Amtlich / Einwohnergemeinden

Stellenausschreibung

Ab 1. Mai 2019 ist unsere Sommerrutschbahn bei schönem Wetter wieder in Betrieb. Deshalb suchen wir

Rutschbahn-Aufsichtspersonen

Ihre Aufgabe: Sie überwachen stundenweise die Rutschbahn und deren unmittelbare Umgebung und stellen den reibungslosen Betrieb der Anlage sicher. Sie sind dem diensthabenden Badmeister (Badmeisterin) unterstellt und arbeiten selbstständig.
Ihr Profil: Bereitschaft für kurzfristige Arbeitseinsätze; Freude an der Arbeit in einem sehr lebhaften Bad; natürliche Autorität und gute Belastbarkeit; Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen; sehr gute, deutsche Umgangssprache; Mindestalter 18 Jahre.
Ihr Einsatz: Nach Absprache, stundenweise bei schönem Wetter; Montag bis Sonntag; Einsatztage/-zeiten können abgesprochen werden.
Interessiert? Dann melden Sie sich im Hallen- und Freibad Lättich, Telefon 041 767 27 00 (verlangen Sie den diensthabenden Badmeister). Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Baar, 15. März 2019 Einwohnergemeinde Baar
Präsidiales/Kultur

859002

Stellenausschreibung

Für das Hallen- und Freibad Lättich suchen wir per 1. Mai 2019 oder nach Vereinbarung motivierte/n

Teilzeitmitarbeiterinnen Reinigungsdienst/Teilzeitmitarbeiter Reinigungsdienst

Stundenlohn, Einsatz durchschnittlich 8 Stunden/Woche

Ihre Aufgabe: Sie reinigen nach gründlicher Einführung gemäss Einsatzplan ca. zwei- bis dreimal in der Woche am Abend sowie an ca. zwei Wochenenden im Monat die Garderobenanlagen, Toiletten und Duschen des Hallen- und Freibades Lättich.
Die Arbeitszeiten sind:
Montag bis Freitag, 21.00 bis ca. 01.15 Uhr
Wochenende, 18.00 bis ca. 22.00 Uhr
Unsere Erwartungen: Sie arbeiten gerne in einem kleinen Team, haben eine selbstständige, saubere und exakte Arbeitsweise und können auch körperlich anspruchsvolle Arbeiten ausführen. Gute Kommunikationsfähigkeiten in Schweizerdeutsch und Hochdeutsch sind Voraussetzung.
Interessiert? Dann vereinbaren Sie zuerst mit unserem Chefbadmeister, Urban Schicker, oder seiner Stellvertretung einen Besprechungstermin, Telefon 041 767 27 00.
Bei Interesse am Einsatz senden Sie anschliessend Ihre schriftliche Bewerbung an die Einwohnergemeinde Baar, Personaldienst, Postfach, 6341 Baar.

Baar, 15. März 2019 Einwohnergemeinde Baar
Präsidiales/Kultur

859004

Stellenausschreibung

...ein kunterbuntes Plus! ...essen, singen, Neues entdecken, spielen, bewegen, lachen.

Der Verein Familie plus führt das Angebot für familienergänzende Kinderbetreuung im Auftrag der Gemeinde Hünenberg seit 20 Jahren. In der Kinderkrippe TEIKI und den Angeboten NASCHU (Mittagstisch und Nachmittagsbetreuung, Ferienangebot) betreuen und begleiten wir 290 Kinder ab drei Monaten bis Ende Primarschule aus 215 Familien. Insgesamt beschäftigt der Verein 36 Mitarbeitende an 6 Standorten.
Für die NASCHU suchen wir per 19. August 2019 oder nach Vereinbarung eine/einen

