Einwohnergemeinden / Stadt Zug

Alkohol- und Jugendschutz

Im kantonalen Gesetz über das Gastgewerbe und den Kleinhandel mit gebrannten Wassern (Gastgewerbegesetz) vom 25. Januar 1996 (§ 3) sind zum Schutz der Jugend Einschränkungen zum Verkauf und Ausschank von alkoholhaltigen Getränken festgelegt.
1. Untersagt sind das Anbieten, der Verkauf und der Ausschank
- von alkoholhaltigen Getränken an Jugendliche unter 16 Jahren;
- von Spirituosen oder verdünnten alkoholhaltigen Getränken auf der Basis von Spirituosen an Jugendliche unter 18 Jahren;
- an Personen, die offensichtlich zu viel Alkohol genossen haben;
- alkoholhaltiger Getränke mittels Automaten.
2. Der Verkauf von Tabakwaren an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist verboten.
3. Wir ersuchen die Verantwortlichen von gastgewerblichen Betrieben, Getränkeverkaufsstellen sowie Festwirtschaften, die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten und das Personal entsprechend zu informieren.

Zug, 17. Mai 2019 Sicherheit und Verkehr Stadt Zug

862165

Ausschreibung

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudepartement Stadt Zug
Beschaffungsstelle/Organisator: Baudepartement Stadt Zug
Stadtplanung, zu Hdn. von Harald Klein, St.-Oswalds-Gasse 20, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 21 59, E-Mail: harald.klein@stadtzug.ch, URL www.stadtzug.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
3. Juni 2019
Bemerkungen: Fragen sind bis spätestens Montag, 3. Juni 2019, 12.00 Uhr per E-Mail an die Beschaffungsstelle zu richten.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 27. Juni 2019, Uhrzeit: 12.00, Spezifische Fristen und Formvorschriften: Das Angebot ist mit dem Stichwort «Ausschreibung Planerleistung für Revision Ortsplanung Zug 2025: Konzept Mobilität und Freiraum» einzureichen.
1.5 Datum der Offertöffnung
27. Juni 2019, Uhrzeit: 14.00, Ort: Baudepartement Stadt Zug
1.6 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.7 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.8 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Ja
2. Beschaffungsobjekt
2.1 Dienstleistungskategorie CPC:
[12] Architektur; technische Beratung und Planung und integrierte technische Leistungen; Stadt- und Landschaftsplanung; zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung
2.2 Projekttitel der Beschaffung
Ausschreibung Planerleistung Revision Ortsplanung Zug 2025: Mandat Konzept für Mobilität und Freiraum
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
OPR 2025 - Mobilität und Freiraum
2.4 Aufteilung in Lose?
Nein
2.5 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71400000 - Stadtplanung und Landschaftsgestaltung,
71248000 - Projektaufsicht und Dokumentation,
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen,
71241000 - Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse,
71242000 - Entwurf und Gestaltung, Kostenschätzung
2.6 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Gegenstand des Auftrags ist, als Grundlage für die Revision der Ortsplanung 2025 für die verschiedenen Mobilitätsträger ein auf den Freiraum abgestimmtes Konzept zu erarbeiten. Mit Konzepten und Strategien für den Zeithorizont 2040 soll die Entwicklung vorgegeben und in einem breiten Mitwirkungsprozess mit der Bevölkerung, den Quartieren, den Interessengruppen und der Politik diskutiert werden.
2.7 Ort der Dienstleistungserbringung
Stadt Zug
2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 1. August 2019, Ende: 31. März 2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein
2.9 Optionen
Nein
2.10 Zuschlagskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
2.11 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.12 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.13 Ausführungstermin
Beginn 1. August 2019 und Ende 31. März 2022
3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
3.10 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.11 Gültigkeit des Angebotes
12 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
4. Andere Informationen
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
Appels d’offres (résumé)
1. Pouvoir adjudicateur
1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur
Service demandeur/Entité adjudicatrice: Baudepartement Stadt Zug
Service organisateur/Entité organisatrice: Baudepartement Stadt Zug Stadtplanung, à l’attention de Harald Klein, St.-Oswalds-Gasse 20, 6300 Zug, Suisse, Téléphone 041 728 21 59, E-Mail: harald.klein@stadtzug.ch, URL www.stadtzug.ch
1.2 Obtention du dossier d’appel d’offres
sous www.simap.ch
2. Objet du marché
2.1 Titre du projet du marché
Ausschreibung Planerleistung Revision Ortsplanung Zug 2025: Mandat Konzept für Mobilität und Freiraum
2.2 Description détaillée des tâches
Gegenstand des Auftrags ist, als Grundlage für die Revision der Ortsplanung 2025 für die verschiedenen Mobilitätsträger ein auf den Freiraum abgestimmtes Konzept zu erarbeiten. Mit Konzepten und Strategien für den Zeithorizont 2040 soll die Entwicklung vorgegeben und in einem breiten Mitwirkungsprozess mit der Bevölkerung, den Quartieren, den Interessengruppen und der Politik diskutiert werden.
2.3 Vocabulaire commun des marchés publics
CPV: 71400000 - Services d’urbanisme et d’architecture paysagère,
71248000 - Supervision du projet et documentation,
71240000 - Services d’architecture, d’ingénierie et de planification,
71241000 - Études de faisabilité, service de conseil, analyse,
71242000 - Préparation du projet et de la conception, estimation des coûts
2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres
Date: 27 juin 2019, Heure: 12.00
Zug, 17. Mai 2019 Baudepartement Stadt Zug
20

