Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 22. Februar 2019
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Amtlich / Einwohnergemeinden

Bezug der Ersatzabgabe für den Feuerwehrdienst

Mit Stichtag vom 31. Dezember wird die Ersatzabgabe für den Feuerwehrdienst erhoben (Feuerschutzgesetz § 40-44). Abgabepflichtig sind alle Personen zwischen dem 20. und vollendeten 48. Lebensjahr, die keinen Feuerwehrdienst leisten und nicht von der Feuerwehrdienstpflicht oder Abgabepflicht befreit sind.
Für den Bezug der Abgabe wird den abgabepflichtigen Personen direkt Rechnung gestellt. Ein Grossteil der Personen, die von der Feuerwehrdienstpflicht oder Abgabepflicht befreit sind, erhalten keine Rechnung. Wer eine Rechnung für die Ersatzabgabe erhält, aber der Meinung ist, er sei davon befreit, kann dies der Einwohnerkontrolle schriftlich mitteilen. Das entsprechende Einspracheformular sowie der Auszug aus dem Gesetz über den Feuerschutz kann auf der Homepage der Stadt Zug (www.stadtzug.ch/ek «Feuerwehrdienst- Ersatzabgabe Einspracheformular») heruntergeladen oder bei der Einwohnerkontrolle der Stadt Zug bezogen werden.

Zug, 15. Februar 2019 Einwohnerkontrolle der Stadt Zug

857126

Erbenaufruf

Am 30. Dezember 2018 ist in Cham ZG Rissi, Anna, geb. 23. Februar 1931, von Wartau SG, Tochter des Rissi, Johann und der Rissi geb. Nigg, Rosa Anna Josephina, wohnhaft gewesen in 6330 Cham, Pflegezentrum Ennetsee, Rigistrasse 1, gestorben.
Als gesetzliche Erben an diesem Nachlass kommen die beiden Brüder in Betracht. Der Aufruf richtet sich insbesondere an den Bruder Ernst Rissi, geb. 25. April 1936. Der gegenwärtige Aufenthalt dieses gesetzlichen Erben ist dem Erbschaftsamt nicht bekannt.
Im Sinne von Art. 555 ZGB wird diese aufgerufene Person aufgefordert, sich binnen Jahresfrist, von der Veröffentlichung dieses Erbenaufrufes an gerechnet, beim Erbschaftsamt Cham, Mandelhof, 6330 Cham, unter Vorlegung der seine Erbenqualität ausweisenden Urkunden zu melden, ansonsten er beim Erbgang ausser Betracht fällt.

Cham, 8. Februar 2019 Erbschaftsamt Cham

857075

857490

857540

Fachstelle Alter und Gesundheit der Stadt Zug

Beratung und Information zum Wohnen im Alter und den Dienstleistungen
Persönliche Beratungen auf Voranmeldung
Zeughausgasse 9, Postfach 1258, 6300 Zug
Telefon 041 728 23 87, E-Mail: alterundgesundheit@stadtzug.ch

Fachstelle Alter und Gesundheit der Stadt Zug

658764

Feuerwehrübungen

Dienstag, 19. Februar, ab 19.30 Uhr, im Depot: Infoabend angehende Grfhr und Of
Donnerstag, 21. Februar, ab 19.30 Uhr, im Depot: Einführungslektion Formation «Rettungen»
Freitag 22. Februar, 08.00 Uhr, Zentrum Schönau: EFK der Neueingeteilten

Hünenberg, 15. Februar 2019 Feuerwehrkommando

857694

Mobile Pro Senectute - Beratung vor Ort

Freitag, 22. Februar 2019, 14.30-16.30 Uhr

Beratung durch Fachperson für Altersfragen in finanziellen, rechtlichen oder persönlichen Angelegenheiten
Pro Senectute Kanton Zug bietet die Dienstleistung «Mobile Pro Senectute - Beratung vor Ort» auch in Rotkreuz an. Unsere Fachperson für Altersfragen berät Sie und/oder Ihre Angehörigen monatlich jeweils an einem Nachmittag in finanziellen, rechtlichen oder persönlichen Angelegenheiten.
Die Beratungen sind kostenlos und finden beim Sozialdienst Risch, Zentrum Dorfmatt, Rotkreuz jeweils von 14.30 bis 16.30 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an: Daniela Lischer, dipl. Sozialarbeiterin FH und zuständig für die Gemeinde Risch, Telefon 041 727 50 57, E-Mail: daniela.lischer@zg.prosenectute.ch

