Amtsblatt des Kantons Zug / Amtlich

Anhörung zum Konzept für den Gütertransport auf der Schiene

Einladung zur öffentlichen Anhörung

Das Bundesamt für Verkehr hat das Konzept für den Gütertransport auf der Schiene in Anhörung gegeben. Das Konzept legt die Position des Bundes mit Blick auf die langfristige Ausrichtung der Planung von Anlagen des Schienengüterverkehrs fest und klärt, wie die Kantone die Bundesinteressen bei der Planung wahrnehmen sollen. Zudem formuliert das Konzept Grundsätze zur Priorisierung des Mitteleinsatzes des Bundes für diese Anlagen. Von besonderer Bedeutung ist die Abstimmung mit der Planung des Ausbaus und des Erhalts der Bahninfrastruktur sowie mit den Instrumenten zur Finanzierung der Bahninfrastruktur.
Die Baudirektion legt das Konzept für den Gütertransport auf der Schiene auf und führt das öffentliche Anhörungsverfahren durch.
Auflagefrist und Auflageort:
Die Dokumente zum Konzept für den Gütertransport auf der Schiene liegen von Samstag, 22. April 2017 bis Dienstag, 23. Mai 2017 öffentlich auf. Sie können während den Bürozeiten beim Amt für Raumplanung an der Aabachstrasse 5, 6300 Zug, im 3. Stock, eingesehen werden. Ausserdem können unter der Internetadresse:
www.bav.admin.ch/bav/de/home/aktuell/vernehmlassungen/laufende-vernehmlassungen/konzept_sgv.html die Unterlagen eingesehen werden.
Öffentliche Anhörung
Die Bevölkerung wird eingeladen, bei der Anhörung des Konzepts mitzuwirken und Vorschläge einzubringen. Es können bis spätestens Dienstag, 23. Mai 2017 Eingaben per Post oder per E-Mail eingereicht werden. Die Postadresse lautet: Amt für Raumplanung, Stichwort: Konzept Gütertransport Schiene, Postfach, 6301 Zug; die E-Mail Adresse: info.arp@zg.ch. Bitte beachten Sie, dass für eine elektronische Stellungnahme ebenfalls Name und Adresse benötigt werden.
Die Eingaben werden zusammen mit der kantonalen Stellungnahme dem Bund zugestellt.
Kantonsplaner René Hutter (Telefon 041 728 54 80) steht zur Beantwortung von Fragen gerne zur Verfügung.

Zug, 21. April 2017 Amt für Raumplanung Zug René Hutter

    822808

    Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte

    Mit Verfügung des Präsidenten der Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte vom 21. März 2017 wurde RA MLaw Christian Padrutt, Zug, per 1. Mai 2017 ins Anwaltsregister des Kantons Zug eingetragen und zur öffentlichen Beurkundung im Sinne von § 2 des Gesetzes über die öffentliche Beurkundung und die Beglaubigung in Zivilsachen ermächtigt.
    Mit Verfügung des Präsidenten der Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte vom 28. März 2017 wurde RA lic.iur. Sarah J. Camenzind-Huwyler, Zug, per 1. April 2017 ins Anwaltsregister des Kantons Zug eingetragen und zur öffentlichen Beurkundung im Sinne von § 2 des Gesetzes über die öffentliche Beurkundung und die Beglaubigung in Zivilsachen ermächtigt.
    Mit Verfügung des Präsidenten der Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte vom 6. April 2017 wurde der Eintrag von RA Harald F. Kasper, Baar, in der öffentlichen Liste des Kantons Zug infolge beruflicher Veränderung per 1. Mai 2017 gelöscht.

    Zug, 21. April 2017 Aufsichtskommission über die Rechtsanwälte I.A. des Präsidenten Der Sekretär

      822968

      Ausgleichskasse Zug

      Seit dem Start der AHV im Jahre 1948 und der IV im Jahre 1960 hat sich das bedeutendste Sozialwerk der Schweiz zu einer modernen Sozialversicherung weiterentwickelt. Heute besteht das Netz der sozialen Sicherheit aus zehn Versicherungszweigen. AHV und IV bilden die grundlegende erste Säule. Unsere Ausgleichskasse/IV-Stelle ist mit Aufgaben in neun der insgesamt zehn schweizerischen Sozialversicherungszweige betraut. Nun suchen wir für die Abteilung Beiträge nach Vereinbarung eine/n dienstleistungsorientierte/n

