Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 24. Februar 2017
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Einwohnergemeinden / Hünenberg

Baugesuch

Im Gemeindehaus Hünenberg, Chamerstrasse 11, liegen folgende Pläne in der Planauflage, 2. Obergeschoss, zur Einsicht auf:
• Erbengemeinschaft Margaritha Küng, c/o Urs A. Villiger, Riedhalde 3, 6331 Hünenberg: Erneuerung bestehender Steg, Dersbachstrasse, GS Nr. 577 (Bauvorhaben ausserhalb der Bauzonen), Koordinaten 676906/225068. Einsprachefrist bis und mit 8. März 2017.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Hünenberg, 17. Februar 2017 Bau und Planung

    818999

    Feuerwehrkommando Hünenberg

    Im Rahmen der Jahresplanung der Feuerwehr Hünenberg sind folgende Termine festgelegt worden:
    Dienstag, 21. Februar, 19.30 Uhr, Depot: Infoabend angehende Unteroffiziere
    Dienstag, 21. Februar, ca. 18.30 Uhr: Probealarm Notorganisation
    Allfällige Entschuldigungen (Krankheit/Unfall, Militärdienst oder längere Ortsabwesenheit) sind per E-Mail an den Adjutanten Daniel Grab (daniel.grab@huenenberg.ch) oder an den Zugschef zu richten.

    Hünenberg, 17. Februar 2017 Feuerwehrkommando Hünenberg

      818793

      Stellenausschreibung - Kindergarten

      Im Kindergarten und in der Primarschule befinden wir uns seit 2012 auf dem Weg zur Gemeinschaftsschule mit altersdurchmischtem Lernen in Doppelklassen. Wir eröffnen im Schulhaus Kemmatten, Hünenberg See, einen neuen Kindergarten und suchen deshalb für das Schuljahr 2017/18 (Stellenantritt: 1. August 2017; Schuljahresbeginn: 21. August 2017)

      1 Kindergartenlehrperson (100%)

      Der Slogan «Fürs Läbe gärn ... Gärn im Läbe!» umrahmt die Vision in unserem Leitbild. Sie sind dementsprechend eine Lehrperson, die «fürs Läbe gärn» die Kinder mit viel Engagement und Einfühlungsvermögen im Kindergarten begleitet und ganzheitlich fördert. Sie bringen nach Möglichkeit Erfahrung im Unterrichten von altersgemischten Kindergartenklassen mit und verfügen über ein breites, fundiertes didaktisches Repertoire.
      Da wir die integrative Schulungsform seit einigen Jahren leben, erwarten wir von Ihnen die entsprechende Grundhaltung sowie die Bereitschaft, mit schulischen Heilpädagogen oder Heilpädagoginnen auch im Unterricht eng zusammenzuarbeiten. Teamteaching ist für Sie ein wesentlicher Bestandteil der integrativen Förderung. Als kooperative, kommunikative und teamfähige Lehrperson ist Ihnen eine gute Zusammenarbeit im Unterrichts-, Stufen- und Schulhausteam sehr wichtig.
      Wir bieten Ihnen ein interessantes und zukunftsorientiertes Arbeitsumfeld (geleitete Schulen, zeitgemässe Infrastruktur, erweiterte Blockzeiten) sowie eine gute Unterstützung in einer lebendigen und qualitätsbewussten Schule.
      Wenn Sie sich angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen bis 24. Februar 2017 per Post an das Rektorat der Schulen Hünenberg, Rolf Schmid, Rektor, Postfach 452, 6331 Hünenberg oder per E-Mail an rektorat@schulen-huenenberg.ch. Für weitere Auskünfte stehen Ihnen der Schulleiter des Schulhauses Kemmatten, Felix Estermann, (Telefon 041 785 46 46 oder E-Mail: felix.estermann@schulen-huenenberg.ch) oder der Rektor (Telefon 041 785 45 45, E-Mail: rolf.schmid@huenenberg.ch) gerne zur Verfügung. Wir freuen uns sehr, Sie kennen zu lernen.

