Amtlich / Einwohnergemeinden

Ausnahmen vom regulären Abfuhrplan

Öffnungszeiten Ökihof und Ökibus über Mariä Empfängnis, 8. Dezember 2016

Die Abfuhr von Hauskehricht und brennbarem Sperrgut vom Donnerstag 8. Dezember 2016 entfällt und wird am Mittwoch, 7. Dezember 2016 vorgeholt.
Der Ökihof Furenmatt ist über Mariä Empfängnis wie folgt geöffnet:
Mittwoch, 7. Dezember 2016: 13.45-16.30 Uhr
Mariä Empfängnis, 8. Dezember 2016: Geschlossen
Freitag, 9. Dezember 2016: 13.45-16.30 Uhr
Samstag, 10. Dezember 2016: 8.30-12.00 Uhr

Die Ökibus Tour vom Donnerstag, 8. Dezember 2016 entfällt. Die Tour wird nicht vor- oder nachgeholt.

Wir verweisen auf das Entsorgungsmerkblatt mit den entsprechenden Datumsangaben.

Cham, 25. November 2016 Werkhof Cham

    813867

    Baugesuch

    Auf der Gemeindekanzlei (Bau und Sicherheit) liegen folgende Pläne zur Einsicht auf:
    • Alpenplakat AG, Bösch 80a, 6331 Hünenberg: Erstellen eines Werbeträgers an der Neudorfstrasse, Höhe Industriestrasse 6, 6313 Menzingen, GS Nr. 1564. Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016.
    Begründete Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes des Kantons Zug schriftlich und im Doppel an den Gemeinderat Menzingen zu richten.

    Menzingen, 25. November 2016 Gemeinderat Menzingen Bau und Sicherheit

      813758

      Baugesuch

      Im Foyer der Bauabteilung liegen folgende Baugesuchsunterlagen zur Einsichtnahme auf:
      • Max Fischer, Mattweid 19, 6204 Sempach: Bewilligung für Aussenbestuhlung Gastronomiebetrieb, Assek. Nr. 08.01106a, GS Nr. 1138, Bahnhofstrasse 63. Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016.
      Einsprachen mit Antrag und Begründung sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes des Kantons Zug schriftlich beim Gemeinderat Steinhausen einzureichen.

      Steinhausen, 25. November 2016 Bau und Umwelt

        814047

        Baugesuch

        Im Foyer der Abteilung Bau und Umwelt liegen folgende Baugesuchsunterlagen zur Einsichtnahme auf:
        • Roman Schlumpf, Höfenstrasse 36, 6312 Steinhausen: Einbau Cheminéeofen im 1. OG, Assek. Nr. 08.00060b, GS Nr. 1593, Höfenstrasse 36b. Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016.
        Einsprachen mit Antrag und Begründung sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes des Kantons Zug schriftlich beim Gemeinderat Steinhausen einzureichen.

        Steinhausen, 2. Dezember 2016 Bau und Umwelt

          814254

          Baugesuche

          Im Gemeindehaus der Gemeinde Risch, Zentrum Dorfmatt, liegen folgende Pläne in der Planauflage (Auflagezimmer, 2. OG) zur Einsicht auf:
          • Anja und Jonathan Fragodt, Ringstrasse 3, 6343 Rotkreuz; Projektverfasser: Philipp Felber AG, Grabenstrasse 15d, 6340 Baar: Einbau von Dachfenstern beim bestehenden Einfamilienhaus Assek. Nr. 632a, Rössliweg 3, Buonas, GS Nr. 1207. Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016. Die Profile sind erstellt.
          • Bäckerei Hotz Rust AG, Schutzengelstrasse 18, 6340 Baar: Verschiebung von bestehender Leuchtreklame beim bestehenden Wohn- und Geschäftshaus Assek. Nr. 1328a, Buonaserstrasse 1, Rotkreuz, GS Nr. 33. Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016.
          • F. Hoffmann-La Roche AG, Grenzacherstrasse 124, 4070 Basel: Uferbauten und Instandsetzung (2. Phase) inkl. Entwurf fischereirechtliche Bewilligung, Halbinsel Buonas, GS Nr. 329, Koordinaten 678220/221370 (ausserhalb Bauzone). Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016.
          Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

          Rotkreuz, 25. November 2016 Gemeinde Risch
          Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