862161

Ausschreibung

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudepartement Stadt Zug
Beschaffungsstelle/Organisator: Baudepartement Stadt Zug
Stadtplanung, zu Hdn. von Harald Klein, St.-Oswalds-Gasse 20, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 21 59, E-Mail: harald.klein@stadtzug.ch, URL www.stadtzug.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
3. Juni 2019
Bemerkungen: Fragen sind bis spätestens, Montag, 3. Juni 2019, 12.00 Uhr per E-Mail an die Beschaffungsstelle zu richten.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 27. Juni 2019, Uhrzeit: 12.00, Spezifische Fristen und Formvorschriften: Das Angebot ist mit dem Stichwort «Ausschreibung Planerleistung für Revision Ortsplanung Zug 2025: Raumplanung und Koordination» einzureichen.
1.5 Datum der Offertöffnung
27. Juni 2019, Uhrzeit: 14.00, Ort: Baudepartement Stadt Zug
1.6 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.7 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.8 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Ja
2. Beschaffungsobjekt
2.1 Dienstleistungskategorie CPC:
[12] Architektur; technische Beratung und Planung und integrierte technische Leistungen; Stadt- und Landschaftsplanung; zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung
2.2 Projekttitel der Beschaffung
Ausschreibung Planerleistung Revision Ortsplanung Zug 2025: Raumplanung und Koordination
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
OPR 2025 - Raumplanung und Koordination
2.4 Aufteilung in Lose?
Nein
2.5 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71400000 - Stadtplanung und Landschaftsgestaltung,
71248000 - Projektaufsicht und Dokumentation,
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen,
71241000 - Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse,
71242000 - Entwurf und Gestaltung, Kostenschätzung
2.6 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Gegenstand des Auftrags ist, als Grundlage für die Revision der Ortsplanung 2025 die diversen planerischen Themen zu sichten, Schwergewichte zu setzen und zu einem Ganzen zu formen. Unter den Aufgabenbereich Organisation und Administration fällt das Management der diversen Sitzungen und Veranstaltungen sowie die Projektkoordination.
2.7 Ort der Dienstleistungserbringung
Stadt Zug
2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 1. August 2019, Ende: 31. März 2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja
Beschreibung der Verlängerungen: Die Stadt Zug behält sich vor, die Phase 2 (Nutzungsplanung) als Folgeauftrag des Grundauftrages freihändig zu vergeben.
2.9 Optionen
Nein
2.10 Zuschlagskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
2.11 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.12 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.13 Ausführungstermin
Beginn 1. August 2019 und Ende 31. März 2022
3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
3.10 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.11 Gültigkeit des Angebotes
12 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
4. Andere Informationen
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
Appels d’offres (résumé)
1. Pouvoir adjudicateur
1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur
Service demandeur/Entité adjudicatrice: Baudepartement Stadt Zug
Service organisateur/Entité organisatrice: Baudepartement Stadt Zug Stadtplanung, à l’attention de Harald Klein, St.-Oswalds-Gasse 20, 6300 Zug, Suisse, Téléphone 041 728 21 59, E-Mail: harald.klein@stadtzug.ch, URL www.stadtzug.ch
1.2 Obtention du dossier d’appel d’offres
sous www.simap.ch
2. Objet du marché
2.1 Titre du projet du marché
Ausschreibung Planerleistung Revision Ortsplanung Zug 2025: Raumplanung und Koordination
2.2 Description détaillée des tâches
Gegenstand des Auftrags ist, als Grundlage für die Revision der Ortsplanung 2025 die diversen planerischen Themen zu sichten, Schwergewichte zu setzen und zu einem Ganzen zu formen. Unter den Aufgabenbereich Organisation und Administration fällt das Management der diversen Sitzungen und Veranstaltungen sowie die Projektkoordination.
2.3 Vocabulaire commun des marchés publics
CPV: 71400000 - Services d’urbanisme et d’architecture paysagère,
71248000 - Supervision du projet et documentation,
71240000 - Services d’architecture, d’ingénierie et de planification,
71241000 - Études de faisabilité, service de conseil, analyse,
71242000 - Préparation du projet et de la conception, estimation des coûts
2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres
Date: 27 juin 2019, Heure: 12.00
Zug, 17. Mai 2019 Baudepartement Stadt Zug
20

