Amtlich / Einwohnergemeinden

Baugesuche

Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
• Patrick Gehrig, Frohburgweg 17, 6340 Baar; Projektverfasser Penzenstadler Architektur, Haldenstrasse 5, 6340 Baar: Fenstervergrösserungen beim Gebäude Assek.-Nr. 1956a auf GS-Nr. 2932, Frohburgweg 17. Einsprachefrist bis und mit 3. April 2019. Die Profile sind erstellt.
• Zweifel Gartenbau AG, Kapellstrasse 15, 8853 Lachen, als Projektverfasser: Aussenpool beim Einfamilienhaus Assek.-Nr. 3187a auf GS-Nr. 1615, Grundstrasse 6. Einsprachefrist bis und mit 3. April 2019.
• Garage-Reichlin AG Baar, Altgasse 56, 6340 Baar: Einbau einer Wohnung im Gebäude Assek.-Nr. 1918a auf GS-Nr. 2896, Altgasse 56, als nachträgliches Baugesuch. Einsprachefrist bis und mit 3. April 2019.
• Adonis Michaelides und Persa Georgiou, Rebhalde 15, 6340 Baar: Sitzplatzüberdachung beim Gebäude Assek.-Nr. 1876a auf GS-Nr. 2834, Rebhalde 15. Einsprachefrist bis und mit 3. April 2019. Die Profile sind erstellt.
• Daluz Gonzalez Architekten AG, Mühlebachstrasse 28, 8008 Zürich, als Projektverfasser: Abbruch Gebäude Assek.-Nrn. 947a und 947b sowie Neubau Einfamilienhaus mit Einstellhalle auf GS-Nr. 2136, Aberenrain 10. Einsprachefrist bis und mit 3. April 2019. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

Baar, 15. März 2019 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

858875

Baugesuche

Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
• Alfred Müller AG, Neuhofstrasse 10, 6340 Baar: Neubau Wohn- und Geschäftshaus mit Einstellhalle auf GS-Nrn. 165 und 166, gemäss Bebauungsplan Rathausplatz, Marktgasse. Einsprachefrist bis und mit 27. März 2019. Die Profile sind erstellt.
• Hürlimann Holzbau AG, Albisblick 61, 6319 Allenwinden, als Beauftragte: Neubau Laufstall sowie Umbau Scheune Assek.-Nr. 313d auf GS-Nr. 930, Zuestall 1, Allenwinden, Koordinaten 2683510/1224645, Bauvorhaben ausserhalb der Bauzonen. Einsprachefrist bis und mit 27. März 2019. Die Profile sind erstellt. Dieses Projekt wird voraussichtlich mit einem Bundes- und Kantonsbeitrag unterstützt. Für gesamtschweizerisch tätige Schutzorganisationen besteht ein Beschwerderecht nach Art. 97 des Bundesgesetzes vom 29. April 1998 über die Landwirtschaft (SR 910.1).
• Einwohnergemeinde Baar, Rathausstrasse 6, 6341 Baar: Verlängerung Trottoir auf GS-Nrn. 1061, 1107, 2583, 989 und 2796 sowie Umgebungsanpassung beim Gebäude Assek.-Nr. 1050a, auf GS-Nr. 1107, Zugerbergstrasse, Allenwinden. Einsprachefrist bis und mit 27. März 2019. Die Profile sind erstellt.
• Henrik und Maya Christensen, Birststrasse 24, 6340 Baar: Gartenhaus auf GS-Nr. 3817, Birststrasse 24. Einsprachefrist bis und mit 27. März 2019. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

Baar, 8. März 2019 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

858552

Baugesuche

Bei der Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, 6330 Cham, liegen zu den Bürozeiten folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• Einwohnergemeinde Cham, Mandelhof, 6330 Cham: Neubau Urnenwand, Friedhof Kirchbühl, GS-Nr. 101. Einsprachefrist bis und mit 27. März 2019. Die Profile sind erstellt.
• Einwohnergemeinde Cham, Mandelhof, 6330 Cham: Freiluft Fitnessanlage, Hirsgarten, GS-Nr. 286, 310 und 311. Einsprachefrist bis und mit 27. März 2019. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) dem Gemeinderat im Doppel einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Cham, 8. März 2019 Planung und Hochbau

858553

Einladung zum Unternehmeranlass

Am diesjährigen Unternehmeranlass laden wir zum «Zuger JungUnternehmer Preis 2019» ein.
Zudem ist der «Zuger Tag des Gründens» in diesem Jahr in der Gemeinde Steinhausen zu Besuch. Während des ganzen Tages finden Fachreferate und Workshops statt um alles Wichtige zur Vorbereitung, Gründung und zum Aufbau der eigenen Unternehmung zu erfahren.
Das Technologie Forum Zug führt anschliessend durch das spannende Programm des «Zuger JungUnternehmer Preis 2019». Wir freuen uns, die Unternehmerinnen und Unternehmer von Steinhausen zu diesem Anlass einzuladen.

