Amtsblatt des Kantons Zug / Amtlich

5. Erweiterung «Hof-Äbnetwald I», Gemeinde Cham

- Erweiterung des kantonalen Nutzungsplans für Abbau und Rekultivierung
- Erweiterung und Verlängerung der Kiesabbaubewilligung

Verfügung der Baudirektion vom 29. August 2019 mit Eröffnung der Rodungsbewilligung des Amts für Wald und Wild
1. Die kantonale Nutzungszone für Abbau und Rekultivierung «Hof-Äbnetwald I» wird im Bereich der Grundstücke (GS) 800, 801, 802, 803, 804, 805, 806, 807, 808, 809, 810 und 813, Äbnetwald, Gemeinde Cham, erweitert.
2. Die Umweltverträglichkeit dieser Erweiterung wird mit Aufnahme der umweltrechtlichen Bedingungen und Auflagen in der Abbaubewilligung festgestellt.
3. Die Abgrenzung ist im Plan vom 20. Juli 2018 (Plannummer 4.4) festgehalten. In die Zonenbestimmungen wird unter Ziffer 5 folgender Zusatz aufgenommen:
- Das endgestaltete Relief darf die Höhe von 477 m ü. M. nicht überschreiten.
4. Die Abbaubewilligung vom 27. Januar 2004 für den Abbau und die Rekultivierung in den Gebieten «Hof-Äbnetwald I» und «Oberwil-Hof-Boden II», Gemeinde Cham, wird unter Bedingungen und Auflagen auf die Fläche der 5. Erweiterung und die Geländeüberhöhung ausgedehnt und bis zum 31. Dezember 2030 verlängert.
(Es folgt eine Auflistung von 17 Auflagen und Bedingungen)
5. Mit dieser Bewilligung wird gleichzeitig die Rodungsbewilligung des Amts für Wald und Wild mit den entsprechenden Bestimmungen eröffnet.
6. (Auftrag an das Amt für Raum und Verkehr zur Publikation der Verfügung)
7. (Auferlegung von Verfahrenskosten)
8. Gegen diesen Entscheid kann innert 30 Tagen nach Mitteilung beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
9. (Adressaten des Entscheids)
Hinweis: Die öffentliche Auflage der Verfügung (mit vollständigem Dispositiv) inklusive Verfügung des Amts für Wald und Wild sowie Umweltverträglichkeitsbericht und seiner Beurteilung durch das Amt für Umwelt erfolgt zu den üblichen Bürozeiten auf dem Sekretariat des Amts für Raum und Verkehr, Verwaltungsgebäude 1 an der Aa, Aabachstrasse 5, Zug (3. OG) sowie auf der Gemeindeverwaltung Cham, Dorfplatz 6, Cham (1. OG).

Zug, 9. September 2019 Amt für Raum und Verkehr
des Kantons Zug

867143

Altersrat Ägerital - Vortrag

Der Altersrat Ägerital lädt Seniorinnen und Senioren von Unter- und Oberägeri zum Vortrag von und mit Prof. Dr. phil. Lukas Zahner (Uni Basel) ein. Thema: Kräftig altern - Selbstständigkeit und Lebensqualität - dank Bewegung.
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 26. September 2019, 14.30 Uhr, im Hofstettli in Oberägeri statt und ist kostenlos. Es ist keine Voranmeldung nötig.

Unterägeri, 13. September 2019 Einwohnergemeinde Unterägeri
Altersrat Ägerital

867120

Alterszentren mit Leistungsvereinbarung der Stadt Zug

- Alterszentren Zug, mit den Zentren Frauensteinmatt, Herti und Neustadt, Bewohneranmeldung, Hertizentrum 7, 6303 Zug
Telefon 041 729 64 64, E-Mail: bewohneranmeldung@alterszentrenzug.ch
- Seniorenzentrum Mülimatt, Mülimatt 3, 6317 Oberwil bei Zug
Telefon 041 560 15 15, E-Mail: info@muelimatt.ch
- Chlösterli, Chlösterli 1, 6314 Unterägeri
Telefon 041 754 66 00, E-Mail: info@chloesterli.ch

Alterszentren mit Leistungsvereinbarung der Stadt Zug

723000

Altpapiersammlung in der Gemeinde Risch 2019

Die Altpapiersammlungen in der Gemeinde Risch werden durch die Firma Heggli AG ausgeführt. Diese finden jeweils Dienstag oder Mittwoch, auf dem ganzen Gemeindegebiet statt.