862162

Baugesuche

Beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr nachstehende Baugesuche auf:
• Burkard Burkard AG, Aegeristrasse 25, 6300 Zug: Abbruch und Neubau Garage, Swimming-Pool, nördlich Einfamilienhaus, Assek-Nr. 2713a, GS-Nr. 3786, Rosenbergweg 6. Neue Eingabe. Einsprachefrist bis und mit 29. Mai 2019.
• Stadt Zug, Departement Soziales, Umwelt und Sicherheit, Zeughausgasse 9, 6301 Zug: Eine F12 (130 cm x 285 cm) Plakatstelle einseitig, unbeleuchtet, parallel zur Tiefgarageneinfahrt Parkhaus Casino, GS-Nr. 1226, Zugerbergstrasse. Einsprachefrist bis und mit 29. Mai 2019.
• Stadt Zug, Departement Soziales, Umwelt und Sicherheit, Zeughausgasse 9, 6301 Zug: Zwei F200 (171 cm x 128 cm) Plakatstelle einseitig, unbeleuchtet, parallel zur Tiefgarageneinfahrt Parkhaus Neustadt, GS-Nr. 4330, Gotthardstrasse. Einsprachefrist bis und mit 29. Mai 2019.
• V-Zug Infra AG, Industriestrasse 66, 6301 Zug: Aufstockung Zephyr Hangar, PV-Anlage auf dem Sheddach, neue Fluchttreppe und Stickstofftank Ostseite, GS-Nrn. 1766, 4891, 382, Oberallmendstrasse. Abgeänderte Pläne. Änderung Standort Stickstofftank. Einsprachefrist bis und mit 29. Mai 2019.
• Zug Estates AG, Industriestrasse 12, 6300 Zug: Nutzungsänderung Technikraum zu Wohnen im 5. Obergeschoss, Umbauten, Bankgebäude mit Wohnen, Assek.-Nr. 3293a, GS- Nr. 4045, Baarerstrasse 14a. Einsprachefrist bis und mit 29. Mai 2019.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, Postfach 1258, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Zug, 10. Mai 2019 Baudepartement Stadt Zug

