Kantonale Mitteilungen / Kant. Stellenangebote

Stellenausschreibung

Regionales Arbeitsvermittlungszentrum Zug

Das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum Zug (RAV) führt im Auftrag des Kantons die öffentliche Arbeitsvermittlung durch und ist für eine fachlich kompetente und umfassende Beratung, Betreuung und Vermittlung von Stellensuchenden verantwortlich.
Für unser Team suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung einen/eine

Leiter/in Arbeitgeberkontakte/EURES-Berater/in Zentralschweiz (100%)

Ihre Aufgabe: Sie sind verantwortlich für die persönliche, fachliche Führung des Teams Arbeitgeberkontakte sowie die Sicherstellung der Zielerreichung in qualitativer und quantitativer Hinsicht. Sie fördern und entwickeln das Arbeitgeberkonzept in Zusammenarbeit mit Drittstellen kontinuierlich weiter. Eine effiziente, dienstleistungsorientierte Stellenakquisition, Stellenbewirtschaftung und Stellenvermittlung unterstreichen Ihren Erfolg. Sie sind Ansprechsperson für sämtliche internen sowie externen Fragen im Bereich EURES und nehmen an verschiedenen Veranstaltungen teil.
Ihr Profil: Sie bringen mehrjährige Erfahrungen im Bereich Account Manager oder als Personalvermittler auf Mandatsbasis mit entsprechendem Erfolgsnachweis mit. Ihre guten Kenntnisse in den Bereichen Personalberatung, Eingliederungsberatung und Arbeitsvermittlung runden Ihr Profil ab. Sie kennen den Zuger Arbeitsmarkt sowie dessen Mentalität und sind gut vernetzt. Ihre guten Englischkenntnisse können Sie täglich unter Beweis stellen. Sie sind eine engagierte Persönlichkeit, die über ausgeprägte Beratungskompetenzen sowie eine hohe Dienstleistungsorientierung verfügt und es versteht, diese gewinnbringend im RAV einzusetzen. Zu Ihren Stärken zählen Motivation, Eigeninitiative und grosse Leistungsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit sowie ein sicheres, gepflegtes Auftreten.
Wir bieten: Einen von Eigenverantwortung geprägten Arbeitsbereich, welcher die Möglichkeit bietet, an der Weiterentwicklung des Zentrums mitzuarbeiten und sich stetig weiterzuverbessern. Wir führen Sie mit entsprechender Sorgfalt in Ihre Aufgabe ein und unterstützen Sie beim Schritt in eine neue berufliche Herausforderung.
Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen mit Foto vertraulich an: Personaladministration, RAV Zug, Hertizentrum 6, Postfach, 6303 Zug. Auskünfte erteilt Ihnen gerne RAV-Leiter Bruno Thalmann, Telefon 041 728 25 03.

Zug, 4. Dezember 2017 Verein für Arbeitsmarktmassnahmen (VAM)
Regionales Arbeitsvermittlungszentrum (RAV)
Volkswirtschaftsdirektion

    835673

    Stellenausschreibung

    Das Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zug vollzieht verschiedene Bundesgesetze im Bereich der Unternehmen und der Arbeitnehmenden. Es betreut die Zuger Unternehmen und begleitet Ansiedlungsinteressentinnen und -interessenten in allen Fragestellungen.
    Wir suchen per 1. Juni 2018 oder nach Vereinbarung eine/n

    stv. Leiterin/Leiter Kontaktstelle Wirtschaft (100%)