Rotkreuz, 15. Februar 2019 Einwohnergemeinde Risch
Soziales/Gesundheit

857160

Signalisation: Rägetenweg; Umwandlung allgemeines Fahrverbot

Folgende Verkehrsanordnungen wurden vom Stadtrat gestützt auf Art. 3 Abs. 2 SVG und § 5 der kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation am 22. Januar 2019 erlassen (Beschluss Nr. 32.19) und von der Sicherheitsdirektion des Kantons Zug am 6. Februar 2019 genehmigt:
1. Auf dem Rägetenweg, Klosterstrasse bis Waldheimstrasse, Stadtgemeinde Zug; Vorschriftssignale «Verbot für Motorwagen und Motorräder» (Signal 2.13 SSV), von der Waldheimstrasse herkommend mit dem Zusatz «Zufahrt Parkplatz Salvator Verlag gestattet» unter gleichzeitiger Aufhebung der bestehenden Signalisation «Allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen» (Signal 2.01 SSV) gemäss Stadtratsbeschluss vom 4. November 1955.
2. Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
3. Der Entscheid tritt nach unbenutztem Ablauf der Beschwerdefrist bzw. nach der rechtskräftigen Erledigung allfälliger Beschwerden mit dem Aufstellen der Signale in Kraft (Art. 107 Abs. 1 SSV).
4. Widerhandlungen gegen die Verkehrsanordnung werden nach Art. 27 und 90 SVG geahndet.

Zug, 15. Februar 2019 Stadtrat von Zug

857635

Sitzung Grosser Gemeinderat: 26. Februar 2019, 17.00 Uhr

Traktanden

1. Genehmigung der Traktandenliste und des Protokolls Nr. 2 vom 29. Januar 2019
2. Eingänge parlamentarische Vorstösse und Eingaben
3. Postulat Fraktion Alternative-CSP vom 30. Januar 2019 betreffend Frauenmahnwache
Überweisung
4. Offene Jugendarbeit: Verein Zuger Jugendtreffpunkte; Wiederkehrender Beitrag für die Jahre 2020 bis 2023
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2504 vom 23. Oktober 2018
Bericht und Antrag der GPK Nr. 2504.1 vom 21. Januar 2019
5. Motion Michèle Kottelat und Silvan Abicht, beide glp, vom 11. September 2015 betreffend Versuch «Tempo 30» auf der Achse Casino-Gubelstrasse
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2381.2 vom 29. Januar 2019
6. Motion Dr. Martin Eisenring, CVP, und Philip C. Brunner, SVP, vom 4. Dezember 2017: Göbli aufwerten und optimal nutzen - neue Chancen im Stadtzentrum von Zug entwickeln
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2519 vom 29. Januar 2019
7. Postulat Fraktion Alternative-CSP vom 26. Februar 2018: Erstellung eines bedürfnisorientierten Angebotsverzeichnisses für ältere Leute und deren Angehörige
Bericht und Antrag des Stadtrats Nr. 2518 vom 22. Januar 2019
8. Mitteilungen

Zug, 13. Februar 2019 Bruno Zimmermann
Präsident Grosser Gemeinderat
Martin Würmli, Stadtschreiber

857667

Spitex Kanton Zug

Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung, Mahlzeitendienst sowie Beratung und Anleitung zu diesen Bereichen. Neu: Nachtdienst für pflegerische Leistungen.
Neuhofstrasse 21, 6340 Baar, Telefon 041 729 29 29, E-Mail: info@spitexzug.ch

Spitex Kanton Zug

722998

Stellenausschreibung

Die am Zugersee gelegene Gemeinde Cham mit rund 17000 Einwohnerinnen und Einwohnern sowie einer dienstleistungsorientierten und modernen Verwaltung sucht im Rahmen einer Nachfolgeregelung im Bereich Administration der Abteilung Soziales und Gesundheit per 1. Juni 2019 oder nach Vereinbarung

eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter Administration 70-80%

Der Bereich Administration der Abteilung Soziales und Gesundheit erbringt sowohl selbstständig wie auch in Zusammenarbeit mit den übrigen Bereichen der Abteilung Dienstleistungen in den sozialen Aufgabengebieten der Gemeinde und ist Anlaufstelle für die Bevölkerung bei entsprechenden Fragestellungen.
Ihre Aufgaben: Hauptaufgaben: Durchführung von Anspruchsprüfungen und Erstellung von Verfügungen im Bereich der familienergänzenden Kinderbetreuung (Betreuungsgutscheine); administrative und buchhalterische Fallführung im Bereich der Sozialhilfe; regelmässige Führung des abteilungseigenen Kundenempfangs.
Weitere mögliche Aufgaben: Mitwirkung bei der Aufsicht über Kinderbetreuungsorganisationen; buchhalterische Fallführung im Bereich Alimentenwesen; Kontrolle der Kostenübernahme im Bereich der ambulanten und stationären Pflege; Protokollführungen bei Kommissionssitzungen.
Unser Angebot: Selbstständiges Arbeiten in einem vielseitigen und sich laufend entwickelnden Aufgabenfeld; anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem wertschätzenden Arbeitsklima; offenes, engagiertes Team mit Humor und Freude an der Zusammenarbeit; ein attraktiver Arbeitsplatz und zeitgemässe Anstellungsbedingungen.
Ihr Profil: Kaufmännische Grundausbildung und Weiterbildung zur/zum Verwaltungsfachfrau/mann; mehrjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung; sehr gute EDV-Kenntnisse (Erfahrung mit Klib.net und Microsoft Dynamics NAV von Vorteil); Kenntnisse im Bereich Rechnungswesen; sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeiten; schnelle Auffassungsgabe und verantwortungsbewusste Arbeitsweise; Flexibilität, Leistungsbereitschaft und Freude am Kontakt mit Menschen; Diskretion und Vertrauenswürdigkeit.
Wir freuen uns auf Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen bis 3. März 2019 an die Einwohnergemeinde Cham, Zentrale Dienste, Postfach, 6330 Cham oder per E-Mail als PDF-Anhang an personal@cham.ch.
Für Auskünfte steht Ihnen Reto Strebel, Bereichsleiter Administration unter 041 723 88 03 (oder reto.strebel@cham.ch) gerne zur Verfügung. Informationen finden Sie auch auf www.cham.ch.

Cham, 15. Februar 2019 Einwohnergemeinde Cham
Personal

857636

Stellenausschreibung

Cham ist eine attraktive Gemeinde am Zugersee mit rund 17000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Das Betreibungsamt bearbeitet jährlich gegen 4000 Betreibungen und gehört damit zu den grösseren Betreibungsämtern im Kanton Zug. Zur Wiederbesetzung einer frei gewordenen Stelle suchen wir auf 1. Mai 2019 oder nach Vereinbarung

eine Vollzugsbeamtin/einen Vollzugsbeamten Betreibungsamt 80-100%

Ihre Aufgaben: Vollzug von Pfändungen, Retentionen und Arreste im Innen- und Aussendienst; Abfassen von Pfändungs-, Retentions- und Arresturkunden; Führen der Lohnpfändungskontrolle und Abrechnen von Lohnpfändungen; Bearbeiten der Anliegen (persönlich, telefonisch und schriftlich) von Schuldnern, Gläubigern, Arbeitgebern, Amtsstellen etc.
Unser Angebot: Interessante, selbstständige und abwechslungsreiche Aufgabe, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Ihr Wissen optimal einsetzen können; kompetentes, kollegiales und motiviertes Team und eine moderne Infrastruktur; zeitgemässe Anstellungsbedingungen sowie Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten zum/zur Stellvertreter/in des Leiters Betreibungsamt sofern Sie den Fähigkeitsausweis als Wahlvoraussetzung nach EG SchKG Kanton Zug erlangen.
Ihr Profil: Kaufmännische Grundbildung mit vorzugsweise mehrjähriger Berufserfahrung im Pfändungsbereich oder im Betreibungswesen und Kenntnisse im Betreibungs- bzw. Zivilrecht (SchKG, ZPO); zielorientierte, kommunikationssichere Persönlichkeit mit hohem Verantwortungsbewusstsein, Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen; diskret, flexibel, arbeitet gerne im Team und hat Freude am Umgang mit Menschen; selbstständige, genaue und zuverlässige Arbeitsweise; gute Deutsch- und EDV-Kenntnisse (BEA.NET, MS Office).
Sind Sie interessiert? Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als PDF-Anhang bis 8. März 2019 an david.kneubuehl@cham.ch. Für Auskünfte stehen Ihnen David Kneubühl, Leiter Betreibungsamt unter 041 723 88 61 oder david.kneubuehl@cham.ch sowie seine Stellvertreterin, Yvonne Schmid-Murer unter 041 723 88 67 oder yvonne.schmid@ cham.ch gerne zur Verfügung.