      Hünenberg, 10. Februar 2017 Schulen Hünenberg

        818316

        Stellenausschreibung - Primarschule

        Seit Sommer 2012 befinden sich unsere Primarschulen auf dem Weg zur individualisierenden Gemeinschaftsschule mit altersdurchmischtem Lernen in Doppelklassen. Im Schulhaus Eichmatt, Hünenberg See, eröffnen wir eine neue altersdurchmischte Unterstufenklasse (1./2. Klasse). Deshalb suchen wir auf Beginn des neuen Schuljahres (Stellenantritt: 1. August 2017; Schuljahresbeginn: 21. August 2017)

        eine Primarlehrerin bzw. einen Primarlehrer

        in Klassenlehrerfunktion und im Vollpensum (90-100%)

        Der Slogan «Fürs Läbe gärn ... Gärn im Läbe!» umrahmt die Vision in unserem Leitbild. Sie sind dementsprechend eine Lehrperson, die «fürs Läbe gärn» altersdurchmischt unterrichtet und die Schülerinnen und Schüler mit Einfühlungsvermögen und Engagement begleitet und ganzheitlich fördert. Sie verstehen es, Ihr didaktisch-methodisches Repertoire gezielt einzusetzen und die Heterogenität in der Klasse zu nutzen. Sie verfügen eventuell bereits über Erfahrung auf dieser Stufe und leben die Grundsätze von «Beurteilen und Fördern». Als kooperative, kommunikative und teamfähige Lehrpersonen ist für Sie die Zusammenarbeit im Unterrichtsteam eine Selbstverständlichkeit.
        Wir erwarten von Ihnen die für eine integrative Schule notwendige Grundhaltung und die Bereitschaft, mit schulischen Heilpädagogen oder Heilpädagoginnen im Teamteaching eng zusammenzuarbeiten. Wir bieten Ihnen ein interessantes und zukunftsorientiertes Arbeitsumfeld sowie eine gute Unterstützung in einer lebendigen und qualitätsbewussten Schule.
        Wenn Sie sich angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen bis 24. Februar 2017 per Post an das Rektorat der Schulen Hünenberg, Rolf Schmid, Rektor, Postfach 452, 6331 Hünenberg oder per E-Mail an rektorat@schulen-huenenberg.ch.
        Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Rektor (Telefon 041 785 45 45, E-Mail: rolf.schmid@huenenberg.ch) oder der zuständige Schulleiter, Georges Raemy (Telefon 041 785 46 64, E-Mail: georges.raemy@schulen-huenenberg.ch), sehr gerne zur Verfügung. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.

        Hünenberg, 10. Februar 2017 Rektorat der Schulen Hünenberg

          818317

          Verkehrsanordnungen - Traditioneller Umzug am Fasnachts-Dienstag

          Am Fasnachts-Dienstag, 28. Februar 2017, findet um 14.30 Uhr, wiederum der durch die Eiche-Zunft organisierte Hünenberger Fasnachtsumzug statt. Die Umzugsroute führt ab der Wartstrasse über die Chamerstrasse bis zur Einmündung der Zentrumstrasse, wo der Umzug endet. Die Zufahrt zu den Parkplätzen ist beschildert. Die Wegfahrt aus dem Parkplatz beim Saal «Heinrich von Hünenberg» und der kath. Kirche ist ab 14.00 Uhr wegen des Umzuges nicht mehr möglich.
          Während des Umzuges und den anschliessenden Festivitäten auf dem Dorfplatz bleibt die Chamerstrasse für sämtlichen Fahrzeugverkehr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die Wartstrasse ab Einmündung Gartenstrasse bis zur Einmündung in die St. Wolfgangstrasse und die Lindenbergstrasse im Bereich des Schulhauses Rony werden zum Bereitstellen des Umzuges genutzt und sind demzufolge ebenfalls gesperrt.
          Die Umleitung ist signalisiert und führt in beiden Fahrtrichtungen ab der Chamerstrasse via Wartstrasse - Gartenstrasse - Chrüzacherstrasse - St. Wolfgangstrasse zurück zur Chamerstrasse. Nach dem Umzug und der anschliessenden Strassenreinigung wird die Umleitung örtlich auf das Gebiet Gemeindeverwaltung/Saal reduziert.

          Buslinie 41 (Hünenberg-Cham)

          - Die Kursbusse der Linie 41 wenden von 14.00 bis ca. 17.15 Uhr bereits bei der Landi Hünenberg (Tankstelle) an der Chamerstrasse. Die Haltestellen Hünenberg Dorf, Schmiedheim und Ehret werden nicht bedient.
          - Ab ca. 17.15 Uhr halten die Busse in Fahrtrichtung Cham bei der Haltestelle Hünenberg-Dorf wieder. Die Haltestellen Schmiedheim und Ehret werden nicht bedient, wobei dort die Möglichkeit besteht, die Linie 51 (Hünenberg-Rotkreuz) zu benutzen.