      Teamleiter/in Beiträge

      Aufgaben: eigenverantwortliche Betreuung der zugeteilten Mitglieder im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben: Beurteilung, Erfassung, Fakturierung und Kontrolle von beitragspflichtigen Arbeitgebern, Selbstständigerwerbenden und Nichterwerbstätigen; personelle Führung des unterstellten Teams von zehn Mitarbeitenden; fachliche Führung des zugeordneten Bereiches und Sicherstellung einer professionellen Dienstleistung; Mitarbeit und Mithilfe in Arbeits- und Projektgruppen.
      Anforderungen: abgeschlossene 3-jährige kaufmännische Ausbildung (E- oder M-Profil); Weiterbildung im Sozialversicherungsbereich; einige Jahre Berufserfahrung im Versicherungsbereich, vorzugsweise in ähnlicher Position; Führungserfahrung sowie Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil; sehr gute EDV-Kenntnisse und gekonnter Umgang mit Zahlen; teamfähige, belastbare Persönlichkeit mit gesundem Durchsetzungsvermögen; vernetztes Denken und Handeln.
      Es erwartet Sie ein spannendes Arbeitsumfeld mit moderner Infrastruktur im Zentrum von Zug. Zudem bieten wir Ihnen zeitgemässe Anstellungsbedingungen sowie die Möglichkeit zur Weiterbildung im Sozialversicherungsbereich.
      Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen an folgenden Kontakt: Sandra Waldvogel, Leiterin Personalwesen, Ausgleichskasse/IV-Stelle Zug, Baarerstrasse 11, Postfach, 6302 Zug, Tel. 041 560 48 30, E-Mail: sandra.waldvogel@akzug.ch, weitere Informationen unter www.akzug.ch

      Zug, 21. April 2017 Ausgleichskasse Zug

        822880

        Ausschreibung

        1. Auftraggeber

        1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

        Bedarfsstelle/Vergabestelle: Hochbauamt Kanton Zug
        Beschaffungsstelle/Organisator: Hochbauamt Kanton Zug, zu Hdn. von Martin Wieser, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 54 08, Fax 041 728 54 09, E-Mail: martin.wieser@zg.ch, URL www.zug.ch/hochbauamt

        1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken

        Adresse gemäss Kapitel 1.1

        1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes

        Datum: 31. Mai 2017, Uhrzeit: 17.00

        1.5 Datum der Offertöffnung:

        1. Juni 2017

        1.6 Art des Auftraggebers

        Kanton

        1.7 Verfahrensart

        Offenes Verfahren

        1.8 Auftragsart

        Bauauftrag

        1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag

        Ja

        2. Beschaffungsobjekt

        2.1 Art des Bauauftrages

        Ausführung

        2.2 Projekttitel der Beschaffung

        KSM; BKP 380.0 Laboreinrichtungen

        2.3 Aktenzeichen / Projektnummer

        HB3060.0106.01

        2.4 Aufteilung in Lose?

        Nein

        2.5 Gemeinschaftsvokabular

        CPV: 45214000 - Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten,
        45214220 - Bau von weiterführenden Schulen
        Baukostenplannummer (BKP): 380 - Uebergangsposition

        2.6 Detaillierter Projektbeschrieb

        Beim Objekt handelt es sich um einen Neu- und Umbau einer Schulhausanlage aus dem Jahr 1957, welche unter Denkmalschutz steht. Das Grundstück liegt in der Gemeinde Menzingen/Kanton Zug neben dem Dorf auf einer Anhöhe.

        2.7 Ort der Ausführung

        6313 Menzingen ZG, Seminarstrasse 12

        2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen
        Beschaffungssystems

        12 Monate nach Vertragsunterzeichnung
        Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein

        2.9 Optionen

        Nein

        2.10 Zuschlagskriterien

        Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

        2.11 Werden Varianten zugelassen?

        Nein

        2.12 Werden Teilangebote zugelassen?

        Nein

        2.13 Ausführungstermin

        Beginn 4. Dezember 2017

        3. Bedingungen

        3.7 Eignungskriterien

        Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

        3.8 Geforderte Nachweise

        Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

        3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen

        Kosten: Keine

        3.10 Sprachen für Angebote

        Deutsch

        3.11 Gültigkeit des Angebotes

        6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote

        3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen

        unter www.simap.ch
        Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 21. April 2017
        Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

        4. Andere Informationen

        4.7 Rechtsmittelbelehrung

        Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

        Appels d’offres (résumé)
        1. Pouvoir adjudicateur

        1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur

        Service demandeur/Entité adjudicatrice: Hochbauamt Kanton Zug
        Service organisateur/Entité organisatrice: Hochbauamt Kanton Zug, à l’attention de Martin Wieser, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Suisse, Téléphone 041 728 54 08, Fax 041 728 54 09, E-Mail: martin.wieser@zg.ch, URL www.zug.ch/hochbauamt

        1.2 Obtention du dossier d´appel d´offres

        sous www.simap.ch

        2. Objet du marché

        2.1 Titre du projet du marché

        KSM; BKP 380.0 installations de laboratoire

        2.2 Description détaillée du projet

        L’objet est une nouvelle construction et ainsi la rénovation d’un complexe de bâtiments de l’école construite en 1957 et il est un bâtiment classé (préservation). Le site est situé dans la municipalité de Menzingen/Canton Zug, à côté du village sur une colline.

