Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 17. Februar 2017
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Amtlich / Einwohnergemeinden

Stellenausschreibung - Schule

Die Schule Oberägeri ist eine geleitete Schule mit über 600 Kindern und Jugendlichen sowie rund 90 engagierten Lehrpersonen. An unserer Schule verfügen wir über gute Ressourcen, die einen innovativen Unterricht ermöglichen.
Bei der individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler werden die Klassenlehrpersonen durch Schulische Heilpädagoginnen/Heilpädagogen unterstützt.
Der Unterricht auf der Sekundarstufe I findet schulartendurchmischt statt. In den Fächern Mathematik, Französisch, Englisch und Deutsch besuchen die Jugendlichen den Unterricht in den Niveaugruppen A und B. Zudem arbeiten die Jugendlichen in einem bestimmten Umfang selbstständig im Lernstudio. Die Lehrpersonen begleiten und unterstützen sie dabei.
Auf Schuljahresbeginn 2017/18 suchen wir Sie als

Schulische Heilpädagogin/schulischer Heilpädagoge

Pensum 45-55% auf der Sekundarstufe I

Wir erwarten: Die Lehrberechtigung für die Sekundarstufe I; eine Ausbildung in Schulischer Heilpädagogik, oder die Bereitschaft, diese zu absolvieren; hohe Kompetenz zur Teamarbeit; hohe Sozialkompetenz.
Wir bieten Ihnen eine gute Einführung an Ihrem neuen Arbeitsplatz, ein zeitgemässes Arbeitsumfeld in einem kollegialen Team und Mitgestaltungsmöglichkeiten. Die Anstellungsbedingungen und Besoldung richten sich nach den kantonalen Richtlinien.
Unter www.schule-oberaegeri.ch erfahren Sie mehr über unsere Schule. Persönliche Auskünfte erhalten Sie von Franz Hugener, Schulleiter, Telefon 041 723 81 41,
E-Mail: franz.hugener@oberaegeri.ch
Ihr nächster Schritt: Fühlen Sie sich angesprochen und sind Sie interessiert?
Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen. Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an: Schule Oberägeri, Schulsekretariat, Schulweg 1, 6315 Oberägeri, rektorat@oberaegeri.ch.

Oberägeri, 3. Februar 2017 Schulsekretariat

    817932

    Städtische Urnenabstimmung vom 12. Februar 2017

    Abstimmungslokale und Öffnungszeiten

    Wie in den Amtsblattausgaben vom 16. und 23. Dezember 2016 angekündigt, findet am 12. Februar 2017 eine städtische Urnenabstimmung zu folgenden Vorlagen statt:
    Beschluss des Grossen Gemeinderates von Zug Nr. 1646 vom 8. November 2016 betreffend
    - Bebauungsplan Unterfeld Schleife, Plan Nr. 7505, einschliesslich Umweltverträglichkeitsbericht
    - Zonenplanänderung Schleife Nord, Plan Nr. 7802
    - Änderung der Bauordnung § 54b Bauzone mit speziellen Vorschriften Schleife Nord; Festsetzung
    Sämtlichen Haushaltungen der Stadt Zug wurden rechtzeitig die gedruckten Abstimmungsunterlagen zugestellt. Wer aus Versehen das Stimmmaterial nicht oder nur unvollständig erhalten hat, kann dieses bei der Stadtkanzlei beziehen.
    Die Urnenbüros sind wie folgt geöffnet:
    Stadthaus am Kolinplatz: Freitag, 10. Februar 2017, 8.00-12.00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr. Haupturne (Burgbachsaal): Sonntag, 12. Februar 2017, 9.00-12.00 Uhr.

