Einwohnergemeinden / Unterägeri

Adventsbegegnung der Rötelchuchi

Die Unterägerer Rötelchuchi lädt alle Einwohnerinnen und Einwohner zur traditionellen Adventsbegegnung mit Pot-au-feu und Punsch ein. Mit Unterstützung der Einwohnergemeinde, der Bürgergemeinde, der Korporation, der kath. Kirchgemeinde und mit Musikeinlagen der Musikschule findet der besinnliche Anlass am Donnerstag, 14. Dezember 2017, von 18.00 bis 20.00 Uhr, auf dem Platz neben der Bibliothek statt.

Unterägeri, 7. Dezember 2017 Gemeindeverwaltung Unterägeri

    835432

    Altpapiersammlung vom Samstag, 16. Dezember 2017

    Organisiert durch die Pfadi Morgarten. Es wird nur gebündeltes Papier mitgenommen. Altpapier in Plastiksäcken, Tragtaschen und Karton wird stehen gelassen. Nicht in das Altpapier gehören beschichtete Papiere (Getränkepackungen wie Tetrapackungen). Wir bitten Sie, das Papier bis spätestens 8.00 Uhr am Strassenrand zu deponieren.
    Grössere oder nicht abgeholte Papiermengen können unter Telefon 041 750 32 30 (Werkhof) gemeldet werden.

    Unterägeri, 7. Dezember 2017 Pfadi Morgarten
    Bau und Unterhalt

      813768

      Baugesuch

      Bei der Abteilung Bau und Unterhalt der Einwohnergemeinde Unterägeri, liegt zu den Bürozeiten folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
      • Als Vertreter, Ralph Wipfli Architektur AG, Schulhausstrasse 1, 6330 Cham, Neubau Wohn- und Geschäftshaus mit Tiefgarage inkl. Abbruch best. Gebäude, Lindengasse 22, Assek. Nrn. 308a und 308b, GS Nr. 754. Einsprachefrist bis und mit 27. Dezember 2017. Die Profile sind erstellt.
      Einsprachen gegen diese Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Unterägeri, 6314 Unterägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

      Unterägeri, 7. Dezember 2017 Gemeindeverwaltung Unterägeri

        835675

        Einwohnergemeindeversammlung (Budgetgemeinde)

        Montag, 11. Dezember 2017, 20.00 Uhr in der AEGERIHALLE

        1. Genehmigung des Protokolls der Einwohnergemeindeversammlung vom 19. Juni 2017
        2. Kenntnisnahme Finanz- und Investitionsplan
        3. Genehmigung des Budgets 2018, Festsetzen der Steuern
        4. Kreditbegehren Friedhof-Erweiterung: Gemeinschafts- und Kindergräber sowie der Urnenwand Nord
        Die Kurzfassung des Budgets 2018 mit Berichten und Anträgen des Gemeinderates zu den vorliegenden Traktanden wird allen Haushaltungen zugestellt. Weitere Exemplare können bei der Gemeindekanzlei bezogen werden, wo auch die Unterlagen zu den einzelnen Geschäften ab Mittwoch, 15. November 2017, eingesehen werden können.
        Um die Druck- und die Erstellungskosten einzusparen, wird die ausführliche Version des Budgets 2018 nicht mehr gedruckt. Das ausführliche Budget 2018 ist abrufbar auf der Homepage der Einwohnergemeinde Unterägeri unter http://www.unteraegeri.ch/publikationen. Sollte jemand keinen Zugriff auf das Internet haben, kann ein Exemplar des ausführlichen Budgets bei der Finanzabteilung der Einwohnergemeinde Unterägeri, Seestrasse 2, 6314 Unterägeri, Telefon 041 754 55 45, verlangt werden.
        Gestützt auf § 17bis GG in Verbindung mit § 67 des Gesetzes über die Wahlen und Abstimmungen (Wahl- und Abstimmungsgesetz, WAG; BGS 131.1) vom 28. September 2006 kann wegen Verletzung des Stimmrechts und wegen Unregelmässigkeiten bei der Vorbereitung und Durchführung von Wahlen und Abstimmungen beim Regierungsrat Beschwerde geführt werden. Tritt der Beschwerdegrund vor dem Abstimmungstag ein, ist die Beschwerde innert zehn Tagen seit der Entdeckung einzureichen. Ist diese Frist am Abstimmungstag noch nicht abgelaufen, wird sie bis zum 20. Tag nach dem Abstimmungstag verlängert. In allen übrigen Fällen beträgt die Beschwerdefrist 20 Tage seit dem Abstimmungstag (§ 67 Abs. 2 WAG). Bei Abstimmungs- und Wahlbeschwerden ist ausserdem glaubhaft zu machen, dass die behaupteten Unregelmässigkeiten nach Art und Umfang geeignet waren, das Abstimmungs- oder Wahlergebnis wesentlich zu beeinflussen (§ 68 Abs. 2 WAG).

        Stimmberechtigung

        Stimmberechtigt an der Gemeindeversammlung sind gemäss § 27 der Kantonsverfassung (BGS 111.1) alle seit mindestens 5 Tagen in der Gemeinde Unterägeri wohnhaften Schweizerinnen und Schweizer, die das 18. Altersjahr zurückgelegt haben und die nicht unter umfassender Beistandschaft stehen (§ 398 ZGB, SR 210).

        Unterägeri, 17. November 2017 Der Gemeinderat

          834367

          Verkehrsanordnung

          Der Gemeinderat Unterägeri hat gestützt auf Art. 3 und Art. 106 Abs. 2 und 3 des Strassenverkehrsgesetzes vom 19. Dezember 1958 (SVG; SR 741.01) und den dazugehörigen Ausführungsbestimmungen sowie § 5 der Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation vom 22. Februar 1977 (BGS 751.21) sowie nach Genehmigung durch die Sicherheitsdirektion des Kantons Zug folgende Verkehrsanordnungen erlassen:
          Auf dem «Strandweg», Höhe Liegenschaft Nr. 5 und der «Seehofstrasse» bei der Verzweigung «Seematt»:
          Vorschriftssignal «Allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen» (Signal 2.01 SSV) mit dem Zusatz «Zubringerdienst gestattet».
          Auf dem «Lorzenfussweg», bei der Einwasserungsrampe; auf dem «Strandweg», Höhe Liegenschaft Nr. 10; bei der Uferpromenade, Höhe Schiffssteg; an der «Seehofstrasse» bei den Zugängen zum See, zu den Bootshäusern sowie zum Spielplatz und auf dem Fussweg entlang des «Nübächli, bei der Lidostrasse»:
          Vorschriftssignal «Allgemeines Fahrverbot in beiden Richtungen» (Signal 2.01 SSV)
          Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen nach der Mitteilung beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich beizufügen.
          Der Entscheid tritt nach unbenutztem Ablauf der Beschwerdefrist bzw. nach der rechtskräftigen Erledigung allfälliger Beschwerden mit dem Aufstellen der Signale in Kraft (Art. 107 Abs. 1 SSV). Widerhandlungen gegen die Verkehrsanordnungen werden nach Art. 27 und 90 SVG geahndet.

          Unterägeri, 4. Dezember 2017 Gemeindeverwaltung Unterägeri
          Bau und Unterhalt

            835514