Kantonale Mitteilungen / Baudirektion

Baugesuch

Gesuch der BAZ Belag AG Zentralschweiz für den Neubau einer Siloanlage beim Asphaltwerk, Werkareal Boden, Gemeinde Cham

Die BAZ Belag AG Zentralschweiz, Cham, stellte ein Baugesuch für den Neubau einer Siloanlage beim Asphaltwerk im Werkareal Boden, Gemeinde Cham (Koordinaten 1229545/ 2677617). Die Anlage liegt ausserhalb der Bauzonen in der kantonalen Nutzungszone für Abbau und Rekultivierung. Durch den Bau der neuen Siloanlage mit Überdachung soll die bestehende Anlage energetisch und betrieblich optimiert werden. Die Materialströme, Produktionskapazitäten und Verkehrsflüsse ändern sich durch das Bauvorhaben nicht.
Das Baugesuch liegt vom 16. November bis zum 5. Dezember 2018 auf der Gemeindeverwaltung Cham, Dorfplatz 6 (1. OG) sowie beim kantonalen Amt für Raumplanung, Verwaltungsgebäude 1, Aabachstrasse 5, in Zug, öffentlich auf.
Während der Auflagefrist können Personen, deren Rechte oder Pflichten vom Baugesuch berührt sind und anderer Personen, Organisationen oder Behörden, denen ein Rechtsmittel gegen den Entscheid zusteht, beim Amt für Raumplanung der Kantons Zug, Verwaltungsgebäude 1, Aabachstrasse 5, 6301 Zug, schriftlich Einsprache erheben. Die Einsprache muss eine Begründung und einen Antrag enthalten.

Zug, 16. November 2018 Amt für Raumplanung

853411

Gebäudeprogramm 2018

Attraktive Beiträge an Gebäudesanierungen und GEAK Plus

Im Rahmen des Gebäudeprogramms 2018 fördert der Kanton Zug:
- Erstellung eines GEAK Plus (Gebäudeenergieausweis der Kantone mit Beratungsbericht): pauschal Fr. 1500.-.
- Massnahmen zur Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich: Fr. 60.- pro Quadratmeter
- Umfassende Gesamtsanierungen mit Minergie-Zertifikat: Beitragshöhe je nach Gebäudekategorie und erreichtem Standard
Weitere Informationen und Gesuchsportal: www.dasgebaeudeprogramm.ch.

Zug, 31. August 2018 Energiefachstelle des Kantons Zug

849164

Öffentliche Planauflage im Baubewilligungsverfahren

Gemeinde Oberägeri
Öffentliche Planauflage für das Kantonsstrassenprojekt «Kantonsstrasse 381, Denkmal Morgarten, C, Oberägeri» inklusive Strassenplan und Baulinienplan (befristet) sowie des Entwurfes der fischereirechtlichen Bewilligung

Nach den Vorschriften des kantonalen Rechts, insbesondere gemäss § 38 des Planungs- und Baugesetzes vom 26. November 1998 (PBG; BGS 721.11) und § 15 des Gesetzes über Strassen und Wege vom 30. Mai 1996 (GSW; BGS 751.14) in Verbindung mit § 45 PBG, Art. 8 bis 10 des Bundesgesetzes über die Fischerei vom 21. Juni 1991 (BGF; SR 923.0) in Verbindung mit § 18 Abs. 1 Bst. c des kantonalen Gesetzes über die Fischerei vom 26. Januar 1995 (BGS 933.21) sowie Art. 6, 7 und 19 Abs. 2 des Bundesgesetzes über den Schutz der Gewässer vom 24. Januar 1991 (GSchG, SR 814.20) in Verbindung mit § 54 des Gesetzes über die Gewässer vom 25. November 1999 (GewG, BGS 731.1), werden:
- das Strassenbauprojekt

vom 16. November bis 12. Dezember 2018

- der Strassenplan sowie der Baulinienplan (befristet)

vom 16. November bis 17. Dezember 2018

- der Entwurf «Fischereirechtliche Bewilligung»

vom 16. November bis 12. Dezember 2018

beim Tiefbauamt des Kantons Zug, Aabachstrasse 5, Zug sowie bei der Einwohnergemeinde Oberägeri öffentlich aufgelegt. Die Unterlagen sind auch auf der Homepage des Kantons Zug unter www.zg.ch/tba unter «Öffentliche Auflagen» abrufbar.
Innert der Auflagefrist kann Einsprache erheben, wer von den Plänen und Gesuchen berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse an deren Unterlassung oder Änderung hat. Einsprachen müssen schriftlich erfolgen und haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten. Sie sind der Baudirektion des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug einzureichen.

Zug, 16. November 2018 Baudirektion des Kantons Zug
Urs Hürlimann, Regierungsrat

853244