Online-Abonnenten sehen direkt die aktuelle Ausgabe vom 23. Juni 2017
Die aktuelle Ausgabe sehen Sie ab Dienstag kostenlos. ONLINE-Abonnenten haben jederzeit Zugriff auf die aktuelle Ausgabe.

Einwohnergemeinden / Oberägeri

Altersrat Ägerital - Grillplausch für Senioren

Der Altersrat Ägerital lädt ein zum Grillplausch für Senioren am Freitag, 23. Juni 2017, 14.00-18.00 Uhr, beim Clubhaus SC Frosch im Birkenwäldli in Unterägeri. Grillwürste, Mineralwasser und Kaffee sind gratis. Wein und Bier gibt es zum Selbstkostenpreis. Keine Anmeldung erforderlich.

Oberägeri, 9. Juni 2017 Altersrat Ägerital

    823931

    Altpapiersammlung

    Am Dienstag, 20. Juni 2017, findet die Altpapiersammlung an der Route 1 und am Mittwoch, 21. Juni 2017, diejenige an der Route 2 (Bereitstellung jeweils vor 7.00 Uhr) statt (Routen-Zuordnungen s. Abfallkalender). Das Altpapier ist gebündelt und gut sichtbar, am jeweiligen Sammeltag entlang der Sammelrouten bereit zu stellen.

    Oberägeri, 16. Juni 2017 Abteilung Bau und Sicherheit

      826098

      Baugesuch

      Bei der Abteilung Bau und Sicherheit der Einwohnergemeinde Oberägeri, im Rathaus, liegt folgendes Baugesuch zur Einsicht auf (dritte Publikation):
      • Korporation Oberägeri, Mitteldorfstrasse 2, 6315 Oberägeri: Ersatz Brücke Moosrusenbach, Moosrusen; Entwurf Fischereirechtliche Bewilligung, GS Nr. 1793, GS Nr. 1039, Koordinaten (Bauvorhaben ausserhalb der Bauzone): 2691197.000/1221883.000.

      Dieses Projekt wird voraussichtlich mit einem Bundes- und Kantonsbeitrag unterstützt. Für gesamtschweizerisch tätige Schutzorganisationen besteht ein Beschwerderecht nach Art. 97 des Bundesgesetzes vom 29. April 1998 über die Landwirtschaft (SR 910.1).

      Einsprachefrist bis und mit 28. Juni 2017.
      Einsprachen gegen dieses Bauvorhaben ist gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Oberägeri, 6315 Oberägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

      Oberägeri, 9. Juni 2017 Abteilung Bau und Sicherheit

        825883

        Baugesuch

        Bei der Abteilung Bau und Sicherheit der Einwohnergemeinde Oberägeri, im Rathaus, liegt folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
        • Einwohnergemeinde Oberägeri, Alosenstrasse 2, 6315 Oberägeri: An- und Ausbau der bestehenden Grundstufe Kirchmatt Assek. Nr. 468a, Gartenweg 2, GS Nr. 317. Einsprachefrist bis und mit 10. Juli 2017. Die Profile sind erstellt.
        Einsprachen gegen dieses Bauvorhaben ist gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Oberägeri, 6315 Oberägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