Dienstag, 9. April 2019, ab 17.00 Uhr, im Gemeindesaal, Bahnhofstrasse 5 in Steinhausen

Das Publikum ist die Jury und wählt die Gewinner. Nach einer Vorauswahl durch die Veranstalter haben acht Jungunternehmer fünf Minuten Zeit, ihre Geschäftsidee dem Publikum und einer Expertenrunde zu präsentieren. Im Anschluss an jede Präsentation stellen vier namhafte Experten den JungunternehmerInnen ergänzende Fragen. Nach den Unternehmenspräsentationen und den Experten-Befragungen wählt das Publikum die Sieger.
Der abwechslungsreiche Abend wird mit einem Apéro abgerundet, der Gelegenheit zum Gedankenaustausch und Netzwerken bietet.
Als Teilnehmer des Unternehmeranlasses der Gemeinde Steinhausen und des JungUnternehmer-Preises 2019 melden Sie sich bitte als Zuschauer bis Mittwoch, 3. April 2019 auf der Startseite von www.zugerjup.ch an.

Steinhausen, 15. März 2019 Gemeinde Steinhausen
Finanzen und Volkswirtschaft

858987

Fachstelle Alter und Gesundheit der Stadt Zug

Beratung und Information zum Wohnen im Alter und den Dienstleistungen
Persönliche Beratungen auf Voranmeldung
Zeughausgasse 9, Postfach 1258, 6300 Zug
Telefon 041 728 23 87, E-Mail: alterundgesundheit@stadtzug.ch

Fachstelle Alter und Gesundheit der Stadt Zug

658764

Feuerwehrübungen

Samstag, 16. März, ab 07.30 Uhr, Ausbildungszentrum Schönau: kant. Einführungskurs Atemschutz
Samstag, 16. März, ab 07.00 Uhr, im Depot: Gesundheitstest Atemschutz & Motorfahrer
Montag, 18. bis Freitag, 22. März, ab 07.30 Uhr, Ausbildungszentrum Schönau: kant. Einführungskurs Gruppenführer
Mittwoch, 20. März, 19.30 Uhr, im Depot: Löschzugübung 2. Zug
Donnerstag, 21. März, 19.30 Uhr, im Depot: Löschzugübung 1. Zug
Donnerstag, 21. März, 19.30 Uhr, im Depot: Verkehrsdienstübung
Donnerstag, 21. März, 19.30 Uhr, im Depot: Elektrokorpsübung

Hünenberg, 15. März 2019 Feuerwehrkommando

858957

Gemeindliche Urnenabstimmung vom 19. Mai 2019

1. Ankündigung

Am Sonntag, 19. Mai 2019 findet eine gemeindliche Urnenabstimmung statt. Es wird über die folgende Vorlage abgestimmt:
- Gemeindeordnung der Gemeinde Risch

2. Zustellung des Stimmmaterials

Die Abstimmungsunterlagen werden den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern in der Kalenderwoche 17 (22. bis 28. April 2019), bis spätestens am Samstag, 27. April 2019 zusammen mit den eidgenössischen Vorlagen zugestellt. Das Stimmmaterial besteht aus:
- Zustellkuvert (das zugleich als Rücksendekuvert dient)
- Stimmrechtsausweis
- Abstimmungserläuterungen
- Gemeindeordnung
- Stimmzettel
- Stimmzettelkuvert
Wer das Stimmmaterial oder Teile davon nicht erhalten hat, kann dies bis spätestens Freitagabend, 17. Mai 2019, 17.00 Uhr, der Gemeindekanzlei melden. Die Gemeindekanzlei ersetzt das fehlende Material. Ersatzweise abgegebene Stimmrechtsausweise sind durch die Gemeindekanzlei als Doppel zu bezeichnen und im Stimmregister vorzumerken. Sie berechtigen zur brieflichen Stimmabgabe oder zur Stimmabgabe an der Urne. In gleicher Weise kann das Urnenbüro der Haupturne einer stimmberechtigten Person das Material noch am Sonntag abgeben, wenn diese glaubhaft macht, dass sie sich aus entschuldbaren Gründen nicht rechtzeitig an die Gemeindekanzlei wenden konnte.

