Amtsblatt des Kantons Zug / Amtlich

Alterszentren mit Leistungsvereinbarung der Stadt Zug

- Alterszentren Zug, mit den Zentren Frauensteinmatt, Herti und Neustadt, Bewohneranmeldung, Hertizentrum 7, 6303 Zug
Telefon 041 729 64 64, E-Mail: bewohneranmeldung@alterszentrenzug.ch
- Seniorenzentrum Mülimatt, Mülimatt 3, 6317 Oberwil bei Zug
Telefon 041 560 15 15, E-Mail: info@muelimatt.ch
- Chlösterli, Chlösterli 1, 6314 Unterägeri
Telefon 041 754 66 00, E-Mail: info@chloesterli.ch

Alterszentren mit Leistungsvereinbarung der Stadt Zug

    723000

    Altpapiersammlung am Samstag, 28. Oktober 2017

    Die nächste Altpapiersammlung wird am Samstag, 28. Oktober 2017, durch die Pfadi Hue (Hünenberg) durchgeführt. Das Altpapier muss gebündelt und zugeschnürt ab 8.00 Uhr am Strassenrand oder bei den Kehricht-Containern bereitgestellt sein. Die Sammelroute umfasst das ganze Gemeindegebiet.
    Karton und Papiertragtaschen sowie abseits vom Strassenrand hingestellte Papierbündel werden nicht mitgenommen. Falls das Papier am Sammeltag bis um 16.00 Uhr nicht abgeholt wird, bitte Telefon 078 906 24 97 (Pfadi Hünenberg) kontaktieren.

    Hünenberg, 13. Oktober 2017 Sicherheit und Umwelt

      832473

      Amtsblatt - Vorgezogener Annahmeschluss in der Woche 44

      Vorverlegung der Annahme amtlicher Publikationen für die Ausgabe Nr. 44

      Wegen des Feiertages «Allerheiligen» vom Mittwoch, 1. November sind amtliche Publikationen für die Ausgabe Nr. 44 (Erscheinungsdatum: Freitag, 3. November 2017) bis Dienstag, 31. Oktober 2017, 11.00 Uhr, aufzugeben.

      Zug, 13. Oktober 2017 Die Staatskanzlei

        832480

        Auflichten und Zurückschneiden von Bäumen, Sträuchern und Grünhecken entlang von Strassen und Trottoirs

        Sehen und gesehen werden ist für die Verkehrssicherheit unerlässlich. Durch gute Sichtverhältnisse wird die Verkehrssicherheit erhöht und Schulwege können sicherer gemacht werden.
        Wir machen die Grundeigentümer und Anstösser längs von Kantons-, Gemeinde- und Privatstrassen sowie bei Trottoirs auf folgende strassenpolizeiliche Bestimmungen für Bäume, Sträucher und Grünhecken aufmerksam:
        Nach § 25 des gemeindlichen Strassenreglementes sind Bäume, die an Kantons- und Gemeindestrassen stehen, auf eine Höhe von 4,50 m, solche an anderen öffentlichen Strassen auf eine Höhe von 3,50 m senkrecht vom Strassenrand aufzulichten. An öffentlichen Fusswegen und im Bereich von Trottoirs genügt das Auflichten auf eine Höhe von 2,50 m. Ferner dürfen diese Bäume und Hecken die Verkehrssignale nicht verdecken. Grünhecken müssen entlang von Strassen- oder Trottoirrändern einen Mindestabstand von 50 cm aufweisen und dürfen die Höhe von 1,50 m nicht übersteigen. Im Bereich von Einmündungen privater Strassen in öffentliche Strassen sind die Sträucher und Hecken so zu zurückschneiden, dass die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt wird und insbesondere genügend Sichtverhältnisse gewährleistet wird.
        Wir danken allen Grundeigentümern, die ihre Unterhaltspflicht erledigt haben und erwarten, dass die noch ausstehenden Arbeiten baldmöglichst vorgenommen werden. Leisten Sie Ihren Beitrag zur Verhütung von Unfällen und zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe.