    Zug, 3. Februar 2017 Stadtrat von Zug

      815492

      Testamentseröffnung

      Am 1. Januar 2017 ist in Cham ZG Bär geb. Möckli, Anna, geb. 19. Februar 1919, von Birwinken TG und Langrickenbach TG, verwitwet, Tochter des Möckli, Johann Emil und der Möckli geb. Iten, Josephina, wohnhaft gewesen in 6330 Cham, Pflegezentrum Ennetsee, Rigistrasse 1, 6330 Cham, gestorben.
      Als gesetzliche Erben an diesem Nachlass kommen die Erben im grosselterlichen Stamm in Betracht. Diese sind dem Erbschaftsamt nicht bekannt. Diesen allfälligen bzw. unbekannt abwesenden gesetzlichen Erben wird hiermit im Sinne von Art. 558 ZGB angezeigt, dass die Erblasserin über ihren ganzen Nachlass vollständig letztwillig verfügt hat. Die gesetzlichen Erben, welche ihre Erbberechtigung nachweisen können, sind berechtigt, beim Erbschaftsamt Cham, Mandelhof, 6330 Cham, innert Monatsfrist seit dieser Publikation Einsicht in das Original der letztwilligen Verfügung zu nehmen oder eine Fotokopie der Urkunde zu verlangen.
      Die gesetzlichen Erben werden darauf aufmerksam gemacht, dass den eingesetzten Erben nach Ablauf eines Monats seit dieser Mitteilung eine Bescheinigung darüber ausgestellt wird, dass sie unter Vorbehalt der Ungültigkeits- und Erbschaftsklage als Erben anerkannt sind, sofern deren Berechtigung innert Monatsfrist nicht ausdrücklich bestritten wird.

      Cham, 3. Februar 2017 Erbschaftsamt Cham

        817749

        Traktandenliste

        2. Sitzung des Grossen Gemeinderats von Zug
        Dienstag, 21. Februar 2017, 17.00 Uhr, Kantonsratssaal

        Traktanden

        1. Genehmigung der Traktandenliste und des Protokolls Nr. 1 vom 24. Januar 2017
        2. Eingänge parlamentarische Vorstösse und Eingaben
        3. Altersbauten: Alterswohnungen Waldheim; einmaliger Investitionsbeitrag
        Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2416 vom 25. Oktober 2016
        Bericht und Antrag der GPK Nr. 2416.1 vom 30. Januar 2017
        4. Hilfeleistungen Ausland: Bürgerkrieg in Syrien, einmaliger Beitrag zur Nothilfe; Nachtragskredit
        Bericht und Antrag des Stadtrats 2425 vom 17. Januar 2017
        Bericht und Antrag der GPK Nr. 2425.1 vom 30. Januar 2017
        5. Interpellation der Fraktionen CVP, FDP und SVP vom 7. November 2016: Auslegeordnung betreffend Notzimmer/Notwohnungen der Stadt Zug
        Antwort des Stadtrats Nr. 2428 vom 17. Dezember 2016
        6. Mitteilungen
        Die GGR-Sitzungen sind öffentlich.

        Zug, 8. Februar 2017 Hugo Halter, Präsident Grosser Gemeinderat Martin Würmli, Stadtschreiber

          818584

          Verkehrsanordnung

          Der Gemeinderat hat gestützt auf § 5 der kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation vom 22. Februar 1977 folgende Verkehrsanordnung beschlossen:
          Auf der Alten Steinhauserstrasse und Riedstrasse, Städler Allmend;
          - «Zonensignal» (2.59.1 SSV) mit dem Signal «Parkieren verboten» (2.50 SSV) und dem Zusatztext «ausgenommen markierte Parkfelder» und «Zonensignal» (2.59.1 SSV) mit dem Signal «Parkieren mit Parkscheibe» (4.18 SSV) und den ergänzenden Angaben «max. 2 Std., Mo-Fr 07.00-19.00, Parkkarte Zone 7 unbeschränkt» und auf der Rückseite «Ende-Zonensignal» (2.59.2 SSV) mit dem Signal «Parkieren verboten» (2.50 SSV) und dem Zusatztext «ausgenommen markierte Parkfelder» und «Ende-Zonensignal» (2.59.2 SSV) mit dem Signal «Ende des Parkierens mit Parkscheibe» (4.19 SSV) und den ergänzenden Angaben «max. 2 Std., Mo-Fr 07.00-19.00, Parkkarte Zone 7 unbeschränkt».
          Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen nach der Mitteilung beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich beizufügen.