3. Persönliche Stimmabgabe an der Urne

Die Stimmberechtigten können ihre Stimme persönlich abgeben. Die Vorurne ist während den ordentlichen Büroöffnungszeiten am Schalter der Einwohnerkontrolle geöffnet (Montag bis Freitag, von 8.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr). Die Haupturne ist am Sonntag, 19. Mai 2019, von 10.30 bis 11.30 Uhr im Foyer des Rathauses geöffnet.
Für die Stimmabgabe an der Urne sind die Stimmzettel zu Hause handschriftlich auszufüllen. Nebst den handschriftlich ausgefüllten Stimmzetteln ist der Stimmrechtsausweis in das Stimmlokal mitzubringen. Der Stimmrechtsausweis ist dem Urnenbüro abzugeben. Anschliessend sind die Stimmzettel mit der Rückseite nach oben dem Urnenbüro zum Stempeln vorzulegen. Nach dem Stempeln sind die Stimmzettel in die Urne zu werfen.

4. Briefliche Stimmabgabe

Jede stimmberechtigte Person kann ihre Stimme brieflich abgeben. Die briefliche Stimmabgabe ist sofort nach Erhalt des Stimmmaterials zulässig. Für die briefliche Stimmabgabe sind die Stimmzettel von der stimmberechtigten Person handschriftlich auszufüllen. Die handschriftlich ausgefüllten Stimmzettel sind in das Stimmzettelkuvert zu legen. Das Stimmzettelkuvert ist zu verschliessen (zukleben; nur so gültig) und darf keine Angaben über die stimmberechtigte Person enthalten. Anschliessend ist das verschlossene Stimmzettelkuvert mit dem unterschriebenen Stimmrechtsausweis in das amtliche Rücksendekuvert zu legen. Bitte darauf achten, dass die Anschrift der Gemeinde korrekt im Zustellkuvert sichtbar ist. Das Rücksendekuvert (Zustellkuvert) ist zu verschliessen. Das verschlossene Zustellkuvert kann entweder per Post an die Gemeindekanzlei gesandt werden oder durch die stimmberechtigte oder eine andere Person bei der Gemeindekanzlei abgegeben oder während den ordentlichen Abstimmungszeiten in ein Stimmlokal überbracht werden. Die Gemeinde trägt die Portokosten im Inland. Die Postaufgabe hat rechtzeitig zu erfolgen, so dass das Rücksendekuvert noch vor dem Abstimmungssonntag bei der Gemeindekanzlei eintrifft.

5. Stimmabgabe behinderter Menschen

Urteilsfähige Stimmberechtigte, die wegen einer Behinderung dauernd unfähig sind, die für die Stimmabgabe nötigen Handlungen selbst vorzunehmen, können ihr Stimmrecht mit Hilfe des Gemeindeschreibers oder einer Stellvertretung ausüben. Ein entsprechendes Begehren ist bis spätestens zum drittletzten Tag vor dem Abstimmungssonntag einzureichen.

Rotkreuz, 15. März 2019 Gemeinderat Risch

858566

Häcksel-Aktion

Ihr Baum- und Heckenschnitt liefert den nötigen Zusatzstoff um wertvolle Komposterde für Ihren Garten zu erzielen. Er eignet sich auch gut zum Mulchen. Verwerten Sie daher diesen kostbaren Gartenabraum in Ihrem Garten. Wir offerieren Ihnen dazu gratis den Häckselservice wie folgt:

Freitag 22. März 2019, ab 13.30 Uhr und
Samstag, 23. März 2019, von 08.00 bis 12.00 Uhr.

Private Interessenten in der Gemeinde Oberägeri, die das Häckselgut im eigenen Garten wiederverwerten, melden sich bitte bis spätestens Dienstag, 19. März 2019 bei der Abteilung Bau und Sicherheit: Telefon 041 723 80 36.
Bis zu einem Zeitaufwand von 30 Minuten ist diese Dienstleistung gratis; wird mehr Zeit benötigt, wird eine Gebühr von Fr. 150.- pro Stunde verrechnet.
Wichtig: Beim Häckselgut muss es sich um grobes, trockenes und verholztes Material handeln. Das Areal, auf dem gehäckselt werden soll, muss gut befahrbar sein (Traktor mit Anhänger) und eine Hilfsperson muss zur Verfügung stehen.