        2.3 Vocabulaire commun des marchés publics

        CPV: 45214000 - Travaux de construction d’établissements d’enseignement et de centres de recherche,
        45214220 - Travaux de construction d’écoles secondaires
        Baukostenplannummer (BKP): 380 - Poste d’attente

        2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres

        Date: 31 mai 2017, Heure: 17.00

        Zug, 21. April 2017 Hochbauamt Kanton Zug

          822939

          Ausschreibung

          1. Auftraggeber

          1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

          Bedarfsstelle/Vergabestelle: Hochbauamt Kanton Zug
          Beschaffungsstelle/Organisator: Hochbauamt Kanton Zug, zu Hdn. von Martin Wieser, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 54 08, Fax 041 728 54 09, E-Mail: martin.wieser@zg.ch, URL www.zug.ch/hochbauamt

          1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken

          Adresse gemäss Kapitel 1.1

          1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes

          Datum: 31. Mai 2017, Uhrzeit: 17.00

          1.5 Datum der Offertöffnung:

          1. Juni 2017

          1.6 Art des Auftraggebers

          Kanton

          1.7 Verfahrensart

          Offenes Verfahren

          1.8 Auftragsart

          Bauauftrag

          1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag

          Ja

          2. Beschaffungsobjekt

          2.1 Art des Bauauftrages

          Ausführung

          2.2 Projekttitel der Beschaffung

          KSM; BKP 233.2 Lieferung Aufbauleuchten

          2.3 Aktenzeichen/Projektnummer

          HB3060.0106.01

          2.4 Aufteilung in Lose?

          Nein

          2.5 Gemeinschaftsvokabular

          CPV: 45214000 - Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten,
          45214220 - Bau von weiterführenden Schulen
          Baukostenplannummer (BKP): 233 - Leuchten und Lampen

          2.6 Detaillierter Projektbeschrieb

          Beim Objekt handelt es sich um einen Neu- und Umbau einer Schulhausanlage aus dem Jahr 1957, welche unter Denkmalschutz steht. Das Grundstück liegt in der Gemeinde Menzingen/Kanton Zug neben dem Dorf auf einer Anhöhe.

          2.7 Ort der Ausführung

          6313 Menzingen ZG, Seminarstrasse 12

          2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen
          Beschaffungssystems

          12 Monate nach Vertragsunterzeichnung
          Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein

          2.9 Optionen

          Nein

          2.10 Zuschlagskriterien

          Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

          2.11 Werden Varianten zugelassen?

          Nein

          2.12 Werden Teilangebote zugelassen?

          Nein

          2.13 Ausführungstermin

          Beginn 4. Dezember 2017

          3. Bedingungen

          3.7 Eignungskriterien

          Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

          3.8 Geforderte Nachweise

          Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

          3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen

          Kosten: Keine

          3.10 Sprachen für Angebote

          Deutsch

          3.11 Gültigkeit des Angebotes

          6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote

          3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen

          unter www.simap.ch
          Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 21. April 2017
          Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

          4. Andere Informationen

          4.7 Rechtsmittelbelehrung

          Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

          Appels d’offres (résumé)
          1. Pouvoir adjudicateur

          1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur

          Service demandeur/Entité adjudicatrice: Hochbauamt Kanton Zug
          Service organisateur/Entité organisatrice: Hochbauamt Kanton Zug, à l’attention de Martin Wieser, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Suisse, Téléphone 041 728 54 08, Fax 041 728 54 09, E-Mail: martin.wieser@zg.ch, URL www.zug.ch/hochbauamt

          1.2 Obtention du dossier d´appel d´offres

          sous www.simap.ch

          2. Objet du marché

          2.1 Titre du projet du marché

          KSM; BKP 233.2 Lustrerie

          2.2 Description détaillée du projet

          L’objet est une nouvelle construction et ainsi la rénovation d’un complexe de bâtiments de l’école construite en 1957 et il est un bâtiment classé (préservation). Le site est situé dans la municipalité de Menzingen/Canton Zug, à côté du village sur une colline.