          Cham, 10. Februar 2017 Gemeinderat Cham

            818574

            Verkehrseinschränkung «Schmutziger-Donnerstag»

            in Unterägeri, Dorfplatz/Dorfkern und Begegnungszone entlang der alten Landstrasse am Donnerstag, 23. Februar 2017

            Am Schmutzigen Donnerstag, 23. Februar 2017, in der Zeit von 14.15 bis ca. 15.30 Uhr, findet im Dorfzentrum der Kinderfasnachtsumzug statt, dies auf folgender Strecke:

            Höfnerstrasse bei Kreuzmühle (Aufstellung) - Mühlegasse - Buchholzstrasse - Lindengasse - Höfnerstrasse - Überquerung der Kantonsstrasse - Oberdorfstrasse - Auflösung bei der Ägerihalle

            Der Verkehr auf der Hauptstrasse beim einmaligen Überqueren der Zugerstrasse wird kurzfristig angehalten. Ebenso wird während dem Umzug der Verkehr auf den betroffenen Gemeindestrassen kurzfristig angehalten.
            Wegen dem Kinderfasnachtsumzug wird die Alte Landstrasse ab Waldheimstrasse bis Höhe Abzweigung Oberdorfstrasse in der Zeit von 12.30 bis ca. 16.00 Uhr für sämtlichen Fahrzeugverkehr gesperrt.
            Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und besondere Rücksichtnahme. Den Weisungen der Sicherheitskräfte und des Veranstalters, Wylägerer Fasnachtsgesellschaft, ist Folge zu leisten.

            Unterägeri, 10. Februar 2017 Einwohnergemeinde Unterägeri
            Abteilung Sicherheit und
            Allgemeine Dienste

              817431

              Verkehrsumleitung und Verkehrseinschränkungen

              anlässlich des Chnöpfliumzuges 2017 in Rotkreuz

              Chnöpfliumzug: Freitag, 24. Februar 2017, 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr
              Umzugsroute: Besammlung Zentrum Dorfmatt. Anschliessend Umzug auf der Buonaserstrasse - Luzernerstrasse - bis Kreisel Lindenplatz - auf gleicher Strecke zurück bis zum Zentrum Dorfmatt.
              Umleitung: Innerörtliche Umleitung über die Küntwiler-, Waldeten-, Meierskappeler- und Waldeggstrasse.
              Öffentlicher Verkehr: Während des Chnöpfliumzuges vom Freitag, 24. Februar 2017, von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr, wird die Haltestelle «Lindenplatz» der ZVB-Buslinie 52 nicht bedient.
              Während des Umzuges ist mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen und die Durchfahrt ist, analog der Umzugsroute, zeitweise nicht möglich. Es muss teilweise mit längeren Wartezeiten gerechnet werden.
              Bitte beachten Sie die temporären Signalisationen und die Anweisungen der Polizei sowie des Verkehrsdienstes der Feuerwehr.

              Rotkreuz, 10. Februar 2017 Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

                817839

                Wärmebilder Ihres Hauses zum Aktionspreis von Fr. 100.-

                Wissen Sie wo Ihre Wärme bleibt? In Zusammenarbeit mit der ibih AG bietet die Energiestadt Zug allen Gebäuden im Gemeindegebiet eine besondere Aktion: Zum Pauschalpreis von Fr. 100.- pro Objekt können thermografische Aussenaufnahmen Ihres Gebäudes mitsamt einer Kurzexpertise angeboten werden. Sie erkennen so Wärmeverluste sofort und erhalten einen hilfreichen Bericht für die Planung allfälliger baulicher Massnahmen.
                Nutzen Sie diese Chance und melden Sie sich noch bis zum 17. Februar 2017 unter www.stadtzug.ch/infrarotbilder an. Haben Sie noch Fragen zu Wärmebildern? Rufen Sie direkt bei der ibih AG unter der Telefonnummer 062 544 78 30 an.