Cham, 15. Februar 2019 Betreibungsamt Cham

857637

Stellenausschreibung

Cham ist eine attraktive Gemeinde am Zugersee mit rund 17000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Die Schulen Cham mit 250 Mitarbeitenden verfügen über moderne Strukturen und sechs Schulzentren. Es werden über 1600 Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zur 3. Oberstufe unterrichtet. Die Schulen Cham bieten im Rahmen der Modularen Tagesschulen eine Ganztagesbetreuung für alle Kindergarten- und Primarschulkinder an. Für dieses schulergänzende Betreuungsangebot suchen wir für das Schulzentrum Kirchbühl per sofort oder nach Vereinbarung befristet bis Ende Schuljahr 2019/2020 (mit Option auf Verlängerung)

eine Betreuerin/einen Betreuer

(35-45%, auf 3 Tage verteilt [Montag, Dienstag und Donnerstag], Jahresarbeitszeit)

Ihre Aufgaben: Betreuung der Kinder in den verschiedenen Betreuungsangeboten (Modulare Tagesschule und Ferienbetreuung); Leben und Vorleben des pädagogischen Konzeptes; Orientierung an den festgelegten pädagogischen Standards; Planung, Organisation und Durchführung von Projekten; Unterstützung der Leitung in diversen administrativen Aufgaben.
Unser Angebot: Verantwortungsvolle Aufgabe mit Kindern im Kindergarten- und Primarschulalter; zukunftsgerichtete und innovative Schulen mit moderner Organisation; vielfältiges und gestaltbares Arbeitsfeld; erfahrenes und engagiertes Team mit guter Zusammenarbeitskultur; zeitgemässe Arbeitsbedingungen; Jahresarbeitszeit und bis 12 Wochen Schulferien.
Ihr Profil: Erfahrung im Bereich der Betreuung und Freizeitgestaltung mit altersdurchmischten Gruppen; Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Kreativität und eigenverantwortliche Arbeitsweise; aufgeschlossene, reflektierte und flexible Persönlichkeit; pädagogische Ausbildung erwünscht.
Wir freuen uns auf Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen an die Einwohnergemeinde Cham, Zentrale Dienste, Postfach, 6330 Cham oder per E-Mail als PDF-Anhang an personal@cham.ch.
Für Auskünfte stehen Ihnen Ferdinand Grüter, Standortleiter Modulare Tagesschule Kirchbühl (041 723 85 38, ferdinand.grueter@schulen-cham.ch) sowie Mirjam Wallimann, Bereichsleiterin Modulare Tagesschulen (041 723 88 34, mirjam.wallimann@cham.ch) gerne zur Verfügung. Informationen finden Sie auch auf www.cham.ch oder www.schulen-cham.ch.

Cham, 15. Februar 2019 Einwohnergemeinde Cham

857340

Stellenausschreibung

Seit einigen Jahren befinden sich unsere Primarschulen auf dem Weg zur individualisierenden Gemeinschaftsschule mit altersdurchmischtem Lernen in Doppelklassen. Für diesen Entwicklungsprozess wurden die Schulen mit dem Schweizer Schulpreis 2017 ausgezeichnet. Dies ist für uns ein grosser Ansporn, den bisherigen Weg auch im Hinblick auf die Einführung des Lehrplans 21 kontinuierlich weiterzugehen und miteinander, voneinander und nebeneinander zu lernen.
Wir suchen auf Beginn des Schuljahres 2019/20 (Stellenantritt: 1. August 2019; Schuljahresbeginn: 19. August 2019) für die altersdurchmischte Unterstufe (1./2. Klasse) als Tandem-Partner/in

eine Primarlehrerin bzw. einen Primarlehrer in Klassenlehrerfunktion (ca. 60%)