        Rotkreuz, 6. Oktober 2017 Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

          832207

          Auflichten und Zurückschneiden von Bäumen, Sträuchern


          und Grünhecken entlang der Strassen, Wege und Trottoirs

          Wir machen die Grundeigentümer und Anstösser längs von Kantons-, Gemeinde- und Privatstrassen sowie bei Trottoirs auf folgende strassenpolizeiliche Bestimmungen für Bäume, Sträucher und Grünhecken aufmerksam:
          Gemäss § 15 des gemeindlichen Strassenreglements und § 12 und 14 der Verordnung zum Gesetz über Strassen und Wege des Kantons Zug dürfen Bäume nicht näher als 3,00 m an den Strassenrand gepflanzt werden. Ferner dürfen die Bäume Verkehrssignale und/oder öffentliche Beleuchtungen nicht verdecken oder beeinträchtigen. Diese Bäume sind von den Eigentümern auf die Höhe von 4,50 m (vom Fahrbahnrand aus gemessen) und auf die Höhe von 2,50 m (bei Trottoirs) aufzulichten. § 15 legt fest, dass für Pflanzungen ausserhalb des Siedlungsgebietes 30 cm vom Strassen- oder Trottoirrand und innerhalb des Siedlungsgebietes 30 cm vom Trottoirrand oder 50 cm vom Strassenrand als Mindestabstände eingehalten werden müssen. Die Pflanzungen und Grünhecken dürfen den Strassen- oder Trottoirrand nicht überwachsen und die Höhe von 1,50 m nicht übersteigen.

          Wir sehen uns veranlasst, auf die Bestimmungen des Strassengesetzes mit allem Nachdruck aufmerksam zu machen. Insbesondere ist bei Neuanlagen von Gärten und Bepflanzungen darauf zu achten, dass die im Gesetz festgelegten Masse, unter Berücksichtigung der Entwicklung der gepflanzten Bäume und Sträucher, eingehalten werden. Bestehende Pflanzungen sind so unter Schnitt zu halten, dass sie den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen.

          Im Interesse der Verkehrssicherheit fordern wir die betroffenen Grundeigentümer dazu auf, die Vorschriften zu beachten und die notwendigen Arbeiten bis Mitte November 2017 vorzunehmen. Im Unterlassungsfall werden diese ersatzweise auf Kosten der Pflichtigen angeordnet.

          Walchwil, 13. Oktober 2017 Abteilung Infrastruktur/Sicherheit

            832349

            Auslichten und zurückschneiden von Bäumen, Sträuchern und Grünhecken entlang der Kantonsstrassen

            Mit der Gewährleistung guter Sichtverhältnisse tragen Sie bei zur Förderung der Verkehrssicherheit.
            Personen, deren Grundstücke an Kantonsstrassen anstossen, machen wir auf folgende Be-stimmungen für Pflanzungen und Einfriedungen in der Verordnung zum Gesetz über Strassen und Wege vom 18. Februar 1997 (BGS 751.141; V GSW) aufmerksam:

            § 8 Lichte Höhen

            Die lichte Höhe über Kantonsstrassen [] muss gemessen ab Fahrbahn mindestens 4,5 m, über separat geführten Radstrecken und über Trottoirs mindestens 3 m, betragen.

            § 14 Pflanzungen, Einfriedungen und Mauern entlang von Kantonsstrassen

            An Kantonsstrassen müssen Pflanzungen und Einfriedungen folgende Mindestabstände einhalten:
            a) ausserhalb des Siedlungsgebietes 60 cm vom Strassen- oder Trottoirrand;
            b) innerhalb des Siedlungsgebietes 30 cm vom Trottoirrand oder 50 cm vom Strassenrand.

            § 17 Sichträume, Sichtzonen

            1. Die Grundeigentümerinnen und -eigentümer sind verpflichtet, Sichträume für Signale und Leiteinrichtungen und Sichtzonen für Ein- und Ausfahrten sowie Strassenkreuzungen freizuhalten.
            2. Abweichend von § 14 kann das kantonale Tiefbauamt aus überwiegenden Gründen der Verkehrssicherheit an Kantonsstrassen und damit verbundenen Radstrecken einzelne Sichträume verfügen.
            Wir bitten die Angesprochenen, im Interesse der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden die Bestimmungen für Pflanzungen, Einfriedungen, Mauern, Sichträume usw. zu beachten und einzuhalten.
            Zur Beantwortung eventueller Fragen stehen Ihnen die Sachbearbeiter der Abteilung Strassenunterhalt des kantonalen Tiefbauamts gerne zur Verfügung (Tel. 041 728 48 92).

