Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 22. März 2019
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Einwohnergemeinden / Cham

Ausschreibung

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Einwohnergemeinde Cham, Verkehr und Sicherheit / Tiefbau
Beschaffungsstelle/Organisator: Einwohnergemeinde Cham
Verkehr und Sicherheit / Werkhof, zu Hdn. von Andre Keusch, Obermühlestrasse 25, 6330 Cham, Schweiz, E-Mail: andre.keusch@cham.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 16. April 2019, Uhrzeit: 11.00
1.5 Datum der Offertöffnung
16. April 2019, Uhrzeit: 11.15, Ort: Obermühlestrasse 25, 6330 Cham
1.6 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.7 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.8 Auftragsart
Bauauftrag
1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Nein
2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel der Beschaffung
Sanierung Alte Steinhauserstrasse - Riedstrasse, Cham
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
18023-000
2.4 Aufteilung in Lose?
Nein
2.5 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45000000 - Bauarbeiten
Normpositionen-Katalog (NPK): 200 - Tiefbau und Untertagbauarbeiten
2.6 Detaillierter Projektbeschrieb
Die vorliegende Submission beinhaltet den Ersatz der Trinkwasser-Transportleitung der WWZ und die Strassensanierung in der Alten Steinhauserstrasse und der Riedstrasse in Cham. Der Projektperimeter erstreckt sich ab der Verzweigung Alte Steinhauserstrasse /Hinterbergstrasse bis zur Kreuzung Alte Steinhauserstrasse / Riedstrasse sowie bis zur Kreuzung Riedstrasse / Hinterbergstrasse.
Der Strassenbelag soll im ganzem Perimeter ersetzt werden und die Randabschlüsse ersetzt werden. Die bestehende Fundationsschicht soll belassen werden.
In der Alten Steinhauserstrasse werden zwei Bushaltestellen im Asphaltbelag erstellt.
Die Strassenabläufe werden teilweise ersetzt und mit einer neuen Zuleitung am bestehenden Anschluss der Hauptleitung angeschlossen.
Die Trinkwasserleitung wird in der Alten Steinhauserstrasse und der Riedstrasse ersetzt. Zudem werden die Hausanschlüsse neu versetzt.
2.7 Ort der Ausführung
Alte Steinhauserstrasse-Riedstrasse, Cham
2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
12 Monate nach Vertragsunterzeichnung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein
2.9 Optionen
Nein
2.10 Zuschlagskriterien
Preis Gewichtung 80
Terminprogramm und Verkehskonzept Gewichtung 10
Lehrlingsausbildung Gewichtung 10
2.11 Werden Varianten zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Unternehmervarianten müssen als separate Beilage zusammen mit dem vollständig ausgefüllten Hauptangebot eingereicht werden.
2.12 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.13 Ausführungstermin
Beginn 3. Juni 2019 und Ende 29. November 2019
3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
3.10 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
4. Andere Informationen
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
Cham, 15. März 2019 Einwohnergemeinde Cham
11

859058

Baugesuch

Bei der Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, 6330 Cham, liegt zu den Bürozeiten folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
• Ziegelei-Museum Cham, Ziegelhütte, 6332 Hagendorn; vertreten durch Boltshauser Architekten AG, Dipl. Arch. ETH/SIA/BSA, Dubsstrasse 45, 8003 Zürich: Neubau Ofenturm Ziegelei-Museum, Ziegelhütte 1a, GS-Nr. 949. Einsprachefrist bis und mit 3. April 2019. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) dem Gemeinderat im Doppel einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Cham, 15. März 2019 Planung und Hochbau

858983

Baugesuche

Bei der Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, 6330 Cham, liegen zu den Bürozeiten folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
• Einwohnergemeinde Cham, Mandelhof, 6330 Cham: Neubau Urnenwand, Friedhof Kirchbühl, GS-Nr. 101. Einsprachefrist bis und mit 27. März 2019. Die Profile sind erstellt.
• Einwohnergemeinde Cham, Mandelhof, 6330 Cham: Freiluft Fitnessanlage, Hirsgarten, GS-Nr. 286, 310 und 311. Einsprachefrist bis und mit 27. März 2019. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) dem Gemeinderat im Doppel einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Cham, 8. März 2019 Planung und Hochbau

858553

Verkehrssicherheit durch gute Sichtverhältnisse

Auflichten und Zurückschneiden von Bäumen, Sträuchern und Grünhecken entlang der Strassen und Trottoirs

Durch gute Sichtverhältnisse wird die Verkehrssicherheit erhöht und die Schulwege können dadurch sicherer gemacht werden.
Die Grundeigentümer und Anstösser von Kantons- Gemeinde- und Privatstrassen sowie bei Trottoirs, Fuss- und Radwegen werden, gestützt auf § 8, 14 und 17 der kantonalen Verordnung zum Gesetz über Strassen und Wege vom 18. Februar 1997, auf die nachfolgenden Vorschriften aufmerksam gemacht:
Bäume und Sträucher, die entlang von Kantons- und Gemeindestrassen stehen, sind auf eine Höhe von 4,5 m senkrecht ab Fahrbahnrand aufzulichten. Über separat geführten Radwegen, öffentlichen Fusswegen und über Trottoirs beträgt die Auflichtung eine Mindesthöhe von 3,0 m. Gemäss § 21 des gemeindlichen Strassenreglements dürfen Grünhecken und Einfriedungen höchstens 1,5 m hoch sein. Übersteigen sie dieses Mass, sind sie zusätzlich um ihre Mehrhöhe zurückzuversetzen. Die Mindestabstände von Pflanzungen und Einfriedungen betragen:
a) ausserhalb des Siedlungsgebietes: 60 cm vom Strassen- oder Trottoirrand
b) innerhalb des Siedlungsgebietes: 30 cm vom Trottoirrand oder 50 cm vom Strassenrand
Hydranten sind in einem Umkreis von mindestens 1,0 m freizuhalten. Beleuchtungsanlagen, Verkehrssignale und Markierungen dürfen nicht beeinträchtigt werden.
Wir bitten die betroffenen Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer, diese Vorschriften im Interesse der Verkehrssicherheit und des Brandschutzes zu beachten und die notwendigen Arbeiten umgehend zu veranlassen oder vorzunehmen. Für Ihr Verantwortungsbewusstsein und Ihren Beitrag zur Verhütung von Unfällen danken wir Ihnen.

Cham, 15. März 2019 Einwohnergemeinde Cham
Abteilung Verkehr und Sicherheit

858196