Der Slogan «Fürs Läbe gärn ... Gärn im Läbe!» umrahmt die Vision in unserem Leitbild. Sie sind dementsprechend eine Lehrperson, die «fürs Läbe gärn» altersdurchmischt unterrichtet und die Schülerinnen und Schüler mit Einfühlungsvermögen und Engagement begleitet und ganzheitlich Stärken orientiert fördert und fordert. Sie verstehen es, Ihr didaktisch-methodisches Repertoire gezielt einzusetzen. Sie verfügen eventuell bereits über Erfahrung auf dieser Stufe und leben die Grundsätze von «Beurteilen und Fördern». Die Möglichkeiten von ICT nutzen Sie sowohl im Unterricht als auch bei der Unterrichtsvorbereitung. Als kooperative, kommunikative und teamfähige Lehrperson ist für Sie die Zusammenarbeit im Unterrichtsteam eine Selbstverständlichkeit.
Wir erwarten von Ihnen die für eine integrative Schule notwendige Grundhaltung und die Bereitschaft, mit schulischen Heilpädagogen oder Heilpädagoginnen im Teamteaching eng zusammenzuarbeiten. Wir bieten Ihnen ein interessantes und zukunftsorientiertes Arbeitsumfeld sowie eine gute Unterstützung in einer lebendigen und qualitätsbewussten Schule. Für uns ist es selbstverständlich, dass Ihnen ein Notebook als persönliches Arbeitsgerät zur Verfügung steht.
Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen bis spätestens 25. Februar 2019 per E-Mail an das Rektorat der Schulen Hünenberg, z.H. Rolf Schmid, Rektor (rektorat@schulen-huenenberg.ch).
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Renate Durrer, Schulleiterin des Schulhauses Ehret A (Telefon 041 785 45 35, renate.durrer@schulen-huenenberg.ch) oder der Rektor (Telefon 041 785 45 45) sehr gerne zur Verfügung. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

Hünenberg, 15. Februar 2019 Rektorat Schulen Hünenberg

857479

Stellenausschreibung

Als Eigentümervertreterin des Portfolios der Stadt Zug ist die Abteilung Immobilien unter anderem für das technische, kaufmännische und infrastrukturelle Gebäudemanagement aller Liegenschaften der Stadt Zug verantwortlich.
Per 1. Juni 2019 oder nach Vereinbarung suchen wir eine engagierte und motivierte Persönlichkeit als

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Immobilien, 60-70%, JobID 18107

Ihre Hauptaufgaben: Führen der operativen Liegenschaftenbuchhaltung; verantwortlich für das Mahnwesen und Mietzinsinkasso; Controlling der Zahlungseingänge; Kennzahlenerhebungen; Erstellen der Nebenkostenabrechnungen sowie Zwischen- und Jahresabschlüsse; Erstellen von Mietverträgen und viele weitere Aufgaben aus dem Immobilienbereich.
Unsere Anforderungen: Abgeschlossene kaufmännische Grundausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung in einem vergleichbaren Umfeld; Weiterbildung in Immobilienbewirtschaftung/Buchhaltung; praktische Erfahrung mit den Softwaren ImmoTop und NSP von Vorteil; betriebswirtschaftliches Denken sowie sehr gute IT-Anwenderkenntnisse; zuverlässiges, exaktes und selbstständiges Handeln; freundliche, ausgeglichene und eigenständige Persönlichkeit.
Wir bieten Ihnen: Eine verantwortungsvolle Tätigkeit; moderne Infrastruktur und fortschrittliche Anstellungsbedingungen mit guten Sozialleistungen.
Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre komplette Bewerbung. Bitte senden Sie diese bis 24. Februar 2019, vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 18107) oder an den Personaldienst der Stadt Zug, Sonya Schürmann, Personalleiterin (personaldienst@stadtzug.ch). Weitere Informationen zu Ihrer zukünftigen Stelle erhalten Sie von Christian Weber, Leiter Immobilien, Telefon 041 728 20 30.

Zug, 15. Februar 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

857431

Stellenausschreibung

Interessieren Sie sich für die Mitarbeit in einer modernen Bibliothek? Mögen Sie den Kundenkontakt im Rahmen von Dienstleistungsangeboten und Veranstaltungen? Möchten Sie wertvolle Praxiserfahrungen für Ihre weiterführende Ausbildung im Bibliotheksbereich sammeln?
Wir bieten per September 2019 eine vielseitige