Dienstag, 17. September 2019, ganzes Gemeindegebiet
Dienstag, 19. November 2019, ganzes Gemeindegebiet

Für die Altpapiersammlung gelten folgende Rahmenbedingungen:
- das Altpapier wird bei den Container/Abfallsammelstellen abgeholt
- das Altpapier muss ab 07.00 Uhr gebündelt und gut sichtbar bereitgestellt werden (kein Karton und Altpapier in Säcken)
Bei nicht abgeholtem Altpapier setzen Sie sich bitte direkt mit der Firma Heggli AG, Telefon 041 318 33 22 in Verbindung.
Der Karton und zerkleinertes Papier vom Aktenvernichter können während den Öffnungszeiten direkt beim Ökihof abgegeben werden.

Rotkreuz, 6. September 2019 Gemeinde Risch

866688

Aufruf

Inhaber-Papier-Schuldbrief, lastend auf Liegenschaft GB Cham GS 60020
1. Veröffentlichung

Inhaber-Papier-Schuldbrief ID.2011/001567 über Fr. 2000000.-, im 2. Rang, Vorgang Fr. 4000000.-, 10% Maximalzins, errichtet am 6. Oktober 2011, lastend auf der Liegenschaft GB Cham, GS 60020 (Eigentümerin der Liegenschaft: Pavatex SA, Fribourg)
Rechtliche Hinweise:
Publikation nach Art. 983 und 984 OR - Art. 865 ZGB
Art. 19 ZPO i.V.m. Art. 29 Abs. 4 ZPO bzw. Art. 43 Abs. 2 ZPO, Art. 249 lit. d Ziff. 10 ZPO (Art. 865 ZGB) bzw. Art. 250 lit. d Ziff. 1 ZPO (Art. 971 ff. OR)
Dauer der Auskündigung: 6 Monate
Ablauf der Auskündigung: 31. März 2020
Kontaktstelle:
Kantonsgericht Zug, Aabachstrasse 3, 6300 Zug
Bemerkungen:
Zug, 9. September 2019/ES 2019 450

Zug, 13. September 2019 Kantonsgericht Zug

867208

Aufruf

Aktienzertifikat, lautend auf Breveteam AG mit Sitz in Zug
1. Veröffentlichung

4 Inhaberaktien Nrn. 47-50 im Nominalwert zu je Fr. 1000.- der Breveteam AG mit Sitz in Zug
Rechtliche Hinweise:
Publikation nach Art. 983 und 984 OR - Art. 865 ZGB
Art. 19 ZPO i.V.m. Art. 43 Abs. 1 ZPO, Art. 249 lit. d Ziff. 10 ZPO (Art. 865 ZGB) bzw. Art. 250 lit. d Ziff. 1 ZPO (Art. 971 ff. OR)
Dauer der Auskündigung: 6 Monate
Ablauf der Auskündigung: 31. März 2020
Kontaktstelle:
Kantonsgericht Zug, Einzelrichter, Aabachstrasse 3, 6300 Zug
Bemerkungen:
Zug, 3. September 2019/ES 2019 509