          2.3 Vocabulaire commun des marchés publics

          CPV: 45214000 - Travaux de construction d’établissements d’enseignement et de centres de recherche,
          45214220 - Travaux de construction d’écoles secondaires
          Baukostenplannummer (BKP): 233 - Lustrerie

          2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres

          Date: 31 mai 2017, Heure: 17.00

          Zug, 21. April 2017 Hochbauamt Kanton Zug

            822940

            Ausschreibung

            1. Auftraggeber

            1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

            Bedarfsstelle/Vergabestelle: Hochbauamt Kanton Zug
            Beschaffungsstelle/Organisator: Hochbauamt Kanton Zug, zu Hdn. von Martin Wieser, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 54 08, Fax 041 728 54 09, E-Mail: martin.wieser@zg.ch, URL www.zug.ch/hochbauamt

            1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken

            Adresse gemäss Kapitel 1.1

            1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes

            Datum: 31. Mai 2017, Uhrzeit: 17.00

            1.5 Datum der Offertöffnung:

            1. Juni 2017

            1.6 Art des Auftraggebers

            Kanton

            1.7 Verfahrensart

            Offenes Verfahren

            1.8 Auftragsart

            Bauauftrag

            1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag

            Ja

            2. Beschaffungsobjekt

            2.1 Art des Bauauftrages

            Ausführung

            2.2 Projekttitel der Beschaffung

            KSM; BKP 380.0 Laboreinrichtungen

            2.3 Aktenzeichen / Projektnummer

            HB3060.0106.01

            2.4 Aufteilung in Lose?

            Nein

            2.5 Gemeinschaftsvokabular

            CPV: 45214000 - Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten,
            45214220 - Bau von weiterführenden Schulen
            Baukostenplannummer (BKP): 380 - Uebergangsposition

            2.6 Detaillierter Projektbeschrieb

            Beim Objekt handelt es sich um einen Neu- und Umbau einer Schulhausanlage aus dem Jahr 1957, welche unter Denkmalschutz steht. Das Grundstück liegt in der Gemeinde Menzingen/Kanton Zug neben dem Dorf auf einer Anhöhe.

            2.7 Ort der Ausführung

            6313 Menzingen ZG, Seminarstrasse 12

            2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen
            Beschaffungssystems

            12 Monate nach Vertragsunterzeichnung
            Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein

            2.9 Optionen

            Nein

            2.10 Zuschlagskriterien

            Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

            2.11 Werden Varianten zugelassen?

            Nein

            2.12 Werden Teilangebote zugelassen?

            Nein

            2.13 Ausführungstermin

            Beginn 4. Dezember 2017

            3. Bedingungen

            3.7 Eignungskriterien

            Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

            3.8 Geforderte Nachweise

            Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

            3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen

            Kosten: Keine

            3.10 Sprachen für Angebote

            Deutsch

            3.11 Gültigkeit des Angebotes

            6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote

            3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen

            unter www.simap.ch
            Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 21. April 2017
            Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

            4. Andere Informationen

            4.7 Rechtsmittelbelehrung

            Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

            Appels d’offres (résumé)
            1. Pouvoir adjudicateur

            1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur

            Service demandeur/Entité adjudicatrice: Hochbauamt Kanton Zug
            Service organisateur/Entité organisatrice: Hochbauamt Kanton Zug, à l’attention de Martin Wieser, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Suisse, Téléphone 041 728 54 08, Fax 041 728 54 09, E-Mail: martin.wieser@zg.ch, URL www.zug.ch/hochbauamt

            1.2 Obtention du dossier d´appel d´offres

            sous www.simap.ch

            2. Objet du marché

            2.1 Titre du projet du marché

            KSM; BKP 380.0 installations de laboratoire

            2.2 Description détaillée du projet

            L’objet est une nouvelle construction et ainsi la rénovation d’un complexe de bâtiments de l’école construite en 1957 et il est un bâtiment classé (préservation). Le site est situé dans la municipalité de Menzingen/Canton Zug, à côté du village sur une colline.