Praktikumsstelle (80%) in der Bibliothek Zug, JobID 18114

Als Vorbereitung für ein Studium in Informationswissenschaft umfasst das Praktikum die Einführung und Mitarbeit in allen wichtigen Bereichen einer Stadt- und Kantonsbibliothek.
Ihre Hauptaufgaben: Kundenberatung und Kundenservice; Medienbearbeitung; Mitarbeit bei der Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, Schulungen und Führungen; Mitarbeit im Bereich Kommunikation und Marketing; Mitarbeit in laufenden Projekten.
Das bringen Sie mit: Matura oder Berufslehre mit Berufsmaturität; Interesse an Weiterentwicklungen des Bibliotheksangebots sowie die Bereitschaft, Neues kennenzulernen; Interesse an Menschen, Medien, Wissensvermittlung und digitalen Technologien; Kreativität, Dienstleistungsorientierung und gute Kommunikationsfähigkeiten; eine verantwortungsbewusste, teamfähige, flexible und freundliche Persönlichkeit.
Wir bieten Ihnen: Eine umfassende Einführung und innovative Einblicke in Ihr neues Berufsfeld; eine zukunftsorientierte Bibliothek mit klarer Aufgabenteilung und einem motivierten Team; fortschrittliche Arbeitsbedingungen und attraktive Sozialleistungen; 12 Monate Praktikumszeit mit einem Arbeitspensum von 80%.
Wir freuen uns auf Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen bis 6. März 2019 an Olivia Rölli, Stv. Leiterin Personaldienst (personaldienst@stadtzug.ch) vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 18114). Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Jasmin Leuze, Fachbereichsleiterin Kundendienste, gerne zur Verfügung, Telefon 041 728 23 29.

Zug, 15. Februar 2019 Personaldienst der Stadt Zug
www.stadtzug.ch

857489

Stellenausschreibung

Risch mit über 10500 Einwohnerinnen und Einwohnern ist eine dynamisch wachsende Gemeinde im westlichen Teil des Kantons Zug.
Zur Entlastung des Bademeisters suchen wir für die Zeit vom 11. Mai bis 14. September 2019 zwei

Stellvertreterin/Stellvertreter des Bademeisters im Freibad Rotkreuz

(im Stundenlohn - Saisonbetrieb)

Ihre Aufgaben: Als Stellvertretung des Bademeisters übernehmen Sie die Aufsicht des Badebetriebs teilweise alleine oder stehen als zusätzliche Aufsichtsperson zur Verfügung. Zu Ihrem weiteren Tätigkeitsgebiet gehören die Verhütung von Unfällen, die Gewährleistung eines hygienisch einwandfreien Badebetriebs sowie die Kontrolle, Protokollierung und Regulierung der Wasserwerte. In dieser Funktion werden Sie an Werktagen und Wochenenden zum Einsatz kommen.
Unsere Anforderungen: Sie haben eine Grundausbildung absolviert, besitzen ein SLRG- Brevet mit gültigem CPR-Ausweis und haben eine AED-Ausbildung abgeschlossen. Sie zeichnen sich durch Ihre hohe Flexibilität aus und sind physisch belastbar, zuverlässig sowie team- und konfliktfähig. Ausserdem verfügen Sie über gute Umgangsformen und eine hohe Kundenorientierung. Eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in Deutsch sowie eine schnelle Auffassungsgabe und Arbeitsweise runden Ihr Profil ab.
Unsere Leistungen: Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle, interessante und vielseitige Tätigkeit, zeitgemässe Arbeitsbedingungen, der Verantwortung entsprechende Besoldung.
Kontakt: Fühlen Sie sich angesprochen und bringen die notwendigen Qualifikationen mit? Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Foto an die Gemeinde Risch, Peter Stöckli, Leiter Personal, Zentrum Dorfmatt, 6343 Rotkreuz. Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Sebastian Heinrichs, Telefon 041 798 18 48 gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Rotkreuz, 15. Februar 2019 Einwohnergemeinde Risch

857550

Stellenausschreibung

Die Zuger Gemeinde Menzingen zählt mit ihren rund 4500 Einwohnerinnen und Einwohnern zu einem privilegierten Wohn- und Arbeitsort. Zwischen dem Zuger- und Zürichsee auf 800 m ü. M. ist Menzingen in einer einmaligen Moränenlandschaft eingebettet. Die Gemeinde bietet eine hervorragende Lebensqualität mit einem vielfältigen Vereinsleben und einer persönlichen Atmosphäre.
Per 1. Juni 2019 oder nach Vereinbarung suchen wir eine/n