            Zug, 13. Oktober 2017 Baudirektion des Kantons Zug
            Urs Hürlimann, Regierungsrat

              832216

              Ausrichtung von Stipendien 2017

              Die Bürgergemeinde Neuheim entrichtet aus dem Stipendienfonds der Dr. Zehnderstiftung jährlich Stipendien an Jugendliche und Erwachsene Neuheimer Bürgerinnen und Bürger.
              Stipendienberechtigt sind unter Vorbehalt der nachstehenden Bestimmungen im Kanton Zug wohnhafte Neuheimer Bürgerinnen und Bürger, welche:
              - eine Berufslehre im Sinne des Bundesgesetzes über die berufliche Ausbildung absolvieren;
              - eine Mittel- oder Hochschule besuchen;
              - Weiterbildungsschulen (z.B. landw. Schulen, Technikum, höhere Fachschulen und dergleichen) besuchen.
              Die Vollendung des ersten Studien- oder Lehrjahres wird vorausgesetzt.
              Gesuche um Ausrichtung von Stipendien sind bis spätestens 15. November 2017, vom Gesuchsteller und vom gesetzlichen Vertreter unterzeichnet, bei der Bürgerkanzlei Neuheim einzureichen. Anmeldeformulare können beim Bürgerpräsidenten Gerry Kränzlin, Telefon 041 755 29 05 und bei der Bürgerkanzlei, Dorfplatz 3, 6345 Neuheim, Telefon 041 755 22 05 oder über die E-Mail-Adresse: buerger.neuheim@bluewin.ch bezogen werden.
              Dem Gesuch sind beizulegen:
              - Lernende in Berufsausbildung: Kopie des Lehrvertrags
              - Übrige Schüler/innen und Studierende: eine Bestätigung der besuchten Schule und die letzten Schulzeugnisse
              Hochschulstudenten: eine Bestätigung der besuchten Vorlesungen