            813892

            Baugesuche

            Auf der Gemeindekanzlei Walchwil liegen folgende Pläne zur Einsicht auf:
            • Einwohnergemeinde Walchwil, Dorfstrasse 23, 6318 Walchwil: Neubau Löschwasserweiher im Gebiet Oberbossen/Unterbossen, 6318 Walchwil inkl. Entwurf fischereirechtliche Bewilligung (ausserhalb Bauzonen - 681280/219028), GS Nrn. 254, 256, 258. Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016.
            • Stadt Zug Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, 6301 Zug: Instandstellungsarbeiten, Wellenbrecher, Blockwurf-/Satz, neue Brücke GS Nrn. 2243, 205, 2211, Badi Siehbach, Vorstadtquai, Badi Seelikon, GS Nr. 110 Gemeinde Walchwil, Lotenbach Bootsanlegestelle. Der Entwurf der fischereirechtlichen Bewilligung liegt bei. Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016.
            • Rudolf Benno und Catherine, Gerbiweg 6, 6318 Walchwil: Neue Gartengestaltung mit Sichtschutz, Gerbiweg 6, 6318 Walchwil, GS Nrn. 1283, Assek. Nr. 50a. Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016.
            Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) des Kantons Zug im Doppel dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

            Walchwil, 25. November 2016 Abteilung Bau/Planung

              813956

              Baugesuche

              Beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr, nachstehende Baugesuche zur Einsicht auf:
              • Stadt Zug, Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, 6301 Zug: Instandstellungsarbeiten, Wellenbrecher, Blockwurf-/Satz, neue Brücke, GS Nrn. 2243, 205, 2211, Badi Siehbach, Vorstadtquai, Badi Seelikon, GS Nr. 110 Gemeinde Walchwil, Lotenbach Bootsanlegestelle. Der Entwurf der fischereirechtlichen Bewilligung liegt bei. Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016.
              • Axess Architekten AG, Industriestrasse 8, 6300 Zug, in Vertretung: Abbruch Neubau Vordach Ostseite, Pergola mit Abstellraum Westseite, Fassaden- und Flachdachsanierung, Umbauten, verschieben von zwei Autoabstellplätzen, Gewerbebau Assek. Nr. 2996a, GS Nr. 4072, Industriestrasse 55-59. Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016.
              • V-Zug Immobilien AG, Industriestrasse 66, 6301 Zug; vertreten durch Bachmann Architekten AG, Sonnenfeldstrasse 20, 8702 Zollikon: Abbruch Werkstatt, Assek. Nr. 2247a, GS Nr. 2751, Göblistrasse 11, Einfamilienhaus, Assek. Nr. 1359a, GS Nr. 368, Göblistrasse 13, 2-Familienhaus und Garage, Assek. Nr. 1373a+b, GS Nr. 2013, Göblistrasse 13a, 52 neue Autoabstellplätze und Umorganisation von 74 Autoabstellplätze, GS Nrn. 364, 365, 366, 367, 368, 2013, 2751, Göbli-/Industriestrasse. Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016.
              • V-Zug Immobilien AG, Industriestrasse 66, 6301 Zug; Cerutti Partner Architekten AG, Lindauring 6, 6023 Rothenburg und Implenia Schweiz AG, An der Reuss 5, 6038 Gisikon: Abbruch 2-Familienhaus Assek. Nr. 890a, GS Nr. 360, Ahornstrasse 5, Warenannahme und Schreinerei Bau 15/15B Assek. Nr. 931u, Lagerschuppen Bau 14D und Halle 27, Autogarage und Trafostation Assek. Nr. 931m, Vordächer, Velounterstände und Autoabstellplätze, GS 1766, Industriestrasse, neue Velounterstände und 17 Autoabstellplätzen, GS Nrn. 1766 und 360, Industrie-/Ahornstrasse. Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016.
              Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, Postfach 1258, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

              Zug, 25. November 2016 Baudepartement Stadt Zug

                813987

                Baugesuche

                Bei der Abteilung Bau und Sicherheit der Einwohnergemeinde Oberägeri, im Rathaus, liegen folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
                • Ott August, Ott Bernadette, Birchliweg 3, 6315 Alosen: Vertreten durch Iten & Henggeler, Holzbau AG, Gewerbezone 8, 6315 Morgarten: Balkonvergrösserungen; Fassadenänderungen; Umbau Wohnung Dachgeschoss mit Dachfenstern bei best. Gebäude Assek. Nr. 423a, Birchliweg 3, GS Nr. 1181. Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016. Die Profile sind erstellt.
                • Nussbaumer Albert, Weidstrasse 15, 6300 Zug; vertreten durch Albi Nussbaumer Architekten, eth/bsa/sia, Grienbachstrasse 11, 6300 Zug: Arealbebauung Erliberg (1. Etappe), Neubau Mehrfamilienhaus und Nebenhaus unter Abbruch des best. Gebäudes Assek. Nr. 153b mit Nebenbaute, Ehrlibergstrasse 1, 3, 5, 7, 9, 11, GS Nr. 43. Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016. Die Profile sind erstellt.
                Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Oberägeri, 6315 Oberägeri, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                Oberägeri, 2. Dezember 2016 Abteilung Bau und Sicherheit