Stellvertreterin/Stellvertreter Leiter Liegenschaftsunterhalt

Ihr Aufgabengebiet: Als Stellvertreter/in Leiter Liegenschaftsunterhalt sind Sie hauptsächlich zuständig für die Instandhaltung, Wartung und Reinigung der Liegenschaften sowie der zugehörigen Umgebung und deren Spielplätze. Dies beinhaltet unter anderem auch Arbeiten wie Unterhalt von haustechnischen Anlagen, Winterdienst, Vorbereitung und Pikettdienst bei Anlässen etc. Die Aufgabenerfüllung erfolgt stets in professioneller Zusammenarbeit mit den Gebäudenutzern.
Sie bieten uns: Sie haben eine abgeschlossene technische Berufsausbildung und verfügen vorteilsweise über eine Weiterbildung im Bereich Hauswartung. Sie sind zuverlässig, flexibel, kontaktfreudig, teamfähig, verfügen über eine gute Konstitution und haben Freude an der Arbeit im Freien. Ferner sind Sie bereit, Pikettdienst zu leisten und teilweise unregelmässig (Nacht- und Wochenendeinsätze) zu arbeiten. Gute Umgangsformen, Kundenorientierung, eine schnelle Auffassungsgabe und speditive Arbeitsweise runden Ihr Profil ab. Der Wohnsitz (oder eine Wohnsitznahme) in Menzingen ist erwünscht.
Wir bieten Ihnen: Vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit; Mitarbeit in einem eingespielten, gut funktionierenden Team; hohe Eigenverantwortlichkeit; ein professionelles und kompetentes Umfeld, welches bereit ist, Sie bei Ihren Aufgaben zu unterstützen; fortschrittliche Anstellungsbedingungen mit Weiterbildungsmöglichkeiten.
Sind Sie interessiert? Dann möchten wir Sie so schnell wie möglich kennenlernen. Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung bis 10. März 2019 an die Einwohnergemeinde Menzingen, Gemeindekanzlei, Postfach, 6313 Menzingen. Bei Fragen steht Ihnen Pascal Camenzind, Leiter Abteilung Bau, Telefon 041 757 22 00, gerne zur Verfügung. Weitere Infos finden Sie auf der Gemeindehomepage www.menzingen.ch.

Menzingen, 15. Februar 2019 Einwohnergemeinde Menzingen

857628

Stellenausschreibung

Meine, deine, unsere Schule...

Wir respektieren Grenzen, agieren und reagieren verlässlich und zeitnah. Und bleiben im Dialog. Über die Grenzen.
Auf Beginn des Schuljahres 2019/20 ist auf der Primarstufe folgendes Pensum zu vergeben:

Primarlehrperson im Ergänzungspensum an der Mittelstufe 2, Pensum 30%

Die Unterrichtstage werden der Donnerstag und der Freitagvormittag sein. Im Pensum sind die Unterrichtslektionen Deutsch, Mathematik, Medien & Informatik, Bewegung & Sport und Musik enthalten.
Sind Sie im Besitz eines gültigen Primarlehrdiploms und bringen Erfahrung auf der Primarstufe mit? Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis Freitag, 1. März 2019 an die Einwohnergemeinde Baar, Schulen/Bildung, Rektorat, Post- fach 1328, 6341 Baar oder susanne.martino@baar.ch.
Ihre Fragen beantwortet Prorektor Raphael Arnet unter 041 769 03 30.

Baar, 15. Februar 2019 Einwohnergemeinde Baar
Schulen/Bildung

857514

Stellenausschreibung

Meine, deine, unsere Schule...

Wir respektieren Grenzen, agieren und reagieren verlässlich und zeitnah. Und bleiben im Dialog. Über die Grenzen.
Auf Beginn des Schuljahres 2019/20 sind auf der Oberstufe folgende Pensen zu vergeben:

Oberstufenlehrperson

Pensum 100%, phil. I mit den Fächern Deutsch, Französisch, Englisch, Räume/Zeiten/Gesellschaften.

Oberstufenlehrperson

Pensum 60-100%, phil. I mit den Fächern Deutsch, Französisch, Bewegung und Sport, Medien und Informatik evtl. Räume/Zeiten/Gesellschaften.

Sind Sie im Besitz eines gültigen Oberstufenlehrdiploms und bringen Erfahrung mit? Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis Samstag, 23. Februar 2019 an die Einwohnergemeinde Baar, Schulen/Bildung, Rektorat, Postfach 1328, 6341 Baar oder susanne.martino@baar.ch.
Ihre Fragen beantwortet Prorektor Markus Brazerol unter 041 769 03 30.

Baar, 15. Februar 2019 Einwohnergemeinde Baar
Schulen/Bildung

857536