            2.3 Vocabulaire commun des marchés publics

            CPV: 45214000 - Travaux de construction d’établissements d’enseignement et de centres de recherche,
            45214220 - Travaux de construction d’écoles secondaires
            Baukostenplannummer (BKP): 380 - Poste d’attente

            2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres

            Date: 31 mai 2017, Heure: 17.00

            Zug, 21. April 2017 Hochbauamt Kanton Zug

              822939

              Ausschreibung

              1. Auftraggeber

              1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

              Bedarfsstelle/Vergabestelle: Hochbauamt Kanton Zug
              Beschaffungsstelle/Organisator: Hochbauamt Kanton Zug, zu Hdn. von Martin Wieser, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 54 08, Fax 041 728 54 09, E-Mail: martin.wieser@zg.ch, URL www.zug.ch/hochbauamt

              1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken

              Adresse gemäss Kapitel 1.1

              1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes

              Datum: 31. Mai 2017, Uhrzeit: 17.00

              1.5 Datum der Offertöffnung:

              1. Juni 2017

              1.6 Art des Auftraggebers

              Kanton

              1.7 Verfahrensart

              Offenes Verfahren

              1.8 Auftragsart

              Bauauftrag

              1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag

              Ja

              2. Beschaffungsobjekt

              2.1 Art des Bauauftrages

              Ausführung

              2.2 Projekttitel der Beschaffung

              KSM; BKP 233.2 Lieferung Aufbauleuchten

              2.3 Aktenzeichen/Projektnummer

              HB3060.0106.01

              2.4 Aufteilung in Lose?

              Nein

              2.5 Gemeinschaftsvokabular

              CPV: 45214000 - Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten,
              45214220 - Bau von weiterführenden Schulen
              Baukostenplannummer (BKP): 233 - Leuchten und Lampen

              2.6 Detaillierter Projektbeschrieb

              Beim Objekt handelt es sich um einen Neu- und Umbau einer Schulhausanlage aus dem Jahr 1957, welche unter Denkmalschutz steht. Das Grundstück liegt in der Gemeinde Menzingen/Kanton Zug neben dem Dorf auf einer Anhöhe.

              2.7 Ort der Ausführung

              6313 Menzingen ZG, Seminarstrasse 12

              2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen
              Beschaffungssystems

              12 Monate nach Vertragsunterzeichnung
              Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein

              2.9 Optionen

              Nein

              2.10 Zuschlagskriterien

              Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

              2.11 Werden Varianten zugelassen?

              Nein

              2.12 Werden Teilangebote zugelassen?

              Nein

              2.13 Ausführungstermin

              Beginn 4. Dezember 2017

              3. Bedingungen

              3.7 Eignungskriterien

              Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

              3.8 Geforderte Nachweise

              Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

              3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen

              Kosten: Keine

              3.10 Sprachen für Angebote

              Deutsch

              3.11 Gültigkeit des Angebotes

              6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote

              3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen

              unter www.simap.ch
              Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 21. April 2017
              Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

              4. Andere Informationen

              4.7 Rechtsmittelbelehrung

              Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

              Appels d’offres (résumé)
              1. Pouvoir adjudicateur

              1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur

              Service demandeur/Entité adjudicatrice: Hochbauamt Kanton Zug
              Service organisateur/Entité organisatrice: Hochbauamt Kanton Zug, à l’attention de Martin Wieser, Aabachstrasse 5, 6300 Zug, Suisse, Téléphone 041 728 54 08, Fax 041 728 54 09, E-Mail: martin.wieser@zg.ch, URL www.zug.ch/hochbauamt

              1.2 Obtention du dossier d´appel d´offres

              sous www.simap.ch

              2. Objet du marché

              2.1 Titre du projet du marché

              KSM; BKP 233.2 Lustrerie

              2.2 Description détaillée du projet

              L’objet est une nouvelle construction et ainsi la rénovation d’un complexe de bâtiments de l’école construite en 1957 et il est un bâtiment classé (préservation). Le site est situé dans la municipalité de Menzingen/Canton Zug, à côté du village sur une colline.

              2.3 Vocabulaire commun des marchés publics

              CPV: 45214000 - Travaux de construction d’établissements d’enseignement et de centres de recherche,
              45214220 - Travaux de construction d’écoles secondaires
              Baukostenplannummer (BKP): 233 - Lustrerie

              2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres

              Date: 31 mai 2017, Heure: 17.00

              Zug, 21. April 2017 Hochbauamt Kanton Zug

                822940

                Ausschreibung der Wahl eines Mitglieds für die Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission

                Bei der Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission der Einwohnergemeinde Baar hat ein Mitglied demissioniert. Weil niemand nachrücken kann, findet im Majorzwahlverfahren eine Ergänzungswahl statt.