861560

Baugesuche

Beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr nachstehende Baugesuche auf:
• Bachmann Bettina und Martin, Birkenstrasse 12, 6330 Cham; vertreten durch: Erwin Rychener Architekten AG, Chollerstrasse 3, 6300 Zug: Abbruch Einfamilienhaus, Assek.- Nr. 1430a, Neubau Einfamilienhaus mit Photovoltaikanlage, GS-Nr. 2118, Lindenweg 3. Einsprachefrist bis und mit 5. Juni 2019.
• Stephan Häusler AG, Grabenstrasse 1b, 6340 Baar; vertreten durch: Flüeler Architektur und Baumanagement AG, Höhenweg 3b, 6300 Zug: Abbruch Einfamilienhaus, Assek.- Nr. 1875a, Neubau 2-Familienhaus mit zwei Doppelgaragen, GS-Nrn. 2570, 2736, Höhenweg 7. Einsprachefrist bis und mit 5. Juni 2019.
• Baukonsortium Räbmatt c/o B. Beeler Architekt, Lettenstrasse 9, 6343 Rotkreuz: Kellererweiterung, Wintergarten- und Balkonanbauten Westseite, Umbauten, Aussentreppe und Neubau Autounterstand mit 4 Parkplätzen Nordseite, Wohnhaus, Assek.-Nr. 1052a, GS-Nr. 1610, Steinibachstrasse 18. Abgeänderte Pläne. Einsprachefrist bis und mit 5. Juni 2019.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, Postfach 1258, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Zug, 17. Mai 2019 Baudepartement Stadt Zug

862163

Mobilfunkantenne

Mobilfunkanlage ZUFE/ZG_0030A, Swisscom (Schweiz) AG/Salt Mobile SA, Theilerstrasse 1, Zug
Aufgrund von Neubauten in der Nähe der Mobilfunkanlage wurde eine Grenzwertüberschreitung festgestellt. Die Betreiberin hat eine Leistungsreduktion ausgeführt, welches kein erneutes Baubewilligungsverfahren erforderte. Es wurde eine Ergänzung der NIS- Abnahmemessung der Anlage verlangt. Diese Messung ist in der Zwischenzeit erfolgt. Eine Zusammenfassung des Messberichts liegt zur Information auf.

Zug, 17. Mai 2019 Baudepartement Stadt Zug

862189

Stellenausschreibung

«Lernen verstehen»

An den Stadtschulen Zug werden in 136 Abteilungen 2407 Kinder und Jugendliche unterrichtet. Für diese Aufgabe suchen wir auf das Schuljahr 2019/2020 eine/einen

Logopädin/Logopäden, Pensum 30-50%

Ihre hauptsächlichen Aufgaben: Erfassung, Abklärung und Therapie von Kindergartenkindern, Primar- und Oberstufenschülern; Behandlung von Kindern mit Sonderschulbedarf; interdisziplinäre Zusammenarbeit; Beratung von Eltern und Lehrpersonen; Mitarbeit bei der Team- und Schulentwicklung.
Wir erwarten: EDK anerkannte Ausbildung in Logopädie; Offenheit für die Unterstützung der Integrativen Sonderschulung; Motivation, Engagement und Flexibilität; selbstständige Arbeitsweise.
Wir bieten Ihnen: Arbeit in einem gut eingerichteten Ambulatorium; Zusammenarbeit mit anderen Logopädinnen, Schulischen Heilpädagoginnen, Heilpädagogen und Lehrpersonen; optimale Anstellungsbedingungen und gute Sozialleistungen; fortschrittliche Strukturen; sorgfältige Einführung in die neue Aufgabe.
Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Foto, den üblichen Unterlagen und dem Vermerk «Logopädie» bis 7. Juni 2019 an Urs Landolt, Rektor der Stadtschulen Zug, Ägeristrasse 7, Postfach 1258, 6301 Zug. Für telefonische Auskünfte steht Ihnen die Bereichsleitung Logopädie 041 750 47 67 (abends ab 18.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

Zug, 10. Mai 2019 Einwohnergemeinde Zug
Stadtschulen

861679

Stellenausschreibung

Macht es Ihnen Freude, Schülerinnen und Schüler bei persönlichen und/oder sozialen Anliegen zu beraten? Gelingt es Ihnen, Lehrpersonen bei sozialen Schwierigkeiten in der Klasse zu unterstützen? Erachten Sie es als wichtig, Eltern von Schulkindern bei Erziehungsfragen zu beraten und ihnen bei Bedarf weitere Fachstellen zu vermitteln? Bringen Sie Ihre Kompetenzen ein und übernehmen Sie Verantwortung in der Schulsozialarbeit der Stadt Zug.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für die Kooperative Oberstufe per 1. September 2019 eine fachkompetente und erfahrene Persönlichkeit als