    Ihre Aufgaben: Der Wirtschaftsstandort Zug ist geprägt von einem breit diversifizierten Branchenmix mit wertschöpfungsstarken und vielen international tätigen Unternehmen. Die Kontaktstelle Wirtschaft versteht sich primär als Dienstleisterin und Ansprechpartnerin im Sinne eines one-stop-shop für die ansässigen Firmen. Sie fördert die bestmögliche Vernetzung der Firmen untereinander sowie innerhalb der entsprechenden Branchen. Die Kontaktstelle unterhält Netzwerke zu den Ansiedlungsmultiplikatoren im In- und Ausland. Sie berät ansiedlungsinteressierte Unternehmen und unterstützt diese beim Aufbau am Standort Zug. Dabei vernetzt sie die beteiligten öffentlichen und privaten, nationalen und internationalen Dienstleister. Weitere Aufgaben sind Standortmarketing und die Beratung von Jungunternehmen.
    Unsere Anforderungen: Die Aufgabe erfordert eine initiative Persönlichkeit mit langjähriger Erfahrung in der Privatwirtschaft auf Kaderstufe im In- und Ausland. Idealerweise haben Sie in kundenorientierten Funktionen wie Key Account Management, Business Development, Verkauf und Marketing etc. gearbeitet. Sie verfügen über eine Hochschulausbildung sowie über sehr gute Englisch-Kenntnisse. Weitere Sprachen sind von Vorteil.
    Sie fühlen sich als selbstständig agierende Person bei kundenorientierten Dienstleistungen und Netzwerkaktivitäten wohl und haben eine hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit. Die häufige Präsenz an wirtschaftsrelevanten Veranstaltungen im Kanton Zug sowie die gelegentliche Reisetätigkeit erfordert zeitliche Flexibilität. Idealerweise haben Sie eine hohe Affinität zu modernen Informatiktools, wie CRM etc. Sie behalten dank Organisationstalent und Belastbarkeit auch in hektischen Zeiten den Überblick über verschiedenste Aufgaben. Sie denken vernetzt und sind an Neuem interessiert, haben eine gute Auffassungsgabe, arbeiten exakt und verfügen über das nötige Augenmass für die Balance zwischen den Ansprüchen der Verwaltung und der Wirtschaft. Sie lassen sich dank Ihrer Vielseitigkeit von der Dynamik der Wirtschaft, welche sich direkt auf Ihre Tätigkeit überträgt, herausfordern. Eine erfolgreiche Aufgabenerfüllung kann nur auf einer hohen Identifikation mit dem Standort Zug basieren.
    Unser Angebot: Wir bieten eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen, wirtschaftlichen Umfeld. Die Besoldung erfolgt zeitgemäss im Rahmen der kantonalen Besoldungsgesetzgebung. Die Bereitschaft für ergänzende Aus- und Weiterbildung wird vorausgesetzt.
    Bewerbung/Auskunft: Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Vermerk «persönlich» bis 10. Januar 2018 an Bernhard Neidhart, Amt für Wirtschaft und Arbeit, Aabachstrasse 5, Postfach, 6301 Zug.
    Für weitere Fragen stehen Ihnen Beat Bachmann, Leiter der Kontaktstelle Wirtschaft (Tel. 041 728 55 05, E-Mail: beat.bachmann@zg.ch) oder Bernhard Neidhart, Leiter des Amtes für Wirtschaft und Arbeit (Tel. 041 728 55 21, E-Mail: bernhard.neidhart@zg.ch), gerne zur Verfügung.

    Zug, 5. Dezember 2017 Volkswirtschaftsdirektion
    Amt für Wirtschaft und Arbeit

      835674

      Stellenausschreibung

      Das Kaufmännische Bildungszentrum Zug bildet rund 1000 Lernende zu Berufsleuten in den Kaufmännischen und Detailhandelsberufen aus, führt eine Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) und bietet eine breite Palette von Kursen und Lehrgängen der Erwachsenenbildung mit rund 2000 Teilnehmenden an.
      Wir suchen per 1. August 2018 oder nach Vereinbarung eine

      Sprachlehrperson mit Coachingkompetenz

      für die Fachbereiche Deutsch, Englisch und eventuell Französisch (50% bis 100%)