                Wahltermin: Sonntag, 24. September 2017

                Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am Sonntag, 26. November 2017 statt.
                Die Wahlvorschläge sind bei der Kanzlei der Einwohnergemeinde Baar bis am Montag, 22. Mai 2017, 17.00 Uhr, einzureichen.
                Der Wahlvorschlag trägt den Namen einer Kandidatin oder eines Kandidaten und ist von zehn Stimmberechtigten der Einwohnergemeinde Baar zu unterzeichnen.
                Die Wahlvorschläge liegen bis zum Mittwoch, 24. Mai 2017, 17.00 Uhr, zur Einsicht auf.
                Wird nur ein Wahlvorschlag eingereicht, findet kein Wahlgang statt. Die vorgeschlagene Person wird in stiller Wahl vom Gemeinderat als gewählt erklärt.

                Baar, 21. April 2017 Einwohnergemeinde Baar Präsidiales/Kultur

                  822437

                  Baugesuch

                  Bei der Abteilung Bau und Unterhalt der Einwohnergemeinde Unterägeri, im Gemeindehaus 2. Stock, liegt folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
                  • Als Vertreter mathis meier architekten ag, Hauptstrasse 4, 6315 Oberägeri: Abbruch bestehende Garage und Neubau Garage, Lidostrasse 51, GS Nr. 1980
                  Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017. Die Profile sind erstellt.
                  Einsprachen gegen dieses Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat Unterägeri, Seestrasse 2, Postfach 79, 6314 Unterägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                  Unterägeri, 13. April 2017 Gemeindeverwaltung Unterägeri

                    822564

                    Baugesuch

                    Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
                    • Alfred Müller AG, Neuhofstrasse 10, 6340 Baar, Projektverfasser Mozzatti Schlumpf Architekten AG, Oberneuhofstrasse 8, 6340 Baar: Wärmetechnische Flachdachsanierung mit Einbau Photovoltaik-Anlage beim Gebäude Assek. Nr. 1908a auf GS Nr. 2861, Oberneuhofstrasse 6-8. Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017. Die Profile sind erstellt.
                    Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

                    Baar, 21. April 2017 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

                      822753

                      Baugesuch

                      Im Foyer der Abteilung Bau und Umwelt liegen folgende Baugesuchsunterlagen zur Einsichtnahme auf:
                      • tomic&horat architektur, Blickensdorferstrasse 2, 6312 Steinhausen (als Vertretung): Mieterausbau im UG, Assek. Nr. 08.00692a, GS Nr. 1102, Hinterbergstrasse 26/28/30. Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017.
                      Einsprachen mit Antrag und Begründung sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes des Kantons Zug schriftlich beim Gemeinderat Steinhausen einzureichen.

                      Steinhausen, 13. April 2017 Bau und Umwelt

                        822587

                        Baugesuche

                        Beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr, nachstehende Baugesuche zur Einsicht auf:
                        • Brotschi Sandro und Martina, Im Rank 135, 6300 Zug und Kaufmann Anton und Yvonne, Im Rank 137, 6300 Zug: Lukarneneinbauten auf der Nordwest- und Südostseite, Reiheneinfamilienhäuser Assek-Nr. 2918a, 2919a, GS 4015, 4016, Im Rank 135 und 137. Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017.
                        • Eigentümergemeinschaft Müller c/o Peter Waser, Rebmattli 5a, 6340 Baar; vertreten durch:
                        Müller Müller Architekten AG, Artherstrasse 1, 6300 Zug: Umbauten, Teilunterkellerung, Terrassenerweiterung Nordost, Dachflächenfenstereinbau Nordwest, Aussentreppen Nordost, Dachdämmung, Carport, 4 Autoabstellplätze, Velostandort, Wohnhaus Assek-Nr. 1257a, GS 183, Chamer Fussweg 17. Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017.
                        • V-Zug Immobilien AG, Industriestrasse 66, 6301 Zug; vertr. durch: Norag Zug AG, Architekturbüro, Alpenblick 3, 6330 Cham: Umbauten, Holzwerkstatt und Prüfmittelraumeinbau im Erdgeschoss, neue Fluchttüren auf der Ostseite, Bau 19 + 19b, GS 2927, Oberallmendstrasse 18. Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017.
                        • Briner Jonas, Alpenstrasse 6, 6330 Cham: Abbruch Einfamilienhaus Assek-Nr. 1823a, Tellenmattstrasse 35; Neubau Mehrfamilienhaus, zwei Autoabstellplätze, Velounterstand, Luft-Wasser-Wärmepumpe, GS 2661, Tellenmattstrasse; abgeänderte Pläne/Autounterstand, Photovoltaikanlage. Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017.
                        • Pensionskasse Pro c/o Tellco Vorsorge AG, Immobiliendienstleistungen, Bahnhofstrasse 3, 6340 Baar: 16 neue Autoabstellplätze, Velostandorte, neue Umgebungsgestaltung, westlich der Mehrfamilienhäuser Assek-Nr. 2048a, 2049a, GS 530, Industriestrasse 17/19; abgeänderte Pläne. Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017.
                        Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, Postfach 1258, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