Schulsozialarbeiterin / Schulsozialarbeiter, 40 % - JobID 18761

Ihre Hauptaufgaben: Der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit liegt in der Beratung und Begleitung von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrpersonen; Zusammenarbeit mit Fachpersonen, sozialen Institutionen und Behörden; Präventions- und Projektarbeit; Mitarbeit im Team der Schulsozialarbeit und der Schulhausteams.

Das bringen Sie mit: Diplom in Sozialarbeit FH bzw. eine gleichwertige Ausbildung; fundierte Berufspraxis im Bereich der Schulsozialarbeit und/oder in der Beratung von Jugendlichen und Eltern; eine selbstständige, belastbare, flexible und verantwortungsbewusste Persönlichkeit; Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck sowie gute IT-Kenntnisse.

Wir bieten Ihnen: Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem vielfältigen und interessanten Arbeitsgebiet; Unterstützung im Team und eine seriöse Einführung in das Aufgabengebiet; Teamsupervision und Intervision; Jahresarbeitszeit; fortschrittliche Arbeitsbedingungen sowie gute Sozialleistungen.
Wir freuen uns auf Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis 19. Mai 2019 vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 18761) oder an Olivia Rölli, Stv. Leiterin Personaldienst der Stadt Zug, personaldienst@stadtzug.ch. Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Guido Degelo, Fachbereichsleiter Schulsozialarbeit, Telefon 079 794 09 43, gerne zur Verfügung.

Zug, 10. Mai 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

861748

Tagesfamilien - Meldepflicht

Wir weisen auf folgende gesetzliche Bestimmung hin:
Wer sich allgemein anbietet, Kinder unter zwölf Jahren gegen Entgelt regelmässig tagsüber in seinem Haushalt zu betreuen, muss dies der Behörde melden (Art. 12 Abs. 1 der Verordnung über die Aufnahme von Pflegekindern, Pflegekinderverordnung, PAVO).
Tagesbetreuungsverhältnisse, die über die kantonale Koordinations- und Vermittlungsstelle KiBiZ in Zug laufen, sind bereits gemeldet.
Für Meldungen, Fragen oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Stadt Zug, Fachstelle Bewilligung und Aufsicht Familienergänzende Kinderbetreuung, Zeughausgasse 9, 6300 Zug
Telefon 041 728 22 59 (Montag und Donnerstag)
E-Mail: melanie.waelter@stadtzug.ch

Zug, 17. Mai 2019 Departement Soziales
Umwelt und Sicherheit

861542

Testamentseröffnung

Im Nachlass des am 22. Februar 1936 in der Slowakei, Bratislava, geborenen und am 19. Februar 2019 in Ungarn verstorbenen Turi Nagy Jan, von Zug ZG, verheiratet, gesetzlicher Wohnsitz in 6300 Zug ZG. Als gesetzliche Erben kommen die Ehefrau und drei Kinder in Betracht. Der verstorbene Tury Nagy Jan hat in einer durch das Erbschaftsamt der Stadt Zug den Erben eröffneten Verfügung von Todes wegen über seinen Nachlass verfügt. Den Erben wird daher zu ihren Gunsten eine Erbbescheinigung ausgestellt, sofern dagegen von Seiten weiterer gesetzlicher bzw. weiterer pflichtteilsgeschützter Erben, mitunter allfällig weiteren Nachkommen, nicht innert Monatsfrist ab Publikation dieser Bekanntmachung unter Nachweis einer Erbberechtigung Einsprache im Sinne von Art. 559 ZGB erhoben wird. Die gesetzlichen Erben haben das Recht - gegen Nachweis ihrer Erbberechtigung - beim Erbschaftsamt der Stadt Zug in die Verfügung von Todes wegen Einsicht zu nehmen und eine Kopie zu verlangen.

Zug, 17. Mai 2019 Erbschaftsamt der Stadt Zug

861994