      Ihre Aufgaben: Sie unterrichten im Bereich der beruflichen Grundbildung in den Kaufmännischen und Detailhandelsberufen. Zu Ihren Aufgaben gehört die Betreuung der jugendlichen Lernenden in fachlichen Belangen wie auch bezüglich ihrer Lernprozesse. Sie engagieren sich in der Fachschaft und entwickeln den Berufsschulunterricht teamorientiert und innovativ weiter.
      Unsere Anforderungen: Sie verfügen über eine fachliche Ausbildung auf Hochschulstufe und die Unterrichtsbefähigung auf der Sekundarstufe II oder sind bereit mit entsprechender Weiterbildung diese Befähigung zu erlangen. Sie arbeiten gerne im Team, sind zuverlässig und haben Freude an einer lebendigen, zukunftsorientierten Schule tätig zu sein. Zudem liegen Ihnen junge Erwachsene im Alter von 16 bis 19 Jahren am Herzen.
      Unser Angebot: Unsere moderne Institution, die zu den besten ihrer Art zählt, bietet ein innovatives Lernumfeld, wo das schülerzentrierte Arbeiten und die individuelle Begleitung der Lernenden einen hohen Stellenwert haben. Das KBZ ist zentral in der Stadt Zug gelegen. Als Lehrperson erwartet Sie ein initiatives Team, eine kooperative Schulleitung und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten (Projektarbeit, Erwachsenenbildung). Weiter bestehen gute Aussichten, dass die befristete Anstellung mittelfristig in eine unbefristete umgewandelt wird.
      Bewerbung/Auskunft: Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte legen Sie zusätzlich zu den üblichen Unterlagen den ausgefüllten «Bewerbungsfragebogen» bei. Sie finden ihn unter www.kbz-zug.ch > Über uns > Offene Stellen. Das vollständige Dossier (inkl. Foto) senden Sie vorzugsweise in elektronischer Form bis Mittwoch, 3. Januar 2018 an E-Mail: beatrice.cortiula@zg.ch oder per Post an Kaufmännisches Bildungszentrum Zug, Beatrice Cortiula, Assistentin der Schulleitung, Aabachstrasse 7, 6300 Zug.
      Für ergänzende Auskünfte können Sie sich gerne an den zuständigen Prorektor, Matthias Stebler wenden. Sie erreichen ihn telefonisch unter 041 728 28 28 oder per E-Mail unter matthias.stebler@zg.ch.

      Zug, 4. Dezember 2017 Volkswirtschaftsdirektion
      Kaufmännisches Bildungszentrum

        835587

        Stellenausschreibung

        Die Steuerverwaltung des Kantons Zug sucht für die Abteilung Zentrale Dienste per 1. April 2018 oder nach Vereinbarung einen/eine

        Applikationsbetreuerin/Applikationsbetreuerin Steuern (100%)

        Ihre Aufgaben: Mitarbeit bei der Einführung und später Betreuung der neuen Steuerlösung NEST, insbesondere in den Bereichen Output und Applikationsbetrieb (Windows Plattform); Mitarbeit beim Betrieb der alten Steuerlösung (Parametrisierung, Produktionsplanung) bis zur Ablösung; Betreuung von Drittanwendungen (Sedex/CH-Meldewesen/Swissdec); Erhebung von Anforderungen der Fachabteilungen und Erstellen von Fachkonzepten; Mitarbeit in weiteren Projekten, bei Eignung Leitung von (Teil-)Projekten.
        Ihr Profil: Ausbildung im Bereich der Wirtschaftsinformatik oder Betriebswirtschaft mit entsprechender Weiterbildung; Erfahrungen als Applikationsbetreuer/in von hochgradig parametrisierbaren Systemen (ERP, Bankensoftware); Erfahrungen als Projektleiter/in oder Teilprojektleiter/in von Vorteil; kundenorientiertes Auftreten gegenüber den Fachabteilungen; Zuverlässigkeit und Verschwiegenheit; Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit.
        Ihre Perspektiven: Eine vielseitige, interessante und weitgehend selbstständige Tätigkeit in einer angenehmen, lebhaften Arbeitsatmosphäre, ein moderner Arbeitsplatz im Zentrum von Zug, zeitgemässe Sozialleistungen und Entlöhnung sowie Weiterbildungsmöglichkeiten.
        Bewerbung/Auskunft: Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen und bitten Sie, diese an die Kantonale Steuerverwaltung, Patricia Pegoraro, Personalverantwortliche, Bahnhofstrasse 26, Postfach 160, 6301 Zug, zu senden.
        Für weitere Informationen steht Ihnen Ihr zukünftiger Vorgesetzter, Daniel Gnos, Leiter Gruppe Informatik und Projekte (Telefon 041 728 36 68), gerne zur Verfügung.

