Amtlich / Einwohnergemeinden

Stellenausschreibung - Schule

Möchten Sie auf der Sonnenseite unterrichten? Wir haben für Sie das passende Angebot!
Die Schule Oberägeri ist eine geleitete Schule am Ägerisee mit über 600 Kindern und Jugendlichen sowie rund 90 engagierten Lehrpersonen. An unserer Schule verfügen wir über gute Ressourcen, die einen innovativen Unterricht ermöglichen.
Für eine optimale Unterstützung unserer Schülerinnen und Schüler im Lernprozess suchen wir Sie, für eine Stellvertretung vom 23. Oktober bis 22. Dezember 2017, als

Klassenlehrperson 4.-6. Primarstufe, Pensum 80-85%

Sie unterrichten in einer Mischklasse der 4. bis 6. Primarstufe mit hohem Anteil an Teamteaching.
Wir erwarten: Freude am ganzheitlichen Unterrichten und hohe Sozialkompetenz; die Lehrberechtigung für die Primarstufe; die Unterrichtsberechtigung für Sport, Bildnerisches Gestalten und Englisch; die Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Team; enge Zusammenarbeit mit anderen Lehrpersonen die in der Klasse unterrichten.
Wir bieten Ihnen eine gute Einführung an Ihrem neuen Arbeitsplatz und ein zeitgemässes Arbeitsumfeld in einem kollegialen Team. Die Anstellungsbedingungen und Besoldung richten sich nach den kantonalen Richtlinien.
Unter www.schule-oberaegeri.ch erfahren Sie mehr über unsere Schule. Persönliche Auskünfte erhalten Sie von Barbara Engweiler, Schulleiterin, Telefon 041 723 81 21, E-Mail: barbara.engweiler@oberaegeri.ch
Ihr nächster Schritt: Fühlen Sie sich angesprochen und sind Sie interessiert?
Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen. Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an: Schule Oberägeri, Schulsekretariat, Schulweg 1, 6315 Oberägeri,
E-Mail: rektorat@oberaegeri.ch.

Oberägeri, 12. Mai 2017 Schulsekretariat

    824338

    Stellenausschreibung - Schule

    Die Schule Oberägeri ist eine geleitete Schule mit über 600 Kindern und Jugendlichen sowie rund 90 engagierten Lehrpersonen. An unserer Schule verfügen wir über gute Ressourcen, die einen innovativen Unterricht ermöglichen.
    Der Unterricht auf der Sekundarstufe I findet schulartendurchmischt statt. In den Fächern Mathematik, Französisch, Englisch und Deutsch besuchen die Jugendlichen den Unterricht in den Niveaugruppen A und B. Zudem arbeiten die Jugendlichen in einem bestimmten Umfang selbstständig im Lernstudio. Die Lehrpersonen begleiten und unterstützen sie dabei.
    Für eine optimale Unterstützung unserer Schülerinnen und Schüler im Lernprozess suchen wir Sie für das Schuljahr 2017/18 als

    Fachlehrperson Sekundarstufe I, Pensum ca. 15%

    Fächer: Naturlehre oder Bildnerisches Gestalten (2 Lektionen), Deutsch Förder (1 Lektion) und Hausaufgabenbetreuung (1,5 Lektionen)
    Der Unterricht findet am Dienstagnachmittag in der oben genannten Reihenfolge statt.
    Wir erwarten: Die Lehrberechtigung für die Sekundarstufe I; die Unterrichtsberechtigung für die oben genannten Fächer; Freude am ganzheitlichen Unterrichten und hohe Sozialkompetenz; die Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Team.
    Wir bieten Ihnen eine gute Einführung an Ihrem neuen Arbeitsplatz, ein zeitgemässes Arbeitsumfeld in einem kollegialen Team und Mitgestaltungsmöglichkeiten. Die Anstellungsbedingungen und Besoldung richten sich nach den kantonalen Richtlinien.
    Unter www.schule-oberaegeri.ch erfahren Sie mehr über unsere Schule. Persönliche Auskünfte erhalten Sie von Franz Hugener, Schulleiter, Telefon 041 723 81 41, E-Mail: franz. hugener@oberaegeri.ch
    Ihr nächster Schritt: Fühlen Sie sich angesprochen und sind Sie interessiert?
    Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen. Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an: Schule Oberägeri, Schulsekretariat, Schulweg 1, 6315 Oberägeri,
    E-Mail: rektorat@oberaegeri.ch.