Oberägeri, 8. März 2019 Abteilung Bau und Sicherheit

857892

Marktwesen

Ägerimärcht 2019

Am Sonntag, 1. und Montag, 2. September 2019, findet der diesjährige Ägerimärcht statt. Schriftliche Anmeldungen für einen Standplatz (keine Lunapark-Schausteller) werden bis zum 31. März 2019 entgegengenommen. Spätere Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Anmeldeformulare finden Sie auf unserer Gemeinde-Website unter www.unteraegeri.ch - > Verwaltung - > Online-Schalter - > Ägerimärcht Anmeldung.
Anmeldeadresse: Einwohnergemeinde Unterägeri, Marktwesen, Postfach 79, 6314 Unterägeri.

Unterägeri, 8. März 2019 Einwohnergemeinde Unterägeri
Marktwesen

856240

Mobile Pro Senectute - Beratung vor Ort

Freitag, 22. März 2019, 14.30-16.30 Uhr

Beratung durch Fachperson für Altersfragen in finanziellen, rechtlichen oder persönlichen Angelegenheiten.
Pro Senectute Kanton Zug bietet die Dienstleistung «Mobile Pro Senectute - Beratung vor Ort» auch in Rotkreuz an. Unsere Fachperson für Altersfragen berät Sie und/oder Ihre Angehörigen monatlich jeweils an einem Nachmittag in finanziellen, rechtlichen oder persönlichen Angelegenheiten.
Die Beratungen sind kostenlos und finden beim Sozialdienst Risch, Zentrum Dorfmatt, Rotkreuz jeweils von 14.30 bis 16.30 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an: Daniela Lischer, dipl. Sozialarbeiterin FH und zuständig für die Gemeinde Risch, Telefon 041 727 50 57, E-Mail: daniela.lischer@zg.prosenectute.ch

Rotkreuz, 15. März 2019 Einwohnergemeinde Risch
Soziales/Gesundheit

858844

Musikschule Hünenberg - Infomorgen

Musikschule Hünenberg - Informationsmorgen Instrumentenwahl 2019

Samstag, 23. März 2019, 10.00-12.00 Uhr
Schulhaus Ehret C, Hünenberg
Alle Instrumente, die an der Musikschule unterrichtet werden, können besichtigt, gehört und ausprobiert werden. Unsere Lehrpersonen stehen für Fragen und Ratschläge für Eltern und Kinder gerne zur Verfügung. Zudem informieren wir Sie gerne über die Möglichkeit eines unverbindlichen Besuchs von Grundstufen- und/oder Instrumentalunterricht in der Woche vom 25.-29. März 2019. Weitere Auskünfte erhalten Sie beim Musikschulsekretariat unter Telefon 041 785 45 70. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hünenberg, 15. März 2019 Einwohnergemeinde Hünenberg
Musikschule

858011

Räumung Urnenwände und Grabfelder aufgrund Ablauf Grabesruhe

Urnennischen sowie Grabfelder mit Verstorbenen aus den Jahren vor 1998 werden ab Montag, 8. April 2019 geräumt. Die entsprechenden Urnennischen und Grabreihen sind auf dem Friedhof Oberägeri gekennzeichnet.
Wir bitten die Angehörigen, auf diesen Gräbern keinen Sommerflor mehr anzupflanzen und die Grabdenkmäler zu räumen. Die Urnen können nach Voranmeldung bis Freitag, 5. April 2019 beim Werkhof Oberägeri, Telefon 041 750 31 02, abgeholt werden. Nach Ablauf dieser Frist werden die noch verbliebenen Urnen in das Gemeinschaftsgrab überführt. Grabmale und Pflanzen, die bis zum 5. April 2019 nicht abgeholt werden, verfallen ohne Kostenfolge der Einwohnergemeinde Oberägeri.