        Zug, 4. Dezember 2017 Finanzdirektion, Steuerverwaltung

          835594

          Stellenausschreibung

          Die Direktion des Innern zeichnet sich mit dem Sozialamt, dem Amt für Denkmalpflege und Archäologie; dem Grundbuch- und Vermessungsamt, dem Amt für Wald und Wild sowie dem Amt für Kindes- und Erwachsenenschutz durch eine grosse Vielseitigkeit aus. Diese Ämter sind angewiesen auf bestmögliche Unterstützung durch effiziente Informatiklösungen und deren kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung. Als Stabsstelle der Direktion stellt dies unsere Informatikkoordinatorin/Informatikkoordinator sicher und gewährleistet die nahtlose Schnittstelle zur zentralen kantonalen Informatik.
          Möchten Sie an vorderster Front die Neuausrichtung der kantonalen IT mitgestalten und deren Umsetzung in der Direktion des Innern aktiv begleiten?
          Infolge Frühpensionierung des bisherigen Stelleninhabers suchen wir per 1. April 2018 oder nach Vereinbarung eine/n

          Informatikkoordinatorin/Informatikkoordinator (60 bis max. 70%)

          Die Stelle ist der Leiterin Zentrale Dienste unterstellt. Beim aktuell laufenden Umbau der kantonalen IT sind Sie als Vertretung der Direktion direkt involviert und können einen anspruchsvollen und spannenden Prozess direkt mitgestalten.
          Ihre Aufgaben: Ansprechperson für sämtliche Belange im Bereich der Informatik und der Informatikkoordination innerhalb der Direktion des Innern; Mitwirkung im Programm «Neuausrichtung der kantonalen Informatik»; Zusammenarbeit mit dem Amt für Informatik und Organisation AIO; proaktive Unterstützung der Fachanwendungsverantwortlichen in den Ämtern für den stabilen Betrieb, die stetige Weiterentwicklung und Optimierung sowie allfällig anstehende Ablösungen von Fachanwendungen; Anstossen und Begleitung von Prozessoptimierungen mittels optimalen Informatiklösungen; Leitung/Mitarbeit bei Informatikprojekten, Entwicklung von Projektaufträgen, Ausarbeitung von Pflichtenheften etc.; Budgetierung der Informatikmittel und Überwachung Budgeteinhaltung und erbrachte Leistungen; Informatikcontrolling innerhalb der Direktion; Sicherstellung der Informatikstrategiekonformität direktionsintern; Vertretung der Direktion in den Informatikgremien; Wahrnehmung der Informationspflichten gegenüber vorgesetzten Stellen.
          Unsere Anforderungen: Hoch- oder Fachhochschulabschluss im Betriebswirtschafts- oder Informatikbereich mit fachspezifischer Zusatzausbildung oder eine abgeschlossene Informatiklehre mit fachspezifischer Weiterbildung; Kommunikations-, Argumentations- und Diskussionsfähigkeit, Moderations- und Verhandlungserfahrung; mehrjährige Erfahrung in der Führung von Projekten und im Projektcontrolling, Beherrschung von Change Management; gute Kenntnisse in Prozessgestaltung und Organisationsmethodik; Verständnis für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge, Erfahrungen im Bereich der Budgetplanung und -kontrolle; langjähriges Engagement im Informatikbereich, Kenntnisse im Systembereich sind willkommen.
          Unser Angebot: Eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Selbstständigkeit; ein angenehmes und dienstleistungsorientiertes Umfeld in einem kleinen Team; ein im historischen Stadtzentrum (Postplatz) der Stadt Zug gelegener modern eingerichteter Arbeitsplatz; eine Ihren Fähigkeiten und Erfahrungen angemessene Besoldung mit flexiblen Arbeitszeiten (Jahresarbeitszeit); gute Weiterbildungsmöglichkeiten.
          Bewerbung/Auskunft: Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis 18. Dezember 2017 mit den üblichen Unterlagen samt Foto vorzugsweise per E-Mail: raffaella.albione@zg.ch oder an folgende Adresse: Direktion des Innern des Kantons Zug, Raffaella Albione, Leiterin zentrale Dienste, Postfach 146, 6301 Zug.
          Für weitere Auskünfte steht Ihnen unser Informatikkoordinator Martin Stuber gerne zur Verfügung, Telefon 041 728 38 30, E-Mail: martin.stuber@zg.ch.