    Oberägeri, 12. Mai 2017 Schulsekretariat

      824340

      Städtische Urnenabstimmung vom 21. Mai 2017

      Abstimmungslokale und Öffnungszeiten

      Wie in der Amtsblattausgabe vom 31. März 2017 angekündigt, findet am 21. Mai 2017 eine städtische Urnenabstimmung zu folgenden Vorlagen statt:
      Beschluss des Grossen Gemeinderates von Zug, Nr. 1651 vom 21. März 2017 betreffend Schulanlage Riedmatt: Erweiterungsbau; Baukredit
      Sämtlichen Haushaltungen der Stadt Zug wurden rechtzeitig die gedruckten Abstimmungsunterlagen zugestellt. Wer aus Versehen das Stimmmaterial nicht oder nur unvollständig erhalten hat, kann dieses bei der Stadtkanzlei beziehen.
      Die Urnenbüros sind wie folgt geöffnet:
      Stadthaus am Kolinplatz: Donnerstag, 18. und Freitag, 19. Mai 2017, 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr. Haupturne (Burgbachsaal): Sonntag, 21. Mai 2017, 9.00 bis 12.00 Uhr.

      Zug, 12. Mai 2017 Stadtrat von Zug

        821467

        Testamentseröffnung

        Nachlass der am 20. Juni 2016 in Unterägeri ZG mit gesetzlichem Wohnsitz in Zug ZG verstorbenen Müller-Christen Josefa Anna, geboren am 10. Mai 1931, von Walchwil ZG, verwitwet, wohnhaft gewesen Gotthardstrasse 29, 6300 Zug ZG.
        Als gesetzliche Erben kommen die Nachkommen aus dem elterlichen Stamm in Betracht, welche vom Erbschaftsamt der Stadt Zug mehrheitlich ermittelt werden konnten. Mitunter wäre dies die Schwester der Erblasserin, nämlich, Hermann-Christen Josefina Theresia, geboren am 16. Dezember 1929, von Stans NW, welche vermutlich am 22. Juni 2010 in Neuseeland, Kaponga, Taranaki, bereits vorverstorbenen ist, oder aber ihre allfälligen Nachkommen. Die verstorbene Müller-Christen Josefa Anna hat jedoch in einer durch das Erbschaftsamt der Stadt Zug den Erben eröffneten, formell offensichtlich gültigen Verfügung von Todes wegen über ihren Nachlass verfügt und drei eingesetzte Erben zum Erbgang berufen. Diesen eingesetzten Erben wird daher zu ihren Gunsten eine Erbbescheinigung ausgestellt, sofern dagegen von Seiten weiterer gesetzlichen Erben nicht innert Monatsfrist ab Publikation dieser Bekanntmachung unter Nachweis einer Erbberechtigung Einsprache im Sinne von Art. 559 ZGB erhoben wird. Die gesetzlichen Erben haben das Recht - gegen Nachweis ihrer Erbberechtigung - beim Erbschaftsamt der Stadt Zug in die Verfügung von Todes wegen Einsicht zu nehmen und eine Kopie zu verlangen.

        Zug, 28. April 2017 Erbschaftsamt der Stadt Zug

          823548

          Verkehrsanordnungen beim Weidquartier Rotkreuz

          Der Gemeinderat Risch hat an der Sitzung vom 4. April 2017 beschlossen, beim Weidquartier in Rotkreuz eine Parkverbotszone einzuführen.
          Mit Schreiben vom 28. April 2017 hat die Sicherheitsdirektion des Kantons Zug die folgenden Verkehrsanordnungen im Weidquartier genehmigt:
          - Auf der Weidstrasse in Rotkreuz; Aufhebung der bestehenden Signalisation:
          Vorschriftssignal «Parkieren verboten» (Signal 2.50 SSV) beidseitig mit dem Zusatz «ausgenommen markierte Parkfelder».
          - Auf der Weidstrasse, Obere Weidstrasse und Unteren Weidstrasse in Rotkreuz in Ergänzung zum Zonen Signal (Tempo 30):
          Vorschriftssignal «Parkieren verboten» (Signal 2.50 SSV) mit den Zusatz «ausgenommen markierte Parkfelder» und in Ergänzung zum Ende-Zonensignal «Parkieren verboten» (Signal 2.50 SSV) mit dem Zusatz «ausgenommen markierte Parkfelder».
          Im Gemeindehaus der Gemeinde Risch, Zentrum Dorfmatt, liegen die folgenden Unterlagen in der Planauflage (Auflagezimmer, 2. OG) zur Einsicht auf:
          - Genehmigungsschreiben der Sicherheitsdirektion des Kantons Zug vom 28. April 2017
          - Signalisationsplan Nr. 16.208-1b vom 7. November 2016, rev. 27. März 2017
          Die Verkehrsanordnungen treten mit dem Aufstellen der Signale in Kraft (Art. 107 Abs. 1 SSV). Widerhandlungen gegen die Verkehrsanordnungen werden nach Art. 27 und Art. 90 SVG geahndet.
          Gegen diesen Entscheid kann innerhalb von 30 Tagen, d.h. bis und mit 12. Juni 2017 beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen.