Zug, 13. September 2019 Kantonsgericht Zug

867209

Ausschreibung

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudepartement Stadt Zug
Beschaffungsstelle/Organisator: Baudepartement Stadt Zug, zu Hdn. von Claudius Berchtold, Gubelstrasse 22, 6301 Zug, Schweiz, Telefon 058 728 97 12, E-Mail: vergabewesen@stadtzug.ch, URL www.stadtzug.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
3. Oktober 2019
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 21. Oktober 2019, Uhrzeit: 16.00
1.5 Datum der Offertöffnung
21. Oktober 2019, Uhrzeit: 16.30, Ort: Baudepartement Stadt Zug
1.6 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.7 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.8 Auftragsart
Bauauftrag
1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Nein
2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel der Beschaffung
Instandsetzung Stützmauer Löberensteig Zug, Treppenaufgang
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
2920.01 Instandsetzung Stützmauer Löberensteig Zug
2.4 Aufteilung in Lose?
Nein
2.5 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45222000 - Oberbauarbeiten, ausser Brücken, Tunnels, Schächte und Unterführungen,
45330000 - Installateurarbeiten
Baukostenplannummer (BKP): 211 - Baumeisterarbeiten
2.6 Detaillierter Projektbeschrieb
Der historische Treppenaufgang aus Naturstein wird analog dem heutigen Treppenaufgang rekonstruiert. Art und Abmessung der verwendeten Natursteine sollen dem heutigen Steinbild entsprechen. Die ursprüngliche Brüstungshöhe von ca. 0,82 m wird auf 0,9 m erhöht, so dass die Anforderungen der bfu eingehalten sind.
2.7 Ort der Ausführung
Stadt Zug
2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 21. Oktober 2019, Ende: 21. August 2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein
2.9 Optionen
Nein
2.10 Zuschlagskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
2.11 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.12 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.13 Ausführungstermin
Beginn 3. Februar 2020 und Ende 30. April 2020
3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
3.10 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.11 Gültigkeit des Angebotes
10 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch,
oder zu beziehen von folgender Adresse:
Baudepartement Stadt Zug, zu Hdn. von Claudius Berchtold, Gubelstrasse 22, 6301 Zug, Schweiz, Telefon 058 728 97 12, E-Mail: vergabewesen@stadtzug.ch, URL www.stadtzug.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 13. September 2019 bis 21. Oktober 2019
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
4. Andere Informationen
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
Zug, 13. September 2019 Baudepartement Stadt Zug
37

867279

Ausschreibung

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudepartement der Stadt Zug
Beschaffungsstelle/Organisator: Baudepartement der Stadt Zug, zu Hdn. von Claude Duvaud, Gubelstrasse 22, 6300 Zug, Schweiz, E-Mail: claude.duvaud@stadtzug.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
19. September 2019
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 4. Oktober 2019, Uhrzeit: 14.00
1.5 Datum der Offertöffnung
7. Oktober 2019, Uhrzeit: 16.00
1.6 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.7 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.8 Auftragsart
Bauauftrag
1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Nein
2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel der Beschaffung
Neue Schmutz- und Regenwasserleitung GS 173, Zug
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
3198
2.4 Aufteilung in Lose?
Nein
2.5 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45000000 - Bauarbeiten
Normpositionen-Katalog (NPK): 111 - Regiearbeiten,
112 - Prüfungen,
113 - Baustelleneinrichtung,
117 - Abbrüche und Demontagen,
151 - Bauarbeiten für Werkleitungen,
161 - Wasserhaltung,
171 - Pfähle,
221- Fundationsschichten für Verkehrsanlagen,
222 - Pflästerungen und Abschlüsse,
223 - Belagsarbeiten,
237 - Kanalisationen und Entwässerungen,
411 - Werkleitungen für Wasser und Gas
2.6 Detaillierter Projektbeschrieb
Das Projekt umfasst den Neubau einer Schmutz- und Regenabwasserleitung inkl. einer Schmutzabwasser-Pumpendruckleitung mit Pumpenschacht.
Das Abwasser der bestehenden Mischwasserleitung wird in den neuen Pumpenschacht abgeleitet und in den höher gelegenen GVRZ- Kanal gepumpt. Parallel zur neuen Pumpendruckleitung werden für die Entwässerung vom GS 173 zwei neue Freispiegelleitungen für das Schmutz- und Regenabwasser erstellt.
2.7 Ort der Ausführung
Zug
2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
12 Monate nach Vertragsunterzeichnung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein
2.9 Optionen
Nein
2.10 Zuschlagskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
2.11 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.12 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.13 Ausführungstermin
Beginn 25. November 2019
3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
3.10 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.11 Gültigkeit des Angebotes
12 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
4. Andere Informationen
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
Zug, 13. September 2019 Baudepartement der Stadt Zug
37