                Zug, 27. Januar 2017 Stadt Zug, Umwelt und Energie

                  816973

                  Zuschlag

                  1. Auftraggeber
                  1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
                  Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudepartement Stadt Zug
                  Beschaffungsstelle/Organisator: Baudepartement Stadt Zug, zu Hdn. von Abteilung Hochbau, St.-Oswalds-Gasse 20, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 21 75, E-Mail: vergabewesen@stadtzug.ch, URL www.stadtzug.ch
                  1.2 Art des Auftraggebers
                  Gemeinde/Stadt
                  1.3 Verfahrensart
                  Offenes Verfahren
                  1.4 Auftragsart
                  Bauauftrag
                  1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
                  Ja
                  2. Beschaffungsobjekt
                  2.1 Projekttitel der Beschaffung
                  214 Montagebau in Holz II
                  2.2 Gemeinschaftsvokabular
                  CPV: 45211000 - Bauarbeiten für Mehrfamilienhäuser und Einfamilienhäuser
                  Baukostenplannummer (BKP): 214 - Montagebau in Holz
                  3. Zuschlagsentscheid
                  3.1 Zuschlagskriterien
                  Preis
                  3.2 Berücksichtigte Anbieter
                  Liste der Anbieter
                  Name: Xaver Keiser Zimmerei Zug AG, Chollerstrasse 30, 6300 Zug, Schweiz
                  Preis: Fr. 483822.30 mit MwSt. 8%
                  4. Andere Informationen
                  4.1 Ausschreibung
                  Publikation vom: 4. November 2016
                  Meldungsnummer 938551
                  4.2 Datum des Zuschlags
                  Datum: 30. Januar 2017
                  4.3 Anzahl eingegangene Angebote
                  Anzahl Angebote: 5
                  Zug, 10. Februar 2017 Baudepartement Stadt Zug
                  6

                    818549

                    Zuschlag

                    1. Auftraggeber
                    1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
                    Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudepartement Stadt Zug
                    Beschaffungsstelle/Organisator: Baudepartement Stadt Zug, zu Hdn. von Abteilung Hochbau, St.-Oswalds-Gasse 20, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 21 68, Fax 041 728 23 72, E-Mail: vergabewesen@stadtzug.ch, URL www.stadtzug.ch
                    1.2 Art des Auftraggebers
                    Gemeinde/Stadt
                    1.3 Verfahrensart
                    Offenes Verfahren
                    1.4 Auftragsart
                    Bauauftrag
                    1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
                    Ja
                    2. Beschaffungsobjekt
                    2.1 Projekttitel der Beschaffung
                    24 Heizungs- und Lüftungsinstallationen
                    2.2 Gemeinschaftsvokabular
                    CPV: 45210000 - Bauleistungen im Hochbau
                    Baukostenplannummer (BKP): 24 - Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Kälteanlagen
                    3. Zuschlagsentscheid
                    3.1 Zuschlagskriterien
                    Preis
                    3.2 Berücksichtigte Anbieter
                    Liste der Anbieter
                    Name: Tobias Hürlimann, Zugerstrasse 16, 6318 Walchwil, Schweiz
                    Preis: Fr. 172026.95 mit MwSt. 8%
                    4. Andere Informationen
                    4.1 Ausschreibung
                    Publikation vom: 28. Oktober 2016
                    Meldungsnummer 937867
                    4.2 Datum des Zuschlags
                    Datum: 30. Januar 2017
                    4.3 Anzahl eingegangene Angebote
                    Anzahl Angebote: 8
                    Zug, 10. Februar 2017 Baudepartement Stadt Zug
                    6