          Buslinie 51 (Hünenberg-Rotkreuz)

          - Die Kursbusse der Linie 51 verkehren von 14.00 bis ca. 18.30 Uhr ab Rotkreuz nur bis zur Haltestelle Schmiedheim in Hünenberg und wenden sodann.
          Ab ca. 18.30 Uhr verkehren die Busse wieder im Normalbetrieb.
          Mit Verspätungen und Anschlussbrüchen muss gerechnet werden. Wir bitten die Verkehrsteilnehmenden und die Busreisenden um Verständnis.

          Hünenberg, 17. Februar 2017 Sicherheit und Umwelt Hünenberg

            818723

            Öffentliche Auflage des Bebauungsplans Maihölzli

            Die Einwohnergemeinde Hünenberg, die röm.-kath. Kirchgemeinde Cham-Hünenberg und die Jego AG, Hünenberg, sind Eigentümer der Grundstücke GS Nrn. 53, 56, 641, 645 bzw. Teilen der GS Nrn. 1053 und 1491 (Gebiet Maihölzli) im Zentrum von Hünenberg. Sie beabsichtigen, darauf Verkaufsgeschäfte (inkl. Grossverteiler), Wohn- und Büroräume zu erstellen. Auf der nördlich des Maihölzliweges liegenden Parzelle GS Nr. 641 sind Verwaltungsräume und altersgerechte Wohnungen vorgesehen. Diese Bauten sollen allerdings erst in einer zweiten Etappe erstellt werden. Der nördliche Teil der Parzelle GS Nr. 1053 wird nicht überbaut, da dieser als Freiraum mit Spielflächen genutzt werden soll.
            In einem Wettbewerbsverfahren wurde für das Areal ein Projekt ausgewählt. Basierend auf diesem Richtprojekt wurde ein Bebauungsplan erstellt, der die Umsetzung des Siegerprojektes ermöglicht.
            Nach erfolgter Vorprüfung durch die Baudirektion wird der Bebauungsplan Maihölzli im Sinne von § 39 Abs. 2 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) des Kantons Zug öffentlich aufgelegt.
            Folgende Planungsakten liegen öffentlich auf:

            Verbindlicher Bestandteil

            1. Bebauungsplan Maihölzli, Mst. 1:500, inkl. Bestimmungen vom 17. Februar 2017
            2. Richtprojekt Bebauung und Erschliessung vom 25. Januar 2017
            3. Richtprojekt Umgebungsgestaltung vom 9. Februar 2017
            4. Teiländerung Bauordnung Hünenberg vom 20. Januar 2017
            5. Teiländerung des Zonenplans vom 10. Februar 2017
            6. Teiländerung des Richtplans vom 10. Februar 2017
            7. Änderung Bebauungsplan Kernplanung Dorfgebiet Nord vom 16. Januar 2017
            8. Baulinienplan Chamerstrasse (Kantonsstrasse C), Gebiet Maihölzli vom 30. Januar 2017

            Orientierender Bestandteil

            9. Planungsbericht gemäss Art. 47 RPV vom 17. Februar 2017
            10. Verkehrsgutachten Bebauungsplan Maihölzli vom 20. Juli 2016
            11. Lärmgutachten Bebauungsplan Maihölzli vom 25. Juni 2016
            12. Konzept Retention vom 20. Januar 2017
            13. Grund für die seinerzeitige Einzonung der GS Nrn. 54, 641, 659, 1491 und 1053 in die Zone ÖI (Zentrum)
            14. Vorprüfungsbericht der Baudirektion des Kantons Zug vom 3. Februar 2017 inkl. Beilage Teiländerung Zonenplan vom 1. Februar 2017
            Die öffentliche Auflage erfolgt von Freitag, 17. Februar 2017 bis Montag, 20. März 2017, während den ordentlichen Bürozeiten (Montag bis Freitag, 8.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr, Montag bis 18.00 Uhr) im 2. Obergeschoss des Gemeindehauses Hünenberg, Chamerstrasse 11. Die Unterlagen sind auch auf der Website der Einwohnergemeinde Hünenberg (www.huenenberg.ch) unter der Rubrik «Aktuell» einsehbar.
            Gemäss § 39 Abs. 3 PBG können während der Auflagefrist beim Gemeinderat Hünenberg, Postfach 261, 6331 Hünenberg, schriftlich Einwendungen gegen den Bebauungsplan Maihölzli erhoben werden. Nach Ablauf der Auflagefrist stimmt die Gemeinde über die Anträge des Gemeinderates in Kenntnis der Einwendungen und der Vorbehalte der Baudirektion ab. Mit der Abstimmung sind die Einwendungen erledigt (§ 39 Abs. 4 PBG).

            Hünenberg, 17. Februar 2017 Gemeinderat Hünenberg

              819022