              Neuheim, 6. Oktober 2017 Der Bürgerrat Neuheim

                831995

                Ausschreibung

                1. Auftraggeber
                1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
                Bedarfsstelle/Vergabestelle: Einwohnergemeinde Oberägeri/Wasserversorgung Oberägeri, Alosenstrasse 2, 6315 Oberägeri
                Beschaffungsstelle/Organisator: Hetzer, Jäckli und Partner AG, zu Hdn. von Alberto Pomatti, Turbinenweg 5, Postfach, 8610 Uster, Schweiz, Telefon 044 986 36 66, E-Mail: pomatti@hjp-ag.ch
                1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
                Abteilung Bau und Sicherheit, Projektleiter Tiefbau, Alosenstrasse 2, 6315 Oberägeri, Schweiz, Telefon 041 723 80 23, E-Mail: thomas.kempf@oberaegeri.ch
                1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
                Datum: 3. November 2017, Uhrzeit: 11.00, Spezifische Fristen und Formvorschriften: Eingang am Eingabeort massgebend (nicht Poststempel)
                1.5 Datum der Offertöffnung
                3. November 2017, Uhrzeit: 13.00, Bemerkungen: Nicht öffentlich
                1.6 Art des Auftraggebers
                Gemeinde/Stadt
                1.7 Verfahrensart
                Offenes Verfahren
                1.8 Auftragsart
                Dienstleistungsauftrag
                1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
                Ja
                2. Beschaffungsobjekt
                2.2 Projekttitel der Beschaffung
                Oberägeri, Sanierung Strasse und Werkleitungen, Schwandstrasse
                2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
                2013.139
                2.4 Aufteilung in Lose?
                Nein
                2.5 Gemeinschaftsvokabular
                CPV: 45231300 - Bauarbeiten für Wasser- und Abwasserrohrleitungen,
                45233121 - Bauarbeiten für Hauptstrassen
                2.6 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
                Strassenbau:
                Fahrbahn (Belag, Abschlüsse, Fundationsschicht)
                Länge = 530 m
                Fläche = 2200 m²
                Kanalisation:
                Neue Kontrollschächte = 14 Stk.
                Neue Strassenabläufe = 11 Stk.
                Neue Kanalisation PP 150 = 15 m
                Neue Kanalisation PP 160 = 60 m
                Neue Kanalisation PP 200 = 15 m
                Neue Kanalisation PP 250 = 160 m
                Neue Kanalisation PP 315 = 110 m
                Neue Kanalisation PP 630 = 20 m
                Neue Sickerleitung PP 160 = 50 m
                Neue Sickerleitung PP 250 = 60 m
                Werkleitungen:
                Wasserhauptleitung = 440 m
                Wasserhauszuleitung = 30 m
                2.7 Ort der Dienstleistungserbringung
                Oberägeri, Schwandstrasse
                2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
                12 Monate nach Vertragsunterzeichnung
                Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein
                2.9 Optionen
                Nein
                2.10 Zuschlagskriterien
                Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
                2.11 Werden Varianten zugelassen?
                Nein
                2.12 Werden Teilangebote zugelassen?
                Nein
                2.13 Ausführungstermin
                Bemerkungen: Ca. Ende März 2018
                Vorbehältlich der Projekt- und Kreditbewilligung der Gemeinde Oberägeri
                3. Bedingungen
                3.7 Eignungskriterien
                Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
                3.8 Geforderte Nachweise
                Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
                3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
                Kosten: Keine
                3.10 Sprachen für Angebote
                Deutsch
                3.11 Gültigkeit des Angebotes
                12 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
                3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
                zu beziehen von folgender Adresse:
                Hetzer, Jäckli und Partner AG, zu Hdn. von Manfred Morari, Turbinenweg 5, 8610 Uster, Schweiz, E-Mail: morari@hjp-ag.ch
                Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 16. Oktober 2017
                Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
                Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Komplette Ausschreibungsunterlagen: Nur Bezug per E-Mail-Anfrage. Unterlagen (SIA Datei und Pläne) werden digital verschickt.
                4. Andere Informationen
                4.7 Rechtsmittelbelehrung
                Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
                Appels d’offres (résumé)
                1. Pouvoir adjudicateur
                1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur
                Service demandeur/Entité adjudicatrice: Einwohnergemeinde Oberägeri/Wasserversorgung Oberägeri, Alosenstrasse 2, 6315 Oberägeri
                Service organisateur/Entité organisatrice: Hetzer, Jäckli und Partner AG, à l’attention de Alberto Pomatti, Turbinenweg 5, Postfach, 8610 Uster, Suisse, Téléphone 044 986 36 66,E-Mail: pomatti@hjp-ag.ch
                1.2 Obtention du dossier d’appel d’offres
                à l’adresse suivante:
                Nom: Hetzer, Jäckli und Partner AG, à l’attention de Manfred Morari, Turbinenweg 5, 8610 Uster, Suisse, E-Mail: morari@hjp-ag.ch
                2. Objet du marché
                2.1 Titre du projet du marché
                Oberägeri, Sanierung Strasse und Werkleitungen, Schwandstrasse
                2.2 Description détaillée des tâches
                Strassenbau:
                Fahrbahn (Belag, Abschlüsse, Fundationsschicht)
                Länge = 530 m
                Fläche = 2200 m²
                Kanalisation:
                Neue Kontrollschächte = 14 Stk.
                Neue Strassenabläufe = 11 Stk.
                Neue Kanalisation PP 150 = 15 m
                Neue Kanalisation PP 160 = 60 m
                Neue Kanalisation PP 200 = 15 m
                Neue Kanalisation PP 250 = 160 m
                Neue Kanalisation PP 315 = 110 m
                Neue Kanalisation PP 630 = 20 m
                Neue Sickerleitung PP 160 = 50 m
                Neue Sickerleitung PP 250 = 60 m
                Werkleitungen:
                Wasserhauptleitung = 440 m
                Wasserhauszuleitung = 30 m
                2.3 Vocabulaire commun des marchés publics
                CPV: 45231300 - Travaux de construction de conduites d’eau et de canalisations d’eaux usées à grande distance,
                45233121 - Travaux de construction de routes principales
                2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres
                Date: 3 novembre 2017, Heure: 11.00
                Oberägeri, 13. Oktober 2017 Einwohnergemeinde Oberägeri
                Wasserversorgung Oberägeri
                41