                  814225

                  Baugesuche

                  In der Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, Cham, Planauflage, liegen folgende Baugesuche zur Einsicht auf:
                  • Gewässerschutzverband der Region Zugersee-Küssnachtersee-Ägerisee (GVRZ) Cham, Kläranlage Schönau, Lorzenstrasse 3, 6330 Cham: Ausbau ARA Schönau zur Elimination von Spurenstoffen, Lorzenstrasse 3, GS Nr. 2259, Koordinaten 676.030/228.000 (ausserhalb Bauzone) und Entwurf fischereirechtliche Bewilligung. Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016. Die Profile sind erstellt.
                  • Bruno Niederberger, Fildernweg 5, 6330 Cham: Inwändiger Umbau, Umgestaltung Fassade, Dachsanierung mit Dacheinschnitt und neuen Dachflächenfenstern, Fildernweg 7, GS Nr. 2228, Koordinaten 2676218/1227195 (ausserhalb Bauzone). Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016.
                  • Raiffeisenbank Cham Steinhausen, Schulhausstrasse 8, 6330 Cham: Abbruch und Neubau Bankgebäude sowie Wohn- und Gewerbegebäude, Schulhausstrasse / Sinserstrasse, GS Nrn. 151, 149, 150. Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016. Die Profile sind erstellt.
                  • Dr. med. Salihi Elfrida, Früeberg 7, 6340 Baar: Umnutzung 5-Zimmer-Wohnung, 2. Obergeschoss Nord, in 6-Zimmer-Frauenpraxis und Erstellen eines neuen Klima-Aussengeräts auf dem Balkon (ES III), Seestrasse 3, Cham, GS Nr. 299. Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016.
                  Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                  Cham, 2. Dezember 2016 Einwohnergemeinde Cham
                  Abteilung Planung und Hochbau

                    814249

                    Baugesuche

                    Im Erdgeschoss, Rathausstrasse 6, Baar, liegen folgende Baupläne zur Einsicht auf:
                    • Auconia Ingenieurbau GmbH, Schlossberg 16, 6343 Risch: Zweifamilienhaus auf GS Nr. 4301, Sonnrain 35, gemäss Bebauungsplan Bannäbni, geändertes Projekt. Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016. Die Profile sind erstellt.
                    • Severin Steiner-Waser, Bueche 1, 6340 Baar; vertreten durch Martin Lenz AG, Langgasse 51, 6340 Baar: Abbruch Gebäude Assek. Nr. 1132e sowie Ersatzbau «Stöckli» auf GS Nr. 2430, Bueche 2, Koordinaten 682715/229790, Bauvorhaben ausserhalb der Bauzonen. Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016. Die Profile sind erstellt.
                    Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes mit Antrag und Begründung beim Gemeinderat Baar einzureichen.

                    Baar, 2. Dezember 2016 Einwohnergemeinde Baar Planung/Bau

                      814266

                      Baugesuche

                      Beim Baudepartement der Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, am Auskunftsschalter im Erdgeschoss, liegen jeweils Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr, nachstehende Baugesuche zur Einsicht auf:
                      • Bliggenstorfer Immobilien AG, Unter Altstadt 12, 6300 Zug: Balkonanbauten im 1. und 2. Obergeschoss auf der Westseite, Teilunterkellerung, Umbauten, Wohnhaus mit Bar/ Lounge Assek. Nr. 10a, GS Nr. 1096, Unter Altstadt 12. Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016.
                      • Einfache Gesellschaft Herti II, Strehler Markus, General-Guisan-Strasse 32, 6300 Zug: Neuer Fluchttreppenausgang, Sanierung Autoeinstellhalle, GS Nr. 3333, Letzi-/St.-Johannes-Strasse. Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016.
                      • Schönbächler Ursula und Iuliano Maya c/o Schönbächler Armin, Graben 6, 6300 Zug; vetreten durch: Röck Baggenstos Architekten AG, Mühlegasse 18, 6340 Baar: Abbruch Mehrfamilienhaus Assek. Nr. 1211a, Löberenstrasse 24: Neubau Mehrfamilienhaus, 4 Autoabstellplätze, Velounterstand und Containerstandort, GS Nr. 733, Löberenstrasse. Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016.
                      Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) vom 26. November 1998 innert der Auflagefrist schriftlich beim Baudepartement, St.-Oswalds-Gasse 20, Postfach 1258, 6301 Zug, einzureichen. Die Einsprachen haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