          Zug, 4. Dezember 2017 Direktion des Innern
          Direktionssekretariat

            835607

            Stellenausschreibung

            VAM Zug sucht ehrenamtliche Mentorinnen/Mentoren
            für neues Angebot «Mentoring 50 plus»

            Das Angebot «Mentoring 50 plus» ist aus der kantonalen Kampagne «Alter hat Potenzial» entstanden. Der Verein für Arbeitsmarktmassnahmen (VAM) Zug ist Veranstalter dieses Angebots, das Anfang 2018 startet. Mit dem neuen Angebot «Mentoring 50 plus» sollen ausgewählte Stellensuchende, die beim RAV registriert, anspruchsberechtigt und älter als 50 Jahre alt sind, von einer Mentorin oder einem Mentor beim Bewerbungsprozess begleitet und unterstützt werden.
            Als ehrenamtliche Mentorin oder Mentor bringen Sie Ihre Zeit und Ihr berufliches Netzwerk ein. Idealerweise erfüllen Sie folgende Voraussetzungen: Mehrere Jahre Berufserfahrung; aktiv im Berufsleben; gutes berufliches Netzwerk im Kanton Zug und Umgebung; Fähigkeit, Menschen zu motivieren und zu unterstützen; Bereitschaft zum unentgeltlichen Engagement.
            Sind Sie interessiert, sich als Mentorin oder Mentor zu engagieren? Ihre Kontaktaufnahme freut uns! Fredy Omlin, VAM Zug, Hertizentrum 6, 6303 Zug, Telefon 041 728 25 88, E-Mail: info@vam.zg.ch.

            Zug, 29. November 2017 Verein für Arbeitsmarktmassnahmen Zug (VAM Zug)
            Volkswirtschaftsdirektion

              835329

              Stellenausschreibung

              Die Justizprüfungskommission des Kantonsrats des Kantons Zug sucht per 1. März 2018 oder nach Vereinbarung

              eine juristische Sachbearbeiterin bzw. einen juristischen Sachbearbeiter

              (geschätztes Arbeitspensum 15-20%)
              Zuständigkeiten der Justizprüfungskommission: Die engere Justizprüfungskommission besteht aus 7 Kantonsratsmitgliedern, die erweiterte Justizprüfungskommission aus 15 Kantonsratsmitgliedern.
              Die erweiterte Justizprüfungskommission behandelt die Gesetzgebung im Bereich der Justiz; sie visitiert im Rahmen der Oberaufsicht (äusserer Geschäftsgang) unter anderem die Gerichte, die Datenschutzstelle und die Ombudsstelle.
              Die Justizprüfungskommission übt die Oberaufsicht (äusserer Geschäftsgang) über alle Gerichte, alle anderen Stellen, die der Aufsicht des Obergerichts oder des Verwaltungsgerichts unterstehen, den Strafvollzug, die Datenschutzstelle und die Ombudsstelle aus. Sie prüft die Rechenschaftsberichte des Obergerichts und des Verwaltungsgerichts sowie die Tätigkeitsberichte der oder des Datenschutzbeauftragten und der Ombudsperson. Ihr obliegen ferner die Prüfung von Begnadigungsgesuchen sowie die Begutachtung von Petitionen und Oberaufsichtsbeschwerden. Schliesslich ist die Justizprüfungskommission zuständig für die Vorbereitung der Wahl der voll- und teilamtlichen Mitglieder aller Gerichte, der Gerichtspräsidien und der ausserordentlichen Ersatzmitglieder sowie für die Vorbereitung der Wahl der oder des Datenschutzbeauftragten sowie der Ombudsperson und deren Stellvertretung und für die Vorbereitung der Wahl der Mitglieder, der Präsidentin oder des Präsidenten und deren oder dessen Stellvertretung der Schätzungskommission.
              Die Aufgaben der engeren und der erweiterten Justizprüfungskommission sind in § 19 des Kantonsratsbeschlusses über die der Geschäftsordnung des Kantonsrats (GO KR) vom 28. August 2014 verankert (BGS 141.1).
              Ihre Aufgaben: Als juristische Sachbearbeiterin bzw. juristischer Sachbearbeiter bereiten Sie die Geschäfte der Justizprüfungskommission vor, nehmen an deren Sitzungen teil, beraten die Justizprüfungskommission und setzen deren Beschlüsse um. Sie führen das Protokoll und das Kommissionssekretariat.
              Anforderungen: Sie sind Juristin oder Jurist, vorzugsweise mit Anwaltspatent, und verfügen über mindestens drei Jahre Berufserfahrung. Sie interessieren sich für das öffentliche Recht, das Justizwesen und die Politik. Der Arbeitsanfall kann sehr unterschiedlich sein und erfordert Flexibilität in zeitlicher Hinsicht. Es handelt sich im Jahresdurchschnitt schätzungsweise um ein 15- bis 20%-Arbeitspensum. Sie arbeiten nach dem Jahresarbeitszeitmodell und gleichen so saisonale Schwankungen aus (hohe Auslastung erfahrungsgemäss im 2. Quartal). Der Arbeitsplatz ist bei Ihnen zu Hause. Sitzungen finden in den Räumlichkeiten der kantonalen Organe statt. Sie sind fachlich der Präsidentin bzw. dem Präsidenten der Justizprüfungskommission unterstellt und administrativ der Staatskanzlei angegliedert.
              Unser Angebot: Sie werden mit einem privatrechtlichen Arbeitsvertrag (OR) im Stundenlohn auf der Basis der kantonalen Personalgesetzgebung angestellt. Die Spesenregelung richtet sich nach den kantonalen Ansätzen. Die Abgeltung Ihrer privaten Infrastruktur wird im Arbeitsvertrag vereinbart.
              Auskunft/Bewerbung: Für Fragen stehen Ihnen der Präsident der Justizprüfungskommission, Kantonsrat Thomas Werner, Tel. 079 617 38 57, E-Mail: werthomas@gmail.com) sowie die Sekretärin der Justizprüfungskommission, Annatina Caviezel, Tel. 078 737 77 77 zur Verfügung. Ihre elektronische Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis 22. Dezember 2017 an Kantonsrat Thomas Werner.