867280

Ausschreibung

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Luegeten AG
Beschaffungsstelle/Organisator: Luegeten AG, Luegetenstrasse 10, 6313 Menzingen, Schweiz, E-Mail: luegeten@naumann-partner.ch, URL www.luegeten.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Naumann und Partner AG, Mühlegasse 18, 6340 Baar, Schweiz, E-Mail: luegeten@naumann-partner.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
20. September 2019
Bemerkungen: Bestandteil der Ausschreibungsunterlagen
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 11. Oktober 2019, Uhrzeit: 12.00, Spezifische Fristen und Formvorschriften: Bestandteil der Ausschreibungsunterlagen
1.5 Datum der Offertöffnung
11. Oktober 2019, Uhrzeit: 14.00, Bemerkungen: nicht öffentlich
1.6 Art des Auftraggebers
Andere Träger kantonaler Aufgaben
1.7 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.8 Auftragsart
Bauauftrag
1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Nein
2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel der Beschaffung
Sanierung und Nutzungsanpassungen, Luegeten, Zentrum für Pflege und Betreuung, 6313 Menzingen
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
2016-02
2.4 Aufteilung in Lose?
Nein
2.5 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45210000 - Bauleistungen im Hochbau,
45215213 - Bau von Pflegeheimen
Baukostenplannummer (BKP): 421 - Gärtnerarbeiten,
423 - Ausstattungen, Geräte,
462 - Kleine Kunstbauten,
463 - Oberbau,
464 - Entwässerung,
465 - Werkleitungen und Kanalisationen
2.6 Detaillierter Projektbeschrieb
Die Luegeten ist ein Alters- und Pflegeheim und bietet gebrechlichen, pflegebedürftigen und dementen Menschen eine auf sie zugeschnittene Betreuung. Die Sanierung und Nutzungsanpassung soll eine höhere Attraktivität für die 62 Bewohnerinnen und Bewohner, die Gäste sowie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewirken. Ziel ist, dass durch ein wirtschaftliches und finanziell tragbares Bauprojekt die Wettbewerbsfähigkeit für das Pflegezentrum zukünftig gewährleistet ist.
Der Neubau wird im Norden nahe zur Strasse gesetzt, dies ermöglicht im Süden einen grossen und gut besonnten Gartenbereich mit verschiedenen Aufenthalts- und Begegnungszonen. Der Neubau verbindet sich sehr direkt und fliessend mit dem Bestand. Im Bestandsgebäude werden notwendige und gezielte Eingriffe für Nutzungsanpassungen vorgenommen. Die Wohngruppen im Bestandsgebäude erhalten so nach Süden attraktive Wohn- und Aufenthaltsräume, die sich zusätzlich mit den Loggien zum Garten öffnen.
2.7 Ort der Ausführung
6313 Menzingen
2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 1. Oktober 2018, Ende: 31. Dezember 2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein
2.9 Optionen
Nein
2.10 Zuschlagskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
2.11 Werden Varianten zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Bestandteil der Ausschreibungsunterlagen
2.12 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.13 Ausführungstermin
Bemerkungen: Bestandteil der Ausschreibungsunterlagen
3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
3.10 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.11 Gültigkeit des Angebotes
9 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
4. Andere Informationen
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, An der Aa, 6300 Zug, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist in dreifacher Ausfertigung einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.
Menzingen, 13. September 2019 Luegeten AG
37

867282

Ausschreibung

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudepartement Stadt Zug
Beschaffungsstelle/Organisator: Baudepartement Stadt Zug, zu Hdn. von Claudius Berchtold, Gubelstrasse 22, 6301 Zug, Schweiz, Telefon 058 728 97 12, E-Mail: vergabewesen@stadtzug.ch, URL www.stadtzug.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
3. Oktober 2019
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 21. Oktober 2019, Uhrzeit: 16.00
1.5 Datum der Offertöffnung
21. Oktober 2019, Uhrzeit: 16.30, Ort: Baudepartement Stadt Zug
1.6 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.7 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.8 Auftragsart
Bauauftrag
1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Nein
2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel der Beschaffung
Instandsetzung Stützmauer Löberensteig Zug, Treppenaufgang
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
2920.01 Instandsetzung Stützmauer Löberensteig Zug
2.4 Aufteilung in Lose?
Nein
2.5 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45222000 - Oberbauarbeiten, ausser Brücken, Tunnels, Schächte und Unterführungen,
45330000 - Installateurarbeiten
Baukostenplannummer (BKP): 211 - Baumeisterarbeiten
2.6 Detaillierter Projektbeschrieb
Der historische Treppenaufgang aus Naturstein wird analog dem heutigen Treppenaufgang rekonstruiert. Art und Abmessung der verwendeten Natursteine sollen dem heutigen Steinbild entsprechen. Die ursprüngliche Brüstungshöhe von ca. 0,82 m wird auf 0,9 m erhöht, so dass die Anforderungen der bfu eingehalten sind.
2.7 Ort der Ausführung
Stadt Zug
2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 21. Oktober 2019, Ende: 21. August 2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein
2.9 Optionen
Nein
2.10 Zuschlagskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
2.11 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.12 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.13 Ausführungstermin
Beginn 3. Februar 2020 und Ende 30. April 2020
3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
3.10 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.11 Gültigkeit des Angebotes
10 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch,
oder zu beziehen von folgender Adresse:
Baudepartement Stadt Zug, zu Hdn. von Claudius Berchtold, Gubelstrasse 22, 6301 Zug, Schweiz, Telefon 058 728 97 12, E-Mail: vergabewesen@stadtzug.ch, URL www.stadtzug.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 13. September 2019 bis 21. Oktober 2019
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
4. Andere Informationen
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
Zug, 13. September 2019 Baudepartement Stadt Zug
37