                  832597

                  Ausschreibung

                  1. Auftraggeber
                  1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
                  Bedarfsstelle/Vergabestelle: Einwohnergemeinde Oberägeri/Wasserversorgung Oberägeri, Alosenstrasse 2, 6315 Oberägeri
                  Beschaffungsstelle/Organisator: Hetzer, Jäckli und Partner AG, zu Hdn. von Alberto Pomatti, Turbinenweg 5, Postfach, 8610 Uster, Schweiz, Telefon 044 986 36 66, E-Mail: pomatti@hjp-ag.ch
                  1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
                  Abteilung Bau und Sicherheit, Projektleiter Tiefbau, Alosenstrasse 2, 6315 Oberägeri, Schweiz, Telefon 041 723 80 23, E-Mail: thomas.kempf@oberaegeri.ch
                  1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
                  Datum: 3. November 2017, Uhrzeit: 11.00, Spezifische Fristen und Formvorschriften: Eingang am Eingabeort massgebend (nicht Poststempel)
                  1.5 Datum der Offertöffnung
                  3. November 2017, Uhrzeit: 13.00, Bemerkungen: Nicht öffentlich
                  1.6 Art des Auftraggebers
                  Gemeinde/Stadt
                  1.7 Verfahrensart
                  Offenes Verfahren
                  1.8 Auftragsart
                  Dienstleistungsauftrag
                  1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
                  Ja
                  2. Beschaffungsobjekt
                  2.2 Projekttitel der Beschaffung
                  Oberägeri, Sanierung Strasse und Werkleitungen, Schwandstrasse
                  2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
                  2013.139
                  2.4 Aufteilung in Lose?
                  Nein
                  2.5 Gemeinschaftsvokabular
                  CPV: 45231300 - Bauarbeiten für Wasser- und Abwasserrohrleitungen,
                  45233121 - Bauarbeiten für Hauptstrassen
                  2.6 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
                  Strassenbau:
                  Fahrbahn (Belag, Abschlüsse, Fundationsschicht)
                  Länge = 530 m
                  Fläche = 2200 m²
                  Kanalisation:
                  Neue Kontrollschächte = 14 Stk.
                  Neue Strassenabläufe = 11 Stk.
                  Neue Kanalisation PP 150 = 15 m
                  Neue Kanalisation PP 160 = 60 m
                  Neue Kanalisation PP 200 = 15 m
                  Neue Kanalisation PP 250 = 160 m
                  Neue Kanalisation PP 315 = 110 m
                  Neue Kanalisation PP 630 = 20 m
                  Neue Sickerleitung PP 160 = 50 m
                  Neue Sickerleitung PP 250 = 60 m
                  Werkleitungen:
                  Wasserhauptleitung = 440 m
                  Wasserhauszuleitung = 30 m
                  2.7 Ort der Dienstleistungserbringung
                  Oberägeri, Schwandstrasse
                  2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
                  12 Monate nach Vertragsunterzeichnung
                  Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein
                  2.9 Optionen
                  Nein
                  2.10 Zuschlagskriterien
                  Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
                  2.11 Werden Varianten zugelassen?
                  Nein
                  2.12 Werden Teilangebote zugelassen?
                  Nein
                  2.13 Ausführungstermin
                  Bemerkungen: Ca. Ende März 2018
                  Vorbehältlich der Projekt- und Kreditbewilligung der Gemeinde Oberägeri
                  3. Bedingungen