                      Zug, 2. Dezember 2016 Baudepartement Stadt Zug

                        814498

                        Baugesuche

                        Im Gemeindehaus Hünenberg, Chamerstrasse 11, liegen folgende Pläne in der Planauflage, 2. Obergeschoss, zur Einsicht auf:
                        • Markus Schelbert, Schlössli 1, 6333 Hünenberg See: Anbau Melkraum an best. Scheune, Schlössli, GS Nr. 1425 (Bauvorhaben ausserhalb der Bauzonen), Koordinaten 675805/ 224076. Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016. Keine Profilierung (Anbau ist bereits erstellt).
                        • Einwohnergemeinde Hünenberg, Postfach 261, Chamerstrasse 11, 6331 Hünenberg: Neubau Bushaltestelle Seeblick, Rothusstrasse, GS Nr. 1433/1866. Einsprachefrist bis und mit 14. Dezember 2016. Die Profile sind erstellt.
                        Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                        Hünenberg, 25. November 2016 Bau und Planung

                          813925

                          Baugesuche

                          Im Gemeindehaus Hünenberg, Chamerstrasse 11, liegen folgende Pläne in der Planauflage, 2. Obergeschoss, zur Einsicht auf:
                          • Post Immobilien AG, Wankdorfallee 4, 3030 Bern: Umnutzung Lagerhalle in Briefverteilzentrum, Bösch 80A, GS Nr. 1535, Projekt: Mittler Architekten AG, Faden 3, 6374 Buochs. Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016. Profile werden keine erstellt.
                          • Philipp Hegglin, Oberbösch 1, 6331 Hünenberg: Erhöhung Stalldach/Erweiterung PV- Anlage, GS Nr. 1420/Oberbösch 1 (Bauvorhaben ausserhalb der Bauzonen), Koordinaten 675201/224101. Einsprachefrist bis und mit 21. Dezember 2016. Die Profile sind erstellt.
                          Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

                          Hünenberg, 2. Dezember 2016 Bau und Planung

                            814401

                              814357

                                814398

                                Ergebnisse der Gemeindeversammlung Risch

                                vom 29. November 2016

                                Die Gemeindeversammlung vom 29. November 2016 hat folgende Beschlüsse gefasst:
                                Anwesende Stimmberechtigte: 297
                                1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 6. Juni 2016

                                Das Protokoll wird mit grossem Mehr genehmigt.

                                2. Budget 2017

                                2.1 Die Einkommens- und Vermögenssteuer für das Jahr 2017 wird mit grossem Mehr auf 63% des kantonalen Einheitssatzes festgelegt.
                                2.2 Das Budget 2017 wird mit grossem Mehr genehmigt.

                                3. Finanzplan 2017-2021
                                Der Finanzplan 2017-2021 wird mit grossem Mehr zur Kenntnis genommen.
                                4. Finanzstrategie

                                Die Finanzstrategie wird mit grossem Mehr zur Kenntnis genommen.

                                5. Bebauungsplan «Suurstoffi West»

                                5.1 Die Teiländerungen des Zonenplans und der Bauordnung (§§ 18 und 20b) werden mit grossem Mehr genehmigt.
                                5.2 Der Bebauungsplan «Suurstoffi West» wird mit grossem Mehr genehmigt.

                                6. Planungskredit Neubauten Waldegg

                                6.1 Der Änderungsantrag von Kurt Müller auf Reduktion des Objektkredits auf 1 Million Franken und die Beschränkung der Planung auf das neue Oberstufenschulhaus ist mit 164 zu 108 Stimmen abgelehnt worden.
                                6.2 Der Planungskredit Neubauten Waldegg von 1,8 Millionen Franken wird mit grossem Mehr genehmigt.