Pädagogisch anerkannte/n Mitarbeiterin/anerkannter Mitarbeiter

Fixpensum zwischen 65% (4 Tage) und 80% (5 Tage) während Schulzeit (11.15-18.15 Uhr)
Zusatzpensum: Ferienbetreuung 4 Wochen pro Jahr à zirka 18-27 Std.
Ihre Aufgaben: Sie führen und betreuen während der Schulzeit eine Kindergruppe von maximal 18 Kindern in Zusammenarbeit mit einem Teammitglied; Sie leiten den Gruppenalltag, ermöglichen Kindergarten- und Primarschulkindern ein vielfältiges Erfahrungsfeld und bieten Raum für Ruhe und Erholung. Dies während allen Schulwochen; während den Schulferien sind sie mindestens an 4 Wochen in der Ferienbetreuung tätig; Sie erledigen administrative Aufgaben.
Ihr Profil - Ihre Talente: Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als Fachfrau/Fachmann Betreuung, Kindererzieher/in (HF), Sozialpädagogin/Sozialpädagoge (HF/ FH) oder bringen Erfahrung mit u.a. als Kindergartenlehrperson, Kleinkindererzieherin, Heilpädagogin, Pflegefachperson oder vergleichbare pädagogische Ausbildung; Sie sind selbstständiges Arbeiten ebenso gewohnt wie Teamarbeit; Sie verständigen sich mühelos - auch schriftlich - in deutscher Sprache. Computerkenntnisse unterstützen Sie bei Ihren Aufgaben im organisatorischen und administrativen Bereich.
Es erwartet Sie: Ein interessantes, verantwortungsvolles Arbeitsgebiet mit Raum für Ideen und Kreativität; engagierte Kolleginnen, welche sich auf ein neues Teammitglied freuen; zeitgemässe Anstellungsbedingungen, fachliche Unterstützung und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wir freuen uns auf Sie!

Fragen beantwortet gerne: Urs Briker, Standortleiter NASCHU, Telefon 041 785 47 84 (täglich 8.30-11.00 Uhr, ausser Mittwoch). Gerne erwarten wir Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Foto in elektronischer Form bis 27. März 2019 an: Familie plus, Zentrumstrasse 12, 6331 Hünenberg, info@fam-plus-huenenberg.ch.

Hünenberg, 15. März 2019 Familie plus

859042

Stellenausschreibung - Schule

Möchten Sie auf der Sonnenseite unterrichten? Wir haben für Sie das passende Angebot!
Die Schule Oberägeri ist eine geleitete Schule am Ägerisee mit über 600 Kindern und Jugendlichen sowie rund 90 engagierten Lehrpersonen. An unserer Schule verfügen wir über gute Ressourcen, die einen innovativen Unterricht ermöglichen.
Für eine optimale Unterstützung unserer Schülerinnen und Schüler im Lernprozess suchen wir Sie, auf Beginn des Schuljahres 2019/20, als

Fachlehrperson Textiles Gestalten Primarstufe

Pensum 50-70%. Kann auf Wunsch mit anderen Fächern ergänzt werden

Ihre Aufgaben: Sie sind für eine hohe Unterrichtsqualität verantwortlich; Sie beraten und begleiten die Lernenden in ihrer Arbeit; Sie arbeiten mit den Lehrerkolleginnen und -kollegen, den Erziehungsberechtigten, den Schuldiensten und Amtsstellen zusammen; Sie gestalten, organisieren, entwickeln und evaluieren die eigene Schule mit.
Unsere Erwartungen: Sie sind eine ausgebildete Lehrperson für die Primarstufe; Sie besitzen die Lehrberechtigung für Textiles Gestalten; die Freude am Unterrichten steht bei Ihnen im Vordergrund; Sie arbeiten motiviert, kompetent mit den Schülerinnen und Schülern und deren Eltern; Sie sind fähig, Grenzen zu setzen und diese gegenüber anderen auch einzufordern; Sie sind eine kommunikative, offene Persönlichkeit mit einem guten Sensorium für Menschen und Situationen sowie Organisationsfähigkeit im Schulalltag.
Wir bieten Ihnen eine gute Einführung in Ihre neue Arbeit, ein zeitgemässes Arbeitsumfeld in einem kollegialen Team und Mitgestaltungsmöglichkeiten. Die Anstellungsbedingungen und Besoldung richten sich nach den kantonalen Richtlinien.
Unter www.schule-oberaegeri.ch erfahren Sie mehr über unsere Schule. Persönliche Auskünfte erhalten Sie von unserer Schulleiterin Marietheres Purtschert, Tel. 041 723 81 51, marietheres.purtschert@oberaegeri.ch.
Ihr nächster Schritt: Fühlen Sie sich angesprochen und sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen. Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an: Schule Oberägeri, Schulsekretariat, Schulweg 1, 6315 Oberägeri, rektorat@oberaegeri.ch (als PDF-Anhang).