                        Zug, 21. April 2017 Baudepartement Stadt Zug

                          822970

                          Baugesuche

                          Beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr, nachstehende Baugesuche zur Einsicht auf:
                          • CSL Partner Architekten, Marktgasse 15, 6340 Baar: Abbruch Einfamilienhaus mit Swimming-Pool Assek. Nr. 2455a, Bellevueweg 12; Neubau Einfamilienhaus mit Sonnenkollektoren, Autoeinstellhalle, zwei Autoabstellplätze, GS Nr. 1671, Bellevueweg 12. Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017.
                          • Stadt Zug, Baudepartement, Tiefbau, St.-Oswalds-Gasse 20, 6301 Zug: Offenlegung Arbach, Neubau und Umlegung Strasse und Radweg, Quartierplatz mit Rankgerüsten, GS Nrn. 433, 1456, 1757, 4274, 363 (701 und 702, Gemeinde Baar) Göblistrasse/Lüssi. Der Entwurf der fischereirechtlichen Bewilligung liegt bei Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017.
                          • Meienberg-Ehrler Mathias und Claudia, Bachstrasse 2, 6300 Zug: Dachausbau mit Erhöhung, Lukarnen- und Dachflächenfenstereinbauten, Umbauten, Reiheneinfamilienhaus Assek. Nr. 1424a, GS Nrn. 2106, 2107, Bachstrasse 2, abgeänderte Pläne/Aussenkamin Westseite. Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017.
                          Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, Postfach 1258, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

                          Zug, 13. April 2017 Baudepartement Stadt Zug

                            822498

                            Baugesuche

                            Bei der Abteilung Bau und Sicherheit der Einwohnergemeinde Oberägeri, im Rathaus, liegen folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
                            • Hächler Thiemo, Eggstrasse 25, 6315 Oberägeri; vertreten durch Thiemo Hächler AG, Architekturbüro, Gulmstrasse 3, 6315 Oberägeri: Neugestaltung Gartenanlage mit Pergola bei best. Gebäude Assek. Nr. 466a, Schneitstrasse 15, GS Nr. 67. Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017. Die Profile sind erstellt.
                            • Müller Albert, Müller Elisabeth, Warth, Warthstrasse 42, 6315 Morgarten: Neubau Bienen- und Hühnerhaus unter Abbruch des best. Gebäudes, Warthstrasse, GS Nr. 1366, Koordinaten (Bauvorhaben ausserhalb der Bauzone) 2691181.000/1216687.000. Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017. Die Profile sind erstellt.
                            Einsprachen gegen dieses Bauvorhaben ist gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Oberägeri, 6315 Oberägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                            Oberägeri, 13. April 2017 Abteilung Bau und Sicherheit

                              822434

                              Baugesuche

                              Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
                              • Stadt Zug, Baudepartement, Tiefbau, St.-Oswalds-Gasse 20, 6301 Zug: Offenlegung Arbach sowie Neubau und Umlegung Strasse und Radweg auf GS Nrn. 433, 701, 702, 1756, 1757, 4274, 363, Göblistrasse/Lüssi. Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017.
                              • Jens Schielke und Sandra Würth Schielke, Burgmatt 29b, 6340 Baar: Neues Fenster in der Nordfassade des Gebäudes Assek. Nr. 2116a auf GS Nr. 3152, Burgmatt 29b. Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017.
                              • Hensler AG, Michael Stirnimann, Jöchlerweg 4, 6340 Baar, Projektverfasser: Luft-/Wasser-Wärmepumpe beim Gebäude Assek. Nr. 1773a auf GS Nr. 2593, Ägeristrasse 42b. Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017. Die Profile sind erstellt.
                              Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

                              Baar, 13. April 2017 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

                                822521

                                Baugesuche

                                In der Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, Cham, Planauflage, liegen folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
                                • Kloster Heiligkreuz, Anpassungsarbeiten Klostergebäude und neue Klostermauer, Heiligkreuzstrasse GS Nr. 467. Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017. Die Profile sind erstellt.
                                • Huwiler & Partner Treuhand AG, Neubau von zwei Wohngebäuden mit Dienstleistungen auf den Baufeldern 1 und 2 sowie Umbau des Ökonomiegebäudes auf Baufeld 4 gemäss Bebauungsplan Heiligkreuz, Heiligkreuzstrasse, GS Nr. 467. Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017. Die Profile sind erstellt.
                                • Hans Peter Strebel, Neubau Ausbildungs- und Trainingszentrum OYM mit Trainingseishalle, Dreifachturnhalle und Athletikcenter, Lorzenparkstrasse, GS Nr. 1918, 2794 und 3165. Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017. Die Profile sind erstellt.
                                Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) dem Gemeinderat im Doppel einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                                Cham, 21. April 2017 Einwohnergemeinde Cham Abteilung Planung und Hochbau