          Rotkreuz, 12. Mai 2017 Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

            824277

            Verkehrseinschränkung

            Hünenberger Velotag am Samstag, 20. Mai und kant. Jugendsporttag am Sonntag, 21. Mai

            a) Hünenberger Velotag

            Wie in den letzten Jahren führt der Veloclub Hünenberg wiederum den Hünenberger Velotag mit der Bezeichnung «Race of the Unicorns» samt einer Velobörse durch. Am Samstag, 20. Mai 2017, werden von 12.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr die Chamerstrasse im Dorfzentrum in beiden Fahrtrichtungen gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet. Die Umleitung ist signalisiert und es steht ein Verkehrsdienst im Einsatz.
            Die Längsparkfelder im unteren Teil der Zentrumstrasse werden während des Anlasses temporär abgesperrt und der Verkehr wird ab der Chamerstrasse in Fahrtrichtung Autobahn im Einbahnregime geführt.

            Rundkurs des Radrennens:

            Start und Ziel Chamerstrasse - Maihölzliweg - Maihölzliwald - Moosmattstrasse - Zentrumstrasse - Chamerstrasse.

            Velosammlung

            Anstatt Fahrräder zu entsorgen, die in gutem Zustand sind, können diese am Anlass ab 11.00 Uhr kostenlos abgeben werden. Diese werden durch eine Hilfsorganisation dann nach Afrika gebracht.

            b) Kantonaler Jugendsporttag

            Am Sonntag, 21. Mai 2017 findet von 7.00 bis 17.30 Uhr, auf den Sportanlagen Ehret und der Festwiese an der Zentrumstrasse der kantonale Jugendsporttag statt. Der Verkehr wird auf der Zentrumstrasse in Fahrtrichtung Autobahn im Einbahnregime geführt.
            Es ist an beiden Tagen mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Wir bitten die Verkehrsteilnehmenden um Rücksichtnahme und danken für das Verständnis.

            Hünenberg, 5. Mai 2017 Sicherheit und Umwelt

              823586

              Verkehrseinschränkungen Zuger Landeswallfahrt

              Donnerstag, 25. Mai 2017

              Infolge der Zuger Landeswallfahrt vom 25. Mai 2017 treten am betreffenden Tag nachfolgende Verkehrseinschränkungen in Kraft:
              - 7.00-11.30 Uhr: Sperrung der Kantonsstrasse R, Teilstück Raten-Passhöhe bis Biberbrugg in beiden Richtungen, für jeglichen Verkehr
              - 7.00-11.30 Uhr: Sperrung Gemeindestrassen in Oberägeri, Teilstück Gulmstrasse - Grodstrasse - Moos - Zigerhüttli - Raten in beiden Richtungen, ausgenommen für Quartierbewohner
              - 7.00-11.30 Uhr: Sperrung Gemeindestrassen in Oberägeri, Teilstück Wissenbach bis Steinstoss in beiden Richtungen, ausgenommen für Quartierbewohner

              Empfehlung:

              Die Raten-Passhöhe und der Gottschalkenberg können während der Sperrung nur über    Oberägeri/Alosen angefahren werden.
              Wir bitten die Bevölkerung und Verkehrsteilnehmer, den Anordnungen der Polizei und der Hilfskräfte Folge zu leisten.