                                7. Instandhaltung Werkhof

                                7.1 Der Rückweisungsantrag von Moritz Betschart, den Zusammenhang der Instandhaltung des Werkhofes mit der Sanierung der Remise in der Binzmühle zusätzlich abzuklären, wird mit grossem Mehr abgelehnt.
                                7.2 Der Objektkredit für die Instandhaltung des Werkhofs von 850000 Franken wird mit grossem Mehr genehmigt.

                                8. Sanierung Binzmühle

                                8.1 Der Objektkredit für die Überführung der Grundstück Nr. 595 vom Finanz- ins Verwaltungsvermögen von 1715689 Franken wird mit grossem Mehr genehmigt.
                                8.2 Der Zusatzkredit von 692000 Franken für die Planung der Sanierung der Altbauten Binzmühle wird mit grossem Mehr genehmigt.
                                8.3 Der Rückweisungsantrag von Kurt Balmer, die Sanierung der Remise mit dem Baukredit für das Mühlegebäude und das Haupthaus vorzulegen, wird mit 148 zu 113 Stimmen genehmigt.

                                9. Sanierung und Erweiterung Trainingsfelder Sportpark

                                Der Objektkredit für die Sanierung und Erweiterung der Trainingsfelder des Sportparks von 3,85 Millionen Franken wird mit grossem Mehr genehmigt.

                                Ende der Gemeindeversammlung: 22.56 Uhr

                                Rechtsmittelbelehrung für Verwaltungsbeschwerde:

                                Gegen Gemeindeversammlungsbeschlüsse kann gemäss § 17 Abs. 1 des Gemeindegesetzes (GG; BGS 171.1) in Verbindung mit den §§ 39 ff. des Verwaltungsrechtspflegegesetzes (VRG; BGS 162.1) innert 20 Tagen seit der Mitteilung beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung erhalten. Der angefochtene Gemeindeversammlungsbeschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

                                Rechtsmittelbelehrung für Stimmrechtsbeschwerde:

                                Gestützt auf § 17bis GG in Verbindung mit § 67 des Gesetzes über die Wahlen und Abstimmungen (Wahl- und Abstimmungsgesetz, WAG; BGS 131.1) vom 28. September 2006 kann wegen Verletzung des Stimmrechts und wegen Unregelmässigkeiten bei der Vorbereitung und Durchführung von Wahlen und Abstimmungen beim Regierungsrat Beschwerde geführt werden. Tritt der Beschwerdegrund vor dem Abstimmungstag ein, ist die Beschwerde innert zehn Tagen seit der Entdeckung einzureichen. Ist diese Frist am Abstimmungstag noch nicht abgelaufen, wird sie bis zum 20. Tag nach dem Abstimmungstag verlängert. In allen übrigen Fällen beträgt die Beschwerdefrist 20 Tage seit dem Abstimmungstag (§ 67 Abs. 2 WAG). Bei Abstimmungs- und Wahlbeschwerden ist ausserdem glaubhaft zu machen, dass die behaupteten Unregelmässigkeiten nach Art und Umfang geeignet waren, das Abstimmungs- oder Wahlergebnis wesentlich zu beeinflussen (§ 68 Abs. 2 WAG).

                                Rotkreuz, 29. November 2016 Gemeinderat Risch

                                  814537

                                  Ergebnisse der Gemeindeversammlung vom 23. November 2016

                                  An der Gemeindeversammlung vom 23. November 2016 wurden folgende Beschlüsse gefasst:

                                  1. Genehmigung des Protokolls der Gemeindeversammlung vom 18. Mai 2016

                                  Das Protokoll wird einstimmig genehmigt.

                                  2. Rahmenkredit Strassenunterhalt - Kreditbegehren

                                  Die Gemeindeversammlung stimmt dem Antrag grossmehrheitlich mit 6 Gegenstimmen zu.

                                  3. Teilrevision des Personal- und Besoldungsreglements vom 10. Dezember 2003

                                  Die Gemeindeversammlung lehnt den Antrag mit 78 : 61 Stimmen ab.

                                  4. Machbarkeitsstudien für die öffentlichen Gebäude

                                  Die Gemeindeversammlung stimmt dem Rückweisungsantrag mit 94 : 32 Stimmen zu.

                                  5. Antrag Budget 2017

                                  Die Anträge des Gemeinderats werden einstimmig genehmigt:
                                  1. Der Steuerfuss für das Jahr 2017 wird auf 71% des kantonalen Einheitssatzes belassen. Es werden Fr. 131000.- aus der Steuerausgleichsreserve entnommen.
                                  2. Das Budget für das Jahr 2017 wird unter Berücksichtigung allfälliger Änderungen oder Ergänzungen durch die Gemeindeversammlung genehmigt.