Oberägeri, 15. März 2019 Abteilung Bau und Sicherheit

859141

Sitzung Grosser Gemeinderat: 19. März 2019, 17.00 Uhr

Traktanden

1. Genehmigung der Traktandenliste und des Protokolls Nr. 3 vom 26. Februar 2019
2. Eingänge parlamentarische Vorstösse und Eingaben
3. Einzelinitiative Junge Alternative Zug vom 22. Februar 2019: Ausrufung des Climate Emergency («Klimanotstand»)
Überweisung
4. Motion SVP-Fraktion vom 15. Februar 2019 zu den städtischen Zentrumslasten im Jahr 2019
Überweisung
5. Motion SVP-Fraktion vom 22. Februar 2019 zu Masterplan Zuger Altstadt
Überweisung
6. Postulat CVP-Fraktion vom 27. Februar 2019 betreffend Sportplatz statt Kiesdach - Nutzen wir unsere Dächer sinnvoll
Überweisung
7. Motion Eliane Birchmeier, FDP, Gregor R. Bruhin, SVP, Karen H. Umbach, FDP, Hugo Halter, CVP, vom 10. August 2016: Mehrnutzen für die Stadtzuger Bevölkerung anstelle einer teuren, konfliktträchtigen Zwängerei; Rückgabe Nutzungsrecht Gesellschaftsraum Parktower und Änderung des entsprechenden Bebauungsplans
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2462.2 vom 11. Dezember 2018
8. Bebauungsplan Foyer: Plan Nr. 7001: Öffentliche Nutzung im obersten Geschoss des Park Towers, Ausbau Gesellschaftsraum im 24. Obergeschoss; Objektkredit
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2010.14 vom 11. Dezember 2018
Bericht und Antrag der BPK Nr. 2010.15 vom 22. Januar 2019
Bericht und Antrag der GPK Nr. 2010.16 vom 18. Februar 2019
9. Neubau Notzimmer im Göbli; Projektierungskredit
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2516 vom 18. Dezember 2018
Bericht und Antrag der BPK Nr. 2516.1 vom 22. Januar 2019
Bericht und Antrag der GPK Nr. 2516.2 vom 18. Februar 2019
10. Sport: Verein ZugSPORTS; jährlich wiederkehrender Beitrag für die Durchführung des ZugSPORTS Festivals für die Jahre 2019 bis 2022
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2507 vom 6. November 2018
Bericht und Antrag der GPK Nr. 2507.1 vom 18. Februar 2019
11. Postulat Willi Vollenweider, parteilos, vom 21. März 2018 betreffend Verhalten im Fall von Katastrophen: Verteilung eines Informations-Merkblattes an Zuger Haushalte und Firmen
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2521 vom 26. Februar 2019
12. Postulat Philip C. Brunner, SVP, Roman Burkard, FDP, Martin Eisenring, CVP, David Meyer, glp, vom 27. Februar 2018 betreffend Planung der SBB auf dem Areal Güterbahnhof
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2520 vom 19. Februar 2019
13. Postulat Stefan W. Huber und David Meyer, beide glp, vom 1. März 2018: Zug noch besser - Engagement im Taschenformat
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2522 vom 5. März 2019
14. Mitteilungen

Zug, 5. März 2019 Bruno Zimmermann
Präsident Grosser Gemeinderat
Martin Würmli, Stadtschreiber

858622

Spitex Kanton Zug

Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung, Mahlzeitendienst sowie Beratung und Anleitung zu diesen Bereichen. Neu: Nachtdienst für pflegerische Leistungen.
Neuhofstrasse 21, 6340 Baar, Telefon 041 729 29 29, E-Mail: info@spitexzug.ch

Spitex Kanton Zug

722998

Stellenausschreibung

Möchten Sie aktiv dazu beitragen, die Sicherheit unserer Kinder, Schülerinnen und Schüler beim Überqueren von sehr stark befahrenen Strassen zu erhöhen? Ziel des Lotsendienstes ist es, die Kinder beim Überqueren solcher Strassen zu überwachen und sie in ihrer Entwicklung zu selbstständigen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer zu unterstützen.

Per sofort oder nach Vereinbarung suchen wir für unser Lotsenteam eine selbstständige und zuverlässige Persönlichkeit als

Schülerlotsin/Schülerlotse, auf Abruf, JobID 18104

Ihre Hauptaufgaben: Schülerinnen und Schülern das sichere Überqueren einer Strasse zu ermöglichen; Instruktion der Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer; Einsatzzeiten: je nach aktuellen Schulzeiten (30-60 Minuten pro Einsatz).
Unsere Anforderungen: Freude am Umgang mit Kindern; körperlich fit und bereit, bei allen Wetterlagen draussen zu sein; zuverlässige, vertrauenswürdige, freundliche und belastbare Persönlichkeit.
Wir bieten Ihnen: Eine selbstständige, verantwortungsvolle sowie kontaktreiche Tätigkeit; zweckmässige Ausrüstung (Kleider).
Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre komplette Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis 22. März 2019, vorzugsweise über das Ostendis-Bewerbungssystem: www.ostendis.com (JobID 18104) oder an den Personaldienst der Stadt Zug, Olivia Rölli, Stadthaus am Kolinplatz, 6301 Zug (personaldienst@stadtzug.ch). Weitere Informationen zu Ihrer zukünftigen Stelle erhalten Sie von Marino Croci-Maspoli, Sachbearbeiter Verkehr, Telefon 041 728 17 99