867279

Ausschreibung

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Baudepartement der Stadt Zug
Beschaffungsstelle/Organisator: Baudepartement der Stadt Zug, zu Hdn. von Claude Duvaud, Gubelstrasse 22, 6300 Zug, Schweiz, E-Mail: claude.duvaud@stadtzug.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
19. September 2019
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 4. Oktober 2019, Uhrzeit: 14.00
1.5 Datum der Offertöffnung
7. Oktober 2019, Uhrzeit: 16.00
1.6 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.7 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.8 Auftragsart
Bauauftrag
1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Nein
2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel der Beschaffung
Neue Schmutz- und Regenwasserleitung GS 173, Zug
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
3198
2.4 Aufteilung in Lose?
Nein
2.5 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45000000 - Bauarbeiten
Normpositionen-Katalog (NPK): 111 - Regiearbeiten,
112 - Prüfungen,
113 - Baustelleneinrichtung,
117 - Abbrüche und Demontagen,
151 - Bauarbeiten für Werkleitungen,
161 - Wasserhaltung,
171 - Pfähle,
221- Fundationsschichten für Verkehrsanlagen,
222 - Pflästerungen und Abschlüsse,
223 - Belagsarbeiten,
237 - Kanalisationen und Entwässerungen,
411 - Werkleitungen für Wasser und Gas
2.6 Detaillierter Projektbeschrieb
Das Projekt umfasst den Neubau einer Schmutz- und Regenabwasserleitung inkl. einer Schmutzabwasser-Pumpendruckleitung mit Pumpenschacht.
Das Abwasser der bestehenden Mischwasserleitung wird in den neuen Pumpenschacht abgeleitet und in den höher gelegenen GVRZ- Kanal gepumpt. Parallel zur neuen Pumpendruckleitung werden für die Entwässerung vom GS 173 zwei neue Freispiegelleitungen für das Schmutz- und Regenabwasser erstellt.
2.7 Ort der Ausführung
Zug
2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
12 Monate nach Vertragsunterzeichnung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein
2.9 Optionen
Nein
2.10 Zuschlagskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
2.11 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.12 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.13 Ausführungstermin
Beginn 25. November 2019
3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
3.10 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.11 Gültigkeit des Angebotes
12 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
4. Andere Informationen
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.
Zug, 13. September 2019 Baudepartement der Stadt Zug
37