              Oberägeri, 12. Mai 2017 Kath. Kirchgemeinde Zug, Pfarramt St. Michael
              Zuger Polizei, Dienststelle Ägerital

                823590

                Verkehrssicherheit durch gute Sichtverhältnisse

                Sehen und gesehen werden ist für die Verkehrssicherheit unerlässlich. Durch gute Sichtverhältnisse wird die Verkehrssicherheit erhöht und Schulwege können sicherer gemacht werden.
                Wir möchten die Anstösser von Strassen sowie Fuss- und Radwegen auf die gemeindlichen und kantonalen Bestimmungen in Bezug auf das Auflichten und Zurückschneiden von Bäumen, Sträuchern und Grünhecken aufmerksam machen:
                Überhängende Äste über dem Strassengebiet müssen bis auf die Höhe von 4,50 m, gemessen ab Fahrbahn, zurückgeschnitten werden. Sie dürfen Beleuchtungsanlagen, Verkehrszeichen und dergleichen nicht beeinträchtigen oder verdecken.
                Über Trottoirs und separat geführten Radwegen muss die lichte Höhe mindestens 3,00 m betragen.
                Sträucher und Grünhecken müssen auf die Grenzlinie der Strasse oder des Weges zurück-geschnitten werden. Besonders im Bereich von Einmündungen/Kreuzungen müssen die Sträucher und Grünhecken so zurückgeschnitten werden, dass die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt wird und die Sichtverhältnisse jederzeit gewährleistet sind.
                Wir danken allen Grundeigentümern die ihre Unterhaltspflicht erledigt haben und erwarten, dass die noch ausstehenden Arbeiten baldmöglichst vorgenommen werden.
                Leisten Sie Ihren Beitrag zur Verhütung von Unfällen und zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe.

                Baar, 12. Mai 2017 Einwohnergemeinde Baar
                Sicherheit/Werkdienst

                  824110

                  Wasserversorgung Dorfgenossenschaft Menzingen

                  Schieberwartung

                  Vom 29. Mai 2017 bis 9. Juni 2017 wird im Versorgungsgebiet der Dorfgenossenschaft die Wartung der Absperrschieber durchgeführt. Diese Arbeiten werden mit einem Spezialfahrzeug erledigt, dies kann kurzzeitig zu Behinderungen im Strassenverkehr führen.

                  Menzingen, 19. Mai 2017 Dorfgenossenschaft Menzingen

                    824324

                    Öffentliche Auflage

                    der Bebauungsplanung Bahnhofstrasse, GS Nrn. 11, 12, 18 und 653

                    Die Liegenschaften GS Nrn. 11 und 12 an der Bahnhofstrasse sollen neu bebaut werden. Die Grundstücke befinden sich in der Kernzone A, welche von der allgemeinen Bebauungsplanpflicht überlagert ist. Da die benachbarten Grundstücke GS Nrn. 18 und 653 auch im bebauungsplanpflichtigen Perimeter liegen, wurden diese in die Projektierung miteinbezogen. Zunächst wurde ein Richtprojekt entwickelt. Darauf basierend wurde die vorliegende Bebauungsplanung erarbeitet.
                    Nach erfolgter Vorprüfung wird die Bebauungsplanung Bahnhofstrasse im Sinne von § 39 Abs. 2 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes (PBG) öffentlich aufgelegt.
                    Folgende Planungsakten liegen auf:

                    Verbindlicher Bestandteil

                    1. Bebauungsplan Bahnhofstrasse inklusive Bestimmungen vom 3. Mai 2017, Massstab 1:500

                    Orientierender Bestandteil

                    2. Bericht gemäss Art. 47 RPV vom 3. Mai 2017
                    3. Richtprojekt Bebauung vom 21. April 2017
                    4. Richtprojekt Umgebung vom 21. April 2017
                    5. Erläuterungsbericht des Architekten zum Richtprojekt vom 21. April 2017
                    6. Parkplatz- und Veloabstellplatzberechnung vom 21. April 2017
                    7. Berechnung Ausnützungsziffer vom 21. April 2017
                    8. Bericht «Entsorgung Meteorwasser und Einbauten ins Grundwasser» vom 26. April 2017
                    9. Lärmschutz-Nachweis vom 11. Mai 2016
                    10. Gemeinderatsbeschluss vom 15. April 2015; Vorentscheid
                    11. Gemeinderatsbeschluss vom 13. Juli 2016; Zustimmung Richtprojekt
                    12. Gemeinderatsbeschluss vom 25. Januar 2017; Verabschiedung für die Vorprüfung
                    13. Vorprüfungsbericht der Baudirektion des Kantons Zug vom 28. März 2017
                    14. Gemeinderatsbeschluss vom 10. Mai 2017; Verabschiedung der Anpassungen, Zustimmung Dienstbarkeitsvertrag
                    Die Auflage erfolgt von Freitag, 19. Mai 2017 bis und mit Montag, 19. Juni 2017 während den ordentlichen Büroöffnungszeiten (Montag bis Freitag, 8.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr, Montag bis 18.00 Uhr) im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar. Die Unterlagen sind ebenfalls auf der Homepage der Einwohnergemeinde Baar einsehbar.
                    Es wird zudem auf die öffentliche Informationsveranstaltung hingewiesen, welche am Dienstag, 23. Mai 2017, 18.30 Uhr, im Pfarreiheim Baar stattfindet.
                    Gemäss § 39 Abs. 3 PBG können während der Auflagefrist beim Gemeinderat schriftlich Einwendungen gegen die Bebauungsplanung Bahnhofstrasse erhoben werden. Gemäss § 39 Abs. 4 PBG stimmt die Einwohnergemeinde über die Anträge des Gemeinderates in Kenntnis der Einwendungen und der Vorbehalte der Baudirektion ab. Mit der Abstimmung sind die Einwendungen erledigt.