                  3.7 Eignungskriterien
                  Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
                  3.8 Geforderte Nachweise
                  Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
                  3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
                  Kosten: Keine
                  3.10 Sprachen für Angebote
                  Deutsch
                  3.11 Gültigkeit des Angebotes
                  12 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
                  3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
                  zu beziehen von folgender Adresse:
                  Hetzer, Jäckli und Partner AG, zu Hdn. von Manfred Morari, Turbinenweg 5, 8610 Uster, Schweiz, E-Mail: morari@hjp-ag.ch
                  Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 16. Oktober 2017
                  Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
                  Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Komplette Ausschreibungsunterlagen: Nur Bezug per E-Mail-Anfrage. Unterlagen (SIA Datei und Pläne) werden digital verschickt.
                  4. Andere Informationen
                  4.7 Rechtsmittelbelehrung
                  Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
                  Appels d’offres (résumé)
                  1. Pouvoir adjudicateur
                  1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur
                  Service demandeur/Entité adjudicatrice: Einwohnergemeinde Oberägeri/Wasserversorgung Oberägeri, Alosenstrasse 2, 6315 Oberägeri
                  Service organisateur/Entité organisatrice: Hetzer, Jäckli und Partner AG, à l’attention de Alberto Pomatti, Turbinenweg 5, Postfach, 8610 Uster, Suisse, Téléphone 044 986 36 66,E-Mail: pomatti@hjp-ag.ch
                  1.2 Obtention du dossier d’appel d’offres
                  à l’adresse suivante:
                  Nom: Hetzer, Jäckli und Partner AG, à l’attention de Manfred Morari, Turbinenweg 5, 8610 Uster, Suisse, E-Mail: morari@hjp-ag.ch
                  2. Objet du marché
                  2.1 Titre du projet du marché
                  Oberägeri, Sanierung Strasse und Werkleitungen, Schwandstrasse
                  2.2 Description détaillée des tâches
                  Strassenbau:
                  Fahrbahn (Belag, Abschlüsse, Fundationsschicht)
                  Länge = 530 m
                  Fläche = 2200 m²
                  Kanalisation:
                  Neue Kontrollschächte = 14 Stk.
                  Neue Strassenabläufe = 11 Stk.
                  Neue Kanalisation PP 150 = 15 m
                  Neue Kanalisation PP 160 = 60 m
                  Neue Kanalisation PP 200 = 15 m
                  Neue Kanalisation PP 250 = 160 m
                  Neue Kanalisation PP 315 = 110 m
                  Neue Kanalisation PP 630 = 20 m
                  Neue Sickerleitung PP 160 = 50 m
                  Neue Sickerleitung PP 250 = 60 m
                  Werkleitungen:
                  Wasserhauptleitung = 440 m
                  Wasserhauszuleitung = 30 m
                  2.3 Vocabulaire commun des marchés publics
                  CPV: 45231300 - Travaux de construction de conduites d’eau et de canalisations d’eaux usées à grande distance,
                  45233121 - Travaux de construction de routes principales
                  2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres
                  Date: 3 novembre 2017, Heure: 11.00
                  Oberägeri, 13. Oktober 2017 Einwohnergemeinde Oberägeri
                  Wasserversorgung Oberägeri
                  41

