Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 21. September 2018
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Kantonale Mitteilungen / Baudirektion

Ausschreibung

1. Auftraggeber

1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

Bedarfsstelle/Vergabestelle: Hochbauamt Kanton Zug
Beschaffungsstelle/Organisator: Hochbauamt Kanton Zug, zu Hdn. von René Meier, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 54 00, E-Mail: rene.meier@zg.ch, URL www.zug.ch/hochbauamt

1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken

Hochbauamt Kanton Zug, zu Hdn. von René Meier, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 54 00, E-Mail: rene.meier@zg.ch

1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen

Bemerkungen: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Angaben

1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes

Datum: 12. Oktober 2018, Uhrzeit: 16.00, Spezifische Fristen und Formvorschriften: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Angaben

1.5 Datum der Offertöffnung

15. Oktober 2018, Uhrzeit: 10.00, Ort: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Angaben, Bemerkungen: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Angaben

1.6 Art des Auftraggebers

Kanton

1.7 Verfahrensart

Offenes Verfahren

1.8 Auftragsart

Bauauftrag

1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag

Nein

2. Beschaffungsobjekt

2.1 Art des Bauauftrages

Ausführung

2.2 Projekttitel der Beschaffung

211 Baumeisterarbeiten, AZ Schönau

2.3 Aktenzeichen/Projektnummer

HB3060.0138

2.4 Aufteilung in Lose?

Nein

2.5 Gemeinschaftsvokabular

CPV: 45210000 - Bauleistungen im Hochbau
Baukostenplannummer (BKP): 211 - Baumeisterarbeiten
Normpositionen-Katalog (NPK): 310 - Baumeisterarbeiten

2.6 Detaillierter Projektbeschrieb

gemäss Ausschreibungsunterlagen

2.7 Ort der Ausführung

gemäss Ausschreibungsunterlagen

2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

24 Monate nach Vertragsunterzeichnung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein

2.9 Optionen

Nein

2.10 Zuschlagskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

2.11 Werden Varianten zugelassen?

Ja
Bemerkungen: Varianten nach Vorschlag der Unternehmung sind als besondere Beilage einzureichen. Voraussetzung für die Beurteilung ist, dass das offizielle Angebot ebenfalls vollständig eingereicht wird. Die in der Unternehmervariante angebotenen Produkte und Leistungen müssen nachweisbar mit den ausgeschriebenen gleichwertig sein. Die Unternehmervariante muss hinsichtlich Betrieb, Nutzung, Sicherheit, Gebrauchstauglichkeit und Ökologie qualitativ mindestens gleichwertig und beurteilbar sein.

2.12 Werden Teilangebote zugelassen?

Nein

2.13 Ausführungstermin

Bemerkungen: Gemäss in den Unterlagen genannten Angaben

3. Bedingungen

3.1 Generelle Teilnahmebedingungen

gemäss in den Unterlagen genannten Angaben

3.2 Kautionen/Sicherheiten

gemäss in den Unterlagen genannten Angaben

3.3 Zahlungsbedingungen

gemäss in den Unterlagen genannten Angaben

3.4 Einzubeziehende Kosten

gemäss in den Unterlagen genannten Angaben

3.5 Bietergemeinschaft

gemäss in den Unterlagen genannten Angaben

3.6 Subunternehmer

gemäss in den Unterlagen genannten Angaben

3.7 Eignungskriterien

Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

3.8 Geforderte Nachweise

Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen

Kosten: Keine
Zahlungsbedingungen: gemäss in den Unterlagen genannten Angaben

3.10 Sprachen für Angebote

Deutsch

3.11 Gültigkeit des Angebotes

3 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote

3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen

unter www.simap.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 14. September 2018
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen

4.7 Rechtsmittelbelehrung

Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

Zug, 14. September 2018 Hochbauamt Kanton Zug

850111

Bewilligung für die Nutzung von Wärme aus der Unteren Lorze

Folgendes Projekt zur Nutzung von Wärme aus Gewässern ist gemäss § 37 des Gesetzes über die Gewässer vom 25. November 1999 während 20 Tagen, d.h. vom 14. September bis zum 3. Oktober 2018, bei der Einwohnergemeinde Cham, Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, öffentlich aufgelegt.
Gesuchsteller: Magnus und Gregor Sidler, Dorfstrasse 95a, 6332 Hagendorn
Gesuchgegenstand: Nutzung von Wärme aus der Unteren Lorze zur Energieversorgung des Mehrfamilienhauses Dorfstrasse 64 auf GS-Nr. 1015 in Hagendorn, Gemeinde Cham.
Wer in seiner Rechtsstellung betroffen ist, kann während der Auflagefrist gegen die Erteilung der Bewilligung beim Amt für Umweltschutz, Aabachstrasse 5, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Einsprache erheben. Einsprachen sind mit einem Antrag zu versehen und zu begründen.

Zug, 10. September 2018 Amt für Umweltschutz
Roland Krummenacher, Amtsleiter

849960

Gebäudeprogramm 2018

Attraktive Beiträge an Gebäudesanierungen und GEAK Plus

Im Rahmen des Gebäudeprogramms 2018 fördert der Kanton Zug:
- Erstellung eines GEAK Plus (Gebäudeenergieausweis der Kantone mit Beratungsbericht): pauschal Fr. 1500.-.
- Massnahmen zur Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich: Fr. 60.- pro Quadratmeter
- Umfassende Gesamtsanierungen mit Minergie-Zertifikat: Beitragshöhe je nach Gebäudekategorie und erreichtem Standard
Weitere Informationen und Gesuchsportal: www.dasgebaeudeprogramm.ch.

Zug, 31. August 2018 Energiefachstelle des Kantons Zug

849164