                    Baar, 19. Mai 2017 Gemeinderat Baar

                      824489

                      Öffnungszeiten an Auffahrt

                      Gemeindeverwaltung

                      Donnerstag, 25. Mai 2017, geschlossen
                      Freitag, 26. Mai 2017, geschlossen
                      Bei Todesfällen ausserhalb unserer Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte an Telefonnummer 079 277 85 78.

                      Bibliothek

                      Mittwoch, 24. Mai 2017, 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr, offen
                      Donnerstag, 25. Mai 2017, geschlossen
                      Freitag, 26. Mai 2017, 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr, offen
                      Samstag, 27. Mai 2017, 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr, offen

                      Ludothek

                      Donnerstag, 25. Mai 2017, geschlossen
                      Freitag, 26. Mai 2017, 14.00 Uhr bis 18.30 Uhr, geöffnet

                      Schulsekretariat

                      Donnerstag, 25. Mai 2017, geschlossen
                      Freitag, 26. Mai 2017, geschlossen

                      Ökihof

                      Donnerstag, 25. Mai 2017, geschlossen
                      Freitag, 26. Mai 2017, 9.45 Uhr bis 11.30 Uhr, offen
                      13.30 Uhr bis 16.30 Uhr, offen
                      Samstag, 27. Mai 2017, 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr, offen

                      Unterägeri, 12. Mai 2017 Gemeindeverwaltung Unterägeri

                        824196

                        Öffnungszeiten Auffahrt

                        Die Büros der Gemeindeverwaltung sind an Auffahrt, 25. Mai 2017 und Freitag, 26. Mai 2017, den ganzen Tag geschlossen.
                        Bei einem Todesfall bitten wir Sie, mit Rogenmoser Bestattungen, Telefon 041 750 30 01 direkten Kontakt aufzunehmen.
                        Am Montag, 29. Mai 2017, haben wir wie gewohnt von 9.00-11.30 Uhr/13.30-18.00 Uhr geöffnet.

                        Oberägeri, 19. Mai 2017 Abteilung Präsidiales

                          824774

                          Öffnungszeiten Auffahrt

                          Die Büros der Einwohnergemeinde bleiben an Auffahrt, Donnerstag, 25. Mai 2017, geschlossen. Schalterschluss am Mittwoch vor Auffahrt ist um 16.30 Uhr.
                          Bei Todesfällen wenden Sie sich bitte an Zimmermann Bestattungen Zug, Telefon 041 711 53 56.

                          Cham, 19. Mai 2017 Einwohnergemeinde Cham

                            824579

                            Öffnungszeiten über Auffahrt

                            Die Gemeindeverwaltung sowie das Betreibungsamt bleiben vom Mittwoch, 24. Mai 2017, 16.00 Uhr, bis Sonntag, 28. Mai 2017, geschlossen. Bei einem Todesfall erhalten Sie Auskunft über Telefon 041 769 01 11.
                            Bibliothek und Ludothek schliessen am Mittwoch, 24. Mai 2017, um 17.00 Uhr. Am Freitag und Samstag, 26. und 27. Mai 2017, gelten für die Bibliothek die normalen Öffnungszeiten. Die Ludothek bleibt am Samstag, 27. Mai 2017 geschlossen.

                            Baar, 19. Mai 2017 Einwohnergemeinde Baar
                            Präsidiales/Kultur

                              824805