                    832597

                    Bauarbeiten auf der ZVB-Linie 3 in Oberwil

                    Datum: Montag, 16. Oktober bis Freitag, 20. Oktober 2017 sowie
                    Montag, 23. Oktober bis Donnerstag, 26. Oktober 2017
                    Infolge Bauarbeiten auf der Widenstrasse verkehrt die Linie 3 nur bis Oberwil, Widenstrasse. Zwischen den Haltestellen Widenstrasse und Klinik Zugersee fahren Shuttlebusse ab Betriebsbeginn bis zirka 21.00 Uhr. Danach sind keine Fahrten bis Klinik Zugersee mehr möglich. An den Wochenenden verkehren die Busse normal. Regelbetrieb ab Freitag, 27. Oktober 2017.

                    Zug, 13. Oktober 2017 Zugerland Verkehrsbetriebe AG

                      832592

                      Bauarbeiten beim Ökihof Zentrumstrasse

                      Der Ökihof Zentrumstrasse in Hünenberg Dorf ist wegen Bauarbeiten vorübergehend geschlossen. Der Ökihof Zythus ist daher als Ersatz ab Dienstag, 17. bis Freitag, 27. Oktober ganztags wie folgt geöffnet:
                      Montag, 9.30-11.30/14.00-18.00 Uhr
                      Dienstag, 9.30-11.30/14.00-17.00 Uhr (ab 17. Oktober 2017)
                      Mittwoch, 9.30-11.30/13.15-17.00 Uhr
                      Donnerstag, 9.30-11.30/14.00-17.00 Uhr
                      Freitag, 9.30-11.30/14.00-16.00 Uhr (bis und mit 27. Oktober)
                      Samstag, 8.00-11.30 Uhr
                      Die Zuger Bevölkerung kann zudem in jedem anderen Zuger Ökihof entsorgen. Besten Dank für Ihr Verständnis.

                      Hünenberg, 13. Oktober 2017 Sicherheit und Umwelt

                        832413

                        Baugesuch

                        Im Gemeindehaus Hünenberg, Chamerstrasse 11, liegen folgende Pläne in der Planauflage, 2. Obergeschoss, zur Einsicht auf:
                        • Eva Specht, Herrenbergstrasse 46, 8964 Rudolfstetten: Ersatzbau für verfaulten Bootssteg, Dersbachstrasse 55, GS Nr. 195 (Bauvorhaben ausserhalb der Bauzonen), Koordinaten 676893/224988. Einsprachefrist bis und mit 25. Oktober 2017.
                        Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                        Hünenberg, 6. Oktober 2017 Bau und Planung

                          832013

                          Baugesuch

                          Im Gemeindehaus Hünenberg, Chamerstrasse 11, liegen folgende Pläne in der Planauflage, 2. Obergeschoss, zur Einsicht auf:
                          • StwE-Gemeinschaft Untere Chämletenweg 5a-c/7a-c, p.A. Verit Immobilien, Neuhofstrasse 1, 6340 Baar; vertreten durch archetage Architekten ETH/SIA/HTL, Lättichstrasse 8, 6342 Baar: Fassaden-Teilsanierung, Untere Chämletenweg 5a-c/7a-c, GS Nr. 1821. Einsprachefrist bis und mit 2. November 2017.
                          Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                          Hünenberg, 13. Oktober 2017 Bau und Planung

                            832456

                            Baugesuch

                            Bei der Abteilung Bau und Sicherheit der Einwohnergemeinde Oberägeri, im Rathaus, liegt folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
                            • Staub Peter, Raindliweg 4, 6315 Oberägeri, Vertreter Bauherrschaft: Martin Lenz AG, Langgasse 47b, 6340 Baar, Projektverfasser: mathis meier architekten ag, Hauptstrasse 4, 6315 Oberägeri: Neubau Mehrfamilienhaus mit Gewerbe unter Abbruch der Gewächshäuser, Raindliweg 3, GS Nrn. 388, 386, 1798. Einsprachefrist bis und mit 25. Oktober 2017. Die Profile sind erstellt.
                            Einsprachen gegen Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Oberägeri, 6315 Oberägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                            Oberägeri, 6. Oktober 2017 Abteilung Bau und Sicherheit

                              831987

                              Baugesuch

                              Im Foyer der Abteilung Bau und Umwelt liegen folgende Baugesuchsunterlagen zur Einsichtnahme auf:
                              • Schleiss + Partner Architekten AG, Hammerstrasse 5, 6312 Steinhausen (als Vertretung): Abbruch Assek. Nr. 08.00079a und Neubau Wohn- und Geschäftshaus mit Tiefgarage, Assek. Nr. 08.00079a, GS Nr. 37, Blickensdorferstrasse 1. Einsprachefrist bis und mit 25. Oktober 2017.
                              Einsprachen mit Antrag und Begründung sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes des Kantons Zug schriftlich beim Gemeinderat Steinhausen einzureichen.

