Einwohnergemeinden / Stadt Zug

Baugesuche

Beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr nachstehende Baugesuche auf:
• Bürgergemeinde Zug, Fischmarkt, 6300 Zug; vertreten durch: Burkard Burkard AG, Ägeristrasse 25, 6300 Zug: Umbauten und Sanierung Gastroküche, neue Lüftungsanlage auf dem Flachdach, neuer Notausgang Südseite, Seniorenzentrum Mülimatt, Assek.-Nr. 372a, GS-Nr. 3271, Mülimatt 3. Einsprachefrist bis und mit 31. Juli 2019.
• SIAT Immobilien AG c/o Credit Suisse AG, Bahnhofstrasse 17, 6301 Zug: Nasszellensanierung, Umbauten, provisorische Lüftungsanlagen auf dem Flachdach, Bürogebäude, Assek-Nrn. 3319a, 3232a, 3430a, GS-Nrn. 4287, 4392, 4393, Grafenauweg 2-12. Einsprachefrist bis und mit 31. Juli 2019.
• Sicherheitsdirektion Kanton Zug, Aabachstrasse 1, 6300 Zug; vertreten durch: SIS GmbH, Chlewigpark 6, 6064 Kerns: Ausbau und Optimierung Sicherheitsfunk-Antennenanlage Polycom für FFZ, RDZ, Zivilschutz und Polizei, Polizeigebäude Assek.-Nr. 3206e, GS-Nr. 255, An der Aa 4. Einsprachefrist bis und mit 31. Juli 2019.
• Stadt Zug, Baudepartement, Tiefbau, Stadthaus, Gubelstrasse 22, Postfach, 6301 Zug: Zwei Unterflurcontainer südwestlich Wohn- und Geschäftshaus Obstverband, GS-Nr. 2426, Baarerstrasse 88. Einsprachefrist bis und mit 31. Juli 2019.
• Mächler + Töngi Architekten, Birkenstrasse 47, 6343 Rotkreuz: Neubau Einfamilienhaus mit Autoeinstellhalle, GS-Nr. 1910, Rosenbergweg 7. Abgeänderte Pläne. Wärmepumpe. Einsprachefrist bis und mit 31. Juli 2019.
• Weiss Thomas, Grabenstrasse 46, 6300 Zug; vertreten durch: Wiederkehr Krummenacher Architekten, Chamerstrasse 22, 6300 Zug: Lukarneneinbauten Südwest- und Nordostseite, Balkonanbauten Nordostseite, Umbauten Wohnhaus mit Laden, Assek.-Nr. 175a, GS-Nr. 1048, Zeughausgasse 13. Abgeänderte Pläne. Zusätzliches Dachflächenfenster. Einsprachefrist bis und mit 31. Juli 2019.
• Kanton27 AG, Zählerweg 5, 6300 Zug. Provisorium für 3½ Jahre; Zwischennutzung der Shedhalle Bau 6, Assek.-Nr. 3961c, Landis & Gyr Areal, Markthalle mit Food-Ständen, Playground und Eventhalle, Umbauten, GS-Nr. 289, Zählerweg 3-9. Abgeänderte Pläne. Lüftungsmonoblock auf der Westseite. Bereits erstellt. Einsprachefrist bis und mit 31. Juli 2019.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, Postfach 1258, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Zug, 12. Juli 2019 Baudepartement Stadt Zug

864647

Signalisation, Parkraumbewirtschaftung

Chamer Fussweg, Parkplatz Schiessanlage Choller; Reservation von Parkplätzen für Schützinnen und Schützen

Folgende Verkehrsanordnungen wurden vom Stadtrat gestützt auf Art. 3 Abs. 2 SVG und § 5 der kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr und die Strassensignalisation am 28. Mai 2019 erlassen (Beschluss Nr. 284.19) und durch die Sicherheitsdirektion des Kantons Zug am 27. Juni 2019 genehmigt:
1. Beim Chamer Fussweg, auf dem Parkplatz vor der Schiessanlage Choller, ergänzend zur bestehenden Signalisation (Verfügung Sicherheitsdirektion vom 16. März 2018)
2. Vorschriftssignal «Parkieren verboten» (Signal 2.50 SSV) mit den zusätzlichen Angaben «Schiessanlass, ganzer Platz, ausgenommen Schützinnen und Schützen mit gültiger Parkkarte» und mit der Ankündigung von Tag und Zeit als Vorinformation bei Schiessanlässen.
3. Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
4. Der Entscheid tritt nach unbenutztem Ablauf der Beschwerdefrist bzw. nach der rechtskräftigen Erledigung allfälliger Beschwerden mit dem Aufstellen der Signale in Kraft (Art. 107 Abs. 1 SSV).
5. Widerhandlungen gegen die Verkehrsanordnung werden nach Art. 27 und 90 SVG geahndet.