                                  6. Kenntnisnahme Finanz- und Investitionsplan 2017-2021

                                  Die Gemeindeversammlung nimmt vom vorliegenden Finanz- und Investitionsplan Kenntnis.

                                  7. Interpellation der Alternative-die-Grünen Menzingen vom 29. April 2016 zur Wiedereinführung der Hol- und Bringstation im neuen Werkhof

                                  Die Gemeindeversammlung nimmt von der Interpellationsantwort des Gemeinderats Kenntnis.

                                  8. Weitere Informationen aus dem Gemeinderat

                                  Die Gemeindeversammlung nimmt die Informationen des Gemeinderates zur Kenntnis.

                                  Allgemeine Verwaltungsbeschwerde

                                  Gegen Gemeindeversammlungsbeschlüsse kann gemäss § 17 Abs. 1 des Gemeindegesetzes in Verbindung mit den § 39 ff. des Verwaltungsrechtspflegegesetzes innert 20 Tagen seit der Mitteilung beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Frist beginnt mit dem auf die Gemeindeversammlung folgenden Tag zu laufen.
                                  Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Gemeindeversammlungsbeschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizufügen.
                                  Hinsichtlich des Zustandekommens von Gemeindeversammlungsbeschlüssen steht darüber hinaus die Stimmrechtsbeschwerde offen.

                                  Stimmrechtsbeschwerde

                                  Wegen Verletzung des Stimmrechts und wegen Unregelmässigkeiten bei der Vorbereitung und Durchführung von Wahlen und Abstimmungen (sogenannte abstimmungs- und wahlrechtliche Mängel) kann gemäss § 17bis des Gemeindegesetzes in Verbindung mit den § 67 ff. des Wahl- und Abstimmungsgesetzes (WAG) beim Regierungsrat Beschwerde geführt werden. Tritt der Beschwerdegrund vor dem Abstimmungstag ein, ist die Beschwerde innert zehn Tagen seit der Entdeckung einzureichen. Ist diese Frist am Abstimmungstag noch nicht abgelaufen, wird sie bis zum 20. Tag nach dem Abstimmungstag verlängert. In allen übrigen Fällen beträgt die Beschwerdefrist 20 Tage seit dem Abstimmungstag (§ 67 Abs. 2 WAG).

                                  Menzingen, 24. November 2016 Gemeinderat Menzingen

                                    814251

                                    Feuerwehrkommando Hünenberg

                                    Im Rahmen der Jahresplanung der Feuerwehr Hünenberg sind folgende Termine festgelegt worden:
                                    Montag, 5. Dezember, 19.30 Uhr, Depot: Atemschutz-Übung
                                    Allfällige Entschuldigungen (Krankheit/Unfall, Militärdienst oder längere Ortsabwesenheit) sind per E-Mail an den Adjutanten Daniel Grab (daniel.grab@huenenberg.ch) oder an den Zugschef zu richten.

                                    Hünenberg, 2. Dezember 2016 Feuerwehrkommando Hünenberg

                                      814330

                                      Gemeindeverwaltung - Öffnungszeiten über Mariä Empfängnis

                                      Mittwoch, 7. Dezember 2016: 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr; 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
                                      Donnerstag, 8. Dezember 2016: geschlossen
                                      Ab Freitag, 9. Dezember 2016, gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung.

                                      Menzingen, 2. Dezember 2016 Gemeindeverwaltung Menzingen

                                        814400

                                        Hallen- und Freibad Lättich Baar

                                        Betriebsschliessung

                                        Infolge der Jahresreinigung und Revision sind alle Anlagen und das Restaurant Delphin geschlossen vom

                                        Sonntag, 11. Dezember 2016, ab 18.00 Uhr, bis Montag, 26. Dezember 2016, ab 9.00 Uhr.

                                        Der Verkauf von 10er-Abonnements und Gutscheinen für Dauerkarten (12, 6 und 3 Monate) findet während der Betriebsschliessung im Gemeindebüro, Rathausstrasse 6, Baar, statt. Abonnements und Gutscheine des Hallen- und Freibades Lättich sind ein sinnvolles Weihnachtsgeschenk.
                                        Wir bedanken uns bei Ihnen für den Besuch unserer Badanlagen und wünschen Ihnen frohe, erholsame Festtage

                                        Baar, 2. Dezember 2016 Einwohnergemeinde Liegenschaften/Sport

                                          813279