Zug, 8. März 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

858463

Stellenausschreibung

Wir sind eine mittelgrosse, zukunftsorientierte Gemeinde im Kanton Zug mit rund 8900 Einwohnerinnen und Einwohnern. Infolge Pensionierung des bisherigen Stelleninhabers suchen wir nach Vereinbarung eine fachkompetente, loyale und engagierte Persönlichkeit für die Position als

Leiter Werkdienst 100%

Ihr Aufgabenbereich ist anspruchsvoll und vielseitig: Sie sind verantwortlich für die fachliche und personelle Führung Ihres Bereiches mit einem breitgefächerten Aufgabengebiet in den Sachgebieten Unterhalt/Werterhalt der Gemeindeinfrastruktur mit den kommunalen Strassen und Wegen, Entwässerungsanlagen, öffentlichen Grünflächen sowie Spiel- und Sportanlagen. Ebenso organisieren Sie die Bereiche Winterdienst, Ägerimärcht, Kehricht/Entsorgung, Friedhof- und Bestattungswesen, sind für den Betrieb des Ökihofes verantwortlich und bilden Lernende in der Fachrichtung Werkdienst aus.
Folgende Fähigkeiten zeichnen Sie aus: Sie haben eine handwerkliche Ausbildung mit EFZ erfolgreich abgeschlossen, bringen mehrere Jahre Berufs- und Führungserfahrung sowie eine Weiterbildung als Bauführer o.Ä. mit. Ebenso verfügen Sie über Organisations- und Verhandlungsgeschick, eine hohe Sozialkompetenz sowie Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen. EDV-Anwender-Kenntnisse sowie Gewandtheit im mündlichen/schriftlichen Ausdruck setzen wir voraus. Als dienstleistungsorientierte, zuverlässige und freundliche Ansprechperson führen Sie Ihren Bereich mit Geschick und hoher Selbstständigkeit. Sie sind bereit, auch unregelmässige Einsätze zu übernehmen und wohnen in der näheren Umgebung.
Was Sie erwartet: Ein motiviertes und fachkompetentes Team in den Fachbereichen, eine vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortlichkeit sowie einen attraktiven Arbeitsplatz mit moderner Infrastruktur und fortschrittlichen Arbeitsbedingungen.
Fühlen Sie sich angesprochen und wollen Sie sich dieser Herausforderung stellen? Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen bis 29. März 2019 an Simone Lang-Heinrich, Gemeindeverwaltung Unterägeri, Postfach 79, 6314 Unterägeri. Bei Fragen wenden Sie sich an Walter Vattolo, Leiter Personal (041 754 55 39, walter.vattolo@unteraegeri.ch) oder Urs Muff, Werk- und Strassenmeister (041 750 32 30, urs.muff@unteraegeri.ch). Weitere Informationen finden Sie unter www.unteraegeri.ch

Unterägeri, 8. März 2019 Gemeindeverwaltung Unterägeri

858467

Stellenausschreibung

Wir sind eine mittelgrosse, zukunftsorientierte Gemeinde im Kanton Zug mit rund 8900 Einwohnerinnen und Einwohnern. Ab sofort oder nach Vereinbarung suchen wir eine fachkompetente, engagierte und flexible Persönlichkeit als