Zug, 12. Juli 2019 Stadtrat von Zug

864637

Stellenausschreibung

Interessiert Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Bereich Recycling? Wollen Sie eine zentrale Rolle bei der fachgerechten Entsorgung von Materialien spielen? Als Mitarbeiterin/Mitarbeiter Ökihof können Sie einen massgeblichen Beitrag dazu leisten. Ist Ihr Interesse geweckt? Dann lesen Sie weiter.

Für unseren städtischen Werkhof suchen wir per 1. Dezember 2019 oder nach Vereinbarung eine belastbare und einsatzfreudige Persönlichkeit als

Mitarbeiterin/Mitarbeiter Ökihof, 80-100% - JobID 19412

Ihre Aufgaben: Annahme, Sortierung und Weitergabe aller im Ökihof zu sammelnden Wertstofffraktionen; Disposition von Bahntransporten und Leerungen; monatliche Erstellung von Kundenfakturen; fristgerechte Bestellungen (Verbrauchsmaterial, Material zum Verkauf, Dienstbekleidung); Kassenabrechnungen (täglich sowie monatlich); Unterhalt/ Wartung von Maschinen- und Fahrzeugpark.
Unsere Anforderungen: Abgeschlossene handwerkliche Grundausbildung (vorzugsweise Grundbildung Recyclist/in EFZ oder Diplomkurs); langjährige Berufserfahrung in einem Entsorgungsbetrieb; Freude am Anleiten von Mitarbeitenden; Fahrausweis der Kategorie B evtl. C sowie Staplerausweis; gute IT-Kenntnisse; ausgezeichnete Deutschkenntnisse; gründliche und selbstständige Arbeitsweise; dienstleistungsorientierte, zuverlässige und eigenverantwortliche Persönlichkeit; gute körperliche Verfassung und Bereitschaft zu unregelmässigen Arbeitseinsätzen (auch an Samstagen).
Wir bieten Ihnen: Bei entsprechender Eignung kann das Anleiten eines Teams mittelfristig in Betracht gezogen werden; eine fundierte Einführung in einem eingespielten Team; zeitgemässe Arbeitsgeräte mit entsprechender Infrastruktur; fortschrittliche Anstellungsbedingungen.
Wir freuen uns auf Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen, welche Sie bitte bis 31. Juli 2019 vorzugsweise über das Ostendis Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 19412) bzw. an Olivia Rölli, Stv. Leiterin Personaldienst der Stadt Zug, (personaldienst@stadtzug.ch) senden. Für nähere Angaben zur Stelle steht Ihnen Peter Roos, Co-Leiter Werkhof, Telefon 041 728 17 00, gerne zur Verfügung.

Zug, 12. Juli 2019 Personaldienst der Stadt Zug

864757

Stellenausschreibung

Bereitet es Ihnen Freude, Kindergarten- und Schulkinder in deren Freizeit zu betreuen? Sind Sie flexibel sowie belastbar und möchten Sie wieder einen Berufseinstieg wagen? Die schulergänzende Betreuung steht Kindergarten- und Primarschulkindern von Montag bis Freitag während der Schulwochen offen. Auch während der Schulferien betreuen wir die Kinder an einem Standort.

Wir suchen per 19. August 2019 engagierte und flexible Persönlichkeiten als

Betreuungsmitarbeiterin/Betreuungsmitarbeiter - auf Abruf - JobID 19440

Ihre Hauptaufgaben: Im Zentrum steht die Betreuung von Kindergarten- und Schulkindern im Rahmen der pädagogischen Konzeption: Tatkräftiges Unterstützen des Teams im Betreuungsalltag; beobachten, begleiten und unterstützen der individuellen Lern- und Entwicklungsprozesse sowie sozialen Prozesse der Kinder; begleiten von heterogenen Kindergruppen bei der Gestaltung ihrer Freizeit; Mitarbeit während der Öffnungswochen in der Regel je von Montag bis Freitag über den Mittag und nach Bedarf max. bis 18.00 Uhr.
Das bringen Sie mit: Eine abgeschlossene Berufslehre/Matura; Berufserfahrung in einem vergleichbaren Bereich; Sie haben Freude, sich mit Kindern aus vielen verschiedenen Kulturen auseinanderzusetzen und mit ihnen im Dialog zu stehen; Sie interessieren sich für die pädagogische Arbeit und unterstützen diese im Rahmen Ihres Auftrags; eine verantwortungsbewusste, teamfähige, flexible als auch humorvolle Persönlichkeit, die auch in hektischen Zeiten die Ruhe bewahrt.
Wir bieten Ihnen: Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten Team; ein sozialpädagogisches Arbeitsfeld, in dem Sie auf Kinder eingehen können.
Interessiert? Bitte senden Sie Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen bis 30. Juli 2019 an Sonya Schürmann, Leiterin Personaldienst der Stadt Zug, vorzugsweise über das Bewerbungssystem www.ostendis.com (JobID 19440) oder (personaldienst@stadtzug.ch). Für nähere Angaben zur Stelle steht Ihnen Jolanda Nussbaumer, Standortleiterin Freizeitbetreuung Guthirt, Mobile 079 861 28 66, gerne zur Verfügung.

Zug, 12. Juli 2019 Personaldienst der Stadt Zug

864760