        Oberägeri, 16. Juni 2017 Abteilung Bau und Sicherheit

          826208

          Ergebnisse der Einwohnergemeindeversammlung vom 12. Juni 2017

          An der Einwohnergemeindeversammlung vom 12. Juni 2017 haben 149 Stimmberechtigte teilgenommen. Dabei wurden folgende Beschlüsse gefasst:
          1. Das Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 12. Dezember 2016 wird mit grossem Mehr und ohne Gegenstimme genehmigt.
          2. Die Laufende Rechnung schliesst bei einem Aufwand von Fr. 35323647 und einem Ertrag von Fr. 36031415.- mit einem Mehrertrag von Fr. 707768.- ab. Der Mehrertrag von Fr. 707768.26 wird wie folgt verwendet: Fr. 700000.- für zusätzliche Abschreibungen, Fr. 7768.26 werden dem freien Eigenkapital gutgeschrieben.
          3. Der Schlussabrechnung über die Investitionen sowie dem Zusatzkredit von Fr. 120207.- für die Sanierung der Schiessanlage Egg wird mit grossem Mehr und ohne Gegenstimmen zugestimmt.
          4. Dem Antrag zum «Investitionskredit Schulhaus Kirchmatt - An- und Umbau» in der Höhe von Fr. 414000.- wird grossmehrheitlich und ohne Gegenstimme zugestimmt.
          5. Dem Antrag zur «Sanierung Kunstrasen Fussballplatz Rankhof, Unterägeri» wird grossmehrheitlich und ohne Gegenstimme zugestimmt.
          6. Morgartenstrasse 4, Grundstück 302 «Altes Bahnhöfli»: Der Gemeinderat wird ermächtigt, das Grundstück zum Verkauf auszuschreiben und Verkaufsverhandlungen zu führen. Die Verkaufskriterien werden genehmigt. Der gesamte Erlös muss zwingend für zukünftigen Landerwerb der Gemeinde verwendet werden. Das gesamte Gebiet des Bahnhöfliareals muss gleichzeitig überbaut werden. Über den definitiven Verkauf entscheiden wiederum die Stimmberechtigen. Die Stimmberechtigten folgen dem Antrag des Gemeinderates mit 104 Stimmen und 32 Gegenstimmen.
          7. Motion betreffend Busverbindungen nach Alosen und Morgarten: Der Gemeinderat hat die Kurse bei der Zugerland Verkehrsbetriebe AG bestellt. Der neue Fahrplan gilt seit Februar 2017. Die Motion wird als erledigt abgeschrieben.

          Rechtsmittelbelehrung

          Allgemeine Verwaltungsbeschwerde

          Gegen Gemeindeversammlungsbeschlüsse kann gemäss §17 Abs.1 des Gemeindegesetzes in Verbindung mit § 39 ff. des Verwaltungsrechtspflegegesetzes innert 20 Tagen seit der Mitteilung beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Frist beginnt mit dem auf die Gemeindeversammlung folgenden Tag zu laufen.
          Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Gemeindeversammlungsbeschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen.
          Hinsichtlich des Zustandekommens von Gemeindeversammlungsbeschlüssen steht darüber hinaus noch die Stimmrechtsbeschwerde offen.

          Stimmrechtsbeschwerde

          Wegen Verletzung des Stimmrechts und wegen Unregelmässigkeiten bei der Vorbereitung und Durchführung von Wahlen und Abstimmungen (sogenannte abstimmungs- und wahlrechtliche Mängel) kann gemäss §17bis des Gemeindegesetzes in Verbindung mit § 67ff. des Wahl- und Abstimmungsgesetzes beim Regierungsrat Beschwerde geführt werden. Tritt der Beschwerdegrund vor dem Abstimmungstag ein, ist die Beschwerde innert zehn Tagen seit der Entdeckung einzureichen. Ist diese Frist am Abstimmungstag noch nicht abgelaufen, wird sie bis zum 20. Tag nach dem Abstimmungstag verlängert. In allen übrigen Fällen beträgt die Beschwerdefrist 20 Tage seit dem Abstimmungstag (§ 67 Abs. 2 WAG). Gegen Gemeindversammlungsbeschlüsse kann gemäss § 17 Abs. 1 des Gemeindegesetzes in Verbindung mit § 39 ff. des Verwaltungsrechtspflegegesetzes innert 20 Tagen seit der Mitteilung beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Beschwerde erhoben werden.
          Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Gemeindeversammlungsbeschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

          Oberägeri, 16. Juni 2017 Gemeinderat Oberägeri

            826276

            Freigabe Reservebauzone

            An seiner Sitzung vom 6. Juni 2017 hat der Gemeinderat folgender Freigabe einer Reservebauzone zugestimmt:
            Haltenstrasse 11, GS 206
            Basierend auf § 41 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes wird der Beschluss zweimal im Amtsblatt des Kantons Zug publiziert und (inklusive zugehörigem Plan 1 : 1000, datiert vom 27. April 2017) während 20 Tagen, das heisst vom 19. Juni 2017 bis und mit 10. Juli 2017, öffentlich aufgelegt.
            Während der Auflagefrist kann beim Regierungsrat, Seestrasse 2, 6301 Zug, Beschwerde erheben, wer von den Vorschriften oder Plänen besonders berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse an der Aufhebung oder Änderung des Beschlusses der Gemeinde hat.

            Oberägeri, 16. Juni 2017 Abteilung Bau und Sicherheit

              826207

              Vorzeitige Schliessung

              Die Gemeindeverwaltung, das Schulsekretariat, der Werkhof und der Hausdienst (ausser Pikettdienste) schliessen am Montag, 19. Juni 2017 infolge interner Personalinformation bereits um 15.45 Uhr.

              Oberägeri, 9. Juni 2017 Abteilung Präsidiales

                825699