Kommunikationsverantwortliche/Kommunikationsverantwortlicher 40-60%

Ihr Aufgabenbereich ist vielseitig: In dieser anspruchsvollen Funktion sind Sie verantwortlich für die externe Kommunikation des Gemeinderates und der Gemeindeverwaltung. Sie erstellen Kommunikationskonzepte für einzelne Projekte und setzen diese um, konzipieren, texten und redigieren die gemeindlichen Publikationen sowie Medienberichte und organisieren/moderieren Events/Anlässe für die Einwohnergemeinde Unterägeri. Auch pflegen und unterhalten Sie die gemeindliche Internetseite. Zusätzlich unterstützen Sie die Vermarktung der AEGERIHALLE.
Folgende Fähigkeiten zeichnen Sie aus: Für diese Schnittstellenposition suchen wir eine erfahrene Kommunikationsfachperson mit einer abgeschlossenen Kommunikationsausbildung oder einschlägiger Weiterbildung und vorzugsweise Erfahrung in Öffentlichkeitsarbeit. Sie sind eine offene, neugierige und kontaktfreudige Persönlichkeit mit einem gewinnenden Auftreten. Ebenso haben Sie Freude am selbstständigen Arbeiten und sind politisch interessiert. Sie haben bereits einen starken regionalen Bezug zur Gemeinde Unterägeri und zum Kanton Zug. Stilsichere Deutschkenntnisse und ein Gespür für den Umgang im lokalpolitischen Umfeld zeichnen Sie aus.
Was Sie erwartet: Als Kommunikationsprofi bauen Sie die Kommunikationsstelle der Gemeinde Unterägeri weiter aus. Es erwartet Sie eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortlichkeit, attraktive Anstellungsbedingungen und ein motiviertes, aufgeschlossenes Team.
Fühlen Sie sich angesprochen und wollen Sie sich dieser Herausforderung stellen? Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen bis 25. März 2019 an Simone Lang-Heinrich, Gemeindeverwaltung Unterägeri, Postfach 79, 6314 Unterägeri. Bei Fragen wenden Sie sich an Walter Vattolo, Leiter Personal (041 754 55 39, walter.vattolo@unteraegeri.ch) oder Peter Lüönd, Gemeindeschreiber (041 754 55 50, peter.lueoend@unteraegeri.ch).
Weitere Informationen finden Sie unter www.unteraegeri.ch

Unterägeri, 8. März 2019 Gemeindeverwaltung Unterägeri

858582

Stellenausschreibung

Steinhausen ist eine attraktive Gemeinde im Kanton Zug mit rund 10000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Wir suchen per 1. Juni 2019 oder nach Vereinbarung für unseren Werkdienst eine/n

Gärtner/in EFZ (Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau), Arbeitspensum 100%

Ihre Aufgaben: Zusammen mit den Kollegen des Werkdienstes sind Sie verantwortlich für den Unterhalt der öffentlichen Park- und Grünanlagen sowie des Friedhofs. Sie sind zuständig für die Gestaltung, Bepflanzung und Pflege von Rabatten sowie die Baum- und Heckenpflege. Sie leisten Einsätze im Sonntags- und Winterdienst und übernehmen Pikettdienste.
Unsere Erwartungen: Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung als Gärtner/in EFZ (Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau) mit einigen Jahren Berufserfahrung im Bereich Unterhalt und Pflege. Sie sind vertraut mit den Themen Ökologie und Artenvielfalt. Selbstständiges und zuverlässiges Arbeiten sind für Sie selbstverständlich. Sie sind teamfähig und haben Freude am Umgang mit Menschen. Flexible Arbeitszeiten und Pikett- sowie Wochenendeinsätze sind für Sie kein Problem. Eine gute Auffassungsgabe und eine saubere Arbeitsweise gehören zu Ihren Stärken. Sie sind im Besitz eines Führerscheins Kat. B (evtl. Kat. C).
Unser Angebot: Wir bieten eine vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in einem interessanten Umfeld, ein motiviertes und hilfsbereites Team, einen gut eingerichteten Maschinenpark, zeitgemässe Anstellungsbedingungen und Weiterbildungsmöglichkeiten.
Sind Sie interessiert? Ihre Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis 26. März 2019 an: Gemeinde Steinhausen, Personalbüro, Bahnhofstrasse 3, Post- fach 164, 6312 Steinhausen oder bewerbungen@steinhausen.ch.
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Markus Marbacher, Leiter Werkdienst (Telefon 041 741 15 67) oder Hugo Zwyssig, Projektleiter Tiefbau (Telefon 041 748 11 27), gerne zur Verfügung.