                              Steinhausen, 6. Oktober 2017 Bau und Umwelt

                                832079

                                Baugesuch

                                Bei der Abteilung Bau und Unterhalt der Einwohnergemeinde Unterägeri, im Gemeindehaus 2. Stock, liegt folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
                                • Korporation Unterägeri, Zugerbergstrasse 32, 6314 Unterägeri: Verlängerung Rainstrasse, Erschliessung Arbeitszone, inkl. Werkleitungen und Kanalisation, GS Nrn. 276, 1120, 396, 394, 399 und 2061, Rainstrasse. Einsprachefrist bis und mit 2. November 2017. Die Profile sind erstellt.
                                Einsprachen gegen dieses Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat Unterägeri, Seestrasse 2, Postfach 79, 6314 Unterägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                                Unterägeri, 13. Oktober 2017 Gemeindeverwaltung Unterägeri

                                  832455

                                  Baugesuch

                                  Auf der Gemeindekanzlei (Bau) liegen folgende Pläne zur Einsicht auf:
                                  • Leo und Hillagonda Tedesco, Sonnenberg 44, 6313 Menzingen; Projektverfasser: BSV AG, Christoph Hirt, Gotthardstrasse 27, 6302 Zug/vaA Architektur Viviana Amstalden, Chriesimatt 9, 6340 Baar: Glasüberdachung auf bestehendender Terrasse beim Einfamilienhaus Assek. Nr. 857a, Sonnenberg 44, 6313 Menzingen, GS Nr. 1256, Assek. Nr. 857a. Einsprachefrist bis und mit 2. November 2017. Die Profile sind erstellt.
                                  Begründete Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes des Kantons Zug schriftlich und im Doppel an den Gemeinderat Menzingen zu richten.

                                  Menzingen, 13. Oktober 2017 Gemeinderat Menzingen Bau

                                    832529

                                    Baugesuch

                                    Im Foyer der Abteilung Bau und Umwelt liegen folgende Baugesuchsunterlagen zur Einsichtnahme auf:
                                    • Salt Mobile SA, Rue du Caudray, 1020 Renens: Neue Technik für bestehende Mobilfunkanlage Salt/Sunrise auf dem Dach, Assek. Nr. 08.00146a, GS Nr. 245, Hinterbergstrasse 58. Einsprachefrist bis und mit 2. November 2017.
                                    Einsprachen mit Antrag und Begründung sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes des Kantons Zug schriftlich beim Gemeinderat Steinhausen einzureichen.

                                    Steinhausen, 13. Oktober 2017 Bau und Umwelt

                                      832588

                                      Baugesuche

                                      Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
                                      • René Matter, Friedenstrasse 17, 6340 Baar: Velounterstand auf GS Nr. 1507, Frieden- strasse 17. Einsprachefrist bis und mit 2. November 2017. Die Profile sind erstellt.
                                      • Bernhard und Carmen Gysi, Lorzenmattstrasse 12, 6340 Baar; Projektverfasser archetage Architekten, Lättichstrasse 8, 6340 Baar: Umbau und Erweiterung Nasszonen im Gebäude Assek. Nr. 1420a auf GS Nr. 1842, Lorzenmattstrasse 12. Einsprachefrist bis und mit 2. November 2017. Die Profile sind erstellt.
                                      • Schneider Umweltservice AG, Seestrasse 1037, 8706 Meilen; vertreten durch martin Lenz ag, Langgasse 47b, 6340 Baar: Neubau einer offenen Halle sowie Umbau des Gebäudes Assek. Nr. 1605a auf GS Nr. 2475, Ruessenstrasse 2. Einsprachefrist bis und mit 2. November 2017. Die Profile sind erstellt.
                                      Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

                                      Baar, 13. Oktober 2017 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

                                        832368

                                        Baugesuche

                                        In der Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, Cham, Planauflage, liegen folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
                                        • Alfred Müller AG, Neuhofstrasse 10, 6340 Baar: Gewerbegebäude «Helix» Beschriftungskonzept (Leuchtreklame über Dach), alte Steinhauserstrasse, GS Nr. 2389. Einsprachefrist bis und mit 2. November 2017.
                                        • Simsek Deniz, Oberallmendstrasse 18, 6300 Zug; Projektverfasser: dahinden architektur&design, Alte Steinhauserstrasse 19, 6330 Cham: Abluftanlage (bereits erstellt), Zugerstrasse 53, GS Nr. 371. Einsprachefrist bis und mit 2. November 2017.
                                        Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) dem Gemeinderat im Doppel einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                                        Cham, 13. Oktober 2017 Einwohnergemeinde Cham Planung und Hochbau

                                          832420