                      818550

                      Zuschlag

                      1. Auftraggeber
                      1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
                      Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudepartement Stadt Zug
                      Beschaffungsstelle/Organisator: Baudepartement Stadt Zug, zu Hdn. von Abteilung Hochbau, St.-Oswalds-Gasse 20, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 21 68, Fax 041 728 23 72, E-Mail: vergabewesen@stadtzug.ch, URL www.stadtzug.ch
                      1.2 Art des Auftraggebers
                      Gemeinde/Stadt
                      1.3 Verfahrensart
                      Offenes Verfahren
                      1.4 Auftragsart
                      Bauauftrag
                      1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
                      Ja
                      2. Beschaffungsobjekt
                      2.1 Projekttitel der Beschaffung
                      250 Sanitäranlagen
                      2.2 Gemeinschaftsvokabular
                      CPV: 45210000 - Bauleistungen im Hochbau
                      Baukostenplannummer (BKP): 25 - Sanitäranlagen
                      3. Zuschlagsentscheid
                      3.1 Zuschlagskriterien
                      Preis
                      3.2 Berücksichtigte Anbieter
                      Liste der Anbieter
                      Name: Wickart AG, Artherstrasse 27, 6300 Zug, Schweiz
                      Preis: Fr. 149628.85 mit MwSt. 8%
                      4. Andere Informationen
                      4.1 Ausschreibung
                      Publikation vom: 28. Oktober 2016
                      Meldungsnummer 937871
                      4.2 Datum des Zuschlags
                      Datum: 30. Januar 2017
                      4.3 Anzahl eingegangene Angebote
                      Anzahl Angebote: 5
                      Zug, 10. Februar 2017 Baudepartement Stadt Zug
                      6

                        818551

                        Zuschlag

                        1. Auftraggeber
                        1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
                        Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudepartement Stadt Zug
                        Beschaffungsstelle/Organisator: Baudepartement Stadt Zug, zu Hdn. von Abteilung Hochbau, St.-Oswalds-Gasse 20, 6300 Zug, Schweiz, Telefon 041 728 21 68, Fax 041 728 23 72, E-Mail: vergabewesen@stadtzug.ch, URL www.stadtzug.ch
                        1.2 Art des Auftraggebers
                        Gemeinde/Stadt
                        1.3 Verfahrensart
                        Offenes Verfahren
                        1.4 Auftragsart
                        Bauauftrag
                        1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
                        Ja
                        2. Beschaffungsobjekt
                        2.1 Projekttitel der Beschaffung
                        230 Elektroinstallationen
                        2.2 Gemeinschaftsvokabular
                        CPV: 45000000 - Bauarbeiten
                        Baukostenplannummer (BKP): 23 - Elektroanlagen
                        3. Zuschlagsentscheid
                        3.1 Zuschlagskriterien
                        Preis
                        3.2 Berücksichtigte Anbieter
                        Liste der Anbieter
                        Name: Elektro Rüegg Zug AG, Chamerstrasse 89, 6300 Zug, Schweiz
                        Preis: Fr. 171749.60 mit MwSt. 8%
                        4. Andere Informationen
                        4.1 Ausschreibung
                        Publikation vom: 28. Oktober 2016
                        Meldungsnummer 937863
                        4.2 Datum des Zuschlags
                        Datum: 30. Januar 2017
                        4.3 Anzahl eingegangene Angebote
                        Anzahl Angebote: 7
                        Zug, 10. Februar 2017 Baudepartement Stadt Zug
                        6

                          818548

                          Öffnungszeiten Schulsekretariat während der Sportferien

                          Während der Sportferien von Montag, 6. bis Freitag, 17. Februar 2017 ist unser Schulsekretariat jeweils von 8.00-12.00 Uhr geöffnet. Ab dem 20. Februar sind wir wieder zu unseren üblichen Öffnungszeiten für Sie erreichbar.

                          Steinhausen, 3. Februar 2017 Gemeinde Steinhausen

                            817992