Steinhausen, 8. März 2019 Gemeinde Steinhausen
Präsidiales

858585

Stellenausschreibung

Steinhausen ist eine attraktive Gemeinde im Kanton Zug mit rund 10000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Infolge Pensionierung des heutigen Stelleninhabers suchen wir per 1. Dezember 2019 oder nach Vereinbarung für unsere Abteilung Bau und Umwelt eine/n

Hauswart/in, Arbeitspensum 100%

Ihre Aufgaben: Zusammen mit dem Leiter Hauswartung Feldheim sind Sie zuständig für den Unterhalt, die Pflege und die Reinigung der Schulanlage Feldheim inkl. der dazu gehörenden Aussenanlagen. Sie sind verantwortlich für die Überwachung und Betreuung der haustechnischen Anlagen, Geräte und Maschinen. Neben der Führung des Reinigungspersonals sind Sie für den Einkauf der Reinigungsmittel und Gerätschaften zuständig. Sie erstellen das Budget für Ihre Anlagen und kontrollieren die Ausführungen durch die externen Handwerker.
Unsere Erwartungen: Sie verfügen über eine abgeschlossene handwerkliche oder technische Grundausbildung mit abgeschlossener Weiterbildung als Hauswart/in mit eidg. Fachausweis. Sie haben Freude am Umgang mit Menschen, schätzen Ordnung und Sauberkeit. Ein verantwortungsbewusstes, selbstständiges, ziel- und auftragsorientiertes Arbeitsverhalten gehört genauso zu Ihren Stärken wie Führungs-, Kommunikations- und Koordinationsfähigkeit. Mit Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Vorgesetzten und der Verwaltung pflegen Sie einen angenehmen und kundenorientierten Umgang. Eine exakte Arbeitsweise und Teamfähigkeit sind für Sie selbstverständlich. Flexible Arbeitszeiten am Abend oder am Wochenende sind für Sie kein Problem. Sie haben eine rasche Auffassungsgabe und sind gewandt im schriftlichen und mündlichen Ausdruck in deutscher Sprache. Die gängigen Informatik-Anwendungen (MS-Office) beherrschen Sie einwandfrei. Dank Ihrer Belastbarkeit bewahren Sie auch in hektischen Situationen den Überblick.
Unser Angebot: Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Aufgabe mit regem Kundenkontakt, ein kollegiales Umfeld, einen modernen Arbeitsplatz, zeitgemässe Anstellungsbedingungen und Weiterbildungsmöglichkeiten. Auf Wunsch kann eine Dienstwohnung gemietet werden.

Sind Sie interessiert? Ihre Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis 5. April 2019 an: Gemeinde Steinhausen, Personalbüro, Bahnhofstrasse 3, Postfach 164, 6312 Steinhausen oder bewerbungen@steinhausen.ch.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Doris Hug, Leiterin Liegenschaften (Tel. 041 748 11 28), gerne zur Verfügung.

Steinhausen, 15. März 2019 Gemeinde Steinhausen
Präsidiales

858753

Stellenausschreibung

Die Schulen Baar umfassen Kindergarten, Primarschule und kooperative Oberstufe. Rund 2100 Schüler/innen werden von 280 Lehrpersonen in neun Schulen unterrichtet. Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir per 1. August 2019 oder nach Vereinbarung eine/ einen

Schulsozialarbeiterin/Schulsozialarbeiter, Arbeitspensum 70%, Jahresarbeitszeit

Ihr Aufgabengebiet: Individuelle Beratung von Schülerinnen und Schülern der Primarstufe und deren Umfeld; Vermittlung und Triage; Arbeit mit Gruppen und Schulklassen; Zusammenarbeit mit Institutionen innerhalb und ausserhalb der Schule; Impulsgebung im Themenbereich Prävention/Früherkennung; Beratung der Lehrerschaft in sozialen und sozialpädagogischen Fragen; regelmässige Reportings zu Schulleitung, Lehrerschaft und Sozialdienst.
Ihr Profil: Initiative, lebensfrohe Persönlichkeit; abgeschlossene Hochschulausbildung Soziale Arbeit; Erfahrung im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und deren Umfeld; Verhandlungsgeschick; Integrations-, Team- und Konfliktfähigkeit.
Unser Angebot: Eine vielseitige, anspruchsvolle Aufgabe mit viel Eigenverantwortung; fachliche Unterstützung und Begleitung; fortschrittliche Arbeits- und Anstellungsbedingungen.
Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung!
Bitte senden Sie diese bis 29. März 2019 an die Einwohnergemeinde Baar, Personaldienst, Postfach, 6341 Baar. Für Fragen stehen Ihnen Hubert Schuler, Sozialdienst, Telefon 041 769 07 21, und Markus Brazerol, Prorektor, Telefon 041 769 03 35, gerne zur Verfügung.

Baar, 15. März 2019 Einwohnergemeinde Baar
Präsidiales/Kultur

858876