              Zug, 29. November 2017 Für die Justizprüfungskommission:
              Staatskanzlei

                835330

                Stellenausschreibung

                Das Amt für Kindes- und Erwachsenenschutz, Abteilung Mandatszentrum Zug, führt im Auftrag der KESB Zug zivilrechtliche Massnahmen im Kindes- und Erwachsenenschutz.
                Wir suchen auf 1. April 2018 oder nach Vereinbarung eine/einen

                Berufsbeiständin/Berufsbeistand (80-90%)

                Ihre Aufgaben: Führen von Massnahmen im Rahmen des Kindes- und Erwachsenenschutzes; Zusammenarbeit mit der Fachbehörde KESB; Zusammenarbeit mit anderen Fachpersonen und Institutionen.
                Unsere Anforderungen: Tertiärer Abschluss (Universität, Fachhochschule, höhere Fachschule) in Sozialer Arbeit, Weiterbildung im Fachbereich von Vorteil; Berufs- und Praxiserfahrung im Kindes- und Erwachsenenschutz; kaufmännische Kenntnisse und PC-Erfahrung (MS Office, Word, Excel, Klib); hohe Sozial- und Kommunikationskompetenz und Empathie gegenüber Menschen in speziellen Lebenssituationen; Selbstständigkeit, hohe Belastbarkeit und Flexibilität; Bereitschaft zu laufender Weiterbildung und zu fachlicher Weiterentwicklung; Freude und Engagement für die Zusammenarbeit in einem motivierten Team, aktiver Austausch von Wissen und Erfahrung im Team.
                Unser Angebot: Interessantes, verantwortungsvolles und sehr abwechslungsreiches Arbeitsgebiet; selbstständige Tätigkeit mit grossem Handlungsspielraum in einem engagierten und motivierten Fachteam; Unterstützung durch qualifiziertes Sachbearbeitungs-Team; Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Supervision und gegenseitiger Wissens- und Erfahrungsaustausch; attraktiver Arbeitsplatz mit moderner Infrastruktur; zeitgemässe Anstellungsbedingungen gemäss Personalverordnung des Kantons Zug.
                Bewerbung/Auskunft: Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 17. Dezember 2017 (vorzugsweise elektronisch, im PDF-Format) an folgende Adresse: Amt für Kindes- und Erwachsenenschutz, Mandatszentrum Zug, Maria Grazia Caruso, Artherstrasse 25, 6300 Zug, E-Mail: mariagrazia.caruso@zg.ch. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Christian Siegwart, Teamleiter und Berufsbeistand, Telefon 041 723 79 22, gerne zur Verfügung.

                Zug, 4. Dezember 2017 Direktion des Innern
                Amt für Kindes- und Erwachsenenschutz

                  835546