  Bericht und Antrag der GPK Nr. 2451.1 vom 7. Juni 2017
                  7. Abfallbewirtschaftung: Ökihof im Göbli; Wettbewerbs- und Projektierungskredit
                  Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2450 vom 9. Mai 2017
                  Bericht und Antrag der BPK Nr. 2450.1 vom 23. Mai 2017
                  Bericht und Antrag der GPK Nr. 2450.2 vom 7. Juni 2017
                  8. Motion der FDP-Fraktion und Mitunterzeichnende vom 9. November 2016 betreffend Pflege der Rechtssammlung Stadt Zug
                  Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2455 vom 13. Juni 2017
                  9. Interpellation Stefan W. Huber, glp, vom 2. März 2017: Welcher Logik folgt die Installation von Wasserbelebungsanlagen in der Stadt Zug?
                  Antwort des Stadtrats Nr. 2453 vom 30. Mai 2017
                  10. Interpellation Astrid Estermann, Alternative - die Grünen, vom 18. April 2017 betreffend Littering-Konzept bei öffentlichen Veranstaltungen
                  Antwort des Stadtrats Nr. 2454 vom 6. Juni 2017
                  11. Mitteilungen
                  Die GGR-Sitzungen sind öffentlich.

                  Zug, 14. Juni 2017 Hugo Halter, Präsident Grosser Gemeinderat
                  Martin Würmli, Stadtschreiber

                    826355

                    Zuger Seefest - Längere Öffnungszeiten

                    für gastgewerbliche Betriebe

                    Am traditionellen Zuger Seefest, Samstag, 24. Juni 2017, dürfen die gastgewerblichen Betriebe in der Stadtgemeinde Zug bis 2.00 Uhr geöffnet sein.

                    Zug, 16. Juni 2017 Sicherheit und Verkehr Stadt Zug

                      826277

                      Zuger Seefest - Verkehrsumleitung

                      Am Samstag, 24. Juni 2017, findet das traditionelle Zuger Seefest statt. Die Vorstadt wird ab 18.00 bis ca. 24.00 Uhr verkehrsfrei gehalten. Zudem werden die Bahnhofstrasse und die Neugasse für den Individualverkehr gesperrt, ausgenommen für Busse der ZVB. Die Umleitungen sind entsprechend signalisiert. Kein Verschiebedatum. Besucher werden dringend gebeten die öffentlichen Verkehrsmittel zu benützen.

                      Zug, 16. Juni 2017 Sicherheit und Verkehr Stadt Zug

                        826278

                        Öffentliche Stadtführungen Juli 2017

                        1. Juli 2017: allgemeine Führung, Markus Hürlimann
                        8. Juli 2017: allgemeine Führung, Joel Suter
                        15. Juli 2017: allgemeine Führung, Jürg Johner
                        22. Juli 2017: Führung mit Schwerpunkt: Frauenspuren, Anita Gamma
                        29. Juli 2017: allgemeine Führung, Werner Weber
                        Besammlung: 9.50 Uhr beim Zytturm/Zollhaus
                        Abmarsch: 10.00 Uhr
                        Dauer: 1½ Stunden
                        Kosten: Fr. 5.- pro Person, unter 18 Jahren gratis

                        Zug, 23. Juni 2017 Stadtkanzlei Zug

                          822049