                                  822813

                                  Baugesuche

                                  In der Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, Cham, Planauflage, liegen folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
                                  • Anton Ottinger, Moritzstrasse 4, 6330 Cham: Markierung von Längsparkfeldern für Motorfahrzeuge, vis à vis Moritzstrasse 10, GS Nr. 1577. Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017.
                                  • Hübscher Josef, Plegi 2, 6330 Cham: Umbau Milchvieh- zu Muttertierhaltung und Anbau Auslauf am Stall Assek. Nr. 48b (Nordwestfassade), Plegihof, GS Nr. 2337, Koordinaten 2677800.000/1228150.000. Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017. Die Profile sind erstellt.
                                  Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) dem Gemeinderat im Doppel einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                                  Cham, 13. April 2017 Einwohnergemeinde Cham
                                  Abteilung Planung und Hochbau

                                    822404

                                    Baugesuche

                                    Im Gemeindehaus Hünenberg, Chamerstrasse 11, liegen folgende Pläne in der Planauflage, 2. Obergeschoss, zur Einsicht auf:
                                    • Oskar Bucher, Sonnhaldenstrasse 39, 6331 Hünenberg: Umbau/-nutzung Büro im EG in 2½-Zimmer-Wohnung + neue Fenster, Dorfgässli 1, GS Nr. 1302. Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017.
                                    • Werner Schuler, Drälikon 4, 6331 Hünenberg: Umnutzung der Schweineställe in Lagerhallen, Drälikon, GS-Nr. 6 (Bauvorhaben ausserhalb der Bauzonen), Koordinaten 674274/ 225507. Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017. Profile werden nicht erstellt.
                                    Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                                    Hünenberg, 21. April 2017 Bau und Planung

                                      822704

                                      Baugesuche

                                      Im Gemeindehaus der Gemeinde Risch, Zentrum Dorfmatt, liegen folgende Pläne in der Planauflage (Auflagezimmer, 2. OG) zur Einsicht auf:
                                      • Walker Sven, Oberrüti 1, 6343 Rotkreuz; Projektverfasser: Blarer Carlo, Architekturbüro, Zugerstrasse 72, 6340 Baar; Bauobjekt: Erweiterung Schweinestall mit Auslauf teilüberdacht, Neubau Jauchegrube, Rückbau Betonsilos für Erweiterung Stroh- und Futterlager. Lage: Oberrüti 1, Rotkreuz, GS Nr. 1329, Koordinaten: 676150/271750 (ausserhalb Bauzone). Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017.
                                      • Garage Hans Christen GmbH, Rigiweg 3, 6343 Holzhäusern; Projektverfasser: HS Lichtfabrik AG, Aathalstrasse 84, 8610 Uster: Ersatz und Erweiterung von bestehenden Reklamen an den Gebäuden Ass.-Nrn. 629a und 778a. Lage: Rigiweg 1, 3, 6343 Holzhäusern ZG, GS Nrn. 1451, 1453. Einsprachefrist bis und mit 10. Mai 2017.
                                      Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                                      Rotkreuz, 21. April 2017 Gemeinde Risch
                                      Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

                                        822698

                                        Baugesuche

                                        Auf der Gemeindekanzlei Walchwil liegen folgende Pläne zur Einsicht auf:
                                        • Hautekeete-Colpaert Griet und Tom, Vorderbergstrasse 24, 6318 Walchwil; Projektverfasser: Peter Schellinger Architekt GmbH, Haldenstrasse 1, 6340 Baar: Sanierung Einfamilienhaus und Neubau Carport, Aeschrain 6, GS Nr. 709, Assek. Nr. 340a. Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017.
                                        • Einwohnergemeinde Walchwil, Dorfstrasse 23, 6318 Walchwil: Neubau Aussichtsplatz Mittlerhalten, 6318 Walchwil, GS Nr. 660. Einsprachefrist bis und mit 2. Mai 2017.
                                        Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) des Kantons Zug im Doppel dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                                        Walchwil, 13. April 2017 Abteilung Bau/Planung

                                          822563