867280

Ausschreibung

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Luegeten AG
Beschaffungsstelle/Organisator: Luegeten AG, Luegetenstrasse 10, 6313 Menzingen, Schweiz, E-Mail: luegeten@naumann-partner.ch, URL www.luegeten.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Naumann und Partner AG, Mühlegasse 18, 6340 Baar, Schweiz, E-Mail: luegeten@naumann-partner.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
20. September 2019
Bemerkungen: Bestandteil der Ausschreibungsunterlagen
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 11. Oktober 2019, Uhrzeit: 12.00, Spezifische Fristen und Formvorschriften: Bestandteil der Ausschreibungsunterlagen
1.5 Datum der Offertöffnung
11. Oktober 2019, Uhrzeit: 14.00, Bemerkungen: nicht öffentlich
1.6 Art des Auftraggebers
Andere Träger kantonaler Aufgaben
1.7 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.8 Auftragsart
Bauauftrag
1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen resp. Staatsvertrag
Nein
2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel der Beschaffung
Sanierung und Nutzungsanpassungen, Luegeten, Zentrum für Pflege und Betreuung, 6313 Menzingen
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
2016-02
2.4 Aufteilung in Lose?
Nein
2.5 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45210000 - Bauleistungen im Hochbau,
45215213 - Bau von Pflegeheimen
Baukostenplannummer (BKP): 421 - Gärtnerarbeiten,
423 - Ausstattungen, Geräte,
462 - Kleine Kunstbauten,
463 - Oberbau,
464 - Entwässerung,
465 - Werkleitungen und Kanalisationen
2.6 Detaillierter Projektbeschrieb
Die Luegeten ist ein Alters- und Pflegeheim und bietet gebrechlichen, pflegebedürftigen und dementen Menschen eine auf sie zugeschnittene Betreuung. Die Sanierung und Nutzungsanpassung soll eine höhere Attraktivität für die 62 Bewohnerinnen und Bewohner, die Gäste sowie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewirken. Ziel ist, dass durch ein wirtschaftliches und finanziell tragbares Bauprojekt die Wettbewerbsfähigkeit für das Pflegezentrum zukünftig gewährleistet ist.
Der Neubau wird im Norden nahe zur Strasse gesetzt, dies ermöglicht im Süden einen grossen und gut besonnten Gartenbereich mit verschiedenen Aufenthalts- und Begegnungszonen. Der Neubau verbindet sich sehr direkt und fliessend mit dem Bestand. Im Bestandsgebäude werden notwendige und gezielte Eingriffe für Nutzungsanpassungen vorgenommen. Die Wohngruppen im Bestandsgebäude erhalten so nach Süden attraktive Wohn- und Aufenthaltsräume, die sich zusätzlich mit den Loggien zum Garten öffnen.
2.7 Ort der Ausführung
6313 Menzingen
2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 1. Oktober 2018, Ende: 31. Dezember 2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein
2.9 Optionen
Nein
2.10 Zuschlagskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
2.11 Werden Varianten zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Bestandteil der Ausschreibungsunterlagen
2.12 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.13 Ausführungstermin
Bemerkungen: Bestandteil der Ausschreibungsunterlagen
3. Bedingungen
3.7 Eignungskriterien
Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
3.10 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.11 Gültigkeit des Angebotes
9 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
4. Andere Informationen
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen, von der Zustellung an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, An der Aa, 6300 Zug, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist in dreifacher Ausfertigung einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.
Menzingen, 13. September 2019 Luegeten AG
37

867282

Bauarbeiten auf der Drälikerstrasse (Kantonsstrasse)

Die Drälikerstrasse in Hünenberg weist im Bereich des Waldes «Zoll-Ischlag» (Abschnitt Zollweid bis Riedhofstrasse) Belagsschäden auf. Eine Sanierung ist deshalb notwendig. Die Arbeiten werden im Auftrag des kantonalen Tiefbauamtes ausgeführt und dauern von Montag, 9. September 2019, bis voraussichtlich Ende September 2019.
Für den Einbau des Deckbelages wird der besagte Strassenabschnitt ab Freitag, 20. September 2019, ab 20.00 Uhr, bis Montag, 23. September 2019, 05.00 Uhr gesperrt. Die Umleitung für den Strassenverkehr erfolgt in beide Richtungen grossräumig über Cham.
Der Rad-/Fussweg ist davon nicht betroffen. Bei ungünstiger Witterung werden die Arbeiten verschoben.