Oberägeri, 15. März 2019 Schulsekretariat

858934

Verkehrssicherheit durch gute Sichtverhältnisse

Auflichten und Zurückschneiden von Bäumen, Sträuchern und Grünhecken entlang der Strassen und Trottoirs

Durch gute Sichtverhältnisse wird die Verkehrssicherheit erhöht und die Schulwege können dadurch sicherer gemacht werden.
Die Grundeigentümer und Anstösser von Kantons- Gemeinde- und Privatstrassen sowie bei Trottoirs, Fuss- und Radwegen werden, gestützt auf § 8, 14 und 17 der kantonalen Verordnung zum Gesetz über Strassen und Wege vom 18. Februar 1997, auf die nachfolgenden Vorschriften aufmerksam gemacht:
Bäume und Sträucher, die entlang von Kantons- und Gemeindestrassen stehen, sind auf eine Höhe von 4,5 m senkrecht ab Fahrbahnrand aufzulichten. Über separat geführten Radwegen, öffentlichen Fusswegen und über Trottoirs beträgt die Auflichtung eine Mindesthöhe von 3,0 m. Gemäss § 21 des gemeindlichen Strassenreglements dürfen Grünhecken und Einfriedungen höchstens 1,5 m hoch sein. Übersteigen sie dieses Mass, sind sie zusätzlich um ihre Mehrhöhe zurückzuversetzen. Die Mindestabstände von Pflanzungen und Einfriedungen betragen:
a) ausserhalb des Siedlungsgebietes: 60 cm vom Strassen- oder Trottoirrand
b) innerhalb des Siedlungsgebietes: 30 cm vom Trottoirrand oder 50 cm vom Strassenrand
Hydranten sind in einem Umkreis von mindestens 1,0 m freizuhalten. Beleuchtungsanlagen, Verkehrssignale und Markierungen dürfen nicht beeinträchtigt werden.
Wir bitten die betroffenen Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer, diese Vorschriften im Interesse der Verkehrssicherheit und des Brandschutzes zu beachten und die notwendigen Arbeiten umgehend zu veranlassen oder vorzunehmen. Für Ihr Verantwortungsbewusstsein und Ihren Beitrag zur Verhütung von Unfällen danken wir Ihnen.

Cham, 15. März 2019 Einwohnergemeinde Cham
Abteilung Verkehr und Sicherheit

858196

Öffentliche Auflage

Ergänzung Baulinie Buonas

Der Gemeinderat hat am 16. August 2018 die Ergänzung der Baulinie Buonas zuhanden der kantonalen Vorprüfung beschlossen. Mit Vorprüfungsbericht der Baudirektion des Kantons Zug vom 13. Dezember 2018 ist die Vorprüfung abgeschlossen. Mit Beschluss vom 22. Februar 2019 hat der Gemeinderat der Baulinienplan Buonas genehmigt und zur öffentlichen Auflage freigegeben.
Gestützt auf § 38 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) des Kantons Zug liegen seit Freitag, 8. März 2019 bis und mit Montag, 8. April 2019, auf der Abteilung Planung/Bau/Sicherheit, Gemeinde Risch, Zentrum Dorfmatt, 2. Stock, Auflagezimmer, zu den üblichen Bürozeiten, die folgenden Unterlagen öffentlich auf:
- Baulinienplan (Entwurf) vom 20. Juni 2018
- Planungsbericht vom Gemeinderat am 4. September verabschiedet
- Vorprüfungsbericht der Baudirektion des Kantons Zug vom 13. Dezember 2018
- Protokollauszug Gemeinderat vom 22. Februar 2019
Während der Auflagefrist können schriftliche Einwendungen an den Gemeinderat Risch, Zentrum Dorfmatt, 6343 Rotkreuz, eingereicht werden. Diese sind im Doppel einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Rotkreuz, 8. März 2019 Gemeinde Risch

858565