Einwohnergemeinden / Neuheim

Baugesuche

Auf der Gemeindekanzlei Neuheim, Dorfplatz 5, liegen folgende Gesuche zur Einsicht auf:
• Emil Frey AG Sihlbrugg, Zugerstrasse 7, 6340 Sihlbrugg; Projektverfasser: Neonwidmer AG Werbeanlagen, Weidenweg 18, 4147 Aesch: Aussen-Beschilderung Jaguar Land Rover, Zugerstrasse 7, Sihlbrugg, GS Nr. 297, Assek. Nr. 506a. Einsprachefrist bis und mit 29. November 2017.
• Gemeinde Neuheim, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim; Projektverfasser: Gemeinde Neuheim, Abteilung Sicherheit, Infrastruktur und Verkehr, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim: Umnutzung der Räume im 2. UG als Lagerräume für Schule, Hauswartung und Vereine, Rainstrasse 1, Neuheim, GS Nr. 107, Assek. Nr. 192a. Einsprachefrist bis und mit 29. November 2017.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat Neuheim, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Neuheim, 10. November 2017 Abteilung Bau und Planung

    834020

    Verkehrseinschränkungen

    Am Sonntag, 26. November 2017 findet der traditionelle Wiehnachtsmärt der Kulturkommission Neuheim statt.
    Der Dorfplatz sowie der Parkplatz beim Gemeindehaus sind deshalb ab Donnerstag, 23. November 2017, von 6.00 Uhr bis und mit Montag, 27. November 2017, ca. 18.00 Uhr, für jeglichen Verkehr gesperrt.

    Neuheim, 17. November 2017 Abteilung Sicherheit,
    Infrastruktur und Verkehr

      834314

      Öffentliche Auflage

      Höherschüttung und Bodenverbesserung «Neutal/Sennweid/Chnödli/Stöck», Gemeinde Neuheim
      Die Sand AG Neuheim beabsichtigt, im Gebiet Neutal/Sennweid/Chnödli/Stöck, Gemeinde Neuheim, eine Höherschüttung mit Bodenverbesserung zu realisieren. Die Gesuchstellerin möchte auf einer Fläche von 26,5 ha eine Neumodellierung der ehemals für den Kiesabbau genutzten Flächen durchführen. Mit dem Projekt sollen ca. 1,1 Mio. m3 sauberes Aushubmaterial abgelagert werden. Durch die Rekultivierung der Flächen nach heutigem Standard wird gleichzeitig die Qualität der Böden verbessert. Das Vorhaben ist im kantonalen Richtplan enthalten. Für das Bauvorhaben ist neben einer Rekultivierungsbewilligung die Ausscheidung einer kantonalen Nutzungszone für Abbau und Rekultivierung erforderlich. Das Projekt unterliegt der UVP-Pflicht, weshalb die UVP-Hauptuntersuchung zusammen mit den Gesuchsunterlagen öffentlich aufliegt.
      Gestützt auf die einschlägigen Vorschriften wird die Auflage wie folgt durchgeführt:
      Auflagezeit: 17. November bis 19. Dezember 2017 während der Bürozeiten
      Auflageorte: Gemeindeverwaltung Neuheim, Dorfplatz 5, Neuheim
      Sekretariat des Amtes für Raumplanung des Kantons Zug, Verwaltungsgebäude 1 an der Aa, Aabachstrasse 5, 6301 Zug (3. OG)
      Auskünfte: Reto Spiess, Amt für Raumplanung des Kantons Zug, Telefon 041 728 54 84
      Während der Auflagefrist kann sich jedermann zum Vorhaben äussern und so die Gelegenheit zur Mitwirkung wahrnehmen.
      Wer durch das Vorhaben selbst berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse am Ausgang des Verfahrens hat, kann während der Auflagefrist schriftlich Einsprache erheben. Die Einsprache muss einen Antrag und eine Begründung enthalten und ist in zweifacher Ausfertigung an die Baudirektion des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, zu senden.

      Zug, 13. November 2017 Amt für Raumplanung Zug

        834556