Hünenberg, 6. September 2019 Einwohnergemeinde Hünenberg
Sicherheit und Umwelt

866799

Baugesuch

Auf der Gemeindekanzlei Walchwil liegt zu den Bürozeiten folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
• CSL Partner Architekten AG, Marktgasse 15, 6340 Baar: Abbruch und Ersatzneubau des bestehenden Badehauses, Assek.-Nr. 631a, GS-Nr. 513, Artherstrasse. Einsprachefrist bis und mit 25. September 2019.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) des Kantons Zug im Doppel dem Gemeinderat einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Walchwil, 6. September 2019 Gemeinde Walchwil
Abteilung Bau/Planung

866893

Baugesuch

Auf der Gemeindekanzlei Neuheim, Dorfplatz 5, liegt folgendes Gesuch zur Einsicht auf:
• Roland Sidler, Zugerstrasse 62a, 6314 Unterägeri: Sitzplatzverglasung, Obere Rain- strasse 60, GS-Nr. 779, Assek.-Nr: 534a. Die Profile sind erstellt. Einsprachefrist bis und mit 25. September 2019.
Einsprachen sind gemäss § 45 des kantonalen Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat Neuheim, Dorfplatz 5, 6345 Neuheim, einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Neuheim, 6. September 2019 Abteilung Bau und Planung

866943

Baugesuch

In der Abteilung Planung/Bau/Sicherheit der Einwohnergemeinde Risch, Zentrum Dorfmatt, Rotkreuz liegt zu den Bürozeiten folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
• CSL Partner Architekten AG, Marktgasse 15, Baar: Umbau Einfamilienhaus, Assek.- Nr. 1384a, GS-Nr. 2112, Schlossweg 23, Buonas. Einsprachefrist bis und mit 2. Oktober 2019. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) im Doppel dem Gemeinderat Risch, 6343 Risch einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Rotkreuz, 13. September 2019 Gemeinde Risch
Abteilung Planung/Bau/Sicherheit

867013

Baugesuch

Bei der Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, 6330 Cham, liegt zu den Bürozeiten folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
• Sicherheitsdirektion des Kantons Zug, Bahnhofstrasse 12, 6301 Zug: Ausbau und Optimierung Sicherheitsfunk Feuerwehr, Rettungsdienst, Zivilschutz und Polizei an bestehender Antennenanlage. Lorzenweidstrasse 2, Assek.-Nr. 956a, GS-Nr. 3078. Einsprachefrist bis und mit 25. September 2019.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) dem Gemeinderat im Doppel einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Cham, 6. September 2019 Einwohnergemeinde Cham
Planung und Hochbau

866979

Baugesuch

In der Abteilung Bau und Planung der Einwohnergemeinde Hünenberg liegt zu den Bürozeiten folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
• Jego AG, Totalunternehmer Immobilien, Rothusstrasse 5b, Postfach 144, 6331 Hünenberg: Wind-/Schallschutzverglasung, Eichmattstrasse 105, GS-Nr. 704. Einsprachefrist bis und mit 2. Oktober 2019.
Einsprachen gegen dieses Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Hünenberg, 6331 Hünenberg einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Hünenberg, 13. September 2019 Bau und Planung

867053

Baugesuch

In der Abteilung Bau und Planung der Einwohnergemeinde Hünenberg liegt zu den Bürozeiten folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
• Alfred Müller AG, Neuhofstrasse 10, 6340 Baar; vertreten durch Cerutti Partner Architekten AG, Lindauring 6, 6023 Rothenburg: Wohnüberbauung Wart, St. Wolfgangstrasse/ Sonnhaldenstrasse, GS-Nr. 285, GS-Nr. 1653. Einsprachefrist bis und mit 25. September 2019. Die Profile sind erstellt.
Einsprachen gegen dieses Bauvorhaben sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes im Doppel dem Gemeinderat Hünenberg, 6331 Hünenberg einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Hünenberg, 6. September 2019 Bau und Planung

866710

Baugesuch

Bei der Abteilung Planung und Hochbau, Dorfplatz 6, 6330 Cham, liegt zu den Bürozeiten folgendes Baugesuch zur Einsicht auf:
• Huwiler & Partner Treuhand AG, Zugerstrasse 1, 6330 Cham; Projektverfasserin: Axess Architekten AG, Industriestrasse 8, 6300 Zug: Projektänderung (Austauschpläne): Zwei Mehrfamilienhäuser mit Einstellhalle, Dorfstrasse 18 und 30, Assek.-Nr. 162a und 163a, GS-Nrn. 988 und 987. Einsprachefrist bis und mit 2. Oktober 2019.
Einsprachen sind gemäss § 45 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) dem Gemeinderat im Doppel einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten.

Cham, 13. September 2019 Einwohnergemeinde Cham
Planung und Hochbau

867067